L. Marie Adeline

 4 Sterne bei 70 Bewertungen
Autor von SECRET, SECRET - Geteiltes Geheimnis und weiteren Büchern.

Alle Bücher von L. Marie Adeline

L. Marie AdelineSECRET
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
SECRET
SECRET
 (34)
Erschienen am 13.01.2014
L. Marie AdelineSECRET - Geteiltes Geheimnis
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
SECRET - Geteiltes Geheimnis
SECRET - Geteiltes Geheimnis
 (25)
Erschienen am 10.02.2014
L. Marie AdelineSECRET - Enthülltes Geheimnis
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
SECRET - Enthülltes Geheimnis
SECRET - Enthülltes Geheimnis
 (11)
Erschienen am 14.04.2015
L. Marie AdelineS.e.c.r.e.t Revealed
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
S.e.c.r.e.t Revealed
S.e.c.r.e.t Revealed
 (0)
Erschienen am 08.05.2014
L. Marie AdelineA Secret Shared
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
A Secret Shared
A Secret Shared
 (0)
Erschienen am 24.10.2013
L. Marie AdelineS.E.C.R.E.T.
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
S.E.C.R.E.T.
S.E.C.R.E.T.
 (0)
Erschienen am 03.01.2014
L. Marie AdelineSecret Revealed
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Secret Revealed
Secret Revealed
 (0)
Erschienen am 06.05.2014

Neue Rezensionen zu L. Marie Adeline

Neu
fraeulein_lovingbookss avatar

Rezension zu "SECRET - Enthülltes Geheimnis" von L. Marie Adeline

S.E.C.R.E.T.: Enthülltes Geheimnis
fraeulein_lovingbooksvor einem Jahr




Inhalt

Cassie Robichaud spielt eine ganz besondere Rolle in der Geheimgesellschaft S.E.C.R.E.T., die Frauen zur sexuellen Erfüllung verhilft. Darüber verlor sie ihre große Liebe Will. Nun will Cassie sich ganz auf den neuen Schützling von S.E.C.R.E.T. konzentrieren, Solange Faraday. Die schöne und intelligente Journalistin kann eine erfolgreiche Karriere vorweisen, aber nur ein kümmerliches Liebesleben. Als beide Frauen allmählich wieder aufblühen, stellen sie fest, dass die wahre Liebe ganz nah ist. Näher, als sie je vermutet hätten.
(Quelle: Klappentext)

 

Meine Meinung

Teil 3 der „S.E.C.R.E.T.“-Reihe 

Cassie hat Will verloren und auch mit Jess läuft es nicht rund – so als würde ihre Beziehung bald den Bach runtergehen, doch sie will sich nicht mehr von Männern beherrschen lassen und möchte in ihren Arbeitsplatz investieren und Geschäftspartnerin werden. Immer an der Seite von Will…
Ich hatte ja noch eine minimale Hoffnung, das Cassie mich irgendwann von sich überzeugen kann, doch so ist es nicht. Ich werde einfach nicht mit ihr warm, auch wenn sie eine komplett andere Frau ist als im ersten Band.

Will hat sich, mal wieder, von Cassie getrennt, möchte sie aber nicht als Mitarbeiterin verlieren und will ihre Freundschaft. Doch das ist leichter gesagt als getan – er ist eifersüchtig auf Jess und zeigt es immer wieder. Bis er schließlich den einzig logischen Schritt wagt und den Kontakt zu Matilda sucht…
Auch bis jetzt ist mir Will nicht sympathischer geworden – er verurteilt Cassie für ihren Schritt in die Organisation  und kann nicht mehr vernünftig mit ihr reden. Uns trotzdem bleiben die beiden aneinander kleben. Sie steigt bei ihm ein und er lässt es zu.

Über Solange kann ich so gut wie nichts erzählen, denn sie war mir von sehr ersten Zeile an mehr als unsympathisch, sodass ich ihre Geschichte nicht weiterverfolgt, bzw. gelesen habe. Keine Ahnung, was bei ihr passiert, aber es war von Beginn an klar, in welche Arme sie am Ende sinken wird.

Jess bekommt sein Happy End – aber nicht mit der Person, die ich ihm gewünscht hätte. Ich hatte ja schon vermutet, das er eine andere Frau liebt, die in den Untiefen der Organisation arbeitet und das wurde hier bestätigt.

Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann.
Erzählt wird abwechselnd aus der Sicht von Solange und Cassie.

Meine Bewertung bezieht sich nur auf die Kapitel von Cassie, den Solanges Geschichte habe ich nicht gelesen, weil sie mich zu Beginn nicht von sich überzeugen konnte und ich ahnte, das mich ihr Ende nicht überraschen wird. Aber auch Cassies Geschichte konnte mich nicht sonderlich begeistern, denn man ahnte schon zu Beginn, das es ein Happy End geben wird. Die Signale waren zu eindeutig. Auch den Schachzug von Will hatte ich so, oder in ähnlicher Form erwartet. Die Reihe war leider überhaupt nicht meins – trotz der interessanten Thematik.

Von mir gibt es keine Lese- und Kaufempfehlung.

 Sterne

Kommentieren0
0
Teilen
fraeulein_lovingbookss avatar

Rezension zu "SECRET - Geteiltes Geheimnis" von L. Marie Adeline

S.E.C.R.E.T. 2: Geteiltes Geheimnis
fraeulein_lovingbooksvor einem Jahr

Inhalt

Die geheimnisvolle Gesellschaft S.E.C.R.E.T. führt Frauen Schritt für Schritt zur sexuellen Erfüllung. Auch Cassies Fantasien wurden durch S.E.C.R.E.T. wahr. Nun ist Cassie die Begleiterin für den neuesten Schützling der Vereinigung, Dauphine Mason. Die junge Besitzerin eines Vintage Shops will zurück zu ihrer Sinnlichkeit finden und hat ebenso wie Cassie ein gebrochenes Herz. Zusammen begeben die beiden Frauen sich auf eine abenteuerliche Reise zwischen Leidenschaft und Liebe. Sie wollen herausfinden, was sie wirklich wollen – im Leben und in der Liebe.
(Quelle: Klappentext)

 

Meine Meinung

Teil 2 der „S.E.C.R.E.T“-Reihe

Cassie hat Will nach einer gemeinsamen Nacht verloren und weiß nicht wirklich, was sie nun machen soll. Den Job aufgeben oder bleiben? Halt gibt ihr die Organisation, denn sie hat sich dafür entschieden eine Frau als Mentorin dienen zu wollen. Und Cassie möchte gerne ein Treffen mit Jess, doch dafür muss sie dem Komitee einen neuen männlichen Anwärter präsentieren. Doch auch das schafft sie mit links und sie bekommt ihre Chance mit Jess, doch plötzlich spielt auch wieder Will eine größere Rolle in ihrem Leben…
Cassie wurde mir leider nicht sympathischer – was mir hier nicht gefiel, ist die Art und Weise wie sie die Männer von vorne bis hinten verarscht. Anders kann man es nicht nennen. Mit Jess verbindet sie der Sex und mit Will die Gefühle – sie weiß es genau und macht Jess immer wieder große Hoffnung auf eine Beziehung.

Dauphine ist der Schützling von Cassie und ist erst verunsichert als man ihr das Angebot unterbreitet, doch sie lässt sich überzeugen. Bestimmte Fantasien hat sie nicht und möchte überrascht werden. Einige interessante Treffen und eine Reise nach Buenos Aires stehen auf dem Plan…bis sie schließlich einen Mann aus der Vergangenheit wieder trifft und ihr Glück findet.
Mit Dauphine bin ich nicht wirklich warm geworden, denn ich fand sie unglaublich oberflächlich und auf eine Art und Weise auch zu naiv.

Will wird Vater und trennt sich nach einer Nach mit Cassie – er hat wieder einen warmen Körper neben sich und Cassie wieder Kälte. Er blüht in der Rolle des Vaters auf und wacht über seine Freundin mit Argusaugen, bis im Krankenhaus die Wahrheit rauskommt…
Auch im zweiten Teil wurde mir Will nicht sympathischer. Er ist ein Fähnchen im Wind und scheint keinen eigenen Willen zu haben. Seinen Gefühlen traut er nicht und das macht ihn so leicht zu beeinflussen.

Jess mag Cassie und Cassie mag Jess – beide wollen sich wiedersehen und glauben miteinander das eine gefunden zu haben. Doch weder Cassie noch Jess sind mit vollem Herzen dabei, denn beide hängen noch an ihren Verflossenen fest.
Sein Auftauchen war immer mein kleines Highlight im Buch – auch wenn ich in diesem Teil der Reihe das Gefühls hatte, das er ein anderer Mensch ist, als den er uns im ersten Band gezeigt hat. Ich bin gespannt, wie seine Entwicklung weitergeht.

Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann.
Erzählt wird abwechselnd aus der Sicht von Cassie und Dauphine, was einen kleinen Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt gibt.

Im ersten Band habe ich mir eine zweite Sichtweise gewünscht, die ich hier nun bekommen habe, aber ich bin immer noch nicht zufrieden. Eine Nebengeschichte, die eine neue Frau bei S.E.C.R.E.T. zeigt, macht es von der Story her nicht besonderer. Sondern oberflächlicher – für mich stand immer Cassie im Mittelpunkt. Mit ihren Sehnsüchten und Gefühlen und das kam hier nicht mehr rüber. Es ging nur noch um Cassies Privatleben, die Liebe und Dauphine. Für mich wurde es mit jeder Seite uninteressanter – aber ich werde mir den letzten Band noch antun, schließlich steht er noch bei mir rum.

Von mir gibt es keine Lese- und Kaufempfehlung.

 Sterne

Kommentieren0
0
Teilen
fraeulein_lovingbookss avatar

Rezension zu "SECRET" von L. Marie Adeline

S.E.C.R.E.T. 1
fraeulein_lovingbooksvor einem Jahr

Inhalt

Entdecke die Welt von S.E.C.R.E.T.
Matilda spürte meine Panik wohl. Sie goss mir ein Glas Wasser aus dem Krug auf ihrem Schreibtisch ein.
»Hier, Cassie, trinken Sie einen Schluck, und versuchen Sie bitte, sich zu entspannen. Das hier ist eine gute Sache. Eine ganz fantastische Sache, vertrauen Sie mir. Das Komitee ist einfach nur eine Gruppe von Frauen, von denen es vielen früher genauso ging wie Ihnen. Das Komitee sorgt dafür, dass Ihre Fantasien Wirklichkeit werden.«
»Meine Fantasien? Was, wenn ich gar keine habe?«
»Oh, Sie haben welche. Sie wissen es nur noch nicht. Und machen Sie sich keine Sorgen. Sie werden nie etwas tun müssen, was Sie nicht tun wollen. Und Sie müssen auch nie mit jemandem zusammen sein, mit dem Sie nicht zusammen sein wollen. Das Motto von S.E.C.R.E.T. lautet: Kein Urteil. Keine Grenzen. Keine Scham.«
(Quelle: Amazon )

 

Meine Meinung

Teil 1 der „S.E.C.R.E.T.“-Reihe

Cassie ist der Dreh- und Angelpunkt der Geschichte – sie hat ihren Mann verloren und ist in Trauer versunken, obwohl sie nicht müsste. Er hat getrunken, sie geschlagen und schließlich überraschend gestorben. Doch sie hat sich nicht erholt und scheint sich selbst nicht mehr wahrzunehmen. Männer hat sie nicht mehr und Freunde sind ebenfalls Mangelware bei ihr. Bis sie ein junges Paar bemerkt, das sie besonders gegenüber einander verhält. So was möchte Cassie auch und als die Frau eine Art Tagebuch verliert, scheint klar, was ihre besondere Aura verursacht hat. Auftritt Matilda, die Cassie in ihre Organisation eintreten lassen möchte. Cassie wagt den Schritt und erlebt ihre Sehnsüchte neu…
Cassie wurde mir während der gesamten Geschichte nicht wirklich sympathisch, weil sie jede einzelne Emotion oder jedes Erlebnis so übertrieben dargestellt hat. Auch ihre Wandlung vom der unscheinbaren Raupe und sexsüchtigen Schmetterling passte für mich nicht zu ihrem Gesamtbild. Auch ihre scheinheilige Trauer fand ich grauenvoll.

Will ist der Chef von Cassie und sie hat schon lange Gefühle für ihn und auch er findet Gefallen an ihr,  doch nachdem sie ihn abblitzen lässt, sucht er sich eine andere Freundin. Eine andere Kellnerin aus seinen Mitarbeitern, mit ihr scheint er aber sein großes Glück gefunden zu haben, was Cassie ein Dorn im Auge ist.
Mit Will bin ich nicht wirklich warm geworden, weil er mir einfach zu farblos und oberflächlich blieb. Man konnte ihn als Person und Charakter nicht greifen.

Matilda ist die Mentorin von Cassie und hat immer ein offenes Ohr für sie. Außerdem gehört sie mit zur Spitze des kleinen Unternehmens – die anderen Frauen sind ihre Freundinnen und auch Cassie nimmt sie schnell in den engen Kreis auf.
Aus Matilda wurde ich nicht wirklich schlau – sie war mir zu geheimnisvoll und ich war mir sicher, das sie ein hinterlistiger Mensch ist. Auch wenn es dafür kaum Hinweise gibt.

Jess scheint es Cassie angetan zu haben – sie fand ihn am interessantesten und ist länger am Überlegen, ob sie wegen ihm aussteigen sollte. Doch ist er der richtige Partner für sie und mag er sie nur wegen dem guten Sex? Ich fand ihn ganz interessant und ich bin gespannt, welche Überraschung einem mit ihm noch bevorsteht.

Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann. Erzählt wird aus der Sicht von Cassie, was einen Einblick in ihre Gefühls- und Gedankenwelt gibt, mir aber nicht gereicht hat.
Ich hätte gerne eine weitere Sichtweise, einen anderen Blickwinkel gehabt – von Matilda, Will oder auch einen aus Sicht der Männer, die mit Cassie Zeit verbringen.

Ich bin ohne Erwartungen an die Geschichte ran gegangen, was auch richtig war, ansonsten wäre ich enttäuscht worden. Ich hätte mir wirklich gewünscht, das mich mehr unerwartete Wendungen oder Überraschungen erwarten. Insgesamt war es mir auch mit den einzelnen Sex-Fantasien nicht genug. Sie haben innerhalb der Geschichte für meinen Geschmack zu wenig Raum bekommen. Im Gegensatz dazu hatte das „Privatleben“ von Cassie zu viel Platz, sodass es mich irgendwann langweilte.
Würde hier nicht schon Band 2 und 3 im Regal warten (ich habe sie vorm ersten Band gekauft), würde ich nicht weiterlesen.

Von mir gibt´s nur eine Lese- und Kaufempfehlung, falls euch das Buch reduziert über den Weg läuft. Dann könnt ihr mal testen, ob die Reihe was für euch ist.

 Sterne

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 66 Bibliotheken

auf 26 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks