L B Clark Call Out: Jukebox Heroes One

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Call Out: Jukebox Heroes One“ von L B Clark

An unexpected phone call from her best friend’s rock star boyfriend pulls 35-year-old Elizabeth Morgan out of the comfort and safety of her quiet, normal life and into a situation she could never have imagined even in her wildest nightmares. The world as she knows it changes forever in the blink of an eye, forcing her to reassess everything she thought she knew about reality, when she finds herself facing a world where terrorists can sling magic as well as bullets, everyone is both more and less than they seem, and even her own thoughts and feelings are suspect.

sehr konstruierte Story mit magischen Superkräften und Eifersuchtsdramen.

— kattii
kattii
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Super Power und Eifersuchtsdramen

    Call Out: Jukebox Heroes One
    kattii

    kattii

    19. March 2015 um 14:57

    Wo teil 1 noch eine unschuldige Teenie FanFiction Liebesschnulze war, driftet Teil 2 mit nun ein wenig zu sehr ab. Man trifft auf die bekannten Charaktere Dylan, Bryan (die immer noch schwer verliebt sind) und Elizabeth. Das Buch geht spannend los. Dylan ist auf dem Weg mit ihrem Rockstarfreund Bryan Urlaub in Disney zu machen. Doch er wartet vergeblich am Flughafen. Daraufhin meldet er sich bei Dylans bester freundin und Mitbewohnerin Elizabeth, die sofort nach Orlando fliegt. Dort trifft sie auf Bryan's Band-Kumpel London, der bei der Suche helfen will. Denn er besitzt eine besondere Gabe. Eine Art Magie, die ihn Gefühle von anderen spüren lässt.  Die ganze Geschichte ist mir ein wenig zu verworren. Schnell wird klar, dass London und Elizabeth zusammen kommen. Allerdings ist dies ein ständiges (typisches Teenie) hin und her, was sich hauptsächlich um London's Fähigkeiten dreht. Er meint durch seine Gabe Elizabeths Gefühle zu beeinflussen und sie dann ja quasi zu vergewaltigen, und weil die Gefühle ja so stark sind hat ständig irgendwer einen Zusammenbruch, wovor dann wieder jeder geschützt werden soll .... etc etc etc! Natürlich ist an der Entführung von Bryans Freundin die böse Ex von London schuld, die übrigens auch seltsame magische Superkräfte besitzt (denn Dylan wurde nur gekidnapped um Bryan zu foltern und London zu zeigen, dass es seine Schiuld ist)... wie eigentlich auch die halbe Band. Nach der Befreiung Dylans (natürlich auf eigene Faust, ohne Polizei oder ähnliches) kommt dann noch Kontakt zu einem "magischen FBI", was under cover arbeitet.  Eine für mich viel zu konstruierte und recht langweilige Story. Denke weiterhin, die Reihe ist geeignet um (verliebte) Teenies zum Englisch lesen zu bewegen, aber mir waren die Liebes/Eifersuchts/Magie Dramen dann doch too much. 

    Mehr