Cover des Buches Strange the Dreamer - Der Junge, der träumte (ISBN: 9783732578504)C
Rezension zu Strange the Dreamer - Der Junge, der träumte von Laini Taylor

Mein Jahreshighlight

von ClaudiasBuecherhoehle vor 2 Jahren

Review

C
ClaudiasBuecherhoehlevor 2 Jahren

Strange the Dreamer – Der Junge, der träumte von Laini Taylor

erschienen bei Lübbe One


Zum Inhalt


Lazlo Strange liebt es, Geheimnisse zu ergründen und Abenteuer zu erleben. Allerdings nur zwischen den Seiten seiner Bücher, denn ansonsten erlebt der junge Bibliothekar nur wenig Aufregendes. Er ist ein Träumer und schwelgt am liebsten in den Geschichten um die sagenumwobene Stadt Weep – ein mysteriöser Ort, um den sich zahlreiche Geheimnisse ranken. Eines Tages werden Freiwillige für eine Reise nach Weep gesucht, und für Lazlo steht sofort fest, dass er sich der Gruppe anschließen muss. Ohne zu wissen, was sie in der verborgenen Stadt erwartet, machen sie sich auf den Weg. Wird Lazlos Traum nun endlich Wirklichkeit?

(Quelle: Verlag)


Zum Buch


Träumer

Inferno

Wolkendieb

Orchideenfee

Herrin

Muse


Das Cover ist echt wunderschön und besticht durch seine unaufdringliche Farbe. Die Libelle wird zum Markenzeichen, was mir auch innerhalb des Buches sehr gut gefiel. Die Story wird in der dritten Person erzählt und startet mit einem kurzen, aber durchaus interessanten Prolog.


Lazlo Strange – nicht nur vom Namen des jungen Mannes war ich von Anfang an begeistert. Als Kind wurde er als leicht rebellisch, äußerst abenteuerlustig und sehr fantasievoll dargestellt. Inzwischen ist er ein junger Mann von zwanzig Jahren, ein richtiger Bücherwurm, eher zurückhaltend und vielleicht etwas scheu, aber seine Träumerei und das Streben nach Größerem sind ihm geblieben. Mir gefiel besonders gut, dass Lazlo nicht der perfekte Schönling ist. Er zeichnet sich durch andere Dinge aus und das lässt ihn so authentisch wirken. Als Findelkind bei ältlichen Mönchen aufzuwachsen, nie richtige Liebe zu erfahren – das muss nicht einfach gewesen sein. Umso mehr habe ich von Anfang um auf eine Chance und ein besseres Leben für ihn gehofft. Natürlich verrate ich nicht, ob sich meine Hoffnungen erfüllt haben ;)

Im zweiten Teil des Buches kommen noch weitere Charaktere hinzu, die allesamt verschiedene Gaben besitzen. Ihr merkt schon – es ist auf jeden Fall eine Menge Magie in der Story vorhanden. Ich werde nicht näher auf diese Personen eingehen, da ich nichts vorwegnehmen möchte. Aber ich kann sagen, dass mir besonders die meisten der fünf Jugendlichen sehr ans Herz gewachsen sind. Ihre Geschichte fand ich tragisch und teilweise entsetzlich. Ihre Verarbeitung des Geschehenen ist authentisch und sehr gut dargestellt worden. Durch diese Jugendlichen entsteht noch einmal eine ganz eigene Welt, die mich auf jeder Buchseite faszinierte!


Ein Schatten dunkler Zeiten lastet noch immer auf uns.

Seite 242


Laini Taylor hat mich mit diesem Auftaktband restlos begeistern, faszinieren und mitreißen können. Ich habe jede Seite in mich aufgesogen, war begeistert von der endlosen Fantasie der Autorin und liebte es, diese Welt immer weiter zu entdecken. Laini Taylor besitzt einen wunderschönen Schreibstil, der nicht nur sehr eigen, sondern auch äußerst bildgewaltig ist. Ich bin kein Freund von endlosen Beschreibungen, aber diese Frau bringt es absolut auf den Punkt. An manchen Stellen erschien mir die Geschichte schon beinahe episch! Die ganzen Legenden und Mysterien, die sich um die Verborgene Stadt ranken, ihre erschaffenen Charaktere und anderweitige Geschöpfe und die vielen Details ließen dieses Buch zu einem wahren Jahreshighlight für mich werden! Bei einigen Figuren ist es schwer für den Leser eine Seite zu beziehen – nicht jeder ist absolut böse oder absolut gut. Konflikte tun sich hier auf … Die Geschichte endet mittendrin und hinterlässt jede Menge offene Fragen. Ich bin absolut gespannt auf die Fortsetzung und sehr froh, dass es nicht mehr allzu lange bis dahin dauert.





Die Reihe


Strange the Dreamer – Der Junge, der träumte

Strange the Dreamer – Ein Traum von Liebe (erscheint voraussichtlich im November 2019)


Zum Autor


Laini Taylor wurde 1971 in Kalifornien geboren. Sie hat Literatur und Kunst studiert und schreibt mit großem Erfolg Fantasy-Romane. Der Roman "Strange the Dreamer" wird in den sozialen Netzwerken gefeiert – und erscheint nun endlich in der deutschen Übersetzung. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in Portland, Oregon.



WERBUNG
Nachfolgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:


ab 14 Jahren

343 Seiten

übersetzt von Ulrike Raimer-Nolte

ISBN 978-3-8466-0085-6

Preis: 15 Euro

erschienen bei https://www.luebbe.de/one

Leseprobe https://www.luebbe.de/one/buecher/junge-erwachsene/strange-the-dreamer-der-junge-der-traeumte/id_7460399


© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag


An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplars und die interessante Leserunde bei www.lesejury.de bedanken!

Angehängte Bücher und Autoren einblenden (2)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks