Laila Domscheit Geliebtes Drogenkind

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Geliebtes Drogenkind“ von Laila Domscheit

Laila Domscheit beschreibt ihre Gefühle beim Zusammenleben mit ihrem drogenabhängigen Sohn in lebensnahen Episoden, konfliktgeladenen Dialogen und schmerzlichen Erlebnissen. Ausweglos scheint ihr Kampf gegen die Sucht. Doch sie gibt die Hoffnung und vor allem ihre Liebe zum Sohn nicht auf.Ergänzt wird der Tatsachenbericht durch zwei Interviews mit Abhängigen und einer umfangreichen Abhandlung über die Arten von Rauschdrogen und ihrer Wirkunsweise, sowie einem Frage-Antwort-Katalog für Betroffene.Laila Domscheit, Jahrgang 1963, wurde in Dresden geboren und lebt heute in der Sächsischen Schweiz.Sie ist technische Zeichnerin, Teilkonstrukteur und Kosmetikerin und arbeitet heute auf technischem Gebiet.Nebenbei schreibt sie, malt und fotografiert.Die Mutter dreier Kinder warnt vor einer Suchtgesellschaft und kämpft gegen jede Art von Rauschmittelmissbrauch.

Den Teil den ich gelesen habe fand ich sehr schön.

— Kleeblatt8

Ich fand das Buch ganz gut . =) Eine schöne Geschichte .

— Raindrops

Stöbern in Sachbuch

Ausgestorben, um zu bleiben

Wirklich tolle Zusammenfassung der neuesten Erkenntnisse und Umwälzungen in den letzten 200 Jahren, informativ und hochinteressant

Bibliomania

ANIMA

Ein wunderbarer Traum ist entstanden und präsentiert sich hier. Volle Empfehlung für dieses tolle Buch.

Sikal

Wandern. Radeln. Paddeln.

Ein sehr inspirierendes Buch mit netten Anekdoten, das Lust auf Reisen macht.

beyond_redemption

Vom Anfang bis heute

Weltgeschichte kurz und knackig erzählt, für jung und alt geeignet.

BirPet

Der letzte Herr des Waldes

Wirklich tief beeindruckendes Buch. - Was machen wir nur mit unserem Planeten?!

WJ050

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Geliebtes Drogenkind - Wenn der Schmerz bleibt

    Geliebtes Drogenkind

    Raindrops

    08. March 2014 um 19:35

    Klapptext : Laila Domscheit beschreibt ihre Gefühle beim Zusammenleben mit ihrem drogenabhängigen Sohn in lebensnahen Episoden, konfliktgeladenen Dialogen und schmerzlichen Erlebnissen. Ausweglos scheint ihr Kampf gegen die Sucht. Doch sie gibt die Hoffnung und vor allem ihre Liebe zum Sohn nicht auf ... Ergänzt wird der Tatsachenbericht durch zwei Interviews mit Abhängigen und einer umfangreichen Abhandlung über die Arten von Rauschdrogen und ihrer Wirkungsweise, sowie einem Frage-Antwort-Katalog für Betroffene. Laila Domscheit, Jahrgang 1963, wurde in Dresden geboren und lebt heute in der Sächsischen Schweiz. Sie ist technische Zeichnerin, Teilkonstrukteur und Kosmetikerin und arbeitet heute auf technischem Gebiet. Nebenbei schreibt sie, malt und fotografiert. Die Mutter dreier Kinder warnt vor einer Suchtgesellschaft und kämpft gegen jede Art von Rauschmittelmissbrauch. Meine Meinug : Ich fand das Buch wirglich gut . Mann empfand mit dem Autor den Schmerz und die Freude . Es ist ein für jeden geeignet , der sich mit Sachen Drogen auseinander setzen möchte . Und natürlich für Betroffene .

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.