Langenscheidt Muckefuck & Sendeschluss

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(4)
(1)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Muckefuck & Sendeschluss“ von Langenscheidt

Sendeschluss? Gibt es nicht mehr – ein Wort hat seine Schuldigkeit getan. Bordsteinschwalben gibt es noch – das Wort dafür ist aber fast vergessen. Sichere Rente Vollbeschäftigung oder Lebensplanung sind noch in aller Munde, doch zu leeren Worthülsen verkommen. Wäre es nicht schön, wenn Wörter wie Augenstern, Füllhorn oder Stelldichein nicht allmählich in Vergessenheit geraten? Zum stillen Vergnügen der älteren Semster und zum vergnügten Studium für die Jungen sammelt das Buch Wörter, die inzwischen außer Betrieb sind, und kommentiert sie mit viel Witz und Charme.

Ein richtiges Kleinod, eine Hommage an Wörter, denen droht in Vergessenheit zu geraten. Ich habe in Erinnerungen geschwelgt.

— kriminudel

Interessante und humorvolle Übersicht in Vergessenheit geratener Begriffe: nicht nur toll zum Schmökern, wäre auch eine klasse Geschenkidee!

— Danni89

Nette Idee, aber die Begleittexte sind teilweise eher albern und peinlich als witzig und charmant.

— Gulan

Wunderbare Schmökerstunde in der Vergangenheit

— KatalinMaerz

Interessant und kurzweilig

— gaby2707

Das Schmunzeln bleibt auf dem Gesicht,auch wenn man das Buch bereits wieder aus der Hand gelegt hat...

— Lesestille

Stöbern in Humor

Amore mortale: Kriminalroman (Florentinische Morde 2) (German Edition)

Spannende Story in toller Umgebung :-)

Ivonne_Gerhard

7 Kilo in 3 Tagen

Auf etwas überzeichnete Weise, aber auf wiedererkennbare Situationen bezogen, beschreibt der Autor im O-Ton der jungen Generation das Fest.

sommerlese

Santa Claus Junior

Höchst hetero unterwegs und ausgesprochen Bollywood, aber amüsant, wunderbar im Wortsinne und extrem weihnachtlich. L&P& Happiness

thursdaynext

Besser als Bus fahren

Mein erstes Renate Bergmann-Buch –mich hat es voll erwischt! Die anderen Bände müssen jetzt auch her. Wie gut, daß bald Weihnachten ist :-)!

Buechertraeume7

Manche mögen's steil

Ein ganz witziges Lesevergnügen für zwischendurch

herrzett

1 gutes Buch vong Humor her

Oh man

Madkoeninger

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schockschwerenot – wer kennt noch den Suppenkasper?

    Muckefuck & Sendeschluss

    Danni89

    Dieses kleine, bunte Büchlein hat es in sich, denn trotz des kleinen Formats und der vielleicht „nur“ etwas über 100 Seiten steckt es voller Nostalgie, Witz und Wissen! Scheinbar ohne bestimmte Ordnung ist hier insgesamt 124 aus diversen Gründen in Vergessenheit geratenen Begriffen zum größten Teil jeweils eine ganze – selbstverständlich passend illustrierte – Seite gewidmet. Was bedeutet das Wort oder die Redensart und woher stammt es? Diesen Fragen wird dann in einem kurzen, aber interessant und vor allem meist sehr humorvoll verfassten Text auf den Grund gegangen. Zwar habe ich mich bei dem einen oder anderen Begriff gefragt, warum der denn nun bereits ausgestorben sein soll (so zum Beispiel die „Sättigungsbeilage“), aber das hat dem Lesevergnügen insgesamt keinen Abbruch getan. Fazit: Abhängig vom Alter des Lesers ein tolles Buch, um sich zu erinnern und/oder etwas zu lernen, aber mit Sicherheit für alle unterhaltsam und zum Schmunzeln – bestimmt auch eine tolle Geschenkidee!

    Mehr
    • 2
  • Buchverlosung zu "Muckefuck & Sendeschluss" von Langenscheidt

    Muckefuck & Sendeschluss

    DieSchwarzeKathatze

    Die deutsche Sprache – ein Kuriositätenkabinett! Wer kennt das nicht? Oma erzählt von früher und ihren "Backfischjahren" und die Eltern fanden Dinge nicht "cool", sondern "knorke". Bisweilen schnappt jeder von uns Wörter oder Redewendungen auf, die, obwohl schon längst ausrangiert, dennoch aufhorchen lassen und oftmals auch noch lustig klingen. Es ist kein anderer als der Sprachspezialist Langenscheidt, der Wörter dieser Art in der Sammlung "Muckefuck und Sendeschluss – Wörter außer Betrieb" zusammenfasst und damit einen umwerfend komischen, nostalgischen und aufschlussreichen Band herausbringt, den man sich unter keinen Umständen entgehen lassen darf! Mehr zum Buch: Sendeschluss? Gibt es nicht mehr – ein Wort hat seine Schuldigkeit getan. Bordsteinschwalben gibt es noch – das Wort dafür ist aber fast vergessen. Sichere Rente, Vollbeschäftigung oder Lebensplanung sind noch in aller Munde, doch zu leeren Worthülsen verkommen. Wäre es nicht schön, wenn Wörter wie Augenstern, Füllhorn oder Stelldichein noch ein wenig länger in Erinnerung blieben? Zum stillen Vergnügen der älteren Semester und zum vergnügten Studium für die Jungen sammelt das Buch Wörter, die inzwischen außer Betrieb sind, und kommentiert sie mit viel Witz und Charme. Vorschau gefällig? Dann schaut doch mal hier rein: Seid ihr neugierig auf den ausgemusterten Sprachschatz des Deutschen geworden? Dann bewerbt euch jetzt für die Verlosung von 10 Exemplaren von "Muckefuck und Sendeschluss – Wörter außer Betrieb", die wir gemeinsam mit dem Langenscheidt Verlag verlosen. Um mitzumachen, beantwortet ihr uns einfach folgende Frage: Welches Wort, das gefühlt schon fast ausgestorben ist, würdet ihr gern unter Artenschutz stellen und wieso?   Und hier sind eure Gewinner: realfeeling, gaby2707, Eulien, MiaLuna, KatalinMaerz, Fraenzi, kriminudel, Lesestille, Caillean79, Kiritani Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß mit dem Buch!

    Mehr
    • 288
  • Klein, aber oho

    Muckefuck & Sendeschluss

    KatalinMaerz

    12. November 2014 um 09:18

    Eigentlich müsste es "schmal, aber oho" heißen. Denn ich war erstaunt, wie dünn das Buch "Muckefuck & Sendeschluss" ist. Aber es ist erstaunlich viel drin, so dass man lange und immer wieder darin schmökern kann. Oft blitzen mit den Worten die Erinnerungen an "damals" auf, z.B. beim Matrizendrucker. Da erinnere ich mich sofort an die Angabenblätter der Schulaufgaben in der Grundschule. Während ich beim "Müllschlucker" noch weiß, dass ich den immer sehr schick fand und enttäuscht war, dass wir zu Hause so was nicht hatten. Schön sind auch die Illustrationen drumherum, da sieht man auch sofort, aus welcher Zeit der Ausdruck stammt. Ich bin mir nicht sicher, ob ich lieber eine Ordnung in der Auflistung gehabt hätte. Nicht so sehr nach Alphabet, sonder eher nach Jahrzehnten bzw. Jahrhunderten. Aber dann hätte es wohl den Charakter des netten Amüsements nebenbei verloren und das wäre schade gewesen.

    Mehr
  • Worte außer Betrieb

    Muckefuck & Sendeschluss

    gaby2707

    10. November 2014 um 20:39

    Der Langenscheidt Verlag hat in diesem kleinen Buch Auszüge aus alten, langsam aussterbenden oder bereits nicht mehr in unserem Wortschatz existierenden Worten zusammengefasst. Witzig beschrieben werden z.B. der Schlüpfer, der Wackeldackel, der Bandsalat oder die Wuchtbrumme. Meine Kinder kennen z.B. den Begriff frönen oder Dünkel nicht mehr. Zu den meisten Begriffen gibt es alte Fotos oder Zeichnungen, die der Wort bildlich beschreiben. Ein nettes Buch, das ich sehr schnell durchgelesen habe. Es hätte noch viele weitere Begriffe aufnehmen können.

    Mehr
  • Ob das Fräulein vom Amt mit nem Liebestöter zum Stelldichein geschwoft ist?

    Muckefuck & Sendeschluss

    Lesestille

    09. November 2014 um 11:23

    Muckefuck & Sendeschluss ist eine kurzweilig zu lesende Sammlung von Begriffen der deutschen Sprache, die in Vergessenheit geraten ist oder zu geraten droht. Ältere Semester werden sich an so manchen Begriff erinnern, auch wenn die ursprüngliche Bedeutung vielleicht auch nicht mehr bekannt ist - oder wussten Sie, was ein Buko ist? Andere Begriffe wie Wackeldackel sind eher noch im Gedächtnis auch jüngerer zu finden, ob einer unserer Halbstarken heutzutage noch einen Gilet tragen würde oder weiß, was zum Herrengedeck dazugehört? Die Sammlung der Begriffe ist sicherlich nicht abschließend, aber schon sehr umfänglich. Die Erläuterungen sind mit liebevollen Illustrationen verbunden, die Taschenbuchausgabe liegt angenehm in der Hand. Wer es Stil echt haben möchte, Brühe sich einen Muckefuck wie anno Toback und frönt der Kurzweiligkeit. Ich kann nur viel Spaß dabei wünschen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks