Neuer Beitrag

monika_schulze

vor 7 Monaten

(4)

Inhalt:

Ein Vertrag.
Zwei Seiten.
Drei Personen.
Sieben Todsünden.
Acht Prüfungen.

Himmel oder Hölle?
Leben oder Tod?

»Ich freue mich auf das Spiel, Avery ...«

(Quelle: https://www.lana-rotaru.de/startseite/meine-b%C3%BCcher/exordium-deadly-sin-1/)

Die siebzehnjährige Avery führt ein ganz normales Teenagerleben: Sie besucht die Highschool, surft gerne gemeinsam mit ihrem besten Freund Adam und freut sich auf ihren achtzehnten Geburtstag.

Einige Tage vor ihrer Volljährigkeit hat sie jedoch seltsame Visionen, in denen sie ein unheimlicher Typ verfolgt. Diese Halluzinationen lassen Avery an ihrer geistigen Gesundheit zweifeln und auch ihr bester Freund verhält sich plötzlich wirklich seltsam.

Das Mädchen hat das Gefühl ihr Leben würde außer Kontrolle geraten, dabei ahnt sie nicht, wie recht sie damit wirklich hat, denn nach ihrem Geburtstag muss sie sich ganz anderen Prüfungen stellen, als denen, die das Erwachsen werden in der Regel mit sich bringt … . 

Meine Meinung:

Nachdem ich das erste Mal von der Autorin Lana Rotaru von ihrem neuen Buch erfahren hatte, war für mich klar, dass ich es lesen muss. Eine Geschichte über die sieben Todsünden und damit verbundene Prüfungen klang einfach zu spannend.

Anfangs lernt man erst einmal Avery und ihren besten Freund Adam kennen. Da das Buch aus Sicht der Protagonistin erzählt wird, erhält man natürlich hautnah Einblick in ihre Gedanken und Gefühle. Das fand ich toll, da Avery ein echt interessanter Charakter ist. Ihre Eltern haben sich getrennt und trotzdem ist sie mit ihrem Leben wirklich zufrieden. Sie mag ihren besten Freund, scheint aber mit der Liebe nicht viel am Hut zu haben. Manchmal hatte ich sogar das Gefühl, dass sie überhaupt kein Interesse am männlichen Geschlecht hat J Das fand ich aber gar nicht schlimm, im Gegenteil, es ist meiner Meinung nach sehr erfrischend, dass mal nicht die große Liebe im Mittelpunkt steht. Was nicht heißt, dass sich das nicht im Folgeband noch ändert, Potenzial ist auf jeden Fall da, denn neben dem äußerst liebenswerten Adam lernt man noch den unverschämten und doch interessanten Nox kennen. Trotz dieser Dreierkonstellation sieht es nicht danach aus, als würde sich hier eine Dreiecksbeziehung anbahnen. Doch ehrlich gesagt weiß ich noch nicht recht, wohin uns die Autorin in Sachen Liebe führen wird. Es bleibt also auch in diesem Bereich wirklich spannend, was ich echt toll finde.

Während man gemeinsam mit der Protagonistin die einzelne Tage durchlebt, erfährt man immer wieder von ihren Visionen und fragt sich natürlich, was dahinter steckt. Allerdings lässt uns die Autorin Lana Rotaru doch ganz schön lange zappeln, bis sie schließlich das Geheimnis lüftet. Obwohl sie hier mit einem altbekannten Phänomen aufwartet, konnte sie mich doch auch damit überraschen, da sie das Bekannte auf neue Weise aufbereitet, die wirklich faszinierend ist.

Vom Klappentext weiß man ja auch schon, dass die Autorin die sieben Todsünden in ihre Geschichte eingewebt hat. Die Umsetzung hierzu wird jedoch erst einmal nur angeschnitten, was ich sehr schade fand. Da es sich jedoch um den Auftakt einer Reihe handelt, kann man hier auf jeden Fall noch einiges erwarten. Mich hat Lana Rotaru damit zweifellos schon einmal richtig neugierig gemacht, so dass ich sofort weiterlesen möchte.

Der Schreibstil der Autorin ist während des gesamten Buches locker-leicht und flüssig, so dass man das Buch viel zu schnell durchgelesen hat.

 

Fazit:

Mit „Exordium“ hat die Autorin Lana Rotaru einen tollen Grundstein für eine spannende und faszinierende Reihe gelegt. Hier wird ein altbekanntes Phänomen mit neuen Elementen bestückt und macht den Leser richtig neugierig auf alles, was da noch kommt. Ich bin jedenfalls mehr als gespannt darauf, was Avery, Adam und Nox noch für Abenteuer erwarten wird. Deshalb kann ich es kaum erwarten, weiterlesen zu können.

Von mir bekommt das Buch 4,5 Punkte von 5.

Autor: Lana Rotaru
Buch: Exordium
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks