Lara Adrian Das Sehnen der Nacht

(190)

Lovelybooks Bewertung

  • 245 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 26 Rezensionen
(102)
(63)
(23)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Sehnen der Nacht“ von Lara Adrian

Auf diese Novelle warten die Fans mit angehaltenem Atem. Die Stammesgefährtin Danika ist nach dem Tod ihres Geliebten Conlan in ihre Heimat zurückgekehrt, um ihren kleinen Sohn in Frieden aufzuziehen. Als sie nach Schottland reist, erfährt sie durch Zufall von dunklen Machenschaften eines Gangsterbosses. Danika ist fest entschlossen, den kriminellen Vampir zur Rechenschaft zu ziehen. Dabei trifft sie auf dessen Gefolgsmann Brannoc, der ihr unerwartet zur Hilfe kommt - und ihr Herz nach langer Trauer wieder höher schlagen lässt.

Ganz nett für zwischendurch, aber leider zu wenig Seiten ; )

— Lillylovebooks

Tolle Geschichte - leider zu kurz! Ich hätte gern mehr gelesen und Dani und Mal mehr Zeit für ihre Gefühle gegeben

— Rosenmaedchen

Geschichte ist viel zu schnell abgehandelt...

— AmaryllisBuch

Schöne Geschichte

— Veritas666

Eine schöne Geschichte mit Action,Spannung ,Liebe und Erotik

— Moorteufel

Nett, für Zwischendurch

— Bjjordison

Am Anfang war ich etwas verwirrt, da ich nicht mehr wusste wer Danika war. Jedoch werden hintem im Buch alke Charaktere beschrieben!Super!

— JbambiM

Gefällt mir zwar, aber es ist wirklich recht kurz. bin auf die Folgebände gespannt.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Eine fesselnde zu kurze Geschichte. War aber ein bisschen, wie ein Bonbon angeboten zu bekommen und dann nur einmal kurz schlecken dürfen.

— ioca

weiß wer ob das nur ein Zwischenbuch ist damit die Wartezeit nicht so lange ist?? Hat ja nur 128 Seiten???

— vampirgirly

Stöbern in Fantasy

Tochter des dunklen Waldes

Gutes Buch, hatte jeoch ein paar Mängel. Beispielsweise hat mir die Protagonistin ziemlich missfallen. Der Schreibstil war aber grandios!

LovelyBuecher

Violett / Valerie

Nichts scheint so wie man es auf den ersten Blick zu sehen mag - sehr viele fantastische Idee - aber keine leichtsinniges Buch

Leseeule35

Das Lied der Krähen

Eine nicht neue Grundidee wird mit vielen "Special Features" zu einer besonderen Geschichte. Verwirrender Einstieg.

Irve

Bird and Sword

Mir hat das Buch sehr gut gefallen..ich kann es für jeden Fantasyliebhaber weiterempfehlen

Nessi20

Iceland Tales 2: Retterin des verborgenen Volkes

Schöner zweiter Band der zauberhaften und fantasievollen Märchenwelt

xxnickimausxx

Blutsbande

Starker Auftakt einer neuen High-Fantasy Reihe mit gut geschriebenen Kämpfen

AdamBlue

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Die Legende der vier Königreiche - Ungekrönt" von Amy Tintera

    Die Legende der vier Königreiche - Ungekrönt

    HarperCollinsGermany

    „Die Legende der vier Königreiche – Ungekrönt ist so atemberaubend voller Action, Romantik und unerwarteter Wendungen, dass ich bis zur letzten Seite gefesselt war!“ Kiera Cass, Bestsellerautorin der Selection-Reihe Wir von HarperCollins Germany laden euch herzlich zur Leserunde des neuen Romans "Die Legende der vier Königreiche - Ungekrönt" von Amy Tinteraein. Bitte bewerbt euch bis zum 25.09.2017 für eines von 30 Leseexemplaren (Hardcover) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Romans. Über den Inhalt: Einst waren die vier Königreiche geeint. Nun herrschen Krieg und Zerstörung. Die Eltern von Emelina, der Prinzessin von Ruina, wurden vom König des Nachbarreiches Lera umgebracht und ihre Schwester verschleppt. Emelina will Vergeltung! Ihr Plan ist so grausam wie genial. Erst tötet sie die Verlobte von Casimir, dem Thronfolger von Lera, dann nimmt sie deren Platz ein. Am Hofe des Feindes will sie den König und alles, was ihm teuer ist, auslöschen – auch Casimir. Aber je mehr Zeit sie mit dem Prinzen verbringt, desto mehr will ihr Herz ihr Vorhaben vereiteln … Du möchtest "Die Legende der vier Königreiche - Ungekrönt" von Amy Tintera lesen? Dann bewirb dich jetzt um eines der 30 Leseexemplare. Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann auf Amazon & Co und auf harpercollins.de teilst. Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir das Team von HarperCollins Germany

    Mehr
    • 510
  • Tolle Geschichte, wenn auch viel zu kurz

    Das Sehnen der Nacht

    Rosenmaedchen

    09. November 2016 um 12:13

    Eine Kurzgeschichte von Lara Adrian und dabei bekommt Danika endlich die Chance auf ein zweites Glück! Ihr Gefährte ist im ersten Teil der Reihe ums Leben gekommen und nun ist sie mit ihrem gemeinsamen Sohn alleine – voller Trauer... Ich ging aus diesen Gründen mit gemischten Gefühlen an das Ganze heran, denn immerhin hatte Danika schon einmal ein perfektes „Für immer und ewig“ bekommen und die Autorin vermittelt dieses Gefühl bei jedem neuen Pärchen verdammt stark.. wie sollte ich sie also nun so einfach mit einem neuen Mann sehen können? Adrian startet jedoch wieder gut in die Geschichte und ich fühlte mich sogleich pudelwohl und wie zu Hause angekommen. Ja, sie schafft es, mich zu begeistern. Gerade als herauskommt, dass Dani ihren alten Freund Malcom trifft, der auch damals der beste Freund ihres verstorbenen Mannes war. Und ja, ich liebe diese Dramatik, dass er schon damals in sie verliebt gewesen war und sie eine gemeinsame Vergangenheit besitzen... es passt genau in mein dramatisch angelegtes Herz! Auch Danika war mir als Protagonistin sehr sympathisch; aus Band Eins hatte ich so gut wie keine Erinnerungen mehr an sie, aber sie ist eine starke Frau, so wie man es von Adrian gewohnt ist. Ganz besonders gefiel mir ihre große Liebe zu ihrem Sohn Conner – Emotionen weckt die Autorin wie gewohnt und konnte mich deswegen auch so sehr von dieser kurzen Geschichte überzeugen! Einzig allein die Liebesbekundung der beiden Turteltauben hätte wirklich nicht sofort sein müssen... gerade weil ich immer Danikas verstorbenen Mann Conlan vor Augen habe. Ne, das hat mir wahrlich nicht gemundet! Auch die Liebesschwüre am Ende des Bandes – typisches „Für immer und ewig“-Gerede – mundet mir nicht allzu stark, da dies Danika schon einmal alles hatte... mit ihrem verstorbenen Mann. Ich sehe das Ganze also etwas zwiespältig. Dennoch muss ich glasklar sagen, dass die Geschichte mich gut unterhalten hat und ich Danika ihr neu gewonnenes Glück von ganzem Herzen gönne! Für Fans der Reihe ist diese Geschichte etwas für's Herz! Auch wenn es wirklich länger hätte sein können...

    Mehr
  • Das Sehnen der Nacht

    Das Sehnen der Nacht

    Veritas666

    29. February 2016 um 09:01

    Schöne Kurzgeschichte über Danika. Wirklich mitgerissen hat sie mich nicht sodass ich sie nochmal lesen müsste aber sie war dennoch gut geschrieben und natürlich sehr kurz... alles in allem eine tolle WEndung für Danika die ich ihr mehr als gegönnt habe.

  • Nette Geschichte!

    Das Sehnen der Nacht

    Bjjordison

    13. December 2015 um 12:05

    Sehr nette Geschichte. Danach will man nur noch eines und zwar MEHR dieser Autorin Es wird von Malcolm und Danika erzählt. Danika macht Urlaub in Schottland und gerät dort ins Fadenkreuz von einem Gangsterboss, dort sieht sich auch Brannoe (Malcolm) wieder. Der Gangsterboss will sie vernichten, da sie Dinge weiß die sie nicht wissen sollte. Natürlich hilft ihr, der ehemalige beste Freund ihres verstorbenen Mannes wieder. Was passiert? Die beiden kommen sich sehr nahe und natürlich gibt es ein Happy End. Sehr nette, spannende Geschichte auf 95 Seiten erzählt. Toll

    Mehr
  • Rezension zu Das Sehnen der Nacht

    Das Sehnen der Nacht

    Isabelle86

    14. October 2014 um 16:46

    Aufmachung des Buches Das Sehnen der Nacht ist eine Novelle. Ein kurzer Roman, der hier mit einem Mini Kompendium aufgefüllt wurde. Das Cover zeigt unter anderem die Schottische Küste und einige Vampirfledermäuse. Neben der Novelle, die von der Stammesgefährtin Danika handelt, enthält das Buch unter anderem einen Überblick über alle Hauptfiguren, die bisher in der Serie aufgetaucht sind und eine Leseprobe aus dem Buch „Vertraute der Sehnsucht“. Die zusätzlichen Informationen sind vor allem für Fans der Serie interessant. Meine Meinung In der Novelle wird die Geschichte der Stammesgefährtin Danika weitererzählt, die Fans der Serie schon im ersten Buch kennen gelernt haben. Nachdem sie ihren Geliebten verlor kehrte sie mit ihrem Sohn nach Hause zurück um dort ein normales Leben zu führen. Als sie von einem bösartigen Vampir in Schottland hört, reist sie dorthin und trifft unterwartet auf den Vampir Brannoc, einen alten Freund ihres verstorbenen Geliebten. Für Fans der Serie ist schon an dieser Stelle klar, dass die beiden zusammen kommen werden. Dennoch hat die Autorin nicht mit Spannung und Überraschungsmomenten gegeizt, sodass auch diese Novelle zu einem Lesespaß wird. Schlusswort Das Sehnen der Nacht bietet einen wundervollen Abschluss dieses ersten Teils der Serie, der mit dem nächsten Band eine neue Richtung einschlägt. Besonders die Hintergrundinformationen über die Hauptfiguren machen diese Novelle so interessant. Trotz der kürze konnte mich die Geschichte wieder vollkommen in ihren Bann ziehen. Man muss nicht unbedingt die anderen Bücher der Serie gelesen haben um der Handlung folgen zu können. Große Gefühle und hohe Einsätze bestimmen die Handlung dieser Geschichte. Eine echte Empfehlung für Fans der Serie.

    Mehr
  • Traumhaft

    Das Sehnen der Nacht

    jimmygirl26

    26. January 2014 um 11:31

    Das Sehnen der Nacht ist eine traumhafte Novelle von Lara Adrian, sehr gut und emotional geschrieben. Ein Buch mit nur 96 Seiten das aber alles hat was ein gutes Buch braucht, aber ganz ehrlich ein paar Seiten mehr hätten es ruhig sein können. 

  • In der Kürze liegt die Würze

    Das Sehnen der Nacht

    FrauWoelkchen

    04. November 2013 um 12:13

    Handlung Nach dem Tod ihres geliebten Stammesgefährten Conlan will Danika nicht mehr als ihren Sohn in einer friedlichen Umgebung aufzuziehen.  Zur Weihnachtszeit besucht sie mit ihrem Sohn die Familie ihres ehemaligen Stammesgefährten. Auf einen großen Ball, auf dem sie am liebsten gar nicht wäre, wird sie auf fiese Machenschaften eines Gangsterbosses aufmerksam. Doch sie bleibt nicht unbemerkt und legt sich so mit den falschen Leuten an und bringt sich und ihren Sohn in große Gefahr. Doch unter den Gefolgsleuten der Verbrecherbande entdeckt sie einen alten Bekannten, Brannoc, einen damaligen Freund ihres toten Stammesgefährten. Brannoc beginnt Danika zu beschützen, hat er doch ganz eigene bewegende Motive warum er scheinbar diesem Verbrecherpack hilft und zwischen beiden lodert altes Begehren wieder auf. Meine Meinung Gleich zu Beginn muss ich sagen das das Buch viel länger hätte sein können, ich weiß es handelt sich nur um eine Novelle, trotzdem hätte man es ruhig so dick wie die anderen Bücher werden lassen können. Wie schon erwähnt ist die Geschichte um Danika und Brannoc recht kurz gehalten, eben dadurch das es nur eine Novelle ist, dadurch geht die Handlung wirklich sehr schnell voran, fast schon zu schnell.  Es spielt sich wirklich alles Schlag auf Schlag ab, vorallem kommt es ziemlich schnell zur Liebesbeziehung zwischen den Beiden, was trotzdem recht glaubhaft war aufgrund ihrer Vorgeschichte, welche ebenfalls im Buch besprochen wird. Danika finde ich wirklich sympathisch, mir hat gefallen das sie eine starke Persönlichkeit ist, die aber trotzdem auch Unsicherheit und Schwäche zeigt und dadurch sehr weiblich erscheint, dadurch kam sie sehr glaubhaft rüber. Oft stört es mich in Büchern das die Protagonisten immer so mutig und tadellos dargestellt werden, hier wurde eine gute Mitte dafür gefunden. Brannoc konnte ich zu Beginn wirklich schwer einschätzen, da er sehr undurchsichtig erschien, aber zu Ende hin fand ich auch ihn wirklich toll. Die Liebesbeziehung zwischen Beiden fand ich, wie gesagt, glaubhaft. Wie auch in den anderen Teilen der Midnight Breed Reihe kommt es hier auch zu erotischen Szene, die aufgrund der kürze des Buches, natürlich auch kürzer ausfallen als man es von den anderen Büchern gewohnt ist. Trotz der Kürze oder vielleicht gerade deswegen, ist das Buch sehr actionreich, also so wie man es auch aus den anderen Büchern kennt. Der Schreibstil konnte mich auch hier voll überzeugen, mir gefällt das Lara Adrian in allen Büchern ihren eigenen authentischen Schreibstil hat, den man sofort in den Büchern erkennt. Es wird toll auf die Gefühle der Personen eingegangen, obwohl man denken würde das durch die kürze des Buches dafür kaum Raum ist. Im Buch konnte ich mir alles genau vorstellen, da ein gutes Maß gefunden wurde um alles zu beschreiben, detailreich, aber eben auch nicht zu viel des Guten. Positiv hervorzuheben ist das Mini-Kopendium am Ende des Buches, in dem nochmal einige Begriffe erklärt werden, so wie auch die Protagonisten der verschiedenen Bücher vorgestellt werden und so eine Übersicht über die bisherigen Bücher gebracht wird. Fazit In der Kürze liegt die Würze - stimmt hier nur fast. Das Buch war wirklich toll, aber es lief alles teilweise viel zu schnell ab, dadurch kam ich mir manchmal etwas gehetzt vor.Trotzdem, ein klasse Buch, welches für Fans der Midnight Breed Reihe sicher sehr interessant ist!

    Mehr
  • Wunderschön - leider zu kurz!

    Das Sehnen der Nacht

    -Anett-

    17. October 2013 um 10:47

    Zum Inhalt selbst möchte ich gar nicht so viel verraten - das Wichtigste steht im Grunde schon im Klappentext.  Das Buch ist eine Novelle in der Midnight Breed Serie der Autorin und spielt im Grunde zwischen Band 10 "Erwählte der Ewigkeit" und Band 11 "Vertraute der Sehnsucht". Die Geschichte rund um Dannika und Malcolm ist kurz und knackig und wirklich viel zu schnell vorbei, denn im Ganzen handelt sich diese Story innerhalb von 128 Seiten ab. Trotzdem ist sie es wert gelesen zu werden, einfach weil sie so schön ist! Ich mag die beiden Protagonisten sehr und es hat viel Spaß gemacht, daas Buch zu lesen. Auf den restlichen Seiten werden noch einmal alle Ordenskrieger und deren Stammesgefährtinnen vorgestellt. Ausserdem enthält es noch eine Leseprobe zu Band 11 "Vertraute der Sehnsucht" - was schon wieder die Spannung steigen lässt! Für alle Fans der Serie auf jeden Fall eine Empfehlung wert, auch wenn diese wundervolle Geschichte einfach viel zu kurz ist. Ich mag die Serie, ich mag Lara Adrians Schreibstil und ich mag die Protagonisten, deswegen bekommt auch diese Novelle von mir 5 Bücher

    Mehr
  • Kurz und Gut

    Das Sehnen der Nacht

    Shiro_91

    09. August 2013 um 15:38

    Zwar ist es mit knapp 96 Seiten, die die eigentliche Story beinhaltet recht kurz gehalten, doch meiner Meinung nach reichen diese vollkommen aus. Wie auch bei den anderen Büchern zuvor geht es um die Geschichte des Ordens, oder wie in diesem Fall um eine ehemalige angehörige. Danika - die uns  nicht gänzlich unbekannt ist, da sie im zweiten Band ''Gefangene des Blutes'' als Stammesgefährtin von Conlan,dem verstorbenen Ordenskrieger vorkommt - zieht nach dem Tod ihres Gefährten mit ihrem kleine Sohn zurück in ihre Heimat Dänemark, um über ihren Geliebten zu trauern. Mittlerweile ist sie in Schottland, wo sie die Familie ihres verstorbenen Gefährten über die weihnachtlichen Feiertage besucht und wird plötzlich in finstere Machenschaften hineingezogen, da sie unfreiwillig ein Gespräch des zwielichtigen Geschäftsmannes Reiver aufschnappt. Um diese zu verhinden beschließt Dankia diesem Treiben ein Ende zubereiten und forscht auf eigene Faust nach . Dabei kommt sie nicht nur Brannocs - Reivers Handlanger, der eine faszinierende Anziehung auf sie ausübt -Geheimnis auf die Spur, sondern zieht auch noch unwillkürlich die Aufmerksamkeit des Gangsterbosses selbst auf sich und bringt somit nicht nur sich selbst sondern auch ihren Sohn Connor in Gefahr. Als der unberechenbare Vampir Reivers auch noch Schlägertypen auf Danika hetzt muss sich Brannoc bzw. Malcom entscheiden. Entweder für die Rache um Vergangenes oder eine Zukunft mit Danika? Lara Adrian bleibt sich auch bei dieser kurzen Geschichte treu. Wie ich bei einigen Kommentaren auf Amazon lesen konnte, gefällt nicht jedem diese Shortstory. Aber ich finde man sollte dieses Buch lesen, denn es gehört auf jeden Fall zur Reihe. Und mit einem Mini-Kompendium, bei dem die verschiedenen Charakter ausführlich beschrieben werden und einer Leseprobe zum 11. Buch, wahrlich kein fehlkauf. Ich für meinen Teil habe diese Geschichte genossen auch wenn sie ein recht kurzes Lesevergnugen bot. Spannung, Gefühl ist reichlich vorhanden, so wie man es von Frau Adrian auch gewohnt ist.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Sehnen der Nacht" von Lara Adrian

    Das Sehnen der Nacht

    Silence24

    05. August 2013 um 11:15

    Eine nette Kurzgeschichte, die aber meiner Meinung nach ein wenig länger hätte sein können. 99 Seiten sind doch schon kurz. 4 Sterne von mir. Danika ist eine Stammesgefährtin. Sie hat vor einiger Zeit ihre Gefährten verloren. Das einzige was ihr von Conlan geblieben ist, ist ihr gemeinsamer Sohn Connor. Gemeinsam mit ihm ist sie in ihre Heimat Schottland zurück gekehrt. Auf einer Feier ihrer Verwandten hört sie ein Gespräch zwischen 2 Männern. Es scheint um Menschenhandel zu gehen. Leider wird sie von dem kriminellen Vampir Reiver erwischt. Er gibt ihr zu verstehen, dass sie sich aus seinen Angelegenheiten raus zu halten hat. Doch Danika will diesem skrupellosen Vampir einen Strich durch die Rechnung machen. Sie findet eine Adresse zu seinem Club, der Blutclub, wo sich all die grausamen Dinge abspielen. Dort angekommen, trifft sie eine Gestalt, die ihr schon auf der Party seltsam vertraut vorkam. Seine Stimme hatte sie schon einmal gehört. Es dauert bis es ihr dämmert. Vor ihr steht der beste Freund ihres verstorbenen Gefährten - Malcom. Sie kann es nicht fassen, dass er jetzt für dieses Scheusal Reiver arbeitet. Doch Danika ahnt nicht, das Malcom, der sich jetzt Brannoc nennt einen Grund hat dies zu tun. Und dieser Grund lautet - Rache.......

    Mehr
  • Rezension zu "Das Sehnen der Nacht" von Lara Adrian

    Das Sehnen der Nacht

    Keksisbaby

    11. March 2013 um 11:12

    Danika besucht nach dem Tod ihres Stammesgefährten, seine Familie in Schottland. Auf einer Weihnachtsparty weist sie die anzüglichen Annäherungsversuche, des berüchtigtsten Gangsterbosses ab. Dieser verzeiht ihr die öffentliche Demütigung nicht so schnell und als sie dann noch beginnt in seinem Geschäft herumzuschnüffeln, hetzt er ihr seinen Leibwächter Brandogge auf den Hals. Der wiederum kann kaum fassen, wem er da eine Lektion erteilen soll, denn Danika und er kennen sich aus einem früheren Leben. Und schnell flammt die alte Leidenschaft wieder auf. Doch sein doppeltes Spiel ist gefährlich, denn der Vampirgangster vergibt und vergisst nicht so schnell. Eine kleine Novelle, die in wenigen Seiten die Geschichte von Danika und Malcom erzählt. Das Buch war ja ganz nett, aber durch den geringen Umfang, war die Story doch etwas gepresst und gehetzt. Ich habe die Tiefe, die ich sonst an der Serie so schätze und der Kampf der Gefühle, bevor beide sich eingestehen, dass sie zueinander gehören, vermisst. Ganz nett für alle Fans der Serie, aber für das Verständnis nicht wirklich von Nöten. Ich habe mich amüsiert, aber ich hätte auch leben können, wenn ich nichts von Danikas Geschichte erfahren hätte.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Sehnen der Nacht" von Lara Adrian

    Das Sehnen der Nacht

    DeevaSatanica

    07. March 2013 um 12:07

    Kurz und knapp. Ohne viel Tamtam und Drumherum, bis sich beide Parteien einig sind, dass sie zusammengehören. Aber definitiv ein Geschichte, die in der Midnight Breed - Reihe nicht fehlen darf.
    Lara Adrian hat mich einmal mehr auf eine Reise, wenn auch eine kurze, ins Reich der Mitglieder des Ordens entführt. Und es war fantastisch.

  • Rezension zu "Das Sehnen der Nacht" von Lara Adrian

    Das Sehnen der Nacht

    buchverliebt

    15. February 2013 um 15:27

    Eine Novelle mit ein paar kleinen Extras. Das Sehnen der Nacht beginnt mit einer kurzen Geschichte von etwa 90 Seiten über Danika. Die gute ist bereits bekannt als Stammesgefährtin des ehemaligen Ordenskrieger Conlan - dieser verstarb leider schon sehr früh und so verließ Danika mit ihrem kleinen Sohn den Orden und kehre in ihre Heimat Dänemark zurück um um ihren Geliebten zu trauern. Nun ist sie zu Besuch in Schottland bei Conlans Familie und gerät unerwartet in etwas verboten gefährliches ... Diese Geschichte ist kurz, spannend, aber auch mit gemischten Gefühlen zu genießen, denn Danika ist nun "erst" seid 1 1/2 Jahren Witwe und trifft nun auf einen alten Bekannten: Malcom MacBain. Wer die Autorin kennt, der wird sich denken können welchen Verlauf es mit Danika nehmen wird. Schwierig hierbei ist als eingefleischter Fan der Reihe natürlich, sich die Protagonistin vorzustellen, wie sie nicht mehr so stark um ihren verstorbenen Gefährten trauert, sondern einen anderen Mann begehrt. Natürlich sagt einem der gesunde Menschenverstand, dass das nicht unüblich ist und alles seinen gewohnten Gang geht. Allerdings hat Lara Adrian mir scheinbar eingehämmert: Ewige Liebe ist für immer! Und so tat ich mich echt schwer mit dem Gedanken um Danika und Malcom. Da kommt es ja nur gelegen, dass der Stammesvampir eine ähnliche Geschichte wie Dani selbst hinter sich hat. Nun, welch Überraschung. Rache, blutige Geschäfte und ein alter Freund als neue Liebe. Lara Adrian hat mich hiermit leider nicht so sehr begeistern können. Vielleicht lag es an der kürze, denn nicht immer ist die Kürze auch die Würze - nicht wahr? Nach der Geschichte bekommt der Leser ein paar wirklich wundervolles Dankesworte der Autorin zu lesen. Es ist doch erstaunlich wie viele Leser auf wie vielen Kontinenten Lara Adrian mit ihren Vampiren mittlerweile begeistert. Außerdem gibt es ein großes kleines Extra bezüglich der Protagonisten. Aber auch hier habe ich ein bisschen zu meckern, denn Das Sehen der Nacht erschien NACH Band 10, Danikas Geschichte spielt zeitlich allerdings VOR Band zehn. So weit, so gut. Das Extra allerdings beinhalten kurze Steckbriefe der Protagonisten aller Bände, wobei auch Band 10 schon inbegriffen ist - sowie auch Mias Geschichte aus Band 11. Das klingt jetzt alles bestimmt sehr verworren ... ist es ja auch. Wer also auf Nummer sicher gehen will, liest diese Novelle und ihre Extras erst nach Beendigung von Band 11. Die oben genannten Steckbriefe sind zum Teil in Textform verfasst. Sie umfassen eine kurze Hintergrundinformation zur Vergangenheit der Person und meist auch zum Kennenlernen des jeweiligen Partners, sowie dem Band in dem die Geschichte schlussendlich spielt. Ich persönlich finde das eine wunderbare Sache, wenn man bedenkt wie lange es doch bereits her ist, dass Band 1 erschien. Eine weile ...! Auch eine kurze Auffrischung des Gedächtnisses bezüglich der Gabe, des Aussehens, des Blutduftes und bei den Frauen auch der Sitz des Muttermals. Alles in allem ist diese Novelle erst durch ihre Extras wirklich interessant und eher etwas für Fans der Reihe selbst.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Sehnen der Nacht" von Lara Adrian

    Das Sehnen der Nacht

    Jackys-Blog

    05. February 2013 um 13:50

    Inhalt Danika lebt seit dem Tod ihres Gefährten, Conlan, mit ihrem Sohn Conner wieder in Dänemark. Bei einem Besuch von Conlans Familie in Schottland gerät sie mit dem Kriminellen Reiver aneinander. Der lässt sich so etwas aber nicht gefallen und schickt kurzer Hand seine Schläger zu Danika. Damit ist das Problem für ihn gelöst. Für einen seiner Mitarbeiter aber nicht. Er war Conlans bester Freund und ist nur bei Reiver um den Tod seiner Gefährtin zu rächen. Er schafft es im letzten Moment Danika und Conner zu retten. Malcom lässt Danikas Herz wieder schneller schlagen und auch er bleibt in ihrer Gegenwart nicht kalt. Haben sie eine Chance ? Meine Meinung Auch dieser Teil der "Midnight Breed" Serie ist wieder spannend geschrieben und man kann es kaum aus der Hand legen, weil man mit den Protagonisten mit fiebert. Es ist zwar sehr kurz aber es ist schön entlich darüber zu lesen wie es mit Danika und ihrem Sohn weiter geht. Man sollte vorab die anderen Teil gelesen haben da man nicht alles in diesem Buch erklärt bekommt. Es würde einem an Hintergrundwissen fehlen. Das sit aber nicht alles was man in dem Buch findet. Man findet auch eine Zusammenfassung der einzelnen Hauptcharaktere ihren Gefährtinnen und alles was dazu gehört. Es werden auch einige Begriffe wie z.B. Rogues erklärt. Ich kann das Buch auf jedenfall empfehlen wenn man die Art von Lara Adrian mag und mehr über die Stammesvampire wissen will.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Sehnen der Nacht" von Lara Adrian

    Das Sehnen der Nacht

    Vampir_Addict

    30. December 2012 um 22:38

    „Das Sehnen der Nacht“, die Novelle zur Midnight Breed Serie von „Lara Adrian“ Inhalt: Danika, hat nach dem Tod ihres Gefährten Conlan, den Orden verlassen und ist nach Dänemark zurückgekehrt. Conlans Tod hat sie immer noch nicht vollständig überwunden, versucht aber trotz dieser Tatsache ihrem Sohn eine gute Mutter zu sein und lässt ihren kleinen Schützling nicht aus den Augen. Auf einer Weihnachtsfeier in Schottland, trifft sie schließlich auf einen alten Bekannten, welcher wieder romantische Gefühle in ihr hervorruft. Doch nicht nur Danikas Gefühlte werden wieder zum Leben erweckt, sondern auch ihre Gabe welche sie am Abend der Weihnachtsfeier auch gleich in mächtige Schwierigkeiten bringt. Fazit Die Geschichte um Danika hat mir sehr gut gefallen auch wenn sie sehr kurz war. Ich kann von Lara Adrian ja nie genug bekommen, vor allem wenn es sich um die Midnight Breed Serie handelt. Doch nicht nur die Novelle des Buches fand ich toll, sondern auch das Bonusmaterial. Hierbei handelt es sich, um eine Sammlung von Steckbriefen aller Personen der Midnight Breed Serie, sowie um eine Leseprobe von “Vertraute der Sehnsucht“. Die Leseprobe war ebenfalls sehr gut und macht das Warten auf das vollständige Exemplar nicht gerade erträglicher. „Das Sehnen der Nacht“ bekommt von mir fünf Sterne und ich erwarte “Vertraute der Sehnsucht“ mit voller Spannung.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks