László Németh Abscheu. Roman

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Abscheu. Roman“ von László Németh

Unüberwindliche Abscheu empfindet Nelli Kárász schon nach kurzer Ehezeit, alles in ihr sträubt sich gegen das lebenslustig leichtfertige Naturell ihres Mannes Sanyi, gegen die mehr als lästige Gemeinschaft von Tisch und Bett. Je drängender sich der vitale Großbauernsohn um die Gunst seiner vielbewunderten Frau bemüht, desto schroffer kehrt sie, die herbe Schönheit von adliger Herkunft, das Spröde ihres Wesens hervor. Bewusst erstickt sie in sich alle weiblichen Regungen, erstarrt in feindseliger Frigidität. Körperlicher Ekel und seelisches Grauen in einer Ehe, wo männlicher Besitzerstolz und sexuelle Begierde auf zähneknirschendes Sich-Fügen treffen, vereiteln menschliche Annäherung und gegenseitiges Verstehen. Als eines Nachts der sogar noch im Krankenbett potente Gatte sich mit Gewalt sein eheliches Recht zu verschaffen trachtet, entladen sich Nellis angestaute Emotionen in einer elementaren Abwehrreaktion: Gewollt-ungewollt trägt sie zum unverhofften Tod ihres Mannes bei. Erst nachdem sie die Skrupel über ihre Schuld verwunden hat, vermag die junge Frau in der wiedergewonnenen Freiheit ihren fehlgeleiteten Gefühlen neue Richtung zu geben. In einem karitativen Tätigsein findet sie zu ihrem wahren Ich.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen