Verbotener Duft

von Ladina Bordoli 
4,8 Sterne bei4 Bewertungen
Verbotener Duft
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

K

Super gelungenes Buch

SandraBinderInks avatar

Bittersüße, verbotene Sehnsucht vor der traumhaften Kulisse der Provence

Alle 4 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Verbotener Duft"

Laura beschließt, ihre Ferien zusammen mit ihrem neuen Schwarm Arno auf dem Château der Familie in der Provence zu verbringen. Umgeben von endlos weiten Lavendelfeldern und einem Weinberg, löst der herbwürzige Duft der Provence in ihr eine tiefe Sehnsucht aus. Manuel, Lauras älterer Bruder, hat sich gerade von seiner langjährigen Freundin getrennt und entschließt sich ebenfalls dazu, seinen Sommer auf dem Château zu verbringen.

Was als geselliger und fröhlicher Sommer anfängt, endet unerwartet im Chaos. Eine dunkle Verlockung schleicht sich in die Herzen der Bewohner des Châteaus und entfacht in ihnen eine verbotene Leidenschaft, die in ihrem Wesen überwältigend und schockierend zugleich ist.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783958100282
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:240 Seiten
Verlag:Arunya-Verlag
Erscheinungsdatum:30.04.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    S
    Sarah_CubeMangavor 14 Tagen
    Eine verbotene Liebe, die in einer schönen Urlaubsidylle spielt

    Der Klappentext hatte mich eigentlich sehr angesprochen. Er hat in mir die Neugierde geweckt und ich war sehr gespannt darauf, was sich so hinter dem Klappentext wirklich verbirgt. Auch der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gefallen. Er ist sehr flüssig und ich kam auch sehr zügig durch die Geschichte durch. Die Umgebungen und besonders die Lavendelfelder konnte ich mir richtig gut vorstellen.
    Der Beginn der Geschichte hat mir auch sehr gefallen. Arno war mir von Anfang an sympathisch, weshalb ich es auch sehr schade fand, dass die Hauptcharakterin direkt ohne ihn vereist. Mit dem Anfang der Reise beginnt auch die Thematik mit der ich eher weniger zurecht kam. Es entwickelt sich eine Liebesbeziehung zwischen zwei Charakteren, die ich irgendwie nicht befürworten kann. Deshalb wusste ich lange Zeit nicht, was ich von dem Buch halten soll.

    Einerseits finde ich es positiv, dass die Autorin einen sehr bildlichen Schreibstil hat und mit einer schönen Landschaft punktet. Aber andererseits ist da noch die Liebesgeschichte, die mir nicht so ganz gefallen hat. Und trotzdem war der Reiz da die Geschichte immer weiter zu lesen, weil man doch irgendwie wissen wollte, wie sich das ganze entwickelt und man die Hoffnung hatte, dass alles anders ist als es scheint.
    An sich wäre die Liebesgeschichte total schön gewesen, aber es gab die ganze Zeit dieses eine etwas größere Hindernis für mich, welches mich total daran gehindert hat mich auf die Liebesgeschichte einzulassen.
    Die gesamte Geschichte über hatte ich folgende Gedanken: "Man warum ist das denn so. Kann es nicht doch anders sein. So kann ich das einfach nicht akzeptieren. Es könnte so schön sein, aber... Wäre die Thematik doch nur anders" und noch viele andere Gedanken.

    Die Charaktere haben mir soweit gut gefallen. Arno, Laura und Manual hat man aber am meisten begleitet.
    Arno fand ich von Anfang an sehr sympathisch. Er ist ein bisschen nerdig und schüchtern. Trotzdem nähert er sich Laura auf seine Weise an und es ist total süß. Zudem kann er kochen, was ihn einen weiteren Pluspunkt verschafft hat.
    Laura ist auch eher der ruhige Typ. Zumindest Arno gegenüber. In ihrem gewohnten Umfeld ist sie offen und quatscht einfach darauf los.
    Manuel ist so eine Sache für sich. Ich fand er hat von Anfang an Laura unnötig angeblafft, obwohl sie teilweise gar nichts gemacht hat. Im Nachhinein habe ich verstanden, wieso er das teils unbewusst gemacht hat.
    Manche Streiterein zwischen ihm und Laura fand ich aber auch amüsant.

    Auch wenn mir die Thematik nicht ganz zu gesagt hat, würde ich sehr gerne weitere Werke von der Autorin lesen. Ihr Schreibstil hat mich auf jeden Fall überzeugt.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    K
    Karina_Lenhartvor 19 Tagen
    Kurzmeinung: Super gelungenes Buch
    verboten gut

    Das Cover finde ich super gewählt, der Buchtitel sehr vielversprechend.

    Das Buch entwickelt sich sehr schnell in eine Richtung, die sehr verboten ist. Manchmal waren mir hier einige Handlungsstränge der Protagonisten sehr unlogisch und nicht nachvollziehbar, aber wenn man das Buch zu Ende liest, dann gewinnt alles wieder an Logik. Man kann sich die Lavendelfelder und alles drum herum so richtig schön vorstellen - sehr gut beschrieben

    Buch hat mir wirklich sehr gut gefallen

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    SandraBinderInks avatar
    SandraBinderInkvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Bittersüße, verbotene Sehnsucht vor der traumhaften Kulisse der Provence
    Bittersüße, verbotene Sehnsucht

    Nach dem stimmungsvollen Klappentext war ich schon sehr neugierig. Der Schreibstil von Ladina Bordoli ist wie gewohnt zauberhaft: All die wunderschönen, sorgfältig gewählten Worte haben selbst etwas Berauschendes an sich und tragen den Leser wie auf sanften Wellen durch die Geschichte. Ich will nicht allzu viel über die Handlung verraten, nur Folgendes: sie ist ... verboten. Ja, der Titel passt haargenau. Eine Liebesgeschichte, die mal ganz und gar nicht Mainstream ist und dennoch packt. Man muss einfach schnell weiterlesen, weil man unbedingt wissen will, wie sich dieses Gefühlschaos am Ende löst. Man hofft und bangt mit den Protagonisten und ist schlussendlich ... Na, das müsst ihr schon selbst rausfinden ;-) Toll sind auch die locker eingestreuten Details zur Gegend und die bildhaften Beschreibungen, die dir traumhafte Kulisse der Provence direkt im Kopf entstehen lassen. Fernweh garantiert!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    SophieOlivers avatar
    SophieOlivervor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Urlaub für Herz und Gemüt - unbedingt lesen!
    Windervoll romnantisch!

    Ohne zu viel von der Handlung zu verraten: Der Titel ist perfekt gewählt und der Roman passt herrlich in eine Reihe, die "Edition Romantica" heißt. Es war eine Freude, den Roman zu lesen. Ich mag Latina Bordolis Schreibstil sehr gerne, sie verwendet wunderschöne Wörter und komponiert damit Sätze, bei denen man einfach seufzen muss. In "Der verbotene Duft" gelingt es der Autorin nicht nur, eine bewegende, teils bittersüße Liebesgeschichte zu entwickeln, bei der der Leser immer weiterlesen muss, weil er sich fragt, wie die Sache wohl ausgehen mag - sondern sie lässt vor dem inneren Auge auch einen heißen provencalischen Sommer entstehen - wofür ich ihr im trüben deutschen Winter mehr als dankbar bin. Kopfkino vom Feinsten, wahnsinnig schön formuliert. Unbedingt lesen!

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks