Vicious Love

von L. J. Shen 
4,5 Sterne bei2 Bewertungen
Vicious Love
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Ro_Kes avatar

Typische Elemente werden zu einem unterhaltsamen Wechselspiel aus Liebe & Hass zusammengesetzt, das ruhig noch bösartiger hätte sein können.

Alle 2 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Vicious Love"

Die Erfolgsreihe aus den USA - endlich auch auf Deutsch!

Emilia LeBlanc traut ihren Augen nicht, als sie nach zehn Jahren zum ersten Mal wieder Baron "Vicious" Spencer gegenübersteht. Vicious, der ihr das Leben einst zur Hölle gemacht hat. Vicious, der nie nett, immer furchtbar zu ihr war. Vicious, der sie ans andere Ende der USA und weg von ihrer Familie getrieben hat. Vicious, der einzige Mann, den sie je geliebt hat. Inzwischen ist er ein erfolgreicher Anwalt und leitet mit seinen drei besten Freunden ein Multi-Milliarden-Dollar-Unternehmen. Emilia, die es kaum schafft, sich und ihre kranke Schwester über die Runden zu bringen, weiß, dass Vicious der letzte Mann ist, den sie jetzt in ihrem Leben gebrauchen kann. Und doch kann sie sich wie damals schon einfach nicht von ihm fernhalten...

Mitreißend, verboten, sexy - die "Sinners of Saint" werden dein Herz im Sturm erobern!

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B07C5242R6
Sprache:Deutsch
Ausgabe:herunterladbare Audio-Datei
Verlag:Lübbe Audio
Erscheinungsdatum:27.04.2018
Das aktuelle Buch ist am 27.04.2018 bei LYX erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    FantasyBookFreaks avatar
    FantasyBookFreakvor 24 Tagen
    Kannst du ihm verzeihen?!

    Kannst du ihm verzeihen?!

    Emilia LeBlanc traut ihren Augen nicht, als sie nach zehn Jahren zum ersten Mal wieder Baron "Vicious" Spencer gegenübersteht. Vicious, der ihr das Leben einst zur Hölle gemacht hat. Vicious, der nie nett, immer furchtbar zu ihr war. Vicious, der sie ans andere Ende der USA und weg von ihrer Familie getrieben hat. Vicious, der einzige Mann, den sie je geliebt hat. Inzwischen ist er ein erfolgreicher Anwalt und leitet mit seinen drei besten Freunden ein Multi-Milliarden-Dollar-Unternehmen. Emilia, die es kaum schafft, sich und ihre kranke Schwester über die Runden zu bringen, weiß, dass Vicious der letzte Mann ist, den sie jetzt in ihrem Leben gebrauchen kann. Und doch kann sie sich wie damals schon einfach nicht von ihm fernhalten...

    Meine Meinung

    „Visious Love“ ist der erste Teil der Sinners of Saint Reihe von L. J. Shen. Dieses Buch ist ja eingeschlagen wie eine Bombe. Jeder musste es lesen,aber die Meinungen darüber sind wirklich sehr weiter auseinander gegangen. Auch ich konnte nicht widerstehen es mir zu holen. Zwar nicht als Printbuch aber als Hörbuch.

    Ganz ehrlich seit langem ist mir bei keinem Buch die Bewertung so schwer gefallen. Man kann ehrlich sagen, das Rad hat das Buch jetzt nicht neu erfunden. Trotzdem hatte es etwas das einen fesselt und einen durchhalten lässt bis zum Ende. Anfangs fand ich das Buch einfach klasse. Es hat mich total gepackt und besonders die Zeitsprünge haben mir super gut gefallen. Doch im Laufe der Geschichte ist Baron (Visious) einfach nur nervig und kindisch. Bei ihm war ich mir nie sicher ob ich ihn jetzt mag oder hasse. (Glaubt mir Hardin ist ein Witz gegen ihn.) Am Ende war er einfach wieder unglaublich süß und romantisch, das man ihm seine Arschigkeit verziehen könnte. Schlussendlich mag ich ihn, auch wenn es zwischendurch ein steiniger Weg war bis dahin.

    Emilia ist ein sympathischer Hauptcharakter. Die hauptsächlich wegen ihrem verrückten Kleidungsstil und ihrer Affinität zu Kirschblüten auffällt. Trotzdem hat mir manchmal noch das gewisse etwas gefehlt, damit sie Visious zähmt. Sie war einfach zu brav, obwohl sie Visious ab und zu die Stirn bietet.

    Die Idee mit den Hot Holes finde ich irgendwie cool. Ich finde sie alle vier super interessant und ich bin sehr auf Deans Geschichte gespannt. Schade das Jamie nur eine kleine Geschichte bekommen hat. Das Buch endet richtig süß und gibt schon mal einen Hinweis auf Trents Geschichte. Auch diese verspricht spannend zu werden.

    Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Er ist passend zur Story. Die Ideen der Autorin sind erfrischend und machen neugierig auf mehr.

    Die beiden Sprecher passen perfekt zur den Charakteren und haben der Geschichte wirklich Leben eingehaucht. Ich glaube wenn ich es selbst gelesen hätte, hätte es mir nicht so gut gefallen

    Fazit

    Eine interessante Geschichte, mit eigenwilligen und verrückten Charakteren. Ich bin auf die weiteren Bücher gespannt. Für Fans dieses Genres auf jeden Fall ein Muss. Nach langem überlegen habe ich mich für eine Bewertung von 4,5 von 5 Sternen entschieden.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Ro_Kes avatar
    Ro_Kevor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Typische Elemente werden zu einem unterhaltsamen Wechselspiel aus Liebe & Hass zusammengesetzt, das ruhig noch bösartiger hätte sein können.
    Sehr unterhaltsam aber „bösartig“ geht anders!

    Klappentext (Lovelybooks):

    Emilia LeBlanc traut ihren Augen nicht, als sie nach zehn Jahren zum ersten Mal wieder Baron "Vicious" Spencer gegenübersteht. Vicious, der ihr das Leben einst zur Hölle gemacht hat. Vicious, der nie nett, immer furchtbar zu ihr war. Vicious, der sie ans andere Ende der USA und weg von ihrer Familie getrieben hat. Vicious, der einzige Mann, den sie je geliebt hat. 

    Inzwischen ist er ein erfolgreicher Anwalt und leitet mit seinen drei besten Freunden ein Multi-Milliarden-Dollar-Unternehmen. Emilia, die es kaum schafft, sich und ihre kranke Schwester über die Runden zu bringen, weiß, dass Vicious der letzte Mann ist, den sie jetzt in ihrem Leben gebrauchen kann. Und doch kann sie sich wie damals schon einfach nicht von ihm fernhalten. 


    Meine Meinung:

    Im Auftakt zur mehrteiligen „Sinners of Saint Reihe“ stehen Emilia LeBlanc und Baron Vicious Spencer im Fokus und erzählt wird ihre gemeinsame Geschichte im stetigen Perspektivwechsel.

    Beiden Protagonisten eine jeweils eigene authentische Stimme zu verleihen, gelingt der Autorin sehr gut. Sowohl Emilia, als auch Vicious werden zu greifbaren Figuren mit ausreichend emotionalen Anknüpfungspunkten. 

    Im Gleichklang zum Perspektivwechsel schwingt das Wechselspiel aus Liebe und Hass mit. L. J. Shen schmückt dessen Schnittmenge sehr unterhaltsam aus und bedient sich beim üblichen dramaturgischen Aufbau des Genres, wodurch die Handlung ohne größere Überraschungen verläuft. 

    Ich heiße Vicious Aktionen keinesfalls gut, jedoch würde ich diese nicht zwingend als „bösartig“, sondern vielmehr als überzogen übersetzen. Bin nach dem Ende dieses Auftakts aber gespannt, wie er sich in den folgenden Bänden entwickeln wird. Ausreichend Potenzial für interessante Wendungen ist definitiv vorhanden. 

    Die Vertonung durch Karen Kasche und Christian Scheibhorn ist sehr gelungen, da beide Stimmen den „Kern“ ihres jeweiligen Charakters sehr glaubhaft nach aussen transportieren.


    Fazit:

    Typische Elemente des Genres werden zu einem unterhaltsamen Wechselspiel aus Liebe und Hass zusammengesetzt, das für meinen Geschmack noch bösartiger hätte sein können. 

    Kommentieren0
    8
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks