Kyra Kauffmann

 4,7 Sterne bei 3 Bewertungen
Autor von Jod, Natürlich high und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Kyra Kauffmann

Kyra Kauffmann, Jahrgang 1971, studierte Volkswirtschaftslehre in Köln. Danach arbeitete sie mehrere Jahre in verschiedenen Stabs- und Führungspositionen, insbesondere im Bankwesen. Durch eine eigene Burnout-Erfahrung kam sie zur Naturheilkunde und ist seit 2005 in Hofheim/Taunus als Heilpraktikerin in eigener Praxis tätig. Ihre Praxisschwerpunkte sind die Diagnostik und Therapie von Stoffwechsel- und immunologischen Erkrankungen sowie Präventionsmedizin. Neben ihrer Praxistätigkeit bildet sie Ärzte und Heilpraktiker in modernen naturheilkundlichen Verfahren aus. Regelmäßig veröffentlicht Kyra Hoffmann Artikel in verschiedenen Fachzeitschriften und ist als Referentin in der Erwachsenenbildung tätig.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Der Histamin-Irrtum (ISBN: 9783867312387)

Der Histamin-Irrtum

Neu erschienen am 15.02.2021 als Buch bei VAK.

Alle Bücher von Kyra Kauffmann

Cover des Buches Jod (ISBN: 9783958141186)

Jod

 (2)
Erschienen am 20.03.2019
Cover des Buches Natürlich high (ISBN: 9783958141124)

Natürlich high

 (1)
Erschienen am 22.01.2020
Cover des Buches Der Histamin-Irrtum (ISBN: 9783867312387)

Der Histamin-Irrtum

 (0)
Erschienen am 15.02.2021
Cover des Buches Eltern werden 40+ (ISBN: 9783867312325)

Eltern werden 40+

 (0)
Erschienen am 04.06.2020

Neue Rezensionen zu Kyra Kauffmann

Neu
Cover des Buches Natürlich high (ISBN: 9783958141124)brenda_wolfs avatar

Rezension zu "Natürlich high" von Kyra Kauffmann

Glückshormone und Wohlbefinden
brenda_wolfvor einem Jahr

Inhalt:
Burnout, Depressionen, Antriebslosigkeit – viele der weit verbreiteten psychischen Probleme sind auf einen Mangel an den Neurotransmittern Serotonin, Dopamin, Noradrenalin und GABA zurückzuführen. Verantwortlich für die unzureichende Bildung dieser Glückshormone sind Ernährungsfehler, Bewegungsmangel und unnatürliche Lichtverhältnisse. Mit dem wissenschaftlich fundierten Selbsttest der Heilpraktiker Kyra und Sascha Kauffmann kann ein Botenstoffmangel bestimmt werden. Bestimmte Lebensstilveränderungen und Behandlungsmethoden helfen, die körpereigenen Hormone zu aktivieren, um dauerhaft Energie und Lebensfreude zurückzugewinnen.

Meine Meinung:
Auf so ein Buch habe ich schon lange gewartet!

Worum geht es in diesem Buch? Es geht darum, wie in unserem Gehirn durch biochemische Prozesse Glücksempfinden und Glücksgefühle entstehen. Die beiden Autoren Kyra und Sascha Kauffmann verraten uns, wie wir es erreichen, in einen Natürlichen-High-Zustand zurückzufinden und wie das für jeden von uns auch tatsächlich praktisch umzusetzen ist.

Tatsächlich leiden viele Menschen an einem Glückhormonmangel und greifen dann als letztem Strohhalm zu Psychopharmaka, die in die Biochemie des Gehirns eingreifen und die Emotionen verändern. Der Psychopillenmarkt boomt wie noch nie. Die Autoren raten dringend vom Griff zu Psychostimmulanzien ab, da die Gefahr der Entwicklung einer körperlichen Abhängigkeit besteht. Doch es gibt auch einen anderen Weg. Ohne Nebenwirkungen! Davon schreiben die beiden Heilpraktiker Kyra und Sascha Kauffmann. Das Buch ist übrigens auch für den Laien gut verständlich.

Ich habe „Natürlich high“ mit wachsendem Interesse gelesen und einiges ausgetestet. Und ich habe erfahren, welche Botenstoffe für meine Glückshormone verantwortlich sind.
Serotonin - Es macht gute Laune, Optimismus und ein gesundes Selbstbewusstsein
Dopamin - Es ist verantwortlich für den Entdeckerdrang, erhöht die Wahrnehmungsfähigkeit und Aufmerksamkeit
Noradrenalin - Es produziert Durchhaltevermögen, Konzentration, Energie und ein gutes Gedächtnis
GABA (Gamma-Amino-Buttersäure)- Es sorgt für Entspannung, guten Schlaf und Mut.

Außerdem empfehlen die Autoren die Low-Carb-Ernährung als optimale Ernährungsform. Unverständlich, dass die DGE immer noch High-Carb-Ernährung favorisiert und nicht auf die aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse entsprechend reagiert, und dass vor dem Hintergrund einer starken Zunahme von krankhaftem Übergewicht und Diabetes Typ II und das auch schon bei Kindern.

Überrascht hat mich, die Wichtigkeit einer ausreichende Jodversorgung. Ich fürchte, da bin ich, wie die meisten Menschen, schlicht unterversorgt. Die Verwendung von jodiertem Speisesalz ist für die Abdeckung des täglichen Bedarfs völlig unzureichend. Auch von Folatmangel hatte ich bis lang noch nie was gehört. Dabei gilt Folatmangel schon lange als Risikofaktor für Depressionen. Die Autoren schreiben, dass Folat entscheiden für den Dopamin-, Noradrenalin- und Serotoninaufbau entscheidend ist. Und genau diese Botenstoffe sind ja für unser Wohlbefinden verantwortlich.

Und das ist noch lange nicht alles, es geht auch um Stress, um Bewegung, um unsere Mitochondrien, Vitamin D, verschiedene Unverträglichkeiten. Also einfach lesen!!!

Es gibt in dem Buch übrigens auch einen Selbsttest. Und sehr anschauliche Listen zu den einzelnen Glückhormonnährstoffen. Auch das 8 Wochen-Programm ist unbedingt zu empfehlen.

Ein absolut tolles Nachschlagewerk. Aber wie bei allem, sollte man nicht leichthin alles schlucken. Man sollte vor allem seinen Körper beobachten, brauche ich das wirklich, tut es mir gut. Das ist entscheidend und zugleich mein Rat.

Fazit: Ich kann „Natürlich high“ uneingeschränkt empfehlen. Ich werde es immer mal wieder zur Hand nehmen und nachlesen.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Jod. Schlüssel zur Gesundheit. (ISBN: 9783958140172)Klusis avatar

Rezension zu "Jod. Schlüssel zur Gesundheit." von Kyra Kauffmann

Jod - Schlüssel zur Gesundheit
Klusivor 4 Jahren

Ein ganzes Buch, 178 Seiten stark, über Jod? Ich muss gestehen, dass mein Wissen bezüglich dieses Elements bisher sehr gering war. Mir war bewusst, dass Deutschland ein Jodmangel-Land ist und dass aus diesem Grund Salz und damit diverse Lebensmittel jodiert werden. Die Informationen zum Jodbedarf sind oft recht undurchsichtig. Jod wird für die Schilddrüse gebraucht, so weit war mir das klar, allerdings sollte bei "Hashimoto Thyreoiditis", einer Schilddrüsenkrankheit, die gerade in letzter Zeit häufig von sich reden macht, angeblich kein Jod zu sich genommen werden. Empfehlungen gibt es viele, aber wenn ich dem Buch glauben darf, sind auch viele falsche Informationen dabei.
Die Autoren haben eine große Menge an Wissen zusammengetragen und geben in ihrem Buch auf viele Fragen Antworten. Ich habe gestaunt, für welche Vorgänge und Organe im menschlichen Körper Jod benötigt wird und welche gesundheitlichen Störungen ein Mangel auslösen kann. Die Aussagen der Autoren sind kompetent, und es fließt das Wissen verschiedener Wissenschaftler, die sich ausgiebig mit dem Thema "Jod" beschäftigt haben, in das Buch mit ein. Auch Bedenken bezüglich einer Jod-Einnahme werden angesprochen und Tipps zur Vorgehensweise gegeben, was ich sehr hilfreich finde.
Informiert bin ich, zumindest theoretisch, nun bestens. Nun stellt sich jedoch die Frage, wie und wo finde ich im Ernstfall einen Arzt, der die Meinung der Autoren teilt und mich in deren Sinn behandelt? Das hier vermittelte Wissen klingt verständlich und logisch, aber mir ist klar, dass es zum aktuellen Zeitpunkt nicht allzu weit verbreitet ist, und es gibt auch viele Gegenstimmen, die ihren Standpunkt ebenfalls mit starken Argumenten untermauern. Letztendlich bleibt jedem einzelnen nur, sich selbst ein Bild zu machen, zu vergleichen und seinen individuellen Weg durch den Informationsdschungel und zur optimalen Gesundheit zu finden.

Mich hat dieses Buch beeindruckt und mir eine Menge an neuem Wissen beschert. Es zeigt, wie wichtig es ist, sich aktiv mit Themen rund um die Gesundheit zu befassen und zu informieren. Diesbezüglich ist das Buch ein wichtiger Ratgeber, den ich sicher noch öfter zur Hand nehmen werde. Gewünscht hätte ich mir ein Sachregister, denn dieses würde ein rasches Auffinden der gewünschten Fakten und Informationen erleichtern. Da dieses fehlt, muss ich mich am Inhaltsverzeichnis orientieren und jedes Mal umständlich durch die Seiten wühlen, wenn ich spontan mal nach einer bestimmten Antwort suche. 

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

Worüber schreibt Kyra Kauffmann?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks