Lana Rotaru

 4.5 Sterne bei 353 Bewertungen
Autorin von Black, 1000 Brücken und ein Kuss und weiteren Büchern.
Lana Rotaru

Lebenslauf von Lana Rotaru

"Lesen heißt durch fremde Hand träumen.” Fernando Pessoa

Neue Bücher

Weihnachtswunder von Manhattan

 (6)
Neu erschienen am 01.11.2018 als E-Book bei Impress.

Alle Bücher von Lana Rotaru

Sortieren:
Buchformat:
Black

Black

 (78)
Erschienen am 01.09.2017
1000 Brücken und ein Kuss

1000 Brücken und ein Kuss

 (63)
Erschienen am 07.07.2016
Exordium

Exordium

 (55)
Erschienen am 16.01.2017
Black

Black

 (40)
Erschienen am 10.09.2017
Zeta - Eisig schimmernder Sommer

Zeta - Eisig schimmernder Sommer

 (32)
Erschienen am 18.11.2016
Superbia

Superbia

 (31)
Erschienen am 08.04.2017
Black

Black

 (28)
Erschienen am 20.09.2017
Rho - Feurig lodernder Herbst

Rho - Feurig lodernder Herbst

 (9)
Erschienen am 22.08.2017

Neue Rezensionen zu Lana Rotaru

Neu
jaymixtapes avatar

Rezension zu "Weihnachtswunder von Manhattan" von Lana Rotaru

Wundervoll für diese Jahreszeit
jaymixtapevor 6 Tagen

Weihnachten könnte Cathy gestohlen bleiben. Statt sich den Weihnachtsgefühlen hinzugeben arbeitet sie rund um die Uhr, um die Rechnungen der Familie zu begleichen. In dieser Situation lernt sie Nick Claus kennen, der sich als Sohn des Weihnachtsmanns vorstellt. Cathy weiß, der Typ ist verrückt, und versucht sich von ihm fernzuhalten. Mit jeder Begegnung schleicht er sich jedoch mehr in ihr verhärtetes Herz.

Meine Meinung

Als die Autorin ankündigte, ihre Autorenkarriere erst einmal hinten anzustellen und das gegen Ende des Jahres ein letztes Buch von ihr erscheinen wird, wusste ich schon, dass ich es lesen werde. Zwar habe ich längst nicht alle Bücher von ihr gelesen, aber „Superbia“ gehört vermutlich mit zu meinen Lieblingen.

Der Magie der Weihnacht

Dieses Jahr habe ich schon das eine oder andere Weihnachtsbuch gelesen, aber ich muss sagen, dass keines so originell und herzerwärmend die Magie der Weihnacht einfängt wie dieses hier. Als Leser durfte ich das Leben der Schülerin Cathy begleiten, die in jungen Jahren schon viel Leid erlebt hat und verbittert ist. Ihr begegnet Nick Claus, der Sohn des Weihnachtsmanns. Ich hatte nicht viele Erwartungen an dieses Buch. Die Autorin weiß jedoch, eine wunderbare Handlung zu weben. Mit kleinen Szenen hat sie dem Sohn und viel weniger dem Weihnachtsmann Leben eingehaucht, ohne dass ich es als albern empfunden hätte. Tatsächlich fand ich die im Nordpol erschaffene Welt wirklich sehr gut gelungen. Die Magie taucht immer wieder in der Handlung auf, ohne dass sie den Mittelpunkt der Handlung einnimmt. Außerdem habe ich die meisten Wendungen nicht voraussehen können. Gerade das Ende hat mich mitgenommen. Noch weiß ich nicht, ob ich hundertprozentig versöhnt bin. Allerdings … bin ich von der Autorin auch definitiv anderes gewöhnt, dass dieses Ende tatsächlich fast perfekt und Leserherzen freundlich ist.

Taschentücher bereitlegen

Eigentlich hätte ich es ahnen müssen. Die Autorin schafft es immer, ihre Leser auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle mitzunehmen. Ich hätte trotzdem nicht gedacht, so viele Tränen vergießen zu müssen. Dazu beigetragen hat die Charakterentwicklung Cathys. Im Laufe der Handlung wandelt sich nicht nur Cathys Einstellung zu Weihnachten, sondern ihr werden auch in ganz vielen anderen Belangen und Bereichen die Augen geöffnet. Wow. Und das auf sehr feinfühlige Weise. Viele verschiedene zwischenmenschliche Beziehungen werden beleuchtet und die Bedeutung der Perspektive, aus der man sie betrachtet. Mein Herz hat diese Geschichte definitiv nicht kalt gelassen. Stattdessen habe ich mitgelitten und mein Herz wurde nach und nach erweicht. Ich könnte wirklich schwärmen, weil ich sie so schön fand. Auch die Mischung zwischen Weihnachtskitsch und Weihnachtsgrinch wurde perfekt getroffen.

Zum Schreibstil

Die Autorin gehört zu meinen Lieblingsautorinnen. Das liegt auch an ihrem Schreibstil, nicht nur an ihren wunderbar gestrickten Charakteren und Handlungen. Die Gefühle der Charaktere werden durch ihre Worte authentisch und greifbar eingefangen.

Mein Fazit:

„Weihnachtswunder von Manhattan“ ist ein wunderbarer Weihnachtsroman, der mich berührt hat. Die Charakterentwicklung Cathys hat mich nicht nur einmal zu Tränen gerührt. Eine zarte Liebesgeschichte mischt sich mit der Magie von Weihnachten. Eine originelle Idee.

Kommentieren0
0
Teilen
Brunhildis avatar

Rezension zu "Weihnachtswunder von Manhattan" von Lana Rotaru

Ein wundervoller Weihnachtsroman
Brunhildivor 8 Tagen

Meine Meinung:
Mir gefällt das Cover richtig toll. Ich finde, es ist perfekt gelungen. Mir gefällt die Schneekugel, die ebenfalls auch Bezug zum Buchinhalt hat. Die hellen Farben gefallen mir und sind in meinen Augen perfekt für ein Winter- und Weihnachtsbuch.

Ich habe mich sehr gefreut, endlich mal wieder ein neues Werk von Lana Rotaru zu lesen. Es stimmt mich sehr traurig, dass sie das Schreiben aufgegeben hat. Ihr Schreibstil war auch hier wieder wundervoll und flüssig. Mit einer Leichtigkeit fliegt man durch die Zeilen, ihre Art zu schreiben ist modern.

Die Charaktere sind Lana Rotaru wieder einmal perfekt gelungen. Als Protagonistin haben wir hier die 17-jährige Cathy, eine junge Frau die der Weihnachtszeit überhaupt nichts abgewinnen kann. Ich habe sie sehr reif für ihr Alter empfunden, denn sie arbeitet bereits neben der Schule. Ihr Vater ist vor Jahren bereits gestorben. Seit diesem schweren Schicksalsschlag empfindet sie ihre Mutter als unnahbar und versucht so, etwas Geld für sich und ihre kleine Schwester zu verdienen. Cathy kämpft sich sogesehen durchs Leben und hat kaum Zeit, sich den tollen Dingen zu widmen - bis sie auf Nick Claus trifft. Er meint, er sei des Sohn des Weihnachtsmannes und er benötigt ausgerechnet Cathy's Hilfe. Ich mochte Nick Claus mit seiner freundlichen und lockeren Art, hatte ihn von Beginn an ins Herz geschlossen.
Alle Neben- und Hauptcharaktere waren in meinen Augen authentisch und haben immer nachvollziehbar gehandelt.

Die Handlung hat mir auch sehr gut gefallen. Lana Rotaru hat mich sofort in Winter- bzw. Weihnachtstsimmung versetzt, denn diese Geschichte versprüht durchgehend diesen Charme, den solch eine Art von Buch haben muss. Natürlich ist auch eine gute Portion Kitsch dabei, aber dieser darf meiner Meinung nach bei einem Weihnachtswunder auch nicht fehlen. Die eingebaute Liebesgeschichte war authentisch und nicht zu übertrieben. Es wurde zu keinem Zeitpunkt langatmig oder zäh, so dass ich es auch nicht aus der Hand legen wollte. Ich finde, dass dieses Buch einfach wieder ein perfekt gelungenes Werk aus Lana's Feder ist.

Fazit:
"Weihnachtswunder von Manhattan" von Lana Rotaru hat mich von der ersten Seite an wieder in den Bann gezogen. Ich finde, es ist ein rundum gelungenes Werk mit durchgängigem Winter- und Weihnachtsflair. Der Schreibstil, die richtige Portion Kitsch und die Charaktere sind einfach wieder wundervoll. Überzeugt euch selbst

5/5 Punkte
(Perfekt)

Kommentieren0
1
Teilen
lilias avatar

Rezension zu "Weihnachtswunder von Manhattan" von Lana Rotaru

Das Buch hat alles was man sich zu weihnachten wünscht
liliavor 8 Tagen

Rezension
Bücher rund um Weihnachten dürfen für mich verträumt, märchenhaft, traurig und auch kitschig sein. Weihnachtswunder von Manhattan von Lana Rotaru hat auf jeden Fall diese Erwartungen erfüllt. Und guckt Euch bitte dieses Cover an, es sieht toll aus !
Die Autorin Lana Rotaru, kannte ich vorher noch nicht. Ihr Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen. Am Anfang habe ich mir mit der Hauptprotagonistin Cathy etwas schwer getan. Sie hasst Weihnachten, Geschenke und wirkt sehr traurig. Aber man lernt sie kennen und weiß dann warum sie so ist. Cathy muss sich um ihre kleine Schwester kümmern, geht arbeiten, die Schule steht hinten an. Und ihre eigene Mutter kümmert sich um nichts. Wer kann es ihr bei diesen Gründen übelnehmen?! Ich konnte sie wirklich verstehen !

Und dann gibt es Nick Claus (spätestens jetzt wird es weihnachtlich). Er taucht plötzlich überall auf. Zuerst ist er Cathy unangenehm und er tischt ihr eine Geschichte auf, die sie so überhaupt nicht glauben will. Sie denkt eher er ist verrückt. Aber trotzdem gibt es eine gewissen Anziehung zwischen den Beiden und es knistert. Für den Leser ein Auf und Ab. Es wird traurig, romantisch und dieses Buch lässt einen Träumen.

Fazit
Ein sehr schönes Weihnachtsbuch. Das einfach märchenhaft ist, man sollte sich beim Lesen darauf einlassen können und ein paar Stunden abschalten.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Lana_Rotarus avatar

Liebe Leser/in,

Es ist soweit! Die Deadly Sin Reihe geht in die nächste Runde! Und Du kannst bereits vor allen anderen mit dem Lesen beginnen!

Superbia - Deadly Sin Saga II


Worum geht es in der Reihe?

Ein Vertrag.
Zwei Seiten.
Drei Personen.
Sieben Todsünden.
Acht Prüfungen.

Himmel oder Hölle?
Leben oder Tod?

»Ich freue mich auf das Spiel, Avery …«

(Klappentext Band 1)


//Textauszug Superbia:

»Nein! Verdammt! Nein! Nein! Nein!« Jedes seiner Worte schallte wie ein Donnergrollen durch den Wald. Blitzschnell richtete Nox seine Aufmerksamkeit auf einen der massiven Bäume und schlug mit beiden Fäusten mehrmals mit erschreckender Intensität und Geschwindigkeit darauf ein. »Das ist deine Schuld! Wenn ich nicht deinetwegen in den Tunnel zurückgemusst hätte, wäre das nicht passiert!« Seine Augen loderten gleißenden hell auf und ich wich zurück. Noch nie zuvor hatte ich eine solche Angst vor ihm gehabt. »Ich wollte dich von Anfang an nicht dabeihaben, weil ich wusste, dass du mir nur im Weg stehen würdest.« Er folgte mir. »Ihr Menschen seid nur Ballast«, spie er mir fauchend entgegen und sein heißer Atem prickelte auf meiner wunden Haut. »Am liebsten würde ich dich hier stehen lassen und in die Menschenwelt zurückgehen, um die letzten Stunden meines Daseins mit willigen Frauen zu verbringen. Aber nein, stattdessen muss ich den Babysitter für dich spielen!«
»Was ist denn los? Wieso bist du auf einmal …« … so grausam … »… ein noch größerer Arsch als sonst?«
»Was passiert ist?« Nox schnaubte herablassend und verengte seine Augen zu schmalen Schlitzen. Sein Blick bohrte sich wie ein Assassindolch in meinen. »Die Fee ist verschwunden! Der einzige Grund, weshalb wir überhaupt an diesem Ort sind und unser Leben riskieren, ist abgehauen!«//


Dir hat der erste Teil der DS-Saga gefallen? Du bist neugierig geworden und willst wissen wie die Geschichte weitergeht? Dann bewirb dich, in dem du kurz erläuterst, was dir im ersten Teil gefallen hat und wieso du den zweiten Teil lesen möchtest! 

Mit etwas Glück gewinnst Du eins von 10 Ebooks (in allen Wunschformaten möglich). 

Ich wünsche Dir viel Glück... 

Noch etwas Wichtiges am Rande...
Solltest Du ein Rezensionsexemplar gewinnen, verpflichtest Du Dich zur aktiven Teilnahme an der Leserunde und dem Rezensieren des Buches innerhalb von 4 Wochen hier auf Lovelybooks und Amazon. Zusätzlich auch gerne auf anderen Portalen.

Gerne kannst Du mich auch auf meiner Homepage besuchen:
www.lana-rotaru.de
oder auf Facebook:
https://www.facebook.com/lanarotaru/

Zur Leserunde
Lana_Rotarus avatar

Liebe Leser/in,

Du liebst Bücher mit Romantik, Witz, Sarkasmus, starken Protagonisten und spannender Handlung?
Gut, wenn Du Empfehlungen hast, kannst Du mir gerne eine Nachricht schicken ;)
Bis dahin möchtest Du vielleicht einen Blick in mein neues Buch werfen.

Exordium - Deadly Sin Saga I


Worum geht es in der Geschichte?


Ein Vertrag.
Zwei Seiten.
Drei Personen.
Sieben Todsünden.
Acht Prüfungen.

Himmel oder Hölle?
Leben oder Tod?

»Ich freue mich auf das Spiel, Avery …«


//Textauszug:

»Du wirst sterben, Avery Marie Harper!«
Unvermittelt ließ ich das Mädchen los und fiel rücklings in den Sand. »Was?« Ich musste mich verhört haben. »Was hast du gesagt?« Wieder bebte meine Stimme, und diesmal konnte ich es nicht wie ein Hirngespinst einfach wegwischen.
Die Kleine hob die Hände und hielt sie mir vor das Gesicht, als würde sie mich berühren wollen. Ihre Handflächen waren leuchtend rot und ihre Finger unnatürlich lang und spitz. Als sie den Mund öffnete, um etwas zu sagen, floss Blut heraus und rann ihr in einem Schwall über die Lippen. »Du wirst an deinem achtzehnten Geburtstag sterben.« Ihre Stimme klang gar nicht mehr hell und kindlich, sondern tief, dunkel und rau. Zu einem alkoholgeschwängerten Kettenraucher hätte sie besser gepasst als zu diesem vermeintlichen Kleinkind.
»Das … das passiert nicht wirklich!« Ich krabbelte rückwärts von dem Mädchen weg. »Das bilde ich mir nur ein!« Mit vor Angst geweiteten Augen krabbelte ich weiter, aber egal, wie sehr ich mich auch anstrengte, ich kam nicht vom Fleck. Die Distanz zu dem Mädchen änderte sich nicht.
»Bald, Avery! Bald komme ich und hole dich!«//

Du bist neugierig geworden und willst die Geschichte in einer kleinen Runde gemeinsam lesen? Dann bewerbe Dich. Dafür musst Du nur die Leseprobe lesen und mir Deinen Eindruck schildern.

Zur Leseprobe!

Mit etwas Glück gewinnst Du eins von 10 Ebooks (in allen Wunschformaten möglich). 

Ich wünsche Dir viel Glück...

Noch etwas Wichtiges am Rande...
Solltest Du ein Rezensionsexemplar gewinnen, verpflichtest Du Dich zur aktiven Teilnahme an der Leserunde und dem Rezensieren des Buches innerhalb von 3 Wochen hier auf Lovelybooks und Amazon. Zusätzlich auch gerne auf anderen Portalen.

Gerne kannst Du mich auch auf meiner Homepage besuchen:
www.lana-rotaru.de
oder auf Facebook:
https://www.facebook.com/lanarotaru/

Lana_Rotarus avatar
Letzter Beitrag von  Lana_Rotaruvor 2 Jahren
Ganz lieben Dank <3
Zur Leserunde
Lana_Rotarus avatar

Liebe Leser,

Ihr liebt Bücher mit Romantik, Witz, Sarkasmus, starken Protagonisten und spannender Handlung?
Gut, wenn Ihr Empfehlungen habt, könnt Ihr mir gerne eine Nachricht schicken ;)
Bis dahin wollt Ihr vielleicht einen Blick in mein neues Buch werfen.

Zeta - Eisig schimmernder Sommer

Worum geht es in der Geschichte?

*** Sie sind wie Licht und Dunkelheit. Wie Feuer und Eis. Sie gehören einander. Und können doch nicht zusammenfinden ***

Andrew King starb vor sechs Monaten bei einer Fahrt mit seinem Motorrad. Alle glauben an einen Unfall. Nur seine Schwester Amanda ist sich sicher, dass es Mord war. Die in ihren Augen Hauptverdächtigen: Andrews beste Freunde Dante und Van.
Amanda begibt sich auf die Suche nach Beweisen und deckt dabei Geheimnisse auf, die sie an ihrem Bruder zweifeln lassen. War Andrew wirklich der, für den sie ihn immer hielt?
Sie beginnt alles vermeintlich Beständige in ihrem Leben in Frage zu stellen.
Die Beziehung zu ihrem Bruder.
Ihre Freunde.
Ihr Bauchgefühl.
Selbst ihr Herz verrät sie und schlägt offenbar immer noch nur für den selbstverliebten, arroganten Frauenhelden Dante.

Ihr seid neugierig geworden und wollt die Geschichte in einer kleinen Runde gemeinsam lesen? Dann bewerbt Euch. Dafür müsst Ihr nur die Leseprobe lesen und mir euren Eindruck schildern. 
Zur Leseprobe!
Mit etwas Glück gewinnt Ihr eins der 10 Ebooks - für alle Wunschformate.  

Ich wünsche Euch viel Glück...

Noch etwas Wichtiges am Rande...
Solltet Ihr ein Rezensionsexemplar gewinnen, verpflichtet Ihr Euch zur aktiven Teilnahme an der Leserunde und dem Rezensieren des Buches innerhalb von 4 Wochen hier auf Lovelybooks und Amazon. Zusätzlich auch gerne auf anderen Portalen.

Gerne könnt Ihr mich auch auf meiner Homepage besuchen:
www.lana-rotaru.de
oder auf Facebook:
https://www.facebook.com/lanarotaru/
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Lana Rotaru wurde am 19. Dezember 1987 geboren.

Lana Rotaru im Netz:

Community-Statistik

in 310 Bibliotheken

auf 76 Wunschlisten

von 6 Lesern aktuell gelesen

von 23 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks