L. Kasper , H. Priesterjahn Uelzen und die Eisenbahn

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Uelzen und die Eisenbahn“ von L. Kasper

Alle Wege führen über Uelzen. Schon seit 1847 ist die im Herzen der Lüneburger Heide liegende Kleinstadt via Eisenbahn mit der Welt verbunden. Der Bahnhof Uelzen wird zum Knotenpunkt der Linien Hannover-Hamburg und Bremen-Berlin. Seine Bedeutung spiegelt sich in seiner prächtigen Architektur, macht ihn aber zugleich zum Ziel schwerster Angriffe im Zweiten Weltkrieg. Auf die Zerstörung folgt der Wiederaufbau - und ein Meilenstein im Jahr 2000: Der Wiener Architekt und Künstler Friedensreich Hundertwasser gestaltet das wilhelminische Empfangsgebäude des Uelzener Bahnhofs um und realisiert damit sein letztes Werk. Der "Hundertwasserbahnhof" erlangt Berühmtheit, weit über die regionalen Grenzen hinaus, und wird im Jahr 2009 ausgezeichnet von der Allianz pro Schiene als "Bahnhof des Jahres". Die Autoren Lothar Kasper, Heinricht Priesterjahn und Klaus-Dieter Tröger nehmen den Leser mit auf eine historische Reise vom frühen 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Zahlreiche Schwarzweiß- und Farbbilder illustrieren die bewegte Geschichte des Eisenbahnknotenpunktes Uelzen.

Stöbern in Romane

Swing Time

Interessantes Thema schwach umgesetzt

Leseprinzessin1991

Heimkehren

Beeindruckender Roman über das Leben zweier ghanaischer Familien, die untrennbar mit der Sklaverei und ihren Folgen verbunden sind.

Xirxe

Als die Träume in den Himmel stiegen

Man vermutet zunächst ein Happy End, liest aber immer mehr die tragische Geschichte eines jungen Mädchens.

Loooora

Das Mädchen aus Brooklyn

Guillaume Musso versteht es wie kein anderer Autor Genres verschmelzen zu lassen.

Almilozi

Der Sandmaler

Leider wieder viel zu aktuell.

Faltine

Das kalte Blut

Ein Meisterwerk! Keine Seite zu viel.

sar89

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen