Lana Rotaru Black

(39)

Lovelybooks Bewertung

  • 40 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 24 Rezensionen
(28)
(6)
(3)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Black“ von Lana Rotaru

»Pass auf, was du dir wünschst. Es könnte wahr werden.«

Graham und Lia könnten endlich zusammen sein, aber ihr Glück wird von Schuldgefühlen und Angst überschattet. Doch das bleibt nicht das einzige Hindernis ihrer Liebe.
Denn als Alexander und Valeria überraschend auftauchen, währt die überschwängliche Freude nicht lange. Alexander hat sich verändert und auch Valeria ist nicht das unschuldige Opfer, das sie vorgibt zu sein. Welches dunkle Geheimnis verbirgt sie?
Versucht Lias Schwester, die Zwillinge erneut in eine Falle zu locken, oder ist Lia am Ende die größere Gefahr für die Blacks?

Der spannende zweite Teil der Black-Trilogie.

»Pass auf, was du dir wünschst. Es könnte wahr werden.«

— Mandyliestalles

Ich bin echt begeistert! Mir hat auch das zweite Buch der Black-Trilogie sehr gut gefallen.

— Seitenglanz

Stöbern in Fantasy

Die Dämonenkriege

Rezi folgt!

Maxi2011

Animant Crumbs Staubchronik

Ein grandioses Buch, und eine Protagonistin, die einen in manchen Sachen extrem ähnelt :)

MsStorymaker

Ricco

Ich bin leider nicht wirklich mit dem Schreibstil klar gekommen, ansonsten spannend und sinnlich!

jackiherzi

Palace of Glass - Die Wächterin

Hier stimmt fast alles :)

Faltine

Das Lied der Krähen

Ein tolles Buch, das von Anfang an überzeugt. Sehr spannende Geschichte mit sehr verschiedenen und interessanten Charakteren.

isi2908

Nevernight - Das Spiel

Gewohnt blutig und unterhaltsam, aber nicht so gut wie der erste Band.

Isabella_

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine grandiose Fortsetzung.

    Black

    Mandyliestalles

    20. March 2018 um 17:35

    Klappentext: Graham und Lia könnten endlich zusammen sein, aber ihr Glück wird von Schuldgefühlen und Angst überschattet. Doch das bleibt nicht das einzige Hindernis ihrer Liebe. Denn als Alexander und Valeria überraschend auftauchen, währt die überschwängliche Freude nicht lange. Alexander hat sich verändert und auch Valeria ist nicht das unschuldige Opfer, das sie vorgibt zu sein. Welches dunkle Geheimnis verbirgt sie? Versucht Lias Schwester, die Zwillinge erneut in eine Falle zu locken, oder ist Lia am Ende die größere Gefahr für die Blacks? Zum Buch: Nach einem gelungenen Band eins der Black Trilogie geht es im zweiten Teil spannend weiter. Man steigt direkt da ein wo Band eins aufhört und hat somit keine Probleme in die Geschichte zu kommen. Auch hier schafft es die Autorin den Leser mit in die Welt der Blacks zu ziehen. Ich war bereits vom ersten Band begeistert und habe auch den zweiten regelrecht verschlungen. Man liest sehr oft etwas von Gestaltwandlern jedoch ist die Geschichte um die Blacks doch einzigartig. Lana Rotaru hat einen fantastischen Schreibstil der das lesen einfach macht. Auch die Welt von Alarico ist wunderbar beschrieben. Aber am meisten war ich von den Charakteren begeistert. Auch wenn Lia ab und an nicht die besten Entscheidungen trifft ist sie sehr sympathisch. Die Blacks sind mir gleich ans Herz gewachsen und wer hätte nicht gerne einen Panther als Beschützer. Beide sind zum verlieben. Durch Valeria wird die Spannung in der Geschichte nochmal extra gesteigert und die Autorin bringt den Leser immer wieder durcheinander weil dieser am Ende nicht ganz weiß was er noch glauben soll. Somit kann ich die Bücher der Blacks nur weiter empfehlen.

    Mehr
  • Ich bin echt begeistert!

    Black

    Seitenglanz

    08. January 2018 um 10:15

    „Black. Die Entscheidung der Panther“ geschrieben von der Autorin Lana Rotaru ist der zweite Band der Black-Trilogie. Mittlerweile erstrahlt die Black-Trilogie in einem anderen Glanze, da ein Verlagswechsel stattgefunden hat. Dieses Buch ist nun unter der neuen ISBN: 978-3-9617-3029-2 durch den Eisermann Verlag erhältlich. Die Sprache und Wortwahl ist auch im zweiten Buch der Black – Trilogie flüssig und leicht. Die Welt von Lias Vater, Alarico, wird in diesem Buch noch mal auf eine ganz andere Art und Weise, wie vorab in Band Eins, beschrieben, was die Reise dorthin wieder sehr spannend und aufregend macht. Der zweite Teil der Black – Trilogie umfasst 16 Seiten weniger, als der vorherige Teil, und hat somit eine Länge von 504 Seiten. Ich persönlich zähle immer nur die Seiten, welche wirklich nur die reine Geschichte umfassen! Auch in diesem Buch fliegt der Leser nur so durch die Seiten. Die Leichtigkeit der Sätze und Wortwahl ist einfach nur angenehm. Dazu kommt auch hier die passende Kapitellänge und, dass das Buch in Teil 1 und 2 geteilt ist. Somit hat man genug Möglichkeiten eine kurze Pause einzulegen, um Erledigungen zu tätigen, wobei man dann aber später auch schnell wieder ins Buch zurückfindet. *grins* In der Rezension zu Band Eins der Black – Trilogie habe ich unter anderem ja einige Wort- und Satzfehler angesprochen, hier möchte ich ganz klar erwähnen, dass diese im zweiten Buch sehr gering sind. Also hier hat die Überarbeitung deutlich besser geklappt. Dazu muss ich auch auf meine alten Bände aufmerksam machen! In der Neuauflage durch den Verlagswechsel können die Fehler auch komplett ausgemerzt worden sein. Ich kann hier natürlich nur meine alten Auflagen beschreiben. Was ich auch noch positiv erwähnen möchte, sind die verschiedenen Gefühlswelten der Protagonisten. Sie sind so schön und authentisch beschrieben, dass man als Leser einfach jede mit durchleben muss. Hier wird der Leser außerdem auch einige Male ganz nett an der Nase herumgeführt. *lach* Es kommt anders, als man denkt! Doch gerade das macht eine Geschichte doch auch sehr spannend. Die Spannung ist sowieso wieder sehr präsent. Die Story verliert zu keiner Zeit an Schwung. Das Thema des zweiten Buches der Black-Trilogie handelt sich weiterhin um Amelia, unsere Highschool-Schülerin von der Lake View High, welche eigentlich ein ganz normales Leben führen wollte. Doch das ist nach der Vorgeschichte so nicht mehr möglich. Lias Eltern sind einem Anschlag zum Opfer geworden, ihre beste Freundin, Sky, hat mit ihrem Ex-Freund, Lucas, rumgemacht und noch dazu hat sie erfahren, dass ihr Vater nicht ihr leiblicher Vater ist. Ihr leiblicher Vater, Alarico, ist ein Monster! Wer soll da nicht am Rande eines Zusammenbruchs stehen? Amelia hat also von jetzt auf gleich nur noch die Blacks als Familie, welche ihr halt geben. Doch schweben Alexander und Valeria nach dem Besuch in Alaricos Welt in großer Gefahr. Und auch wenn Lia eine neue Verwandte, ihre Halbschwester Valeria, kennenlernt, so kann sie ihr trotzdem nicht trauen. Denn Valeria tut alles um einen Keil zwischen Amelia und die Zwillinge zu treiben. Was ist Valerias großes Geheimnis? Steht sie doch auf der Seite ihres mörderischen Vaters? Und kann Lia die beiden Black Zwillinge von der drohenden Gefahr überzeugen? Fragen über Fragen, die den Leser in Atem halten. Denn auch Amelia wird plötzlich zu einer Gefahr für alle! Der Schreibstil von Lana Rotaru hat großen Wiedererkennungswert und ist einfach nur superangenehm leicht. Ihre Ideen die Geschichte und Ihre einzelnen Geschehnisse zu verknüpfen sind klasse. Dieses Buch war mein Zweites, von Lana Rotaru und neben der Trilogie wird es mit Sicherheit auch nicht das Letzte sein. Lana Rotaru weiß, wie Sie Ihre Leser in Ihren Bann ziehen und verzaubern kann. Die Protagonisten: Amelia Bennett ist wie oben bereits beschrieben ein ganz normales Highschool-Mädchen. Ihre Eltern, Maria und Michael Bennett, haben durch einen Flugzeugabsturz, heraufbeschworen von ihrem leiblichen Vater, Alarico, ihr Leben verloren. Lia fühlt sich oft furchtbar einsam, denn auch ihre beste Freundin, Sky Amber Cunningham, hat sie durch eine sehr unschöne Sache verloren. Ihre Freunde waren ein großer Teil ihrer Familie, doch nun hat sie nur noch die Blacks an ihrer Seite. Die Zwillingsbrüder Graham und Alexander Black, versprechen Lia immer für sie dazu sein, doch ob die beiden dieses Versprechen halten können, ist die andere Sache. Vor allem als Valeria die Halbschwester väterlicherseits auftaucht, gerät die Loyalität der Jungs ins Schwanken. William Black, der Großonkel, der Black Zwillinge ist natürlich auch wieder dabei. *zwinker* Fazit: Ich bin echt begeistert! Mir hat auch das zweite Buch der Black-Trilogie sehr gut gefallen und ich lese nach einer Unterbrechung, durch ein anderes kurzes Buch, direkt morgen beim dritten Teil weiter. *grins* Definitiv klare Kaufempfehlung! Ich kann Euch dieses Buch nur sehr ans Herz legen. Mehr Buchrezensionen von mir, findet Ihr auf http://www.seitenglanz.com.

    Mehr
  • tolle Fortsetzung!

    Black

    xxxSunniyxxx

    22. November 2017 um 11:40

    Nachdem ich den ersten Teil der Trilogie gelesen habe, wusste ich das der zweite unbedingt her musste. Dieser schließt sofort an den ersten Teil an und man ist sogleich mitten im Geschehen. Es passieren wieder so viele Dinge gleichzeitig das man gar nicht mehr mitkommt oder verarbeiten kann. Manchmal dachte ich wirklich das ist genau der richtige Weg der eingeschlagen wird und dann, BÄÄM passiert wieder genau das Gegenteil. Das machte die Handlung wirklich mehr als spannend da es bis zur letzten Seite so ging. Auch der Schreibstil war wie im ersten Band wieder sehr locker und flüssig gehalten und es war wieder faszinierend in diese Welt einzutauchen.Zur Geschichte, alles könnte so schön sein wären da nicht die Schuldgefühle und die Angst die die Zweisamkeit von Graham und Lia trüben würden. Als dann auch noch Alexander mit Valeria auftaucht verändert sich alles. Alexander hat sich verändert und auch Valeria hält etwas hinter dem Berg, doch was könnte sie für ein Geheimnis haben? Und schafft es Lia es zu lüften oder gerät sie und die Brüder noch mehr in Gefahr? Fragen über Fragen.Natürlich wie sollte es auch sein findet man dann auch schnell seinen Hassfeind, ich wusste ja schon im ersten Teil das ich Alarico nicht mögen werde aber in diesem Band hat es nochmal ne schippe zu genommen, am liebsten hätte ich ihn mir ja selbst vorgeknöpft. Auch wird in diesem Teil sehr schnell klar das die Liebesgeschichte nicht mehr allein so im Vordergrund steht, denn es werden immer weitere Geheimnisse aufgedeckt und der Kampf gegen den Feind beginnt nun erst recht. Auch Valeria war mir nicht ganz sympatisch, ich hätte sie mir am liebsten ganz weit weg gewünscht. Mehr möchte ich aber dazu nicht verraten.Man erlebt wieder eine Achterbahn der Gefühle und weiß eigentlich gar nicht mehr genau wer von den Charakteren ein falsches Spiel spielt, es ist ziemlich verwirrend und genau das macht es ja so spannend und fesselnd. Bis zum Schluss kann man es auch nicht wirklich einschätzen und das Ende dieses Bandes ist wieder wie im ersten Band ein wenig grausam aber trotzdem schön. Dies lässt einen so schnell nicht los und man möchte sofort zum nächsten Teil greifen!Auch in diesem Teil der Reihe hat es die Autorin geschafft mich wieder sprachlos zu hinterlassen. Es war wieder bis zur letzten Seite mitreißend und fesselnd beschrieben sodass ich sofort den dritten Teil lesen will nur um zu wissen wie es weitergeht. Auch erlebt man in diesem Buch eine Achterbahn der Gefühle und leidet, fühlt und weint mit der Protagonistin Lia mit. Für mich war es wieder perfekt umgesetzt und freue mich sehr auf das Finale der Black - Reihe.

    Mehr
  • Klare Leseempfehlung

    Black

    KuMi

    30. September 2017 um 14:28

    Das Cover ist der absolute Hammer, es zeigt beide Black Brüder. Meiner Meinung nach drückt es aus,dass Alexander ,mit voller Kraft, immer hinter Graham steht. Und diese Augen-der Wahnsinn. Das ist zumindest meine Interpretation davon ❤️ Auch im zweiten Teil dieser Reihe, packt einen das Panther Fieber wieder von der ersten Seite an. Man könnte glauben, dass Graham und Lia jetzt endlich glücklich werden können.... Fehlgeschlagen. Natürlich ist das Glück der beiden durch Alexanders Abwesenheit noch sehr gehemmt. Als dieser dann noch mit Valeria auftaucht, nimmt alles ganz eigene Wendungen. Mehr kann ich dazu nicht sagen,ihr wisst schon-Spoilergefahr und so 😜 Valeria..... Ja was kann man zu ihr sagen, wenn man Lia mag-und das tue ich- dann ist Valeria ein absoluter Störfaktor, den man nicht gebrauchen kann,man wünscht sich diese ,so schnell wie möglich, in Alericos Reich zurück. Lia und Graham sind weiterhin tolle Charaktere, bei Alexander hatte ich immer wieder das Bedürfnis ,ihn mal kurz irgendwo dagegen zu schleudern. Bei Graham eigentlich auch-aber dem verzeiht man schneller 😜Ich zumindest 😂 Ein weiterer Band voller Action,Spannung,Fantasie,Gefühle in jeglicher Form und unvorhersehbaren Wendungen. Das alles reißt einen richtig mit in Lias Welt,man versteht ihre Gefühlslage und auch die Schritte die sie geht waren für mich logisch, ich hätte meistens genauso gehandelt. Auch ihre Verunsicherungen sind nachvollziehbar. Man merkt aber trotzdem, dass sie sich sehr gut weiter entwickelt. Das Ende lässt mich sehr gespannt auf den nächsten Teil zurück,auch wenn ich mich doch etwas davor fürchte. Eine klare Leseempfehlung von mir,ich liebe diese Reihe ❤️

    Mehr
  • Viel mehr als nur eine Liebesgeschichte ...

    Zeta - Eisig schimmernder Sommer

    Sandra251

    10. August 2017 um 16:58

    Lana Rotarus Schreibstil ist schonungslos und nichts für schwache Gemüter. Sie erzeugt realistisches Kopfkino mit Gänsehautfaktor. Auf jeden Fall lesenswert! *** Sie sind wie Licht und Dunkelheit. Wie Feuer und Eis. Sie gehören einander. Und können doch nicht zusammenfinden *** "Andrew King starb vor sechs Monaten bei einer Fahrt mit seinem Motorrad. Alle glauben an einen Unfall. Nur seine Schwester Amanda ist sich sicher, dass es Mord war. Die in ihren Augen Hauptverdächtigen: Andrews beste Freunde Dante und Van. Amanda begibt sich auf die Suche nach Beweisen und deckt dabei Geheimnisse auf, die sie an ihrem Bruder zweifeln lassen. War Andrew wirklich der, für den sie ihn immer hielt? Sie beginnt alles vermeintlich Beständige in ihrem Leben in Frage zu stellen. Die Beziehung zu ihrem Bruder. Ihre Freunde. Ihr Bauchgefühl. Selbst ihr Herz verrät sie und schlägt offenbar immer noch nur für den selbstverliebten, arroganten Frauenhelden Dante.""Für jeden der bereits einen geliebten Menschen, aber nicht den Glauben an die Hoffnung und das Vertrauen in die Lieber verloren hat" (Lana Rotaru, Zeta - Eisig schimmernder Sommer"Dieses Buch ist viel mehr als nur eine Liebesgeschichte. Ich habe schon lange nicht mehr so viel gleichermaßen gegrinst, geschrien, geheult und geflucht, wie beim Lesen dieses Buches. Hätte ich es als Print gehabt, wäre es öfter an der Wand gelandet, als ich Lebensjahre zähle und genauso oft, hätte ich den Einband wieder glatt gestrichen. Zum Glück, hatte ich nur die elektronische Version zur Verfügung^^"Zeta - Eisig schimmernder Sommer" beinhaltet auf jeden Fall ein Leseerlebnis, dass einen emotional nackt über einen Kiesweg schleift. Was bedeutet, dass dieses Buch nichts für schwache Gemüter ist, aber auch unglaublich wertvoll, weil es auf unterschiedliche Weise tief berührt.Als ich zu lesen begann,  befürchtete ich schon eine Sommerromanze mit ständigen nervenzerreißenden Streitereien und on/off-Beziehungen. Bei Lana Rotaru ist diese Sorge aber völlig unbegründet, da sie immer Überraschungen für ihre Leser bereithält. Was dieses Buch beinhaltet ist unvorhersehbar und überraschend.In ihrer Protagonistin Amanda steckt auch um einiges mehr als es ihr Engelsgleiches aussehen vermuten lässt. Getarnt durch weiß und rosa Mädchenklamotten, steckt eine wirklich starke Frau in all dem pastellfarbenem Stoff.Und Dante lässt Frauenherzen definitiv höher schlagen. Lana hat ihm eine sehr erotische Ausstrahlung verliehen, gekrönt von einem verführerischen Aussehen, dennoch raubte er mit den letzten Nerv. Wie er Amanda teilweise behandelt hat, hat soviel Wut herausbeschworen... aber ohne das hätte es niemals diesen großartigen Schlüsselmoment bei Amanda gegeben. Geschrieben ist das Buch aus der Ich-Perspektive von Amy und wie man in der Danksagung erfährt komplett innerhalb von vier Wochen auf Lana´s Handy entstanden. Auch deswegen ist "Zeta" etwas ganz besonderes.Das Ende von Band 1, finde ich sehr gelungen. An sich würde ich sagen ist der Band abgeschlossen, da Lana schreibt, wie der Sommer weitergeht, aber es gibt noch einiges das geklärt werden muss und Dinge die getan werden müssen, stehen auch noch aus. Somit lässt sie ihren Lesern dir freie Wahl, ob sie den Abschluss der Reihe lesen möchten. Band 2 erscheint bereits am 25. August 2017 unter dem Titel "Rho - feurig lodernder Herbst" Mehr Bücher von Lana Rotaru seht ihr im Anhang und mehr Infos gibt es hier: www.lana-rotaru.de

    Mehr
  • Ein super schönes und authentisches Buch!

    Black

    LillyMilly

    27. May 2017 um 09:26

    ENDLICH! Endlich kommen Lia und Graham sich näher, aber die Tatsache das Graham's Bruder Alexander abwesend ist, wirft große Schatten auf die Beziehung der beiden.Lia und Graham schmieden Pläne, wollen ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen, aber dann kommt alles anders als erwartet, denn Alexander und Valeria tauchen überraschend wieder auf und bringen alles durcheinander.Neue Fragen kommen auf und neue, nicht nur positive Gedanken, drängen sich in die Köpfe der Protagonisten! Das Buch ist durchzecht von Misstrauen, Schuldgefühlen, Liebe, wundervollen Momenten und dennoch ist es vollkommen authentisch geschrieben, denn jeder Charakter hat neben seinen Vorzügen Ecken & Kanten, sodass sie beim lesen wie Menschen wirken und nicht wie die Menschen aus manchen Traumwelten.Durch diese "Ecken und Kanten" wie ich sie gerne nenne, hat die Autorin es geschafft, das Buch und die Geschichte zum lesen zu bringen. Während des lesens hat man das Gefühl, man ist Life dabei! Es ist einfach sich in die Personen und Gefühle hineinzuversetzen, es ist noch flüssiger zu lesen als der erste Band!Da muss ich ehrlich zugeben, dieses Buch hat meine Erwartungen übertroffen!Ich habe nach dem ersten Band mit einem Buch gerechnet, welches meine doch recht hohen Erwartungen nicht halten kann, allerdings wurde ich während es lesens schnell vom Gegenteil überzeugt!Die Spannung baut sich, der Schreibstil ist klasse und man merkt doch, wie sich die Autorin im zweiten Teil "verbessert" hat! Das erste Buch war nicht schlecht, ganz im Gegenteil! Meine Rezension zu Band 1 sagt bereits aus, das es klasse war, aber Band 2 hält da locker mit!Ich bin sehr gespannt was die Autorin aus dem dritten Band macht und freue mich wahnsinnig auf die Fortsetzung!Zum Cover brauche ich wohl nicht viel zu sagen oder?Es harmoniert in meinem Bücherregal einfach perfekt mit dem ersten Band, sie passen wundervoll zusammen und genauso wundervoll passen sie zu den Büchern!Sowohl inhaltlich als auch von der Fantasie her!

    Mehr
  • Black 2 - Die Entscheidung der Panther

    Black

    SanNit

    16. May 2017 um 06:23

    Es fing alles so schön ruhig, entspannt, beschaulich und auch irgendwie romantisch an. Natürlich war im Hintergrund immer auch das leichte Unwohlsein von Graham und Lia zu spüren.Dann gibt es einen krassen Kat.Peng und schon gehen die Probleme los.Riesengroße Vertrauensprobleme, Liebe die in Frage gestellt wird, Misstrauen, viel Wut und Verzweiflung.Und dann noch ein "Vater" der die alleinige Macht erreichen will.Auch dieser Teil ist wieder fesselnd geschrieben und sehr emotional. Das Einzige was mich ein wenig gestört hat waren die Sprünge. Sie waren mir manchmal zu groß. Da musste ich mich erst mal neu orientieren.Teil drei wartet schon auf mich. Ich glaube, jetzt geht es richtig ans Eingemachte.Bin sehr gespannt, ob sich die Prophezeiung erfüllt.

    Mehr
  • Eifersucht, Freundschaft und nebenbei die Welt retten

    Black

    KleinerKomet

    15. May 2017 um 06:25

    Das erste Buch der Reihe habe ich innerhalb von zwei Tagen verschlungen, dieses Buch wollte ich ebenfalls kaum aus der Hand legen.Lea ist einerseits ein ganz normales Mädchen. Sie quält sich wie viele andere Jugendliche und junge Frauen mit dem grünen Monster der Eifersucht und Problemen mit der besten Freundin. Sie ist unsicher, wem sie vertrauen kann und es fällt ihr schwer, ihrem eigenen Herzen zu folgen.Doch Lea ist nicht nur ein einfaches Mädchen, mit einem alltäglichen Gefühlschaos. Da gibt es noch diese Prophezeiung und die Bedrohung, die Verantwortung, die Welt zu retten.Wieder gelingt es Lana Rotaru die Figuren sehr lebendig erscheinen zu lassen. Ihre Handlungen sind gut nachvollziehbar und die Szenen lassen sich wunderbar miterleben und vor allem auch mitfühlenEs bleibt spannend, von der ersten bis zur letzten Seite! Ich bleibe bei meiner Empfehlung, die ich euch bereits zum ersten Buch gegeben habe: Lest die Reihe, wenn ihr Zeit zum Lesen habt, die braucht ihr für diese Geschichte! Dieses Mal hatte ich keinen freien Tag, der Plan, es am ersten Mai zu lesen ging nicht auf.Einen ausführlicheren Beitrag zum Buch habe ich auf meinem Blog geschrieben.

    Mehr
  • Die fesselnde Fortsetzung der atemberaubenden Geschichte um Lia und die Blacks.

    Black

    TamarasBookDreams

    21. March 2017 um 17:28

    Meine Meinung Zu aller erst einmal das Cover. Es ist wie schon bei Band 1 recht schlicht, im Vergleich zu vielen anderen, die momentan so auf dem Markt sind. Ich mag die dunklen Farben. Besonders gut gefällt mir natürlich der junge Mann und der Panther. Wer die Bücher kennt, kann erkennen, dass es sich bei dem Panther um Alexander (aufgrund der grünen Augen) und bei dem Mann um Graham Black (goldene Augen) handelt. Das besondere an den Covern der Reihe ist, dass sie nebeneinander gestellt ein tolles Bild ergeben.Zur Geschichte:Da es sich hier um eine Fortsetzung des ersten Bandes handelt, bauen die meisten Ereignisse aufeinander auf, was nur normal ist. Ich muss sagen, dass mir dieses Buch sogar noch besser gefallen hat, als das erste. Am Ende von Band 1 passieren ein paar Dinge, die nun endlich aufgeklärt werden. Was die Geschichte an sich angeht, vermischen sich auch hier wieder die Welten der Fantasy mit der ganz "normalen" Welt. Während Lia noch immer von denn alltäglichen Highschool Problemen geplagt wird, muss sie sich gleichzeitig mit den übernatürlichen Begebenheiten herum schlagen. Verständlicherweise treibt sie das Ganze auch dieses mal hin und wieder an den Rand der Verzweiflung.Im Gegensatz zum ersten Band spielt hier die Liebesbeziehung zwischen Lia, Alexander und Graham eine untergeordnete Rolle - es geht viel mehr darum, endlich Lias und Valerias Vater auszuschalten. Allerdings gestaltet sich das alles andere als einfach und die Vier müssen sich einigen Gefahren stellen.Immer wieder sehen sie sich gefährlichen Situationen gegenüber, die das Buch durchgehend spannend machen. Toll ist es auch, dass solche Gefahrensituationen und Kämpfe nicht überhand nehmen und für meinen Geschmack genau an den richtigen Stellen platziert sind.Natürlich sind auch wieder die Charaktere aus dem ersten Band dabei. Besonders toll finde ich dabei aber, dass sie sich entwickelt haben, wenn man sie mit dem ersten Band vergleicht. Eine - für mich - sehr logische Schlussfolgerung, nach all dem, was zuvor geschehen ist.Eine zunehmend größere Rolle spielt nun auch Valeria, Lias Schwester. Diese scheint der vollkommene Gegensatz zu Lia zu sein. Ich mag sie sehr und bin Valeria gegenüber noch immer extrem kritisch. Ach ja, auch dieses Mal hab ich mich über das Verhalten Mancher so sehr aufgeregt, dass ich ihnen am liebsten in den Hintern getreten hätte. Irgendwie ein Effekt, den viele von Lanas Protagonisten (nicht nur aus der Black-Reihe) bei mir auslösen.Lanas Schreibstil ist wieder mal wirklich sehr angenehm zu lesen. Schön fand ich auch, dass Lias kleines, grünes Eifersuchtsmonster wieder aufgetaucht ist, ich mag es irgendwie, dass dieses Gefühl so bildlich geschrieben wird. Hin und wieder macht es sich richtig lustig über sie, was wirklich niedlich ist. BewertungLana es mal wieder geschafft, mich von Anfang an vollkommen zu fessel. Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Leider war es wieder viel zu schnell vorbei...Etwas auszusetzen habe ich nicht, das Buch ist einfach perfekt. Die Geschichte ist spannend, die Charaktere sind hervorragend herausgearbeitet und sind alle völlig unterschiedlich, der Schreibstil ist sehr flüssig, locker und es macht einfach Spaß, wieder an der Seite von Lia und den Blacks all diese Abenteuer zu erleben. Deshalb möchte ich dem Buch die volle Anzahl Sterne geben.Wer Band 1 gelesen hat, sollte auf jeden Fall auch die Fortsetzung lesen. Da es sich um eine Reihe handelt, würde ich davon abraten, mit diesem Band einzusteigen.Ich freue mich schon darauf, auch Band 3 zu lesen.

    Mehr
  • >>Pass auf, was du dir wünschst, es könnte wahr werden.<<

    Black

    GabiR

    25. December 2016 um 16:19

    Und es wird wahr, dass Lia und Graham endlich zusammen sein dürfen, doch richtig glücklich können sie nicht sein. Auch nicht als Alex aus der *anderen Welt* zurückkommt und Valeria mitbringt, denn er ist nicht mehr der, der er vorher war und Lia vermutet, dass Valeria heimtückisch und hinterhältig ist.Ich hatte ja eine gewisse Steigerung erwartet für den zweiten Band und ich muss sagen, Lana hat es geschafft. Wie schrieb ich in meiner Bewertung für "Das Herz der Panther"? >>Sie die Geschichte) ist spannend, mitreißend und fantastisch und einfach flüssig geschrieben, beinhaltet viel Leid und Schmerz, aber auch lustige Momente und macht auf jeden Fall Lust auf mehr. Die Charaktere der Protagonisten sind wunderbar herausgearbeitet, so dass der Leser sich diese sehr gut vorstellen und mit ihnen fühlen kann. << Zu diesen Aussagen kann ich nichts Neues hinzufügen, außer, dass "Die Entscheidung der Panther" in jedem Punkt noch eines drauflegt. Drei Tage habe ich gebraucht, bis ich am Ende war und werde so schnell wie möglich den letzten Band der Trilogie lesen. Fünf Chaospunkte

    Mehr
  • "Black: Die Entscheidung der Panther" von Lana Rotaru

    Black

    DarkRaven1966

    14. October 2016 um 10:49

    Rezension zu „Black – Die Entscheidung der Panther“ von Lana Rotaru »Pass auf, was du dir wünschst. Es könnte wahr werden.«Graham und Lia könnten endlich zusammen sein, aber ihr Glück wird von Schuldgefühlen und Angst überschattet. Doch das bleibt nicht das einzige Hindernis ihrer Liebe.Denn als Alexander und Valeria überraschend auftauchen, währt die überschwängliche Freude nicht lange. Alexander hat sich verändert und auch Valeria ist nicht das unschuldige Opfer, das sie vorgibt zu sein. Welches dunkle Geheimnis verbirgt sie?Versucht Lias Schwester, die Zwillinge erneut in eine Falle zu locken, oder ist Lia am Ende die größere Gefahr für die Blacks?Der spannende zweite Teil der Black-Trilogie. Cover: zeigt dieses Mal einen jungen Mann mit schwarzem Haar und neben sich einem Panther mit stechenden Augen, die Schrift ist dieses Mal in Rot für den Titel Der zweite Teil geht schließt sofort an den ersten Teil an und man befindet sich sofort wieder mitten im Geschehen. Was passiert, kann man ja bereits im Klappentext erfahren und ja ist echt heftig. Und immer wieder passieren Dinge so schnell, dass man sie kaum verarbeiten kann. Man wird aufs Glatteis geführt. Jedes Mal, wenn ich dachte, genauso geht es endlich weiter, kam natürlich genau das Gegenteil zu Tage. Das macht natürlich auch den Spannungsbogen aus, der sich wieder von der ersten bis zur letzten Seite zieht. Und ja dieser Alarico wurde mir von mal zu mal immer unsympathischer. Diese Geschichte lässt viel Raum für Spekulationen und ich hoffe einfach mal, dass es vielleicht doch endlich ein Happyend für Lia geben wird. Meine Empfehlung: Unbedingt lesen! Fazit: der zweiter Teiler einer Trilogie voller Mystik und Magie, gepaart mit menschlichen Regungen, die nur allzu natürlich sind. Kann Lia endlich glücklich werden oder wird nur Leid und Elend auf sie zukommen? 5 Sterne von 5 möglichen!

    Mehr
  • Der zweite Band war noch fesselnder, ...

    Black

    VinyaMoore

    30. September 2016 um 23:00

    ... als der Erste. Lia und die Blacks begeben sich auf eine gefährliche Reise, um die Prophezeiung durchzuführen und der schrecklichen Herrschaft von Alerico ein Ende zu setzen. Es wird turbulent, Ereignisse überschlagen sich und gehen anders aus, als zunächst gedacht. Ich versuche nicht zu viel zu verraten, ABER ich kann euch diesen Titel wärmstens empfehlen und nahelegen, dass ihr ihn LESEN MÜSST!Ich will auch einen GRAHAM!! ^^

    Mehr
  • Ein genialer 2 Teil... Sprachlosigkeit vorprogrammiert!

    Black

    Luna0501

    23. September 2016 um 08:23

    Zuerst zum Cover des zweiten Bandes... Ja ich tue das um mich noch kurz zu sammeln... Es ist traumhaft. Wie der erste. Ich werde auf jeden Fall die Prints in mein Regal stellen, wo man sie gut sieht, denn die Bücher sind eine wahre Augenweide... Der zweite Band hat einen der Black Brüder auf dem Cover und er passt perfekt. Tja nun soll ich meine wirren Gefühle und Gedanken in Worte fassen.. Fangen wir damit an, dass Lia in diesem Teil wirklich, auf gut deutsch gesagt, die Arschkarte gezogen hat. Was die alles durch machen muss geht auf keine alte Kuhhaut. Oftmals wollte ich sie einfach nur in den Arm nehmen und sagen," ich versteh dich , sei stark". Aber da das nicht geht, hätte ich am liebsten den Reader an die Wand geworfen. So wahnsinnig mitgefiebert habe ich. Die Black Brüder würde ich manchmal echt gerne schütteln und auf Valeria hab ich meinen Hass projiziert, zumindest eine ganz lange Weile.... Im zweiten Teil sind es mal wieder brutal starke Emotionen, die man durch läuft. Beginnend mit tiefer Traurigkeit über Fassungslosigkeit zu Verzweiflung und Hass ist alles Negative dabei. Ein paar wirklich atemberaubende romantische Momente haben sich tief in mein Herz gebrannt. Doch "Die Entscheidung der Panther" ist viel mehr Abenteuer als der erste Band. Es tauchen mehr dramatische, spannende Ereignisse auf und es ist viel actionreicher. Nur ein oder zwei Mal konnte ich vorher sehen was Lana mit bestimmten Aktionen bewirken wollte aber mit dem Ende hätte ich echt nicht gerechnet und gerade hat sie doch etwas von meinem Unmut auf sich gezogen. ;) Da ich aber an das Gute in Lana glaube freue ich mich unbändig auf den dritten Teil. Ihre Bücher zu lesen ist einfach ein Erlebnis. Ihre Schreibweise ist für mich persönlich außergewöhnlich in jeglicher Hinsicht. Die Art und Weise wie sie mich mit ihren Worten in den Bann zieht, ist reine Kunst und auch dieses Mal lässt sie mich wieder mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurück. Noch nie hat es eine Autorin geschafft, mich an einem Cliffhänger mit gegensätzlichen Emotionen zurück zu lassen. Das war jetzt das zweite Mal von ihr... Die Panther Reihe ist einfach wow.... 5 Sterne!!!!

    Mehr
  • Spannung bis zum Schluss....

    Black

    Angel1607

    22. September 2016 um 17:08

    Worum gehts? ACHTUNG!!! Teil 2 einer Reihe!!!!!! Endlich könnte alles toll sein, endlich könnten Lia und Graham zusammen sein! Aber sie werden innerlich von Schuldgefühlen zerfressen. Zerfressen von Angst, dass sie Alexander nie wieder sehen könnten! Zerfressen von den Gedanken, nicht genug getan zu haben!  Doch dann taucht er eines Tages wieder in der realen Welt auf und niemand geringere als die totgeglaubte Valeria ist an seiner Seite! Wie sind sie entkommen? Kann man Valeria blind vertrauen oder verbirgt sie etwas?  Wie erging es mir mit dem Buch? Ja, das Cover ist wieder sehr toll und harmoniert perfekt mit dem ersten Band <3 Sowas finde ich immer toll!!!!! Lanas Schreibstil hat sich für mich in Hinsicht auf Band 1 enorm entwickelt! Man kann wirklich sagen, sie ist mit ihrer Geschichte gewachsen! Hab ich Band 1 schon geliebt, machte es mir Lana mit Band 2 nicht geringer schwer die letzten Seiten zu lesen und sehnsuchtsvoll und mit Angst und Neugierde auf Band 3 zu warten! Und bald ist es soweit!!!!!! Lia und Graham, endlich vereint? Na wers glaubt! Beide sind sehr stark emotionale Charaktere, die es sich manchmal selber einfach zu schwer machen, aber ich kann sie verstehen! Sie geben sich beide die Schuld daran, dass Alexander nun in der Welt von Alarico gefangen scheint! Dabei dachte man - ja ich weiß ist vielleicht gemein - endlich sind sie mal alleine und kommen sich näher! Endlich steht Lia zu ihren Gefühlen und endlich können sie sich berühren.... Und dann kommt das Unerwartete: Der verlorene Bruder kehrt heim - zu allem Überfluss auch noch mit Valeria an seiner Seite - und die Welt steht erstmal Kopf! Wie konnten sie entkommen? Hat Alarico sie gehen lassen und heckt er insgeheim einen perfiden Plan aus um Lia und die Blacks ins Verderben zu stürzen?  Oder sind Lex und Valeria wirklich durch eigene Kraft entkommen? Geheimnisse und Fragen beherrschen fast das gesamte Buch und machen es einem fast unmöglich es wegzulegen! Immer wieder überrascht es, immer wieder stellt man neue Hypothesen auf..... Ich persönlich wurde mit Valeria das ganze Buch über nicht wirklich warm. Die ganze Zeit über war ich misstrauisch und traute ihrer ach so sensiblen und gutherzigen Fassade nicht! Ob ich mit meiner Vermutung richtig lag? Na, da müsst ihr das Buch schon selber lesen! Das Buch birgt soviel Herz und Liebe! Jeder der Hauptprotas für sich wächst einem ans Herz und man fühlt sich mittendrin statt nur dabei! Vorallem Graham hat es mir angetan. Seine Sensibilität, sein Beschützerinstinkt, seine Stärke... alles macht ihn einzigartig und einfach phänomenal! Immer wieder überzeugt er als mein persönlicher "Fels in der Brandung"! Auf der anderen Seite ist Alexander aber auch nicht zu verachten: Er verkörpert für mich den großen Bruder, den ich nie hatte! Bis ins tiefste Herz ehrlich, stark und schwer hinters Licht zu führen...zumindest denkt er das... ;-) Ich muss sagen, Lana hat wirklich eine atemberaubende Reihe geschaffen, der meiner Meinung nach, viel zu wenig Aufmerksamkeit zuteil wird! Ihr solltet die Bücher wirklich lesen! Es ist alles mit dabei: Liebe, Romantik, Fantasie, Geheimnisse, mega Spannung, Trauer, Fröhlichkeit.....ein Auf und Ab der Gefühle!!!!! Für mich eines der Highlights dieses Jahr!

    Mehr
  • spannendes Fantasybuch

    Black

    BrittaKeller

    01. September 2016 um 10:07

    Auch die Fortsetzung ist dir gelungen, Lana. Wie auch der erste Teil ist dieser sehr spannend aufgebaut. Ich finde vor allem gut, wie du auch die Gedanken der Protagonisten mitteilst. Man fühlt sehr mit ihnen. Am besten hat mir, wie auch schon im ersten Buch, Graham gefallen. Er tut mir oft wirklich leid, wenn ihn Lia wieder von sich schiebt. Er weiss ja nicht, dass sie das nur zu seinem Schutz tut. Ich freue mich auf den letzten Teil. Danke für dieses tolle Buch.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.