LYX Storyboard Autoren Halloween Tales: We treat, you read

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 16 Follower
  • 0 Leser
  • 16 Rezensionen
(8)
(9)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Halloween Tales: We treat, you read“ von LYX Storyboard Autoren

Halloween – das Fest, an dem der Schleier zur Anderswelt fällt. Die Zeit der Hexen und Rituale, der Unsterblichen und Beschwörungen, in der die Geister geliebter Menschen gerufen werden und andere spurlos verschwinden. Die Nacht, in der die Hölle ihre Pforten öffnet, verschlafene Dörfer sich als Albtraum entpuppen und nicht nur Vampirjäger ihre Bestimmung finden. In der Monster, Fabel- und Schattenwesen Wirklichkeit werden und die Grenze zwischen Raum und Zeit verschwindet. Es ist die Nacht der Toten, der ruhelosen Seelen, in der die Liebe stärker ist als der Tod. Mit 20 Kurzgeschichten bringen die LYX Storyboard Autoren Halloween auch zu dir!

Viele Tolle Gruselgeschichten! Genau das passende für Halloween !

— Erdbeerkuss
Erdbeerkuss

Nette Sammlung von Halloween-Geschichten (leider sind aber auch ein paar schlechte dabei)

— vicky_1990
vicky_1990

Kurzweilige und abwechslungsreiche Unterhaltung - gute Einstimmung auf Halloween.

— Katzenauge
Katzenauge

Viele spannende, gruselige, witzige Kurzgeschichten in einem Band. Für jedes Lesevergnügen ist eine passende Geschichte enthalten.

— Michaela11
Michaela11

Eine schöne Sammlung von Kurzgeschichte rund um das Thema Halloween, aus ganz verschiedenen Genren.

— bookvamp
bookvamp

Für jeden was dabei

— RickysBuchgeplauder
RickysBuchgeplauder

Eine bunte Mischung gelungener Geschichten rund um Halloween – abwechslungsreich, unterhaltsam und absolut lesenswert!

— Danni89
Danni89

Diese monothematische Anthologie ist einen Blich wert!

— Frank1
Frank1

20 Kurzgeschichten wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten - aber alle absolut lesenswert =)

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Fantasy

Der Dunkle Turm – Schwarz

Interessante Story, doch meist sehr verwirrend mit einem gewöhnungsbedürftigen Schreibstil.

Sarahs_Leseliebe

Götterlicht

Eine fantastische Reise zu den acht Monden, die sehnsüchtig auf den nächsten Teil hoffen lässt

Losnl

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Langatmig, langweilig, vorhersehbar. Kann den Hype nicht verstehen.

Mayylinn

Vier Farben der Magie

Ein sehr gelungener Auftakt! :)

Tatsu

Das Relikt der Fladrea

Ein richtig gutes, spannendes Buch mit einem Mega-Cliffhanger.

AmyJBrown

Das wilde Herz des Meeres

Piratenfeeling pur gepaart mit Fantasy und Liebe. Ein toller Mix!

buechersindfreunde

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine schöne Bunte Mischung

    Halloween Tales: We treat, you read
    Erdbeerkuss

    Erdbeerkuss

    19. January 2017 um 16:00

    Halloween Tales: we treat, you read Klappentext: Halloween – das Fest, an dem der Schleier zur Anderswelt fällt. Die Zeit der Hexen und Rituale, der Unsterblichen und Beschwörungen, in der die Geister geliebter Menschen gerufen werden und andere spurlos verschwinden. Die Nacht, in der die Hölle ihre Pforten öffnet, verschlafene Dörfer sich als Albtraum entpuppen und nicht nur Vampirjäger ihre Bestimmung finden. In der Monster, Fabel- und Schattenwesen Wirklichkeit werden und die Grenze zwischen Raum und Zeit verschwindet. Es ist die Nacht der Toten, der ruhelosen Seelen, in der die Liebe stärker ist als der Tod. Mit 20 Kurzgeschichten bringen die LYX Storyboard Autoren Halloween auch zu dir! Inhalt: Halloween Tales ist eine Sammlung von vielen verschiedenen Halloween Geschichten. Die sind unterteilt von verschiedenen Genres ! Komödie, Erotik, Fantasie und Horror ! Jede Geschichte ist für sich abgeschlossen und ist auf ihre Weise einzigartig ! Durch diese Kurzgeschichten bleibt man immer am Ball und ist nie lange an einer Geschichte dran ! Also ein Buch für zwischendurch ! Fazit: Durch den Federweiser durfte ich an einer Leserunde Teilnehmen und bin froh diese wahrgenommen zu haben ! Es waren wirklich wundervolle Geschichten und jede für sich spannend und schön !

    Mehr
  • Leserunde zu "Halloween Tales: We treat, you read" von LYX Storyboard Autoren

    Halloween Tales: We treat, you read
    Federschwinger

    Federschwinger

    Die Federschwinger laden euch herzlich zur Leserunde unserer Anthologie „Halloween Tales: We treat, you read“ ein! Bald ist es wieder soweit, in der Nacht vor Allerheiligen! Halloween – das Fest, an dem der Schleier zur Anderswelt fällt. Die Zeit der Hexen und Rituale, der Unsterblichen und Beschwörungen, in der die Geister geliebter Menschen gerufen werden und andere spurlos verschwinden. Die Nacht, in der die Hölle ihre Pforten öffnet, verschlafene Dörfer sich als Albtraum entpuppen und nicht nur Vampirjäger ihre Bestimmung finden. In der Monster, Fabel- und Schattenwesen Wirklichkeit werden und die Grenze zwischen Raum und Zeit verschwindet. Es ist die Nacht der Toten, der ruhelosen Seelen, in der die Liebe stärker ist als der Tod. Mit 20 Kurzgeschichten bringen die LYX Storyboard Autoren Halloween auch zu dir! Einen Blick ins Buch findet ihr unter: www.amazon.de/dp/3738650555/ Die Federschwinger freuen sich über jeden Besucher auf Facebook. Bei dieser Leserunde gibt es mindestens sieben E-Books von „Halloween Tales: We treat, you read“ im Wunschformat* (pdf, mobi, epub) zu gewinnen. Die Federschwinger verlosen zusätzlich sechs Goodie - Pakete unter allen Teilnehmern die eine Rezension zeitnah eingestellt haben. Bitte beantwortet uns eine Frage der Autoren in eurer Bewerbung: Wann ist Halloween? Kleiner Tipp: Schaut euch den Text oben gut an oder werft einen Blick auf unsere Facebookseite! Bitte schreibt in eurer Bewerbung auch gleich euer Wunschformat (pdf, mobi, epub) mit rein. * Wir steuern bei dieser Federschwinger-Leserunde 7 Leseexemplare (.pdf, .mobi oder .epub) bei. Ab 10 Interessenten wird ab weiteren 5 Teilnehmern ein weiteres Freiexemplar verlost. Also bei 15 Anfragen 8 E-Books, bei 20 Interessierten 9 E-Books, …  Da manche von euch leider keinen E-Book Reader haben, hier ein kleiner Tipp von uns. Amazon bietet auch die Kindle App für PC, Smartphone oder Tablet an. So kann man das Buch auch auf dem Rechner im mobi-Format lesen. Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und sind gespannt auf die Leserunde. Eure Federschwinger *** Wichtig *** Der Erhalt des Rezensionsexemplars verpflichtet zu der Teilnahme in der Leserunde (posten in den Abschnitten) und dem anschließenden Rezensieren des Buches. Wir versenden das E-Book nur per E-Mail. Vielen Dank für euer Verständnis.  Es werden für die Goodie - Pakete nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt. Die Wiedergabe des Buchinhalts ist keine Rezension. http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf  

    Mehr
    • 277
  • Meine Gänsehaut hat gerade Kinder bekommen - Zitat 'Zwillingsblut'

    Halloween Tales: We treat, you read
    vicky_1990

    vicky_1990

    20. December 2016 um 16:19

    Das Cover passt perfekt zu Halloween! Ich finde die Abstimmung von Motiv, Texten, Schrift und Farben unheimlich toll - sehr gut gelungen und ein absoluter Blickfang.'Halloween Tales' ist in 5 Bereiche unterteilt. Diese sind 'Paranormale Komödie', 'Mystery', 'Romance', 'Fantasy' und 'Horror'. In diesem Buch lehren die LYX Storyboard Autoren mit 20 Kurzgeschichten das Fürchten. Alle Geschichten haben mehr oder weniger Bezug zu Halloween und können einem der 5 Bereiche zugeordnet werden.Die erste Geschichte fängt sehr lustig und unterhaltsam an! Ein toller und gelungener Einstieg in dieses Sammelsurium an Halloween Geschichten. Ich bin etwas skeptisch an die Rubrik 'Paranormale Komödie' herangegangen da ich nicht wusste was mich hier zu erwarten hat aber sie zeigt einem gleich zu Anfang auf dass Halloween nicht immer nur schaurig, gruselig oder unheimlich sein muss sondern auch lustig und unterhaltsam sein kann!In der Mitte geht es dann mit Geschichten zu den Themen Mystery, Romance und Fantasy weiter. Einige haben mich regelrecht bezaubert und ich musste mir die Autoren gleich auf meine Watch-List setzte, auch nach bereits erschienen Büchern suchen und mir einige gleich zulegen. Andere hingegen konnten mich leider nicht überzeugen. Die Idee war bei den meisten Büchern gut nur die Umsetzung hat mir leider nicht bei allen gefallen, bei machen hingegen konnte ich mich mit der Geschichte an sich nicht anfreunden.Am schlimmsten, vom Schreibstil her gesehen, war für mich leider die Geschichte 'Geisterkuss an Halloween'. Diese Geschichte hat mich beim Lesen total gebremst. Sie hat mir vorübergehen leider sehr stark meine Leselust an diesem Buch verdorben... Der Schreibstil war total nervig! Mich verfolgten hier die Wörter 'war' und 'waren'... Es vergingen nur wenige Sätze ohne diese Wörter, teilweise sogar mehrfach im selben Satz!!! Diese Geschichte ging leider absolut nicht obwohl mir die Inhaltsangabe gut gefallen hatte und ich gespannt auf den Inhalt warGut gefallen haben mir: 'Seelensplitterküsse', 'Nacht der Seelen', 'Das Grauen von Laurendale', 'Séance an Halloween', 'Das Ritual', 'Dark Cinderella', 'Gute Geister, böse Geister' und 'Schatten über Samhain'. Jede einzelnen dieser Geschichten konnte mich durch den Schreibstil und den Inhalt bezaubern und fesseln.'Zwillingsblut', 'Underworld' und 'Monster der Zeit' spaltet mich nach wie vor, bei denen bin ich mir absolut nicht sicher was ich dazu sagen soll... Mit 'Vanisfluch' konnte ich leider nichts anfangen - ich suche noch immer den Zusammenhang mit Halloween.Abgeschlossen wird dieser Sammelband mit 'Ripped Heart', einer Horror-Geschichte. Naja, mehr als dieses eine Wort fällt mir dazu leider nicht ein...Fazit: Alles in allem kann man sagen dass hier einige gute (und leider einige nicht so gute) Geschichten zu finden sind. Aber bestimmt ist da für jeden etwas dabei, schließlich sind es 20 Geschichten, also 20 Chancen!

    Mehr
  • Halloween, wie es verschiedener nicht sein könnte

    Halloween Tales: We treat, you read
    Michaela11

    Michaela11

    10. December 2016 um 12:22

    "Halloween Tales: We treat, you read" ist für die Zeit um Halloween eine absolute Leseempfehlung! In dieser Anthologie befinden sich viele verschiedene Kurzgeschichten, die unterschiedlichen Kategorien zu geordnet worden sind: Komödie, Romance und Erotik, Fantasy, Thriller und Horror. Die Kurzgeschichten sind unterschiedlich lang. Manche sind wirklich sehr kurz, andere etwas länger. Für mich war es um die Halloween-Zeit wirklich ein absolutes Lesevergnügen. Es eignet sich perfekt dafür, jeden Tag ein bis zwei Kurzgeschichten zu lesen und in Halloween-Stimmung zu kommen. Die Geschichten sind alle unterschiedlich gestaltet und beleuchten Halloween von verschiedenen Blickwinkeln. Es lässt sich definitiv immer ein neuer Aspekt an Halloween finden. Die Geschichten sind witzig, einfühlsam und gruselig. Jede Kurzgeschichte hat ihren eigenen Charme! Ein gruseliger Lesegenuss!

    Mehr
    • 2
  • Halloween kann kommen! ;)

    Halloween Tales: We treat, you read
    Buechergarten

    Buechergarten

    08. December 2016 um 08:44

    INHALT: Halloween – das Fest, an dem der Schleier zur Anderswelt fällt. Die Zeit der Hexen und Rituale, der Unsterblichen und Beschwörungen, in der die Geister geliebter Menschen gerufen werden und andere spurlos verschwinden. Die Nacht, in der die Hölle ihre Pforten öffnet, verschlafene Dörfer sich als Albtraum entpuppen und nicht nur Vampirjäger ihre Bestimmung finden. In der Monster, Fabel- und Schattenwesen Wirklichkeit werden und die Grenze zwischen Raum und Zeit verschwindet. Es ist die Nacht der Toten, der ruhelosen Seelen, in der die Liebe stärker ist als der Tod. Mit 20 Kurzgeschichten bringen die LYX Storyboard Autoren Halloween auch zu dir!   EIGENE MEINUNG: Auch dieses Mal gibt es von mir wieder den richtigen Klappentext und keine Interpretation von mir, weil ich es an dieser Stelle sehr wichtig finde, dass man bekommt was versprochen wurde. Außerdem finde ich gehört zu einer Halloween-Geschichtensammlung die richtige Einstimmung, mit Worten und Bildern. Das Cover hat das bei mir auf jeden Fall geschafft! Da habe ich mich wirklich wieder geärgert, dass mein Kindle keine Farben anzeigen kann! Auf dem Bildschirm meines Laptops wirkt das Ganze noch besser! Aber auch so finde ich die Gestaltung sehr gelungen! In dieser Kurzgeschichtensammlung sind 20 Geschichten enthalten und man sollte dabei nicht übersehen, dass (bei Amazon) eine Seitenanzahl des Printexemplares von 488 angegeben wird. Wie einigen anderen war mir das gegen Ende fast etwas viel, nicht dass es an den einzelnen Geschichten gelegen hätte, aber wenn man immer mal wieder nur eine Geschichte liest um sie auch wirken lassen zu können, dann kann sich das schon ziehen ;) Was mir noch vor den Geschichten gut gefallen hat war, dass am Anfang des Buches die Geschichte und Bedeutung des Storyboards beschrieben wird und genauso, dass die Einnahmen gespendet werden! Einfach super! Jetzt aber zu den Geschichten:   1.    Carmen Gerstberger - A Supernatural Halloween 2.    Lillian Dark - Geisterkuss an Halloween 3.    J.D. Grönhoff – Seelensplitterküsse 4.    Lydia Kincaid - Der Junge von nebenan 5.    Katja Schnee - Nacht der Seelen 6.    Rica Aitzetmüller - Magische Verführung 7.    Jessica Bernett - Blutsüchtig in Prag 8.    Hannah Marten - Das Grauen von Laurendale 9.    Agnes Albrecht - Zwillingsblut 10.  Darian Dawn - Der Junge von den Corrals 11.  Kelly de Wulf - Eine Séance an Halloween 12.  Ly Fabian - Das Ritual 13.  Sunya Grace Bold - Vanisfluch 14.  Natscha Kuchner - Dark Cinderella 15.  Lizzy Black - Gute Geister, böse Geister 16.  Sarah Neumann - Schatten über Samhain 17.  Marc Short - Halloween in der Unterwelt 18.  Samantha Steuer - Underworld 19.  Christin C. Mittler - Monster der Zeit 20.  Talia Taylor - Ripped Heart Insgesamt sind diese in mehrere Kategorien eingeteilt: 1.    Paranormale Komödie2.    Mystery – Romance und Erotik 3.    Mystery – Fantasy, Horror und Thriller 4.    Fantasy 5.    Horror   Ich habe das Buch einfach von vorne her gelesen, allerdings könnte man ganz klar auch zwischen den Einteilungen springen. Zu Beginn erhält man jeweils eine kleine Beschreibung zur Geschichte und des Autors, was ich wirklich schön fand! Zu den einzelnen Geschichten kann ich sagen, dass mich manche vollkommen begeistern konnten und andere ziemlich kalt ließen, aber das ist wahrscheinlich bei so einer großen Sammlung ganz normal und Geschmackssache! Manche Geschichten waren vom Schreibstil her sehr ausgereift, andere weniger. Manche enthielten Rechtschreibfehler, andere erscheinen mir in jeder Hinsicht fehlerlos! :) Insgesamt hat das Ganze viel Spaß gemacht – ich als Halloween-Fan bin jedes Jahr auf Buchsuche zur Einstimmung und kann diese Kurzgeschichtensammlung wegen einiger Geschichten wirklich empfehlen. Nachfolgend einige Worte zu der jeweiligen Erzählung: 1.    Carmen Gerstberger - A Supernatural Halloween Ich muss sagen, dass mich so eine Geschichte von der Beschreibung her absolut nicht hätte locken können, weil ich nicht gedacht hätte, dass Humor zu Halloween passt. Jetzt bin ich absolut begeistert und nur so durch die Seiten geflogen! Die Charaktere sind trotz der wenigen Seiten sehr gut ausgearbeitet und ich möchte mehr von ihnen. :) Dies ist wohl über kurz oder lang auch möglich, da diese Kurzgeschichte zu ihrem (hoffentlich bald erscheinenden Buch) Supernatural Retirement gehört! Besonders toll fand ich in dieser Erzählung auch die Anspielungen auf Filme und Bücher! Archie und Vlad sind meine Favoriten in dieser Kurzgeschichtensammlung ;) 4,5 Sterne! 2.    Lillian Dark - Geisterkuss an Halloween Auch diese Geschichte hat gut begonnen, aber hier konnten mir die Charaktere auf die kurze Zeit leider weniger ans Herz wachsen und Helena war mir etwas zu naiv. Auch die Geschichte an sich war noch nicht ganz rund/ausgereift und die Liebesgeschichte ging sehr flott. Das Ende hingegen fand ich gut – 1,5 Sterne! 3.    J.D. Grönhoff – Seelensplitterküsse Diese Geschichte war für mich eine der emotionalsten im Buch, hat mich zum Nachdenken gebracht und einige ganz neue Ideen beinhaltet. Zum Schluss waren mir die Gespräche etwas zu poetisch – 3 Sterne! 4.    Lydia Kincaid - Der Junge von nebenan Bei dieser Geschichte konnte mich vor allem begeistern, dass ich selbst so lange auf dem Holzweg war. Auch in dieser Geschichte hätte es für mich die „Liebe“ nicht unbedingt gebraucht, aber sonst war die Erzählung flott geschrieben – 3,5 Sterne! 5.    Katja Schnee - Nacht der Seelen  Diese Geschichte ist mir vor allem zu Beginn wegen ihrer Brutalität und der Herzlosigkeit einiger Protagonisten extrem an die Nieren gegangen. Sie handelt am Anfang auch von Kindern, was es nicht leichter gemacht hat. Nichts desto trotz war es für mich eine gute Grundidee, allerdings mit einigen Dingen die ich nicht ganz nachvollziehen konnte – 3 Sterne! 6.    Rica Aitzetmüller - Magische Verführung Die Idee zu Geschichte fand ich grundsätzlich wirklich nicht schlecht und das Ende sogar sehr überraschend, die Umsetzung war an vielen Stellen weniger meine. Ich fand die Geschichte nicht ganz rund, bei mir blieben viele Fragezeichen übrig, und eine Szene hat mir das Ganze leider etwas verdorben – 2,5 Sterne!  7.    Jessica Bernett - Blutsüchtig in Prag Diese Geschichte konnte mich wieder richtig packen und in ihren Bann ziehen! Ich fand die Idee klasse und muss mich mal auf die Suche nach den anderen Geschichten der Autorin machen! Hier wird aus der Sicht eines Mannes erzählt, was Abwechslung ins Spiel bringt. Die Erotik ist zwar nicht blümchenmäßig, aber ohne richtig unschöne Wörter! Hier wurde auf kurze Zeit wirklich alles wichtige erzählt – für mich eine sehr gelungene Kurzgeschichte die Lust auf mehr von den Protagonisten macht – 4 Sterne!  8.    Hannah Marten - Das Grauen von Laurendale Den Einstieg fand ich hier etwas holprig und weniger gelungen, aber danach haben mir Geschichte und Hauptprotagonistin gut gefallen! Auch hier bleiben bei mir einige Fragen, aber auch das offene Ende hat mich nicht wirklich gestört – 4 Sterne! (Hierzu gibt es bei Amazon momentan ein kostenloses e-Book, dessen Handlung wohl genau am Ende dieser Kurzgeschichte ansetzt!)  9.    Agnes Albrecht – Zwillingsblut  Hier war ich schnell in der Geschichte gefangen und fand den Schreibstil sehr angenehm. Der ein oder andere (Rechtschreib-)Fehler hat mich etwas gestört, aber schlimm war es nicht. Den Ausgang der Geschichte fand ich gut, weil es einfach mal etwas anderes war und auch mal die Liebe weniger Rolle spielte, sondern vor allem die Familie – 4 Sterne! 10.  Darian Dawn - Der Junge von den Corrals  An dieser Geschichte haben mir vor allem die Beschreibungen der Umgebung, der Geräusche und der Gedanken gefallen. Das fand ich realistisch und doch gruselig. Richtiger Horror war diese Geschichte für mich jedoch nicht, besonders wegen dem Ende – 3 Sterne!   11.  Kelly de Wulf - Eine Séance an Halloween  Diese Geschichte ist für mich deshalb etwas Besonderes, weil man sie zuerst aus der Sicht von Personen sieht die einem eher nicht sympathisch sein sollten. Oft ist das ja anders und es wird gezielt darauf geachtet, dass man die Charaktere mag. Auch finde ich, dass sie durchaus zum Nachdenken anregt und eine tolle Grundidee hat – 4 Sterne! 12.  Ly Fabian - Das Ritual  Die Grundidee dieser Geschichte hat mir gut gefallen und einige Vorfälle fand ich mehr als gruselig. Die „schnelle Liebe“ hat mich wieder einmal gestört und der Schreibstil hat viele kurze Sätze, was es für mich weniger flüssig zu lesen machte. Das Ende und die fehlende Verbindung zu Halloween oder Mystik führen zu 2,5 Sternen.  13.  Sunya Grace Bold – Vanisfluch Auch hier wieder eine tolle Grundidee, die ich so noch nicht gelesen hatte. Allerdings wusste ich bis zum Schluss nicht recht, was ich vom Protagonisten halten soll. Das gewählte Thema war mir fast zu tief für eine Kurzgeschichte und bei mir bleiben einige Fragen offen. Den Zusammenhang mit Halloween hätte ich auf den ersten Blick nicht erkannt – 3 Sterne! 14.  Natscha Kuchner - Dark Cinderella  Auch diese Geschichte hat mir gut gefallen, bis auf das anscheinend unvermeidliche "sie sehen und verlieben sich"... Aber die Charaktere waren mir sehr sympathisch und die Geschichte flüssig zu lesen! Auch die Ideen über die Unterwelt haben mir gut gefallen – 3,5 Sterne. 15.  Lizzy Black - Gute Geister, böse Geister  Mir hat die Geschichte gut gefallen, aber man hätte mit den Figuren wesentlich mehr anfangen können, wenn man die Vorgeschichte um sie kennen würde. Die Erzählung war trotzdem flüssig zu lesen und spannend. Gerade das Ende hat mir gut gefallen – 3,5 Sterne! 16.  Sarah Neumann - Schatten über Samhain  Diese Geschichte war für mich eine der blutigsten und brutalsten, hat mir aber gut gefallen! Man ist sehr schnell in der Geschichte drin und ich lese wahnsinnig gerne über Hexen. Die sexuellen Anspielungen haben mich für 15 oder 16jährige Protagonisten etwas gestört, aber ok – 3,5 Sterne! 17.  Marc Short - Halloween in der Unterwelt Diese Geschichte hat mir total gut gefallen und mich wahnsinnig überrascht, obwohl sie überhaupt nicht in mein normales Leseschema fällt. Das hat mich aber richtig gefreut – auch das Thema nordische Mythologie von der man nicht so oft liest! Die Hauptprotagonisten sind Männer und die Welt klingt eher nach High Fantasy, aber die Ideen konnten mich wirklich begeistern. Ich war mir nur nicht sicher ob so ein außergewöhnliches und tiefgehendes Thema gut für eine Kurzgeschichte ist. Zum Thema Halloween hat es für mich super gepasst! Vom Schreibstil her fand ich es sehr gut zu lesen, aber durchaus wesentlich anspruchsvoller als so manch andere Kurzgeschichte in der Sammlung. Hier merkt man wie viele Gedanken dahinter stecken und wie gut alles ausgearbeitet ist! Soweit ich weiß gehört die Geschichte auch zu einem Ganzen Buch – 4,5 Sterne! 18.  Samantha Steuer – Underworld  Hier hatte ich leider keinen so guten Zugang zur Geschichte. Der Schreibstil war nicht immer meins und der Ablauf oft etwas ruckartig geschildert. Der Handlung und auch den Gefühlen konnte ich nicht immer folgen. Nichts desto trotz waren da einige sehr gute Ideen – 2 Sterne! 19.  Christin C. Mittler - Monster der Zeit Die Idee dieser Geschichte und die vielen Bezüge zu bekannten Dingen (Harry Potter, Ghostbusters etc.) haben mir sehr gut gefallen. Die Handlung an sich und auch die einzelner Personen ist mir nicht immer ganz klar geworden, sonst aber ein schöner und flüssiger Schreibstil – 3 Sterne! 20.  Talia Taylor - Ripped Heart Ich muss gleich sagen, dass ich früher unheimlich gerne Thriller und auch blutigere Geschichten gelesen habe, aber offensichtlich bin ich mittlerweile echt verweichlicht! Mir war diese Geschichte schon etwas zu hart und aus Sicht des Mörders zu lesen auch ganz schön nah dran an den Dingen... Die Geschichte ist sicher gut geschrieben und ich bin flüssig durch den Text gekommen, aber mir war das zu düster, zu hart, vielleicht auch trotz des übernatürlichen Touches zu realistisch... 3 Sterne! FAZIT: Eine Sammlung ganz verschiedener Kurzgeschichten rund um Halloween mit einigen wirklichen Schätzen!

    Mehr
    • 3
  • Gelungene Sammlung von Halloween Geschichten

    Halloween Tales: We treat, you read
    Katzenauge

    Katzenauge

    05. December 2016 um 00:55

    Die Idee einer Sammlung verschiedener Kurzgeschichten zum Thema „Halloween“ finde ich sehr gut. Das Buch wurde in unterschiedliche Bereiche aufgegliedert von Komödie, Horror, Mystery bis Romance und Fantasy ist alles enthalten. Einige Geschichten haben mir sehr gut gefallen. Hier wurden originelle Ideen in geschliffener und kurzweiliger Erzählweise von den jeweiligen AutorInnen zu Papier gebracht. Besonders möchte ich hier „Seelensplitterküsse“ von J. D. Grönhoff  und „Der Junge von den Corrals“ von Darian Dawn hervorheben. Aber auch „A Supernatural Halloween“ von Carmen Gerstenberger und „Der Junge von nebenan“ von Lydia Kincaid haben mir sehr zugesagt. Andere Storys wiederum gefielen mir leider nicht so. Entweder war die Handlung langatmig, ohne Spannung, wirr oder nicht gut ausgearbeitet. An ihrem Schreibstil sollten einige AutorInnen noch etwas feilen, teilweise glichen manche Geschichten einem Erlebnisaufsatz mit einer Aneinanderreihung von Textbausteinen und klischeehaften Floskeln. Ich finde es dennoch gut, dass auch jungen oder noch nicht so erfahrenen SchreiberInnen eine Chance gegeben wurde. Das Feedback der LeserInnen hilft ihnen, ihre Schwachpunkte zu erkennen und sich so zu verbessern. Ein netter Nebeneffekt dieser Sammlung ist auch, dass man hier auf neue bzw. einem bisher unbekannte Autoren aufmerksam wird. Ich finde es zudem sehr schön und lobenswert, dass die Autoren den Erlös für eine gute Sache spenden. Fazit: In der Gesamtbetrachtung hat mir diese Sammlung sehr gefallen. Ich wurde überwiegend kurzweilig und gut unterhalten. Ein Folgeband wäre schön. Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde lesen. Dies nimmt keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung. 

    Mehr
  • Halloween pur in tollen Geschichten

    Halloween Tales: We treat, you read
    bookvamp

    bookvamp

    20. November 2016 um 21:29

    Eine schöne Sammlung von Kurzgeschichte rund um das Thema Halloween, aus ganz verschiedenen Genren.Bereits das Cover hat mir sehr gut gefallen und hat mich auch erst auf das Buch aufmerksam gemacht. Das Buch hat mir gut gefallen, es waren viele tolle Kurzgeschichten dabei, die man auch gut mal ziwschendurch lesen kann. Jede auf ihre Art besonders. Klar das einem nicht alles 100 % zusagt, aber ich habe viele schöne Ideen gesehen und auch sprachlich schöne Umsetzungen.Wer persönlich gerne zwischen verschiedenen Geschichten wechselt, dem würde ich eher die Printausgabe empfehlen, als das ebook.Fazit: Schöne Sammlung mit tollen und zum Teil wirklich gruseligen Kurzgeschichten, definitiv lesenswert.

    Mehr
    • 2
  • eine bunte Sammlung an Halloweengeschichten

    Halloween Tales: We treat, you read
    cupcakeprincess

    cupcakeprincess

    14. November 2016 um 12:27

    Egmont LYX Verlag ist eine Plattform, auf der Autoren die Möglichkeit haben, ihre eigenen Geschichten online zu stellen. Auf dieser Plattform entstand unter anderem auch Halloween Tales, ein Buch mit zwanzig Geschichten, die sich alle um das Gruselfest drehen. In den Geschichten trifft man unter anderem auf Dämonen und Werwölfe, die versuchen an Halloween Menschen zu erschrecken. Man lernt ein junges Mädchen kennen, das alles daran setzt, um noch einmal mit ihren großen Liebe vereint sein zu können. Oder wie wär es mit einer Dämonenprinzessin, die aus ihrem goldenen Käfig fliehen möchte und sich auf einmal auf einer Halloweenparty wiederfindet? Ich fand die verschiedenen Geschichten einfach nur toll. Jede war abwechslungsreich und hatte ihren ganz eigenen Charme. Meine absoluten Favoriten waren Dark Cinderella, Seelensplitterküsse und A Supernatural Halloween. Schön fand ich auch, dass verschiedene Genren berücksichtigt wurden (besonders die paranormale Komödie war mir als Begriff fremd und ich fand die Idee, Halloween einen humorvollen Touch zu geben, einfach nur genial) und ich durch das Buch den ein oder anderen Autor kennenlernen konnte. Halloween Tales ist in meinen Augen eine gelungene Sammlung von tollen Geschichten voller Spannung und Grusel und eignet sich auch für Leute, die Halloween mal von einer komplett anderen Seite betrachten möchten :D

    Mehr
    • 2
  • Stark durchwachsen...

    Halloween Tales: We treat, you read
    RickysBuchgeplauder

    RickysBuchgeplauder

    07. November 2016 um 12:19

    RezensionHalloween Tales We treat, you readGenre: Fantasy, Romance, Mystery, Horror, Paranormale KomödieSeiten: 482Verlag: LYX StoryboardKlappentext:HALLOWEENDas Fest, an dem der Schleier zur Anderswelt fällt.Die Zeit der Hexen und Rituale, der Unsterblichen und Beschwörungen, in der die Geister geliebter Menschen gerufen und andere spurlos verschwinden. Die Nacht, in der die Hölle ihre Pforten öffnet, verschlafene Dörfer sich als Albtraum entpuppen und nicht nur Vampirjäger ihre Bestimmung finden. In der Monster, Fabel – und Schattenwesen Wirklichkeit werden und die Grenze zwischen Raum und Zeit verschwindet. Es ist die Nacht der Toten, der ruhelosen Seelen, in der die Liebe stärker ist als der Tod.Meine Meinung:Geschichte:Es waren echt tolle Geschichten dabei, aber auch welche mit denen ich absolut nichts anfangen konnte. Am besten haben mir die Geschichte „Zwillingsblut“ und „Schatten über Samhain“ gefallen. Gegruselt habe ich mich eher weniger, allerdings muss ich sagen, dass ich hin und wieder ziemlich geschockt war. Manche Geschichten habe ich sehr wirsch gefunden und habe den Sinn dahinter nicht erkannt. Ein paar Geschichten hatten so gar nichts halloweenmäßiges außer den Tag an sich. Meiner Meinung nach hätten es ruhig ein paar weniger Geschichten sein dürfen, gegen Ende habe ich mich nämlich doch schon ein wenig durchgequält, obwohl ich immer ein wenig Pause gemacht habe.Hier gibt es 3 von 5 Gryffindor – PunktenCharaktere:Bei einer Kurzgeschichten Sammlung ist es immer schwierig die Charaktere zu bewerten. Ich finde, es gab sehr gute Charaktere und auch welche mit denen ich so gar nichts anfangen konnte. Deswegen mache ich es hier ganz kurz.Hier gibt es leider nur 1 von 2 Hufflepuff – PunktenGänsehautmomente:Dieses Mal hatte ich doch schon manchmal Gänsehaut, insbesondere bei den beiden oben genannten Geschichten. Leider hatte ich bei diesem Buch viel zu oft das Gefühl, dass in den Geschichten irgendwas gefehlt hat. Ich wurde oft ratlos und verwirrt zurückgelassen.Hier gibt es 1 von 2 Slytherin – PunktenAufmachung/ Design:Das Cover und auch die Kapitelgestaltung haben mir sehr gut gefallen.Hier gibt es 1 von 1 Ravenclaw – PunktenFazit:Eigentlich habe ich keine Probleme mit Kurzgeschichten aber hier hat es mich doch ziemlich erschlagen, obwohl ich es wohl dosiert habe. Manche Geschichten haben für mich keinen Sinn ergeben und viele waren einfach nur langweilig. Ich würde es wahrscheinlich nur echten Halloween - Fans empfehlen. Allerdings ist das nur meine Meinung, Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden.Insgesamt gibt es: 6 von 10 Buchplaudis

    Mehr
  • 20 Halloween-Geschichten voller Abwechslung

    Halloween Tales: We treat, you read
    Danni89

    Danni89

    06. November 2016 um 18:29

    Klappentext: „Halloween – das Fest, an dem der Schleier zur Anderswelt fällt. Die Zeit der Hexen und Rituale, der Unsterblichen und Beschwörungen, in der die Geister geliebter Menschen gerufen werden und andere spurlos verschwinden. Die Nacht, in der die Hölle ihre Pforten öffnet, verschlafene Dörfer sich als Albtraum entpuppen und nicht nur als Vampirjäger ihre Bestimmung finden. In der Monster, Fabel- und Schattenwesen Wirklichkeit werden und die Grenze zwischen Raum und Zeit verschwindet. Es ist die Nacht der Toten, der ruhelosen Seelen, in der die Liebe stärker ist als der Tod. Mit 20 Kurzgeschichten bringen die LYX Storyboard Autoren Halloween auch zu dir!“ In „Halloween Tales – We Treat, You Read“ erzählen die LYX Storyboard Autoren insgesamt 20 abwechslungsreiche Kurzgeschichten rund um Halloween! Bereits die Umschlaggestaltung vermittelt ein richtiges Halloween-Gefühl. Die Farben sind absolut passend gewählt und sorgen für ein schon auf den ersten Blick sehr ansprechendes Cover. Das Cover verspricht dem Leser Halloween-Geschichten aus den Genres Fantasy, Romance, Mystery, Horror und Paranormale Komödie und genau das hält dieser Sammelband dann auch. Aufgeteilt sind die einzelnen Werke dann auch nach den verschiedenen Genres, wobei ich im Nachhinein sagen muss, dass die Genres hier stark miteinander verschwimmen und eine genaue Zuordnung teilweise nur schwer möglich ist. Das schadet der Qualität der Sammlung jedoch keineswegs. Ganz im Gegenteil: dadurch ist dafür gesorgt, dass auch die verschiedenen Geschichten innerhalb eines Genres sehr abwechslungsreich zu lesen sind und nie Langeweile aufkommt. Überhaupt ist bei dieser Sammlung wohl für jeden etwas dabei. Die einzelnen Geschichten haben allesamt – mal mehr und mal weniger – einen Bezug zu Halloween, ansonsten unterscheiden sie sich aber oft sehr stark voneinander. So lässt eine Geschichte einen den Atem anhalten, eine andere sorgt für jede Menge Lacher, eine nächste schockiert und wieder eine andere rührt zu Tränen – trotz kurzer Inhaltsbeschreibung zu Beginn jedes neuen Werkes weiß man nie, was genau einen in der nächsten Geschichte erwartet! Der einzige Kritikpunkt, den ich nach der Lektüre der zwanzig facettenreichen Werke habe, ist, dass einige für meinen persönlichen Geschmack nicht ganz rund waren und das jeweilige Ende für mich keinen vollständig zufriedenstellenden Abschluss bot. Das ist gerade bei Kurzgeschichten aber nun mal manchmal so und hat mich im Großen und Ganzen nur minimal gestört. Fazit: eine bunte Mischung gelungener Geschichten rund um Halloween – abwechslungsreich, unterhaltsam und absolut lesenswert! 

    Mehr
  • Im Banne von Dämonen

    Halloween Tales: We treat, you read
    Frank1

    Frank1

    31. October 2016 um 19:28

    Klappentext: Halloween – das Fest, an dem der Schleier zur Anderswelt fällt. Die Zeit der Hexen und Rituale, der Unsterblichen und Beschwörungen, in der die Geister geliebter Menschen gerufen werden und andere spurlos verschwinden. Die Nacht, in der die Hölle ihre Pforten öffnet, verschlafene Dörfer sich als Albtraum entpuppen und nicht nur Vampirjäger ihre Bestimmung finden. In der Monster, Fabel- und Schattenwesen Wirklichkeit werden und die Grenze zwischen Raum und Zeit verschwindet. Es ist die Nacht der Toten, der ruhelosen Seelen, in der die Liebe stärker ist als der Tod. Mit 20 Kurzgeschichten bringen die LYX Storyboard Autoren Halloween auch zu dir! Rezension: Enthaltene Geschichten: Carmen Gerstberger - A Supernatural Halloween Lillian Dark - Geisterkuss an Halloween J.D. Grönhoff – Seelensplitterküsse Lydia Kincaid - Der Junge von nebenan Katja Schnee - Nacht der Seelen Rica Aitzetmüller - Magische Verführung Jessica Bernett - Blutsüchtig in Prag Hannah Marten - Das Grauen von Laurendale Agnes Albrecht – Zwillingsblut Darian Dawn - Der Junge von den Corrals Kelly de Wulf - Eine Séance an Halloween Ly Fabian - Das Ritual Sunya Grace Bold – Vanisfluch Natscha Kuchner - Dark Cinderella Lizzy Black - Gute Geister, böse Geister Sarah Neumann - Schatten über Samhain Marc Short - Halloween in der Unterwelt Samantha Steuer – Underworld Christin C. Mittler - Monster der Zeit Talia Taylor - Ripped Heart Halloween – was verbindet man mit diesem Tag? Grusel, Übernatürliches, Monster. Und all das findet sich in den in dieser Anthologie enthaltenen Kurzgeschichten. Wie unterschiedlich diese Grundelemente jedoch gemischt werden können, kann durchaus überraschen. Die Bandbreite reicht dabei von eigentlich überhaupt nicht grusligen Vampiren, Werwölfen, Mumien und Dämonen, die ihr ruhiges Leben in einem Monster-Altenheim auflockern möchten, indem sie sich an Halloween unerkannt unter die Menschen mischen, über diverse Begegnungen mit Geistern oder eine Dämonen-Prinzessin, die sich zu Halloween in der Menschenwelt vergnügen will, bis hin zum (Kurz-)Psychothriller. Bei einer solchen Bandbreite entscheidet natürlich auch der persönliche Geschmack, welche Stories die eigenen Favoriten sind. Ungeachtet dessen differiert das schriftstellerische Niveau, wie man das von Anthologien gewohnt ist. Einige der Geschichten haben ein (sehr) offenes Ende, doch auch das ist natürlich zum Teil Geschmackssache. Über alles betrachtet, muss man jedoch allen enthaltenen Kurzgeschichten bescheinigen, dem Thema „Halloween“ aus ihrem jeweiligen Blickwinkel gerecht zu werden. Besonders herausgehoben aus der Vielfalt seien diese beiden Geschichten: In „A Supernatural Halloween“ erlebt der Leser auf sehr humorvoller Weise die Halloween-Abenteuer der oben bereits erwähnten Bewohner eines Monster-Altenheimes. Auch wenn sich der Gruselfaktor hier nahe der Nulllinie bewegt, gehört diese Story eindeutig zu den Höhepunkten der Anthologie. Ein anderes Highlight der Sammlung stellt „Dark Cinderella“ dar, worin sich die Enkelin von Luzifer persönlich ins Wiener Halloween-Getümmel stürzt. (Oder muss man das in diesem Fall „Hallo Wien!“ schreiben?) Wie könnte sie vorher auch ahnen, dass Menschen-Männer so interessant sein können? Und woher sollte ein österreichischer Student ahnen, was sich hinter dem zarten Mädchen verbirgt, das ihm direkt neben dem Stephansdom über den Weg läuft? Fazit: Diese monothematische Anthologie ist einen Blich wert! Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: rezicenter.wordpress.com

    Mehr
  • Halloween - 20 abwechslungsreiche Kurzgeschichten

    Halloween Tales: We treat, you read
    Legeia

    Legeia

    30. October 2016 um 20:41

    Klappentext: Halloween – das Fest, an dem der Schleier zur Anderswelt fällt. Die Zeit der Hexen und Rituale, der Unsterblichen und Beschwörungen, in der die Geister geliebter Menschen gerufen werden und andere spurlos verschwinden. Die Nacht, in der die Hölle ihre Pforten öffnet, verschlafene Dörfer sich als Albtraum entpuppen und nicht nur Vampirjäger ihre Bestimmung finden. In der Monster, Fabel- und Schattenwesen Wirklichkeit werden und die Grenze zwischen Raum und Zeit verschwindet. Es ist die Nacht der Toten, der ruhelosen Seelen, in der die Liebe stärker ist als der Tod. Mit 20 Kurzgeschichten bringen die LYX Storyboard Autoren Halloween auch zu dir! Die Autoren: Rica Aitzetmüller, Agnes Albrecht, Jessica Bernett, Lizzy Black, Sunya Grace Bold, Lilian Dark, Darian Dawn, Ly Fabian, Carmen Gerstenberger, J.D. Grönhoff, Lydia Kincaid, Natascha Kuchner, Hanna Marten, Christin C. Mittler, Sarah Neumann, Katja Schnee, Marc Short, Samantha Steuer, Talia Taylor, K.Elly de Wulf Meine Meinung: "Halloween Tales: We treat, you read" beinhaltet 20 Kurzgeschichten aus den Bereichen Paranormale Komödie, Mystery (Romance, Erotik, Fantasy, Horror und Thriller) und Fantasie und Horror als eigene Sparten. Man sieht also, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Sicher kommt es auch darauf an, was man mag und gern liest. So gefällt einem die eine Geschichte besser, die andere vielleicht weniger, aber im Großen und Ganzen ist den Autoren eine große Bandbreite gelungen, die man selten in Anthologien findet. Manche Geschichten haben mich nicht so mitgerissen, andere dafür wieder viel mehr. Besonders amüsant fand ich den Auftakt "A Supernatural Halloween" von Carmen Gerstenberger, denn in dieser Geschichte tummeln sich ein genervter Werwolf, ein todessehnsüchtiger Vampir, eine Mumie mit Klopapier-Fetisch, ein ziemlich gut aussehender und ehemaliger Höllenfürst und ein Zombie, der immer mal ein Körperteil verliert. Sie alle erleben ein absolut schräges Halloween. Hier ist man ständig am Grinsen. Eine ganz andere Geschichte, die mit viel Augenzwinkern erzählt wurde. Man muss sich ja nicht immer gruseln. "Seelensplitterküsse" ist eine rührende Ghost-Story, bei der mir die Idee dahinter gefiel, was mit den Geistern passiert. "Blutsüchtig in Prag" besticht mit einem tollen Schreibstil, einer Prise Erotik und einem männlichen Hauptcharakter, den man einfach sympathisch und sexy finden muss. Der erlebt eine böse Überraschung, weil er sein Hirn mal für kurze Zeit nicht einsetzt. "Dark Cinderella" ist eine gelungene Variante des "Aschenputtel" - Märchens. "Seance an Halloween" zeigt, dass durchtriebene Menschen vorsichtig sein sollten, denn sonst bekommen sie irgendwann die Quittung. "Gute Geister, böse Geister" macht anschaulich, dass man nicht einfach so das Tor zur Geisterwelt aufstoßen sollte, denn es könnten ungebetene Gäste hereinschneien. Hier wimmelt es von Hexen, Dämonen, Vampiren, Prinzessinnen, Killern und Geistern. Manche Geschichten hatten tolle Wendungen und auch die verschiedenen Schreibstile machten diese Anthologie abwechslungsreich. Das Cover finde ich passend gestaltet, so stellt man sich eines vor, das zu Halloween passt. Wer gern Kurzgeschichten liest, sich gruseln möchte und zum Teil unvorhersehbare Enden mag, ist mit diesem Buch gut bedient. Es stimmt auf Halloween schön schaurig ein. 3,5 Sterne.

    Mehr
    • 2
  • Für jeden Geschmack etwas dabei

    Halloween Tales: We treat, you read
    Faancy

    Faancy

    29. March 2016 um 18:44

    Bei den „Halloween Tales“ handelt es sich um eine Anthologie der LYX-Storyboard Autoren. Es ist eine Ansammlung von Geschichten, die alle um Halloween rumspielen und aus verschiedenen Genre stammen. Darunter Mystery, Fantasy, Horror, Romance, Paranormale Komödie. Die Geschichten sind alle um die 20-30 Seiten lang und lassen sich super zwischendurch lesen. Allerdings bietet es sich nicht an, das Buch an einem Stück zu lesen, denn die Geschichten sind unabhängig voneinander. Der Leser muss sofort von einer Geschichte zur nächsten springen und hat auch nur wenige Seiten Zeit, sich in die Handlung hineinzuversetzen. Dementsprechend dauert es auch etwas länger dieses Buch zu lesen. Die Aufmachung des Buches – außen wie innen – ist wirklich liebevoll und man kann sofort sehen, dass viel Herzblut da hineingesteckt wurde. Bei jeder Geschichte finden sich zu Beginn kurze Informationen zum/ zur jeweiligen Autor/in und bisher veröffentlichten Geschichten. Die Qualitäten der einzelnen Geschichten sind sehr unterschiedlich. Da scheiden sich die Geister enorm. Manche Autoren haben wirklich tolle Texte geschrieben, andere dagegen konnten nicht ganz so glänzen. Vielleicht liegt es daran, dass manchen Autoren einfach nicht liegt, Kurzgeschichten zu schreiben. Aufgrund der niedrigen Seitenzahl möchte ich mich an dieser Stelle nicht zu weit aus dem Fenster lehnen und die Schreibfähigkeit der einzelnen Autoren beurteilen. Ich glaube, da bedarf es doch mehr Input, als eine Kurzgeschichte von 20 Seiten.  Was mir allerdings vermehrt aufgefallen ist, sind die vielen Rechtschreibfehler in einigen Geschichten. Weshalb ich bezweifle, dass das Buch durch ein Lektorat gegangen ist.   Weiterhin fand ich keine einzige Geschichte wirklich gruselig. Das muss ich leider so sagen. Sie waren auch größtenteils nicht spannend oder nervenaufreibend. Einige waren langweilig, andere waren unterhaltsam und niedlich. Aber ein Gruselbuch darf man definitiv nicht erwarten. Das ist aber gar nicht weiter schlimm, denn das Buch bietet so viel Verschiedenes, dass für jeden Geschmack etwas dabei sein sollte.   Die „Halloween Tales“ sind süße kleine Geschichten, die man zu jeder Zeit lesen kann. Es muss nicht zwingend Halloween sein, allerdings sorgt das für eine passendere Stimmung. Die Ansammlung besteht aus vielen verschiedenen Geschichten, die viele Geschmäcker ansprechen und verschiedene Genre bedienen. Jeder sollte fündig werden. Qualitativ unterscheiden sich die Geschichten stark, wobei das höchstwahrscheinlich subjektives Empfinden ist. Insgesamt kann man diese Anthologie zwischendurch lesen und wenn man damit einen guten Zweck unterstützt, dann macht das Lesen noch mehr Spaß.

    Mehr
  • Halloween Tales

    Halloween Tales: We treat, you read
    Books-have-a-soul

    Books-have-a-soul

    26. November 2015 um 13:16

    Das Cover des Buches ist meiner Meinung nach super schön und passt toll zum Inhalt! Auch die Illustrationen zu den jeweiligen Geschichten, haben mir sehr gut gefallen! Die komplette Aufmachung zeigt die Liebe zum Detail, die kurzen Vorstellungen der Autoren sind eine schöne Idee! Hier finden sich Geschichten jeglicher Art wider, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Ob Fantasy, Fantasy-Romance, Mystery, oder Horror, jeder kommt auf seine Kosten. Richtig gruseln konnte ich mich zwar bei keiner Kurzgeschichte, aber besonders gefallen haben mir persönlich "Der Junge von nebenan" von Lydia Kincaid, "Das Grauen von Lauderdale" von Hanna Marten, "Der Junge von den Corrals" von Dorian Dawn und "Ripped Heart" von Taia Taylor! Es waren zwar ein, zwei Geschichten dabei, die mir nicht gefallen haben, aber diese Anthologie kann ich trotzdem guten Gewissens weiterempfehlen. Geschmäcker sind schließlich verschieden und es waren auch viele unterschiedliche Autoren am Werk! 

    Mehr
  • Rezension zu „Halloween Tales: We treat, you read“ von den Lyx Storyboard Autoren

    Halloween Tales: We treat, you read
    Yvi33

    Yvi33

    23. November 2015 um 00:12

    Meine Meinung: Ich bin ein riesengroßer Halloween-Fan und freue mich wahnsinnig, dass jetzt ein Buch erschienen ist, dass sich direkt mit dem Thema beschäftigt. „Halloween Tales“ ist eine Kurzgeschichten Sammlung, die sich mit den mystischen Geschehnissen rund um Halloween beschäftigt. Die Geschichten bedienen alle Geschmäcker von gruselig, mystisch, zauberhaft, romantisch und witzig. Es ist also für Jeden etwas dabei. Egal ob es sich um witzige Geschichten mit Vampiren, Zombies oder Mumien handelt oder um rührende Familienschicksale und Geister, die sich verabschieden wollen, um misslungene Rituale, Hexen u.v.m. Das Buch ist an Vielfalt nicht zu überbieten. Es spielen wundervolle Charaktere mit, mit denen man richtig mitfühlt und auch mitleiden kann und es gibt viele unerwartete Wendungen in den Geschichten. Ich bin einfach nur begeistert. Durch die Länge der Geschichten eignen sie sich natürlich auch ganz wunderbar zum Vorlesen am Lagerfeuer. Ich kann das Buch absolut empfehlen! . Cover: Das Cover ist einfach der Wahnsinn! Die Farbe ist echt klasse. Zentral dann das witzige Gebäude, was mich ein Bisschen an „Nightmare before Christmas“ erinnert und der Friedhof. Der Nebel und die Spinnenweben runden das Ganze perfekt ab. Als wenn sich der Schleier an Halloween öffnet und man dann einen Blick auf eine andere Welt erhascht. Einfach toll! Fazit: Für jeden Halloween-Fan ein Muss!!! Es ist total Klasse und für jeden Geschmack was dabei!

    Mehr
  • weitere