Lara Adrian Bound to Darkness

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bound to Darkness“ von Lara Adrian

BOUND TO DARKNESS Midnight Breed: Book 13 The “strikingly original” (Booklist) Midnight Breed vampire romance series continues with a pulse-pounding novel of paranormal passion and suspense from New York Times and #1 international bestselling author Lara Adrian. Carys Chase is accustomed to making her own rules and letting her heart lead the way—no matter what anyone else has to say about it. A rare Breed female and a daywalker as well, headstrong, beautiful Carys is one of the most powerful of her kind. She lives passionately and loves without limits, especially when it comes to the lethal cage-fighting Breed warrior called Rune. Unbeatable in the ring, Rune exists in a brutal world of blood and bone and death. He’s made his share of enemies both in and out of the arena, and his secrets run as deep and turbulent as his past. A dangerous loner who has survived by his fists and fangs, Rune has never allowed anyone to get too close to him…until Carys. But when the bodies buried in his past rise up to threaten his present, Rune must choose between betraying Carys’s trust or putting her in the crosshairs of a battle neither of them can hope to win on their own.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Verstoßene des Lichts

    Bound to Darkness
    Asbeah

    Asbeah

    17. March 2016 um 22:05

    Rune und Carys' Geschichte Beide haben mich bisher nicht wirklich interessiert, aber als Serienjunkie habe ich dieses Buch natürlich trotzdem gekauft. Aber es las sich so zäh! Die neue Welt ist mir irgendwie zu politisch, die Feinde sind mir zu wenig greifbar, die Bedrohungen eher terroristisch und zu global.  Opus Nostrum und die Atlantiden gingen mir auf den Keks. Seitenlang wurde nochmals Jordanas Hintergrund mit ihrem Vater und den Atlantiden wieder aufgerollt, obwohl wir das ja schon im vorherigen Band verstanden hatten. Dafür wurden die Nebencharaktere um so weniger beleuchtet, so dass ich häufig grübeln musste - wer war das jetzt nochmal? Zu viele neue Namen ohne Gesicht, für die ich mich nicht mehr erwärmen konnte. Mehrmals habe ich das Buch für einige Wochen beiseite gelegt, weil ich hoffte, ich sei einfach nur nicht in der richtigen Stimmung dafür. Aber leider blieb es langweilig für mich. Runes Einstellung "ich bin nicht gut genug für diese Frau" wurde schon oft genug in anderen Büchern durchgekaut. Carys' Bedürfnis sich zu beweisen konnte ich wohl nachvollziehen, hat mich aber nicht wirklich interessiert. Ich weiß auch so, dass Frauen mehr können als hübsch aussehen. Und dann auch noch Runes plötzlicher familiärer Hintergrund, das fand ich nun total an den Haaren herbei gezogen. Mein Fazit: Die neue, sehr junge Generation der Stammesvampire kann mich nicht mehr überzeugen. Sie scheint auch auf eine neue junge, leichter zu beeindruckende Generation von Lesern abzuzielen. Ich beende mit diesem Buch für mich auch die Reihe und gehe mich jetzt ob dieser Erkenntnis frustriert und alt fühlen!  :))

    Mehr