Kyra Groh

 4.3 Sterne bei 288 Bewertungen

Lebenslauf von Kyra Groh

Kyra Groh wurde im September 1990 im hessischen Seligenstadt geboren. Sie besuchte dort Kindergarten (Mäusegruppe), Grundschule (Klasse b) und Gymnasium (stark in Deutsch, mies in Mathe). Nach dem Abitur 2009 studierte sie an der Justus-Liebig-Uni in Gießen Geschichte und Fachjournalistik Geschichte. Die Rohfassung ihres Debüts "Pinguine leben nur einmal" entstand im ersten Semester ihres Studiums. Nach dem Studium begann sie ein Text-Praktikum in einer Frankfurter Werbeagentur, wo sie seit Februar 2013 fest als Texterin arbeitet.

Alle Bücher von Kyra Groh

Pinguine lieben nur einmal

Pinguine lieben nur einmal

 (100)
Erschienen am 16.09.2013
Halb drei bei den Elefanten

Halb drei bei den Elefanten

 (64)
Erschienen am 18.08.2014
Mitfahrer gesucht - Traummann gefunden

Mitfahrer gesucht - Traummann gefunden

 (68)
Erschienen am 06.11.2017
Tage zum Sternepflücken

Tage zum Sternepflücken

 (53)
Erschienen am 14.03.2016
Mitfahrer gesucht - Traummann gefunden

Mitfahrer gesucht - Traummann gefunden

 (0)
Erschienen am 01.12.2017
Tage zum Sternepflücken: Roman

Tage zum Sternepflücken: Roman

 (0)
Erschienen am 14.03.2016
Tage zum Sternepflücken

Tage zum Sternepflücken

 (3)
Erschienen am 14.03.2016

Neue Rezensionen zu Kyra Groh

Neu

Rezension zu "Mitfahrer gesucht - Traummann gefunden" von Kyra Groh

Eine Geschichte mit viel Wortwitz und Charme
Naburavor 12 Tagen

In „Mitfahrer gesucht – Traummann gefunden“ von Kyra Groh macht sich Romy auf dem Weg von ihrer Heimat Hamburg in ihre Wahlheimat Frankfurt, wo sie gerade erst mit Flo zusammengezogen ist. Als Mitfahrgelegenheit hatte sie eigentlich nur eine Person eingeplant – doch Leon muss kurzfristig seinen Hund mitnehmen und die Fahrt wird zu einem kleinen Abenteuer. Danach geht Leon Romy nicht mehr aus dem Kopf, und durch einen Zufall kommt es zum Wiedersehen. Aber eigentlich sollte das doch egal sein, denn Romy ist schließlich glücklich mit Flo – oder? Ich mag den Schreibstil von Kyra Groh sehr, der mich auch in diesem Buch wieder bestens unterhalten konnte. Die Autorin setzt sich mit dem Thema fremd verlieben in einer Beziehung auseinander. Hier ist meine Meinung die gleiche wie beim Vorgänger „Tage zum Sternepflücken“, der ein ähnliches Szenario mit vertauschten Rollen bietet – für mich ist Fremdgehen ein No Go, aber mir wurde begreiflich gemacht, warum die Charaktere entsprechend handeln. Wegen besagter Ähnlichkeit habe ich die Lektüre immer wieder verschoben, doch trotz kleiner Längen hat es sich für mich gelohnt, diese Geschichte mit viel Wortwitz und Charme zu lesen!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Pinguine lieben nur einmal" von Kyra Groh

Viele Umwege für die Liebe
KatjaGrafvor 3 Monaten

Feli und Jonas wohnen im gleichen Haus - und verlieben sich. 


Was einfach beginnt, ist am Ende so unfassbar kompliziert. Kyra Groh ist bekannt dafür, ihre Protagonisten immer wieder durch die Hölle zu schicken, zumindest in Sachen Liebe und sie findet immer wieder Umwege. So auch in Pinguine lieben nur einmal, wo Feli sich einfach nicht damit abfinden kann, dass Jonas schon einmal eine Freundin hatte. Blind - wie er selbst. Ist da eine bestimmte Verbindung zwischen Blinden? Immer wieder hat Feli das Gefühl in der falschen Liga zu spielen und einfach nicht in das Leben des attraktiven Jonas zu passen. 

Ich liebe den Schreibstil von Kyra Groh, häufig ist sie unfassbar witzig, findet Wortneuschöpfungen und lässt uns gerne mal über uns selber lachen. In diesem Buch hat mir diese Leichtigkeit gefehlt sowie die humorvollen Ideen. 

Trotzdem ist das Buch ein typischer Roman von Kyra Groh, der nicht einfach eine simple Liebesgeschichte erzählt. Nein, ein bisschen kompliziert darf es schon sein und ein Hauch Dramatik gehört schließlich auch dazu. 


Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Pinguine lieben nur einmal" von Kyra Groh

Einfach toller Roman
Windrosevor 9 Monaten

Es war mein erstes Buch von Kyra Groh und mit Sicherheit nicht mein letztes. Ich war von der ersten Seite an begeistert von der Geschichte und allen voran von dem Erzählstil.

Die Autorin schreibt sehr flott und lebensnahe. Die Protagonistin Feli ist wunderbar "unperfekt" und man mag sie sofort mit all ihren Ecken und Kanten. Auch Janosch ist toll gezeichnet. Bei ihm hat mich einzig im Mittelteil gestört, wie er mit Feli umgeht, während seine Ex dabei ist. Das ist dann auch das einzige Manko, das ich an dem Buch sehe: das Ende ist mir zu friedlich. Da hätte man noch ein bisschen mehr rausholen können.

Alles in allem aber verdiente 5 Sterne, weil ich einfach so toll unterhalten wurde und richtig Lust auf weitere Bücher der Autorin habe.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 368 Bibliotheken

auf 84 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 11 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks