So Kalt Dein Herz

von L.C. Frey 
4,4 Sterne bei36 Bewertungen
So Kalt Dein Herz
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (32):
Serkalows avatar

Guter Psychothriller in bester Sebastian Fitzek-Tradition

Kritisch (2):
MissNorges avatar

Konnte mich leider nicht so überzeugen, wie die vorherigen Bücher des Autors ...

Alle 36 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "So Kalt Dein Herz"

Hinter dieser Fassade lauert der Tod ... Der neue Thriller von Bestseller-Autor L.C. Frey Tim ist ein begeisterter Handwerker. Als er in ein abbruchreifes Haus einzieht, um es zu sanieren, ahnt er nicht, dass das alte Gemäuer bereits einen Bewohner hat. Eines Nachts macht er eine Entdeckung, die sein Leben für immer verändern wird. Anna ist eine Herumtreiberin, die vor allem eins möchte: Unsichtbar sein. Als Tim auf den Wildfang Anna trifft, scheint der Ärger vorprogrammiert. Das Mädchen ist von düsteren Geheimnissen umgeben. Warum beobachtet sie wie besessen das Haus gegenüber? Wer ist sie wirklich? Ein tödliches Geheimnis. Als in der Nähe des Hauses ein kleines Mädchen spurlos verschwindet, findet Tim heraus, dass Anna ein schreckliches Geheimnis vor ihm verbirgt. Weiß Anna mehr von den grausamen Verbrechen, als sie zugibt? Wahrheit oder nicht? Als Tim herausfindet, wer Anna wirklich ist, wird er unaufhaltsam in einen Strudel aus Lügen und Verbrechen gezogen. Als er begreift, was auf dem Spiel steht, muss er eine Wahl treffen, die das Leben aller Beteiligter für immer verändern wird. Wem kann er noch vertrauen, wenn die letzte Fassade fällt? Empfohlen für Leser ab 18 Jahren. Erleben Sie dramatischen Nervenkitzel in diesem gnadenlosen Psychothriller von L.C. Frey. Wer ist Opfer, wer Täter? Können Sie Wahrheit von Lüge unterscheiden?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781544974576
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:268 Seiten
Verlag:CreateSpace Independent Publishing Platform
Erscheinungsdatum:28.03.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne20
  • 4 Sterne12
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Serkalows avatar
    Serkalowvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Guter Psychothriller in bester Sebastian Fitzek-Tradition
    Guter Psychothriller in bester Sebastian Fitzek-Tradition

    Gute Psychothriller sind rar. Neben einem stetigen Spannungsbogen mit einigen ordentlichen Twists verlange ich vor allem wirklich das Verarbeiten des Sujets »Psyche« bzw. »Psychologie« und eine in der Geschichte schlüssige Auflösung.

    Zu viele sog. Psychothriller sind mittlerweile nur noch irgendwelche Slasher-Orgien oder Torture-Porn-Werke. Ich vermute, dass die Recherchearbeit zu einem vernünftigen Psychothriller (wenn man sich von der Hausfrauenpsychologie abheben will) erheblich aufwendiger ist, als sich neue Folter- und brutalere Mordmethoden auszudenken.

    Vielleicht liegt es auch daran (wie man hier bei einigen Rezensenten erkennen könnte), dass dem Leser mittlerweile nicht mehr so ganz klar ist, was »Psychothriller« bedeutet. Denn spannend im Sinne eines »Einblicks in die Psyche der Protagonisten« ist »So kalt dein Herz« von Anfang an und darüber hinaus, was den psychologischen Aspekt der Grundidee anbelangt auch kein bisschen konstruiert oder gar an den Haaren herbeigezogen! (Bevor "Schlaumeier-Kommentare" aufkommen: Ja, ich habe fachliche Kenntnis von Psychologie, die weit über Allgemeinbildung hinaus geht!)

    L. C. Frey wollte ich schon lange mal lesen, aber die »Jack Sloburn« Reihe hat mich nie so recht neugierig gemacht und seine älteren Bestseller-Thriller waren mir zu dick/lang. (Meine Liste zu lesender Bücher ist mittlerweile so umfangreich, dass ich mich bei einem (für mich) neuen Autor, nicht mehr mit Wälzern beschäftigen möchte.)

    »So kalt dein Herz« kam mir da (zumindest von der Seitenzahl) gerade recht. Und ich habe es nicht bereut!

    Zur Story und den Personen muss nicht viel gesagt werden. Da reicht die Kenntnis des Klappentextes.

    »So kalt dein Herz« ist ein lupenreiner, vor allem fundiert recherchierter, Psychothriller, der mit ein paar richtig guten Twists und am Ende mit einer schlüssigen Lösung aufwartet. Frey spielt sehr gekonnt mit den Erwartungen des Lesers, die Story ist durchweg spannend ohne Hänger oder Infodump. Vor allem handwerklich sauber geschrieben!

    L. C. Frey beherrscht die Regeln eines guten Autors: »Show dont tell«, plastische Protagonisten, Suspense und Dialoge kann er auch schreiben.

    Darüber hinaus hat »So kalt dein Herz« auch noch einige kleine Mystery-Elemente, was mich besonders freute.

    Insgesamt hatte ich den Eindruck, dass sich L. C. Frey mit diesem Buch, ohne sich schämen zu müssen, durchaus mit einem der älteren Werke von Sebastian Fitzek (»Die Therapie«, »Seelenbrecher« etc.) messen kann.

    Dies kann auch als Empfehlung zum Schluss stehen bleiben.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    CorinnaGerngelesens avatar
    CorinnaGerngelesenvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Sympathischer Handwerker trifft auf junge Rumtreiberin – reißt euch nicht vom Hocker? Dahinter verbirgt sich ein toller Pageturner!
    Pageturner? Na, Frey-lich!

    L. C. Frey macht bei diesem Thriller (fast) alles richtig!
    Die Charaktere sind wirklich gelungen. Tim ist ein sympathischer Loser mit Herz, der sich im Laufe der Geschichte zum wahren Helden entwickelt. Anna bleibt bis zum Schluss geheimnisvoll, aber ihre manchmal schnoddrige Art muss man gernhaben. Ein Highlight ist zum Beispiel die Szene, in der sie Tims Ex-Freundin abserviert – zum Schreien komisch. Die Entwicklung der Beziehung der beiden Hauptpersonen zueinander ist sehr gut dargestellt, auch wenn Anna immer etwas unberechenbar bleibt, was natürlich aber zu einer spannenden Handlung beträgt.

    Da wären wir also beim nächsten Thema: Spannung – und nicht zu knapp! Bereits wenn man das Buch aufschlägt, fallen die Titel der fünf Teile auf (Isolation, Zorn, Verhandeln, Depression, Akzeptanz) und machen neugierig, was wohl dahinter stecken mag. Insgesamt ist die Atmosphäre thrillertypisch geheimnisvoll gehalten. Dazu tragen neben dem leicht gruseligen alten Haus die Rückblenden bei, die immer wieder in die Geschichte eingestreut werden – und von denen man häufig nicht weiß, was sie bedeuten. Ebenso greift der Autor immer wieder auf neue Spannungselemente zurück, seien es die eingestreuten Sitzungsprotokolle eines Psychiaters oder der Zeitungsartikel über ein vermisstes kleines Mädchen. Das alles hält den Spannungsbogen hoch.

    Den gesamten Thriller über wird man also stets durch neue Wendungen überrascht. Kaum glaubt man, die Situation endlich erfasst zu haben, kommt ein neuer Kniff daher und alles ist wieder auf Anfang gesetzt. Tim geht es da übrigens ähnlich. Wie der Leser kann auch er nur noch schwer zwischen Wahrheit und Täuschung unterscheiden. Sagt Anna die Wahrheit oder ist sie psychisch krank und lebt in ihrer eigenen Phantasiewelt? Dieser Eindruck wird verstärkt durch die Sitzungsprotokolle eines Psychiaters, die

    Lediglich das Ende hat mich nicht so ganz überzeugt, weshalb einen Punkt abziehe.Somit vergebe ich vier von fünf Sternen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    LiberteToujourss avatar
    LiberteToujoursvor einem Jahr
    Geschickt konstruiert!

    Tim hat sich einen Traum erfüllt - ein eigenes Haus. Dass seine (Ex)Freundin den Kasten eher für eine Ruine hält und er nachts von seltsamen Geräuschen geweckt wird trübt seine Freude nur ein wenig. Als er einige Tage später allerdings Anna entdeckt, die sich auf seinem Dachboden eingerichtet hat wird alles besser - aber nur bevor es viel, viel schlimmer wird..


    Ich hab mich immer ein bisschen um die Thriller von Frey gedrückt. Schrecklich irrational, aber kennt ihr das, wenn ihr von einer Buchreihe eines bestimmten Autors so angetan seid, dass ihr euch an die anderen nicht ran traut, weil ihr euch sicher seid, dass es nach dem großartigen, was ihr schon kennt, eigentlich nur enttäuschen kann? So war's hier bei mir. 
    Tja, wie vermutet - irrational. Denn "So kalt dein Herz" hat einiges mit mir gemacht, enttäuschen gehört allerdings nicht dazu. 


    Der Thriller ist von vorne bis hinten gut konstruiert. Beeindruckt hat mich dabei nicht zuletzt der Buchaufbau. Die Abschnitte sind in die verschiedenen Stadien der Trauer eingeteilt, was einerseits eine nette Idee ist und andererseits zu der Thematik, die im jeweiligen Text behandelt wird, immer perfekt passt. Innovativ, geschickt und gut durchdacht!
    Auch die Handlung an sich ist gut konstruiert. Ich hatte als Leser schon relativ früh eine bestimmte Ahnung - aber dabei blieb es eben auch, bei einer Ahnung. Zumindest für mich macht sowas die Sache immer nur noch spannender. Ich kann rätseln, versuche Puzzleteile zusammen setzen, die letzte Lösung muss mir aber der Autor liefern. Genau so passiert es hier - denn man stellt mehr als einmal fest, dass nicht alles so ist, wie es am Anfang zu sein scheint.. 


    Im Mittelteil hat der Thriller ein paar kleine Längen, in denen der Spannungsbogen ein bisschen ins Straucheln gerät, ansonsten liefert Frey hier konstant eine wahnsinnig gute Schreibleistung ab, die dem Leser auch ab und an mal die Gänsehaut die Arme hochtreibt. 
    Verlassene Häuser, seltsame Tote Mädchen in Badewannen und ein Kerl, der der Meinung ist dass man den seltsamen Geräuschen, die mit all dem zusammen hängen mitten in der Nacht allein auf den Grund gehen sollte - ist ein Klassiker, funktioniert aber, zumindest bei mir, immer noch blendend. 


    Für mich war es nicht der erste Frey, aber der erste Frey ohne Monster und Dämonen. Es wird sicher nicht der letzte gewesen sein!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Melody73s avatar
    Melody73vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Spannend und auch gruselig
    Spannung, Pageturner aber auch gruselig

    Tim ist ein begeisterter Handwerker. Als er in ein abbruchreifes Haus einzieht, um es zu sanieren, ahnt er nicht, dass das alte Gemäuer bereits einen Bewohner hat. Eines Nachts macht er eine Entdeckung, die sein Leben für immer verändern wird.

    Anna ist eine Herumtreiberin, die vor allem eins möchte: Unsichtbar sein. Als Tim auf den Wildfang Anna trifft, scheint der Ärger vorprogrammiert. Das Mädchen ist von düsteren Geheimnissen umgeben. Warum beobachtet sie wie besessen das Haus gegenüber? Wer ist sie wirklich?

    Ein tödliches Geheimnis. Als in der Nähe des Hauses ein kleines Mädchen spurlos verschwindet, findet Tim heraus, dass Anna ein schreckliches Geheimnis vor ihm verbirgt. Weiß Anna mehr von den grausamen Verbrechen, als sie zugibt?

    Wahrheit oder nicht? Als Tim herausfindet, wer Anna wirklich ist, wird er unaufhaltsam in einen Strudel aus Lügen und Verbrechen gezogen. Als er begreift, was auf dem Spiel steht, muss er eine Wahl treffen, die das Leben aller Beteiligter für immer verändern wird.

    Wem kann er noch vertrauen, wenn die letzte Fassade fällt?

    Empfohlen für Leser ab 18 Jahren.


    Der Klappentext hat mich ja schon neugierig gemacht.
    Welche Psychospielchen aber Herr Frey mit seinen Lesern spielt, darauf wird nicht hingewiesen^^

    Empfohlen ab 18 ist zutreffend für schwache gemüter und schwache Nerven ist das defintiv kein Buch.
    Der Auor geht zwar nicht bis ins kleinste Detail aber das Kopfkino tut sein übriges dazu, dass man öfter mal schlucken muss.

    Ein Pageturner vom feinsten. Ich konnte das Buch gar nicht wirklich aus der Hand legen und selbst als es fertig war sass ich minutenlang da und wusste nicht wie mir geschieht.
    Selten habe ich beim lesen eines Buches Bauchschmerzen weil mir das so nah geht, aber in dem Fall puh.

    Tim war für mich am Anfang ein Träumer, der sein inneres Kind in sich behalten hat und weiss wofür er kämpft. Die Umstände und Widrigkeiten sind ihm egal. Als er dann Anna kennelernt muss er zwangsläufig erwachsen werden, was seiner Figur aber überhaupt keinen Abbruch tut. Im Gegenteil. Sein Leben wird auf den Kopf gestellt, aber dadurch muss er zwangsläufig überlegen wer oder was ihm wichtig ist und wie sein weiteres Leben verlaufen soll.

    Happy End? Wer weiß. Lest es selbst. Es ist ein klasse Buch. Aber wie erwähnt nichts für schwache Nerven, denn das Kopfkino hat weder ein On-Off, noch einen Pauseknopf

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    LeseBlicks avatar
    LeseBlickvor einem Jahr
    Kleine Kritikpunkte, dennoch ein Pageturner

    Inhaltsangabe
    Hinter dieser Fassade lauert der Tod...
    Als Tim in ein abbruchreifes Haus einzieht, ahnt er nicht, dass das alte Gemäuer bereits einen Bewohner hat. Eines Nachts macht er eine Entdeckung, die sein Leben für immer verändern wird.

    Anna ist eine Herumtreiberin, die vor allem eins möchte: Unsichtbar sein. Als Tim auf den Wildfang Anna trifft, scheint der Ärger vorprogrammiert. Das Mädchen ist von düsteren Geheimnissen umgeben. Warum beobachtet sie wie besessen das Haus gegenüber? Wer ist sie wirklich?

    Ein tödliches Geheimnis. Als in der Nähe des Hauses ein kleines Mädchen spurlos verschwindet, findet Tim heraus, dass Anna ein schreckliches Geheimnis vor ihm verbirgt. Weiß Anna mehr von den grausamen Verbrechen, als sie zugibt?

    Wahrheit oder nicht? Als Tim herausfindet, wer Anna wirklich ist, wird er unaufhaltsam in einen Strudel aus Lügen und Verbrechen gezogen. Als er begreift, was auf dem Spiel steht, muss er eine Wahl treffen, die das Leben aller Beteiligter für immer verändern wird.

    Wem kann er noch vertrauen, wenn die letzte Fassade fällt?

    Meine Meinung
    „So Kalt Dein Herz“ ist mein erstes Buch dieses Autors und so viel kann ich schon verraten, es wird nicht mein letztes gewesen sein.

    Das Buch teilt sich insgesamt in 5 Teile ein, hinzukommend sind der Pro- und der Epilog. Fangen wir vorne an. So einen packenden, schockierenden und fesselnden Prolog habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Der Leser erfährt sofort, um welche Thematik sich dieses Buch drehen wird und dennoch wird man total im Dunkeln gelassen. Ich war sowas von gespannt weiterzulesen.
    Die 5 Teile des Buches und auch die untergeordneten Kapitel tragen jeweils eine aussagekräftige Überschrift. Aufgrund von massigen Psychologiestunden hätten sie mir eigentlich früher verraten müssen, in welche Richtung es geht, aber ich bin natürlich erst durch Hilfe des Autors draufgekommen. Auch dieser Punkt wurde perfekt umgesetzt, bleibt in Erinnerung und macht Sinn.

    Den männlichen Hauptpart stellt hier der selbständige Handwerker Tim dar, welcher sich eine Bruchbude gekauft hat und nun sein handwerkliches Geschick in dieses Haus stecken möchte, um es herzurichten und um den Grundstein eines neuen Lebensabschnitts zu setzen. Frisch getrennt will er sich nun auf sich selbst verlassen, wäre da nicht Anna. Anna nimmt die weibliche Hauptrolle im Buch ein. Von vornherein eine sehr geheimnisvolle Persönlichkeit. Als Ausreißerin und Psychologiestudentin betitelt sie sich selbst. Denkt man zu Beginn dieses Aufeinandertreffens, dass da keine Sympathie aufkommen kann, beweisen es die Charaktere schnell anders. Denn Anna ist ebenfalls handwerklich nicht ganz unbegabt, greift Tim unter die Arme und darf im Gegenzug bei ihm wohnen.

    Spannung kann der Autor immer wieder durch verschiedene Mittel in die Geschichte einbringen. Sei es ein Sitzungsprotokoll einer höchst aggressiven und psychotischen Frau, welches den Leser dazu anregt, die ersten diffusen Lösungsansätze zu finden oder einen Zeitungsartikel über eine Kindesentführung, mit dem Anna sich Tim auf ihre Seite ziehen will.
    Denn Anna verfolgt einen Plan und Tim soll ihr helfen.
    Ob sich Tim darauf einlässt und welchen Plan Anna verfolgt, verrate ich an dieser Stelle nicht.

    Insgesamt ist zu sagen, dass der Autor hier eine sehr interessante und spannende Grundidee hatte, um dieses Buch zu schreiben. Verliert sich dieses Buch ab und zu in seinem Spannungsbogen, schafft er es doch immer wieder packende Kapitel einzufügen. Verwirrende und unvorhersehbare Wendungen überraschen den Leser des Öfteren, aber so soll es doch sein in einem Thriller oder?

    Schreib- und Stiltechnisch kann man sagen, dass der Autor hier sehr vielseitig ist, welches das Lesen sehr angenehm macht.
    ____________________________________________________________

    Bisher klingt meine Meinung zum Buch doch ganz gut oder?
    Im Großen und Ganzen ist es auch so, aber als Vielleserin hat man irgendwann gewisse Vorstellungen und Erwartungen und zwei kleine Punkte konnten mich in diesem Buch nicht begeistern. Zum einen verliert sich der Autor in seiner anfänglichen sehr geheimnisvollen und spannenden Methodik, in dem er zu schnell und zu viel im Verlauf des Buches auflöst. Hätte er dem Leser immer nur einzelne Puzzleteile hingeworfen, hätte er die Spannung noch weiter steigern können.

    Und den entwickelnden Beziehungsaspekt zwischen Tim und Anna hätte dieses Buch meiner Meinung nach nicht gebraucht. Ihr anfängliches Verhältnis fand ich sehr angenehm und so hätte es auch beibehalten werden können.

    Mein Fazit
    Beim Lesen merkt man, wie durchdacht diese Geschichte ist. Als Leser sollte man immer zu schätzen wissen, wie viel Arbeit in so einem Werk steckt und dies tue ich. Dennoch traue ich mich auf kleine Kritikpunkte anzusprechen, die mich beim Lesen einfach gestört haben. L.C. Frey scheint für mich ein Autor zu sein, der sich gern mit den Abgründen unserer Menschlichkeit auseinandersetzt und deshalb ist er für mich eine Autorenneuentdeckung, die ich weiterverfolgen werde.
    Auch wenn mich zwei Punkte beim Lesen nicht ganz so angefixt haben, kann ich allen Lesern dieses Genres dennoch eine Leseempfehlung aussprechen, da die spannende Grundidee, die ein Thriller brauch, einfach da sind.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Gina1627s avatar
    Gina1627vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Leseempfehlung! Ein gelungener Thriller, bei dem sich seelische Abgründe auftun.
    Spannender Blick auf seelische Abgründe

    Der Prolog, unheimlich, schrecklich und Kopfkino pur! Erfahren wir mehr über ihr Schicksal?

    Tim Schätzings Traum ist ein eigenes Haus, den er sich für seine weitere Zukunftsplanung erfüllt. Das heruntergekommene Anwesen fordert ihn als begeisterter Handwerker und er investiert eine berufliche Auszeit in die Renovierung. Doch  schon in den ersten Tagen hat er Alpträume und  macht  eine mysteriöse Entdeckung. Er beherbergt einen ungebetenen Hausgast!

    Warum versteckt sich die vermeintliche Studentin Anna, die einen verwahrlosten Eindruck hinterlässt, in seinem Haus? Sie ist rätselhaft, provokativ und  trotzdem interessant für Tim. Was steckt für ein Geheimnis hinter ihrer Person?  Hat sie was mit dem Verschwinden eines kleinen Mädchens aus der Umgebung zu tun? Tim gerät, ohne es zu wollen, in einen Strudel  voller rätselhafter und emotionaler Geschehnisse, die ihn fast das Leben kosten.

    „So kalt dein Herz“  ist ein spannender Thriller, bei dem man hinter die seelischen und gefährlichen  Abgründe von Menschen gucken kann und mit ihnen zusammen eine Achterbahnfahrt der Gefühle mitmacht. Der Schreibstil ist leicht zu lesen und spannend. Den Aufbau des Buches hat L.C. Frey  raffiniert und  gut durchdacht und steigert die Spannung  nach einem ruhigen Anfang im Verlauf der Geschichte  kontinuierlich. Das Drama um das verschwundene Mädchen ist unerträglich spannend  und bedrückend und hat mich gedanklich ein paar Mal OMG sagen lassen.

    Tim war mir von  Anfang an sympathisch. Er ist hilfsbereit, loyal und scheut kein Risiko um Annas Geheimnisse zu entschlüsseln. Seine Selbstgespräche sind erfrischend und seine Hausrenovierung kann man sich durch die bildliche Sprachgestaltung sehr gut vorstellen.

    Anna hat einen unkonventionellen, burschikosen und rebellischen Charakter. Sie ist definitiv kein einfacher Mensch, aber man lernt sie während dem Lesen mit all ihren Problemen besser kennen und schließt sie auch ins Herz.

    Für beide beginnt ein spannender Wettlauf mit der Zeit.

     „So kalt dein Herz“  hat mir sehr gut gefallen und mir spannende Lesestunden geschenkt. Ein gelungener Thriller, der einem aufzeigt, dass eine Sekunde dein ganzes Leben verändern kann.

     Verdient vergebe ich 4 Sterne und eine Leseempfehlung für dieses Buch.

     

    Kommentieren0
    131
    Teilen
    Mauelas avatar
    Mauelavor einem Jahr
    Kurzmeinung: Von mir eine Leseempfehlung für alle Thrillerfans. Denn die sind hier gut aufgehoben.
    So kalt dein Herz

    Tim erfüllt sich einen Traum. Er nimmt eine Auszeit, kauft ein sanierungsbedürftiges Haus und trennt sich, dies nun eher ungewollt, von seiner Freundin. Durch die Trennung  ist er gezwungen recht schnell  in seinem baufälligen Haus ein zu ziehen. Als er nachts ungewöhnliche Geräusche hört, findet er  einen unerwarteten Mitbewohner. Anna hat es sich häuslich auf seinem Dachboden eingerichtet und nach einigem Hin und Her treffen die beiden ein Arrangement zu beidseitiger Zufriedenheit. Als Tim bemerkt, dass Anna seinen Nachbarn beobachtet und offensichtlich auch Psychopharmaka einnimmt, ist klar, dass nicht Alles ist, wie es auf den ersten Blick scheint.


    L.C. Frey ist mit seinem Thriller So kalt dein Herz eine gute und stimmige Geschichte gelungen, die fesselt und mit unerwarteten Wendungen aufwartet. Mir persönlich hat vor allem der Wortwitz an manchen Stellen gefallen, die die Absurdität  einer Aktion darstellt, die so im richtigen Leben wohl auch vorkommen könnten. Z.B. auf Seite 35 als Tim ruft „ Ich habe einen Hammer“ um dem vermeintlichen Eindringling Angst ein zu jagen, nur um eine Sekunde später einzusehen, dass das eine dumme Idee ist „…rief er und dachte im gleichen Augenblick, wie unsagbar dämlich das war. Was, wenn der Kerl ein Einbrecher war und jetzt rief: Toll und ich habe eine Pistole.“


    Schade fand ich nur, dass der Thriller sich inhaltlich tatsächlich nur auf das notwendigste Beschränkt, keine unnützen Informationen oder Teile, die die Geschichte selber nicht voran bringen.  Das tut dem Schreibstil zwar keinen Abbruch, denn der ist wirklich super zu lesen, aber die Figuren und die Orte bzw der Grund für die Handlung der einzelnen Protagonisten gehen dadurch nicht genug in die Tiefe. Ein paar Seiten mehr hätten sicherlich nicht geschadet.


    Von mir trotzdem eine Leseempfehlung für alle Thrillerfans. Denn die sind hier gut aufgehoben.

    Kommentieren0
    33
    Teilen
    K
    Katharina99vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Interessante Charaktere, vorhersehbare Handlung
    Interessante Charaktere, vorhersehbare Handlung

    Tim zieht in ein baufälliges Haus. Während der Rennovierungsarbeiten stößt er auf Anna, eine Anarchistin, die sich im Dachboden breit gemacht hat. Doch die junge Frau sucht nicht nur Unterkunft, sie wird von einem schrecklichen Ereignis in der Vergangenheit getrieben.

    So kalt dein Herz ist ein Thriller mit authentischen, liebenswürdigen Charakteren. Einige Szenen waren wirklich anschaulich und fallweise auch mit ein wenig Humor beschrieben und sind mir noch gut im Gedächtsnis. Gelegentlich war mir die Sprache aber auch ein wenig zu simpel gehalten. Die Plotidee fand ich spannend, gleichzeitig aber auch zu vorhersehbar. Für mich gab es an keiner Stelle im Buch Zweifell daran, wer nun Gut und wer Böse ist - obwohl der Autor, wie ich vermute, hier eigentlich mehr Ungewissheit intendiert hatte. Gut gefallen haben mir die gelegentlichen Wechsel der Textsorte, also das Einbauen von Zeitungsartikeln oder Krankenakten. Die Träume, die dem Buch ein paar übernatürliche Elemente hinzufügten, hätte es für meinen Geschmack hingegen nicht gebraucht.

    Insgesamt ist "So kalt dein Herz" ein Thriller mit sympathischen Charakteren, der sich gut lesen lässt. Für meinen Geschmack waren Sprache und Handlung jedoch zu einfach gestrickt.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Larissa_Schiras avatar
    Larissa_Schiravor einem Jahr
    Kurzmeinung: Hochspannender Psychothriller mit Überraschungseffekt!
    Ein überraschend aufregender Psychothriller

    Tim zieht in ein baufälliges Haus, das er eigentlich für sich und seine Exfreundin in Schuss bringen wollte. Nun ist er bei der Renovierung auf sich allein gestellt und trauert seiner Beziehung hinterher. Doch dann lernt er Anna kennen, die durch ihre rebellische und eigenwillige Art sein Leben auf den Kopf stellt. Allerdings verbirgt sie ein schreckliches Geheimnis vor ihm....

    Die Geschichte beginnt mit einer Szene aus der Sicht eines Kindesentführers, die für den ersten Spannungsaufbau sorgt. Anschließend wechselt die Perspektive zu Tim, man erfährt alles über ihn und seine Vergangenheit und hat das Gefühl, ihn schon ewig zu können. Ich konnte stets mit ihm mitfühlen. Anna dagegen bleibt recht undurchschaubar und geheimnisvoll, obwohl ich auch sie schnell ins Herz geschlossen habe. Eine lange Zeit über beschäftigt sich die Handlung mit dem Beziehungsaufbau zwischen den beiden, die zunächst einmal völlig gegensetzlich erscheinen und sich nicht leiden können. Diese Entwicklung ist allerdings so interessant und fesselnd gestaltet, dass das Lesen absolut nicht langweilig wird.
    Dazu trägt nicht zuletzt auch der bildhafte, aber auch sehr anpassungsfähige Schreibstil des Autors bei. Er verändert sich stets der Situation angemessen, von malend bis direkt und brutal ist hier alles geboten.

    Hinzu kommt noch, dass das Buch abwechslungsreich gestaltet ist. Unter anderem finden sich Sitzungsprotokolle und ein Zeitungsartikel darin, was ich als sehr inspirierend empfand.
    Spätestens ab der Hälfte des Buches konnte ich es dann nicht mehr aus der Hand legen und habe es am Stück verschlungen. Die Spannung wird geschickt aufgebaut, man hat immer das Gefühl, jetzt kenne man den Ausgang der Geschichte, bis die Vorstellung ein paar Seiten später wieder zerstört wird.
    Der Thriller hat den Namen Psychothriller mehr als verdient - es wird hier mit den Gedanken und Vermutungen des Lesers gespielt, es wirft ihn hin und her und lässt ihn letztendlich mit einem Ausdruck des Staunens zurück. Genauo so muss ein Thriller sein, nicht anders.

    Ich bin etwas etsetzt, dass man über L.C. Frey bisher so wenig gehört hat. Dieser Thriller war für mich ein kleines Meisterwerk und gehört bisher definitiv zu meinen Jahreshighlights! Auch weitere Bücher des Autors dürfen nun bei mir einziehen, da ich mir sicher bin, dass man hier als Thrillerfan nicht falsch liegen kann.

    "So kalt dein Herz" bekommt von mir also eine absolute Leseempfehlung. Jeder, der gerne Thriller liest, sollte es gelesen haben, es lohnt sich!

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    StephaniePs avatar
    StephaniePvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein gelungener und lesenswerter Psychothriller
    So kalt dein Herz

    Tim kauft sich ein Abbruchhaus und möchte dieses aus eigener Kraft renovieren. Nachts suchen in häufig Albträume heim und er hört oftmals unheimliche Geräusche vom Dachboden. Zunächst denkt er an Ratten, muss aber schnell feststellen, dass er nicht alleine im Haus ist. Anna ist eine Herumtreiberin, welche sich in seinem Dachboden versteckt. Tim kommt bald darauf, dass Anna ein dunkles Geheimnis verbirgt. Zudem scheint sie vom Nachbarhaus und dem dortigen Bewohner besessen zu sein. Als ein Kind aus der Nachbarschaft verschwindet erhärtet sich der Verdacht, dass Anna mehr darüber weiß, als sie zugibt.

    L.C. Frey ist es erneut gelungen seinen fesselnden Schreibstil mit einer logischen und durchdachten Handlung zu verbinden. Sein Psychothriller „So kalt dein Herz“ ist wirklich gelungen und lesenswert. Leider zieht sich der Anfang (die Renovierung des Hauses) etwas in die Länge, wodurch die Spannung noch nicht zu Beginn des Buches entsteht. Nachdem die Spannung aufgebaut wurde kann der Autor sie allerdings bis zum Ende des Buches aufrechterhalten. Dies gelingt ihm nicht zuletzt durch eine wirklich unerwartete Wendung.

    Die einzelnen Kapitel sind eher kurz und logisch aufgebaut. Die Überschriften tragen die Phasen des Trauerns. Dies finde ich sehr gelungen, da es einen direkten Bezug zur Handlung hat und im Buch auch immer wieder aufgegriffen wird. In den Kapiteln wechseln sich sowohl die aktuelle Handlung, Geschehnisse aus der Vergangenheit, Träume als auch Sitzungsprotokolle und ein Zeitungsartikel ab. Diese Mischung fand ich sehr gelungen und siehat mich in keinster Weise verwirrt, da gleich zu Beginn des jeweiligen Kapitels klar wurde, um was es sich handelt.

     Sowohl die Charaktere als auch die einzelnen Orte werden bildlich beschrieben, was zur Folge hat, dass sich der Leser schnell in die Handlung versetzt fühlt und dieser ohne Probleme bis zum Ende folgen kann.

    FAZIT:

    „So kalt dein Herz“ ist ein wirklich gelungener und lesenswerter Psychothriller. Sowohl die Charaktere, als auch die Handlung und vor allem die unerwartete Wendung können überzeugen. Leider dauert es etwas lange bis sich die Spannung aufbauen kann. Daher vergebe ich 4 Sterne!

    Kommentieren0
    51
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    m_exclamationpoints avatar

    Der große Indie Summer 2017

    Diesen September entdecken wir auf LovelyBooks neue Autoren! 30 Tage lang stellen wir euch jeden Tag unabhängige Autoren vor. Aufgepasst, bei diesen Autoren besteht großes literarisches Suchtpotenzial! 

    Egal, ob ihr mehr zu ihren Büchern, ihren Erfahrungen oder ihrem Traumurlaub wissen möchtet, hier habt ihr die Möglichkeit, die Indie Summer Autoren von der ganz persönlichen Seite kennen zu lernen. 

    Als weiteres Highlight des Indie Summers habt ihr jeden Tag die Chance Bücher des jeweiligen Autors zu gewinnen! Unter den fleißigsten Fragestellern verlosen wir außerdem noch einen großen Indie Summer Hauptgewinn! Was es zu gewinnen gibt und was ihr dafür tun müsst erfahrt ihr auf unserer Aktionsseite

    Heute dreht sich alles um Autor L.C. FREY! 


    "
    L.C. Frey hatte, wie die meisten Autoren, jede Menge Jobs, bevor er zum Schreiben fand. Der diplomierte Ingenieur optimierte Bewegungsabläufe für Roboter und plante Fließbandanlagen, bevor er sich für eine Weile als Berufsmusiker und mit einem Tonstudio durchs Leben schlugIhr wollt mehr über ihn wissen?

    Stellt L.C. Frey alle Fragen die euch unter den Nägeln brennen und gewinnt mit etwas Glück ein Buchpaket mit 3 von seinen besten Krimis "So Kalt Dein Herz","Ich breche dich" und "Totgespielt"!

    Bitte benutzt dazu den blauen "Jetzt bewerben"-Button und stellt darüber eure Frage. Noch mehr zu L.C. Frey, z.B. wie sein Traumurlaub aussieht, erfahrt ihr auch auf unserer Aktionsseite!

    Damit ihr euch auch über eure neu gewonnen Lieblingsautoren austauschen könnt, haben wir extra ein Plauderthema angelegt. Schaut vorbei und diskutiert die besten, rührendsten, witzigsten und ehrlichsten Autoren-Antworten!

    Wir wünschen euch viel Spaß bei der Fragerunde mit L.C. Frey

    ACHTUNG: Der Autor ist am 22. September leider verhindert und wird all eure Fragen erst am 28. September beantworten können! 
    Zur Buchverlosung
    LutzChristophs avatar

    SO KALT DEIN HERZ: Psychothriller

    HINTER DIESER FASSADE LAUERT DER TOD ...

    Hallo liebe Thrillerfreunde,

    am 01. April wird mein neues Buch erscheinen, SO KALT DEIN HERZ. Nachdem meine letzten Romane bei euch so toll ankamen, möchte ich euch auch meinen neuen Thriller gern vorstellen und starte deshalb hier auf Lovelybooks eine Leserunde, für die ich insgesamt 10 Bücher zur Verfügung stelle.

    5 von mir für dich persönlich signierte Taschenbücher und 5 mal je ein E-Book im Format deiner Wahl (Kindle Mobi, E-Pub, PDF) und von SO KALT DEIN HERZ.

    Zum Buch:
    Tim ist ein begeisterter Handwerker. Als er in ein abbruchreifes Haus einzieht, um es zu sanieren, ahnt er nicht, dass das alte Gemäuer bereits einen Bewohner hat. Eines Nachts macht er eine Entdeckung, die sein Leben für immer verändern wird.

    Anna ist eine Herumtreiberin, die vor allem eins möchte: Unsichtbar sein. Als Tim auf den Wildfang Anna trifft, scheint der Ärger vorprogrammiert. Das Mädchen ist von düsteren Geheimnissen umgeben. Warum beobachtet sie wie besessen das Haus gegenüber? Wer ist sie wirklich?

    Ein tödliches Geheimnis. Als in der Nähe des Hauses ein kleines Mädchen spurlos verschwindet, findet Tim heraus, dass Anna ein schreckliches Geheimnis vor ihm verbirgt. Weiß Anna mehr von den grausamen Verbrechen, als sie zugibt?

    Wahrheit oder nicht? Als Tim herausfindet, wer Anna wirklich ist, wird er unaufhaltsam in einen Strudel aus Lügen und Verbrechen gezogen. Als er begreift, was auf dem Spiel steht, muss er eine Wahl treffen, die das Leben aller Beteiligter für immer verändern wird.

    Wem kann er noch vertrauen, wenn die letzte Fassade fällt?

    Empfohlen für Leser ab 18 Jahren.

    Hier geht's zum Buch: https://www.amazon.de/gp/product/B06XWGK9T9

    Zum Autor:
    »Die ersten Plätze in den Bestsellerlisten ist er gewohnt, in den Kategorien Suspense und Psychothriller rangiert er meistens auf Platz 1.« - Angela Baur, Tolino Media Blog, 2016

    L.C. Frey hatte, wie die meisten Autoren, jede Menge Jobs, bevor er zum Schreiben fand. Der diplomierte Ingenieur optimierte Bewegungsalgorithmen für Roboter und plante Fließbandanlagen, bevor er sich für eine Weile als Berufsmusiker und mit einem Tonstudio durchs Leben schlug. Seine Liebe zur Literatur führte ihn 2011 nach Leipzig, wo er seitdem lebt und an seinen Romanen arbeitet

    Bücher von L.C. Frey:
    SO KALT DEIN HERZ (Psychothriller, 2017)
    ICH BRECHE DICH (Thriller, 2017)
    DIE SCHULD DER TOTEN (Thriller-Sammelband, 2016)
    VOM DUNKEL DER SEELE (Mit Paul Anger, Thriller, 2016)
    TOTGESPIELT (Thriller, 2016)
    DIE SCHULD DER ENGEL (Thriller, 2015)
    STAFFEL 1: Der große Jake-Sloburn Sammelband (Horror, 2014)
    MAMMON: Jake Sloburn Horror Nr. 3 (Horrorthriller, 2014)
    DAS GEHEIMNIS VON BARTON HALL (Schauernovelle, 2014)
    DRAAKK: Something has awoken (English version, 2014)
    DRAAKK: Etwas ist erwacht. (Horrorthriller, 2013)
    PAKT: Jake Sloburn Horror Nr. 2 (Horrorthriller, 2013)
    NEST: Jake Sloburn Horror Nr. 1 (Horrorthriller, 2013)
    AUCH PSYCHOS BRAUCHEN LIEBE: (Minithriller, 2013)

    Erfahre mehr:

    www.LCFrey.de
    www.facebook.com/L.C.FreyOfficial

    TEILNAHMEBEDINGUNGEN
    Bewirb Dich jetzt bis zum 22.04.2017 (Samstag, 23:59 Uhr) zur Teilnahme an der Leserunde, die ab dem darauffolgenden Wochenende beginnt (Samstag, 29.04.2017)

    Bitte schreibe unbedingt in deine Bewerbung, was du gewinnen möchtest, ob E-Book oder Papier. (Hinweis: "Egal" ist auch eine gültige Antwort und erhöht deine  Gewinnchancen :-))

    Ich würde gern von euch  wissen, wie ihr das Cover und die Leseprobe findet, aber ihr müsst diese Fragen nicht beantworten, um an der Verlosung teilzunehmen. Es genügt auch, wenn ihr einfach unten  einen Kommentar schreibt, dass ihr bei der Leserunde mit dabei sein wollt. Für die Leserunde selbst habe ich Themen erstellt, siehe oben.


    Der Rechtsweg ist bei der Verlosung ausgeschlossen (ich werde die 10 Gewinner durch Lose ziehen, und sie anschließend persönlich benachrichtigen). Bitte beachtet: Mit der Teilnahme verpflichtest du dich im Gewinnfall zur aktiven Teilnahme an der Leserunde und zu einer abschließenden Rezension. Sei so lieb und denke daran, bevor du dich bewirbst, danke!
    LiberteToujourss avatar
    Letzter Beitrag von  LiberteToujoursvor einem Jahr
    https://www.lovelybooks.de/autor/L.C.-Frey/So-Kalt-Dein-Herz-1443430483-w/rezension/1461092408/ Hier kommt auch endlich meine Rezension - entschuldige, dass ich dieses mal so super langsam war. Auf Amazon kommt sie heute auch direkt noch :)
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks