Laline Paull

 3,8 Sterne bei 193 Bewertungen
Autorin von Die Bienen, Das Eis und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Laline Paull

Dramatikerin, Roman- und Drehbuchautorin: Die britische Autorin indischer Abstammung hat in Oxford, Los Angeles und London Englisch und Theaterwissenschaften studiert und anschließend als Drehbuchautorin für das Royal National Theatre gearbeitet. Nach mehreren Theaterstücken schrieb Laline Paull 2014 ihren Debütroman „The Bees“, der für den John W. Campbell Memorial Award for Best Science Fiction Novel und den Baileys Women’s Prize for Ficiton nominiert wurde. Noch im selben Jahr erschien die deutsche Übersetzung „Die Bienen“. Aus der Sicht der Biene Flora 717 wird der Aufstieg von der untersten Kaste im Bienenstock bis hin zum direkten Umfeld der Königin geschildert. Jedoch gerät ihre Position und ihr Leben in Gefahr, als sie eines Tages versehentlich Mutter wird, denn dieses Privileg ist allein der Königin vorbehalten. Laline Paull, der die Natur und die Pflege der Umwelt sehr am Herzen liegt, lebt mit ihrer Familie in England und schreibt an weiteren literarischen Veröffentlichungen.

Alle Bücher von Laline Paull

Cover des Buches Die Bienen (ISBN: 9783426304785)

Die Bienen

 (102)
Erschienen am 11.01.2016
Cover des Buches Das Eis (ISBN: 9783608503524)

Das Eis

 (87)
Erschienen am 26.03.2018
Cover des Buches The Bees (ISBN: 9780062331175)

The Bees

 (4)
Erschienen am 12.05.2015
Cover des Buches The Ice (ISBN: 9780007557752)

The Ice

 (0)
Erschienen am 01.01.2017

Neue Rezensionen zu Laline Paull

Cover des Buches Die Bienen (ISBN: 9783426304785)
wandablues avatar

Rezension zu "Die Bienen" von Laline Paull

Vermenschlicht: aber herrlicher Bienenthriller
wandabluevor 7 Monaten

Das Schicksal von Flora 717, einer als niedere Hygienearbeiterin geschlüpfte tapfere Biene mit innerem Zug zur Revolution, hat die Autorin Laline Paull ganz herrlich verarbeitet. Der Roman „Die Bienen“ ist ein erstklassiger Thriller. Nur, dass die Protagonisten halt Bienen sind. Ich habe mich gar herrlich amüsiert und das Buch durchgesuchtet. 


Es sind natürlich auch Informationen über das Bienenvolk und das Bienenleben enthalten; und sie sind der Leserschaft so herrlich untergejubelt, man kann nicht anders als dieses Buch in einem Happen zu verschlingen. Man darf nur nicht den Fehler machen, der Autorin alles eins zu eins abzukaufen!


Tiere sind nicht grausam. Selbst wenn uns ihre Handlungen grausam erscheinen, sind sie instinkt- und Gengesteuert. Sie haben keine Moralvorstellungen entwickelt. Obwohl ich natürlich den Mörderkuckucken nicht ganz freundlich gegenüberstehe, können auch diese Tiere nichts für ihre DNA, in der ihre Vorgehensweise eingeschrieben ist. Es geht ums Überleben der Gattung. Insofern muss man sehr aufpassen, dass man sich in die Vermenschlichung, die Laline Paull ohne Zweifel und für ihre Zwecke ist das legitim, vornimmt, nicht hineinziehen lässt und Antipathie gegen die Bienen entwickelt. Es ist wie es ist. Der moralisch Verwerfliche ist einzig und allein der Mensch, wie immer, der den Bienen den Honig stiehlt. (Auch das wie immer, Dieb und Mörder). 


Fazit: Richtig gelesen ist der Roman „Die Bienen“ ein richtig schöner Schmöker, gut geschrieben, süffig, man kann es kaum besser machen. 


Kategorie: Gute Unterhaltung
Droemer, 2014.
Operation SubBefreiung



Kommentare: 7
Teilen
Cover des Buches Die Bienen (ISBN: 9783426304785)
S

Rezension zu "Die Bienen" von Laline Paull

Eine Biene sucht ihre Bestimmung
Speechlessvor einem Jahr

Ich habe nicht erwartet, dass es mir gelingen würde mich in die Gefühls- und Gedankenwelt eines Insekts hineinzubegeben, aber genau das ist passiert. Aus der Sicht der Biene Flora 717 lernen wir das arbeitsame und streng hierarchisch sortierte Leben im Bienenstock kennen. Anders als ihre ebenfalls niedrig geborenen Kameradinnen, kann sich Flora 717 nicht mit der ihr zugeteilten Aufgabe abfinden. Mit Neugier, Mut und Glück gelingt es ihr über sich selbst hinaus zu wachsen und andere Arbeitsbereiche ihres Bienenvolks kennenzulernen. So arbeitet sie als Hebamme und Kammerzofe, darf Nektar beschaffen und Feinde bekämpfen und lernt außerdem die aufdringlichen und undankbaren Drohnen zu besänftigen.

Ein erfrischend neuer Blickwinkel auf das Leben der Bienen und den damit einhergehenden Herausforderungen und Gefahren. Die Stelle, an welcher sie ein wunderbar duftendes, blühendes Feld vor sich sieht, aber gleichzeitig instinktiv die Gefahr bemerkt, die von dort ausgeht, hat mich tief beeindruckt und hat dazu geführt, dass ich mich wieder einmal näher mit den Thema Pestizid in der Landwirtschaft auseinandergesetzt habe.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Bienen (ISBN: 9783426304785)
schlumpitschi_liebt_buechers avatar

Rezension zu "Die Bienen" von Laline Paull

Die unglaubliche Geschichte der Biene Flora
schlumpitschi_liebt_buechervor 3 Jahren

Flora, 717, ist ganz anders als sie als Hygienebiene sein sollte. Sie hat besondere Fähigkeiten, die ihre Sippe eigentlich nicht haben sollte, doch kann sie sich gegen die strengen Regelm des Bienenstocks behaupten?

Der Debütroman von Laline Paull ist wahrhaftig gelungen.
Ich habe sofort in ihren Schreibstil hinein gefunden und der Bienenstock war voll und ganz in meinem Kopf.
Die Geschichte hat etwas von Biene Maja und ist trotzdem ganz anders.

Ich mochte Flora sehr gerne und ihre neugierige Sichtweise und das sie sich nicht vollkommen unterdrücken lässt obwohl sie so überhaupt nicht in das Idealbild des Stockes passt.

Die wichtige Lehre die ich auf dieses Buch ziehen konnte, war dass es Bienen nicht sehr leicht ist und das man zusammenhalten muss. Der andere wichtige Aspekt war manchmal ist es wirklich gut anders zu sein.

Das Buch war echt eine spannende Leseerfahrung und ich lege es jedem echt ans Herz sich das Buch mal genauer anschauen.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Liebe Lovelybookser und Bookserinnen,

wir möchten Euch ganz herzlich zu einer neuen Leserunde einladen!
Dieses Mal zum spannenden Roman von Laline Paull »Das Eis«.


Zum Inhalt:

Die schmelzenden Gletscher der Arktis geben eine Leiche frei. Der leblose Körper gehört Umweltaktivist Thomas Harding, der drei Jahre zuvor spurlos im Eis verschwand. Von der gemeinsamen Expedition kehrte damals nur ein Mann zurück: Hardings bester Freund. Ein elektrisierender Abenteuerroman über Freundschaft, Verrat und unseren Umgang mit der Natur.

Die Eisdecke in der Arktis schmilzt unaufhörlich. Raffgierige Unternehmen wittern ihre Chance und wetteifern um einen Platz im ewigen Eis. Als ein Kreuzfahrtschiff im arktischen Wasser eine Leiche entdeckt, ist schnell klar, um wen es sich handelt: Tom Harding, Polarforscher und einer der besten Kenner der Arktis, der drei Jahre zuvor nach einem Unfall im Eis verschwand. Der Letzte, der ihn lebend gesehen hat, ist sein bester Freund und Geschäftspartner Sean Cawson. Die Männer planten gemeinsam die Eröffnung einer exklusiven arktischen Lodge, die sich gleichzeitig dem Schutz des Nordmeers verpflichtete. Als die Untersuchungen zu Hardings Tod beginnen, wächst der Druck auf Cawson. Waren ihre Vorstellungen von Naturschutz und Profitgier letztlich doch zu verschieden?

###YOUTUBE-ID=GJIjpyeQGpE###


>>zum Buch mit Leseprobe

Wollt Ihr dabei sein? Dann bewerbt euch  für eines der 20 Bücher!

euer Klett-Cotta Verlag
338 BeiträgeVerlosung beendet
anchsunamuns avatar
Letzter Beitrag von  anchsunamunvor 4 Jahren
So funktioniert das also. Vielen Dank für den Tipp. Das werde ich sofort ausprobieren. Ich hab bisher nämlich nicht herausfinden können, wie ich das abstellen kann.
Und schon geht es in die nächste Leserunde! Wir möchten mit euch »Die Bienen«  von Laline Paull aus dem Tropen Verlag lesen. Seid ihr dabei?

Infos zum Buch:
Ihr Name ist Flora. Ihre Nummer 717. Sie ist ziemlich groß. Ihr Pelz ist struppig. Andere finden sie hässlich. Doch sie ist klug und mutig. Und sie kann sprechen! Flora 717 ist eine Biene. Laline Paull erzählt das ergreifende Abenteuer dieser außergewöhnlichen Biene in einer anderen und doch zutiefst vertrauten Welt.
Flora 717 ist eine Säuberungsbiene aus der untersten Kaste im Bienenkorb. Ausgestattet mit Fähigkeiten, die ihren Rang weit überschreiten, steigt sie schnell auf und darf sogar an der Seite der Königin leben. Alles scheint perfekt. Doch ohne es zu wollen, gebiert Flora eines Tages ein Ei. Ein Umstand, der allein der Königin vorbehalten ist und bei Missachtung schwer bestraft wird. Es beginnt ein Wettlauf um Zeit, Nahrung und Geschicklichkeit, um ihr Leben und das ihres geliebten Kindes zu bewahren. Laline Paull inszeniert gekonnt einen Roman über Aufstieg, Liebe und Gerechtigkeit.

HIER FINDET IHR EINE LESEPROBE

Kurzinfos zur Autorin:
Laline Paull studierte Englisch und Theaterwissenschaften in Oxford, Los Angeles und London, wo sie auch für das Royal National Theatre tätig war. Sie lebt mit ihrer Familie in England. »Die Bienen« ist ihr Debütroman.

Seid ihr neugierig geworden? Dann bewerbet euch doch und gewinnt eines der zehn Leseexemplare von unseren Bienen! Am 02.10.14 ziehen wir die Gewinner.
296 BeiträgeVerlosung beendet
elane_eodains avatar
Letzter Beitrag von  elane_eodainvor 8 Jahren
Definitiv das beste Cover auf der Shortlist des lovelybooks-Leserpreises! ;-) http://www.lovelybooks.de/leserpreis/2014/abstimmungen/bestes-cover/

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 308 Bibliotheken

von 114 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks