LJ Shen

 3,8 Sterne bei 10 Bewertungen
Autor von The Kiss Thief.

Alle Bücher von LJ Shen

Cover des Buches The Kiss Thief (ISBN: 9781793307507)

The Kiss Thief

 (10)
Erschienen am 06.01.2019

Neue Rezensionen zu LJ Shen

Cover des Buches The Kiss Thief (ISBN: 9781793307507)Mirabellahammer12s avatar

Rezension zu "The Kiss Thief" von LJ Shen

Ich habe es geliebt!😍
Mirabellahammer12vor 5 Monaten

•The Kiss Thief von L. J. Shen•

The Kiss Thief war für mich so vollkommen anders als all das, was ich bis jetzt von L. J. Shen gelesen habe, und trotzdem habe ich die Geschichte von Wolfe und Fancesca sehr gerne gemocht. Es war eine komplett andere Welt als die All Saints High und Todos Santos, aber es war einfach nur genial!💗


Ich liebe, liebe die Gestaltung des Covers so unglaublich doll! Es ist einfach nur wunderschön und ein totaler Eyecatcher, zudem passt es perfekt zu Francescas Leben. Auch der Schreibstil von L. J. Shen war mal wieder großartig, vor allem war es einmal ein ganz anderes Erlebnis, ein Buch von ihr richtig auf Englisch zu lesen. Diese Autorin kann einfach großartig mit Worten umgehen und hat mich vollkommen fertig gemacht!


Francesca war eine unglaublich starke, selbstbewusste und entschlossene Protagonistin, die ich sofort in mein Herz geschlossen habe. Sie wusste sich in ihrer Welt zu behaupten und hat irgendwann angefangen, nicht all das zu tun, was man ihr befiehlt, das war unglaublich mutig von ihr! Möglicherweise war sie etwas naiv, was so manche Momente mit Wolfe anging, aber dieses Mädchen ist absolut stark! Wolfe war mir anfangs überhaupt nicht geheuer. Er war düster, unfreundlich, ein Arschloch und vor allem ganz schön unverschämt. Mehrmals habe ich ihn verflucht und sogar für all das Schlimme, was er Francesca angetan hat, gehasst, vor allem für eine ganz bestimmte Sache, aber irgendwann hat auch er sich in mein Herz geschlichen, weil er so unglaublich süß sein konnte, vor allem wenn er Francesca mit Nemesis oder Nem angesprochen hat. Dennoch blieb er ein Mistkerl, wenn auch ein toller Mistkerl!


Für mich gab es ehrlich gesagt nicht wirklich nennenswerte Nebencharaktere. Angelo hat zwar eine groß Rolle gespielt, genauso wie Francescas Eltern und Kristin, aber ich mochte die alle nicht besonders gerne, vor allem Francescas Vater nicht, der war mir einfach zuwider. Den einzigen Nebencharakter, den ich gerne mochte, war Ms. Sterling, die Frau war sehr sympathisch!


Nachdem ich den Klappentext gelesen hatte, wusste ich nicht wirklich, was mich erwarten würde, aber dass es so werden würde, hätte ich niemals erwartet. Die Welt, in der Francesca aufgewachsen ist, war wirklich krass und es hat mich immer wieder geschockt, was für schrecklich altmodische Ansichten ihr Vater hatte. Demnach mochte ich auch nicht den Weg, wie Francesca zu Wolfe gefunden hat, zumal dieser auch noch 11 Jahre älter ist als sie. Das alles hat mich erst einmal abgeschreckt, doch irgendwann habe ich angefangen, die Geschichte zu mögen, weil Francesca all das einfach so auf den Kopf stellt. Dieses Mädchen ist toll, genauso wie auch ihre Geschichte! Es gab viele Lügen, Intrigen, Drama und Skandale, die mir schlichtweg den Atem geraubt haben, genauso wie Francescas Beziehung zu Wolfe. Das, was sich zwischen den beiden entwickelt hat, war gewaltig und wunderschön trotz des Altersunterschiedes. Ich habe die beiden zusammen geliebt, auch wenn sie oftmals nicht gut füreinander waren, vor allem zum Ende hin haben sie mein Herz ordentlich zertrampelt, aber es hat sich doch noch alles zum Guten gewendet. Das Ende an sich habe ich einfach am meisten geliebt, weil es noch einmal gezeigt hat, wie großartig Wolfe und Francesca sich entwickelt haben!


Fazit: abschließend gebe ich der Geschichte von Wolfe und Francesca 5 von 5 Sterne. Es kommt lange nicht an die All Saints High oder Sinner Of Saints Reihe ran, aber es ish dennoch ein total tolles Buch, das man unbedingt lesen sollte, wenn man ein Fan der Autorin ist. Ich jedenfalls habe es geliebt! 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches The Kiss Thief (ISBN: 9781793307507)Marrojeannes avatar

Rezension zu "The Kiss Thief" von LJ Shen

Kann man mögen/lesen, muss man aber nicht
Marrojeannevor 5 Monaten

Gott das Buch war schlecht. So richtig schlecht, sowas hab ich schon lange nicht gelesen.

An sich stand das Buch schon eine Weile auf meiner Leseliste, bin aber nie dazu gekommen. Jetzt wurde es für den Buchclub ausgesucht, also war zumindest der Drang da es zu lesen.
Ich glaub man muss schon wirklich den ganzen Trope zu "Alpha-holes" mögen, damit man das Buch auch nur ansatzweise gut finden konnte, aber Wolfe der Protagonist war einfach nur ein A***loch wie er im Buche steht. Da gab es nichts liebenswertes.
Gut Fransesca war auch eher wie eine verwöhnte Prinzessin die ständig nur so tat und rumgeheult hat, wie schwer doch ihr Leben ist.
Aber es scheint ja bei L.J. Shens Büchern an der Tagesordnung zu stehen, das ihre Hauptcharaktere total nicht liebenswürdig sind und sich total schlecht benehmen.

Weiß nicht, der Anfang hatte sich auch eher so gelesen, als wenn es ein historischer Roman hätte sein können. Von dem angeblichen Mafia-Plot hab ich nicht wirklich was gesehen. Weder die Eigenheiten der sogenannten "Mafia" wurden gezeigt, noch die Politik wurde wirklich spannend oder gut recherchiert dargestellt.

Die "Liebe" oder "Anziehung" zwischen Franscesca oder Wolfe musste man mit der Lupe oder Mikroskop suchen. Ich meine das erste Mal wo die beiden Sex hatten, war mehr oder weniger eine Vergewaltigung.

L.J. Shen als Autoin ist mittlerweile auch bei mir durch, was man so über sie hört, daher wird dass das letzte Buch gewesen sein, was ich von ihr gelesen habe. Bleibt mehr Zeit für andere Bücher.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches The Kiss Thief (ISBN: 9781793307507)readingmakesmefeellikes avatar

Rezension zu "The Kiss Thief" von LJ Shen

Beauty and the Beast meets Al Capone
readingmakesmefeellikevor 2 Jahren

Worum geht's?

[Klappentext]

"They say your first kiss should be earned.

Mine was stolen by a devil in a masquerade mask under the black Chicago sky.

They say the vows you take on your wedding day are sacred.

Mine were broken before we left church.

They say your heart only beats for one man.

Mine split and bled for two rivals who fought for it until the bitter end.

I was promised to Angelo Bandini, the heir to one of the most powerful families in the Chicago Outfit. Then taken by Senator Wolfe Keaton, who held my father’s sins over his head to force me into marriage.

They say that all great love stories have a happy ending. I, Francesca Rossi, found myself erasing and rewriting mine until the very last chapter.

One kiss. Two men. Three lives. Entwined together.

And somewhere between these two men, I had to find my forever."


Wie war's?

Zu Beginn habe ich schon des Öfteren den Kopf geschüttelt - eine 19-Jährige, in höchsten Mafiankreisen situierte Protagonistin, unschuldig, ziemlich naiv, trifft auf den fiesen, 30-Jährigen Senator, der mit ihrem Vater noch eine Rechnung hat und sie daher als seine Frau nehmen will. Klingt seltsam? Ist es auch!

Aber ehrlich, man muss den Anfang einfach akzeptieren, so albern er ist. Denn die Geschichte von Frankie und Wolfe entwickelt sich ganz herrlich. Die beiden können sich zu Beginn natürlich auf den Tod nicht ausstehen, kämpfen gegeneinander mit äußerst unterhaltsamen, verbalen Schlagabtauschen, und merken dann doch irgendwann, dass eine enorme Anziehungskraft zwischen ihnen herrscht.

Genau daran hatte ich sehr viel Freude. Man merkt die Entwicklung der beiden - es geht nicht holterdiepolter. Das Ganze erinnert lose an 'Die Schöne und das Biest', nur eher im Dark Romance Sektor und mit einigen heißen Szenen. Ich bin zwischenzeitlich nur so durch die Seiten geflogen und konnte es nicht aus der Hand legen.

Zuviel wurde es mir erst zum Schluss - der zog sich nämlich ganz schön in die Länge, nur um die Geschichte dann mehr als kitschig und over the top abzuschließen.


Was war besonders?

Auch wenn weder Frankie noch Wolfe meine liebsten Protagonisten ever werden, mochte ich das character development der beiden sehr.


Reading The Kiss Thief makes me feel like...

...eine äußerst coole Umsetzung des Märchens 'Die Schöne und das Biest' - den Anfang muss man akzeptieren, das Ende ignorieren und den Mittelteil dafür einfach genießen.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 18 Bibliotheken

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks