L.-J. Pyka Delaria - Eine Reise um dein Leben

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 0 Leser
  • 15 Rezensionen
(12)
(4)
(2)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Delaria - Eine Reise um dein Leben“ von L.-J. Pyka

Leyla erfährt an ihrem 18. Geburtstag, dass sie als Fee geboren wurde und plötzlich ändert sich alles. Mithilfe der Elfe Tulip reist sie in ihre eigentliche Heimat Delaria, einem geheimnisvollen Feenreich, um die Welt vor dem Untergang zu bewahren. Denn der finstere König Heradred schickt seinen Sohn Theran um die grausamen Mächte des Orkus zu entfesseln und um dies zu verhindern, muss Leyla die mächtigen Elementkristalle finden....

Einfach nur fantastisch und ich freue mich schon auf den zweiten Teil :D

— Kriegerindeslichts
Kriegerindeslichts

Kriterium 20: Lies ein Buch aus einer Reihe

— Chuckster
Chuckster

Tauche ein in die Welt von Delaria und begleite Leyla auf der Suche nach den magischen Elementkristallen...

— manuk23
manuk23

Trotz eines holprigen Startes ein wundervolles Buch, mit viel Gefühl.

— EllaEclipse
EllaEclipse

Ich habe das Buch gemeinsam mit meiner Tochter gelesen und wir waren beide hin und weg!

— MBeger1973
MBeger1973

Tolle Geschichte um ein junges Mädchen, das erkennen muss, wer sie wirklich ist!

— Lina1995
Lina1995

Tolle Geschichte, die fesselt! Bin gespannt auf den zweiten Teil!

— bigmacz
bigmacz

Stöbern in Fantasy

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Faszinierend-düsterer Fantasyauftakt mit drei ungewöhnlichen Heldinnen, der aber etwas Anlaufzeit benötigt.

ConnyKathsBooks

Die Königin der Schatten - Verbannt

Super Trilogie! Konnte die Bücher nicht aus der Hand legen. Fantasy gekonnt kombiniert mit Moderne.

Isadall

Fallen Queen

Ein gelungener Auftakt und beeindruckendes Debüt mit kleinen Schwächen.

buchlilie

Cainsville - Dunkles Omen

Interessante Hintergrundgeschichte, aber doch mit einigen Längen

lenisvea

Black Dagger - Ewig geliebt

Ich liebe diese Reihe einfach.

michelle_loves_books

Black Dagger Legacy - Tanz des Blutes

Kommt nicht an Band 1 ran.

michelle_loves_books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine fantastische, magische Reise!

    Delaria - Eine Reise um dein Leben
    mrsmeerlancholie

    mrsmeerlancholie

    01. March 2017 um 19:12

    Leyla erfährt an ihrem 18. Geburtstag, dass sie eine Fee ist und damit ändert sich ihr ganzes Leben. Mithilfe der kleinen Elfe Tulip begibt sie sich auf eine Reise, um das Feenreich und die Welt zu retten. Denn diese sind in großer Gefahr. Allein das Cover ist einfach zauberhaft schön! Die Geschichte ist schön geschrieben. Gefällt mir richtig gut. Ich kann mir richtig gut vorstellen, wie Leyla das alles durchlebt und wie es dort überall aussieht. Man fliegt quasi durch das Buch. Es ist nicht zu langatmig geschrieben, wie sonst manch andere. Ich bin sehr gespannt auf Teil 2 und wie Leylas Reise weitergeht. :)

    Mehr
  • Eine spannende magische Reise mit tollen Figuren und anderen fabelhaften Wesen.

    Delaria - Eine Reise um dein Leben
    Vibie

    Vibie

    06. February 2017 um 10:06

    Zum Buch/Handlung: Leylas Geschichte beginnt mit ihrem Leben auf der Erdwelt wo sie ein ganz normales Leben führt, liebevolle Eltern und2 beste Freunde hat.Bis zu ihrem 18 Geburtstag als das dunkle Böse aus der magischen Welt erstmals auf die Erdweltund somit auf Leyla trifft uns so seinen Unheil vollen lauf nimmt.Doch um die Chance zu haben das Böse zu besiegen muss Leyla sich erstmals auf die Suche nach den 4 mächtigen Feenkristallen( Wasser,Erde, Luft und Feuer)begeben um ihre eigene Magie zu kontrollieren und sich als besonderes Feen Wesen zu entfalten.Es gibt 2 Welten: Die Erdwelt und die des magischen Reichs, welches in 3 Landen aufgeteilt ist.Die 3 Landen sind:Delaria (Die Feen und Elfen Welt)- die eigentliche Heimat von Leyla , die Steinernen Landen-wo das böse zu findenund zu beherrschen gilt und das gläserne Meer.Hilfe bekommt sie von der kleinen Elfe Tulip und von Prinz Theran aus den feindlichen steinernen Landes-was sichhier jedoch erst in Laufe der Geschichte ergibt und das Buch zu einem spannenden mystischen Rätsel entwickeln lässt undman hier von Anfang bis ende einfach gerne mitfiebert und man unbedingt mehr lesen möchte. Fazit: Der 1 Band einer Trilogie ist, die eine wundervoll bildlich geschriebene Geschichte voller Magie entstehen lässt.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Delaria - Eine Reise um dein Leben" von L.-J. Pyka

    Delaria - Eine Reise um dein Leben
    LJPyka

    LJPyka

    Meine Lieben,im Mai des letzten Jahres erschien mein erster Fantasy-Roman als E-Book und Taschenbuch auf Amazon: "Delaria - Eine Reise um dein Leben."Klappentext:"Leyla erfährt an ihrem 18. Geburtstag, dass sie als Fee geboren wurde und plötzlich ändert sich alles. Mithilfe der Elfe Tulip reist sie in ihre eigentliche Heimat Delaria, einem geheimnisvollen Feenreich, um die Welt vor dem Untergang zu bewahren. Denn der finstere König Heradred schickt seinen Sohn Theran um die grausamen Mächte des Orkus zu entfesseln und um dies zu verhindern, muss Leyla die mächtigen Elementkristalle finden...."Ich möchte jetzt gerne jemanden von euch damit glücklich machen und verlose 1 Taschenbuch zu "Delaria" :)Wer Interesse hat, der möge bitte einfach hier einen lieben Kommentar hinterlassen. Schreibt mir, warum ihr das Büchlein gerne lesen möchtet! :)Ich würde mich sehr freuen, wenn der Gewinner am Ende der Lektüre auch eine kleine Rezension verfasst :)Bis dahin wünsche ich euch allen ein tolles Wochenende und viel Glück <3

    Mehr
    • 49
  • Zauberhafter Auftakt einer hoffentlich tollen Trilogie :D

    Delaria - Eine Reise um dein Leben
    Kriegerindeslichts

    Kriegerindeslichts

    06. January 2017 um 15:05

    Inhalt:Leyla scheint ein ganz normales Mädchen zu sein, doch in der Nacht zu ihrem 18. Geburtstag tauchen plötzlich Ranken auf ihrem ganzen Körper auf, die nur sie sehen kann. Das bleibt nicht das einzig Merkwürdige, denn an ihrem 18. Geburtstag wird sie von einem unbekannt Wesen angegriffen und erfährt, dass sie eine Fee ist! Nicht irgendeine Fee, sondern der Herrscherspross und die einer königlichen Familie aus dem Feenreich Delaria abstammt.Diese Erkenntnis wirft Leyla total aus der Bahn. Es passieren so viele Dinge und Aufgaben denen sie sich plötzlich Stellen muss. Alles hängt von ihr ab, doch wie soll sie das alles schaffen? Sie kann ihre Magie nicht beherrschen, wurde aus ihrem alten Leben gerissen und soll Kristalle finden, um das Böse aller Bösen nicht aus dem Orkus ausbrechen zulassen. Cover:Das Cover ist wunderschön Gestaltet. Ich kann meine Begeisterung gar nicht zurück halten. Der Wald im Hintergrund und die wunderschöne Blumenwiese passen sehr gut zum Thema des Buches. Die abgebildete junge Frau sieht schön aus und ähnelt einer Fee. Mit ihren roten Haaren und dem weißen Kleid, das nach hinten hin Flügel am Rücken bildet, wirkt sehr harmonisch auf dem Cover. So bald man es in den Händen hält kann man sich auf eine magische und feenhafte Geschichte einstellen. Einfach nur wunderschön und ich freue mich schon auf das Cover vom zweiten Band. Meinung: Vorab möchte ich sagen, dass dies der Erste Band einer Trilogie ist und auch das erste Buch der Autorin. Der Schreibstil ist noch nicht ganz ausgereift und hat noch kleine Fehler zwischen drin. Aber wer bin ich schon, dass ich darüber Urteile? Man merkt, dass es erst der Anfang ist und noch etwas holprig ist. ABER die Geschichte fesselt einen von der ersten bis zur letzten Seite. Ich konnte mich schnell an den Schreibstil gewöhnen und bin ganz in die Welt von Delaria eingetaucht. Ich war von den Wendungen fasziniert und was noch alles auf mich zu kommt. Ich wusste schließlich nicht, was genau auf mich zu kommt. Es gab viele verschiedene Handlungsorte, die schön beschrieben wurden und die ich mir dadurch gut vorstellen konnte. Man merkt, dass viel liebe in diesem Buch steckt.Die ganze Geschichte dreht sich um Leyla, die an ihrem 18, Geburtstag von Zoron angegriffen wird und wodurch ihr ganzes Leben auf den Kopfgestellt wird. Sie erfährt , dass sie eine Fee ist und magische Kräfte hat. Um diese zu beherrschen muss sie die Elementkristalle finden und macht sich mit der kleinen frechen Elfe Tulip auf die Reise. Auch wenn nicht ganz gewollt, begleitet sie der Prinz Theran. Ich möchte nicht zu viel verraten, da ihr am Besten einfach selbst das Buch lest und euch verzaubern lasst. Leyla ist Anfangs natürlich durch einander und weiß gar nicht was passiert. Sie wird aus ihrem Umfeld gerissen und mich sich unmöglichen Dingen stellen. Sie ist eine tolle Person, die sich als mutig erweist und immer mehr dazu lernt. Das einzige, das mich an ihr gestört hat war, dass sie sehr launisch war und Tulip ohne Grund anfährt, obwohl dafür kein Grund besteht. In manchen Situationen hätte sie etwas ruhiger reagieren könne, da ich das in den Momenten nicht grade passend fand. Zum Ende hin erweist sie sich als Gefühlvoll und wächst langsam über sich hinaus. Sie lernt mit der Situation langsam zurecht zu kommen und auch mit ihrer Magie umzugehen, daher bin ich positiv gestimmt und hoffe, dass im zweiten Band Leyla sich noch mehr entwickelt. So was brauch natürlich auch seine Zeit und kann nicht innerhalb eines Kapitels geschehen. Tulip ist mir mit der Zeit ans Herz gewachsen. Mit ihrer vorlauten Klappe und ihrem Temperament, kann man sie einfach nur lieb gewinnen. Ich freue mich schon drauf, sie im zweiten Band wieder zu finden und mit ihr und Leyla das kommende Abenteuer zu bestreiten.Auch Theran hat sich im Laufe der Geschichte entwickelt. Ich verstehe ihn zwar immer noch nicht ganz, aber was noch nicht ist kann noch werden. Von ihm hat man nicht besonders viel Erfahren, außer wo er herkommt und das er der Sohn des steinernen Königs ist. Er erweist sich allerdings als nützlicher Gefährte und Beschützer für Leyla. Fazit:Ich wusste nicht so recht was auf mich zu kommen würde. Ich hatte schon geahnt, dass es um Feen und Elfen gehen wird. Doch das ich so verzaubert werden würde hätte ich nicht gedacht. Es ist eine tolle und abwechslungsreiche Geschichte mit viel Spannung, Gefühle und Drama. Zwar ist sie noch nicht ganz perfekt, aber ich finde sie trotzdem lesenswert und freue mich schon auf den zweiten Teil. Ich bin sehr gespannt darauf was Leyla erwartet und welchen Aufgaben sie sich noch stellen muss. Dieses tolle Buch bekommt von mir 4,5 von 5 Sterne :)  

    Mehr
  • Eine wirklich tolle Geschichte!

    Delaria - Eine Reise um dein Leben
    SteffiDe

    SteffiDe

    15. December 2016 um 14:04

    Cover: Das Cover hatte es mir gleich angetan, es ist eine sehr schöne Gestaltung, die auch sehr gut zur Geschichte passt, was man dann sieht, wenn man es gelesen hat. Klappentext: Leyla erfährt an ihrem 18. Geburtstag, dass sie als Fee geboren wurde und plötzlich ändert sich alles. Mithilfe der Elfe Tulip reist sie in ihre eigentliche Heimat Delaria, einem geheimnisvollen Feenreich, um die Welt vor dem Untergang zu bewahren. Denn der finstere König Heradred schickt seinen Sohn Theran um die grausamen Mächte des Orkus zu entfesseln und um dies zu verhindern, muss Leyla die mächtigen Elementkristalle finden.... Meinung: Ich fand das Buch ist echt gut gelungen, es läßt sich sehr flüssig lesen durch den Schreibstil und es hat alles was ein gutes Buch haben sollte. Am Anfang ist es traurig, dann wird es spannend und zwischendurch muss man sogar lächeln/schmunzeln. Also mich hat das Buch überzeugt, mich in seinen Bann gezogen! Mich stört es auch nicht, das es in wenigen Seiten alles beschrieben ist. Jeder hat ja zum Glück einen anderen Geschmack und das ist auch gut so. Ich freu mich schon darauf wie es weiter geht...... Werde als nächstes das neue Buch lesen von L.-J. Pyka.

    Mehr
  • Ein Debütroman mit viel Potenzial

    Delaria - Eine Reise um dein Leben
    BookW0nderland

    BookW0nderland

    23. August 2016 um 13:26

    In der Nacht vor ihrem 18. Geburtstag entdeckt Leyla auf ihrem ganzen Körper ein Muster, aber es scheint, als wäre sie die einzige sein, die die Ranken und Blüten erkennen kann. Doch an ihrem 18. Geburtstag wird sie angegriffen und sie erfährt, dass sie eigentlich eine Fee ist und die Menschen, die sie für ihre Eltern gehalten hat, gar nicht ihre Eltern waren. Sie ist nämlich die Prinzessin und der Herscherspross von Delaria, einem Feenreich. Dort soll sie vier Elementkristalle finden, mit denen sie lernen kann ihre Magie zu kontrollieren. Denn sie ist dazu auserkohren, die Welt vor dem Untergang zu retten und vor dem König Heradred, der seinen Sohn Theran schickt um Leyla aufzuhalten.Ich hatte auf den ersten Seiten meine Probleme in die Geschichte hineinzufinden, da alles sehr schnell passiert ist. Ich habe mich aber nach ein paar Seiten an den schnellen Schreibstil und die schnelle Handlung gewöhnt. Die Geschichte selbst hat mir auch wirklich gut gefallen, nur ging mir insgesamt halt alles etwas zu schnell.Ich hätte mir das ganze etwas ausgearbeiteter vorgestellt und auch mit etwas mehr Tiefe. Leyla findet sich sehr früh in ihrem neuen Leben als Feenprinzessin zurecht und auch über den Tod ihrer menschlichen Eltern kommt sie früh hinweg.Die Charaktere waren für mich noch nicht komplett ausgearbeit, aber insgesamt doch sehr sympathisch. Am interessantesten war wohl Theran über den ich in den nächsten Bändern gern mehr erfahren würde. Aber auch die Elfe Tulip fand ich wirklich sehr witzig und schlagfertig.Die Geschichte hat für mich auf jeden Fall Potenzial und die Autorin hat zwischendurch gezeigt was sie kann, aber insgesamt war mir Delaria noch nicht ausgereift genug. Es war definitiv spannend und es hat mich auch packen können, aber es ist alles einfach Schlag auf Schlag passiert. Ich werde die weiteren Bänder auf jeden Fall noch lesen, da ich wissen will, wie es weitergeht und da ich Spaß hatte, das Buch zu lesen.

    Mehr
  • Delaria

    Delaria - Eine Reise um dein Leben
    Marie1990

    Marie1990

    21. August 2016 um 20:21

    Leyla erfährt an ihrem 18. Geburtstag, dass sie als Fee geboren wurde und plötzlich ändert sich alles. Mithilfe der Elfe Tulip reist sie in ihre eigentliche Heimat Delaria, einem geheimnisvollen Feenreich, um die Welt vor dem Untergang zu bewahren. Denn der finstere König Heradred schickt seinen Sohn Theran um die grausamen Mächte des Orkus zu entfesseln und um dies zu verhindern, muss Leyla die mächtigen Elementkristalle finden...."Delaria-Eine Reise um dein Leben" ist der erste Band der "Die Wächter der Fennkristalle"- Trilogie von L.-J. Pyka.Auf den ersten Blick hat mich wohl erst einmal das tolle Cover angesprochen, danach las ich den Klappentext und bekam direkt Lust, das Buch zu lesen. Die Geschichte klingt wunderbar magisch und nach einer ordentlichen Portion Spannung.So weit, so gut. Auch beim Lesen merkt man stets, dass viel Herzblut und Potential in dieser Geschichte steckt, denn die Ideen dahinter sind überaus interessant und wirken erfrischend. Auch die Spannung ist in einem angenehmen Maß vorhanden, weshalb man das Buch relativ zügig lesen und sich davon fesseln lassen kann.Allerdings hätte ich mir gewünscht, dass die Autorin ihren Roman etwas mehr unterfüttert und gestreckt hätte, denn es passiert auf den knapp 250 Seiten relativ viel, was man ruhigen Gewissens durchaus auf ein paar hundert Seiten mehr hätte verpacken können. Dadurch würde die Geschichte von einer tollen Tiefe profitieren, die aus dem vorliegenden Stoff einen Pageturner machen würde. Auf diese Weise würden auch die Protagonisten und Orte mehr Lebendigkeit erhalten, durch die der Leser sich diese besser vorstellen könnte. So fehlte mir oft ein wenig die Substanz, da man stellenweise regelrecht durch den Roman durchhechelt und die Emotionen gar nicht an einen heran kommen. Ein weiterer Kritikpunkt, der ebenfalls leicht auszumerzen ist, ist der Schreibstil. Hier und da wirkten die Sätze etwas unrund und nüchtern. Außerdem fand sich die eine oder andere Wortwiederholung. Mit etwas mehr Dynamik und Wortspielerei würden die Sätze etwas runder und lebendiger erscheinen und dem Leser alle Facetten näher gebracht werden.Der Schluss gefiel mir wieder gut, denn so ist dieser erste Band grob in sich abgeschlossen und kommt auch ohne einen Cliffhanger aus. Trotz der Kritikpunkte bin ich dennoch auf die Fortsetzung der Geschichte gespannt, da ich unbedingt wissen muss, wie es weitergeht. Ich hoffe, dass die Autorin dort mehr auf Tiefe und Sprache achtet, um dem Roman eine vielschichtige Tiefe zu verleihen, in die man wunderbar eintauchen kann.Fazit: Viel Potential, das mit Verbesserungen hier und da zu einem richtig spannenden und magischen Abenteuer werden kann. Dennoch durchaus lesenswert.

    Mehr
  • Hätte man was draus machen können...

    Delaria - Eine Reise um dein Leben
    Chuckster

    Chuckster

    20. August 2016 um 15:21

    Delaria - Eine Reise um dein Leben heißt der erste von drei Bänden, obwohl ich nicht ganz verstehen mag, warum man wirklich drei Teile daraus machen musste. Das Buch kommt, dank großer Schrift, auf etwas mehr als 200 Seiten und es endet mitten in der Handlung. Warum gerade da ein Cut gemacht wurde, ist einfach nicht ersichtlich und wenn man ein Buch daraus gemacht hätte, hätte man zumindest eine angenehme Länge gehabt.Das Cover gefällt mir nicht. Die weibliche Figur entspricht meiner Meinung nach nicht dem was über die Hauptfigur geschrieben wurde, bzw. sieht die Fee auf dem Cover viel zu alt aus, für ein Mädchen das gerade 18 Jahre alt geworden ist. Aber über Geschmack lässt sich ja bekanntlich nicht streiten.Kommen wir also zu dem Wichtigen, der Handlung: Man fängt an, an dem 18 Geburtstag der Hauptprotagonistin, nur sollte an dem Tag alles anderes werden, denn sie ist eine Fee, was sie an diesem Tag erfahren sollte.Die Grundstory an sich, ist wirklich nett und wäre sicherlich ausbaufähig gewesen, doch die Umsetzung gefällt mir gar nicht.Die Geschichte ist sehr sprunghaft, kaum ist etwas passiert kommt der Szenenwechsel und es passiert wieder was anderes. Die Hauptfigur ist nervig, aber dennoch ist jeder sofort bereit seine Prinzipien über den Haufen zu werfen und sich für sie zu opfern z.B. der Prinz der Steinmenschen, er hat eigentlich ganz andere Pläne mit ihr, sieht sie einmal und entscheidet sich sofort anders und hilft ihr. (Und natürlich verlieben sie sich auch ziemlich schnell ineinander...) Desweiteren kommt einfach keine Spannung auf, sobald ein Problem auftaucht mit dem die Figur zu kämpfen hat, kommt spätestens auf der nächsten Seite die Auflösung des Problems. Sie kann viel zu schnell alle Probleme lösen und das obwohl sie noch nicht lange weiß, dass sie eine Fee ist und ihre Kräfte bis dahin noch nie genutzt hat, oder hat natürlich jemand, den sie gerade erst kennen gelernt hat, der aber bereitwillig sein Leben für sie hergeben würde. Das wirkt alles sehr unglaubwürdig und einfach furchtbar übereilt. Leider gefällt mir das überhaupt nicht. Man hätte den Figuren viel mehr Raum geben müssen, um sich zu entfalten, um an ihren Problemen zu wachsen, etwas über das Königreich der Feen zu erfahren und nicht nur husch-husch von einer Szene zu nächsten zu eilen. Wenn man es schön ausgebaut hätte, hätte ich es wahrscheinlich auch mit dem 3 Teiler verstanden.Teil 2 und 3 werde ich auf jeden Fall nicht mehr lesen. 

    Mehr
  • Ein holpriger Start, aber dennoch fesselnd

    Delaria - Eine Reise um dein Leben
    Sillest

    Sillest

    14. August 2016 um 14:43

    Leyla erfährt an ihrem 18. Geburtstag, dass sie als Fee geboren wurde und plötzlich ändert sich alles. Mithilfe der Elfe Tulip reist sie in ihre eigentliche Heimat Delaria, einem geheimnisvollen Feenreich, um die Welt vor dem Untergang zu bewahren. Denn der finstere König Heradred schickt seinen Sohn Theran um die grausamen Mächte des Orkus zu entfesseln und um dies zu verhindern, muss Leyla die mächtigen Elementkristalle finden....Am Anfang tat ich mich ein wenig schwer in diese Geschichte zu kommen. Die kursive Schrift, ein schneller Wechsel der Situationen im Buch, sowie die relativ knappen Dialoge machten mir ein Weiterlesen schwer. Dennoch hat sich das Durchhalten gelohnt. Ab der Hälfte des Buches wird es nicht nur spannender, nein, es werden auch Kampfszenen und Umgebungen besser geschildert. Dann macht das zackige Tempo im Buch sogar Spaß.Leyla kam mir am Anfang etwas einfältig vor. Es passiert soviel in ihrem Leben, ja, sie wird regelrecht daraus entrissen und nimmt doch vieles einfach so hin? Am Anfang ja, jedoch merkt man im Verlauf des Buches, dass sich etwas in ihr tut. Ich bin gespannt, wie ihre Reise sich weiter gestaltet und ob Leyla noch ein paar mehr Emotionen zulässt.Tulip, die freche kleine Fee macht durch ihre ruppige Ausdrucksweise am Anfang leider auch keinen so angenehmen Eindruck. Allerdings kämpft sie sehr gut und ich denke, dass auch sie im nächsten Teil noch ein paar sympatischere Züge bekommen wird.Vom ersten Moment richtig begeistert war ich eigentlich nur von Theran. Seine Art passt gut zu Leyla und auch sein Verhalten erklärt sich sehr gut. Er hat ein paar interessante Charakterzüge, die sicherlich auch noch ausbaufähig sind.Trotz anfänglicher Probleme beim Lesen, habe ich zum Ende doch noch Spaß gehabt und bin gespannt, wie es mit dieser Reihe weitergeht. 

    Mehr
  • Tolle Handlung, leider hapert es an dem Drumherum

    Delaria - Eine Reise um dein Leben
    anra1993

    anra1993

    08. August 2016 um 21:27

    Originalbewertung: 2,4 SterneDas CoverDas Cover gefällt mir sehr gut. Es zeigt die Fee Leyla vermutlich in Delaria. Es wirkt ein wenig altertümlich auf mich, was jedoch der Schönheit keinen Dämpfer verpasst. Die Schrift harmoniert sehr gut zu diesem und besticht durch ihre Schlichtheit.Der SchreibstilAm Anfang war mir der Schreibstil der Autorin viel zu jugendlich und nicht bildlich genug. Sie reißt kurz die Begebenheiten an und schwankt schnell auf eine neue. Im Verlauf wird dies aber etwas besser und sie beginnt mehr das Setting zu beschreiben. Ein wenig hat mich gestört, dass das ganze Ebook über nur in kursiv geschrieben wurde. Für mich war das sehr anstrengend zu lesen und man konnte die Gedanken schlecht von dem Beschriebenen abgrenzen.Die CharaktereDie Protagonistin Leyla ist ein wahrer Wirbelwind. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund und schießt oftmals über das Ziel hinaus. Leider war sie mir dadurch auch nicht sehr sympathisch, denn sie ist sehr cholerisch und hat mich oftmals sehr genervt. Vielleicht ist das von der Autorin so angedacht, aber irgendwo muss ich mich auch mit der Protagonistin identifizieren können oder wenigstens Spaß daran haben, ihr zu folgen, denn schließlich begleitet der Leser sie ja über mehrere Bände hinweg. Leider waren die anderen Charaktere nicht besser. Die kleine Elfe Tulip war anfangs genauso zickig und unsympathisch, hatte aber den Vorteil, dass sie im Verlauf lieblicher wurde und man sie einiger Maßen ins Herz schließen konnte. Prinz Theran passt von seiner Art gut zu Leyla. Auch er konnte bei mir nicht mit Sympathiepunkten glänzen, denn auch er versteht es, aufbrausend zu sein. Leider wurde ich mit keinen der Charakteren richtig warm. Ihnen fehlte an vielen Stellen die Empathie und auch einfach Mal ein Funken Nettigkeit.Der EinstiegDer Einstieg hat mir gut gefallen. Die Autorin berichtet von der Bösen Seite der Geschichte und zeigt dem Leser schon einmal, auf was er sich einstellen kann.Die Spannung, Handlung und IdeeDie Spannung war für mich sehr schwankend. Am Anfang war es sehr zäh und ich hab mich gefragt, wann endlich etwas passiert, da das Buch nicht so viele Seiten hat. Als dann aber etwas passierte, war mir die Geschichte zu weit hergeholt, einfach zu übertrieben und die Ereignisse zu schnell abgehandelt. Ich hätte mir an vielen Stellen viel mehr Tiefe gewünscht. Das Ende muss ich sagen, war dann doch noch etwas spannend, wenn auch wieder zu schnell abgehakt. Dort hat die Autorin gezeigt, dass sie auch anders kann und den Charakteren Leben und der Geschichte Action einhauchen kann. Generell ist die Idee rund um die Geschichte leider nichts Neues und wurde schon in vielen Formen verschriftlicht. In kurzen Worten: Mädchen mit großer Bestimmung, lebt bei Pflegeeltern, dass sie aber vorher nicht weiß, Schicksal der Feenwelt liegt in ihren Händen. Leider sind mir auch einige Ungereimtheiten aufgefallen, die ich an dieser Stelle auch aufführen möchte. Zum einen scheinen die Charaktere unbesiegbar. Natürlich hat Leyla Feenkräfte, aber an keiner Stelle wird davon berichtet, dass ihr z. B. die Dehydrierung und tiefe Schnittverletzungen nichts anhaben können. Sie macht einfach weiter, lässt sich nichts anmerken. Des Weiteren beschreibt die Autorin, dass die Zeit in der Welt aus der Leyla ursprünglich stammt, nicht weiterläuft. Aber irgendwann macht sich Leyla Gedanken darüber, dass die Eltern ihrer Freunde sich sicherlich Sorgen machen und deswegen ihre Gedanken an diese ausgelöscht wurden. Das bräuchte man ja nicht, wenn die Zeit nicht weiterläuft. Laut der Autorin muss man Band 3 gelesen haben, um es zu verstehen. Aber da ich Band 3 logischerweise im ersten Teil nicht kenne, sorgt es bei mir nur für  Verwirrung. Mein FazitAuch wenn die Idee nichts Neues ist, wäre das Buch sicherlich mit sympathischeren Charakteren viel besser zu lesen gewesen, denn an sich hat mir die Handlung gefallen. Es hapert aber einfach an grundlegenden Dingen, wie manche für mich offensichtliche Logikfehler, unsympathischer Charaktere und fehlender Spannung.

    Mehr
  • Delaria

    Delaria - Eine Reise um dein Leben
    manuk23

    manuk23

    07. July 2016 um 18:01

    An Leylas 18. Geburtstag geschehen seltsame Dinge. Was haben ihre Träume zu bedeuten und woher kommen diese seltsamen Zeichen auf ihrer Haut? Als sie mit ihren Freunden in einem Club in der Stadt feiern geht, werden sie von seltsamen Kreaturen angegriffen. Und ab diesem Zeitpunkt ändert sich alles. Wer sind sie? Und was wollen sie von ihr? Als sie nach Hause geht und ihre Eltern tot vorfindet bricht für sie eine Welt zusammen. Sie schwört ihre Eltern für dieses grausame Vergehen zu rächen. Schließlich lernt sie die kleine, freche Elfe Tulip kennen. Mithilfe von Tulip reist sie in ihre eigentliche Heimat Delaria. Sie erfährt, dass sie eine Fee ist und die Tochter vom Herrscherpaar der Feenwelt. Nur Leyla kann die Welt vor dem Untergang bewahren. Sie muss die magischen Elementkristalle finden bevor der dunkle Herrscher Zoron wieder seine Macht erlangt und die Welt in Dunkelheit hüllt. Zusammen mit ihren Freunden macht sie sich auf die gefährliche Reise...Delaria ist der erste Band der Trilogie "Die Wächter der Feenkristalle"und der Auftakt der dreiteiligen Geschichte. Ich war wirklich begeistert von diesem Buch. Der Schreibstil war sehr angenehm und flüssig zu lesen. Man konnte sich sofort mit den Charakteren identifizieren und so richtig in die Geschichte eintauchen. Die Orte wurden auch sehr gut beschrieben. Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der Fantasygeschichten liebt.

    Mehr
  • Ein spannendes Abenteuer für jung und alt.

    Delaria - Eine Reise um dein Leben
    EllaEclipse

    EllaEclipse

    07. July 2016 um 17:53

    Klappentext: Leyla erfährt an ihrem 18. Geburtstag. dass sie eine Fee ist und plötzlich ändert sich alles. Mithilfe der Elfe Tulip reist sie in ihre eigentliche Heimat Delaria. Einem geheimnisvollen Feenreich, um die gesamte Welt vor dem Untergang zu bewahren. Denn der finstere König Heradred schickt seinen Sohn Theran um die grausamen Mächte des Orkus zu entfesseln und um dies zu verhindern muss Lexla die mächtigen Elementkristalle finden... Meine Meinung: Ich gebe dem Buch Delaria 3 von 5 möglichen Sternen. Das Buch ist das erste einer Trilogie. Auch ist es für jedes Alter geeignet. Ich muss zugeben, dass ich wirklich einen sehr schlechten Start mit dem Buch hatte, es ist besonders am Anfang zu merken, dass es sich um das erste Buch von der Autorin handelt. Die Charaktere fande ich zunächst nervtötend, die Protagonistin mit ihren inneren Monologen einfach nur naiv und unglaubwürdig. Der Schreibstil war mir zu unflüssig, die Informationen am Anfang zu überwältigend. Jedoch muss ich auch sagen, dass ich mich nach und nach echt für das Buch begeistern konnte. Der Schreibstil wurde flüssiger und super angenehm, die Charaktere waren zum Schluss echt witzig und liebenswert. Ich persönlich konnte mich nachher super einfühlen und es hat einfach nur Spaß gemacht. Auch die Protagonistin Leyla wurde mir immer sympatischer. Die Autorin hat so tolle Ideen gehabt und sie meinerseits sehr Gut umsetzen und beschreiben können. Auch kam nach und nach die Spannung zurück die am Anfang, durch zu viele Informationsschwälle deutlich heruntergeschraubt waren. Die Spannung war nach den ersten 4 Kapiteln unbeschreiblich gut. Auch eine kleine Liebelei bahnt sich heran, mit dem ''Feind'', wenn man das so sagen darf. :) eine echt interessante Wendung, die für mich auch sehr gelungen wiedergegeben wurde. Delaria, diese wunderbare, neue Welt wurde uns beschrieben, als seien wir direkt Vorort. Würden alles hautnah sehen und miterleben. Ein ganz großes Lob an die Autorin. Auch das ein Drache mit einbezogen wurde und die ganzen anderen Fabelwesen die man zum Teil kennt, fande ich super schön. Auch dieses wunderschöne Cover ist zu loben- ein echter Hingucker und einfach magisch- da schägt jedes Bücherherz höher. Der Schluss war ganz toll, man hatte nochmal eine kleine Kurzfassung, die aber perfekt eingebaut wurde. Und sogar aus einer anderen Sicht wurde geschrieben, was ich sehr erfrischend fande. Für mich ein super Schluss (Was sehr wichtig ist) mit dem man auch leben kann und sich trotzdem auf die nächsten 2 Bände freut. Besonders für Fantasy- Neueinsteiger, die mit etwas Einfachem anfangen wollen, ist dieses Buch meiner Meinung nach sehr Gut geeignet. :) Man kann dem Geschehen sehr gut folgen und es ist auch nicht allzu kompliziert. Eine sehr tolle Lektüre, die für zwischendurch einfach perfekt ist. Mich hat es sehr gefreut, bei der Leserunde teilnehmen zu dürfen und ich kann dieses Buch jedem ans herz legen, der Fantasy liebt. :)

    Mehr
  • Leserunde zu "Delaria: Eine Reise um dein Leben (Die Wächter der Feenkristalle)" von L.- J. Pyka

    Delaria - Eine Reise um dein Leben
    LJPyka

    LJPyka

    Hallo ihr Lieben, ich veranstalte eine Leserunde zu meinem ersten Fantasy-Roman "Delaria-Eine Reise um dein Leben", der am 9. Mai 2016 veröffentlicht wurde und freue mich, wenn ihr dabei seid :)Die Geschichte dreht sich um Leyla, die durch einige traurige Umstände erfährt, dass sie eine Fee ist. Mit der Elfe Tulip reist sie in ihre eigentliche Heimat Delaria, einem Feenreich, wo sie die magischen Elementkristalle finden muss, um nicht nur die magische, sondern auch die reale Welt vor dem Untergang zu bewahren.Im Rahmen dieser Leserunde biete ich zwei Exemplare von Delaria als Taschenbücher mit Widmung und Lesezeichen an. :) Ich freue mich natürlich auch über jeden, der mein Buch kauft ;*Ganz liebe Grüße,L.-J. Pyka

    Mehr
    • 132
  • Toller Auftakt einer Trilogie von einer leider viel zu unbekannten Neu-Autorin

    Delaria - Eine Reise um dein Leben
    MBeger1973

    MBeger1973

    19. June 2016 um 13:09

    Auf dieses Buch hat mich meine Tochter aufmerksam gemacht, deren Lehrerin es ihr empfohlen hatte, da sie die Autorin kennt. Zunächst war ich etwas skeptisch, musste dann aber einsehen, dass es eine wirklich schöne Geschichte ist, die noch mehr Leuten ins Auge springen sollte. Leyla erfährt, dass sie eine Fee ist und muss mit der Elfe Tulip nach Delaria reisen. Hier erfährt sie vom "Ende der Welt" und den magischen Elementsteinen. Diese gilt es zu finden um dem dunklen Herrscher Zoron Einhalt zu gebieten. Leyla ist selbstbewusst und hasst Ungerechtigkeit. Eine sehr tolle Charaktereigenschaft, wie ich finde. Sie trifft später auf Theran, den Sohn vom bösen König Heradred. Theran ist undurchschaubar und birgt einige Überraschungen für uns. Was ich aber so putzig fand, war die Elfe Tulip. Frech, ehrlich, aber sehr süß! Neue Gebiete, Wüsten, Gebirge warten auf uns und die junge Autorin packt das ganze in eine sehr tolle Geschichte, die durchaus nicht nur was für Jugendliche ist, sondern auch für Erwachsene mit einer Leidenschaft für Fantasy und Humor. Meine Tochter und ich freuen uns auf den zweiten Teil!

    Mehr
  • ICH. WILL. NACH. DELARIA!

    Delaria - Eine Reise um dein Leben
    Lina1995

    Lina1995

    18. June 2016 um 09:44

    Ich bin auf Facebook  auf diese liebe Autorin gestoßen und hab sie gebeten, mir etwas mehr über die Geschichte zu erzählen und das hat sie gemacht. Alles in Allem: Tolles Cover, Tolle Autorin und noch viel tollere Story. Wer Fantasy liebt, dem wird die Geschichte um die 18-jährige Leyla gefallen. Es sind lustige Momente dabei, aber gerade am Anfang und Ende musste ich eine Träne vergießen,Klasse für ein erstes Buch!

    Mehr
  • weitere