Kyril Bonfiglioli Nimm das Ding da weg!: Ein Fall für Mortdecai, den Teilzeitgauner (Charlie-Mortdecai-Reihe 1)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nimm das Ding da weg!: Ein Fall für Mortdecai, den Teilzeitgauner (Charlie-Mortdecai-Reihe 1)“ von Kyril Bonfiglioli

In dieser berühmten Buchvorlage zu Johnny Depps meisterhafter Komödie »Mortdecai – Der Teilzeitgauner« steckt der Kunsthändler Charlie Mortdecai bis zu seinen aristokratischen Ohren in Schulden und muss in weniger als einer Woche satte acht Millionen Pfund auftreiben, wenn er das Familienanwesen und seine luxuriöse Gattin nicht verlieren möchte. Da verschwindet ein bekanntes Goya-Gemälde unter mysteriösen Umständen – mit der dafür ausgesetzten Belohnung wären mit einem Schlag alle Sorgen vergessen. Gemeinsam mit seinem treuen Diener begibt sich Mortdecai auf einen rasanten Wettlauf um den Globus ...

Skurriler und rasanter Krimi

— Becky_Bloomwood
Becky_Bloomwood
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Skurriler und rasanter Krimi

    Nimm das Ding da weg!: Ein Fall für Mortdecai, den Teilzeitgauner (Charlie-Mortdecai-Reihe 1)
    Becky_Bloomwood

    Becky_Bloomwood

    01. August 2017 um 22:02

    Auf Nimm das Ding da weg!: Ein Fall für Mortdecai, den Teilzeitgauner aufmerksam wurde ich durch den Film mit Johnny Depp in der Hauptrolle (siehe Cover) und die Geschichte klang so skurril, dass ich unbedingt das Buch lesen wollte. Eine gute Entscheidung!Kyril Bonfiglioli erzählt vom Kunsthändler Charlie Mortdecai, der den Begriff "Kunsthandel" recht dehnbar sieht. Er ist vielmehr ein Gauner, der durch teilweise kuriose Art und Weise an die gewünschten Objekte kommt. Dadurch, dass nicht immer alles legal abläuft, wird es in Mortdecais Leben nie langweilig - wie auch, wenn ihm ständig jemand nach dem Leben trachtet. Ein großer Coup bringt ihn diesmal auf einen abenteuerlichen Roadtrip.Wenn ein Buch schon Nimm das Ding da weg! heißt, kann einem eigentlich nur eine überdrehte Geschichte erwarten und diese liefert Kyril Bonfiglioli auch. Ich habe mich köstlich über Mortdecai, diesen selbstverliebten, arroganten, wortgewandten, aber tatsächlich auch mitfühlenden Typen, amüsiert und das Buch regelrecht verschlungen. Die Sprache ist frech, direkt und immer lustig. Die Geschichte prescht regelrecht voran und wirkt mehr als einmal recht überzogen; manchmal dachte ich auch "nicht das jetzt auch noch" - allerdings ist auch die Hauptfigur so überzeichnet, dass das alles wieder zusammen passt. Nimm das Ding da weg! endet für meinen Geschmack recht überraschend mitten in der Geschichte. Bis dahin fühlte ich mich aber sehr gut unterhalten und ich bin nicht abgeneigt, noch weiteres von Mortdecai zu lesen, sofern es mir mal in die Hände fällt. Den Film habe ich immer noch nicht gesehen, aber ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Johnny Depp diesen exzentrischen Kunsthändler gut verkörpert (Exzentrik ist ja Johnnys Ding...). Wer solche Figuren mag, wird Nimm das Ding da weg! sicherlich genauso gern lesen wie ich.

    Mehr