Lana Stone Das Geschenk: Lovestory

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Geschenk: Lovestory“ von Lana Stone

Eine süße Romanze Die junge Witwe Katja möchte ihren Sohn Ben wenigstens zu Weihnachten wieder einmal lächeln sehen. Sie überredet den Vater von Bens bestem Freund, für ihn in die Rolle des Weihnachtsmanns zu schlüpfen. Doch auch für sie wäre er das ideale Geschenk unter dem Weihnachtsbaum. Werden die beiden zueinander finden? Weihnachtlich, romantisch und süß

Schöne Kurzgeschichte für zwischendurch!

— claire_silver

ja zu kurz aber wie immer super

— Elke_Roidl

Kann man lesen, muss man aber nicht

— Yoyomaus
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schöne Kurzgeschichte!

    Das Geschenk: Lovestory

    claire_silver

    12. October 2017 um 23:34

    Schreibstil und Charaktere: Eine extrem kurze, aber auch eine bezaubernde Geschichte rund um die Weihnachtszeit. Der Schreibstil ist flüssig und leicht verständlich. Man findet schnell in die Geschichte hinein, jedoch verläuft sie schnell und mit den Charakteren konnte man leider nicht warm werden. Trotzdem kommen Beobachtungen, Eindrücke und Emotionen nicht zu kurz. Handlung: Die junge Witwe Katja möchte zu Weihnachten ihren Sohn Ben wieder einmal lächeln sehen. Doch dieser wünscht sich seinen verstorbenen Vater zurück. Beide wissen, dass das nicht möglich ist. Die Witwe ist verzweifelt und beredet mit ihren Sohn, sich etwas anderes zu wünschen. Weiterhin soll er seinen Wunsch dem Weihnachtsmann persönlich erzählen. Doch zu dieser Zeit waren schon alle Weihnachtsmänner ausgebucht. Nun überredet sie den Vater von Bens bestem Freund, für ihn in die Rolle des Weihnachtsmanns zu schlüpfen. Ende: Ich finde es schön, dass die Kurzgeschichte mit einem fröhlichen Ende abschließt, indem sich die Witwe und Bens Vater näher kommen. Jedoch auch etwas fragwürdig. Da ihr Mann vor 9 Monaten verstorben ist und sie das erste Weihnachten ohne ihn verbringt, müsste sie eigentlich sehr traurig darüber sein und nicht mit dem nächsten Mann ins Bett gehen. Eine schöne Kurzgeschichte für zwischendurch!

    Mehr
  • Weihnachten

    Das Geschenk: Lovestory

    Elke_Roidl

    06. August 2017 um 12:50

    Ja Katja hat es schwer denn Ihr Sohn Ben hat nur den Wunsch das der Papa Weihnachten wieder da ist aber Papa ist leider tot und so geht dieser Wunsch nicht in Erfüllung - aber der zweite Wunsch ein Hund das wäre machbar. Allerdings sucht Katja auch noch einen Weihnachtsmann und wird sie einen finden und wird Ben seinen Hund bekommen das alles könnt Ihr in dem Buch erfahren - Ich weiß es schon viel Spass bei lesen

    Mehr
  • Kann man lesen, muss man aber nicht

    Das Geschenk: Lovestory

    Yoyomaus

    03. August 2017 um 08:34

    Zum Inhalt:Die junge Witwe Katja möchte ihren Sohn Ben wenigstens zu Weihnachten wieder einmal lächeln sehen. Sie überredet den Vater von Bens bestem Freund, für ihn in die Rolle des Weihnachtsmanns zu schlüpfen. Doch auch für sie wäre er das ideale Geschenk unter dem Weihnachtsbaum. Werden die beiden zueinander finden?Als Katja ihren Sohn fragt, was er sich zu Weihnachten wünscht, endet diese Frage für sie schier in einer Katastrophe. Denn der Kleine möchte nur eins, nämlich, dass sein Papa zu Weihnachten wieder kommt. Dass das nicht geht, das wissen eigentlich beide. Denn Katjas Mann und Bens Vater ist seit neun Monaten tot. Die junge Witwe ist verzweifelt und handelt mit Ben einen deal aus. Er wünscht sich etwas anderes und wenn der Weihnachtsmann ihm sein Geschenk übergibt, dann kann er dem Weihnachtsmann seinen anderen Wunsch gleich noch vortragen. Doch woher einen Hund bekommen, wenn man in einer Wohnung wohnt die keine Haustiere erlaubt? Und noch viel wichtiger! Woher einen Weihnachtsmann bekommen, wenn man nirgendwo mehr einen buchen kann? Da kommt der Vater von Bens Freund genau richtig und vor allem... so ganz unattraktiv ist er auch nicht...Dieser eshort ist im tolino-shop kostenlos zu haben. Ich war ein bisschen skeptisch , da kostenlose Geschichten meist immer sehr eigen sein können, aber diese Story hat mich zu Beginn wirklich überrascht. Man ist sofort drin, man weiß den Hauptkern schnell zu begreifen. An sich wirklich ganz toll geschrieben. Aber ab der Hälfte wird die Handlung dann etwas abstrus und obwohl ich ein echter Fan von Details bin waren mir das dann hier zu viel. Mir doch egal wie und was der kocht ;-) Auch war für mich etwas unlogisch, wie sie den Vater nicht mehr wirklich erkennen kann... die Kinder sind zusammen unterwegs mit ihm und dann ist das Treffen auf dem Weihnachtsmarkt, als ob sie sich Jahre nicht gesehen haben. Auch dass die Beiden so schnell zusammen finden...fraglich. Ich glaube, wenn mein Mann gestorben wäre, dann würde ich nicht so schnell mit dem nächsten Kerl in der Kiste landen. Da trauert man, besonders dann, wenn es das erste Weihnachten ohne die Person ist. Dass diese Verbindung zwischen ihr und ihrem verstorbenen Mann so dermaßen nach unten gewertet wird, das hat mich wirklich gestört.Fazit: Kann man gelesen haben, muss man aber nicht.3 von 5 Sternen

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks