Days of Blood and Starlight

von Laini Taylor 
4,4 Sterne bei455 Bewertungen
Days of Blood and Starlight
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (393):
Blattrosas avatar

Wunderbare Fortführung, man fiebert direkt dem nächsten Band entgegen.

Kritisch (14):
eulenauges avatar

Im Gegensatz zum 1. Band enttäuscht mich dieser maßlos. Settingwechsel gefällt mir absolut nicht und die Handlung war soo langweilig *gähn

Alle 455 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Days of Blood and Starlight"

Langersehnt und endlich da: »Days of Blood and Starlight« Der Folgeband zu »Daughter of Smoke and Bone« Wo würdest du dich verstecken, wenn die ganze Welt nach dir sucht? Was würdest Du tun, wenn deine große Liebe plötzlich deine Familie auf dem Gewissen hat? Wie würdest du entscheiden, wem du trauen kannst, und wem nicht? Der Traum vom Frieden, den Karou und Akiva einst teilten, ist vorbei. Wenn aus Liebe Hass wird, kann uns nur noch die Hoffnung retten… Karous Welt ist zusammengebrochen: Ihre große Liebe, der Seraph Akiva, ist für den Tod ihrer Familie verantwortlich. Jetzt hat sie nur noch ein Ziel: den jahrtausendealten Krieg zwischen den Chimären, zu denen sie selbst gehört, und den Seraphim zu beenden. Gemeinsam mit ihrem einstigen Feind Thiago -dem Weißen Wolf- zieht Karou sich in die Wüste Marokkos zurück, um dort eine neue Armee zu bilden. Eine Armee aus Monstern. Und wenn es nach Karou geht, wird zumindest die letzte Vertraute, die ihr geblieben ist, ihre beste Freundin Zuzana, aus alledem herausgehalten werden. Wer Zuzana kennt weiß allerdings, dass sie sich nicht gerne bremsen lässt… Akiva dagegen will sich unbedingt von seiner Schuld befreien. Er hatte nur im Irrtum gehandelt, dachte Karou wäre tot, und wollte sie rächen. Um seine Tat zu sühnen, plant er deshalb einen gefährlichen Verrat an seinen eigenen Leuten. Aber wird Akivas Plan aufgehen? Und kann Karou ihre Trauer überwinden, und Akiva jemals verzeihen? „Wow, ich wünschte, ich hätte dieses Buch geschrieben!“ Patrick Rothfuss

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783841421371
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:624 Seiten
Verlag:FISCHER FJB
Erscheinungsdatum:26.09.2013
Das aktuelle Hörbuch ist am 06.11.2012 bei Hachette Audio erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne244
  • 4 Sterne149
  • 3 Sterne48
  • 2 Sterne13
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    marcelloDs avatar
    marcelloDvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Noch besser als der erste Band! Wie selten ist das bitte?
    Erzählgewalt entfaltet sich jetzt so richtig

    Buchreihen sind auf dem Büchermarkt schon lange nichts Seltenes mehr, ganz im Gegenteil, sie scheinen sogar zur Regel zu werden. Die Krux bei diesen Reihen ist jedoch meist, dass sie einen genialen ersten Band bieten, der jeden Leser denken lässt „da muss ich dranbleiben!“ und dann können die Folgebände die Erwartungen leider nicht halten. Bei der Karou-Reihe bestand bei mir eine ähnliche Befürchtung, weil ich Band 1 sehr ansprechend fand, auch weil er ganz andere Figuren und eine ganz andere Entfaltung der Geschichte bereithielt. Anderssein ist auf dem Buchmarkt häufig ein Muss, aber wenn Band 2 nicht mehr anders sein kann, weil es eben wie Band 1, was bleibt dann übrig? Der zweite Teil der Karou-Reihe antwortet klar und deutlich: ganz viel!

    Zunächst muss ich natürlich betonen, dass Band 2 so oder so kein Abklatsch vom ersten Band gewesen wäre, da vor allem die Erzählweise doch wieder eine ganz andere ist. Der erste Unterschied liegt darin, dass wir keine verborgene Erzählebene mehr haben. Diese Vergangenheit von Karou ist nun bekannt, aber da diese immer noch so viel Unerzähltes bereithält, finde ich es großartig, dass noch einmal Rückblenden geboten werden, um erzählerische Lücken zu füllen. Es werden auch Fragen beantwortet, die ich mir gar nicht gestellt habe und dadurch erhält alles noch einmal einen viel größeren Rahmen, der aber die fantastische Welt der Chimären und Engel besser erklärt.

    Eine weitere Neuerung ist, dass wir wesentlich mehr Figurenperspektiven zur Verfügung gestellt bekommen. Vom Grundprinzip wäre das nicht nötig, da Karou und Akiva ja die gegnerischen Seiten besetzen, so dass auch beide Geschichten mit Infos gefüttert werden könnten. Aber so erhält die Geschichte wahrlich epische Ausmaße, da man vor allem ausschließlich mit Figuren verknüpft wird, die auch als Sympathieträger fungieren und die vieles Spannende zu berichten haben, die erneut der Welt den detaillierten Schliff geben.

    Was in diesem Band völlig zurücksteht, ist die Liebesgeschichte zwischen Akiva und Karou. Sie haben nur wenige Szenen zusammen, diese sind zwar sehr berührend, aber trotzdem habe ich den fehlenden Impulsen in dieser Angelegenheit nicht nachgetrauert, da schon Band 1 nicht nur die Liebesgeschichte war. Band 2 unterstreicht das nun doppelt und dreifach. Ja, ihre Liebesgeschichte war der Anfang, aber jeder für sich bleibt ein eigenständiges Wesen, dass auch so für seine Ideale eintritt. In Band 3 gehe ich davon aus, dass es wieder zunehmen wird, aber grundsätzlich ist so deutlich angezeigt, dass solche Reihen auch ohne die große epische Liebesgeschichte einwandfrei funktionieren können.

    Der Handlungsverlauf hält wirklich einige Überraschungen bereit, so dass ich mich wirklich grundsätzlich unterhalten gefühlt habe. Zum einen wurde für mich die fantastische Welt immer klarer und parallel wurde aber die eigentliche Handlung konsequent vorangetrieben. Dieser Band bietet wie auch der Erstling viele nachdenkliche Passagen, die sich über bis zu 6 Seiten ziehen, aber die habe ich dennoch in keiner Weise als langatmig empfunden, da die Sprache dabei auch etwas poetisches hat, so dass man regelrecht zu träumen beginnt.

    Fazit: Laini Taylor ist eine Erzählerin wie sie im Buche steht, denn sie setzt dem ersten Band noch einmal die Krone auf. War im ersten Band noch vieles mit Fragezeichen verbunden, werden hier viele Antworten geboten und die Welt wird so weiter ausgebaut, dass ich mich nun fast heimisch fühle. Dazu werden auch einige erzählerische Neuerungen geboten und die Handlung wird spannend vorangetrieben. Somit hat „Days of Blood and Starlight“ für mich schon epische Ausmaße und ich bin voller Vorfreude auf den Abschlussband!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    SonnenBlumes avatar
    SonnenBlumevor einem Jahr
    Days of Blood and Starlight - Laini Taylor

    Karou muss erfahren, dass ihre große Liebe Akiva für den Tod ihrer geliebten Ziehfamilie verantwortlich ist, sogar fast ihre gesamte Spezies ausgerottet hat. Die Seraphim haben beinahe alle Chimären in ganz Eretz getötet.
    Karou sieht nur eine Möglichkeit, die Überlenden zu schützen - sie muss sie in die Menschenwelt bringen. Durch Glück findet sie eine verlassene Kashbah in Marokko, mitten in der Wüste. Sie muss ihr gesamtes bisheriges Leben in Prag zurück lasse, auch ihre beste Freundin Zuzanna und das Studium an der Kunstakademie.
    Währenddessen denkt Akiva, dass Karou tot ist. Eigentlich will er sich von seiner Schuld befreien, will alle Chimärentode, die er verantwortlicht hat, wieder gut machen. Trotzdem tötet er weiter und erst als er erfährt, dass Karou, die Liebe seines Lebens, noch lebt, fasst er einen Entschluss, der ihm selbst das Leben kosten kann.

    Auf eines muss man sich schon vom Anfang des zweiten Bandes an gefasst machen: Dieses Buch ist komplett anders als das erste. Hier herrscht eine viel düsterere Stimmung vor, Tod und Krieg dominieren die Handlung. Karou ist nicht mehr das geheimnisvolle Mädchen, das zwischen den Welten wandelte. Sie hat ihre Familie verloren und damit auch beinahe sich selbst. Ihr einziger Wunsch ist es, ihre Zieheltern wieder zurück zu bringen.
    Die Chimären haben nur eine Chance, im Krieg gegen die Seraphim weiter zu bestehen, und das weiß auch der chimärische Kriegsherr Thiago. Er zwingt Karou dazu, der neue Wiedererwecker zu werden.
    Spätestens nachdem Karou und Akiva den Wunschknochen zerbrochen haben, kommt sehr viel Licht in das Dunkle, in dem Karou lange getappt ist. Als Leser war es sehr schön, Einblicke in die Welt der Chimären zu bekommen.
    Die Autorin hat eine unglaublich Welt erschaffen, die zwar schon jahrelang von Krieg und Kämpfen und Tod dominiert wird,  aber dennoch lernt man alles so gut kennen.
    Leider gab es dennoch immer wieder Passagen, die sich zogen und sich nicht so gut lesen ließen. Daraus resultiert auch der eine Stern Abzug, trotzdem freu ich mich aber auf das Finale der Trilogie!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    vormis avatar
    vormivor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ganz anders als Teil 1, der mir etwas besser gefallen hat. Deshalb "nur" 4 Sterne
    Dyas of Blood and Starlight

    Wo würdest du dich verstecken, wenn die ganze Welt nach dir sucht?

    Was würdest Du tun, wenn deine große Liebe plötzlich deine Familie auf dem Gewissen hat?

    Wie würdest du entscheiden, wem du trauen kannst, und wem nicht?

    Der Traum vom Frieden, den Karou und Akiva einst teilten, ist vorbei. Wenn aus Liebe Hass wird, kann uns nur noch die Hoffnung retten.

    Karous Welt ist zusammengebrochen: Ihre große Liebe, der Seraph Akiva, ist für den Tod ihrer Familie verantwortlich. Jetzt hat sie nur noch ein Ziel: den jahrtausendealten Krieg zwischen den Chimären, zu denen sie selbst gehört, und den Seraphim zu beenden. Gemeinsam mit ihrem einstigen Feind Thiago -dem Weißen Wolf- zieht Karou sich in die Wüste Marokkos zurück, um dort eine neue Armee zu bilden. Eine Armee aus Monstern. Und wenn es nach Karou geht, wird zumindest die letzte Vertraute, die ihr geblieben ist, ihre beste Freundin Zuzana, aus alledem herausgehalten werden. Wer Zuzana kennt weiß allerdings, dass sie sich nicht gerne bremsen lässt…

    Akiva dagegen will sich unbedingt von seiner Schuld befreien. Er hatte nur im Irrtum gehandelt, dachte Karou wäre tot, und wollte sie rächen. Um seine Tat zu sühnen, plant er deshalb einen gefährlichen Verrat an seinen eigenen Leuten.

    Aber wird Akivas Plan aufgehen? Und kann Karou ihre Trauer überwinden, und Akiva jemals verzeihen?

    Inhaltsangabe auf amazon

    Ich bin in diesen 2. Teil erst nur sehr schwer reingekommen. Danach musste ich feststellen, dass es ein ganz anderer Teil ist als es der q. Teil war. Erstaunlich! Und dann bekam es auch noch ein paar zähflüssige Passagen.

    Mir hat Teil 1 besser gefallen, da war keine Langatmigkeit. Auch unterscheidet sich Buch 2 doch zu Teil 1 . Also 4 gute Sterne.

    Kommentieren0
    45
    Teilen
    Kirja_Fairys avatar
    Kirja_Fairyvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Tolle Fortsetzung, tolle Entwicklungen der Charaktere.
    Sehr gelungene Fortsetzung mit spannendem Ende

    Handlung

    Karou ist in Eretz und findet Chaos vor. Die ganze Welt ist auf der Suche nach ihr. Akiva, ihre große Liebe, ist für den Tod ihrer Ersatzfamilie verantwortlich und lässt ihre Welt zusammenbrechen. Ihr einziges Ziel ist die Beendigung des Krieges zwischen den Seraphen und den Chimären. Hierzu schlägt sie sich auf die Seite von Thiago, ihrem ehemaligen Feind. Doch ist dies der richtige Weg? Kann Karou Zuzana aus der Angelegenheit heraushalten und Thiago auch wirklich vertrauen? Kann Akiva einen Weg zurück zu Karous Herz finden und geht sein Plan dazu auf?

    Meinung

    Wir sind zurück in einer weiteren Runde von Karous chaotischem Leben. Teil eins ist gerade vorbei und Karou hat sich von Akiva verabschiedet. Der Leser wird in den Nebenschauplatz des ersten Bandes entführt: Eretz. Die ursprüngliche Welt von Karou und Akiva. Im Verlauf der Geschichte wechselt die Szenerie zwischen der normalen Welt und der Parallelwelt, dies ist jedoch keineswegs hinderlich, sondern bietet eine perfekte Kombination für die Geschichte. Es kommen neue Charaktere hinzu und einige Nebencharaktere, wie Zuzana, Mik und Liraz und Hazael werden ausgebaut und deutlich mehr ins Geschehen involviert als unseren Protagonisten lieb ist.

    Karou beweist Stärke, sowohl emotionale als auch körperliche. Sie ist bereit alles für das Ende des Krieges und für ihre Familie, die Chimären zu tun. In größter Not erhält sie einen Lichtblick, doch diesen kann ich euch hier leider nicht verraten.

    Akiva hingegen sieht wie fehlgeleitet er war durch die Annahme, dass Karou gestorben ist. Er sucht eine Möglichkeit um seine Schuld zu sühnen und wiedergutzumachen. Er wendet sich ab von seinem bisherigem Verhalten und dem Großteil seiner Familie.

    Laini Taylor gibt der Geschichte in diesem Band mehr Tiefgang. Es wird deutlich härter und gleichzeitig auch ergreifender. Durch die Vernichtung der Chimären wird hier das Thema Genozid angeschnitten. Die Seraphen sollen nach Meinung des Imperators die Rassen komplett vernichten oder versklaven. Das beste Beispiel hierfür ist Loramandi.

    Insgesamt lässt sich der Band sehr flüssig lesen und auch fällt es nicht auf, dass das Buch so seitenstark ist. Ich war total gefesselt in der Geschichte und habe Karou bewundert. Sie ist in der schlimmsten Situation stark und versucht das Richtige zu tun.

    Fazit

    Auch der zweite Band erhält eine deutliche Leseempfehlung. Die Figuren wurden erweitert und gerade die große Schnute von Zuzana gefällt mir sehr gut. Die Entwicklungen sind nicht immer so zu erwarten und bringen deswegen eine gehörige Potential an Überraschungen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Effi86s avatar
    Effi86vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Großartiger Folgeband!
    Noch stärkerer Folgeband!

    Die Story: Kunststudentin Karou ist bei wahren Monstern, bezeichnet als Chimären, aufgewachsen. Doch die Geheimnisse ihrer Ziehfamilie werfen immer mehr Fragen auf, und bald findet Karou sich in Schwierigkeiten wieder, die ein weltliches Ausmaß annehmen.

    Auf den Punkt gebracht: Anders als der erste Band, aber nach wie vor grandios.

    In mehr Worten:

    Prag Anfang Mai. Schwer und grau hing der Himmel über den Märchendächern, und die ganze Welt sah zu.


    Bevor ich diese Reihe zu lesen begonnen habe, hätte ich niemals gedacht, dass man einen Krieg zwischen Chimären und Engeln so darstellen könnte, dass es nicht unglaubwürdig wird. Mit ihrem ersten Band Daughter of Smoke and Bone hat mich die überaus talentierte Laini Taylor allerdings eines besseren belehrt.

    Im Folgeband erweitert sie ihre Schauplätze nochmals und die Story spielt sich nicht mehr lediglich in unserer Welt ab. Mir persönlich hat dieser Schritt unglaublich gut gefallen, da man die Chimären und Engel dadurch besser fassen kann. Mehr noch die Chimären bekommen mehr Tiefe und es fällt immer leichter für sie als die Außenseiter zu bangen und zu hoffen. Die Darstellung der Engel ist dagegen sehr interessant, denn sie sind nicht diese reinen Wesen, für die wir Menschen sie halten, sondern kämpferische Lebewesen mit einer dunklen und erbarmungslosen Seite.

    Karou beweist einmal mehr, dass sie eine starke junge Frau ist, der ihre Familie und die Chimären so sehr am Herzen liegen, dass sie bereit ist, alles für sie zu tun.

    Akiva, der mir im ersten Band weniger gefallen hat, kann hier ebenfalls stärker überzeugen, da man ihn in seiner ursprünglichen Umgebung sieht und seine Handlungen dadurch besser nachvollziehen kann.
    Der Cast um die beiden wird erweitert. Und die Charaktere, die noch hinzukommen, sind alle überzeugend. Neben einem Neuzugang, den ich sofort ins Herz geschlossen habe, glänzt aber auch in diesem Band wieder die großmäulige Zusana. Ich finde sie nicht nur allein unterhaltsam, sondern ihre Freundschaft zu Karou ist ebenfalls nach wie vor ein Highlight.

    Die Story nimmt derweil einen völlig anderen Verlauf als erwartet und Laini Taylor schreckt nicht davor zurück auch ernste Themen wie Genozid anzusprechen. Days of Blood and Starlight ist beklemmender, düsterer und aufwühlender als sein Vorgänger.

    Fazit:
    Laini Taylor beweist ein weiteres mal, dass sie sich trotz bekannter Jugendbuch-Elemente in einer ganz anderen Liga bewegt. Wichtige Themen, eine spezielle Idee und ihre großartige Umsetzung, machen Days of Blood and Starlight zu einem wahren Highlight.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Wonder_s avatar
    Wonder_vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Wie schon der erste Teil ist auch dieses Buch spannend und abwechslungsreich, motiviert zum Weiterlesen und macht Lust auf den letzten Band.
    Gelungene Fortsetzung

    Diese Reihe lohnt sich wirklich! Endlich habe ich es auch geschafft, Band 2 zu lesen, nachdem ich vom ersten Teil vollkommen begeistert war und nach einem etwas zähen Einstieg kann auch "Days of Blood and Starlight" begeistern. Für einen zweiten Teil ist dieses Buch wirklich überraschend gut gelungen. Es mangelt nicht an Handlung, man wird nicht mit langweiligen Kapiteln überschüttet, nur um den Showdown noch etwas hinauszuzögern und es werden auch nicht endlos wichtige Grundsteine für den letzten Band gelegt.
    Wie schon der erste Teil ist auch dieses Buch spannend und abwechslungsreich, motiviert zum Weiterlesen und macht Lust auf den letzten Band.
    Einziges Manko war für mich die Naivität von Karous Freunden, die manchmal doch etwas anstrengend war. Ansonsten eine sehr gelungene Fortsetzung!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Lilly_McLeods avatar
    Lilly_McLeodvor 2 Jahren
    Toller zweiter Teil, rasant, fantasievoll!


    Das Cover
    Das Cover ist erneut ein absoluter Hingucker vor allem wie ich finde unter dem Schutzumschlag. Ich liebe die Gestaltung dieser Reihe und finde sie gehört zu den besten Cover bzw. Buchgestaltungen des Fischer Jugendbuchverlags. Einfach traumhaft!

    Kurze Inhaltsbeschreibung
    Im zweiten Band der Reihe erleben wir wie Karou und Akiva mit der neuen Situation umgehen. Während Akiva sich seinem Schmerz über Karous „vermeintlichen“ Tod hingibt, hat sich Karou als neue Wiedererweckerin dem weißen Wolf angeschlossen. Beide kämpfen auf ihrer Seite immer noch für den Frieden, doch beide sind von Verräterin umgeben. Kann Karou die Chimären retten? Wird es Akiva gelingen, gegen die Engel zu rebellieren und den Jahrtausend alten Hass zu durchbrechen?
    Schreibstil und Storyverlauf
    Der Schreibstil von Laini Taylor ist einfach grandios. Obwohl sie eine düstere, teils wunderschöne und ganz sicher umwerfend magische, phantastische Welt geschaffen hat, lässt sich die Geschichte so leicht lesen. Man fliegt so durch die Seiten. Oder vielleicht es ist es eher ein Gleiten. Wie eine Feder.
    Ich war auf jeden Fall erneut verzaubert und bin in die Geschichte abgetaucht. Dort erwartete mich Fantasy wie ich sie liebe, ganz viel Spannung, ein wenig Action, Gefühl und Romantik und hier und da auch der liebgewonnene Humor durch die Hauptfigur Karou, ihre wunderbare Freunde Zuzanna und Mik und durch Akivas „Geschwister“. Nach Band 2 hätte ich am liebsten zu Band 3 gegriffen. Der Abschlussband war für dieses Jahr auf meiner Leseliste gar nicht vorgesehen, aber ich bin mir immer noch nicht sicher, ob ich ihn nicht doch im Juli im Urlaub lesen werde. Denn Himmel noch mal, Band 2 war einfach so gut, dass ich unbedingt weiterlesen möchte.

    Die Charaktere und ihre Entwicklung
    Ich liebe die Figuren aus Laini Taylors Welt. Und zwar ausnahmslos alle. Nicht nur Karou und Akiva die beiden Haupthelden. Ich schwärme auch sehr für Zuzanna und Mik, die einfach etwas ganz Besonderes in dieser Geschichte sind. Vielleicht, weil man sich als „normaler Mensch“ gut mit den beiden identifizieren kann und seine eigenen Gedanken und Gefühle oft von ihnen widergespiegelt sieht. Außerdem sind sie einfach abartig lustig.
    Aber auch neue Figuren wie die näher beleuchteten Geschwister Akivas, die ein oder andere neue Chimäre wie zum Beispiel Ziri sind mir sofort und stark ans Herz gewachsen. Ich liebe das Buch dafür, dass es mich so sehr fesselt und berührt und mich nicht nur durch die natürlich dramatische und romantische Geschichte von Karou und Akiva in seinen Bann zieht.

    Fazit
    Für jeden Fantasyfan eine ganz klare Leseempfehlung. Wer Fantasywelten liebt, muss diese Reihe gelesen haben. Ich freu mich so sehr auf den Abschlussband auch wenn ich gar nicht will, dass es vorbeigeht mit den Chimären, Karou und ihren Freunden, sowie Verbündeten.  

    Kommentare: 1
    3
    Teilen
    Lilly_McLeods avatar
    Lilly_McLeodvor 2 Jahren
    Gelungener Abschluss, eines meiner Lieblingsbücher 2016



    Das Cover
    Das Cover ist erneut ein absoluter Hingucker vor allem wie ich finde unter dem Schutzumschlag. Ich liebe die Gestaltung dieser Reihe und finde sie gehört zu den besten Cover bzw. Buchgestaltungen des Fischer Jugendbuchverlags. Einfach traumhaft!

    Kurze Inhaltsbeschreibung
    Im zweiten Band der Reihe erleben wir wie Karou und Akiva mit der neuen Situation umgehen. Während Akiva sich seinem Schmerz über Karous „vermeintlichen“ Tod hingibt, hat sich Karou als neue Wiedererweckerin dem weißen Wolf angeschlossen. Beide kämpfen auf ihrer Seite immer noch für den Frieden, doch beide sind von Verräterin umgeben. Kann Karou die Chimären retten? Wird es Akiva gelingen, gegen die Engel zu rebellieren und den Jahrtausend alten Hass zu durchbrechen?
    Schreibstil und Storyverlauf
    Der Schreibstil von Laini Taylor ist einfach grandios. Obwohl sie eine düstere, teils wunderschöne und ganz sicher umwerfend magische, phantastische Welt geschaffen hat, lässt sich die Geschichte so leicht lesen. Man fliegt so durch die Seiten. Oder vielleicht es ist es eher ein Gleiten. Wie eine Feder.
    Ich war auf jeden Fall erneut verzaubert und bin in die Geschichte abgetaucht. Dort erwartete mich Fantasy wie ich sie liebe, ganz viel Spannung, ein wenig Action, Gefühl und Romantik und hier und da auch der liebgewonnene Humor durch die Hauptfigur Karou, ihre wunderbare Freunde Zuzanna und Mik und durch Akivas „Geschwister“. Nach Band 2 hätte ich am liebsten zu Band 3 gegriffen. Der Abschlussband war für dieses Jahr auf meiner Leseliste gar nicht vorgesehen, aber ich bin mir immer noch nicht sicher, ob ich ihn nicht doch im Juli im Urlaub lesen werde. Denn Himmel noch mal, Band 2 war einfach so gut, dass ich unbedingt weiterlesen möchte.

    Die Charaktere und ihre Entwicklung
    Ich liebe die Figuren aus Laini Taylors Welt. Und zwar ausnahmslos alle. Nicht nur Karou und Akiva die beiden Haupthelden. Ich schwärme auch sehr für Zuzanna und Mik, die einfach etwas ganz Besonderes in dieser Geschichte sind. Vielleicht, weil man sich als „normaler Mensch“ gut mit den beiden identifizieren kann und seine eigenen Gedanken und Gefühle oft von ihnen widergespiegelt sieht. Außerdem sind sie einfach abartig lustig.
    Aber auch neue Figuren wie die näher beleuchteten Geschwister Akivas, die ein oder andere neue Chimäre wie zum Beispiel Ziri sind mir sofort und stark ans Herz gewachsen. Ich liebe das Buch dafür, dass es mich so sehr fesselt und berührt und mich nicht nur durch die natürlich dramatische und romantische Geschichte von Karou und Akiva in seinen Bann zieht.

    Fazit
    Für jeden Fantasyfan eine ganz klare Leseempfehlung. Wer Fantasywelten liebt, muss diese Reihe gelesen haben. Ich freu mich so sehr auf den Abschlussband auch wenn ich gar nicht will, dass es vorbeigeht mit den Chimären, Karou und ihren Freunden, sowie Verbündeten.  

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Keksisbabys avatar
    Keksisbabyvor 2 Jahren
    Krieg der Welten

    Nachdem ihre Welt in die Brüche ging, muss Madrigal sich nun verstecken und das tut sie wo kein Engel sie suchen würde, in einer Wüstenstadt in der Menschenwelt. Dort hat sie einige Chimäre um sich versammelt und tut nun das was Brimstone einst tat, sie verschafft den Chimären neue Körper. Bessere mit mehr Muskeln und mit Flügeln. Sie arbeitet hart, doch noch immer wird sie argwöhnisch beobachtet von den Chimären, insbesondere vom weißen Wolf, hat sie doch schon einmal den heiligen Krieg zwischen Engel und Chimäre verraten, indem sie sich in einen Engel verliebte. Ihre besten Freunde machen sie in der Wüste ausfindig und teilen fortan ihr Geheimnis, doch dann dämmert eine Katastrophe herauf, denn die Engel haben das Menschenreich für sich entdeckt und wittern eine Chance ihre Macht auszuweiten.

     

    Obwohl ich mit dem Schreibstil des ersten Teils nicht viel anfangen konnte, hatte ich mich doch an den zweiten Teil gewagt und war überrascht, über den Fortschritt der Autorin. Der Plot ist so facettenreich, dass ich eingesogen wurde und bis zum Ende des Buches mich weigerte in die Realität zurückzukehren. Madrigal arbeitet bis zum Umfallen, so beseelt ist sie von der Rache an den Engeln, sie möchte den Chimären einen Vorteil verschaffen, indem sie ihnen immer neue bessere Körper macht. Diese Geschichte ist zwischendrin aber auch so destruktiv, dass ich aufpassen musste, von dem dunklen Strudel nicht hinabgezogen zu werden. Eine Welt in der es nur noch ums Morden geht und in der der Tod nichts mehr bedeutet hat etwas Bedrückendes an sich. Doch den Engeln geht auch so langsam die Puste aus. Sie sind Kriegsmüde, gerade jene, die als Kanonenfutter geboren werden und nur noch die Namen anderer gefallener Engel erhalten, weil für sie keine Zukunft vorgesehen ist. So beginnt eine kleine Revolte gegen die Kriegstreiber. Und letztendlich bildet die Kriegsmüdigkeit seltsame Verbündete. Die Sprache hat sich deutlich verbessert, so dass sich dieser Teil sehr flüssig lesen lässt und die farbige Bildsprache machte es mir leicht, all diese phantastischen Kreaturen beinah leibhaft vor mir zu sehen.

     

    Nach dem zweiten Band, in dem die Autorin ihr Potenzial gezeigt hat, bin ich gespannt auf den Abschluss der Trilogie. Ich habe so eine Vermutung, dass dieser noch düsterer ausfallen wird und selbst ein Happy End wäre nur ein kleiner Trost bei all den Opfern dieses Jahrhundert Krieges.

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    Chrissi92s avatar
    Chrissi92vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Gelungene Fortsetzung mit Lust auf mehr !
    Kommt nicht an Band 1 ran - trotzdem gelungen!

    Normalerweise erweist sich der 2te und mittlere Band einer Trilogie immer als ein Übergang ohne viel drum herum. Hier bin ich allerdings etwas überrascht worden, da er wirklich so einige interessante Dinge beinhaltet und teilweise recht komplex wurde wie ich finde. Manchmal sogar zu komplex - was aber hoffentlich in Band 3 gelöst wird? Auf die Weiterentwicklung zwischen Karou und Akiva bin ich ebenfalls gespannt, da sich doch einige Gefühle aufgewirbelt haben und diese einiges dramatisieren. Ich freue mich auf das Finale!

    Kommentieren0
    45
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    -Anett-s avatar
    Hallo zusammen!

    In der Gruppe "Serien-Leserunden" haben wir beschlossen gemeinsam "Days of Blood and Starlight" zu lesen.

    Bücher gibt es leider keine zu gewinnen, aber wer sich uns anschließen möchte, ist herzlich willkommen :)

    Los geht´s am 01.03.15
    LaLectures avatar
    Letzter Beitrag von  LaLecturevor 3 Jahren
    Zur Leserunde
    vormis avatar
    Leider gibt es hier keine Bücher zu gewinnen, denn wir haben uns in einer Gruppe zu Serien-Leserunden zusammen gefunden und hatten das Buch zu Hause liegen.  Wer es also auch noch bei sich rumsubben hat, kann sich uns gerne anschließen:-)  Wir starten am 13. Juni :-)
    vormis avatar
    Letzter Beitrag von  vormivor 4 Jahren
    Zur Leserunde
    Kati87s avatar
    Hallo zusammen,

    auf meinem Blog läuft derzeit ein Weihnachtsgewinnspiel. Verlost wird ein neues Exemplar von "Days of Blood and Starlight: Zwischen den Welten 2" von Laini Taylor.
    Das Gewinnspiel läuft noch bis zum 15.12. 
    Nähere Infos dazu findet ihr auf meinem Blog.

    Ich wünsche allen eine schöne Adventszeit! 


    Viel Glück!
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks