L. J. Smith , Kevin Williamson & Julie Plec The Vampire Diaries: Stefan's Diaries #1: Origins

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Vampire Diaries: Stefan's Diaries #1: Origins“ von L. J. Smith

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "The Vampire Diaries: Stefan's Diaries #1: Origins" von L. J. Smith

    The Vampire Diaries: Stefan's Diaries #1: Origins

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    03. September 2011 um 18:32

    Das ist eines der wenigen Bücher, woich die TV-Serie besser finde, als das Buch. Elena kommt sehr unsympathisch rüber und auch in der weiteren Entwicklung bessert sich das m.E. nicht. Das einzige, dass mir hier besser gefällt, ist dass Damon noch etwas böser ist, als in der Serie.

  • Rezension zu "The Vampire Diaries: Stefan's Diaries #1: Origins" von L. J. Smith

    The Vampire Diaries: Stefan's Diaries #1: Origins

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    14. February 2011 um 20:46

    Stefan's Diaries:Origins ist aus der Sicht von Stefan Salvatore geschrieben und erzählt sein Leben im Jahre 1864. Es beginnt in der Zeit, kurz bevor er Kathrine gelernt und endet mit seinem und Damons Tod und ihrer Verwandlung in Vampire. Stefan's Diaries bezieht sich auf die Handlungen aus der TV-Serie, sozusagen eine Art Vorgeschichte zu Serie. Anfangs war ich etwas skeptisch, ein Buch zu lesen, das aus der Sicht von Stefan geschreiben ist, bin ich doch eher ein Damon Anhänger. Allerdings war ich auch neugierig auf sein Leben vor der Verwandlung zum Vampir. Charakteristisch kommt Stefan im Buch genauso rüber wie in der Serie: meistens ernst und nachdenkend und vor allem darauf bedacht, seinem Vater alles recht zu machen. So stimmt er der arrangierten Heirat mit Rosalyn zu, obwohl er garkeine Gefühle für sie hat und sich nicht sicher ist, ob er überhaupt jemals etwas für sie empfinden kann. Damon dagegen interessiert es überhaupt nicht, was sein Vater sich von ihm wünscht oder von ihm erwartet. Schade finde ich, dass es bei der Umsetzung der Geschichte zu Fehlern gekommen ist, die nicht hätten sein müssen. Szenen, die auch in der TV-Serie vorkamen, sind im Buch teilweise anders dargestellt, dabei hätte man das doch ganz einfach übernehmen können. Richtig viel Mühe wurde sich beim Schreiben wohl nicht gemacht. Auch die relativ kurzen Abstände zwischen den Veröffentlichungen der einzelnen Teile lassen darauf schließen. Aus dieser Serie hätte man viel mehr rausholen können.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks