L. H. Cosway

 4 Sterne bei 692 Bewertungen
Autor von Dreams of Yesterday, Beyond the Sea und weiteren Büchern.

Alle Bücher von L. H. Cosway

Cover des Buches Beyond the Sea (ISBN: 9783736315846)

Beyond the Sea

 (119)
Erschienen am 28.05.2021
Cover des Buches Dreams of Yesterday (ISBN: 9783736311299)

Dreams of Yesterday

 (122)
Erschienen am 28.07.2020
Cover des Buches Hearts of Blue - Gefangen von dir (ISBN: 9783736307483)

Hearts of Blue - Gefangen von dir

 (77)
Erschienen am 04.01.2018
Cover des Buches Irish Players - Keine Zeit für Spielchen (ISBN: 9783736306677)

Irish Players - Keine Zeit für Spielchen

 (69)
Erschienen am 05.10.2017
Cover des Buches Gefällt mir heißt Ich liebe dich (ISBN: 9783736301436)

Gefällt mir heißt Ich liebe dich

 (63)
Erschienen am 07.04.2016
Cover des Buches Promises of Tomorrow (ISBN: 9783736311305)

Promises of Tomorrow

 (52)
Erschienen am 30.09.2020
Cover des Buches Prince of Hearts - Diesmal für immer (ISBN: 9783736307896)

Prince of Hearts - Diesmal für immer

 (38)
Erschienen am 04.10.2018
Cover des Buches Thief of Hearts - Verführt von dir (ISBN: 9783736307902)

Thief of Hearts - Verführt von dir

 (33)
Erschienen am 05.04.2018

Neue Rezensionen zu L. H. Cosway

Cover des Buches Beyond the Sea (ISBN: 9783736315846)
JennysWorldofBookss avatar

Rezension zu "Beyond the Sea" von L. H. Cosway

Berührend
JennysWorldofBooksvor 2 Monaten

Diese „Cinderella-Geschichte“ handelt von Estella, die nach dem Tod ihres Vaters mit ihrer drangsalierenden Stiefmutter Veronica in dessen Haus voller unheimlicher Schatten und Geschichten, leben muss und dabei wie Dreck behandelt wird. Im richtigen Moment kommt Noah zu Besuch. Der angebliche Bruder von Veronica und Estellas Leben wird auf den Kopf gestellt. Kann ihr Glaube zur Religion das Chaos wieder in Ordnung bringen? Dunkle Geheimnisse kommen ans Licht.


Es ist eine berührende Geschichte mit einem Bad-Boy, der sich in die fromme Estella verliebt. Da ist die Achterbahnfahrt der Gefühle schon vorprogrammiert. 

Zwischenzeitlich hab ich gedacht, in ein Fantasy Genre abzutauchen aber für mich fügte es sich gut ein. Auch die vielen religiösen Ansichten und Glaubenssätze waren mir am Anfang zu viel, da ich diesen Glauben nicht teile aber am Ende hat sogar Estelle es geschafft, dass ich mich ein wenig mehr auf Diesen einlassen könnte. Es war interessant, weil viel diskutiert wurde und es verschiedene Blickwinkel gab. Ich hatte nicht das Gefühl, als wolle man mir eine Überzeugung aufdrängen. Sondern eher Möglichkeiten aufzeigen und darstellen, wie der Glaube Menschen durch schlimme Zeiten hindurchhelfen kann.


Ich habe von Anfang an eine Verbindung zu diesem Buch und dieser Geschichte verspürt, daher kann ich der Autorin an dieser Stelle nur ein Kompliment machen.


Die Mischung aus Schulmädchen-Leben inklusive fiesen coolen Kids, Erste-Liebe-Gefühls-Chaos, Glaubensthemen und Orientierung für das weitere Leben wurde hier gepaart mit Thriller-Elementen sowie paranormalen Vorkommnissen. Dazu eine Menge bedrückender Dunkelheit, durchbrochen von Hoffnung. Die Geschichte war merkwürdig und zugleich unheimlich hypnotisierend und faszinierend.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Beyond the Sea (ISBN: 9783736315846)
Buecher_lesen_traeumens avatar

Rezension zu "Beyond the Sea" von L. H. Cosway

Super spannend!!!!
Buecher_lesen_traeumenvor 3 Monaten

In dieser Geschichte gibt es zum Beispiel mystische Elemente, die die ganze Geschichte für mich noch spannender gemacht haben. 

Die Spannung wurde für mich durchweg aufrechterhalten, was unter anderem an den überraschenden Wendungen lag. 

🌊

Außerdem werden in diesem Buch noch ganz andere spannende Themen aufgegriffen (z. B. Glaube). 

🌊

Das Buch stürzt die Gefühle auf jeden Fall auf eine Achterbahnfahrt und Estella hätte ich gerne mehr als einmal in den Arm genommen. 

Sie muss doch ziemlich durch die Hölle gehen (und selbst das ist noch untertrieben), bis sich die Welt für sie bessert. ♡ 

🌊

Für mich war die Geschichte rund um Estella und Noah absolut gelungen und hat mich vollends in ihren Bann gezogen! 

Natürlich ist es keine Geschichte, die so in der Realität passieren würde, aber ist das nicht sowieso eher selten und macht das das Lesen der Bücher nicht aus? 😁 

Kommentare: 1
Teilen
Cover des Buches Irish Players - Gefällt mir heißt Ich liebe dich (ISBN: 9783736301443)

Rezension zu "Irish Players - Gefällt mir heißt Ich liebe dich" von Penny Reid

Es war einen Versuch wert
Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Monaten

Titel: Gefällt mir heißt ich liebe dich

Autor: L. H. Cosway & Penny Reid

Reihe: Irish Players #1

Verlag: LYX 

Genre: Erotik|Liebe

Seiten: 334

Klappentext:

Suspendiert von seinem Team, flieht Ronan Fitzpatrick in seine Wohnung nach Manhattan, um sich von einem Medienskandal zu erholen. Doch dort gerät der irische Rugby-Superstar ins Visier von Annie Catrel, Social-Media-Expertin und angesagteste Celebrity-Bloggerin New Yorks. Als sie eines Morgens Ronan Fitzpatrick in einem hässlichen Trainings-Outfit erspäht, gelingt ihr der erfolgreichste Post seit Bestehen ihres Blogs. Mit Ronans dreisten Beschwerde-Emails hat sie allerdings nicht gerechnet - und noch weniger damit, ihm am nächsten Tag in ihrem Büro gegenüberzustehen ... 

Dies ist meine Meinung, natürlich respektiere ich jeden Autor und sein Werk, mir ist nur Ehrlichkeit wichtig, danke :)

Meine Meinung:

Ach ja, Cosway und ich, das ist wirklich eine schwierige Beziehung. Ich weiß, was die Autorin drauf hat, vor allem "Beyond the Sea" haute mich um und deswegen freute ich mich sogar richtig auf das Buch.

Bei solchen Büchern und Klappentexten erwarte ich wirklich nichts, ich möchte einfach nur unterhalten werden und ich habe auch kein Problem, wenn es etwas kitschiger und/oder klischeehafter wird, solange die Chemie stimmt, kein Problem. Und auch mehr Erotik ist absolut in Ordnung, wenn sie dann noch irgendwie sinnlich ist, was hier nicht der Fall war.

Hier stimmte einfach gar nichts. Zwar fand ich den Anfang noch ganz interessant, aber schon da gab es ein paar Punkte, die mich schlicht störten. Ja, Annie "bekämpft" mit ihrer geheimen Identität Modefaupax und ab und zu war das irgendwie ganz amüsant, aber ich persönlich finde, dass sie sich doch manches Mal ganz schön im Ton vergriffen hat und im Grunde selber diese "Fehltritte"  oft umsetzte.

Diese Frau hat dermaßen eine Doppelmoral, die mich teils einfach fassungslos machte. Sie zog nicht nur das Aussehen von anderen Menschen her, sondern urteilte auch über ihr Leben und ihr Verhalten, was diese in der Öffentlichkeit an den Tag legten. An sich ja kein Problem, aber sie verhielt sich oft  mitunter selber so und fand das natürlich in Ordnung. 

Eine Frau zog sich ihrer Meinung wie eine *Begriff einfügen* an und natürlich verurteilte sie diese aufs Schärfste, aber wenn sie so rumlief, war sie unglaublich anziehend und sinnlich. Menschen verhielte sich ihrer Meinung nicht korrekt ? Wenn sie sich so verhielt, war es völlig okay. Ne, ist es nicht. Wie heißt es doch so schön ? Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.

Ich musste einfach so oft den Kopf wegen ihr schütteln und auch Ronan fand ich fürchterlich. Sehr unsympathisch und recht wechselmütig. Erst so, dann wieder so, aber ohne irgendeinen plausiblen Grund. Und seine abfälligen Sprüche, die er immer so witzig fand, jagten mir nur pure Gänsehaut über den Rücken und das garantiert nicht aus Freude. Am schlimmsten fand ich es aber noch, wie übergriffig er sich ihr vor allen zu Beginn verhält. Er greift ihr einfach unter das T-Shirt und grabbelt sie ständig an, egal, ob es ihr passt oder nicht. Nicht nur deswegen herrschte nie eine Chemie oder Respekt zwischen ihnen. 

Aber natürlich macht sie das alles mit und egal, wie dominant er sich ihr verhält, ob beim Sex oder in der Öffentlichkeit. Das konnte ich einfach nicht verstehen und es erschreckte mich, dass man sowas schreibt.

Der Schreibstil war irgendwie albern. Ich weiß gerade nicht so ganz, wie ich es gut beschreiben soll, aber es las sich so übertrieben kitschig und melodramatisch. Ehrlich gesagt war ich wirklich ein wenig erschrocken, weil ich wesentlich besseres gewohnt bin, zumindest von Cosway, Reid kannte ich zuvor nicht, weshalb ich sie da nicht beurteilen kann. So oder so war es nicht meins. Es gab ein paar amüsante Szenen, aber mir war es oft zu drüber.

Fazit:

Nicht meins, einfach nicht meins und ich werde die Reihe garantiert nicht weiter verfolgen. An sich lese solche lockeren Romane gerne mal, weil sie meist Spaß machen und ich mein Hirn ausschalten kann, aber hier hatte ich so gut wie keine Freude dran. Die Chemie zwischen den Charakteren stimmte nicht und die Doppelmoral einiger Personen nervte ziemlich. Von mir gibt es knappe:

2 von 5 Sternen


Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks