L. A. Graf Invasion 3. Der Feind der Zeit. Star Trek.

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(3)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Invasion 3. Der Feind der Zeit. Star Trek.“ von L. A. Graf

Vor Jahrtausenden fand im Alpha-Quadranten eine apokalyptische Schlacht statt. Die Verlierer wurden ans andere Ende der Galaxis verbannt. Aber was wurde aus den Siegern? Mit dieser Frage muss sich die Föderation beschäftigen, als man das Wrack der Defiant findet: 5000 Jahre lang war das Schiff der Raumstation Deep Space Nine im Kern eines Eiskometen eingeschlossen. Doch warum wird es zerstört und in die Vergangenheit versetzt? Erster Hinweis darauf bieten Fragmente der Logbücher, die die Jahrtausende überdauert haben. Und alles deutet darauf hin, dass die Katastrophe beim nächsten Transit durch das bajoranische Wurmloch eintritt. Als jedoch ein vulkanisches Forschungsschiff im Gamma-Quadranten vermisst wird, bleibt Captain Sisko keine Wahl: Er fliegt mit der Defiant duchs Wurmloch... Der dritte Band des phatastischen Abenteuers, das alle vier Star Trek-Reihen umspannt.

Hat vielleicht ein paar Seiten zuviel - ist aber schön gruselig und spannend.

— Ameise
Ameise

Stöbern in Science-Fiction

Star Wars™ - Der Auslöser

Tolles Buch, sehr spannend!

Paddy91

Die drei Sonnen

Komplex, wissenschaftlich und so fesselnd, dass es einen nicht mehr loslässt

Tasmetu

Zeitkurier

Guter Start, danach geht's den Bach runter. Schwache Charaktere und langatmige Story, die nichts mehr mit Zeitreisen zu tun hat.

Tallianna

SUBLEVEL 1: Zwischen Liebe und Leid

Wunderbar! Es hat alles was man sich wümschen könnte, ich hätte es ewig weiterlesen können... ❤

Lily911

Straßenkötergene

Eine mitreißende Geschichte voller Intrigen, Machtspielen und Liebe. Besonders gefallen hat mir der bildhafte Schreibstil der Autorin.

Majainwonderland

Superior

Interessante Grundidee, die noch viel Potenzial für den zweiten Band hat.

SelectionBooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Invasion 3. Der Feind der Zeit. Star Trek." von L. A. Graf

    Invasion 3. Der Feind der Zeit. Star Trek.
    artphilia

    artphilia

    28. September 2011 um 09:10

    Vermisse Dax ein wenig in dem Buch, obgleich sie eine tragende Rolle spielt - oder zumindest der Symbiont. Als Jadzia Fan sehe ich das evtl. nicht objektiv genug. Alles in Allem hat mir der Roman aber sehr gut gefallen und ich hab ihn schon ein paar mal gelesen.^^

  • Rezension zu "Invasion 3. Der Feind der Zeit. Star Trek." von L. A. Graf

    Invasion 3. Der Feind der Zeit. Star Trek.
    Ameise

    Ameise

    28. December 2008 um 19:00

    Beim 3. Teil der Invasionsreihe muss sich diesmal die DS9-Crew mit den Furien umherschlagen. Oder doch nicht? Denn eigentlich werden die Furien hier nur am Rande erwähnt, statt dessen bekommen es Sisko und Co. mit den Gegnern zu tun, die die Furien damals besiegten. Am Anfang des Romans wird das vereiste, 5000 Jahre alte Wrack eines Raumschiffes gefunden. Zum Entsetzen aller handelt es sich hierbei um die Defiant, und damit nicht genug: An Bord befindet sich in einem Stasisbehälter der Dax-Symbiont! Anscheinend wurde die Zeit verändert, und Sisko und seine Crew versuchen herauszufinden, was zu diesem Ereignis führte. Um Antworten zu finden, müssen sie in das Wurmloch reisen... Teil 3 der Invasionsreihe braucht eine Weile, um in die Gänge zu kommen. Hat man erst mal ca 200 Seiten voller Techno-Blabla überstanden, wird die Geschichte unglaublich spannend, düster und regelrecht morbide. L.A. Graf hat sich sicherlich von den "Alien"-Filmen inspirieren lassen, z.B. bekommt der Leser nur eine Ahnung über das Aussehen der Gegner, aber keine genaue Beschreibung. Diese Wesen können Schilde durchdringen, im Vakuum überleben und mit Hilfe einer Säure selbst die härteste Panzerung auflösen. Es gibt ein paar klassische Horrorszenen, die für reichlich Spannung sorgen: Bashir, der in der stockfinsteren Krankenstation den Dax-Symbionten vor einem Alien schützen muss, Kira und Bashir, die in einem Turbolift feststecken, während sich eines dieser feindlichen Wesen nähert, ein Jem´Hadar, der langsam bei lebendigem Leib gefressen wird... Die Invasions-Romane sind wohl das Gruseligste und Spannenste, was Star Trek in Buchform zu bieten hat. Mir gefällt am dritten Teil, dass diese Geschichte in dieser Form wirklich nur der Deep Space Nine-Crew so passieren konnte. So tauchen z.B. die Wurmloch-Propheten auf, bajoranische Terroristen, Kai Winn usw. So ist der dritte Invasionsroman zwar Teil des Ganzen, aber dennoch typisch DS9. Dieses Buch punktet nicht nur mit reichlich Spannung, sondern auch mit einer raffinierten und gut durchdachten Story. "Der Feind der Zeit" ist fast so gut wie der erste Teil der Invasions-Saga und deutlich besser als der TNG-Teil. Schade allerdings, dass die Furien selbst nur eine untergeordnete Rolle spielen.

    Mehr