Laini Taylor Dreams of Gods and Monsters

(196)

Lovelybooks Bewertung

  • 249 Bibliotheken
  • 13 Follower
  • 18 Leser
  • 46 Rezensionen
(89)
(66)
(33)
(5)
(3)

Inhaltsangabe zu „Dreams of Gods and Monsters“ von Laini Taylor

Die phantastische ›Zwischen den Welten‹-Trilogie geht zu Ende wie sie begonnen hat – furios und bildgewaltig!

Was würdest du geben, damit das Gute siegt?

Wie weit würdest du gehen, um deine Welt zu beschützen?

Wen würdest du retten, wen verraten?

Als der brutale Seraphim-Regent Jael seine Armee in die Welt der Menschen bringt, werden Karou und Akiva endlich wiedervereint – nicht als Liebespaar, aber in einer Allianz gegen ihren gemeinsamen Feind. Der Traum, den sie einst zusammen geträumt hatten, sah anders aus, aber sie kämpfen dennoch um Frieden und einen Neuanfang für Chimären und Engel. Und für sie beide …

Starker dritter Band mit einem nicht typischem Ende

— Kirja_Fairy

Gelungener Abschluss dieser (wort-) gewaltigen Trilogie voller Phantasie, Spannung und Liebe.

— elafisch

Teilweise etwas langatmig, aber ein toller Weltentwurf mit interessanten Charakteren.

— Sorlana

Leider hat mich dieser Band etwas enttäuscht. Vielleicht waren auch meine Erwartungen zu hoch, mir war am Ende alles zu dick aufgetragen :(

— Stopfi

Das Buch hat mich umgehauen! So viele tolle Charakterzeichnungen und Handlungsstränge, die gekonnt verwoben werden. Absolutes must-read!

— JayTi

Ich bin sprachlos! Habe die Trilogie gerade erst beendet und kann nur sagen: ein must-read für Fantasyfans! <3

— JayTi

Ein atmosphärischer Finalband der „Zwischen den Welten“ Trilogie!

— Belladonna

Meiner Meinung nach das Beste der Trilogie

— Maedilein_chen

Wunderbares Finale!

— Bandelo

Gelungenes Finale einer nervenaufreibenden Geschichte

— Haeviness

Stöbern in Jugendbücher

Aquila

Sollte im Set mit Kühlpads und Concealer gegen Augenringe nach durchlesener Nacht verkauft werden.

Buchverrueggt

Die Gabe der Auserwählten

Wie kann ein Buch an so einer Stelle enden? Wie soll ich denn jetzt bis nächstes Jahr warten?

live_between_the_lines

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Enthält alles, was das anspruchsvolle Leserherz sich wünscht. Ein wichtiges und sehr authentisches Buch, das zum Nachdenken anregt.

Schassi

Erwachen des Lichts

Ich glaub, die Autorin hat das Genre verfehlt.

Sternennebel

Als wir fast mutig waren

Wunderschön

Simi_Nat

Wovon du träumst

Einfach toll!

Glitterfairy44

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Dreams of Gods and Monsters - Laini Taylor

    Dreams of Gods and Monsters

    SonnenBlume

    09. November 2017 um 18:43

    Jael hat nur mehr ein Ziel: die absolute Vernichtung der Chimären. Dank Razgut weiß er, dass die Menschenwelt über Waffen verfügt, die ihm sein Vorhaben mehr als leicht machen könnten. So plant er widerwillig gemeinsam mit dem Gefallenen einen Auftritt, wie ihn die Welt noch nicht gesehen hat. Mit tausend Engelskriegern der ersten Legion reist er auf die Erde, der Apokalypse steht jetzt nichts mehr im Weg - außer Karou und Akiva.Die beiden können einfach nicht ohne einander und während die beiden gemeinsam mit Zuzana, Mik und Virko auf die Erde zurückkehren, um Jael zur Rückkehr zu überreden, kämpfen die Chimären in Eretz gegen die restlichen Diminion aus Jaels Heer, die das Portal bewachen.Völlig unabhängig von den Geschehnissen in der anderen Welt durchlebt Eliza Nacht für Nacht schreckliche Träume, in denen Monster Kriege gewinnen und Schlachten für sich entscheiden. Irgendwann kreuzen sich aber auch Elizas Wege mit denen der Chimären und letztendlich stellt sich heraus, dass Eliza der Schlüssel für die Rettung aller Welten ist.Bis alle Beteiligten das aber erfahren, vergehen noch viele Schlachte, viel Blut wird vergossen und Karou und Akiva sehnen sich tagtäglich nacheinander.Alles hat sein Ende, auch die endlosen Geschichten fremder Welten. Ohne zu spoilern kann ich wohl sagen, dass es in gewisser Weise ein Happy End für die beiden ewig Verliebten geben wird, allerdings eines der etwas anderen Art. Das Finale ließe noch genug Raum für eine weitere Trilogie und ich würde sie auch mit Freude lesen, aber ich denke nicht, dass das passieren wird. Der Leser kann sich selbst ein Bild machen, ob alles gut ausgehen wird oder nicht, zumindest vorerst ist alles annehmbar.Mich hat es gefreut, dass sich die Charaktere zwar im Laufe der Bücher verändert haben, sie sind sich aber letztlich treu geblieben, was nicht jeder Autor schafft. Ich denke am meisten habe ich aber trotzdem Zuzana ins Herz geschlossen. Sie hat ihr ganz persönliches wunderschönes Ende bekommen und sie war der Charakter, den ich mir zu allererst bildlich vorstellen konnte. Ich denke, jeder wünscht sich so eine Freundin, einen kleinen mutigen Niek-Niek.Die Trilogie war schön, sie war schlimm, grausam, voller Tod und Verderben, aber gleichzeitig so voller Liebe, Sehnsucht und Hoffnung. Letzten Endes war sie aber vor allem eines: lesenswert!

    Mehr
  • Sweet dreams that leave all worries behind you

    Dreams of Gods and Monsters

    Keksisbaby

    04. October 2017 um 08:45

    Sie sind Verbündete wider Willen die Bastarde und die Chimären. Es gilt den Regenten Jael zu bekämpfen, der mit Engelsherrscharen in die Menschenwelt eingedrungen ist, um sich deren zerstörerische Waffen anzueignen. Irgendwo dazwischen ist ein Mädchen, das vor ihrem Clan geflohen ist, der sie für die Nachfahrin eines Engels hält. Doch vor ihren Träumen kann sie nicht fliehen, Träumen von Göttern und Monstern. Da bleibt für die Liebe zwischen Akiva und Karou nicht viel Zeit. Und doch fühlen sie sich voneinander angezogen wie die Motten vom Licht. Beide haben einen Traum. Den Traum das Chimären und Engel endlich friedlich zusammenleben und der Krieg und damit das Morden ein Ende findet. Noch aber ist der Graben zwischen den Göttern und Monstern zu tief. Ich muss gestehen, dass der letzte Teil für mich Längen aufwies. Ich konnte mich immer nur schwer motivieren weiter zu lesen, mir waren die Kampfhandlungen einfach zu viel. Außerdem hat sich für mich das Menschenmädchen mit den Träumen, nur schwer in die Geschichte einflechten lassen. Erst gegen Ende erfährt man was es mit der jungen Anthropologin auf sich hat. Akiva und Karou schleichen noch immer um einander herum, ohne ihre Liebe leben zu können und dann kommt auch noch heraus, das Akiva zu einer alten Rasse gehört, die das Gefüge der Welt zusammenhält. Also doch kein Happy End. Vielleicht ist das aber auch ein realistischeres Ende, als wenn sie Händchen haltend in den Sonnenuntergang fliegen. Trotzdem gab es auch schöne Szenen, die mich davon abhielten das Buch beiseite zu legen. Zum einen als der junge Kirin Ziri in Wolfsform, Akivas Schwester Liraz heilt in den Quellen der Kirin Höhlen und damit ihr verhärtetes Herz erobert. Für ein bisschen Auflockerung sorgen auch Karous Freunde Zusana und Mik, die nicht davor zurückschrecken einen Donnervogel zu reiten und für Schokokuchen morden könnten. Tapfer stehen sie Karou in ihrem Kampf zur Seite und das obwohl sie lediglich Menschen sind. Schön fand ich auch das Akivas Herkunft aufgeklärt wurde und warum er Magie wirken kann, wie kein anderer. Dennoch hatte das Buch für mich zu viele Längen um mehr als drei Sterne zu vergeben, auch wenn ich die Fantasie der Schriftstellerin immer wieder bewundere. Ein wirkliches Epos in dem die Engel mal die Fiesen sind und die Monster die Guten.

    Mehr
  • Gelungener Abschluss der Trilogie. Schönes Ende!

    Dreams of Gods and Monsters

    Kirja_Fairy

    10. July 2017 um 20:39

    Handlung Karou und Akiva einen die Seraphim und Chimären im Kampf gegen den neuen Imperator Jael. Sowohl in der menschlichen Welt als auch in Eretz liegen größere und kleinere Steine im Weg und lassen die beiden stolpern. Der Krieg entwickelt sich weiter und beide Seiten erleiden Verluste. Finden Akiva und Karou einen Weg um den Frieden für die mensc04hliche Welt zu bewahren und für Eretz herzustellen. Meinung Dreams of Gods and Monsters ist der finale Teil der Zwischen den Welten Reihe. Der dritte Teil ist sehr stark und auch sehr gut geschrieben. Das Buch fesselt mich als Leser sehr und vor allem fiebert man mit Karou und Akiva mit. Man leidet mit Liraz und freut sich mit Ziri. Die Persönlichkeiten entwickeln sich in diesem Teil weiter und wachsen an ihren Herausforderungen. Laini hat für die verschiedenen Charaktere jeweils ein tolles Ende gezaubert. Der Teil ist der längste und trotzdem wird dies dem Buch nicht zum Nachteil. Die Mischung aus einmaliger Fantasyidee, Liebe und Humor sowie gleichzeitig auch Leiden und fesselnder Spannung hat mich auch beim dritten Teil fasziniert. Ich finde der Abschluss ist super geworden.Das Cover selber ist wieder wunderbar farbig, dieses Mal mit gelb. Wir finden wieder Karou auf dem Cover, gewohnt geheimnisvoll. Mir gefällt die Reihe farblich einfach gut. Fazit Auch der dritte Teil bekommt eine deutliche Leseempfehlung von mir und gehört in das Regal eines fantasybegeisterten Lesers. Ich würde mich über ein Wiedersehen mit der kompletten Familie aus Zwischen den Welten freuen. Die Trilogie ist geprägt von starken Haupt- und Nebencharakteren.

    Mehr
  • Spannend- fantasievoll- perfekte Figuren

    Dreams of Gods and Monsters

    Buchraettin

    29. June 2017 um 07:19

    Es ist der dritte Teil dieser Reihe.Engel- sie erscheinen am Himmel- wie reagiert die Menschheit darauf. Nun schreitet die Zeit voran- Die Zeit nach der Ankunft- so wird das Buch auch ein wenig eingeteilt und die Geschichte erzählt. Der Kampf „Seraphim“- „Chimären“ geht weiter.Bei mir war der zweite Band schon etwas her, aber ich habe hinten das Personenverzeichnis noch einmal durchgelesen und auch der kurze Rückblick zu Beginn des Buches ließ mich recht schnell wieder in der Geschichte ankommen.Was mir persönlich manchmal etwas viel war, was aber einfach Thema der Geschichte ist, es ist ein Krieg, es wird gekämpft. Die Gestaltung des Innenbandes mit der Karte des Reiches der „Seraphim“ , das fand ich sehr gelungen. Gut gefallen hat mir auch zu Beginn der Geschichte der kurze Rückblick, was vorher gesehen ist. Toll war hier auch der Hinweis, dass sich hinten im Buch ein Personenverzeichnis befindet. Hier kann der Leser nachschauen, welche Gruppen beteiligt sind an der Geschichte und auch wichtige Figuren werden noch einmal kurz vorgestellt.Die Geschichte wird sehr dicht erzählt, ich würde das Buch schon als eine Art All- Age Buch bezeichnen. Es wird komplex erzählt, es ist sehr spannend, manchmal brutal. Es sind viele Figuren, einige Handlungsstränge, die gut verknüpft sind. Ich denke, das ist auch ein Buch, das erwachsene Fantasiefans sehr gut lesen können. Ich mag besonders gern Fantasy –Romane, die auch einen Bezug in die reale Welt haben und die Fantasiewelten verknüpfen mit der realen Menschenwelt. Was mir gut gefallen hat, sind die Fantasiewesen, ihre Beschreibungen, die Idee hinter der Geschichte.Es ist schon ein dickes Buch, die Geschichte wird auch spannend erzählt, mir wurde es aber auch etwas lang manchmal. Mir hat die Trilogie sehr gut gefallen. Spannend- fantasievoll- perfekte Figuren. 4 Sterne

    Mehr
  • Wortgewaltig und besonders!

    Dreams of Gods and Monsters

    Effi86

    28. May 2017 um 10:34

    Die Story: Kunststudentin Karou ist bei wahren Monstern, bezeichnet als Chimären, aufgewachsen. Doch die Geheimnisse ihrer Ziehfamilie werfen immer mehr Fragen auf, und bald findet Karou sich in Schwierigkeiten wieder, die ein weltliches Ausmaß annehmen.Auf den Punkt gebracht: Gewohnt großartig, aber zugleich leider etwas überladen.In mehr Worten: Herzrasen und schreiendes Blut, wild und tosend und jagend und allesverzehrend und schrecklich, schrecklich, schrecklich …Schon dieser erste Satz gibt einen Vorgeschmack darauf, was den Leser in Dreams of Gods and Monsters erwartet. Laini Taylors Stil war seit jeher ausladend und bildhaft, aber in diesem dritten, 772 Seiten starken Abschluss der Zwischen den Welten-Reihe, nimmt das Ganze noch einmal ganz andere Formen an. Doch nicht nur der Stil ist opulenter, auch die Erzählstränge und -perspektiven werden aufgestockt. Ob das für einen Reihenabschluss die richtige Entscheidung ist, bleibt dem Leser dabei selbst überlassen.Aber fangen wir vorn an.Gut gelungen ist der Strang um Akiva und Karou und der Konflikt zwischen Engeln und Chimären. Dieses Herz der Geschichte pocht ebenso stark wie in den Vorgängern und es ist unvergleichlich wie viel Tiefe, Tragik, aber auch Hoffnung Taylor in diesen Strang legt. Ich persönlich bin kein Fan von Akiva und Karou als Paar, sie sind mir einfach zu weinerlich und kitschig und sollten in ihrem Alter wissen, dass es sich im Fall ihrer grenzenüberwindenden „Liebe“ … na ja … um Instalove handelt, die Taylor durch ihr ständiges, exzessives Herumreiten auf den Äußerlichkeiten der beiden nicht gerade glaubwürdiger macht. Alles um sie herum und ihre individuellen Entscheidungen und Handlungen sind dagegen derart spannend und nachvollziehbar, dass ich darüber hinwegsehen kann. Insbesondere Karou mag ich als Protagonistin, da sie stärker, bedachter und viel erwachsener wirkt als viele andere Heldinnen.Trotzdem stehlen andere Charaktere ihr hin und wieder die Show. Dazu gehören allen voran Zusana und Mik, die es sich natürlich nicht nehmen lassen, wieder mitzumischen. Die beiden sind es auch, die die trostlose Stimmung oft auflockern. Obendrein ist es schön eine Freundschaft unter Frauen zu lesen, in der ganz viel Herz und Loyalität steckt, sodass Zusana auch durch ihren Einsatz punkten kann, wenn es um Karou und deren Befinden geht.Auch andere Charaktere aus den vorigen Bänden tauchen wieder auf. Man lernt sie noch besser kennen, sieht andere Seiten von ihnen und ein Charakter hat mich auch sehr überrascht.Die Handlung ist teilweise grandios. Der Konflikt Chimären/Engel wird mir noch lange im Gedächtnis bleiben und gehört zu meinen absoluten Lesehighlights. Doch darüber hinaus verliert die Autorin sich Kapitel lang in einem Handlungsstrang, der nie ganz aufgelöst wird. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass das sehr offensichtlich darauf hinauslaufen kann, dass sie nochmal zu der Reihe zurückkehrt. An sich finde ich das nicht schlecht, aber es hätte mit Sicherheit eine elegantere Lösung dafür gegeben, als diesem sowieso schon dicken Wälzer noch knappe 200 Seiten hinzuzufügen, die dann nicht einmal aufgelöst werden. Hier hätte ein Lektor – egal wie erfolgreich die Reihe auch sein mag – Taylor ausbremsen und sie zum Kürzen bewegen sollen. Da das leider nicht geschehen ist, hat sich dieses anfängliche 5-Sterne-Buch dadurch selbst abgewertet.Trotzdem, Laini Taylors Zwischen den Welten-Reihe ist eine der innovativsten und interessantesten Jugendbuchreihen, die ich jemals gelesen habe, und ich werde sie mit Sicherheit nochmals lesen und gern weiterempfehlen.Fazit:Der Abschluss einer ganz besonderen Reihe. Sprachgewaltig, tiefgründig und originell – aber leider auch mit Längen. Dennoch ein guter Abschluss, der beweist, welch eine herausragende Autorin Laini Taylor ist.

    Mehr
  • Genialer Abschluss, eines meiner Lieblingsbücher aus 2016

    Dreams of Gods and Monsters

    Lilly_McLeod

    01. January 2017 um 16:11

    Das Cover Ich liebe die Gestaltung der Bücher und finde die Cover einfach großartig. Besonders gefallen mir jedes Mal die tollen Zeichnungen unter dem Schutzumschlag. Außerdem liebe ich die englischen Titel und freue mich, dass sie übernommen worden. Kurze Inhaltsbeschreibung Karou hat die restlichen Chimären mit den Unseligen, die Akiva treu folgen vereint. Doch das Bündnis der ehemaligen Todfeinde ist wie ein Pulverfass. Wird es Bestand haben? Werden Karou und Akiva eine gemeinsame Zukunft für sich schaffen? Können sie Frieden für ihre Welt erkämpfen und damit Jael und seinen furchtbaren Plan vereiteln? Schreibstil und Storyverlauf Der Schreibstil der Autorin ist einfach wunderschön. Ich liebe die Mischung aus Romantik, genialem Humor, nervenkitzelnder Spannung und absolut einmaliger Fantasy. Die Welt, die die Autorin geschaffen hat mit ihrer ganzen Magie und ihren Wesen ist einzigartig. Die Geschichte nahm ab der mitte eine unerwartete Wendung und das Ende war auch anders, als ich erwartet hatte, aber gerade diese Überraschungsmomente, die Vielschichtigkeit und die Spannung haben mir so gut gefallen. Davon abgesehen habe ich die vielen Charaktere so unglaublich sehr ins Herz geschlossen, dass ich mich am liebsten nicht davon getrennt hätte. Die Charaktere und ihre Entwicklung Die Figuren im Buch sind eine absolute Stärke. Nicht nur Karou ist charakterstark, wandelbar und entwickelt sich durch das, was sie erlebt, weiter. Auch Akiva und die vielen Nebenfiguren erhalten so viel Lebe und eine so große Stimme, dass man mit ihnen mitleidet und mitfiebert. Natürlich mochte ich Karous Freunde Zuzanna und Mike von Anfang an, aber gerade in diesem Buch war ihre Entwicklung, ihre Kapitel, ihr Humor großartig und haben mich unvergesslich erheitert. Doch so richtig mein Herz berührt haben Liraz und Ziri. Ich plädiere in ihrem Fall für ein eigenes Buch. Fazit Das Finale dieser unglaublichen Fantasyreihe hatte Spannung, Überraschungselemente, Humor und ganz viel Magie. Für mich ein runder Abschluss, der mir schwer fiel, weil ich die liebgewonnenen Figuren am liebsten nicht hätte gehen lassen.   

    Mehr
  • Finale mit Überraschungen

    Dreams of Gods and Monsters

    Chrissi92

    24. October 2016 um 20:04

    Das Finale geht rasant weiter und war mindestens genauso spannend wie der 2. Leider kommen beide nicht an den ersten Teil heran. Trotzdem bin ich sehr zufrieden mit der ganzen Trilogie und bin auch von den Wendungen überrascht und verblüfft.  Insbesondere das was im Hintergrund ablief und viele Informationen hinsichtlich vergangener Ereignisse und Verbindungen lieferte, war wirklich interessant! Derartige Auflösungen in der Ausführlichkeit gibt es wirklich selten. Das Ende war in Ordnung und gut überlegt, auch eine Mischung die sich gut zusammenfügt. Daher 4 Sterne für ein schönes Gesamtpaket!

    Mehr
  • Meine Rezension zu Dreams of Gods and Monsters

    Dreams of Gods and Monsters

    Belladonna

    05. October 2016 um 08:30

    Beschreibung Der Heerführer Jael hat Eretz nach blutigen Kämpfen gegen die Chimären erobert. Dies ist immer noch nicht genug für Jael, und so zieht er mit seinem Dominion-Heer in die Welt der Menschen, um sich Massenvernichtungswaffen zu eigen zu machen. Die Chimäre Karou und der Seraphim Akiva stellen sich währenddessen der schier unlösbaren Aufgabe, die seit jahrtausenden verfeindeten Stämme der Chimären und Seraphim zu vereinigen, um Jael’s Plan zu vereiteln. Durch ihre unerschütterliche Hoffnung und ihren Glaube an eine Zukunft, in der beide Rassen in Einklang miteinander leben können, haben sie eine Chance im Kampf gegen die Dominion Krieger. Meine Meinung Ich habe mich riesig auf „Dreams of Gods and Monsters“, den Abschlussband der Fantasy Trilogie „Zwischen den Welten“ von Laini Taylor gefreut. Leider hat es etwas gedauert bis ich dazu kam mir diesen Wälzer vorzunehmen, und meine Erinnerung an die Ereignisse der vorherigen Bände war daher etwas eingestaubt. Sehr passend ist da das Personenregister am Ende des Buches. So kann man sich einen guten Überblick verschaffen und seinem Gedächtnis auf die Sprünge helfen. Natürlich gibt es auch immer wieder während des Handlungsablaufs kleine Rückblenden. Sehr interessant fand ich, dass eine neue Protagonistin namens Eliza eingeflochten wurde, die ein geheimnisvolles Erbe in sich trägt. Nach und nach lüften sich die Rästel um Eiliza und deren Herkunft, sowie ihre Rolle für die Geschichte. Ehrlich gesagt fand ich diesen neuen Handlungsstrang mit Eliza um einiges interessanter als das Gefühls-Hin-und-Her zwischen Karou und Akiva. Laini Taylors Schreibstil ist genauso bezaubernd und atmosphärisch wie in den ersten beiden Bänden der „Zwischen den Welten“ Trilogie, und stellt besonders detailliert die Gefühlswelt der Hauptprotagonisten Karou und Akiva dar. Besonders das hadern mit ihrem eigenen Gewissen und den Gefühlen gegenüber einander nimmt einen großen Stellenwert während des Handlungsverlaufes ein. Leider wurde dadurch die Spannung ausgebremst und das Buch an vielen Stellen einfach zu langamtig für meinen Geschmack. Deshalb gibt es von mir einen kleinen Abzug in der Gesamtbewertung, so dass ich auf 4 von 5 Grinsekatzen komme. Über die Autorin Laini Taylor hat bereits drei Romane veröffentlicht. Sie hat Literatur und Kunst studiert und lebt in Portland, Oregon mit Ehemann und Tochter Clementine. (Quelle: FJB Verlag) Information zur Reihe 1. 2012 Daughter of Smoke and Bone 2011 Daughter of Smoke and Bone 2. 2013 Days of Blood and Starlight 2012 Days of Blood and Starlight 3. 2015 Dreams of Gods and Monsters 2014 Dreams of Gods and Monsters Fazit Ein atmosphärischer Finalband der „Zwischen den Welten“ Trilogie!----------------------------------------------------------- © Bellas Wonderworld; Rezension vom 01.10.2016

    Mehr
  • 3. Band der Zwischen-den-Welten-Trilogie

    Dreams of Gods and Monsters

    Kerry

    27. September 2016 um 00:12

    Den Seraphim ist es möglich, nunmehr ungehindert auf die Erde zu kommen. Die Menschheit nimmt das mit gemischten Gefühlen auf - einige verehren die Engel und erfreuen sich darüber, dass diese sich endlich der Menschheit offenbaren, andere hingegen sind skeptisch, ob diese sogenannten "Engel" wirklich zu Gunsten  der Menschheit erschienen sind. Die Wahrheit wissen nur Karou, Akiva und ihre Mitstreiter. Auch der Papst, das weltliche Oberhaupt der Katholiken, hält sich sehr zurück, was die Invasion der Engel angeht. Derweil sind Karou und Akiva damit beschäftigt, die Fronten zwischen ihren Mitstreitern zu klären, denn sowohl die Chimären, wie auch die "Unseligen" Seraphim sind sich spinnefeind. Nach jahrhundertelanger Feindschaft ist es alles andere als einfach,  die Gruppen zu einen, zumal gerade die Seraphim nur schwer gewillt sind, ihre Vorurteile gegenüber den "Monstern" zu überwinden. Die Serephim-Armee um Regenten Jael macht sich das Image als Engel zu nutze, um die Menschen auf ihre Seite zu ziehen. Sie wollen die Menschheit unterwerfen und sich die Erde aneignen. Nachdem die Chimären besiegt wurden und nur noch vereinzelte Gruppen vorhanden sind, ist von dieser Seite keine Bedrohung zu erwarten und die Menschheit hat etwas, das Jael unbedingt sein eigen nennen will: Waffen. Doch Karou, Akiva und  ihre Truppen sind nicht gewillt, die Erde und die Menschheit kampflos aufzugeben ... Der 3. Band der Zwischen-den-Welten-Trilogie! Der Plot wurde spannend und abwechslungsreich erarbeitet. Besonders gut hat mir gefallen, wie die Protagonisten es geschafft haben, die Gruppen Chimären und abtrünnigen Seraphim zu einen, was eine wirklich große Leistung war und nicht ohne Verluste einherging. Die Figuren wurden facettenreich erarbeitet. Besonders ans Herz gewachsen während dieser Buchreihe ist mir die 18-jährige Karou, die zwar in der Menschenwelt aufgewachsen ist, in ihrem früheren Leben jedoch eine Chimäre war und auch von solchen aufgezogen wurde. Obwohl sie sich selbst mehr als Mensch, denn als Chimäre fühlt, weiß sie um die Verantwortung, die sie für ihr Volk hat und ist bereit, dieser alles zu opfern, um endlich Frieden unter den Völkern zu stiften. Den Schreibstil empfand ich als angenehm zu lesen, jedoch tauchten immer wieder kleinere Längen auf. Alles in allem hätte das Buch meines Erachtens nach durchaus an einigen Stellen gekürzt werden können, denn fast 800 Seiten waren jetzt doch etwas heftig. Abschließend kann ich jedoch sagen, dass mir die Trilogie gefallen und mich gut unterhalten hat.

    Mehr
  • Dreams of Gods and Monsters

    Dreams of Gods and Monsters

    Maedilein_chen

    28. August 2016 um 16:23

    Am Anfang (erste 200 Seiten) hat sich das Buch etwas gezogen. Es hat mich da irgendwie noch nicht wirklich gefesselt. Aber mit der Zeit wurde es immer spannender und interessanter. Da das Buch aus verschiedenen Sichten (z.B. Chimären, Seraphim, Menschenwelt, Joel + Razgut, Menschen, Steianer…) geschrieben ist, weiß man als Leser oft weitläufigere Dinge, als die Protagonisten. Dadurch gibt es dann immer solche Momente, in denen verschiedene Personen unbewusst dumme Sachen tun, die einen geplanten Hinterhalt zum Aufgehen bringen. Dinge, die sie tun „sollen“, damit der Plan der Gegner aufgeht. In solchen Momenten (ich nenne sie Ach-Du-Scheiße-Momente), denkt man (ich) sich „Neeiiin! Tu das nicht!“ aber man kann nichts dagegen tun und die Person läuft genau in den Hinterhalt hinein (nicht immer). Weitere Ach-Du-Scheiße-Momente sind, wenn einem etwas klar wird, was passiert, weil man eben eine objektivere Sicht auf die Dinge hat. Es gibt Momente in dem Buch, in denen man merkt, wie verschiedene Dinge und Sichten der Geschichte unweigerlich zusammenlaufen. Man weiß schon, was passieren wird, was es nicht weniger schlimm oder erschreckend macht… Was mich an dem Buch am meisten stört, ist der viele Verrat und Hinterhalt zu eigennützigen Zwecken… Aber sonst ist das Buch sehr gut. Der beste Teil der Reihe, finde ich, deshalb gebe ich auch ganze 4 Sterne. Und viele Personen sind einfach nur toll. Sie sind einem mit der Zeit, mit der Trilogie richtig ans Herz gewachsen. Besondere Kandidaten dafür, die man auch schon die ganze Trilogie lang kennt, sich Zuzana und Mik. Die beiden sind einfach so sympathisch, toll und süß. Süßer kleiner Niek-Niek. Die beiden sind glaube ich meine Lieblingspersonen. Wen ich aber mittlerweile auch echt total gerne mag, sind Liraz … und Ziri. Und Issa ist auch sehr sympathisch. Und Eliza… Dagegen gibt es auch solche Leute, die man richtig verabscheut. So ein richtiges A****-loch ist z.B. Morgan Toth! Er ist die Person im Buch, die ich am meisten verabscheue. Gleich danach kommen Joel und Razgut. Sehr tolles Buch, richtig guter Abschluss der Reihe – obwohl das letzte Ende etwas komisch ist…

    Mehr
  • Dreams of Gods and Monsters

    Dreams of Gods and Monsters

    BeaSwissgirl

    24. July 2016 um 09:58

    Mein Leseeindruck subjektiv, aber spoilerfrei ;) Immer und immer wieder habe ich das Lesen dieses Buches vor mir hergeschoben..... Erstens weil es schon drei Jahre her ist, dass ich den zweiten Band gelesen habe und ich befürchtete mich nicht mehr erinnern zu können. Zweitens weil mir die Vorgänger sehr gut gefallen haben und ich Angst hatte enttäuscht zu werden. Und drittens weil das Buch doch eine sehr hohe Seitenanzahl hat und mich dies doch eher abschreckt.... Nun endlich habe ich es gewagt.... Vor Beginn habe ich mir noch eine Zusammenfassung zum zweiten Band durchgelesen und mir zusätzlich die letzten paar Kapitel als Hörbuch gegönnt. Ich war also bestens vorbereitet.....;) Ich denke aber auch ansonsten sollte man keine Probleme haben sich in der Geschichte wieder zurechtzufinden. Denn am Ende des Buches gibt es ein Personenregister, ebenso wurden fortlaufend Rückblenden eingeflochten, welche ich als sehr hilfreich empfunden habe! Ich denke zum Schreibstil muss ich nicht mehr gross etwas erzählen...er war unverändert sehr intensiv, wortgewandt, bildgewaltig, emotional und atmosphärisch Die Autorin lässt den Charakteren und auch dem ganzen Verlauf der Geschichte viel Zeit und Raum so, dass ein grosser Teil des Buches doch sehr gemächlich verläuft. Zusätzlich für Spannung sorgten bei mir gewisse Andeutungen und das Einflechten der neuen Protagonistin Eliza. Und obwohl mich die Story rund um Karou und Akiva immer noch faszinierte berührten mich irgendwie die Ereignisse und Weiterentwicklung rundum Liraz fast mehr! Zwar wurde es mir nie langweilig und ich habe das Buch wirklich genossen, dennoch schlich sich doch immer wieder ein Gefühl der Langatmigkeit ein. Vor allem auch deshalb, weil sich im letzten Drittel die Geschehnisse und Auflösungen fast ein bisschen überschlugen und ich mir gerade hier wegen der ganzen Komplexität mehr Zeit gewünscht hätte. Eine ausgewogenere Balance hätte der Geschichte meiner Meinung nach also nicht geschadet. Das Ende wird nicht allen Lesern gefallen...mich jedoch lässt es das Buch zufrieden zuschlagen, denn die Autorin traut uns genügend eigene Fantasie zu....;) Ich vergebe hiermit 4 Sterne

    Mehr
  • Wie geht es weiter?

    Dreams of Gods and Monsters

    Bandelo

    05. July 2016 um 20:58

    Das Finale von Zwischen den Welten ist grandios. Die Autorin lässt sich weiterhin viel Zeit für Details, welche die Geschichte einfach rund machen und definitiv nicht langweilen!Das Geschehen wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, man hat immer das Gefühl mitten drin zu stehen.Ich liebe dieses dritte Buch, wobei das Ende, Achtung kleiner Spoiler, doch recht offen gestaltet ist. Es macht mich traurig, dass ich alle weiteren Abenteuer von Karou nicht miterleben kann.Die wahren Helden sind Zuzana und Mik, ohne die beiden wäre die Geschichte nur halb so schön!

    Mehr
  • anders als Teil 1, aber ein würdiger Abschluss

    Dreams of Gods and Monsters

    Letanna

    26. June 2016 um 13:22

    Karou und Akiva schließen ein Bündnis, um gegen die Armee von Jael zu kämpfen. Dabei müssen sie die Chimären und die Engel, die sich gegen Jael gestellt haben, vereinen zu einer Armee, kein einfaches Unterfangen. Und dann wären da noch die Gefühle, die die beiden für einander haben. Wird Karou Akiva verzeihen? Haben die beiden eine Zukunft?Der 3. Teil dieser Reihe subt jetzt schon eine ganze Weile bei mir. Das lag vor allem daran, dass ich doch sehr enttäuscht war, dass ausgerechnet der 3. und letzte Teil nicht mehr als Hörbuch erschienen ist. So etwas finde ich immer sehr schade, da Teil 1 und 2 beide als Hörbuch erschienen sind und ausgerechnet der letzte nicht mehr. Aber natürlich wollte ich unbedingt wissen wie die Geschichte von Karou und Akiva ausgeht und habe jetzt das über 700 Seiten lange Werk gelesen. Ich war wirklich froh, dass es am Anfang eine kurze Zusammenfassung der letzten Ereignisse gab und das im Glossar die wichtigsten Charaktere aufgeführt wurden. So habe ich mich doch recht schnell wieder zurecht gefunden.Inhaltlich unterscheidet sich der 3. Teil doch sehr vom 1. Teil. Ging es im ersten Teil noch fast ausschließlich um die Beziehung von Karou und Akiva, ist der 3. Teil regelrecht episch. Es dreht sich alles um den finalen Kampf gegen die Armee von Jael. Die befindet sich nämlich in der Welt der Menschen und sorgt für jede Menge Aufsehen, den 1000 Engel sind schwerlich zu übersehen. Die Sprache ist poetisch und ausschweifend und ein paar Seiten weniger hätten der Geschichte schon gut getan. Die Liebesgeschichte spielt zwar immer noch eine sehr wichtige Rolle, ist aber doch sehr in den Hintergrund gerückt. Auch führt die Autorin zwei weitere Charaktere zusammen, was mich doch sehr überrascht hat.Das Ende lässt mich nicht ganz zufrieden zurück, ist aber ein Anfang für eine neue Geschichte, die der Leser in seiner Fantasie weiter erleben kann. Auch wenn ich insgesamt nicht ganz zufrieden war mit dem 3. Teil, bekommt er aber doch die volle Punktzahl.

    Mehr
  • Bildgewaltig, Magisch, Komplex ...

    Dreams of Gods and Monsters

    SharonBaker

    13. May 2016 um 21:46

    Das Tor zur Welt der Menschen steht auf und die Armee der Seraphimen will diese erobern und zu seinem eigenen neuen Spielball machen. Nur noch eine Allianz aus Chimären und Unseligen kann sich der Übermacht stellen. Für Karou und Akiva beginnt ein gewagtes Spiel, denn sie führen ihre Leute an und sind sich doch immer noch so fern. Die Zeit läuft davon und die Angst, dass die Seraphimen mit den Waffen der Menschen in ihre Welt zurückkehren, damit sie die Chimären endgültig ausrotten, übergroß. Hat dieser Pakt überhaupt eine Chance? Gibt es Hoffnung auf Frieden zwischen den Feinden? Und was ist mit der Liebe zwischen Karou und Akiva? Was habe ich diesen Abschlussband entgegen gefiebert, was habe ich mit diesem Paar mitgelitten und was hoffte ich, das die Autorin einen Weg finden wird, es doch noch gut Enden zu lassen, ohne an Glaubwürdigkeit zu verlieren. Man wird ja nicht immer mit einem Happy End belohnt und bei ihrem Kampf zwischen den Welten ahnt man ja als Leser, dass es zu einigen Verlusten kommen wird. Als das Buch dann endlich kam, war ich über die dicke doch recht erstaunt und dachte, was hat sie mit uns vor? Und da stand wohl einiges auf ihren Plan.Aber zuerst hat mich erstaunt, das Laini Taylor ihre Geschichte nicht beim Ende von Teil zwei anschließt, sondern alles etwas zurückdreht und ein gutes Stück weiter vorne beginnt. So hat man einfach das Gefühl schon weiter gewesen zu sein und irgendwie nochmals alles lesen zu müssen, denn bis wir zur richtigen Stelle kommen, dauert es ganz schön lange. Damit mag ich gar nicht sagen, dass ich den Zwischenteil nicht interessant und wichtig fand, sondern man möchte ja wissen, wie es mit unseren unglücklichem Liebespaar weitergeht.Doch da hat die Autorin was anderes vor, ihre Geschichte, die am Anfang um zwei Liebenden von unterschiedlicher Art ging, gewinnt an Komplexität, wird ausschweifender und viel größer. Wir befinden uns im Krieg und müssen eine Armee ausschalten, die übermächtig ist und auch noch einen anderen Planeten bedroht. Dabei haben wir die schwere Aufgabe mitzuverfolgen, wie sich ehemalige Feinde verbünden müssen, um sich gegen diese gewaltige Armee entgegenzustellen. Diese Entwicklung nimmt unglaublich viel Raum ein und man fiebert so extrem mit, dass man es kaum aushält und doch ist der Weg schwerlich und steinig. Tja und die liebe Autorin findet, dass das alles noch nicht ausreicht und verwebt da noch einige neue Stränge mit dazu.Aber ganz klar steht die Zusammenführung von Engeln und Chimären im Vordergrund und da passiert so einiges Überraschendes. So gewinnt die Geschichte eine eigene Dynamik und wird fesselnder als je zuvor, dazu trägt der Countdown, der über jedem Kapitel steht, natürlich mit dazu bei. Hier steht wirklich Fantasy ganz oben auf den Programm und es kommt zu einer gewaltigen Vermischung aus Kampf, Hoffnung, Liebe, Hass und Freundschaft.Laini Taylors erzählt ihre Geschichte spannend, detailverliebt, liebenswert und bildgewaltig weiter. Sie nimmt sich allen Figuren nochmals an und man spürt förmlich, dass ihr der Abschied genauso schwer fällt, wie uns Leser. Sie baut diesen Krieg langsam auf, hält die Spannung und lässt uns vor Ungeduld zittern. Dabei hat sie natürlich ihr Liebespaar im Blick, und obwohl es nicht viel Zweisamkeit gibt, spüren wir das knistern und das Flügelschlagen ihrer beiden Herzen, es ist die große Liebe und kommt, mit so wenig Anteil in der Geschichte, trotzdem genial rüber. Obwohl ich über ein paar Längen klage und man sich wirklich Zeit für den letzten Band nehmen muss, ist es ein absolut gelungenes Ende, mit dem ich mehr als nur gut Leben kann. Laini Taylor hat uns wirklich in eine andere Welt getragen, hat uns verzaubert und uns in ihre Figuren verliebt gemacht, es ist wirklich Schade, dass es zu Ende ist, denn diese Trilogie hat einen unglaublich tollen Nachklang.

    Mehr
  • Dreams of Gods and Monsters - Zwischen den Welten Rezension

    Dreams of Gods and Monsters

    christin_vallejo

    20. February 2016 um 23:48

    Um was es geht Karou und Akiva bestreiten ihren letzten Kampf. Jael hat sich im letzten Buch auf den Weg in die Menschen Welt gemacht. Von dort aus, versucht er nun an die Waffen der Menschen heranzukommen und somit sich diese Welt zu unterlegen. Karou und Aktiva versuchen, ihren gemeinsamen Feind zu vernichten. Da die Chimären vernichtet wurden und nur noch wenige von ihnen übrig sind, entschließt sich Karou für einen großen Schritt. Sie und Akiva, bringen die Unseligen und die Chimären dazu endlich zusammenzuarbeiten. Was sich am Anfang leicht anhört, erweist sich als schwere probe beider Seiten.  Chimären und Unselige müssen mit ihrem Erzfeind, zusammenarbeiten. Doch nur so haben sie eine winzige Chance gegen Jael. Letztendlich wird es beiden Seiten bewusst und nach mehreren, schweren Ereignissen sowie tote versteht es auch der letzte Kämpfer. Von ihnen hängt die Zukunft von Erez sowie von der Menschenwelt ab.  Cover Gelb - schwarze Muster schlängeln sich auf dem von Karou. Es verrät nichts und sorgt somit dafür das wir das Buch mit einer heißen Begierde aufklappen und uns direkt ins Abenteuer stürzen.  Schreibstil Wir durchleben die Geschichte aus der Sicht von Akiva und Karou beides findet in der Vergangenheit rein. Trotz allem das es in der Vergangenheit ist, kann mich gut in den Protagonisten hineinversetzen. Das Lesen fällt ein einfach, obwohl ab und zu ein paar schwierigere Zeilen vorkommen.  Fazit Ich bin eigentlich relativ unschlüssig. Ich hab mich sehr auf dem letzten Band gefreut, da ich das Erste so genial fand. Jedoch bin ich mit gemischten Gefühlen ran gegangen, da das Zweite schon etwas schwer zu lesen war und er sich unendlich in die Länge gezogen hat. Nun gut ich hab ihn durchgelesen und bin zu dem Fazit gekommen; er, ist ein muss! Immerhin will ja jeder wissen, wies weiter geht, oder nicht? Ihr erfahrt, was aus Karou und Akiva wird. Wie sie den Krieg zwischen ihren Welten überwinden. Was für Hindernisse beide überstehen müssen. Eben alle Details und fragen die sich im Laufe, der drei bänder angesammelt hat.  Ihr werdet also alle eure Fragen los und Gott sei Dank sammeln sich keine Neuen an, denn die Reihe ist zu Ende. Also wirklich zu Ende. So wie ich das nun herauslesen konnte, wird da auch kein weiterer erscheinen. Es besteht kein offenes Ende.  Wie ich schon sagte, bin ich froh das ich ihn gelesen habe, denn nur so konnte ich mit einem Guten gewissen die Bücher in mein Regal stellen. Doch hat es mich an etwas kraft gekostet mich durch, ein paar recht Langweiligen stellen durch zu lesen. Was mir hier auch wieder aufgefallen ist, das relativ oft Szenen vorgekommen sind, die man sich einfach hätte sparen können. Diese waren uninteressant und unnötig.  Punkte Bewertung Cover  3/5 Geschichte 5/5 Charaktere 4/5 Schreibstil 4/5 Mehr solcher Rezensionen? die findet ihr hier: http://buchdimension.wix.com/buchdimension

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks