Lady Romeo Drachennächte: Eve's Geheimnis: Erotische Geschichten aus der Drachenhöhle

(29)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 25 Rezensionen
(12)
(7)
(6)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Drachennächte: Eve's Geheimnis: Erotische Geschichten aus der Drachenhöhle“ von Lady Romeo

Ringsum blitzen die goldenen Augen der Dämonen, leuchten wie Sterne in der Nacht. Sie sind überall und ich unter ihnen. Jeder einzelne könnte mir den Tod bringen. Eve ist auf der Flucht. Jede Nacht verbringt sie mit einem anderen Mann, um zu vergessen, wer sie wirklich ist. Denn nur in der Nähe eines Menschen schafft sie es, den Albträumen und Erinnerungen zu entkommen und für wenige Stunden erholsamen Schlaf zu finden. Bis sie eines Morgens in den Armen ihres Todfeindes erwacht und die Albträume schrecklich real werden. Denn Eve ist eine Medusa und dazu auserkoren, Satan geopfert zu werden. „Mach mich los“, flüstere ich. Adam tritt näher, die Augen zwei glühende Seen. „Ich kann nicht.“ „Wieso nicht?“ „Weil das hier der Hades ist. Weil du in die Hölle eingetreten bist und hier nur ihre Regeln gelten.“ „Aber … das heißt …“ „Dass du gefangen bist.“ „O Gott.“ „Nein“, sagt er gedehnt. „Nicht Gott.“

Ja, die Drachen können auch heiß!

— JesseBuecherberg
JesseBuecherberg

Tolle Verwebung einiger biblischer Elemente in eine erotische Story.

— Siraelia
Siraelia

Idee gut - Eva und Adam - aber Umsetzung etwas verwirrend - konnte mich nicht so packen

— Claire20
Claire20

Ein geniales Werk!!

— Kimi234
Kimi234

Herausragende erotische Einlagen und ungeahnte Tiefgründigkeit - Absolut Empfehlenswert!

— PepperPhoenix
PepperPhoenix

Ein toller Mix aus Fantasy und Erotik

— Cadness
Cadness

Eine Kurzgeschichte, die zwar von erotischen Szenen trotzt, deren Handlung jedoch nicht überzeugt

— pantaubooks
pantaubooks

Eine wundervolle Geschichte mit viel epischen, erotischen Highlights und Bibel Zitaten, die Perfekt zur Geschichte passen!

— Buch_Versum
Buch_Versum

Eve's Geheimnis ist leicht verrucht, auf jeden Fall sexy und originell.

— nathaliejosephine
nathaliejosephine

Ich finde den Umfang der Handlung zu groß als das es in so eine Kurzgeschichte passt, ein ganzes Buch muss her :D ..

— MiracleDay
MiracleDay
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Erotische, biblische, fantastische Geschichte

    Drachennächte: Eve's Geheimnis: Erotische Geschichten aus der Drachenhöhle
    Chirise

    Chirise

    02. March 2017 um 17:54

    Jede Nacht verbringt Eve mit einem anderen Mann, um ihren Albträumen zu  entkommen, die sie Nacht für Nacht verfolgen. Nur wenn sie nicht allein schläft, findet sie Vergessen bis zum nächsten Morgen.. bis sie in einer Nacht dem Dämonen Adam begegnet, einer ihrer Erzfeinde..  Diese Geschichte war meine allererste aus den erotischen Drachennächte-Geschichten, und ich wage zu behaupten, dass es nicht die letzte bleiben wird. Ich fand den biblischen Kontext sehr spannend, der sich eigentlich schon an den Namen der Hauptcharaktere ablesen lässt, und doch weiß man nie, wie alle zusammenhängen. Wunderbar dazu gepasst haben auch die Bibelzitate, die jeweils am Anfang eines Kapitels zu finden waren. So hat es Spaß gemacht, die Welt rund um Eve und Adam zu erkunden, kennen zu lernen, und auf Parallelen zu biblischen Geschichten zu achten. Der Schreibstil hat mir auch sehr gefallen, hat mich schnell in die Geschichte eintauchen lassen. Ein kleines Manko fand ich, dass es teilweise zu detaillierte Beschreibungen waren, aber das ist sicherlich Geschmackssache. Und es dauert recht lang, bis man alle Erklärungen bekommt, die man benötigt, um alles zu verstehen, das hat bei mir streckenweise für Verwirrung gesorgt. Auch die Erotik kam nicht zu kurz, war aber auch nicht übertrieben, ich fand es wunderbar in die Geschichte eingefügt und die Szenen gut geschrieben. Fazit: Meine erste Drachennächte-Geschichte hat mir Lust auf mehr gemacht, ich kann sie nur empfehlen, allerdings nur für Leute, die nichts dagegen haben, dass biblische Motive und Personen verwendet werden.

    Mehr
  • Die Hölle ist nur einen Schritt entfernt...

    Drachennächte: Eve's Geheimnis: Erotische Geschichten aus der Drachenhöhle
    klaudia96

    klaudia96

    18. February 2017 um 15:10

    Inhalt Eve ist auf der Flucht. Vor ihren Albträumen. Ihrem Schicksal. Vor sich selbst. Jede Nacht sucht sie die Begleitung eines anderen Mannes, denn nur in fremden Betten kann sie zumindest einige Stunden Ruhe finden. Doch Adam zieht sie wie magisch an. Kann sie ihrer Bestimmung entkommen, oder verliert die Medusa ihr Herz durch eine andere Opferung als die an Satan? Meine Bewertung Puh, was habe ich mich gerade schwer damit getan, den Inhalt zusammenzufassen. Und das liegt garantiert nicht an der Qualität des Buches – nein, von den „Drachennächten“ ist diese Kurzgeschichte sogar mein absoluter Liebling. So viele Details, so eine gut ausgearbeitete Story, so viele Wendungen, interessante Aspekte, Spielereien mit den biblischen Sagen – ich liebe es! Und doch fällt es mir schwer, das Buch richtig einzuordnen. Die Protagonistin Eve ist manchmal ziemlich naiv, was ihrer Abstammung her aber kein Wunder ist. Eigentlich hätte sie als Medusa, dem schönsten Wesen ihres Volkes, Satan geopfert werden müssen – stattdessen ist sie auf der Flucht, trägt grauenhafte Bilder mit sich rum, die sie bis in den Schlaf verfolgen. Ihre Panik vor der Nacht, ihr Wunsch nach dem Vergessen wurden sehr anschaulich und einfühlsam beschrieben, sodass man direkt mit ihr sympathisieren kann, obwohl man manchmal das Gefühl hat, Eve wählt generell die schlechteste Handlungsmöglichkeit, die es geben kann. Adam, ihr Counterpart hingegen, ist auf eine mysteriöse Weise heiß und begehrenswert. Allerdings driftet er damit keineswegs ins Bad Boy-Klischee ab. Generell hatte ich das Gefühl, dass in diesem Buch nur sehr, sehr vereinzelt ein Klischee auftaucht, das dann auch gleich wieder auf den Kopf gestellt wird. Ebenso erging es mir bei den biblischen Aspekten. Normalerweise kann ich damit nicht wirklich viel anfangen, allerdings war das Thema hier in so einer interessanten und neuen Art aufbereitet, die auch etwas Verruchtes an sich hatte, dass ich es einfach nicht weglegen konnte. Interessante Wendungen haben die Action auch in emotionaleren Momenten nicht absterben lassen. Hier kommt wirklich jeder Leser voll auf seine Kosten, denn neben der detailreich ausgearbeiteten Story und den vielfältigen Charakteren waren auch die heißeren Stellen sehr gut in Szene gesetzt und haben das Bild stimmig erweitert. Alles in allem ist dies bisher die gelungenste Drachennacht. „Eve’s Geheimnis“ bricht mit Klischees, fesselt und lässt einen – wortwörtlich – nicht mehr los. Auch der Abschluss konnte vollends überzeugen, und man merkt wirklich, dass diese Kurzgeschichte sorgfältig durchdacht und konzipiert ist. Ein wahres Highlight!

    Mehr
  • Ein guter Mix aus Sex, Geheimnissen, Sagen und Gefühle

    Drachennächte: Eve's Geheimnis: Erotische Geschichten aus der Drachenhöhle
    JesseBuecherberg

    JesseBuecherberg

    31. January 2017 um 17:26

    Die Drachen können auch heiß! Sehr heiß! Aber wenn wundert’s? Es sind Drachen! Die Geschichte von Eve fand ich sehr spannend. Teils auch erschreckend was die „Vergangenheit“ angeht. Da läuft einem auch schon mal ein kalter Schauer über den Rücken oder man schlägt sich die Hand vor den Mund. Und unglaublich interessant! Da werde ich erst recht neugierig und würde gerne wissen, wer hinter den Pseudonymen steckt, da der ganze Aufbau für mich einfach interessant und faszinierend war. Doch dazu möchte ich gar nicht zu viel sagen, dass muss man schon selbst kennenlernen. Es fällt natürlich in den Liebes/ Erotik Bereich- oder wie man diese ganzen Genres nennt. Aber mir gefällt so was zwischen drin immer sehr gut- und die Geschichte hat es stellenweise ganz schön an sich. Doch ist es nicht zu viel. Und Adam… Uhhh, ja er ist heiß! Vor allem das Ende fand ich sehr aufregend und war noch ein kleiner „Showdown“, wo man kurz in Panik geriet- hier einmal danke an die mysteriöse Autorin für das Herzflattern

    Mehr
  • Leserunde zu "Drachennächte: Eve's Geheimnis: Erotische Geschichten aus der Drachenhöhle" von Lady Romeo

    Drachennächte: Eve's Geheimnis: Erotische Geschichten aus der Drachenhöhle
    DrachenmondVerlag

    DrachenmondVerlag

    Wie heiß ist die Hölle wirklich?  Drachen-Quickie-Leserunde die Dritte! Liebe LovelyBooker, in diesem Jahr ist aus einem Jux der Drachenmond-Autoren ein ganz besonderes Projekt geworden. In einer lustigen Runde scherzte unsere Verlegerin einmal: „Wenn dem Verlag mal die Pleite droht, zwinge ich euch einfach alle, einen Porno zu schreiben.“ Was als Scherz gedacht war, fand großen Anklang und der Tenor war: „Darauf hätte ich glatt mal Lust“ und „Warum machen wir es nicht einfach?“ Es folgten so aberwitzige Diskussionen in der Autorengruppe, dass wir vor Lachen fast vom Stuhl fielen. Einfach mal zu schreiben und sich - ohne irgendwelche Genrefesseln - auszutoben, erschien durchaus reizvoll. Und schon bald gefielen uns die Geschichten so gut, dass wir zu dem Schluss kamen, dass sie kein trauriges und ungelesenes Dasein in irgendeinem Dateiordner verdient hatten. Also überwanden wir uns und beschlossen: Wir veröffentlichen!Jeden Donnerstag veröffentlicht ein Drachenmond-Autor unter streng geheimem Pseudonym eine erotische Kurzgeschichte als e-Book im Rahmen der „Drachennächte“. Heute gehen wir bereits in die dritte Quickie-Leserunde. Lady Romeo heizt uns auf 88 Printbuchseiten ordentlich ein. "Schlaflose Nächte" garantiert! 😉 Eve's Geheimnis Ringsum blitzen die goldenen Augen der Dämonen, leuchten wie Sterne in der Nacht. Sie sind überall und ich unter ihnen. Jeder einzelne könnte mir den Tod bringen.Eve ist auf der Flucht. Jede Nacht verbringt sie mit einem anderen Mann, um zu vergessen, wer sie wirklich ist. Denn nur in der Nähe eines Menschen schafft sie es, den Albträumen und Erinnerungen zu entkommen und für wenige Stunden erholsamen Schlaf zu finden. Bis sie eines Morgens in den Armen ihres Todfeindes erwacht und die Albträume schrecklich real werden. Denn Eve ist eine Medusa und dazu auserkoren, Satan geopfert zu werden.„Mach mich los“, flüstere ich. Adam tritt näher, die Augen zwei glühende Seen. „Ich kann nicht.“„Wieso nicht?“ „Weil das hier der Hades ist. Weil du in die Hölle eingetreten bist und hier nur ihre Regeln gelten.“„Aber … das heißt …“„Dass du gefangen bist.“„O Gott.“„Nein“, sagt er gedehnt. „Nicht Gott.“ Wir verlosen 20 Rezensions-e-Books unter allen, die Eve's dunkles Geheimnis entdecken wollen. Wir bitten um eine Rezension auf einem Verkaufsportal eurer Wahl (Thalia, Amazon und Co.). 🙂 Was ihr tun müsst? Hinterlasst uns einen Kommentar: Kennt ihr den Drachenmond Verlag bereits?, Vergesst nicht, euer Wunschformat anzugeben (EPUB oder MOBI). Das war’s schon. ❤Drachenroar!

    Mehr
    • 168
    Chirise

    Chirise

    29. January 2017 um 17:55
    Beitrag einblenden
    celinasheeran schreibt Adam befreit Eve? Adam ist Satan? Eve ist Eva? Alle anderen Männer mit denen Eve geschlafen hat, dass war alles Adam? Einfach nur genial!

    Ich fand die Auflösung auch einfach klasse.. wär ich nie im Leben selbst darauf gekommen..

  • Die Mischung ist gewagt und gelungen!

    Drachennächte: Eve's Geheimnis: Erotische Geschichten aus der Drachenhöhle
    Siraelia

    Siraelia

    25. January 2017 um 23:48

    "Drachennächte: Eve's Geheimnis: Erotische Geschichten aus der Drachenhöhle" ist die erste Kurzgeschichte aus dieser Serie, die ich gelesen habe. Sie hat mir sehr gefallen, ja mich direkt überzeugt! Inhalt gemäß Klappentext: Eve ist auf der Flucht. Jede Nacht verbringt sie mit einem anderen Mann, um zu vergessen, wer sie wirklich ist. Denn nur in der Nähe eines Menschen schafft sie es, den Albträumen und Erinnerungen zu entkommen und für wenige Stunden erholsamen Schlaf zu finden. Bis sie eines Morgens in den Armen ihres Todfeindes erwacht und die Albträume schrecklich real werden. Denn Eve ist eine Medusa und dazu auserkoren, Satan geopfert zu werden. Fazit: Mir war bewusst, das es sich um eine erotisch angehauchte Geschichte handelt. Das stand aber nicht im Vordergrund, sondern war passend mit dem Plot verwoben. Mich hat die Tiefe und Komplexität des biblischen Hintergrunds fasziniert. Für mich hat die Geschichte dadurch deutlich gewonnen. Auch die ganzen Andeutungen, die zum Schluss hin aufgelöst wurden fand ich sehr gelungen. Ein guter Einstieg in die Bücher des Drachenverlags. Ich werde weitere Bücher, egal ob mit oder ohne erotischen Szenen lesen.

    Mehr
  • erste Buch Mose als Fantasygeschichte

    Drachennächte: Eve's Geheimnis: Erotische Geschichten aus der Drachenhöhle
    Claire20

    Claire20

    Das Cover passt in die Reihe der Drachennächte. Der Titel passt zum Inhalt. Zu Beginn eines jeden Kapitels ist eine Auszug einer Bibelstelle mit Stellenangabe abgedruckt. Aus welcher Übersetzung? Ich fand die vielen Namen für eine Kurzgeschichte mit dieser doch komplexeren Handlung verwirrend. Ein Spannungsbogen ist vorhanden und relativ gut ausgearbeitet. Die Idee mit Adam und Eva und deren Bibelstellen zu arbeiten finde ich gelungen, aber die Umsetzung konnte mich nicht recht begeistern. Andere Bücher aus dieser Reihe haben mir besser gefallen.

    Mehr
    • 2
  • Eine heiße Kurzgeschichte, die sic h in mein Herz geschlichen hat

    Drachennächte: Eve's Geheimnis: Erotische Geschichten aus der Drachenhöhle
    Kimi234

    Kimi234

    20. January 2017 um 12:09

    Meinung:Natürlich komme ich wie immer zuerst zum Cover, denn es ist schließlich der erste Eindruck den man von einem Buch bekommt. Jetzt mal ganz ehrlich! Ist dieses Cover nicht einfach der HAMMER!? Ich hab es gesehen und wusste sofort: Das Buch MUSST du einfach lesen!Der Schreibstil der Autorin ist absolut genial! Sie schreibt sehr flüssig, bildlich, regt die Fantasie des Lesers an und hat mich definitiv überzeugt! Sie hat ein spannendes, mitreißendes und sehr emotionales Werk geschaffen, das mich vom Hocker gehauen hat. Und ich sag euch eins, es geht so richtig - RICHTIG - heiß her!Eve fand ich von Anfang an unheimlich sympathisch. Einerseits war sie immer eine keusche junge Frau. Die Unschuld in Person. Allerdings war das bevor sie sich in der Hölle vor Basilisk und der Schlangengöttin verstecken musste. Sie ist wunderschön und etwas ganz besonderes. Und nicht zu vergessen: Sie hat das Herz am rechten Fleck.Satan... Ja, was soll ich euch zu ihm sagen? Ich wusste ja schon immer, dass ich eine Vorliebe für böse Jungs hab. Er ist der Schlimmste von allen - immerhin ist er der Herrscher der irdischen Hölle - und doch hat er in gewisser Weise einen weichen Kern, der den Leserinnen die Knie weich werden lässt. Er ist einfach heiß und hält noch dazu so einige Überraschungen parat!Auch, wenn es 'nur' eine erotische Kurzgeschichte ist, hat mich die Story um 'Eve's Geheimnis' ganz schnell in ihren Bann gezogen. Ich habe das Buch sozusagen verschlungen und weiß eines ganz sicher: Ich MUSS uuunbedingt auch alle andere Geschichten aus den Drachennächten vom Drachenmond Verlag lesen!Fazit:Ich kann euch allen nur ganz dringend ans Herz legen diese Geschichte zu lesen. Ihr werdet die grandiosen Charaktere und ihr Abenteuer lieben! Ich freu mich schon darauf, das Buch nochmal zu lesen, denn es war zwar das erste Mal, aber garantiert nicht das letzte Mal, dass ich Eve auf ihrem Weg durch die Hölle begleitet habe.

    Mehr
  • Lady Romeo - Eve's Geheimnis

    Drachennächte: Eve's Geheimnis: Erotische Geschichten aus der Drachenhöhle
    PepperPhoenix

    PepperPhoenix

    16. January 2017 um 19:15

    Unter den „Drachennächten“ erscheinen im Drachenmond Verlag Kurzgeschichten, die das fantastische Element des Drachen mit erotischen Erzählungen verbinden. „Eve’s Geheimnis“ erschien im Dezember 2016 unter dem Pseudonym Lady Romeo. Das ebook umfasst 204 Seiten, die in 14 Kapitel, einen Epilog sowie ein Personenverzeichnis unterteilt sind. Inhaltlich ist das Buch an biblische Geschichten angelehnt, was durch Bibelzitate jeweils am Anfang eines Kapitels unterlegt wird. Auch ohne die biblischen Erzählungen zu kennen, konnte ich der Geschichte dank gezielt eingefügter Erklärungen sehr gut folgen. Diese Kurzgeschichte der Reihe fällt etwas länger aus und enthält einige philosophische Elemente, weswegen eine Tiefgründigkeit erreicht wird, die ich nicht in einer Kurzgeschichte erwartet hätte – die mich jedoch äußerst positiv überraschte. Der Spannungsbogen ist bis auf eine kleinere Stelle durchweg hoch gehalten, weswegen es mir schwerfiel, eine Pause einzulegen. Auf Grund eines sehr leichten Erzählstils liest sich die Geschichte enorm flüssig. Die erotischen Stellen sind hier besonders hervorzuheben. Die Autorin versteht es wie kaum eine andere, knisternde Erotik zu erzeugen und ungeahnte Lust auf mehr zu wecken. Eine absolut empfehlenswerte Kurzgeschichte von Lady Romeo, von der hoffentlich noch weitere Geschichten in diesem Genre folgen werden.

    Mehr
  • Geschichte über komplizierte Bindungen und alte Sünden.

    Drachennächte: Eve's Geheimnis: Erotische Geschichten aus der Drachenhöhle
    AlicedeGrey

    AlicedeGrey

    13. January 2017 um 22:36

    Was als schlichter Morgen danach beginnt, entfaltet sich langsam zu einer Geschichte über komplizierte Bindungen und alte Sünden, die sich nach langer Zeit einem dramatischen Ende zuwendet. Eve ist auf der Flucht, um nicht als wertvolles Opfer für Satan zu enden, aber als sie die Wahrheit über sich selbst und andere herausfindet, kippt ihre Weltsicht.Da ich wenig Interesse an biblischen Mythen habe, war ich etwas skeptisch, aber dann baute sich Spannung auf und die fantastische Welt zog mich doch in ihren Bann. Lady Romeos Unterwelt mit ihrem Konflikt zwischen Dämonen und Schlangenwesen bietet einen fesselnden Hintergrund für Eves Überlebenskampf. Die romantischen (besser gesagt intimen) Szenen fand ich köstlich und sehr stimmig geschrieben. Überhaupt schafft die Autorin einen schönen Lesefluss, der kaum unterbrochen wird. Einzig die Vorgeschichte, die in der späteren Hälfte sehr ausführlich behandelt wird, fand ich etwas zu komplex, letztendlich kam ich auch nicht mehr mit. Aus den Geschehnissen danach habe ich zwar das meiste verstanden, trotzdem bin ich der Meinung, die Masse an Informationen hätte geschickter untergebracht werden können. Die Geschichte endet sehr dramatisch, neben einigen letzten Überraschungen passiert alles Schlag auf Schlag. Einiges fand ich wieder schwer verständlich, hätte gerne öfter Atem geschöpft. Trotzdem war das Ende befriedigend, allein schon weil es meine Wünsche für die Charaktere erfüllt hat. Eine spannende, wenn auch etwas zu komplexe Geschichte in angenehmer Länge (weder Kurzgeschichte noch Roman) bekommt von mir 3/5 Sterne.

    Mehr
  • Eine Kurzgeschichte, die zwar von erotischen Szenen trotzt, deren Handlung jedoch nicht überzeugt

    Drachennächte: Eve's Geheimnis: Erotische Geschichten aus der Drachenhöhle
    pantaubooks

    pantaubooks

    11. January 2017 um 08:32

    "Drachennächte" ist eine Kurzgeschichte aus einem Genremix zwischen Fantasy und Erotik. Ich fand die Idee der Mischung sehr spannend und habe mich daher aufgeregt in die Lektüre gestürzt. Leider fand mein Leseeuphorie aber schnell ein Ende, denn die Geschichte hat mich leider nicht überzeugen können. Eve ist eine Medusa und Tochter einer Schlangengöttin. Vor ihren Feinden geflüchtet, versteckt sie sich in der Hölle, wo sie, um nicht aufzufallen, jede Nacht Sex mit einem anderen Mann zu hat. Das Setting der Geschichte fand ich sehr gelungen. Die Hölle als Stadt voller vor Lust strotzender Verdammter, die sich in zwielichtigen Spilunken, gegenseitig an den Hals werfen. Eve wird als sympathischer Charakter entworfen, denn um die Hölle zu überstehen, verabreicht sie sich einen Trank, der sie das Grauen der Nächte vergessen lässt. Sie ist ein Mensch mit Gefühlen und Sehnsucht nach einem besseren Leben. Als der Dämon Adam in ihr Leben tritt, wird die Handlung erotisch aufgeladen und es knistert ziemlich. Das ist jedoch auch der Zeitpunkt, als die Geschichte meiner Meinung nach beginnt nachzulassen und der vielversprechende Ansatz nicht fortgeführt wird. Eine verworrene Geschichte wird entfaltet, in der der Leser erst sehr spät Hintergrunddetails über Eves früheres Leben erfährt, die für das Veständnis der Geschichte schon zu Beginn jedoch unabdingbar sind. Die Verknüpfung von biblischer Thematik und Erotik fand ich mutig, aber zu überladen und unübersichtlich. Auch das Umschlagen von Erotik zur Gewalt, hat mich nicht angesprochen. Fazit & Bewertung"Drachennächte" konnte mich leider nicht überzeugen. Sowohl das Genre Fantasy als auch das Genre Erotik hat meiner Meinung nach seine Vorzüge, als Mix jedoch, konnte ich mich persönlich nur sehr schlecht auf die Geschichte einlassen. Vom Schreib- und Sprachstil her, hat mir die Geschichte jedoch sehr gut gefallen.

    Mehr
  • Adam und Eva

    Drachennächte: Eve's Geheimnis: Erotische Geschichten aus der Drachenhöhle
    Cadness

    Cadness

    10. January 2017 um 20:46

    Eve ist eine Medusa und soll zum Wohle aller Schlangen Satan geopfert werden. Doch sie setzt alles daran, ihrem Schicksal zu entfliehen und landet schlussendlich in der Hölle. Dort verbringt sie jede Nacht mit einem anderen Mann, um ihre grausame Vergangenheit für (zumindest) kurze Zeit zu vergessen. Als sie jedoch eines morgens neben einem ihrer Todesfeinde, einem Dämonen, aufwacht, ändert sich ihr Leben radikal.. Der Mix aus Fantasy und Erotik hat mir gut gefallen. Zu Beginn tappt man noch etwas im Dunkeln, aber nach und nach lösen sich die ganzen Zusammenhänge auf. Eves Vergangenheit hat mich sehr neugierig gemacht und ich war immer gespannt, wie die Handlung weitergehen würde. Bei manchen Situationen habe ich jedoch meine Zeit gebraucht, um richtig durchzublicken, was meinen Lesefluss etwas gestört hat. Die Bibelverse zu Beginn jedes Kapitels haben der Geschichte eine ganz besondere Atmosphäre verliehen und die Wendungen, gerade zum Ende hin, waren sehr überraschend und ich habe wortwörtlich mit der Protagonistin mitgefiebert. Alles in allem eine tolle, abwechslungsreiche Geschichte, die ich in einem Rutsch durchgelesen habe und die sicherlich nicht meine letzte aus dem neuen Genre des Verlages gewesen sein wird. Insgesamt vergebe ich 3,5 Sterne :) Ein Tipp: Am Ende des EBooks befindet sich ein Register, das vor allem in Bezug auf die komplexen Zusammenhänge eine große Hilfe sein kann. (Hätte ich mal besser vor dem Lesen auch gewusst :D)

    Mehr
  • Und am Anfang war der Sex

    Drachennächte: Eve's Geheimnis: Erotische Geschichten aus der Drachenhöhle
    Iria

    Iria

    09. January 2017 um 19:53

    Vorweg: Ich liebe den Drachenmond Verlag und ich liebe Erotik! Beides zusammen ist eine Kombination, auf die ich lange gewartet habe und nicht enttäuscht wurde.Eve´s Geheimnis ist mehr, als ich erwartet hätte. Eine absolut gelungene Mischung aus Fantasy und Erotik. Ein kleines Grundwissen, in der Schöpfungsgeschichte wäre von Vorteil beim Lesen der Geschichte, aber ist nicht unbedingt ein Muss. Es erleichtert einfach nur, gewisse Zusammenhänge zu verstehen.  Die Neuinterpretation hat mir extrem gut gefallen und macht Lust auf mehr.Es ist gut zu lesen und lässt keine Wünsche offen. Verrucht, sexy, aber auch romantisch. Mal ganz ehrlich, wen lässt der Teufel schon kalt?Ich freue mich schon auf mehr aus dieser Reihe!

    Mehr
  • Eine wundervolle Geschichte mit viel epischen, erotischen Highlights und Bibel Zitaten, die Per

    Drachennächte: Eve's Geheimnis: Erotische Geschichten aus der Drachenhöhle
    Buch_Versum

    Buch_Versum

    09. January 2017 um 17:18

    Leider kenne ich bisher nur wenig aus dem Drachenmond Verlag, aber das wenige war bisher immer herausragend und von bester Qualität! Die Geschichte von Eve muss man nach und nach erleben und zusammen setzen, um auf den Kern der Geschichte zu kommen! Sie; gepeinigt, so verzweifelt. Er; liebe- und verständnisvoll. Wunderschön episch und voller bildliche fantasievolle beschriebenen Szenen! So herzzerreißende Geschichte, bewundernswert kreativ und fantasievoll! Das Cover ist verspielt und sehr kreativ. Jedoch ohne Hinweis auf dem Inhalt. Der Klapptext stellt die Geschichte dar, jedoch überrascht Sie einen mit Lyrik und Fantasy auf höchster Ebene. Der Schreibstil ist einfach bewundernswert, sehr kreativ, fesselnd und mitreißend. Sehr herausstehend sind die biblischen Zitate zu Beginn des Kapitels, diese passen perfekt zum Anfang und bringen einen die Entstehungsgeschichte in kurzen Auszügen näher. Verbunden mit sehr spannenden Ablauf und wunderschönen beschrieben erotische Szenen ist es eine perfekte Mischung, die einen noch später in Gedanken nach wirkt.Bei den Geschichten der "Drachennächte" verstecken sich bekannte Autoren aus dem Verlag, leider ist es unbekannt wer genau diese Geschichte sein eigenen nennen darf! Daher danke ich dann dem Pseudonym Lady Romeo.❤Gerne Würde ich mehr aus der Schreibfeder lesen.Sehr empfehlenswert! Vielen Dank für das Lesevergnügen!

    Mehr
  • Verrucht, sexy, originell

    Drachennächte: Eve's Geheimnis: Erotische Geschichten aus der Drachenhöhle
    nathaliejosephine

    nathaliejosephine

    07. January 2017 um 18:01

    Generell mag ich die Drachennächte sowieso, aber bisher ist Eve's Geheimnis mein Liebling. Es hat mich einfach gepackt und ich kann es euch ohne Einschränkung empfehlen 😊. Cover: Die für die Drachennächte übliche Rot-Goldverwendung gefällt mir super. Das Symbol mit der Schlange und den Apfel verwunden, finde ich wunderschön. Es passt wirklich gut zu dem Buch. Schade, dass es nur als Ebook erhältlich ist😅 Inhalt: Wie man dem Cover und dem Titel entnehmen, zumindest ein wenig, geht es um die Entstehungsgeschichte. Adam und Eva. Nur gab es vor ihnen noch Lillith und Lucifer, zwei Frauen, die nicht wirklich das Gute in sich trugen. Aus diesem Grundbaustein hat die Autorin eine Welt aufgebaut, die nicht gänzlich unserer gleicht. Immer wieder sind biblische Elemente zu erkennen. So flüchtet Eve aus ihrer Heimat und landet in der Hölle. Nicht dieses unterirdische Gebilde, sondern einer Stadt, die von Sünden lebt. Von Sex. Auch Eve muss sich dessen anpassen und landet jede Nacht mit einen anderen Mann im Bett. Doch die Nächte bleiben nicht in ihrer Erinnerung. So hofft sie damit leben zu können. Bis sie eines Morgens neben Adam aufwacht... „Seltsam, nicht wahr? Dass wir alle den einen Mann lieben und er, er liebt niemanden von uns." Ich würde euch gerne viel mehr erzählen, würde damit aber auch zu viel verraten.😅 Der Stil ist fesselnd, auch wenn man manchmal überlegen muss. Die Einbindung so vieler biblischer Aspekte, die leicht zu erkennen sind, auch wenn sie anders dargelegt wurden, finde ich genial. Ich hatte sooft einen 'Ah..das..'-Moment. Die Charaktere passen ebenfalls in dieses Schema und sind ausgereift. Sie handeln nicht steif, oder ungelenk. Ein Charakter hat es mir besonders angetan und ich frage mich, was das wohl über mich aussagt. Es ist nämlich Satan 😅😂😇. Er hat so einen trockenen Humor, ist sexy und trotzdem ernsthaft, ist sich seiner Position bewusst. Ich mochte ihn total. In den Drachennächten spielt ja immer Erotik eine gewisse Rolle. Lady Romeo ist es gelungen etwas Knistern zu mir weiterzuleiten. Eve's Geheimnis ist leicht verrucht, auf jeden Fall sexy und originell. Also, versucht es doch mal damit Nathalie. http://scotlandandbooks.blogspot.de/2017/01/eves-geheimnis.html

    Mehr
  • Drachennächte

    Drachennächte: Eve's Geheimnis: Erotische Geschichten aus der Drachenhöhle
    tamis_books

    tamis_books

    06. January 2017 um 17:33

    Drachennächte – Eves Geheimnis Autor: Lady Romeo Verlag: Drachenmond Preis: Ebook: 1,99€ Seiten: 88 Genre: Erotik Ausgabe: Ebook Über die Drachennächte: Die Erotischen Kurzgeschichten werden von Autoren aus dem Drachenmond Verlag unter einem geheimen Pseudonym veröffentlicht. In jeder der Geschichte taucht ein Drache auf, was die einzige Vorgabe war. Erster Satz: Die Lichter zucken und ich mit ihnen. Klappentext: Ringsum blitzen die goldenen Augen der Dämonen, leuchten wie Sterne in der Nacht. Sie sind überall und ich unter ihnen. Jeder einzelne könnte mir den Tod bringen. Eve ist auf der Flucht. Jede Nacht verbringt sie mit einem anderen Mann, um zu vergessen, wer sie wirklich ist. Denn nur in der Nähe eines Menschen schafft sie es, den Albträumen und Erinnerungen zu entkommen und für wenige Stunden erholsamen Schlaf zu finden. Bis sie eines Morgens in den Armen ihres Todfeindes erwacht und die Albträume schrecklich real werden. Denn Eve ist eine Medusa und dazu auserkoren, Satan geopfert zu werden. „Mach mich los“, flüstere ich. Adam tritt näher, die Augen zwei glühende Seen. „Ich kann nicht.“ „Wieso nicht?“ „Weil das hier der Hades ist. Weil du in die Hölle eingetreten bist und hier nur ihre Regeln gelten.“ „Aber … das heißt …“ „Dass du gefangen bist.“ „O Gott.“ „Nein“, sagt er gedehnt. „Nicht Gott.“ Eigene Meinung: Die Drachennächte Kurzgeschichten haben seit „Furor & Fee“ mein Interesse geweckt. Wenn man mal keine Lust auf einen dicken Schinken hat, nimmt man sich einfach eine Kurzgeschichte zur Hand. Bei dieser Kurzgeschichte hatte ich allerdings so meine Probleme. Was jetzt nicht an der Story an sich liegt, sondern einfach an der Thematik. In dieser Kurzgeschichte, wurden Biblische Elemente mit eingebunden. Auch vor jedem Kapitel sind Stellen aus der Bibel zitiert worden. Und dabei sind wir schon bei dem Thema angelangt, weshalb diese Kurzgeschichte nichts für mich war. Die Thematik interessiert bzw. interessiert mich einfach nicht. Ich hoffe, dass klingt jetzt nicht so plump. Die Story ist nicht schlecht, im gegen teil sogar sehr gut. Die erotischen Szenen, fand ich alle sehr Unterhaltsam. Von der Thematik mal abgesehen, fand ich die Idee der Geschichte und die hinter gründe, wahnsinnig gut ausgearbeitet. Hier habe ich gemerkt, dass die Autorin einiges recherchiert hatte und auch wusste, was sie schreibt. Das ist echt gut gelungen und hätte sogar auch Potenzial für ein richtiges Buch. Nur weil die Thematik nichts für mich war, heist es nicht, dass das Buch schlecht ist. Ich empfehle es gerne weiter. Schreibstil: Mein Lesefluss wurde aber nicht gemindert. Ich finde den Schreibstil sehr angenehm. Cover: Der Adamsapfel ist mir bei genauerem betrachten erst später aufgefallen. Die Cover finde ich alle sehr passend. Bewertung: 2 von 4 Sternen. Für Kurzgeschichten, vergebe ich nie mehr wie vier Sterne.

    Mehr
  • weitere