L.A. Weatherly Hüter der Dämmerung

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 24 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(6)
(10)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hüter der Dämmerung“ von L.A. Weatherly

Willow ist beim Kampf gegen die Engel nur knapp dem Tod entronnen. Nun wird sie im ganzen Land gejagt. Mit ihrer großen Liebe Alex flieht sie nach Mexiko, wo die beiden ein neues Trainingscamp für Engeljäger aufbauen wollen. Gemeinsam planen sie einen Anschlag auf das Seraphische Konzil. Niemand ahnt, dass die Engel über jeden ihrer Schritte informiert sind. Es liegt in Willows Hand, die Menschheit vor dem Untergang zu bewahren. Und dann ist da auch noch der Halbengel Seb, der ihre Gefühle ganz schön durcheinanderbringt. Willow steht vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens Hüter der Dämmerung ist der letzte von zwei Bänden. Der Titel des ersten Bandes lautet Dämonen des Lichts .

4,5 - 5 Sterne Immer noch eine Herzensreihe von mir, aber die Dreiecksgeschichte hätte echt nicht sein müssen.

— schokigirl
schokigirl

Stöbern in Jugendbücher

Fire

Wie sein Vorgänger wirklich großartig!

Schnapsprinzessin

Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

Lieblingsbuch! <3

lovelylifeofanna

The Hate U Give

Zu oberflächlich!

Haihappen_Uhaha

Die 100 - Rebellion

Spannendes Finale!

Buchfreundin70

These Broken Stars - Sofia und Gideon

Überraschend, spannend, emotional - ein Feuerwerk der Gefühle. Der pefekte finale Band.

C3sca

Obwohl es dir das Herz zerreißt

Sehr berührend

Amber144

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Typisches Übergangsbuch

    Hüter der Dämmerung
    Wonder_

    Wonder_

    24. January 2014 um 21:08

    Zunächst einmal: Die ursprünglich auf zwei Bände ausgelegte Story wird nun doch eine Trilogie! Das ist auf amazon und einigen anderen Seiten noch falsch vermerkt. Nun zum Buch selbst; nachdem mich der erste Band wirklich vollends überzeugen konnte, bin ich von der Fortsetzung sehr enttäuscht. Wo sind die liebenswerten Charaktere hin? Die magische Stimmung? Man hat leider ein typisches Übergangsbuch vor sich, nichts Halbes und nichts Ganzes. Das Cover passt gut zum ersten Teil, gefällt mir optisch aber wesentlich besser, da das Motiv deutlich besser bearbeitet ist und hochwertiger aussieht. Lediglich der Titel trifft meinen Geschmack nicht wirklich, er wurde eher passend zu "Dämonen des Lichts" gewählt, als wirklich im Bezug auf das Buch. Die beiden Protagonisten Willow und Alex haben mich in "Dämonen des Lichts" vollkommen begeistert. Leider hat sich das geändert, denn obwohl sie nach wie vor sehr authentisch sind, haben sie deutlich an Sympathie verloren. Beide haben mit Extremsituationen zu kämpfen, beide werden vor schier unmögliche Herausforderungen gestellt, ja, ihr Stress und ihre Anspannung ist vollkommen nachvollziehbar, aber die Verbundenheit mit den Figuren bleibt einfach auf der Strecke. Die Stimmung ist viel zu gedrückt, um sie wirklich genießen zu können, aber ich finde, egal wie düster eine Geschichte auch ist, besonders die Charaktere sollten doch kleine Lichtblicke bilden. Und das war bei Willow und Alex eben nicht der Fall. Der Hoffnungsschimmer taucht jedoch in Form von Seb auf, dem einzig anderen Halbengel, von man (bisher) weiß. Seb weiß schon seit er ein kleines Kind war, dass er ein Halbengel ist. Und auch, dass er nicht der einzige ist! Er hat Willow schon immer "spüren" können und war sein Leben lang auf der Suche nach ihr. Obwohl er sie nie leibhaftig getroffen hat, ist er unsterblich in sie verliebt und als er schon fast die Hoffnung aufgegeben hat, sie jemals zu finden, kreuzen sich ihre Wege. Mit einem hat Seb allerdings nicht gerechnet: Alex. Eine komplizierte Dreiecksgeschichte entsteht, die jedoch nicht in das völlig abgedroschene Raster fällt, sondern zur Abwechslung mal mehr als überzeugend daherkommt. Ohne Sebs Humor und Charme wäre das Buch eine trostlose Einöde an endlos langen Dramen, doch so wird zum Glück auch ein bisschen lockere Stimmung eingebracht. Ebenfalls gut gelungen sind die weiteren neuen Figuren, die sich um Alex und Willow scharen, schwächer hingegen wird besonders Raziel, Willows Vater, der mich leider gar nicht überzeugen konnte. Sehr durchwachsen also, teils sehr gut, teils wirklich schlecht.   Auch die Handlung ist leider nicht das umwerfende Highlight, das ich mir erhofft hatte. Die Stärke liegt definitiv wieder auf der Liebesgeschichte, die als solche gar nicht wirklich vorhanden ist. Zumindest nicht im romantischen Sinne. Viel mehr kämpft man hier mit einem ausgewachsenen Beziehungsdrama, inklusive Eifersucht, Streit, Misstrauen und jede Menge Zweifel. Nicht nur Seb kommt hier ins Spiel, auch Alex erste Flamme erscheint plötzlich auf der Bildfläche und verkompliziert das Ganze noch. Nicht nur, dass sie plötzlich Interesse an Alex zeigt, sie verhält sich Willow gegenüber herablassend und überheblich, wie die anderen angehenden Engeljäger auch. Obwohl Willow sie rettet, ist sie für sie der Feind, denn nicht jeder nimmt die Tatsache, dass sie ein Halbengel ist, so locker hin wie Alex. Emotional auf höchstem Niveau! Der eigentliche Kern der Story hingegen ist bei Weitem nicht so überzeugend. Willow und Alex gehen nach Mexiko City, nachdem Willow in einem Traum gesehen hat, dass sie unbedingt dorthin müssen. Dort stoßen sie auf eine Gruppe von ehemaligen CIA-Mitgliedern, die Alex zu Engeljägern ausbilden will. Doch dazu bleibt nicht viel Zeit, denn nur wenige Wochen nach ihrer Ankunft, wird das Seraphische Konzil in der Stadt erwartet. Es heißt, wenn man alle zwölf Engel des Konzils tötet, sterben alle Engel mit ihnen. Die Ausbildung zieht sich schier endlos in die Länge, bei 620 Seiten ist das eine wirkliche Herausforderung für das Durchhaltevermögen. Die Geschichte plätschert langsam vor sich hin, ab und zu kommt etwas Spannung auf, aber richtig an Fahrt gewinnt die Story erst auf der Zielgeraden. Hätte das Buch nicht so viele Seiten, wäre diese Spannungskurve durchaus angebracht, aber so gestaltet sich eben mehr als die Hälfte des Buches als sehr zähe Angelegenheit, was auch durch die ganze Beziehungskiste nicht mehr gerettet werden kann. Wie im Vorgänger wird auch hier aus verschiedenen Sichten erzählt. Hauptsächlich wieder von Willow und Alex, aber auch Seb bekommt viel Raum, um die Geschichte aus seiner Sicht zu erzählen, ebenso Raziel. Auch hier sind die Sprünge zwischen den Figuren gut gelungen und auch durch den Schreibstil unterstrichen, sodass man problemlos folgen kann. Noch etwas mehr Tempo in der Story und nicht so viele unnötige Passagen, dann würde der schöne Schreibstil noch wesentlich besser zur Geltung kommen.

    Mehr
  • Weatherly trumpft mit Emotionen!

    Hüter der Dämmerung
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    14. January 2014 um 22:34

    Es fällt mir schwer Hüter der Dämmerung, den zweiten Teil der Engeltriologie von L. A. Weatherly, zu bewerten. Ich begegne dem Vergleich mit seinem Vorgänger mit Vorsicht. Es ist gut; zuletzt konnte ich es schwerlich aus der Hand legen. Die zweite Hälfte des Buches flog nur so an mir vorbei. Das erste Drittel, wenn nicht gar knapp die Hälfte des Buches war aus meiner Sicht jedoch weniger gelungen. Die Handlung war holprig, zäh und Seb mit seiner neuen Sichtweise war natürlich interessant und hat eine ganz neue Note beigemischt, aber seltsam, nachdem Alex und Willow als bekannte Charaktere ans Herz gewachsen sind. Gestört haben mich sehr die Erklärungen zu den Gegebenheiten aus dem ersten Teil. An ebenjene knüpft der Fantasyroman unmittelbar an. Zunächst sind Willow und Alex abermals auf der Flucht; ein Traum gibt Willow den Weg vor, dieser führt sie nach Mexico City. Dort steht es schlimm, überall sind Engel, dreist und in hoher Zahl. Und noch viel gewaltiger ist die Zahl der Betroffenen, der Engelanhänger. Bald treffen sie auf andere Engeljäger, eine Freundin von Alex ist darunter; sie schließen sich zusammen. Alex bemüht sich die unerfahrene Truppe zu trainieren, während Willow den alltäglichen Ärger der anderen auf sich nehmen muss. Umso stärker wird das nur als Seb auftaucht, der einzige andere Halbengel auf der Welt. Die tiefgreifende Freundschaft der zwei treibt langsam einen Keil zwischen die Beziehung von Willow und Alex. Unterdessen gehen Vorbereitungen voran; der Anschlag auf das "Herz der Engel", die zwölf erstgeborenen Engel, wird voran getrieben. Als Willow erlernt, wie sie ihre auffällige Aura verbergen kann, darf auch sie endlich etwas beitragen. Gemeinsam mit Seb nimmt sie an einer Kirchenveranstaltung teil, um an wichtige Informationen zu kommen. Ein Anschlag wird verübt, Willow und Seb schweben in höchster Gefahr... Das Ziel wird erfüllt, doch um welchen Preis? Alex ist voller Sorge; diese Nacht könnte das endgültige Aus sein, für die Beziehung der beiden, sowie für deren Ziel: den Tod aller Engel. Die Stärke von L. A. Weatherly sind eindeutig die Emotionen. Willow's Gefühle werden wunderbar beschrieben, ihre innige Liebe für die beiden Jungen und ihr innerer Zwiespalt. Sobald Spannung aufkommt, beherrscht L. A. Weatherly es wunderbar die Spannung auf Hochspannung zu halten. Der vielfache Perspektivenwechsel macht die Geschichte zusätzlich interessant. Abgesehen von Willow wird Alex', Seb's und Raziel's Sicht und Denkweise in den Vordergrund gerückt. Das macht die Geschichte komplex und vielseitig, ich mag die fantasievolle Idee, die dahinter steht. Das gleicht einige Wortunebenheiten aus, die Sprache ist zuweilen etwas holprig.

    Mehr
  • Die große LovelyBooks Themen-Challenge 2014

    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag. Diese Challenge läuft vom 1.1.2014 bis 31.12.2014. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Wer am Ende des Jahres die 15 Bücher zu 15 verschiedenen Themen geschafft hat, nimmt automatisch an einer Verlosung eines schönen Überraschungspakets teil. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2014 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Ich habe jedes Thema auch zu einem extra Beitrag hier auf LovelyBooks verlinkt, in dem ihr euch jeweils über die passenden Bücher austauschen könnt. Für jedes Thema hänge ich ein Beispielbuch in der Reihenfolge der vorgegebenen Themen an, ihr könnt aber gern andere lesen! Bücher, die erstmalig vor 2010 erschienen sind Bücher, die Teil einer Reihe sind (alles ab mindestens 2 Bänden) Bücher, die ein vorranging rotes Cover haben Bücher, deren Buchtitel eine Zahl enthalten Bücher, die ausschließlich als Taschenbuch / Broschur erschienen sind (nicht als Hardcover, E-Book zusätzlich ist ok) Bücher, bei denen der Vor- oder der Nachname des Autors mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie der Buchtitel Bücher, die bisher noch keine Rezension auf LovelyBooks haben (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, in denen es ums Essen geht und das auch durch den Buchtitel, das Cover o.Ä. ausgedrückt wird Bücher von deutschsprachigen Autoren Bücher, die weniger als 250 Seiten haben Bücher, auf denen hauptsächlich Schrift und kein vordergründiges Covermotiv zu sehen ist Bücher von Autoren, die schon mindestens 5 Bücher veröffentlicht haben Bücher, die in der Hardcover-Ausgabe einen Schutzumschlag haben Bücher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen Bücher, die aus einer anderen Sprache als dem Englischen oder Französischen übersetzt wurden Bücher, die in einer Stadt mit mehr als 1 Mio. Einwohner spielen Bücher, die in einem unabhängigen Verlag erschienen sind (keine Verlagsgruppen / Konzerne) Bücher, auf deren Cover mindestens 3 Lebewesen zu sehen sind (es zählen Menschen & alle Tierarten) Bücher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, deren Hauptfigur mindestens 10 Jahre jünger oder älter als ihr selbst ist (wer dieses Thema erfüllen möchte, müsste hier sein Alter verraten - in meinem Fall müsste die Figur 17 oder jünger bzw. 37 oder älter sein) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Antworten auf häufig gestellte Fragen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Wenn es in der Aufgabenstellung keine spezielle Eingrenzung gibt, zählt wirklich alles, was dazu passt. Zahlen zählen also auch als Zahlen, egal ob ausgeschrieben oder nicht usw. * Ich kann diese Challenge nicht in Unterthemen gliedern, da das nur bei Leserunden geht. * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Unabhängige Verlage sind solche, die nicht zu einer Verlagsgruppe / einem Konzern gehören. Wenn ihr unsicher seid, schreibt mir eine Nachricht mit dem entsprechenden Verlag. * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, als auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2014 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Postet euer jeweiliges Buch bitte erst, wenn ihr es wirklich komplett gelesen & eine Rezension oder Kurzmeinung geschrieben habt. * Ein paar Beispiele für Verlage,  die als unabhängig zählen - es gibt aber wirklich ganz viele, fragt mich im Zweifel einfach per Nachricht: Hanser Verlag (und Unterverlage), Aufbau Verlag (und Unterverlage), dtv, Coppenrath Verlag, Diogenes Verlag, usw. * Falls Bücher, die eine ISBN habe, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com * Bei Themen, für die der Stand bei Lesebeginn entscheidend ist (Bücher, die noch keine Rezension haben / Bücher, mit Bewertung zwischen 4,5 - 5 Sternen) vertraue ich einfach darauf, dass ihr wirklich nur welche angebt, wo das stimmt. * Keine Mangas & Comics, außer für Thema 10 - Graphic Novels zählen überall, sofern sie dem Thema entsprechen Teilnehmer: 19angelika63 4cloverleaf 78sunny aba Aduja Ajana Alchemilla AlinchenBienchen allegra Alondria Amara Anendien Aniston81 AnnaMK Anneblogt Annilane Anniu anushka Arizona Asu AuroraBorealis baans Bambi-Nini Baneful battlemaus88 BethDolores BiancaWoe Bluebell2004 bluebutterfly222 bookgirl Bookmarble books_and_senses bookscout brudervomweber BuchblogDieLeserin Bücherwurm Buchgeborene Buchrättin Buecherfee82 Buecherfreak321 Buecherschmaus Buecherwurm1973 callunaful Carina2302 carooolyne CaryLila Cattie christiane_brokate Clairchendelune Clouud coala_books Code-between-lines Curin czytelniczka73 daneegold DaniB83 Daniliesing danzlmoidl darigla Deengla Deirdre dieFlo Dini98 Donata Donauland DonnaVivi Dreamworx Dunkelblau El. Elke Emma.Woodhouse Eskarina* Evan fabalia FantasyDream Fay1279 Felilou Finesty22 Florenca fireez Fraenzi Freakshowactress fredhel funkyreadinggirl garfieldbuecher Gela_HK Geri GetReady Ginevra ginnykatze Girdie glanzente Glanzleistung gra grinselamm GrOtEsQuE Gruenente gst Gulan guybrush hannelore259 HarIequin Heldin-mit-Happy-End hexe2408 HibiscusFlower Hikari Honeygirl96 IraWira isipisi jahfaby janaka jasminthelifeispretty Jeami Jecke Julia_Ruckhardt Juliaa JuliaSchu juliaslesewelt Juya Kaiaiai Kajaaa kalligraphin Kanjuga Karin_Kehrer Karoliina Karottenjunkie KatharinaJ Kendall Kerstin-Scheuer Kidakatash Kiki2000 Kirschbluetensommer Kiwi_93 Kleine1984 Kleine8310 kleinechaotin kleinfriedelchen Krinkelkroken krissiii KTea  Kurousagi LaDragonia LadySamira091062 LaLecture LaLeLu26 Lalena Laupez lcsch30 LeJardinDuLivre LenaausDD Leochiyous lesebiene27 Lesefee86 Lese-Krissi Leselotteliese lesemaus LeseMaus Lesemaus_im_Schafspelz leseratte69 lesewurmteri Lialotta Libramor LibriHolly liebling Lienne LilaLady lilja1986 lille12 Lilli33 LillianMcCarthy lilliblume LimitLess lisam Lissy Literatur literaturleben Lizzy_Curse LMisa Loony_Lovegood Looony Lucretia Lukodigilit Luna16 Lyla11 mabuerele Madlenchen Maggi90 maggiterrine mamenu mareike91 Maryanna mecedora merlin78 mieken Miia MiniBonsai minori Mira123 miss_mesmerized MissErfolg MissMisanthropie MissPaulchen MissTalchen mona0386 Mone80 monerl moorlicht Moosbeere mrs-lucky Mrs_Nanny_Ogg Nabura Naddlpaddl NaGer Narr Nenatie Nik75 Niob Nirena nj-sun noellecatherine Normal-ist-langweilig Nova7 Nyoko PaperPrincess papertowns Papsat ParadiseKiss1988 parden passionelibro Pelippa Penelope1 PetitaPapallona Phoebe PMelittaM Prisha prudax Queenelyza QueenSize readandmore RicardaMarie Ritja rikku_revenge RoteZora RottenHeart rumble-bee SakuraClow Salzstaengel samea Samy86 Sandy7 sarlan Sarlascht Sauhund01 scarlett59 Schafswolke Scheherazade Schneckchen Schneeeule129 Schnuffelchen schokolade29 schuhbidu SchwarzeRose Seelensplitter serpina shadow_dragon81 Shadowgirl sibylle_meyer Si-Ne SofiaMa Solitary77 solveig Solvejg Somaya Sommerleser sonjastevens Sophiiie Spleno Starlet Staubwolkex SteffiFeffi SteffiR30 sternblut Stjama summi686 Sun1985 sunlight Sunny87 sunrisehxmmo sursulapitschi Suse*MUC Sweesomastic sweetyente Synic Taku Tamy_s tanjuschka Tatsu taylaa Thaliomee The iron butterfly TheBookWorm thenight tigger Tini_S Traeumeline Trashonaut uli123 unfabulous urlaubsbille vb90 Venj98 vielleser18 Vitus Watseka weinlachgummi Weltverbesserer werderaner wiebykev Wildpony Winterzauber World_of_tears91 WortGestalt Wortwelten wuschelana xaliciaxohlx Xirxe YvetteH Yvonnes-Lesewelt zazzles Zeilenreichtum Zeliba zitrosch Punkteübersicht

    Mehr
    • 2083
  • Unglaublich gute Fortsetzung!

    Hüter der Dämmerung
    Rosenmaedchen

    Rosenmaedchen

    14. November 2013 um 20:36

    Willow ist beim Kampf gegen die Engel nur knapp dem Tod entronnen. Nun wird sie im ganzen Land gejagt. Mit ihrer großen Liebe Alex flieht sie nach Mexiko, wo die beiden ein neues Trainingscamp für Engeljäger aufbauen wollen. Gemeinsam planen sie einen Anschlag auf das Seraphische Konzil. Niemand ahnt, dass die Engel über jeden ihrer Schritte informiert sind. Es liegt in Willows Hand, die Menschheit vor dem Untergang zu bewahren. Und dann ist da auch noch der Halbengel Seb, der ihre Gefühle ganz schön durcheinanderbringt. Willow steht vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens... •●• Der erste Teil namens „Dämonen des Lichts“ konnte mich recht gut von sich überzeugen. Es war ein wildes Abenteuer und wurde interessant durch die bösartigen Engel, die die Menschheit ausbeuten. Ich war natürlich sehr gespannt auf den Fortgang der Geschichte – und war mehr als gefangen davon! - Der Einstieg in die Geschichte ist diese Mal anders gestaltet – anstatt bei Willow und Alex zu sein, geht es bei einem anderen Halbengel namens Seb weiter. Dieser ist schon sein ganzes Leben lang auf der Suche nach Willow, denn er spürt die Existenz eines anderen Halbengel, kann sie aber nicht orten. Diese Möglichkeit des Beginns finde ich gut gewählt, da sofort ein Interesse beim Leser entsteht. Anschließend geht es weiter aus Willows Sicht, die mit Alex erneut auf der Flicht ist. Die Sichten wechseln öfters im Laufe des Buches, sodass jeder Blickwinkel beleuchtet wird. Die Autorin hat innovative Ideen, wie sie die Geschichte weiterspinnt. Immer mehr Engel, unter anderem auch das mächtige Seraphische Konzil, strömen auf die Erde ein und bedrohen die Menschheit. Alex und Willow wollen indess neue Angelkiller anwerben und zunächst führt sie Willows Instinkt nach Mexico City – nicht grundlos. Die Umsetzung dieser Ideen und deren Entwicklung fand ich wirklich unglaublich gut! Trotz der Länge des Buches traten keine Langeweile,keine Logiklücken und keine Wiederholungen auf. Meiner Meinung nach hätte es nicht besser sein können! - Die Charaktere sind und bleiben authentisch, sich treu und mehr als sympathisch. Sie lassen sich meistens von ihren Gefühlen leiten, was sie sehr natürlich wirken lässt. Willow lernt als Halbengel immer mehr und wächst erneut über sich hinaus. Sie bleibt ein ehrgeiziges junges Mädchen mit einem großen Herzen und ihr späterer Zwiespalt gegenüber Alex und Seb ist gut verständlich, denn auch sie wird von ihren Gefühlen geleitet und in diesem Alter ist ein Gefühlschaos ganz normal. Sie ist zwar die Heldin der Geschichte, doch auch hier gelingt ihr deswegen nicht alles – sehr willkommen! Alex ist ebenso der selbe herzensgute Draufgänger wie gewohnt, der aber dieses Mal auch über sich hinaus wachsen muss. Er muss nicht nur um Willow kämpfen, sondern auch in die Fußstapfen seines Vaters treten: ein Anführer sein; was für ihn gar nicht so einfach ist. Der zweite Halbengel auf der Welt, Seb, wird in mehreren Sachen sein Rivale, dementsprechend ist hier auch eine Antisympathie vorhanden. Seb dagegen hat eine mexikanische Herkunft, viel Charme und ein gutes Aussehen. Für ihn zählt einzig und allein Willow und ihr Wohlergehen. Insgesamt bin ich mehr als zufrieden mit den drei Hauptpersonen, die mir richtig ans Herz gewachsen sind; wie habe ich mitgefieber! Womit man nun zum eher schwierigen Beziehungsgeflecht kommen kann – Alex und Willow kommen sich immer näher, ihre Beziehung wird fester. Sie sind ein tolles Paar, scherzen viel, können aber mindestens genauso gut streiten. Dieses Mal geht es auch weit über die platonische Liebe hinaus, aber das ist gar nicht so einfach für die beiden. Alles wird komplizierter, es wird buchstäblich ein Keil zwischen die beiden getrieben, wobei auch Willows Engel eine Rolle spielt. Außerdem tut sich eine leichte Dreiecksbeziehung auf, auch wenn man sie fast gar nicht so bezeichnen kann. Es gibt viel Dramatik, viele Tränen, viele Gefühle. So muss das meiner Meinung nach sein! - Die Emotionen werden hier besonders groß geschrieben, egal um welche es geht – es gibt genügend Action, genügend Tränen, genügend Freude, genügend Angst und Hoffnungslosigkeit. Auch ein ganzer Haufen Eifersucht zwischen den beiden jungen Männern ist vorhanden und amüsiert einen teilweise ser. Der Schreibstil ist lebendig, zu Beginn sehr jugendlich. Die meiste Zeit ist er außerdem sehr angenehm, flüssig und lässt einen komplett in die Geschichte eintauchen. Es gibt keine störenden Wörter oder Sätze. Die Handlung ist trotz der Länge des Buches abwechslungsreich und interessant. Sie wird munter vorangetrieben und die Seiten verfliegen total schnell. Die Haupthandlung, die Vernichtung des obersten Konzils der Engel, nimmt schon bald Gestalt an und es ist das Ziel, worauf die AKs und das Buch hinarbeiten. Ihre Vernichtung bedeutet laut einer Annahme das Ende aller Engel und somit die Rettung der Menschheit. Natürlich gehen Willow und Alex diesem Gerücht nach und fassen ihren Plan. Auch Raziel ist wieder mit von der Partie und verfolgt seine eigenen Pläne, diesmal jedoch schlägt er einen ganz anderen Weg ein. Das Aufeinandertreffen mit Seb ändert dann noch einmal alles. Willow ist Hin- und Hergerissen zwischen ihrem Freund Alex und dem einzigen anderen Halbengel, der existiert. Aber das ist einer Meinung nach nur natürlich und passt neben der anderen Handlung gut rein. Es ist dramatisch und voller Spannung, genauso wie es in einem richtig guten Buch sein sollte. Das Finale wird bald eingeläutet, es zieht sich in allen Hinsichten sehr lang, obwohl das hier nicht negativ gemeint ist, es ist gut! So entwickelt und steigert es sich langsam, die Spannung baut sich auf; der Showdown wird eingeläutet. Neben dem Kampf der AKs mit den Engel bricht ein Kampf zwischen Gläubigen der Engeln und Aktivisten aus – was einen total überrascht! Weiter gibt es schockierende Entwicklungen, die einem einfach zum Weiterlesen verleiten.  Das Ende lässt mich die Luft anhalten, so herzzerreißend und nebenbei ist die Welt noch in Schutt und Asche gelegt, so wird es vermutet, denn es ist ein offenes Ende. Doch, was nun?! •●• Der zweite Teil rund im Willow und Alex hat mich komplett umgehauen, in jeder Hinsicht! Die Ideen, die Weatherly hier aufbringt sind überzeugend und gut umgesetzt. Die Geschichte bekommt einen neuen Verlauf und behält doch seine typischen Merkmale. Die Charaktere sind authentisch und sympathisch, das Beziehungsgeflecht chaotisch und genial zu gleich. Die Emotionen kochen über, egal in welcher Hinsicht und die Handlung ist trotz der Länge abwechslungsreich und voller Spannung. Das Ende schlägt so richtig rein! Da will man einfach nur noch weiterlesen – absolute Empfehlung von mir!

    Mehr
  • Besser als Teil Eins

    Hüter der Dämmerung
    MiHa_LoRe

    MiHa_LoRe

    31. August 2013 um 20:50

    Inhalt: Willow und Alex sind wieder auf der Flucht! Die Polizei sucht sie, aber die größte Gefahr sind die Engel, denn sie wissen, dass Willow als Halbengel die ist, die sie alle vernichten kann ... Die beiden fliehen nach Mexico, wo sie neue Engeljäger ausbilden wollen. Sie begegnen einer alten Freundin von Alex, die schon damit angefangen hat. Gemeinsam wollen sie die Engel töten und das Seraphische Konzil stürzen. Doch wie können sie das tun? Die paar Engeljäger, die ihnen zur Verfügung stehen, sind schlecht ausgebildet und unerfahren. Währenddessen sucht Seb, der Halbengel, der sich auch vor den Engel versteckt, nach Willow, und das schon seit Jahren. Doch als er das Mädchen, von dem er schon sein Leben lang träumt, endlich findet, ist alles komplizierter als es sein sollte. Denn Willow ist mit Alex zusammen, doch ihre Gefühle für Seb bringen sie ganz schön durcheinander ... Auch wenn es ihm nicht gefällt, muss Alex zusehen, wie viel Zeit Willow mit dem anderen Halbengel verbringt. Denn Seb kann ihnen dabei helfen, die Engel zu vernichten ... Meinung: Der zweite Teil gefiel mir besser als der erste, denn ich bin ein Fan von Dreiecksbeziehungen. Es ist mir zu langweilig, wenn es einfach ein glückliches Pärchen gibt. Es sollte schon etwas kompliziert und dramatisch sein. Aber nicht zu sehr. Noch bevor ich das Buch gelesen hatte, war ich ein Fan von Seb. Erstens, weil er eben die romantische Spannung ins Buch bringt, und weil ich Alex irgendwie nicht mag. Manchmal ist er ein knallharter Engeljäger und dann wird er plötzlich weich wie Butter. Bei manchen Szenen habe ich das Gefühl, er schmollt und hat Tränen in den Augen und die Autorin hat vergessen, das aufzuschreiben. Seb hingegen ist immer gleich. Humorvoll, cool, aber auch romantisch und süß und er hat immer was zu sagen. Klar kann er auch ernst sein, doch selbst dann hat er noch den gleichen Charakter. Das Buch war ziemlich spannend und einmal angefangen konnte ich nicht mehr aufhören. Ich hatte es in 5 - 6 Stunden durch und war dann traurig, weil es zu Ende war. Das Ende fand ich trotzdem schön, ehrlich, ich hätte Seb umarmen können, weil er so toll ist. Ich hoffe, Band 3 lässt nicht zu lange auf sich warten!

    Mehr