László Mérö

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(5)
(3)
(0)
(0)

Bekannteste Bücher

Optimal entschieden?

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Grenzen der Vernunft

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Logik der Unvernunft

Bei diesen Partnern bestellen:

Habits of Mind

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Logik der Unvernunft" von László Mérö

    Die Logik der Unvernunft
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    29. April 2009 um 15:31 Rezension zu "Die Logik der Unvernunft" von László Mérö

    Das Buch schneidet eine Unmenge von Themen und Sachgebieten an und bringt sie in Verbindung mit der Spieltheorie. Das liefert eine ganze Anzahl von interessanten Einsichten und neuen Erklärungen zu alten Problemen, läßt auf der anderen Seite aber den roten Faden nicht mehr wirklich konsequent durchscheinen. Die Themenbereiche, die vom Autoren besprochen werden, reichen von der Logik und Mathematik über Psychologie, Wirtschaftssysteme und Teilchenphysik bis hin zu Erkenntnistheorien. Von Kommunismus und Kapitalismus über Quanten ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Logik der Unvernunft" von László Mérö

    Die Logik der Unvernunft
    tvb

    tvb

    14. September 2008 um 09:59 Rezension zu "Die Logik der Unvernunft" von László Mérö

    Das ist ein tooles Buch über klassische Entscheidungsdilemmata. Der ersteinmal etwas frustrierende aber systematisch und sauber nachgewisene Ratschlag, in Situationen der Unsicherheit den Zufall entscheiden zu lassen um die Chancen zu optimieren: alleine das lohnt es schon.

  • Rezension zu "Die Logik der Unvernunft" von László Mérö

    Die Logik der Unvernunft
    LoK

    LoK

    21. November 2006 um 09:44 Rezension zu "Die Logik der Unvernunft" von László Mérö

    Das Buch macht klar, welche unterschiedlichen Verhandlungssituationen es im Leben gibt und wie die "Mitspieler" darauf reagieren. Nicht umsonst haben in den letzten Jahren einige Spieltheoretiker den Nobelpreis für Wirtschaft erhalten. Es ist eine hervorragende Einführung in die Mathematik von Verhandlungssituationen. Ein Muss für jeden, der privat (z.B. mit seinen Kindern oder Ehepartner) oder geschäftlich verhandeln muss.