Laila El Omari

 3,9 Sterne bei 438 Bewertungen
Autorin von Wozu wir fähig sind, Die englische Erbin und weiteren Büchern.
Autorenbild von Laila El Omari (© privat)

Lebenslauf von Laila El Omari

Die Leidenschaft für Literatur: Laila El Omari, Jahrgang 1975, ist eine deutsch-palästinensische Schriftstellerin. Sie studierte Orientalistik, Politikwissenschaften und Germanistik in Bonn und Münster.

Zu dieser Zeit fing sie dann an erste Geschichten zu schreiben und entdeckte so ihre Leidenschaft für Literatur. 2006 gab sie dann schließlich ihr Debüt als Autorin mit ihrem Roman „Die englische Erbin“. Seitdem war sie schon mehrmals auf den Bestseller-Listen zu finden. 

Heute lebt Omari zusammen mit ihrer Familie in Bonn.

Alle Bücher von Laila El Omari

Cover des Buches Wozu wir fähig sind (ISBN: 9783649670193)

Wozu wir fähig sind

 (105)
Erschienen am 19.06.2020
Cover des Buches Die englische Erbin (ISBN: 9783426512272)

Die englische Erbin

 (58)
Erschienen am 06.09.2012
Cover des Buches Der Duft von Sandelholz (ISBN: 9783426506301)

Der Duft von Sandelholz

 (52)
Erschienen am 10.09.2009
Cover des Buches Tage des Monsuns (ISBN: 9783426638200)

Tage des Monsuns

 (48)
Erschienen am 01.04.2008
Cover des Buches Schattenmädchen (ISBN: 9783649615279)

Schattenmädchen

 (48)
Erschienen am 01.02.2014
Cover des Buches Das Elfenbeinzimmer (ISBN: 9783492305846)

Das Elfenbeinzimmer

 (42)
Erschienen am 13.04.2015
Cover des Buches Der Purpurhimmel (ISBN: 9783426506745)

Der Purpurhimmel

 (30)
Erschienen am 07.03.2011
Cover des Buches Der Orchideenpalast (ISBN: 9783426419540)

Der Orchideenpalast

 (19)
Erschienen am 03.12.2012

Neue Rezensionen zu Laila El Omari

Cover des Buches Wozu wir fähig sind (ISBN: 9783649670193)B

Rezension zu "Wozu wir fähig sind" von Laila El Omari

Tolle Aufmachung
Butzel81vor 3 Monaten

Die Aufmachung des Buches ist wirklich sehr gut gelungen. Es liegt durch die geriefelte Oberfläche angenehm in der Hand.
Der Jugendroman erzählt von Alina und Patrick.
Das Liebespaar ist schon seit längerem zusammen und das Studium meistern sie auch zu Zweit.
Doch eines Tages wird die Idylle von mehreren Jugendlichen ziemlich aufgemischt. Alexander und Leonora tauchen aus dem Nichts auf und sind sehr geheimnisvoll und geben nur sehr wenig über sich preis. Alina wird immer mehr und mehr in die Fänge von Alexander getrieben und sie kann sich nicht dagegen wehren. Der Schreibstil und die Protagonisten haben mir gut gefallen. Manchmal waren die Texte etwas langatmig, aber ich konnte das Buch kaum weglegen.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Schattenmädchen (ISBN: 9783649615279)Laudia89s avatar

Rezension zu "Schattenmädchen" von Laila El Omari

gut geschrieben, aber nicht überzeugend
Laudia89vor 3 Monaten

Mayas Welt wird durch den Erben Adrian Frost komplett durcheinander gebracht. Und nicht nur er bringt die Welt auf der Teeplantage durcheinander, auch ein lang gehütetes Familiengeheimnis kommt nach und nach ans Licht.


Ich fand den KLappentext und das Cover so interessant das ich es lesen musste, aber leider hat es mich nicht überzeugt. Der Schreibstil der Autorin ist fließend und man kommt schnell in das Buch rein. Was mich aber gestört hat das ich die Geschichte sehr langatmig fand und eigentlich nur weiter gelesen habe, was den jetzt das Familiegeheimnis ist. Zwischendurch würde dies einmal erwähnt und gesucht, aber das ist etwas was ich wieder zu kurz fand und dann Knall auf Fall beendet worden ist.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Die Blumenmalerin (ISBN: 9783426523339)Katjuschkas avatar

Rezension zu "Die Blumenmalerin" von Laila El Omari

Die Porzellanmalerin
Katjuschkavor 6 Monaten

Eine rebellische junge Frau, eine Zeit im Umbruch und eine Liebe gegen alle Widerstände: In "Die Blumenmalerin" verknüpft Laila El Omari eine historische Familiensaga um eine Porzellan-Manufaktur mit einer fesselnden Liebesgeschichte.

Bonn 1908: Die junge Viktoria gilt als aufmüpfig und soll von ihrer Großtante Josefa gebändigt werden.
Ihr Vergehen: Sie hat sich nicht nur verliebt, sondern sich dem Mann angeblich "hingegeben". Ein Skandal!
Der Ruf von Viktoria ist dahin und bei Großtante Josefa untergebracht, soll sie eine Weile aus dem Blickfeld der Gesellschaft verbannt werden.
Aber Josefa, die nach dem Tod ihres Ehemannes die Manufaktur stellvertretend für den Sohn führt, erkennt sich in ihrer Nichte wieder und nimmt sie streng, aber liebevoll unter ihre Fittiche.
Als Josefa Viktorias künstlerisches Talent entdeckt und fördert, lebt diese ihre Träume von einem selbstständigen und unabhängigen Leben aus um als Porzellanmalerin einen Beruf zu ergreifen.
Das hatten sich ihre Eltern so allerdings nicht gedacht!
Als sich Viktoria dann in Leonhard von Rothenberg verliebt ist das Drama perfekt.
Für Josefa und ihre Eltern ist er ein Mitgiftjäger, denn seine adelige Familie ist völlig verarmt.
Für die von Rothenbergs dagegen ist Viktoria aufgrund ihrer skandalumwitterten Vergangenheit absolut unstandesgemäß - Mitgift hin oder her!
Erst als ein Geheimnis aus Josefas Vergangenheit ans Tageslicht kommt ändert sich die Situation - und zwar für alle Beteiligten!

Die Geschichte ist zu Beginn des 20.Jahrhunderts angesiedelt und Emanzipation für Frauen ist noch in sehr weiter Ferne.
Trotzdem ist Viktoria viel selbstbewusster als viele andere Frauen, die nur wenige Jahre später im Dritten Reich zurück an Heim und Herd gefesselt wurden.
Ihre Entwicklung von der behüteten Tochter zur einer Frau mit kritischem Geist und entsprechenden Ansichten wird ausgesprochen sympathisch vermittelt.
Josefa ist eine starke Frau, die mit Lebenserfahrung und Weitsicht agiert, auch wenn sie seit Jahren eine Lüge lebt, aus der sie erst spät herausfindet.
Neben der Geschichte um Viktoria erfährt man auch einiges über die Herstellung von qualitativ hochwertigem Porzellan, also jenseits der Massenware, wie man sie heute überall billig kaufen kann.
Leonhard, der als Anwalt arbeitet, berät auch Frauen juristisch, die in einer patriarchalischen Gesellschaft quasi keine Rechte haben.
Es ist erschreckend was damals dem Gesetz entsprach - und auch, dass sich tatsächlich das eine oder andere nicht wirklich verändert hat!
"Die Blumenmalerin" - eine faszinierende Geschichte mit fesselnden Schreibstil, die ich innerhalb von zwei Tagen gelesen habe!

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Alinas Leben könnte nicht besser laufen: Sie hat gute Noten in der Uni, einen tollen Freund und in ihrer Clique ist sie die unangefochtene Anführerin. Doch als der mysteriöse Alexander auftaucht, bleibt nichts mehr, wie es war und Alinas Welt stürzt wie ein Kartenhaus zusammen ... 

Was hat Alexander zu verbergen? Welche Rolle spielt seine geheimnisvolle Freundin Leonora? Und was hat Alinas Clique damit zu tun?

Du willst Antworten auf diese Fragen? Dann bewirb dich bei unserer Leserunde! Gemeinsam mit Coppenrath verlosen wir 25 Exemplare des neuen Jugendbuchs "Wozu wir fähig sind" von Laila El Omari. 

735 BeiträgeVerlosung beendet

"Ich habe meine Mutter verloren", sagte Marla.
"Wir haben unser einziges Kind verloren", sagten die Großeltern.

Eine Leserunde für alle, die romantische und geheimnisvolle Geschichten lieben!
Nicht jeder Anfang ist leicht. Vor allem, wenn man dazu in ein fernes Land geht. Das exotische Marokko ist das Land, das Jana und ihre kleine Schwester Marla als Ziel wählen, um ein neues Leben anzufangen. Mit ihrem Roman "Das Elfenbeinzimmer" entführt uns Laila El Omari in die faszinierende und mystische Welt des Orients.

Zum Inhalt
Das Gold der Sonnenuntergänge, die Karamellfarben der Erde: Inmitten der Farbenpracht Marokkos wagt Jana nach dem Tod ihrer Mutter einen Neuanfang und zieht zu ihrer großen Liebe Joaquín. Der alte Familiensitz, auf dem er lebt, fasziniert sie von Anfang an, erscheint er mit seinen zahlreichen Säulen und Spiegeln doch wie ein verwinkeltes Labyrinth. Immer tiefer zieht er Jana in sich hinein, bis sie auf ein prächtiges elfenbeinfarbenes Zimmer stößt. Doch der schöne Schein trügt. Denn dieses Zimmer hat eine Geschichte - eine Geschichte, so dunkel wie das Indigoblau arabischer Nächte…

Leseprobe

Zur Autorin
Laila El Omari, geboren in Münster als Tochter einer deutschen Mutter und eines palästinensischen Vaters, studierte Orientalistik, Germanistik und Politikwissenschaften. Sie spricht mehrere arabische Dialekte und hat viele Länder des Orients bereist. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihren Töchtern in Bonn.

Zusammen mit dem Piper Verlag verlosen wir 25 Exemplare von "Das Elfenbeinzimmer" unter allen, die wissen möchten, ob Jana in Marokko glücklich und ob sie hinter das Geheimnis um das Elfenbeinzimmer kommen wird. Wenn ihr diesen Roman im Rahmen einer Leserunde lesen, euch darüber austauschen und am Ende eine Rezension schreiben möchtet, dann bewerbt euch* bitte bis zum 26.04., indem ihr auf folgende Frage antwortet:

Jana wagt den Neuanfang in einem fremden Land.
Habt ihr schon mal über so einen wichtigen Schritt nachgedacht? Oder hat sogar einer von euch schon mal einen Neuanfang riskiert?


Ich bin sehr gespannt auf eure Antworten.

Ich wünsche euch viel Glück!

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben.
572 BeiträgeVerlosung beendet
Gemeinsam mit dem Coppenrath Verlag laden wir euch zu dieser Leserunde zu einem ganz bezaubernden Jugendroman ein! In "Schattenmädchen" erzählt die deutsche Autorin Laila El Omari die fesselnde Geschichte der 16-jährigen Maya im späten 19. Jahrhundert. Mit ihren Worten versetzt sie uns direkt zurück in die Vergangenheit...

Mehr zum Buch:
Das Leben muss mehr zu bieten haben als langweilige Tanzveranstaltungen, die Vermählung mit einem wohlhabenden Teehändler und gelegentliche Ausflüge in die nächste Kleinstadt, da ist sich Maya sicher! Gut behütet und gelangweilt wächst die 16-Jährige auf den Teeplantagen Ceylons auf – bis im Frühjahr 1895 alles, was sie zu kennen glaubt, auseinanderzubrechen droht. Plötzlich kommt sie einem dunklen Familiengeheimnis auf die Spur, das mit dem mysteriösen Verschwinden ihrer Tante vor vielen Jahren in Zusammenhang steht. Und auch ihre Großmutter sieht Maya mit einem Mal mit ganz anderen Augen. Als dann auch noch der charismatische und gut aussehende Engländer Adrian in ihre Leben tritt, steht Mayas Gefühlswelt endgültig kopf …

Möchtet ihr euch auf Entdeckungsreise in diesen spannenden historischen Jugendroman begeben und mehr über das Geheimnis um Mayas Familie erfahren? Dann könnt ihr euch ab sofort als Testleser für "Schattenmädchen" bewerben und mit etwas Glück eins von 25 Exemplaren des Buches für diese Leserunde gewinnen.* Selbstverständlich kommt auch die Romantik in diesem Roman nicht zu kurz! Beantwortet nur noch die folgende Frage und nutzt eure Chance auf eines der Bücher:

Was stellt ihr euch an einem Leben zum Ende des 19. Jahrhunderts besonders aufregend vor? Wo hättet ihr zu dieser Zeit am liebsten gelebt?

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zu einer zeitnahen Beteiligung am Austausch in allen Leseabschnitten und
440 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Laila El Omari im Netz:

Community-Statistik

in 585 Bibliotheken

von 107 Lesern aktuell gelesen

von 15 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks