Laini Taylor Zwischen den Welten - Days of Blood and Starlight

(438)

Lovelybooks Bewertung

  • 489 Bibliotheken
  • 22 Follower
  • 13 Leser
  • 94 Rezensionen
(234)
(146)
(45)
(12)
(1)

Inhaltsangabe zu „Zwischen den Welten - Days of Blood and Starlight“ von Laini Taylor

Langersehnt und endlich da: »Days of Blood and Starlight« Der Folgeband zu »Daughter of Smoke and Bone« Wo würdest du dich verstecken, wenn die ganze Welt nach dir sucht? Was würdest Du tun, wenn deine große Liebe plötzlich deine Familie auf dem Gewissen hat? Wie würdest du entscheiden, wem du trauen kannst, und wem nicht? Der Traum vom Frieden, den Karou und Akiva einst teilten, ist vorbei. Wenn aus Liebe Hass wird, kann uns nur noch die Hoffnung retten… Karous Welt ist zusammengebrochen: Ihre große Liebe, der Seraph Akiva, ist für den Tod ihrer Familie verantwortlich. Jetzt hat sie nur noch ein Ziel: den jahrtausendealten Krieg zwischen den Chimären, zu denen sie selbst gehört, und den Seraphim zu beenden. Gemeinsam mit ihrem einstigen Feind Thiago -dem Weißen Wolf- zieht Karou sich in die Wüste Marokkos zurück, um dort eine neue Armee zu bilden. Eine Armee aus Monstern. Und wenn es nach Karou geht, wird zumindest die letzte Vertraute, die ihr geblieben ist, ihre beste Freundin Zuzana, aus alledem herausgehalten werden. Wer Zuzana kennt weiß allerdings, dass sie sich nicht gerne bremsen lässt… Akiva dagegen will sich unbedingt von seiner Schuld befreien. Er hatte nur im Irrtum gehandelt, dachte Karou wäre tot, und wollte sie rächen. Um seine Tat zu sühnen, plant er deshalb einen gefährlichen Verrat an seinen eigenen Leuten. Aber wird Akivas Plan aufgehen? Und kann Karou ihre Trauer überwinden, und Akiva jemals verzeihen? „Wow, ich wünschte, ich hätte dieses Buch geschrieben!“ Patrick Rothfuss

Düsterer als Teil 1, aber umso fesselnder. Die beschriebe Welt wird immer komplexer und ich kann nicht genug davon bekommen.

— LumiBooks

Konnte mich leider nicht so sehr überzeugen wie der erste Teil, aber ich glaube dass ich trotzdem den dritten Teil lesen werde! 3/5 Sterne

— LuzieGruner

Besser als der Erste Band! Düsteres Setting mit komplexen, starken und liebenswerten Charakteren, trotz (oder wegen?) Ecken und Kanten.

— Linja

Noch besser als der erste Band! Wie selten ist das bitte?

— marcelloD

Das hin und her war besonders zum Schluss nicht so schön. Sonst aber eine gute Fortsetzung

— Aussi-Girl85

Im Gegensatz zum 1. Band enttäuscht mich dieser maßlos. Settingwechsel gefällt mir absolut nicht und die Handlung war soo langweilig *gähn

— eulenauge

Ein würdiger Nachfolger mit vielen spannenden Wendungen.

— Bellchen

Tolle Fortsetzung, die Lust auf mehr macht.

— Sandara1086

Tolle Fortsetzung, tolle Entwicklungen der Charaktere.

— Kirja_Fairy

Etwas langatmiger, aber trotzdem sehr spannender zweiter Teil!

— ShalimaMoon

Stöbern in Jugendbücher

Über den wilden Fluss

Auch ohne Kenntnis der Trilogie ein super tolles Buch. Ich werde "Der Goldene Kompass" jetzt auf jeden Fall lesen!!!

Kaito

Und wenn die Welt verbrennt

EIne authentisch romantische Story mit vielschichtigen Charakteren, die auch stark auf persönliche Ängste, Traumas u Handlungsmuster eingeht

*Jessy*

Herrscherin der tausend Sonnen

Actionreiche SciFi mit einigen Defiziten bei den Protagonisten und dem Schreibstil. Dennoch spannend und lesenswert!

Meritamun

Constellation - Gegen alle Sterne

Solider SciFi Reihenauftakt mit tollen Figuren und einem spannenden Setting. Mir fehlen etwas die Emotionen...

Meritamun

Fanatic

"Fanatic" besticht mit seiner außergewöhnlichen Idee, den herzlichen Charaktere und dem rasanten Plot. Must Read 2017!

Meritamun

Tochter der Flut

Der Klappentext vermittelt einen völlig falschen Eindruck. Eine interessante auf Freundschaft beruhende Fantasystory

Lotta22

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Erzählgewalt entfaltet sich jetzt so richtig

    Zwischen den Welten - Days of Blood and Starlight

    marcelloD

    25. October 2017 um 12:28

    Buchreihen sind auf dem Büchermarkt schon lange nichts Seltenes mehr, ganz im Gegenteil, sie scheinen sogar zur Regel zu werden. Die Krux bei diesen Reihen ist jedoch meist, dass sie einen genialen ersten Band bieten, der jeden Leser denken lässt „da muss ich dranbleiben!“ und dann können die Folgebände die Erwartungen leider nicht halten. Bei der Karou-Reihe bestand bei mir eine ähnliche Befürchtung, weil ich Band 1 sehr ansprechend fand, auch weil er ganz andere Figuren und eine ganz andere Entfaltung der Geschichte bereithielt. Anderssein ist auf dem Buchmarkt häufig ein Muss, aber wenn Band 2 nicht mehr anders sein kann, weil es eben wie Band 1, was bleibt dann übrig? Der zweite Teil der Karou-Reihe antwortet klar und deutlich: ganz viel! Zunächst muss ich natürlich betonen, dass Band 2 so oder so kein Abklatsch vom ersten Band gewesen wäre, da vor allem die Erzählweise doch wieder eine ganz andere ist. Der erste Unterschied liegt darin, dass wir keine verborgene Erzählebene mehr haben. Diese Vergangenheit von Karou ist nun bekannt, aber da diese immer noch so viel Unerzähltes bereithält, finde ich es großartig, dass noch einmal Rückblenden geboten werden, um erzählerische Lücken zu füllen. Es werden auch Fragen beantwortet, die ich mir gar nicht gestellt habe und dadurch erhält alles noch einmal einen viel größeren Rahmen, der aber die fantastische Welt der Chimären und Engel besser erklärt. Eine weitere Neuerung ist, dass wir wesentlich mehr Figurenperspektiven zur Verfügung gestellt bekommen. Vom Grundprinzip wäre das nicht nötig, da Karou und Akiva ja die gegnerischen Seiten besetzen, so dass auch beide Geschichten mit Infos gefüttert werden könnten. Aber so erhält die Geschichte wahrlich epische Ausmaße, da man vor allem ausschließlich mit Figuren verknüpft wird, die auch als Sympathieträger fungieren und die vieles Spannende zu berichten haben, die erneut der Welt den detaillierten Schliff geben. Was in diesem Band völlig zurücksteht, ist die Liebesgeschichte zwischen Akiva und Karou. Sie haben nur wenige Szenen zusammen, diese sind zwar sehr berührend, aber trotzdem habe ich den fehlenden Impulsen in dieser Angelegenheit nicht nachgetrauert, da schon Band 1 nicht nur die Liebesgeschichte war. Band 2 unterstreicht das nun doppelt und dreifach. Ja, ihre Liebesgeschichte war der Anfang, aber jeder für sich bleibt ein eigenständiges Wesen, dass auch so für seine Ideale eintritt. In Band 3 gehe ich davon aus, dass es wieder zunehmen wird, aber grundsätzlich ist so deutlich angezeigt, dass solche Reihen auch ohne die große epische Liebesgeschichte einwandfrei funktionieren können. Der Handlungsverlauf hält wirklich einige Überraschungen bereit, so dass ich mich wirklich grundsätzlich unterhalten gefühlt habe. Zum einen wurde für mich die fantastische Welt immer klarer und parallel wurde aber die eigentliche Handlung konsequent vorangetrieben. Dieser Band bietet wie auch der Erstling viele nachdenkliche Passagen, die sich über bis zu 6 Seiten ziehen, aber die habe ich dennoch in keiner Weise als langatmig empfunden, da die Sprache dabei auch etwas poetisches hat, so dass man regelrecht zu träumen beginnt. Fazit: Laini Taylor ist eine Erzählerin wie sie im Buche steht, denn sie setzt dem ersten Band noch einmal die Krone auf. War im ersten Band noch vieles mit Fragezeichen verbunden, werden hier viele Antworten geboten und die Welt wird so weiter ausgebaut, dass ich mich nun fast heimisch fühle. Dazu werden auch einige erzählerische Neuerungen geboten und die Handlung wird spannend vorangetrieben. Somit hat „Days of Blood and Starlight“ für mich schon epische Ausmaße und ich bin voller Vorfreude auf den Abschlussband!

    Mehr
  • Days of Blood and Starlight - Laini Taylor

    Zwischen den Welten - Days of Blood and Starlight

    SonnenBlume

    01. October 2017 um 16:39

    Karou muss erfahren, dass ihre große Liebe Akiva für den Tod ihrer geliebten Ziehfamilie verantwortlich ist, sogar fast ihre gesamte Spezies ausgerottet hat. Die Seraphim haben beinahe alle Chimären in ganz Eretz getötet.Karou sieht nur eine Möglichkeit, die Überlenden zu schützen - sie muss sie in die Menschenwelt bringen. Durch Glück findet sie eine verlassene Kashbah in Marokko, mitten in der Wüste. Sie muss ihr gesamtes bisheriges Leben in Prag zurück lasse, auch ihre beste Freundin Zuzanna und das Studium an der Kunstakademie.Währenddessen denkt Akiva, dass Karou tot ist. Eigentlich will er sich von seiner Schuld befreien, will alle Chimärentode, die er verantwortlicht hat, wieder gut machen. Trotzdem tötet er weiter und erst als er erfährt, dass Karou, die Liebe seines Lebens, noch lebt, fasst er einen Entschluss, der ihm selbst das Leben kosten kann.Auf eines muss man sich schon vom Anfang des zweiten Bandes an gefasst machen: Dieses Buch ist komplett anders als das erste. Hier herrscht eine viel düsterere Stimmung vor, Tod und Krieg dominieren die Handlung. Karou ist nicht mehr das geheimnisvolle Mädchen, das zwischen den Welten wandelte. Sie hat ihre Familie verloren und damit auch beinahe sich selbst. Ihr einziger Wunsch ist es, ihre Zieheltern wieder zurück zu bringen.Die Chimären haben nur eine Chance, im Krieg gegen die Seraphim weiter zu bestehen, und das weiß auch der chimärische Kriegsherr Thiago. Er zwingt Karou dazu, der neue Wiedererwecker zu werden.Spätestens nachdem Karou und Akiva den Wunschknochen zerbrochen haben, kommt sehr viel Licht in das Dunkle, in dem Karou lange getappt ist. Als Leser war es sehr schön, Einblicke in die Welt der Chimären zu bekommen.Die Autorin hat eine unglaublich Welt erschaffen, die zwar schon jahrelang von Krieg und Kämpfen und Tod dominiert wird,  aber dennoch lernt man alles so gut kennen.Leider gab es dennoch immer wieder Passagen, die sich zogen und sich nicht so gut lesen ließen. Daraus resultiert auch der eine Stern Abzug, trotzdem freu ich mich aber auf das Finale der Trilogie!

    Mehr
  • Dyas of Blood and Starlight

    Zwischen den Welten - Days of Blood and Starlight

    vormi

    19. July 2017 um 22:34

    Wo würdest du dich verstecken, wenn die ganze Welt nach dir sucht? Was würdest Du tun, wenn deine große Liebe plötzlich deine Familie auf dem Gewissen hat? Wie würdest du entscheiden, wem du trauen kannst, und wem nicht? Der Traum vom Frieden, den Karou und Akiva einst teilten, ist vorbei. Wenn aus Liebe Hass wird, kann uns nur noch die Hoffnung retten. Karous Welt ist zusammengebrochen: Ihre große Liebe, der Seraph Akiva, ist für den Tod ihrer Familie verantwortlich. Jetzt hat sie nur noch ein Ziel: den jahrtausendealten Krieg zwischen den Chimären, zu denen sie selbst gehört, und den Seraphim zu beenden. Gemeinsam mit ihrem einstigen Feind Thiago -dem Weißen Wolf- zieht Karou sich in die Wüste Marokkos zurück, um dort eine neue Armee zu bilden. Eine Armee aus Monstern. Und wenn es nach Karou geht, wird zumindest die letzte Vertraute, die ihr geblieben ist, ihre beste Freundin Zuzana, aus alledem herausgehalten werden. Wer Zuzana kennt weiß allerdings, dass sie sich nicht gerne bremsen lässt… Akiva dagegen will sich unbedingt von seiner Schuld befreien. Er hatte nur im Irrtum gehandelt, dachte Karou wäre tot, und wollte sie rächen. Um seine Tat zu sühnen, plant er deshalb einen gefährlichen Verrat an seinen eigenen Leuten. Aber wird Akivas Plan aufgehen? Und kann Karou ihre Trauer überwinden, und Akiva jemals verzeihen? Inhaltsangabe auf amazon Ich bin in diesen 2. Teil erst nur sehr schwer reingekommen. Danach musste ich feststellen, dass es ein ganz anderer Teil ist als es der q. Teil war. Erstaunlich! Und dann bekam es auch noch ein paar zähflüssige Passagen. Mir hat Teil 1 besser gefallen, da war keine Langatmigkeit. Auch unterscheidet sich Buch 2 doch zu Teil 1 . Also 4 gute Sterne.

    Mehr
  • Sehr gelungene Fortsetzung mit spannendem Ende

    Zwischen den Welten - Days of Blood and Starlight

    Kirja_Fairy

    10. July 2017 um 20:38

    Handlung Karou ist in Eretz und findet Chaos vor. Die ganze Welt ist auf der Suche nach ihr. Akiva, ihre große Liebe, ist für den Tod ihrer Ersatzfamilie verantwortlich und lässt ihre Welt zusammenbrechen. Ihr einziges Ziel ist die Beendigung des Krieges zwischen den Seraphen und den Chimären. Hierzu schlägt sie sich auf die Seite von Thiago, ihrem ehemaligen Feind. Doch ist dies der richtige Weg? Kann Karou Zuzana aus der Angelegenheit heraushalten und Thiago auch wirklich vertrauen? Kann Akiva einen Weg zurück zu Karous Herz finden und geht sein Plan dazu auf? Meinung Wir sind zurück in einer weiteren Runde von Karous chaotischem Leben. Teil eins ist gerade vorbei und Karou hat sich von Akiva verabschiedet. Der Leser wird in den Nebenschauplatz des ersten Bandes entführt: Eretz. Die ursprüngliche Welt von Karou und Akiva. Im Verlauf der Geschichte wechselt die Szenerie zwischen der normalen Welt und der Parallelwelt, dies ist jedoch keineswegs hinderlich, sondern bietet eine perfekte Kombination für die Geschichte. Es kommen neue Charaktere hinzu und einige Nebencharaktere, wie Zuzana, Mik und Liraz und Hazael werden ausgebaut und deutlich mehr ins Geschehen involviert als unseren Protagonisten lieb ist. Karou beweist Stärke, sowohl emotionale als auch körperliche. Sie ist bereit alles für das Ende des Krieges und für ihre Familie, die Chimären zu tun. In größter Not erhält sie einen Lichtblick, doch diesen kann ich euch hier leider nicht verraten. Akiva hingegen sieht wie fehlgeleitet er war durch die Annahme, dass Karou gestorben ist. Er sucht eine Möglichkeit um seine Schuld zu sühnen und wiedergutzumachen. Er wendet sich ab von seinem bisherigem Verhalten und dem Großteil seiner Familie. Laini Taylor gibt der Geschichte in diesem Band mehr Tiefgang. Es wird deutlich härter und gleichzeitig auch ergreifender. Durch die Vernichtung der Chimären wird hier das Thema Genozid angeschnitten. Die Seraphen sollen nach Meinung des Imperators die Rassen komplett vernichten oder versklaven. Das beste Beispiel hierfür ist Loramandi. Insgesamt lässt sich der Band sehr flüssig lesen und auch fällt es nicht auf, dass das Buch so seitenstark ist. Ich war total gefesselt in der Geschichte und habe Karou bewundert. Sie ist in der schlimmsten Situation stark und versucht das Richtige zu tun. Fazit Auch der zweite Band erhält eine deutliche Leseempfehlung. Die Figuren wurden erweitert und gerade die große Schnute von Zuzana gefällt mir sehr gut. Die Entwicklungen sind nicht immer so zu erwarten und bringen deswegen eine gehörige Potential an Überraschungen.

    Mehr
  • Noch stärkerer Folgeband!

    Zwischen den Welten - Days of Blood and Starlight

    Effi86

    17. March 2017 um 14:32

    Die Story: Kunststudentin Karou ist bei wahren Monstern, bezeichnet als Chimären, aufgewachsen. Doch die Geheimnisse ihrer Ziehfamilie werfen immer mehr Fragen auf, und bald findet Karou sich in Schwierigkeiten wieder, die ein weltliches Ausmaß annehmen.Auf den Punkt gebracht: Anders als der erste Band, aber nach wie vor grandios.In mehr Worten: Prag Anfang Mai. Schwer und grau hing der Himmel über den Märchendächern, und die ganze Welt sah zu.Bevor ich diese Reihe zu lesen begonnen habe, hätte ich niemals gedacht, dass man einen Krieg zwischen Chimären und Engeln so darstellen könnte, dass es nicht unglaubwürdig wird. Mit ihrem ersten Band Daughter of Smoke and Bone hat mich die überaus talentierte Laini Taylor allerdings eines besseren belehrt.Im Folgeband erweitert sie ihre Schauplätze nochmals und die Story spielt sich nicht mehr lediglich in unserer Welt ab. Mir persönlich hat dieser Schritt unglaublich gut gefallen, da man die Chimären und Engel dadurch besser fassen kann. Mehr noch die Chimären bekommen mehr Tiefe und es fällt immer leichter für sie als die Außenseiter zu bangen und zu hoffen. Die Darstellung der Engel ist dagegen sehr interessant, denn sie sind nicht diese reinen Wesen, für die wir Menschen sie halten, sondern kämpferische Lebewesen mit einer dunklen und erbarmungslosen Seite.Karou beweist einmal mehr, dass sie eine starke junge Frau ist, der ihre Familie und die Chimären so sehr am Herzen liegen, dass sie bereit ist, alles für sie zu tun.Akiva, der mir im ersten Band weniger gefallen hat, kann hier ebenfalls stärker überzeugen, da man ihn in seiner ursprünglichen Umgebung sieht und seine Handlungen dadurch besser nachvollziehen kann.Der Cast um die beiden wird erweitert. Und die Charaktere, die noch hinzukommen, sind alle überzeugend. Neben einem Neuzugang, den ich sofort ins Herz geschlossen habe, glänzt aber auch in diesem Band wieder die großmäulige Zusana. Ich finde sie nicht nur allein unterhaltsam, sondern ihre Freundschaft zu Karou ist ebenfalls nach wie vor ein Highlight.Die Story nimmt derweil einen völlig anderen Verlauf als erwartet und Laini Taylor schreckt nicht davor zurück auch ernste Themen wie Genozid anzusprechen. Days of Blood and Starlight ist beklemmender, düsterer und aufwühlender als sein Vorgänger.Fazit:Laini Taylor beweist ein weiteres mal, dass sie sich trotz bekannter Jugendbuch-Elemente in einer ganz anderen Liga bewegt. Wichtige Themen, eine spezielle Idee und ihre großartige Umsetzung, machen Days of Blood and Starlight zu einem wahren Highlight.

    Mehr
  • Gelungene Fortsetzung

    Zwischen den Welten - Days of Blood and Starlight

    Wonder_

    28. February 2017 um 14:11

    Diese Reihe lohnt sich wirklich! Endlich habe ich es auch geschafft, Band 2 zu lesen, nachdem ich vom ersten Teil vollkommen begeistert war und nach einem etwas zähen Einstieg kann auch "Days of Blood and Starlight" begeistern. Für einen zweiten Teil ist dieses Buch wirklich überraschend gut gelungen. Es mangelt nicht an Handlung, man wird nicht mit langweiligen Kapiteln überschüttet, nur um den Showdown noch etwas hinauszuzögern und es werden auch nicht endlos wichtige Grundsteine für den letzten Band gelegt. Wie schon der erste Teil ist auch dieses Buch spannend und abwechslungsreich, motiviert zum Weiterlesen und macht Lust auf den letzten Band. Einziges Manko war für mich die Naivität von Karous Freunden, die manchmal doch etwas anstrengend war. Ansonsten eine sehr gelungene Fortsetzung!

    Mehr
  • Toller zweiter Teil, rasant, fantasievoll!

    Zwischen den Welten - Days of Blood and Starlight

    Lilly_McLeod

    01. January 2017 um 16:05

    Das Cover Das Cover ist erneut ein absoluter Hingucker vor allem wie ich finde unter dem Schutzumschlag. Ich liebe die Gestaltung dieser Reihe und finde sie gehört zu den besten Cover bzw. Buchgestaltungen des Fischer Jugendbuchverlags. Einfach traumhaft! Kurze Inhaltsbeschreibung Im zweiten Band der Reihe erleben wir wie Karou und Akiva mit der neuen Situation umgehen. Während Akiva sich seinem Schmerz über Karous „vermeintlichen“ Tod hingibt, hat sich Karou als neue Wiedererweckerin dem weißen Wolf angeschlossen. Beide kämpfen auf ihrer Seite immer noch für den Frieden, doch beide sind von Verräterin umgeben. Kann Karou die Chimären retten? Wird es Akiva gelingen, gegen die Engel zu rebellieren und den Jahrtausend alten Hass zu durchbrechen? Schreibstil und Storyverlauf Der Schreibstil von Laini Taylor ist einfach grandios. Obwohl sie eine düstere, teils wunderschöne und ganz sicher umwerfend magische, phantastische Welt geschaffen hat, lässt sich die Geschichte so leicht lesen. Man fliegt so durch die Seiten. Oder vielleicht es ist es eher ein Gleiten. Wie eine Feder. Ich war auf jeden Fall erneut verzaubert und bin in die Geschichte abgetaucht. Dort erwartete mich Fantasy wie ich sie liebe, ganz viel Spannung, ein wenig Action, Gefühl und Romantik und hier und da auch der liebgewonnene Humor durch die Hauptfigur Karou, ihre wunderbare Freunde Zuzanna und Mik und durch Akivas „Geschwister“. Nach Band 2 hätte ich am liebsten zu Band 3 gegriffen. Der Abschlussband war für dieses Jahr auf meiner Leseliste gar nicht vorgesehen, aber ich bin mir immer noch nicht sicher, ob ich ihn nicht doch im Juli im Urlaub lesen werde. Denn Himmel noch mal, Band 2 war einfach so gut, dass ich unbedingt weiterlesen möchte. Die Charaktere und ihre Entwicklung Ich liebe die Figuren aus Laini Taylors Welt. Und zwar ausnahmslos alle. Nicht nur Karou und Akiva die beiden Haupthelden. Ich schwärme auch sehr für Zuzanna und Mik, die einfach etwas ganz Besonderes in dieser Geschichte sind. Vielleicht, weil man sich als „normaler Mensch“ gut mit den beiden identifizieren kann und seine eigenen Gedanken und Gefühle oft von ihnen widergespiegelt sieht. Außerdem sind sie einfach abartig lustig. Aber auch neue Figuren wie die näher beleuchteten Geschwister Akivas, die ein oder andere neue Chimäre wie zum Beispiel Ziri sind mir sofort und stark ans Herz gewachsen. Ich liebe das Buch dafür, dass es mich so sehr fesselt und berührt und mich nicht nur durch die natürlich dramatische und romantische Geschichte von Karou und Akiva in seinen Bann zieht. Fazit Für jeden Fantasyfan eine ganz klare Leseempfehlung. Wer Fantasywelten liebt, muss diese Reihe gelesen haben. Ich freu mich so sehr auf den Abschlussband auch wenn ich gar nicht will, dass es vorbeigeht mit den Chimären, Karou und ihren Freunden, sowie Verbündeten.  

    Mehr
    • 2
  • Gelungener Abschluss, eines meiner Lieblingsbücher 2016

    Zwischen den Welten - Days of Blood and Starlight

    Lilly_McLeod

    01. January 2017 um 16:00

    Das Cover Das Cover ist erneut ein absoluter Hingucker vor allem wie ich finde unter dem Schutzumschlag. Ich liebe die Gestaltung dieser Reihe und finde sie gehört zu den besten Cover bzw. Buchgestaltungen des Fischer Jugendbuchverlags. Einfach traumhaft! Kurze Inhaltsbeschreibung Im zweiten Band der Reihe erleben wir wie Karou und Akiva mit der neuen Situation umgehen. Während Akiva sich seinem Schmerz über Karous „vermeintlichen“ Tod hingibt, hat sich Karou als neue Wiedererweckerin dem weißen Wolf angeschlossen. Beide kämpfen auf ihrer Seite immer noch für den Frieden, doch beide sind von Verräterin umgeben. Kann Karou die Chimären retten? Wird es Akiva gelingen, gegen die Engel zu rebellieren und den Jahrtausend alten Hass zu durchbrechen? Schreibstil und Storyverlauf Der Schreibstil von Laini Taylor ist einfach grandios. Obwohl sie eine düstere, teils wunderschöne und ganz sicher umwerfend magische, phantastische Welt geschaffen hat, lässt sich die Geschichte so leicht lesen. Man fliegt so durch die Seiten. Oder vielleicht es ist es eher ein Gleiten. Wie eine Feder. Ich war auf jeden Fall erneut verzaubert und bin in die Geschichte abgetaucht. Dort erwartete mich Fantasy wie ich sie liebe, ganz viel Spannung, ein wenig Action, Gefühl und Romantik und hier und da auch der liebgewonnene Humor durch die Hauptfigur Karou, ihre wunderbare Freunde Zuzanna und Mik und durch Akivas „Geschwister“. Nach Band 2 hätte ich am liebsten zu Band 3 gegriffen. Der Abschlussband war für dieses Jahr auf meiner Leseliste gar nicht vorgesehen, aber ich bin mir immer noch nicht sicher, ob ich ihn nicht doch im Juli im Urlaub lesen werde. Denn Himmel noch mal, Band 2 war einfach so gut, dass ich unbedingt weiterlesen möchte. Die Charaktere und ihre Entwicklung Ich liebe die Figuren aus Laini Taylors Welt. Und zwar ausnahmslos alle. Nicht nur Karou und Akiva die beiden Haupthelden. Ich schwärme auch sehr für Zuzanna und Mik, die einfach etwas ganz Besonderes in dieser Geschichte sind. Vielleicht, weil man sich als „normaler Mensch“ gut mit den beiden identifizieren kann und seine eigenen Gedanken und Gefühle oft von ihnen widergespiegelt sieht. Außerdem sind sie einfach abartig lustig. Aber auch neue Figuren wie die näher beleuchteten Geschwister Akivas, die ein oder andere neue Chimäre wie zum Beispiel Ziri sind mir sofort und stark ans Herz gewachsen. Ich liebe das Buch dafür, dass es mich so sehr fesselt und berührt und mich nicht nur durch die natürlich dramatische und romantische Geschichte von Karou und Akiva in seinen Bann zieht. Fazit Für jeden Fantasyfan eine ganz klare Leseempfehlung. Wer Fantasywelten liebt, muss diese Reihe gelesen haben. Ich freu mich so sehr auf den Abschlussband auch wenn ich gar nicht will, dass es vorbeigeht mit den Chimären, Karou und ihren Freunden, sowie Verbündeten.  

    Mehr
  • Krieg der Welten

    Zwischen den Welten - Days of Blood and Starlight

    Keksisbaby

    19. December 2016 um 15:50

    Nachdem ihre Welt in die Brüche ging, muss Madrigal sich nun verstecken und das tut sie wo kein Engel sie suchen würde, in einer Wüstenstadt in der Menschenwelt. Dort hat sie einige Chimäre um sich versammelt und tut nun das was Brimstone einst tat, sie verschafft den Chimären neue Körper. Bessere mit mehr Muskeln und mit Flügeln. Sie arbeitet hart, doch noch immer wird sie argwöhnisch beobachtet von den Chimären, insbesondere vom weißen Wolf, hat sie doch schon einmal den heiligen Krieg zwischen Engel und Chimäre verraten, indem sie sich in einen Engel verliebte. Ihre besten Freunde machen sie in der Wüste ausfindig und teilen fortan ihr Geheimnis, doch dann dämmert eine Katastrophe herauf, denn die Engel haben das Menschenreich für sich entdeckt und wittern eine Chance ihre Macht auszuweiten.   Obwohl ich mit dem Schreibstil des ersten Teils nicht viel anfangen konnte, hatte ich mich doch an den zweiten Teil gewagt und war überrascht, über den Fortschritt der Autorin. Der Plot ist so facettenreich, dass ich eingesogen wurde und bis zum Ende des Buches mich weigerte in die Realität zurückzukehren. Madrigal arbeitet bis zum Umfallen, so beseelt ist sie von der Rache an den Engeln, sie möchte den Chimären einen Vorteil verschaffen, indem sie ihnen immer neue bessere Körper macht. Diese Geschichte ist zwischendrin aber auch so destruktiv, dass ich aufpassen musste, von dem dunklen Strudel nicht hinabgezogen zu werden. Eine Welt in der es nur noch ums Morden geht und in der der Tod nichts mehr bedeutet hat etwas Bedrückendes an sich. Doch den Engeln geht auch so langsam die Puste aus. Sie sind Kriegsmüde, gerade jene, die als Kanonenfutter geboren werden und nur noch die Namen anderer gefallener Engel erhalten, weil für sie keine Zukunft vorgesehen ist. So beginnt eine kleine Revolte gegen die Kriegstreiber. Und letztendlich bildet die Kriegsmüdigkeit seltsame Verbündete. Die Sprache hat sich deutlich verbessert, so dass sich dieser Teil sehr flüssig lesen lässt und die farbige Bildsprache machte es mir leicht, all diese phantastischen Kreaturen beinah leibhaft vor mir zu sehen.   Nach dem zweiten Band, in dem die Autorin ihr Potenzial gezeigt hat, bin ich gespannt auf den Abschluss der Trilogie. Ich habe so eine Vermutung, dass dieser noch düsterer ausfallen wird und selbst ein Happy End wäre nur ein kleiner Trost bei all den Opfern dieses Jahrhundert Krieges.

    Mehr
  • Kommt nicht an Band 1 ran - trotzdem gelungen!

    Zwischen den Welten - Days of Blood and Starlight

    Chrissi92

    02. October 2016 um 22:19

    Normalerweise erweist sich der 2te und mittlere Band einer Trilogie immer als ein Übergang ohne viel drum herum. Hier bin ich allerdings etwas überrascht worden, da er wirklich so einige interessante Dinge beinhaltet und teilweise recht komplex wurde wie ich finde. Manchmal sogar zu komplex - was aber hoffentlich in Band 3 gelöst wird? Auf die Weiterentwicklung zwischen Karou und Akiva bin ich ebenfalls gespannt, da sich doch einige Gefühle aufgewirbelt haben und diese einiges dramatisieren. Ich freue mich auf das Finale!

    Mehr
  • Leseempfehlung für Leeseratten mit Durchhaltevermögen

    Zwischen den Welten - Days of Blood and Starlight

    kiralilali

    19. September 2016 um 15:39

    ich glaube zum Inhalt wurde hier bereits genug gesagt, also kommen wir gleich zu meiner Meinung ;) :Ich war super begeistert von dem ersten Teil der Reihe also musste natürlich gleich der zweite Band her. Früh kam allerdings die Enttäuschung. Die ersten 350 Seiten sind einfach nur wahnsinnig langweilig. Man liest hier von einer Karou die in Selbstmitleid zerfließt und hauptsächlich jammert. Es kommt keine Spannung auf, es wird viel vom Krieg berichtet und die Grausamkeit der verschiedenen Partein. Ich musste mich wirklich durchkämpfen, aber.... Es kommt eine Wende und ab  dort ist Karou wieder die starke Protagonistin die ich aus dem ersten Band kenne. Es gibt total viele Überraschungsmomente und geniale Ideen. Fazit: Insegsamt betrachtet ist das buch ok. aber man hätte sich einfach die 300 Seiten am Anfang sparen können. Also eine Leseempfehlung für alle die Durchhaltevermögen haben.

    Mehr
  • Warum ich Fantasy so liebe

    Zwischen den Welten - Days of Blood and Starlight

    ginisbooktown

    07. August 2016 um 22:45

    Hallo ihr Lieben, ich freue mich, euch heute den zweiten Teil einer Geschichte vorstellen zu können, die mich daran erinnert, warum ich Fantasy-Literatur überhaupt mag. Es ist schon etwas länger her, dass ich das erste Buch gelesen habe, also kann ich hier schon mal den ersten Pluspunkt vergeben: noch bevor die Handlung beginnt wird auf ein Personenregister am Ende des Buches hingewiesen. So kamen zumindest einige Erinnerungen an die Geschichte zurück. Die Handlung setzt aber fast genau da ein wo sie aufgehört hatte, es bleibt keine Zeit sich zwischendurch zu orientieren, die Grundstimmung muss erst hergestellt werden. Leider war ich auch nach über 150 Seiten noch verwirrt, weil so viele neue Figuren auftauchen, so viele Handlungsstränge eröffnet werden, dass der Fluss der Geschichte immer wieder unterbrochen wird. Manchmal hat man das Gefühl, gar nichts aus der Geschichte mit zu nehmen. Aber wie schon in Band 1 gewinnt das Geschehen urplötzlich an Tempo und man fragt sich, wann man nun genau in diesen Sog hineingeraten ist. Schon wie im voran gegangenen Buch, hat mich das Ende überzeugt und ich werde das dritte Buch auf jeden Fall lesen. Der Schreibstil der Autorin ist sehr fesselnd, sie schreibt so bildlich und geht auch wunderbar auf das „Innenleben“ ihrer Figuren ein, so dass man sich sehr gut mit ihnen identifizieren kann, obwohl ihre Welt weit entfernt von unserer Realität ist. Bei der einen Hauptfigur Karou hat mir sehr gut gefallen, wie sie Erinnerungen an ihr früheres Leben als Madrigal, überhaupt zu lässt. Denn schließlich nahm ihr Leben ja wegen Thiago ein grauenvolles Ende. Und all ihre Handlungen, die dazu führten, bereiten ihr nun 18 Jahre später eigentlich nichts als Leid und Kummer. Sie ist am Ende, dient widerwillig den anderen Chimären, die sie des Verrats beschuldigen. Sie hasst Akiva für das, was er getan hat. Ihr Beschützer ist tot. So sehr ich es auch bedauere, dass Brimstone der Wiedererwecker in diesem Band nicht mehr vorkommt, umso schöner finde ich es, wie Karou ihn durch ihre Erinnerungen, Emotionen und ihre Tätigkeit als Wiedererweckerin lebendig hält. Die Sache mit dem Wiedererwecken finde ich als zentralen Punkt auch sehr gelungen. Es ist eine ganz neue und eigene Tätigkeit, die ich so noch nie in einer anderen Geschichte gelesen habe. Hier hat die Autorin tolle Arbeit geleistet. Natürlich möchte ich hier nicht Details zur Wiedererweckung verraten, ihr sollt ja selber lesen, worum es sich dabei genau handelt.   Es gibt auch für dieses Buch ein Grundproblem. Den Konflikt zwischen den Chimären und den Engeln spürt man zwar, aber die Konflikte innerhalb der zwei Lager scheinen viel größer und auch wichtiger zu sein, um einen dauerhaften Frieden herbei zu führen. Ein genauer Blick in die beiden Truppen sorgt auf jeden Fall für Spannung und einige Stellen zum Mitfiebern, aber auch für Ekel, Grauen und Mitleid. Die Autorin bedient hier sehr viele Emotionen, die ich schon lange nicht mehr so intensiv beim Lesen empfunden habe. Ich denke, dass das auch im Folgeband so bleiben wird, wenn die beiden Seiten dann vielleicht endlich aufeinandertreffen. Ganze Arbeit hat sie auch bei Thiago und Ziri geleistet. So sehr, wie ich Ziris liebe und ehrliche Art mag, so sehr hasse ich Thiago. Sein ganzes Wesen, seine ganze Existenz. Ich habe mir wirklich so oft gewünscht, dass der Anführer der Chimären doch einfach einen Verrat aus den eigenen Truppen erleiden könnte, oder dass die Engel oder Karou ihn endlich töten. Gut ausgearbeitete Bösewichte wie dieser sind leider viel zu selten, darum also ein großes Lob an Frau Taylor. Die Bösen auf der Seite der Seraphim, wie zum Beispiel Jael, finde ich nicht ganz so gut gearbeitet, da ich zu ihnen nicht so viele Emotionen aufbauen konnte, was vielleicht auch daran liegt, dass Akiva keine „spezielle“ Bindung zu ihnen hat. Er ist die zweite Hauptfigur, die die Seite der Engel repräsentiert, während Karou zu den Chimären gehört. Und auch hier möchte ich nicht zu sehr ins Detail gehen, wenn ich sage, dass die Stimmung zwischen Karou und Akiva mich teilweise wirklich zur Verzweiflung gebracht hat. Es bleibt also spannend. Akiva steigt dadurch noch einmal in meinem Ansehen, dass er durch seine Taten vom eigentlichen Weg der Engel abweicht und Entschlossenheit und Mut beweist. Dazu tragen auch seine Geschwister Liraz und Hazael bei, die ich in der Handlung allerdings nicht unbedingt gebraucht hätte. Natürlich mochte ich auch die anderen Unterstützer Karous sehr. Die wiedererweckte, wunderschöne und mütterliche Issa ist einfach die perfekte Stütze. Zuzana der kleine Wirbelwind aus Prag, die ihren Freund Mik extra in die Wüste schleift, um ihre beste Freundin zu finden, konnte ich ebenfalls nur lieben. Auch wenn ich mich erst gefragt habe, warum man sich nur wegen ein paar kryptischer Mails diesen Gefahren aus setzt. Auch die Dinge, die Zuzana aus den Nachrichten herausliest, konnte ich nicht immer ganz nachvollziehen. Zuze und Mik geben zusammen auch ein niedliches Paar ab und manchmal war ich wirklich frustriert, weil meine Hoffnungen für die beiden nicht erfüllt wurden. Fazit: Karous Name bedeutet Hoffnung. Und genau die habe ich auch, wenn ich an Band 3 denke, Ich habe die Hoffnung, dass dieses Buch etwas schneller zur Sache kommen und mich mit einer Explosion an Ereignissen sprachlos zurück lassen wird. Immerhin steht ein Kampf bevor.   Falls ihr noch mehr meiner Beiträge sehen möchtet, schaut doch einfach mal unter ginisbooktown.blogspot.de vorbei.

    Mehr
  • Tolle Idee - komplizierte Umsetzung

    Zwischen den Welten - Days of Blood and Starlight

    MissTalchen

    08. July 2016 um 14:57

    "Das hier war ihr Leben, kein schlechter Traum, aus dem sie irgendwann erwachen würde, keine Hölle, keine Strafe für ihre Fehler, sondern ihr wirkliches Leben in der wirklichen Welt." In einem Anfall von Begeisterung für diese Reihe, hatte ich mir noch vor Abschluss des 1. Teils als Hörbuch, auch die Print-Versionen der ersten beiden Teile geholt. Nun war dank meiner SuB-Challenge endlich Teil 2 dran... Zur Story: Nachdem Akiva Karou ihre Vergangeheit offenbahrt hat, ist sie spurlos verschwunden. Akiva glaubt, dass sie tot ist und kehrt zu seinen Geschwistern zurück. Doch Karou hat in der Schlacht um Eretz vielmehr ihren angestammten Platz eingenommen und versucht ihre Schuld am verlorenen Krieg zu begleichen. Ihr Traum von einem anderen Leben mit Akiva gehört endgültig der Vergangeheit an. Sie sind Feinde! Zumindest wenn es nach Karou geht... Meine Meinung: Also man kann ja sagen, was man will, aber diese Reihe ist durch seine Stimmung und fantasievolle Geschichte in meinen Augen wirklich etwas Besonderes. Die ungewöhnlichen Schauplätze und deren Beschreibung vermitteln so ein Hauch von Orient und Exotik, wie ich es in noch keinem Buch gesehen habe. Auch die Charaktere sind wundervoll ausgearbeitet! Sie haben ihre Ecken und Kanten und wirken dadurch unglaublich authentisch. Selbst die vermeintlichen Schurken sind für den Leser plötzlich gar nicht mehr so leicht zu durchschauen und man rätselt mit Karou mit, was hier nun eigentlich gerade vor sich geht. Leider haben wir auch hier wieder ein in meinen Augen gravierendes Umsetzungproblem. Wurde die Geschichte in Teil 1 noch hauptsächlich aus Karous Sicht erzählt und nur ab und zu durch Akivas Perspektive ergänzt. wird hier nun wesentlich stärker damit gearbeitet. Die Handlung wird aus mehr als 7 verschiedenen Perspektiven erzählt, die in unterschiedlicher Häufigkeit auftreten und wechseln. Nicht selten passiert das auch mitten im Kapitel, dass Ort und damit auch die betrachteten Figuren wechseln. Dadurch gibt es unheimlich viele Sprünge in der Geschichte, die zwar einerseits die Zeit raffen, an anderer Stelle aber umfangreiche Rückblenden erforderlich machen. So blieb die Geschichte zwar interessant, zog sich aber leider viel zu sehr in die Länge. Am Ende hat man leider das Gefühl, dass trotz vieler Seiten gar nicht so unglaublich viel in der Geschichte passiert ist, was sie in meinen Augen eigentlich nicht nötig hätte. Mein Fazit: Die komplizierte Umsetzung macht einem leider die außergewöhnliche Stimmung und die authentischen Charaktere etwas kaputt.

    Mehr
  • 2. Band der Zwischen-den-Welten-Trilogie

    Zwischen den Welten - Days of Blood and Starlight

    Kerry

    Karou ist  am Boden zerstört. Die Welt der 17-jährigen liegt in Trümmern. Zwar weiß sie jetzt, warum sie bei Chimären aufgewachsen ist, wer Brimstone wirklich für sie war und wer sie selbst einst war, doch wiegt das nicht den Verrat auf, den Akiva begangen hat, denn er war es, der ihre Familie tötete. Auch das die Menschheit jetzt um die Engel weiß, ist nicht unbedingt hilfreich, vor allem dann nicht, wenn in diesem Zusammenhang das Mädchen mit den blauen Haaren bzw. sogar ihre Identität bekannt wurde. Früher, vor 18 Jahren, als sie noch Madrigal war, träumt sie  mit Akiva zusammen den Traum von Frieden zwischen den Völkern der Seraphim und Chimären. Nun weiß sie, dass es diesen Frieden nur geben kann, wenn eine der Seiten gewinnt. Doch sie kann nicht mit ansehen, wie immer mehr ihres Volkes getötet werden, ja schlimmer noch, tot bleiben, denn Brimstone, der Wiedererwecker, ist selbst endgültig gestorben. Nun ist es Karous Aufgabe als seine Schülerin, sein Werk fortzusetzen. In der Wüste Marokkos haben sie sich Chimären zurückgezogen, in eine alte, verlassene Burg. Dort setzt Karou nun Brimstones Werk fort, doch ihre Kreationen unterscheiden sich von denen ihres Ziehvaters, denn alle Schöpfungen Karous haben Flügel, um es mit den Engel aufnehmen zu können. Doch kann sie Thiago, dem weißen Wolf und Anführer der Chimären-Armee, wirklich trauen oder wird er sie nur so lange am Leben lassen, bis sie ihm nicht mehr von Nutzen ist und wie werden die übrigen Chimären auf sie reagieren - gilt sie doch als Engelfreundin und Verräterin ihres eigenen Volkes und schlimmer noch - Thiago war es, der sie als Madrigal hinrichten ließ, weil sie sich seinerzeit für Akiva und nicht ihn entschied. Wird es Karou gelingen, sich ihrem eigenen Volk wieder anzunähern und ihnen zum Sieg zu verhelfen? Der 2. Band der Zwischen-den-Welten-Trilogie! Der Plot beginnt kurz nach Ende des 1. Bandes und wurde wieder phantastisch und abwechslungsreich erarbeitet. Im Besonderen hat mir hier gefallen, dass Karou erfährt, was sich wirklich damals hinter ihrem Tod verbarg und wie sich die Situation gegenwärtig wirklich darstellt. Auch Akiva erkennt langsam, welchen Weg er gehen  muss, um vielleicht doch noch Frieden zwischen den Völkern zu stiften. Die Figuren wurden authentisch erarbeitet. Besonders ans Herz gewachsen ist mir hier die Figur der Karou, die trotz aller Feindseligkeiten, die ihr von ihrem eigenen Volk entgegengebracht werden, bereit ist, alles dafür zu geben, dass das Überleben der Chimären gesichert ist. Auch finde ich, macht sie in diesem Band eine starke Entwicklung ihrer Persönlichkeit durch und erkennt, was wirklich zählt im Leben. Den Schreibstil kann ich nur als bildgewaltig beschreiben, ich hatte jederzeit das Gefühl, direkt vor Ort zu sein und alles mitzuerleben, was in bestimmten Situationen einen leichten Grusel bei mir verursacht hat. Leider konnte ich dem Abschlussband der Trilogie noch nicht habhaft werden, dieser war bisher immer verliehen, aber ich bleibe am Ball, denn ich möchte zu gerne wissen, wie es mit Karou und Akiva ausgeht.

    Mehr
    • 5
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks