Laline Paull The Bees

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Bees“ von Laline Paull

‘The Handmaid’s Tale’ meets ‘Watership Down’ in this brilliantly imagined debut. Born into the lowest class of her society, Flora 717 is a sanitation bee, only fit to clean her orchard hive. Living to accept, obey and serve, she is prepared to sacrifice everything for her beloved holy mother, the Queen. Yet Flora has talents that are not typical of her kin. And while mutant bees are usually instantly destroyed, Flora is reassigned to feed the newborns, before becoming a forager, collecting pollen on the wing. Then she finds her way into the Queen’s inner sanctum, where she discovers secrets both sublime and ominous. Enemies roam everywhere, from the fearsome fertility police to the high priestesses who jealously guard the Hive Mind. But Flora cannot help but break the most sacred law of all, meaning her instinct to serve is overshadowed by a desire, as overwhelming as it is forbidden… Laline Paull’s chilling yet ultimately triumphant novel creates a luminous world both alien and uncannily familiar. Thrilling and imaginative, ‘The Bees’ is the story of a heroine who changes her destiny and her world.

Die Sicht der Biene ist toll umgesetzt und ein faszinierendes Konzept, auch wenn der Lesefluss dadurch etwas zäher wird - empfehlenswert! <3

— Bea406

Eine Geschichte voller Vorstellungskraft, die ganz neue Einblicke in eine uns Menschen gleichzeitig nahe und doch fremde Welt gibt.

— Eloc
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Geschichte voller Vorstellungskraft

    The Bees

    Eloc

    27. June 2015 um 13:54

    Flora 717 ist eine Arbeiterbiene der untersten sozialen Klasse innerhalb ihres Volks. Aber schon als sie schlüpft zeigt sich, dass sie etwas Besonderes ist. So kann sie sich durch Fleiß und indem sie sich an die Prinzipien des Staates hält "Akzeptieren. Gehorchen. Dienen." hocharbeiten. Es gelingt ihr nach und nach ein Aufstieg im System. Dennoch lauern ihr und ihrem Volk überall Gefahren und nur indem sie eigene Entscheidungen trifft, die nicht von der Schwarmintelligenz gesteuert sind, schafft sie es diese zu bewältigen. Ich liebe Geschichten, die aus der Sicht von Tieren geschrieben sind. So wie etwa Watership Down, in dem man dem Schicksal einer Gruppe von Kanninchen folgt oder Duncton Wood, welches aus der Sicht von Maulwürfen geschrieben ist. Die Autorin hat sich aber mit den Bienen eine ungleich schwierigere Aufgabe gestellt, weil es eine große Vorstellungskraft benötigt sich in ein Insekt hineinzuversetzen, als in ein dem Menschen so viel näher stehendes Tier, wie einem Säugetier. Das ist ihr aber hervorragend gelungen und zwar mit viel Einfühlungsvermögen gekoppelt mit Wissen über den Aufbau eines Bienenvolks. Was lenkt die Handlungsweise einer einzelnen Biene, wie sehr ist sie durch die Schwarzintelligenz gesteuert? Das Ganze ist verpackt in eine spannende Geschichte des Lebens von Flora 717. Man wird von Kapitel zu Kapitel mitgerissen, leidet und freut sich mit Flora und ihrem Volk. Spürt mit Flora, wie die Liebe der Heiligen Mutter, der Königin, ihr und dem ganzen Volk Kraft gibt. Die kleine Rahmengeschichte führt vor Augen, wie fremd sich Mensch und Biene sind und es bleiben werden, auch wenn uns die Bienen durch ihren Nutzen als Honiglieferant von allen Insekten am nächsten sind. Das Buch öffnet den menschlichen Horizont ein wenig. Unbedingte Leseempfehlung.  

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks