LaVie LeGrand

 4,5 Sterne bei 2 Bewertungen
Autor*in von Regretting Motherhood.

Lebenslauf

LaVie LeGrand ist das geschlossene Pseudonym einer deutschen Urban Fantasy Autorin mit französischen Wurzeln. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, gnadenlos ehrlich über Tabuthemen zu schreiben. Reflektiert. Extrovertiert. Mit schwarzem Humor und dem Schalk im Nacken, plant sie bereits ihr nächstes Buch über das Thema Sex.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von LaVie LeGrand

Cover des Buches Regretting Motherhood (ISBN: 9783347914841)

Regretting Motherhood

 (2)
Erschienen am 15.03.2023

Neue Rezensionen zu LaVie LeGrand

Cover des Buches Regretting Motherhood (ISBN: 9783347914841)
Carlosias avatar

Rezension zu "Regretting Motherhood" von LaVie LeGrand

Was bedeutet Mutterrolle?
Carlosiavor einem Jahr

Cover
Ich finde dieses Cover ist sehr schlicht gehalten und zeigt schon das es in dem Buch um ein ernstes Thema geht. Es verrät aber nicht, wenn man nicht den Titel liest, worum es geht.

Thematik
In dem Buch spricht die Autorin über ihr Leben, ihre Empfindungen und Erfahrungen in der Rolle als Mutter. Alles ist Meinungsbetont und sie schüttet in diesem Buch ihr Herz aus.

Charaktere
Es gibt die Autorin selber, die das ganze Buch über immer mal wieder zu hören ist und dazu kommen noch Einsendungen aus ganz Deutschland.

Handlungsort    /

Umsetzung
Es gibt die Geschichte der Autorin, die ich wirklich echt schlimm finde. Diese erzählt von ihrem Alltag, davon wie sich in ihrem Leben alles mit den Kindern geändert hat, wie viele Freunde sie verloren hat, wie viel ihre Hilfe zurückgezogen haben, wie viel ihre Kinder nur anstrengend finden, wie viel Zeit es frisst, wenn ein Kind ein Defizit hat, wie viele Arbeitgeber dafür kein Verständnis haben, wie schwierig überhaupt noch Freizeit ist und so vieles mehr.
Und dann gibt es ganz viele Erlebnisberichte aus ganz Deutschland, die das gleiche wiedergeben und von anderen schlimmen Situationen sprechen.

Fazit
In allem finde ich, das Ganze ist ein wirklich sehr schwieriges Thema und es tut mir für die vielen Mütter, die dort draußen unglücklich in ihrer Rolle sind so unglaublich leid! Durch das Buch hoffe ich einfach, dass ein klein wenig mehr Aufmerksamkeit auf diese schwierige 24h 365Tage/Jahr Rolle fällt!
Für mich ein Thema, mit dem man wenigstens einmal konfrontiert werden sollt.

Cover des Buches Regretting Motherhood (ISBN: 9783347914841)
Miriam_Frikkes avatar

Rezension zu "Regretting Motherhood" von LaVie LeGrand

⭐️⭐️⭐️⭐️
Miriam_Frikkevor einem Jahr

Rezension zu : 

„REGRETTING MOTHERHOOD - Zwischen Liebe und Verzweiflung “


Sprache: Deutsch 

Seiten : 247


Darum geht es :

»Nirgendwo habe ich mehr seelischen Schmerz und Undankbarkeit erfahren wie in der Mutterrolle.«


Das Thema »Regretting Motherhood« wächst zusehends. Dennoch trauen sich viel zu wenige Frauen, offen darüber zu sprechen. Dieses Buch soll Mut machen, Ja zu den eigenen Gefühlen zu sagen. Unser Körper schickt nicht grundlos Signale der Abneigung, Wut oder Empfindungen der Gefangenschaft.

Dies ist kein Ratgeber.

Denn schonungslos erzählt LaVie LeGrand ihre Gefühle.

Mit den emotionsgeladenen Zeilen sagt sie dem Mutterbild, welches in der Gesellschaft vorherrscht, den Kampf an.

An Humor, Sarkasmus, Flüchen und absichtlicher Umgangssprache wird nicht gespart.

Zusätzlich kommen noch andere Mütter und sogar Väter reichlich zu Wort.


Lasst uns darüber diskutieren. Jetzt. Und zwar laut!


Meine Meinung : Selbst bin ich keine Mama. 

Daher war dieses Buch auch mit seinem angesprochenen Thema  neu für mich . 

allein schon der Titel und das Cover haben dazu geführt, dass ich mich einmal selbst mit diesem Thema beschäftigt habe. Zu dem Buch es ist sehr emotional geschrieben und viele Gedanken werden darin aufgegriffen. 


Auf mich wirkte das dort geschriebene wirklich ehrlich und plausibel. Welches dazu beigetragen hat, waren die dort im Buch beinhalteten Interviews von Müttern und Vätern. 


Es war absolut spannend zu lesen, aber auch genauso emotional und ich kann verstehen, dass dieses immer noch ein Thema ist und es Betroffenen wirklich helfen kann dieses Buch zu lesen. Aber auch wenn du selbst nicht betroffen bist  ist es wirklich ein interessantes Lese-Erlebnis.  


es ist schwer  für mich, dieses Buch zu bewerten. Es ist sehr realitätsnah und ich selbst habe keine eigenen Erfahrung damit. Allerdings möchte ich trotzdem eine Empfehlung für das Buch allgemein aussprechen, welches toll geschrieben ist, sowie gut verständlich. Der Schreibstil wurde gut angepasst. Das Cover und der Rücktext passend zum Inhalt des Buches. Toll finde ich, dass die Autorin sich an dieses Buch ran gewagt hat und damit dieses Thema weiter in den Vordergrund rückt. 4⭐️

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

auf 1 Merkzettel

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks