Thief of Hearts - Verführt von dir (Hearts-Reihe 5)

von L. H. Cosway 
4,3 Sterne bei26 Bewertungen
Thief of Hearts - Verführt von dir (Hearts-Reihe 5)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

MeineKleineBunteBuecherwelts avatar

Ein Buch fürs Herz

Katharina_Maasss avatar

Eine süße und spannende Liebesgeschichte!

Alle 26 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Thief of Hearts - Verführt von dir (Hearts-Reihe 5)"

Verführe die Lehrerin. Besorg das Gemälde. Begleiche deine Schuld.

Lehrerin Andrea Anderson staunt nicht schlecht, als sie das erste Mal ihrem neuen Schüler gegenübersteht. Der unnahbare Ex-Gefängnisinsasse Stu Cross ist absolut keine gewöhnliche Erscheinung in ihrem Klassenzimmer, und sie muss zugeben, dass ihr in ihrer gesamten Karriere noch kein Schüler begegnet ist, der sie vom ersten Moment an so in seinen Bann gezogen hat wie Stu. Und unter seinen sehnsuchtsvollen Blicken fragt sie sich das erste Mal seit langer Zeit, ob sie der Liebe nicht doch noch eine Chance geben sollte. Doch Stu ist nicht ohne Grund in ihrem Unterricht. Er hat einen Auftrag und der hat nichts mit Liebe zu tun. Er muss eine alte Schuld begleichen, wenn seiner Familie nichts geschehen soll und dazu braucht er Andie. Doch je länger er mit ihr zusammen ist, desto schwerer fällt es ihm, sich einzureden, dass seine Gefühle für sie gespielt und nicht echt sind ...

"Süchtig machend, herzzerreißend, witzig und brillant!" Samantha Young, Spiegel-Bestseller-Autorin

Band 4 der Hearts-Reihe von Bestseller-Autorin L. H. Cosway

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783736307902
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:322 Seiten
Verlag:LYX.digital
Erscheinungsdatum:05.04.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne10
  • 4 Sterne14
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    MeineKleineBunteBuecherwelts avatar
    MeineKleineBunteBuecherweltvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Buch fürs Herz
    Eine gelungene Fortsetzung

    Jedes einzelne Buch dieser Reihe, ist ein absolutes Herzens Buch. Jedes erzählt seine ganz eigene Geschichte.

    Man kennt den Protagonisten schon aus den vorherigen Büchern, da er immer wieder auftaucht, was sehr Angenehm ist.

    Die Charaktere schließt man sofort ins Herz.

    Man kennt die Story schon aus vielen andren Büchern, aber diese hier geht einfach ins Herz und dort bleibt sie auch drin.

    Es ist eine verbotene Geschichte, dadurch wird alles sehr Interessant.

    Der Schreibstil ist einfach toll, von Anfang an was ich durch den lockeren Stil in der Geschichte drin.



    Ich kann jedem dieses Buch nur ans Herz legen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Katharina_Maasss avatar
    Katharina_Maassvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Eine süße und spannende Liebesgeschichte!
    Thief of Hearts

    Ich liebe die Hearts-Reihe von L. H. Cosway! Natürlich habe ich mich auf den 5. Teil dieser Reihe sehr gefreut. Der Inhalt hat mich sofort angesprochen und meine Vorfreude ist noch höher gestiegen. Die Geschichte von Stu und Andrea hat mich sofort gefesselt.

    Andrea ist eine starke junge Frau die immer noch mit dem Verlust ihres Ehemannes zu kämpfen hat. Durch den Verlust ihrer ersten großen Liebe hat sie große Angst davor sich wieder zu verlieben und am Ende verletzt zu werden. Daher ist Andrea die ganze Zeit lang sehr zurückhaltend Stu gegenüber. Doch mit der Zeit öffnet sie sich ihm gegenüber und gesteht sich langsam ein das sie Gefühle für Stu entwickelt hat. Sie sieht auch sein Talent und seine Schwächen und versucht immer wieder ihn zu unterstützen um eine Zukunft für ihn aufzubauen.

    Stu ist frisch aus dem Gefängnis entlassen und versucht seine Familie zu beschützen. Daher lässt er sich auf einen gefährlichen Deal ein, wozu er Andrea und ihren Cousin Alfie braucht. Das er Gefühle für Andrea entwickelt war allerdings nicht Teil seines Plans. Daher entschließt Stu sich dazu, ehrlich zu Andrea und Alfie zu sein. Stu ist ein hilfsbereiter Mann, der Andrea gerne helfen will. Doch selber Hilfe anzunehmen fällt ihm schwer. Daher dauert es einige Zeit bis er sich von Andrea helfen lässt um seine Talente zu fördern.

    Stu und Andrea waren mir sehr sympathisch. Den Aufbau ihrer Beziehung fand ich angenehm langsam. Sie haben einige Kapitel gebraucht bis die beiden sich genug vertraut haben um sich dem anderen zu öffnen. Ich konnte die Handlungen der beiden Charaktere gut nachvollziehen und fand sie logisch und nicht übertrieben.

    Sehr spannend fand ich die Handlung rund um den Diebstahl. Der Plan würde meiner Meinung nach wahrscheinlich nie in echt klappen, dennoch hat die Storyline für einen gewissen Spannungsbogen gesorgt. Den Teil rund um den Diebstahl werden viele als vorhersehbar empfinden, ich wurde dennoch überrascht von den Entwicklungen.

    Die Protagonisten und auch die Nebencharaktere, besonders Alfie, fand ich gut ausgearbeitet. Ein Wiedersehen mit alten Bekannten, aus den vorherigen Teilen, gab es noch zusätzlich. L. H. Cosway hat einen Schreibstil der mich jedesmal fesselt, so auch bei Thief of Hearts. Die Lehrerin/Schüler-Beziehung von Andrea und Stu wurde meiner Meinung nach zu einfach gehandhabt. Auch wenn die beiden erwachsen sind und es dadurch keine übliche Lehrerin/Schüler-Beziehung ist, ist solch eine Beziehung dennoch nicht erlaubt. Die beiden haben sich nie wirklich versteckt was zu so einer Beziehung ja eher weniger passt. Das Cover finde ich ansprechend und passend zur Hearts-Reihe.

     


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Blubb0butterflys avatar
    Blubb0butterflyvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Toller Nachschub von den Cross-Brüdern!
    „Thief of Hearts – Verführt von dir“ von L.H. Cosway

    Eckdaten
    eBook
    Roman
    LXY digital Verlag
    289 Seiten
    Band 5
    Übersetzung: Cherokee Moon
    2018
    ISBN: 978-3-7363-0790-2

    Cover
    Es ist schlicht, aber dennoch anziehend.

    Inhalt
    Lehrerin Andrea Anderson staunt nicht schlecht, als sie das erste Mal ihrem neuen Schüler gegenübersteht. Der unnahbare Ex-Gefängnisinsasse Stu Cross ist absolut keine gewöhnliche Erscheinung in ihrem Klassenzimmer, und sie muss zugeben, dass ihr in ihrer gesamten Karriere noch kein Schüler begegnet ist, der sie vom ersten Moment an so in seinen Bann gezogen hat wie Stu. Und unter seinen sehnsuchtsvollen Blicken fragt sie sich das erste Mal seit langer Zeit, ob sie der Liebe nicht doch noch eine Chance geben sollte. Doch Stu ist nicht ohne Grund in ihrem Unterricht. Er hat einen Auftrag und der hat nichts mit Liebe zu tun. Er muss eine alte Schuld begleichen, wenn seiner Familie nichts geschehen soll, und dazu braucht er Andie…

    Autorin
    L. H. Cosway lebt in Dublin und hat fast jedes Fach studiert, das es unter den Geisteswissenschaften zu finde gab. Die beste Inspiration zum Schreiben zieht sie aber aus Musik und den vielen unperfekten Persönlichkeiten, die ihren Weg kreuzen – denn die erzählen einfach die besten Geschichten!

    Meinung
    Endlich gibt es Nachschub von den Cross-Brüdern! Ich habe den Band davor schon richtig gut gefunden. Die Autorin kann einfach verdammt gut und spannend schreiben! Ich freue mich auf weitere Werke der Autorin! :D
    Andrea hat es nicht leicht im Leben, denn sie plagen große Geldsorgen und mit ihrem Job als Lehrerin für Erwachsene lässt sich der Schuldenberg nur sehr langsam abbauen. Da braucht sie nicht noch weiteren Ärger in Form von Stu Cross. Der Ex-Häftling füllt alle Vorurteile, die man oft gegenüber diesen Menschen hat, aus und versucht erst gar nicht, sich zu verstellen oder anzupassen. Aber dann hegt er doch starke Gefühle für Andrea und sie ebenso, aber es ist nicht so einfach, denn eine Lehrerin-Schüler-Beziehung ist verboten. Es hängen die Perspektiven beider am seidenen Faden, falls sie sich auf die Beziehung einlassen sollten.
    Und dann gibt es noch diese eine Sache, die Stu durchziehen muss und die der wahre Grund für seinen Schulbesuch bei Andrea ist. Wird das ein gutes Ende nehmen? Tja, das müsst ihr auf jeden Fall selbst lesen. Ich jedenfalls hatte meine Heidenspaß dabei und freue mich schon darauf, mehr von den Cross-Brüdern zu lesen.
    Das Wiedersehen mit den anderen Cross-Brüdern hat mir auch sehr gefallen. Die Cross-Familie hat es geschafft, sich mehr oder weniger von der Kriminalität zu befreien. Sie ist keine typische Bilderbuchfamilie, aber das macht ihren Reiz aus. Also unbedingt lesen!

    ❤❤❤❤,5 von ❤❤❤❤❤

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    BuecherMondes avatar
    BuecherMondevor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Eine schöne Geschichte, aber mit hat leider das Gefühl etwas gefehlt.
    Eine schöne Geschichte mit interessanten Charakteren

    Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Sie hat sich schnell und flüssig lesen lassen. Spannung und Überraschung haben mir absolut nicht gefehlt. Die Autorin hat in ihrem Buch Momente erschaffen, in denen ich richtig mit fiebern konnte. Ich fand es etwas schade, dass durch den Klappentext schon sehr viel vorweggenommen wurde, sodass ich dann beim Lesen schon einen guten Teil vorhersehen konnte.


    Die Charaktere wurden alle gut ausgearbeitet und man konnte nicht nur Andrea und Stu gut kennenlernen, sondern auch viele der Nebencharaktere. Ich fand es sehr interessant mal eine etwas andere Umgebung für solche Geschichten zu haben. Viele spielen auf dem College oder bei einer neuen Arbeitsstelle, aber bei diesem Buch war es das erste Mal, dass die Protagonistin in einer Erwachsenenschule arbeitet, was die Sache für mich mal etwas abwechslungereicher gemacht hat. Mir hat es Spaß gemacht mit in Andreas Arbeit eintauchen zu können und ihr gesamtes Umfeld kennenzulernen. Ich fand die meisten ihrer Schüler sehr liebenswürdig und reizend.


    Auch wenn die Liebesgeschichte schon eher vordergründig war, so konnten mich die Gefühle einfach nicht packen. Auch wenn ich Andrea und Stu gut kennenlernen konnte, so bin ich aber leider nicht mit ihnen warm geworden und anstatt in die Geschichte einzutauchen, war ich eher ein stiller Zuschauer, der sich alles von einer Distanz anschaut. Ich glaube das lag mit daran, dass die Geschichte um Stus Auftrag schon viel Platz eingenommen hat. Ich habe es so wahrgenommen, dass Andrea und Stu kaum Zeit für sich hatten und immer eingespannt waren. Es hat sich alles eher zwischendurch entwickelt, aber es standen immer andere Dinge im Vordergrund. Bei mir ist da einfach keine prickelnde Atmosphäre aufgekommen.


    Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen. Er hat sich unglaublich schnell und flüssig lesen lassen, dass die Seiten sehr schnell um waren. Die Umgebungen und verschiedenen Räume hat sie auch sehr gut beschrieben, sodass ich immer einen Film vor Augen hatte. Leider hat sie es, wie gesagt, nicht geschafft eine Verbindung zwischen mir und den Charakteren/ den Gefühlen aufzubauen.


    Fazit:
    Eine gute und unterhaltsame Geschichte mit interessanten und netten Charakteren und einer spannenden Handlung. Mir hat leider das Gefühl etwas gefehlt und ich hätte Andrea und Stu mehr Zeit zu zweit gewünscht.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Meine_Magische_Buchwelts avatar
    Meine_Magische_Buchweltvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Konnte mich leider erst ab der zweiten Hälfte so langsam für sich einnehmen, daher nur 3,5 Sterne.
    Manchmal lohnt es sich, eine neue Chance zu ergreifen

    Lehrerin Andrea Anderson staunt nicht schlecht, als sie das erste Mal ihrem neuen Schüler gegenübersteht. Der unnahbare Ex-Gefängnisinsasse Stu Cross ist absolut keine gewöhnliche Erscheinung in ihrem Klassenzimmer, und sie muss zugeben, dass ihr in ihrer gesamten Karriere noch kein Schüler begegnet ist, der sie vom ersten Moment an so in seinen Bann gezogen hat wie Stu. Und unter seinen sehnsuchtsvollen Blicken fragt sie sich das erste Mal seit langer Zeit, ob sie der Liebe nicht doch noch eine Chance geben sollte. Doch Stu ist nicht ohne Grund in ihrem Unterricht. Er hat einen Auftrag und der hat nichts mit Liebe zu tun. Er muss eine alte Schuld begleichen, wenn seiner Familie nichts geschehen soll und dazu braucht er Andie. Doch je länger er mit ihr zusammen ist, desto schwerer fällt es ihm, sich einzureden, dass seine Gefühle für sie gespielt und nicht echt sind.

    Meine Meinung:

    Nachdem ich bereits die Geschichte von Lee Cross gelesen habe, war ich natürlich auch schon gespannt auf die seines Bruders Stu. 
    Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich und flüssig zu lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei fast ausschließlich aus der Sicht der Hauptprotagonistin Andrea, lediglich das letzte Kapitel vor dem Epilog ist allein Stu vorbehalten und der Epilog wiederum jemand ganz anderem.

    Andrea wirkte schon ein wenig unscheinbar, langweilig und wie ein Mauerblümchen. Mir fehlte bei ihr einfach etwas, was sie wenigstens ein bisschen hervorgehoben hätte. So blieb sie neben Stu zwar etwas blass, andererseits war aber gerade ihre ruhige Art genau das richtige für ihn.

    Stu war mir im letzten Band als Nebencharakter eher unsympathisch und das blieb auch hier eine ganze Weile so, doch im späteren Verlauf konnte er mich dann doch noch von sich überzeugen. Zum Ende hin mochte ich ihn dann sogar ganz gern.

    Ich muss ehrlich sagen, dass ich sehr lange gebraucht habe, bis ich richtig in der Geschichte angekommen bin und da war tatsächlich schon die Mitte des Buches erreicht. Der Handlung fehlte es bis dahin deutlich an Schwung und floss etwas zu träge dahin. Erst in der zweiten Hälfte nahm diese dann so langsam an Fahrt auf und gerade die letzten Kapitel gaben der Geschichte zwar recht spät, aber dann doch noch das gewisse Etwas. 
    Der Epilog bildete dazu den perfekten Abschluss.

    Fazit:

    Obwohl „Thief of Hearts - Verführt von dir" nicht ganz mit dem Vorgänger der Hearts-Reihe mithalten kann, ist die Geschichte im großen und ganzen zwar nicht herausragend, aber auch nicht schlecht. Etwas mehr Pepp hätte der Handlung allerdings gut getan. Von mir gibt es daher nur 3,5 Sterne.

    Kommentieren0
    83
    Teilen
    merlin78s avatar
    merlin78vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Eine Geschichte, die mich nicht erreicht hat!
    Eine Geschichte, die mich nicht erreicht hat!

    Verführe die Lehrerin. Besorg das Gemälde. Begleiche deine Schuld. Lehrerin Andrea Anderson staunt nicht schlecht, als sie das erste Mal ihrem neuen Schüler gegenübersteht. Der unnahbare Ex-Gefängnisinsasse Stu Cross ist absolut keine gewöhnliche Erscheinung in ihrem Klassenzimmer, und sie muss zugeben, dass ihr in ihrer gesamten Karriere noch kein Schüler begegnet ist, der sie vom ersten Moment an so in seinen Bann gezogen hat wie Stu. Und unter seinen sehnsuchtsvollen Blicken fragt sie sich das erste Mal seit langer Zeit, ob sie der Liebe nicht doch noch eine Chance geben sollte. Doch Stu ist nicht ohne Grund in ihrem Unterricht. Er hat einen Auftrag und der hat nichts mit Liebe zu tun. Er muss eine alte Schuld begleichen, wenn seiner Familie nichts geschehen soll und dazu braucht er Andie. Doch je länger er mit ihr zusammen ist, desto schwerer fällt es ihm, sich einzureden, dass seine Gefühle für sie gespielt und nicht echt sind ... (Klappentext Verlagsseite)

    „Thief of Hearts – Verführt von dir“ ist der fünfte Teil einer Romanreihe aus der Feder von L. H. Cosway, die mit ihren Worten den beiden Protagonisten Andrea und Stu Leben einhaucht.

    Die Geschichte erzählt also von Andrea, die als Lehrerin für Erwachsene am College lehrt. Dabei lernt sie Stu kennen, der sich neu in ihrer Klasse breitmacht. Schnell ist sie von dem Mann begeistert und kann nur schwer den Blick von ihm wenden. Obwohl eine Beziehung eigentlich nicht in Frage kommen darf, kann sie seiner Anziehung nur schwer widerstehen. Doch dann muss sie erkennen, dass Stus Beweggründe ganz andere sind. Mit einem Mal muss sie alles in Frage stellen.

    Die beiden Charaktere sind die zentralen Figuren in der Handlung, die sowohl romantisch, als auch spannend angelegt ist. Hier soll die Kombination aus Krimi und Romanze die Stimmung aufpeppen und den Leser verzaubern.
    Die Autorin benutzt dazu eine moderne Sprache und erzählt die Geschichte bildlich und lebendig aus Andies Sicht. Dabei wirken beide Protagonisten sympathisch und liebenswert. Es ist einfach, sich Andrea und Stu in ihren dafür vorgesehenen Rollen als Lehrer und Bösewicht vorzustellen.

    Eine Geschichte, die mich nicht erreicht hat!

    Mein persönliches Fazit:
    Leider hat mich der hölzerne Erzählstil nicht ganz begeistert. Zwar werden Andies Erlebnisse hautnah widergegeben, doch die ganz großen Gefühle kommen dabei nicht rüber. Auch die Schnelligkeit, in der zwischen Himmel-hoch-Jauchzend zu zu-Tode-betrübt gewechselt wird, ist mir einfach etwas zu rasant erschienen. Hier hätte ich mir ein wenig Dramatik und mehr Emotionen gewünscht. Ein paar Momente, um mich mit der Protagonistin zu verbinden und mit ihr mitzufühlen. Doch das ist kaum passiert. Alles ging so fix vonstatten und wirkte deshalb künstlich und nicht besonders glaubwürdig.

    Ebenfalls hat mir Andrea als erfahrene Lehrerin im Alter von gerade einmal 28 Jahren überhaupt nicht zugesagt. Sie versucht diesen Balanceakt zwischen guten Freunden und Autoritätsperson zu verkörpern, scheitert dabei aber auf ganzer Linie. Ich denke, wenn sie etwas älter gewesen wäre, hätte ich ihr das biedere Fräulein eher abgekauft. Doch so hat das alles einen merkwürdigen Beigeschmack. Mich konnte es also nicht richtig fesseln und mitreißen.

    Zusätzlich wurde diese Geschichte mit einer zarten Liebesgeschichte kombiniert, die ebenfalls weit hinter ihren Möglichkeiten zurückgeblieben ist. Hier hätte ich mir auch viel mehr Leidenschaft und Dramatik gewünscht, doch es macht vielmehr den Anschein, als wollte die Autorin alles fix abhandeln und dabei auf alle Klischees zurückgreifen.
    Die kriminalistische Handlung im Hintergrund konnte das Werk leider auch nicht aufwerten. Es tut mir leid, aber dieses Buch hat mich absolut unglücklich entlassen.

    Vielleicht liegt es auch daran, dass ich die ersten vier Bände der Reihe nicht kenne. Oder daran, dass ich noch kurz zuvor ein Buch gelesen habe, dass alle meine persönlichen Wünsche abgedeckt hat. In jedem Fall möchte ich das Buch nicht nur schlecht bewerten, denn es genießt durchaus Unterhaltungswert, wenn auch auf keinem besonders hohem Niveau.
    Deshalb gibt es auch nur eine ganz kleine Leseempfehlung und die Hoffnung, dass die anderen Werke der Autorin wesentlich besser beschrieben sind.

    Kommentieren0
    27
    Teilen
    AliaSs avatar
    AliaSvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Lehrerin und Schüler - mal anders, aber umso interessanter
    Auch dieser Teil der Reihe überzeugt!

    Andrea ist Lehrerin und bekommt als neuen Schüler Ex-Sträfling Stu in einen ihrer Kurse. Er hat sich allerdings nicht freiwillig eingeschrieben. Er braucht sie - ohne ihr Wissen -,  um einen Job zu erledigen, der die Sicherheit seiner Familie gewährleisten soll. Natürlich entwickelt er bald tiefere und echte Gefühle für Andie, die aber nach einem Schicksalsschlag der Liebe vorsichtig und zurückhaltend gegenüber steht. Zumal Stu ja ihr Schüler ist und somit eigentlich verboten. 


    Anfangs dachte ich: schon wieder eine der gerade beliebten Stories um verbotene Liebe zwischen Lehrer/in und Schüler/in. Aber ich wurde schnell eines Besseren belehrt. Dieser Roman ist tiefgründiger und vielschichtiger. Das liegt natürlich auch daran, dass beide Protagonisten erwachsene Menschen sind und in ihrem bisherigen leben schon viel mitgemacht haben. Cosway gelingt es, die Gefühle und Verletzlichkeit ihrer Hauptfiguren glaubhaft darzustellen und erzeugt damit die richtige Mischung aus Drama und Romantik. Ein weiterer geglückter Teil der Serie!


    Der inzwischen fünfte Teil der Hearts-Reihe kann durchaus als Stand-alone gelesen werden, aber die Kenntnis des Vorgängerbandes wäre vorteilhaft. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    inkblot_tintenkleckss avatar
    inkblot_tintenklecksvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Fam. Cross, immer wieder schön
    Fam. Cross ist immer wieder lesenswert

    Nachdem ich Teil 4 der Cross Reihe gelesen hatte war ich richtig begeistert als ich sah das Teil 5 auf dem Markt ist. Ich war von Teil 4 einfach begeistert natürlich mit gewissen Voraussetzungen an Teil 5 rangegangen. Und wurde auch nicht enttäuscht denn der Schreibstil ist wieder ich und fesseln so dass man ruckzuck durch Geschichte durch ist. Es ist zwar die Geschichte über die Familie cross doch jedes Buch an sich ist eine abgeschlossene Geschichte somit hat man kein Problem die Bücher einzeln zu lesen. Aus den vorhergehenden Büchern kannte ich auch schon Stuart und was sehr gespannt auf seine Geschichte. Wie es auch schon mal den anderen Büchern war ist diese Geschichte sehr emotional und gefühlvoll geschrieben wenn ich das immer wieder unerwartete Wendungen vorkommen. Das einzigste kleine Manko an diesem Buch glaube ich es dass ich mir Stuart ein bisschen mehr als Macho gewünscht hätte, er hat meiner Meinung nach ein wenig zu oft gekichert. Doch das gibt dem Buch keinen großen Abbruch ich freue mich auf jeden Fall auf den nächsten Teil. Kann das Buch nur weiterempfehlen sowie die gesamte Reihe.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    DianaEs avatar
    DianaEvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Hat mir sehr viel besser als der Vorgänger gefallen. Schöne, spannende und knisternde Story.
    L.H. Cosway – Thief of Hearts, Verführt von dir

    L.H. Cosway – Thief of Hearts, Verführt von dir


    Stuart Cross ist nach zwei Jahren Gefängnis nun endlich wieder auf freiem Fuß. Er wohnt wieder bei Lee, Karla und seinen Brüder.

    Um seine Schulden aus dem Knast zu begleichen, muss er die verwitwete Lehrerin Andrea Anderson verführen, sodass er an ihren Cousin Alfie herankommt. Denn Alfie ist ein wahrer Künstler und er soll für den „Duke“ einen Auftrag ausführen. Erst dann ist die Sicherheit von Stu´s Familie gewährleistet.

    Doch bereits als Stu Andrea das erste mal sieht, weiß er, dass der Auftrag nicht so reibungslos funktionieren wird, wie er soll.

    Andrea unterrichtet Erwachsene und als sie Stu zum das erste Mal in ihrer Klasse sieht, fühlt sich gleich das Knistern. Vier Jahre sind seit dem Tod ihres Mannes vergangen, den sie über alles geliebt hat. Das sie jetzt Lust auf Stu verspürt, kommt ihr wie ein Verrat vor.

    Noch ahnt sie nicht, was Stu eigentlich vor hat, doch er könnte ihr das Herz brechen... oder es wieder heilen...


    „Thief of Hearts, Verführt von dir“ ist bereits der fünfte Band der „Hearts“-Reihe von L.H. Cosway. Ich habe vor kurzem den vierten Band gelesen (Hearts of Blue, Gefangen von dir), der mir weniger gut gefallen hat.

    Ich bin froh, dass ich der Autorin noch eine Chance gegeben habe, denn mit dem fünften Band, der eigenständig und unabhängig von der Reihe gelesen werden kann, obwohl sie innerhalb der Familie Cross spielt, hat sie mich überraschen können und ich war von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt.

    Die Autorin hat einen lockeren, modernen und temporeichen Schreibstil. Die Story hat Tiefgang, hält einige Überraschungen bereit und hat mich mitreißen können.

    Natürlich wird das Rad nicht neu erfunden, aber das muss es auch nicht, denn „Thief of Hearts, Verführt von dir“ hat alles was eine gute Story braucht: sympathische Charaktere, eine emotionale Story mit sinnlichen Momenten, eine gute Portion Humor, Tempo, Action, Spannung und einer schönen überwiegend runden Story.

    Die Charaktere sind lebendig und facettenreich ausgearbeitet, wirken authentisch und glaubhaft. Im Gegensatz zum Paar aus dem vierten Band, mochte ich diesmal beide Hauptfiguren sehr gern.

    Andrea kann man auf Anhieb ins Herz schließen, mir gefällt ihre nette und liebenswerte Art, ist aber auch gleichzeitig tough, und beschützt die, die sie liebt. Ab und zu stottert sie verlegen, wenn Stu in ihrer Nähe auftaucht, gut ich gebe zu, irgendwie verfällt sie wenige Male auch in den Modus, wo sie kein Wort heraus bringt, dennoch, ich finde es gar nicht schlimm und es nimmt auch nicht überhand.

    Stu ist ein Badboy wie er im Buche steht. Ihn konnte ich mir vom ersten Moment an gut vorstellen, da war er noch nicht wirklich sympathisch, hatte aber das gewisse Etwas. Er flirtet schamlos mit Andrea, obwohl er erst mal ein anderes Ziel verfolgt. Schnell wird klar, dass er aber auch eine gewisse Unsicherheit verspürt und die kleinen „Makel“ machen ihn nur noch interessanter.

    Mir gefiel die Dynamik zwischen den beiden, die Emotionen waren spürbar, ich habe den beiden ihre Liebesgeschichte abgenommen, die wie nicht anders zu erwarten, mit vielen Steinen gepflastert war.

    Ebenfalls gut hat mir auch Alfie gefahren, ein Künstler, Eigenbrödler aber auch ein herzensguter Mensch, der es in seiner Kindheit/Jugend nicht leicht hat und nun nicht so wirklich mit Menschen umgehen kann.

    Von ihm hätte ich sehr gerne mehr gelesen.

    Schön fand ich auch, dass sich die Autorin Zeit nimmt, ihre Story insgesamt und die Schauplätze insbesondere bildlich und anschaulich zu gestalten, sodass ich mich noch tiefer in die Geschichte fallen lassen konnte.


    Ich habe mich gut unterhalten gefühlt, und ich werde mir die ersten drei Bände in naher Zukunft kaufen, den Schreibstil und Story haben mir gut gefallen.

    An einigen Stellen werden zu viele Nebenschauplätze eröffnet, die es meiner Meinung nicht gebraucht hätte, die auch nicht zufriedenstellend zusammenlaufen, aber es ist deutlich besser als beim Vorgänger, wo vieles noch in der Luft hing. Insgesamt wirkt aber alles stimmiger und runder.

    Mir hat es überdurchschnittlich gut gefallen.


    Das Cover passt zur Reihe und ist ein netter Blickfang.


    Fazit: Hat mir sehr viel besser als der Vorgänger gefallen. Schöne, spannende und knisternde Story. Knappe 4 Sterne.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    jadomats avatar
    jadomatvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Es ist wirklich eine Story die spaß mach zu lesen!
    Genau meins !!!

    Thief of Hearts - Verführt von dir (Hearts-Reihe 5)

    Von L. H. Cosway

    Kurzbeschreibung

    Verführe die Lehrerin. Besorg das Gemälde. Begleiche deine Schuld.

    Lehrerin Andrea Anderson staunt nicht schlecht, als sie das erste Mal ihrem neuen Schüler gegenübersteht. Der unnahbare Ex-Gefängnisinsasse Stu Cross ist absolut keine gewöhnliche Erscheinung in ihrem Klassenzimmer, und sie muss zugeben, dass ihr in ihrer gesamten Karriere noch kein Schüler begegnet ist, der sie vom ersten Moment an so in seinen Bann gezogen hat wie Stu. Und unter seinen sehnsuchtsvollen Blicken fragt sie sich das erste Mal seit langer Zeit, ob sie der Liebe nicht doch noch eine Chance geben sollte. Doch Stu ist nicht ohne Grund in ihrem Unterricht. Er hat einen Auftrag und der hat nichts mit Liebe zu tun. Er muss eine alte Schuld begleichen, wenn seiner Familie nichts geschehen soll und dazu braucht er Andie. Doch je länger er mit ihr zusammen ist, desto schwerer fällt es ihm, sich einzureden, dass seine Gefühle für sie gespielt und nicht echt sind ...



    Thief of Hearts ist eine wunderschön geschriebene Geschichte , ich liebe diese Serie so sehr! L. H. Cosway schreibt Geschichten über beschädigte Menschen, Menschen, die schlechte Dinge tun, aber keine schlechten Menschen sind. Stuart Cross erlebt in diesem Buch eine unglaubliche Charakterentwicklung. Er ist der Außenseiter und ist etwas unnahbar und hat ein großes Geheimnis. Andrea ist die Art von Frau die zu jedem warmherzig, fürsorglich ist, und in jedem das gute sieht! Sie sieht in Stu etwas, von dem er nicht glaubt, dass er es hat oder kann. Sie lässt nicht zu, dass Stu sich selbst aufgibt, egal was passiert. Der Schreibstil ist leicht und flüssig , das Cover ist wie immer sehr schön gewählt.


    Vielen Dank an Netgalley und LYX für das Rezensionsexemplar,
    was aber nicht meine Meinung beeinflusst hat.

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks