Lara Adrian Gezeichnete des Schicksals

(540)

Lovelybooks Bewertung

  • 596 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 9 Leser
  • 50 Rezensionen
(311)
(178)
(46)
(4)
(1)

Inhaltsangabe zu „Gezeichnete des Schicksals“ von Lara Adrian

Eine übermenschliche Kreatur macht die Einöde von Alaska unsicher und hinterlässt ein grauenhaftes Blutbad, wo immer sie auftaucht. Für die Pilotin Alexandra Maguire wecken die Morde Erinnerungen an ein schreckliches Ereignis aus ihrer Kindheit. Da tritt ein Fremder in ihr Leben, der überraschend tiefe Gefühle in ihr weckt. Der Vampirkrieger Kade wurde nach Alaska geschickt, um die brutalen Morde aufzuklären. Doch auch er wird von einem Geheimnis aus seiner Jugend verfolgt. Kade sieht sich einer dunklen Bedrohung gegenüber, die das zarte Band zu zerreißen droht, das zwischen ihm und der hübschen Alexandra entstanden ist.

Nicht ganz so gut wie die Vorgänger, trotzdem gute Fortsetzung

— TatjanaVB
TatjanaVB

Mein absolutes Lieblingsbuch der Reihe ♥♥♥

— Veritas666
Veritas666

Wieder ein würdiger Nachfolge mit kleinen Abzügen - tut aber der Reihe keinen Abbruch! Kade & Alex <3

— Rosenmaedchen
Rosenmaedchen

Nicht nur Erotik sondern auch Thriller. Super!

— Lisbeth0412
Lisbeth0412

große erwartungen...und ich wurde nicht enttäuscht

— HangBui
HangBui

Ich fand bis jetzt jeden Teil der Reihe gut, und dieser ist keine Ausnahme. Ich bin Süchtig!

— Lillylovebooks
Lillylovebooks

Kurzweilige Romanze mit viel Action. Vorhersehbar und ohne große Höhepunkte reiht sich dieser Band nahtlos in die Serie ein.

— Wortwanderin
Wortwanderin

*-* Ich liebe dieses Buch Kade <3

— RiRi
RiRi

Diese Bücher sind echt der Wahnsinn...Spannung, Fantasie und leidenschaft in einem!!

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Habs jetzt auch durch und im Gegensatz zu den letzten fand ich mal wieder richtig Pepp in der Reihe! War ein bisschen flau zuletzt, aber Gezeichnete des Schicksal war für mich wieder eine Steigerung und ich fands richtig cool!

— Charlousie
Charlousie

Stöbern in Fantasy

Grünes Gold

Spannender, überraschender und sehr gelungener Abschluss der Dark Fantasy-Reihe!

NicoleGozdek

In Between. Das Geheimnis der Königreiche

3,5 Sterne für einen wirklich super Sprachstil und eine Geschichte, bei der es noch Luft nach oben gibt.

Lila-Buecherwelten

Karma Girl

Grandioser Reihenauftakt mit 100%tigem Superhelden-Feeling

Lielan

Black Dagger Legacy - Tanz des Blutes

Ich liebe die Spinoffreihe und der 2. Teil ist genausogut wie der erste. Wilkommen zurück in der Familie <3

Michi_93

Die 11 Gezeichneten: Das dritte Buch der Sterne (Die Bücher der Sterne 3)

Eine magische Geschichte, die einen nur mitreißen kann.

BooksofFantasy

Schwert & Flamme

Toller Abschluss

LisaliebtBuecherde

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Heiße Nächte am Polarkreis

    Gezeichnete des Schicksals
    Dex-aholic

    Dex-aholic

    25. April 2017 um 22:05

    *4,5 Die Midnight Breed Reihe gehört schon langsam zu einer meiner Lieblingsbuchreihen. So hat mich auch Kade's Abenteuer mit Spannung, Humor, Leidenschaft und knisternder Erotik sehr gut unterhalten. Noch immer auf der Jagd nach Dragos, um seine fiesen Machenschaften zu beenden, schickt der Orden einen seiner Krieger aus und Kade muss in seine alte Heimat Alaska reisen. Was er nicht erwartet, ist, dort Alex über den Weg zu laufen und sich derart zu ihr hingezogen zu fühlen, dass es selbst ihn überrascht. Als dann auch noch ihr "Erzfeind" dort auftaucht, ist das /Gefühls-)Chaos einfach nur perfekt. Es bleibt bis zur letzten Seite spannend und dass auch schon eine Verknüpfung zum nächsten Buch in der Reihe zu erkennen ist, lässt die Vorfreude dann auch noch einmal steigen.

    Mehr
  • Ein blutsrünstiger Mord - Eine Zeugin die zu viel gesehen hat....

    Gezeichnete des Schicksals
    TatjanaVB

    TatjanaVB

    04. September 2016 um 21:41

    Eine übermenschliche Kreatur macht die Einöde von Alaska unsicher und hinterlässt ein grauenhaftes Blutbad, wo immer sie auftaucht. Für die Pilotin Alexandra Maguire wecken die Morde Erinnerungen an ein schreckliches Ereignis aus ihrer Kindheit. Da tritt ein Fremder in ihr Leben, der überraschend tiefe Gefühle in ihr weckt. Der Vampirkrieger Kade wurde nach Alaska geschickt, um die brutalen Morde aufzuklären. Doch auch er wird von einem Geheimnis aus seiner Jugend verfolgt. Kade sieht sich einer dunklen Bedrohung gegenüber, die das zarte Band zu zerreißen droht, das zwischen ihm und der hübschen Alexandra entstanden ist. Alexandra findet auf einen ihren Flugzeugtouren, eine ganze Familie grausam ermordet vor. Erinnerungen an ihre Vergangenheit und den Tod ihrer Mutter und ihren Bruder werden wach, denn es scheint so als wäre es das Gleiche Monster, der die Morde verübt hat. Doch im Dorf schenkt man ihr kein Glauben und geht lieber auf Wolfsjagd. Einzig der Fremde aus Boston scheint sie nicht für verrückt zu halten. Doch dieser Mann namens Kade hat ein dunkles Geheimnis… Kade wird von Orden nach Alaska geschickt, als diese von den Überfällen aufmerksam gemacht werden. Seine Aufgabe ist es dem Rouge ausfindig und unschädlich zu machen. Doch zunächst muss er sich mit seiner Vergangenheit und seiner Familie auseinandersetzen, die ihm zum Vorwurf macht sie verlassen zu haben. Außerdem versucht er verzweifelt die Unschuld seines Bruders Seth zu beweisen, denn Kade ist sich nicht sicher ob sein Bruder während seiner Abwesenheit bereits zum Rouge montiert ist. Und dann wäre da noch Alex, die ihm als potenzielle Zeugin seine Mission in Gefahr bringt. Doch anstatt ihre Erinnerungen zu löschen, kann Kade sich nur schwer zurückhalten, damit er sie nicht verführt. Können die Beiden ihre Vergangenheit überwinden und sich ihren Gefühlen zu einander eingestehen?   Wieder einmal ein typische Midnight Breeds Schema. Ordenskriger trifft auf Stammesgefährten. Trotz ist der Autorin eine gute Story gelungen, auch wenn wieder einmal die Grundstory kaum vorangebracht wird.

    Mehr
  • Gezeichnete des Schicksals

    Gezeichnete des Schicksals
    Veritas666

    Veritas666

    28. February 2016 um 19:09

    MIt sehr weitem Vorsprung ist das mein Lieblingsbuch, einfach weil ich sowohl Kade als auch Alex total Hammer finde.

    Obwohl ich mich echt gegruselt hab wegen dem Alten und ich extrem neugierig war was jetzt weitergeschieht. ABer auch dieses Buch habe ich nur so verschlungen.

    Extrem schönes Cover.

  • Kade & Alex heizen im kalten Alaska richtig ein

    Gezeichnete des Schicksals
    Rosenmaedchen

    Rosenmaedchen

    05. February 2016 um 20:41

    Eine übermenschliche Kreatur macht die Wildnis von Alaska unsicher und hinterlässt ein grauenhaftes Blutbad, wo immer sie auftaucht. Die Pilotin Alexandra findet auf einer ihrer Touren eine ganze Familie ermordet vor. Der furchtbare Anblick ruft Erinnerungen an ein schreckliches Ereignis aus ihrer Kindheit wach, als ihre Familie Opfer eines ähnlichen Angriffs wurde. Da tritt ein fremder in ihr Leben, der überraschend tiefe Gefühle in ihr weckt: Der Vampirkrieger Kade wurde vom Orden nach Alaska geschickt, um die brutalen Morde zu untersuchen. Doch er hat auch persönliche Gründe, in seine alte Heimat zurückzukehren, denn er hütet ein dunkles Geheimnis aus seiner Vergangenheit, mit dem er endlich abschließen will. Gemeinsam machen sich Alex und Kade auf die Suche nach dem Mörder. Kade vermutet, dass die Gräueltaten von einem Vampir begangen wurden, der der Blutlust verfallen ist. Doch als weitere Morden geschehen, erkennt er, dass etwas Größeres dahintersteckt... •●• Es ist nun schon der siebte Band der Midnight-Breed-Serie von Lara Adrian und noch immer bezaubert und erfreut sie mich. Nie kam ich bisher auf die Idee zu sagen, dass zwei Bücher sich ähneln – so auch dieses Mal nicht. Kade und Alex haben eine ganz eigene Geschichte, die ich schnell lieben gelernt habe! - Das Buch beginnt dieses Mal ganz anders, denn wir befinden uns mitten in Alaska bei einem jungen Mann, der spät Nachts nach Hause kommt und von einer schattenhaften und brutalen Kreatur angegriffen wird. Schon hier kommt mächtig Spannung auf, sowohl durch die Handlung, als auch durch den Schreibstil der Autorin. Als Leser kann man sich sofort zusammenreimen, dass es sich um einen Vampirangriff handeln muss. Kurz darauf wird die weibliche Protagonistin Alex darauf aufmerksam, als sie ihre wöchentliche Lieferung mit ihrer Wolfshündin Luna zur besagten Familie antritt. Alex ist eine starke, junge Frau, die damals als ihrer Familie ein schlimmes Schicksal erleiden musste, mit ihrem Vater nach Alaska geflüchtet ist. Nach seinem Tod spielt sie mit dem Gedanken, das Land wieder zu verlassen und fühlt sich insgeheim sehr einsam und entzweit. Durch den schrecklichen, brutalen Angriff auf eine unschuldige Familie wird Alex an die Horrornacht erinnert, als ihre Mutter und ihr kleiner Bruder qualvoll starben. Es dauert nicht lange, da bekommt der Orden Wind von den Vampirangriffen und nun soll Kade, der eiskalte Krieger und männliche Protagonist, nach Alaska, um die Ursache zu finden. Kade war bis zu diesem Buch einfach nur ein absoluter eiskalter Killer, der hervorragende Buddy von Brock, der vor keinem Kampf zurückschreckte. Nun lernt man Kade von einer anderen Seite kennen, denn es geht zurück in seine Heimat. Er trifft auch auf seine Familie, erfährt seine Rolle dort und mehr über ihn, seine Gabe und seinen Zwillingsbruder Seth. Kade bekommt mehr Facetten und bleibt trotzdem noch er selbst – sehr schön, Mrs. Adrian! Zusammen entwickeln sich die beiden weiter und es entsteht recht schnell eine besondere Beziehung zwischen ihnen. Alex lernt, sich ihren Ängsten zu stellen und nicht mehr immer davon zu laufen, während Kade lernt, dass er nicht so schlecht ist, wie er immer von sich denkt. - Zusammen mit den anderen Charakteren wird die Geschichte sehr vielfältig erzählt. Der Orden in Boston und die unzähligen Krieger und ihre Gefährtinnen nehmen dieses Mal eine eher untergeordnete Rolle ein, da der Schauplatz in Alaska ist und bleibt. Deswegen ändert sich auch die Atmosphäre des Buches, was allerdings auch mal ganz erfrischend ist. Dennoch lässt Adrian es sich nicht nehmen, einige der Jungs nach Alaska zu schicken, als Kade sie dringend braucht. Daneben gibt es noch Alex' Freundin Jenna, die im Laufe der Geschichte eine wichtige Rolle zugeschrieben bekommt und noch in den weiteren Bänden an Wichtigkeit gewinnen wird. Natürlich gibt es auch ausreichend großartige Emotionen, die das Buch hervorrufen kann. Seien es heiße Sexszenen, verzweifelte Taten, schmalzige Liebesszenen oder doch Angst, Schrecken und Action – Adrian kann alles! Obwohl sie meiner Meinung nach am Ende ein wenig zu sehr auf die Schmalztube gedrückt hat. Manchmal ist dann weniger doch etwas mehr. Ab und an kam mir die Handlung insgesamt auch einfach etwas zu gelenkt vor. Sie bleibt einzigartig, so wie jedes Buch von Adrian. Aber manchmal handeln die Personen nicht nach den am meisten logischen Entscheidungen sondern nach denen, die für die Handlung gewinnbringend sind. Das fiel mir mehrmals auf, weswegen ich auch hier für etwas von meiner Punktzahl abziehen muss. Allerdings bringt die Handlung viele neue, interessante Entwicklungen mit sich, die noch viele Wege aufzeigen können und dutzende Möglichkeiten bieten. Desto mehr freue ich mich auf die weiteren Bände und hoffe, dass die Rahmenhandlung weiterhin so zackig voranschreitet. Es wird diesbezüglich nämlich richtig spannend und spitzt sich immer mehr zu! Da kommt noch etwas Großes auf uns zu, da bin ich mir ganz sicher! •●• Auch der siebte Band der Reihe rund um die Vampirkrieger aus Boston überzeugt mit einer innovativen Story, in der sich wichtige Möglichkeiten für die zukünftigen Bände auftun. Tolle Charaktere können in den abwechslungsreichsten Emotionen glänzen; nur einige wenige Kritikpunkte mildern ein wenig den Lesespaß. Dennoch eine solide Leistung von Lara Adrian – gerne weiter so!

    Mehr
  • Thriller und Erotik

    Gezeichnete des Schicksals
    Lisbeth0412

    Lisbeth0412

    04. January 2016 um 16:23

    Das Buch hat mich sehr überrascht. Es fing wie ein handfester Thriller an und hat mich nicht enttäuscht! Spannend bis zur ketzten Seite!

  • Wie die Vorgänger - nicht überraschend daher, aber auch nicht schlecht

    Gezeichnete des Schicksals
    Wildcat

    Wildcat

    20. December 2015 um 13:55

    Vorabinformation: Es handelt sich um Band 7 der Reihe "Gebieterin der Dunkelheit / Midnight Breed" von Lara Adrian. Die Liebesgeschichte ist in sich abgeschlossen, dennoch versteht man die Vorgänge aussenrum nicht, wenn man die Vorbände nicht kennt.  Meine Meinung zum Inhalt: Das Buch ist gut geschrieben, vom inhaltlichen Ablauf auf genauso wie die Vorgänger, weswegen es nicht überwältigend spannend oder überraschend ist. Die Liebesgeschichte ist nett, es geht viel umSex, und um die Liebesgeschichte herum gibt es ein paar interessante Entwicklungen, die mich neugierig auf die weiteren Bände machen. Fazit: Wer die Vorgänger kennt und liebt, wird auch hier nicht enttäuscht sein.

    Mehr
  • Rezension zu Gezeichnete des Schicksals

    Gezeichnete des Schicksals
    Isabelle86

    Isabelle86

    14. October 2014 um 16:38

    Aufmachung des Buches Das Cover dieses Buches ist im Vergleich zu den bisherigen Bänden sehr hell gehalten. Auf dem Cover sind die verschneiten Berge in Alaska und eine kleine Siedlung zu sehen. Nach einer Danksagung beginnt die Handlung mit einem Prolog. Am Ende des Buches befindet sich nur noch ein wenig Werbung für andere Bücher des Genres. Die Autorin stellt sich auf der Rückseite des Umschlages noch einmal vor und gibt eine kurze Übersicht der Bücher dieser Serie, die zu diesem Zeitpunkt erschienen waren. Auf der Rückseite befindet sich unter dem Plot noch die Meinung zweier Autoren zu diesem Buch. Meine Meinung In „Die gezeichnete des Schicksals“ geht es um die junge Pilotin Alexandra, die in ihrer Kindheit schon einmal einem Rouge begegnet ist und durch diesen ihre Mutter und ihre Schwester verlor. Der Ordenskrieger Kade kommt wegen seines Zwillingsbruders nach Alaska, als er auf die Spur des Ältesten stößt. Zwischen Kade und Alexandra entwickelt sich eine stürmische Liebe, die zu beginn auf einer Lüge aufgebaut ist. Neben Kade und Alexandra wird auch die Beziehung von Brock und Jenna erzählt. Nachdem Jenna von dem Ältesten gefangen gehalten wurde, wird sie von Brock gefunden, der sofort bei ihr bleibt. In der kalten Schönheit Alaskas wird die feurige Liebesgeschichte von Kade und Alexandra erzählt. Abgesehen von dem alten Klischee des verheimlichten Zwillingsbruders wartet die Geschichte mit vielen spannenden Elementen auf. In diesem Buch gelingt dem Orden auch ein weiterer Schlag gegen ihren großen Feind und seinen finsteren Plan. Schlusswort Der Prolog erzählt einen schrecklichen Angriff des Ältesten auf eine Gruppe Jugendlicher. Danach bleibt die Geschichte in Alaska. In dieser eisigen und doch schönen Kulisse spiegelt sich unglaubliches Grauen ab. Denn dort versteckt sich ein Monster. Wie in den Vorgängerbänden, so muss man auch bei diesem Buch die Vorgeschichte nicht kennen, um der Handlung folgen zu können. In diesem Buch kommt auch die Geschichte von Brock und Jenna in Gang und gibt einen ersten Einblick auf das nächste Buch. Die Autorin ist auch diesmal wieder ihrem Erfolgsrezept treu geblieben. Eine gute Mischung zwischen Aktion, Spannung, Erotik und einer wunderschönen Kulisse, machen den Reiz dieses Buches aus. Das Ende macht jedoch neugierig auf den nächsten Teil der Serie.

    Mehr
  • Gezeichnete des Schicksals

    Gezeichnete des Schicksals
    madamecurie

    madamecurie

    09. March 2014 um 21:11

      Buchcover:Eine übermenschliche Kreatur macht die Wildnis von Alaska unsicher und hinterlässt ein grauenhaftes Blutbad,wo immer sie auftaucht.Die Pilotin Alexandra findet auf einer ihrer Touren eine ganze Familie ermordet vor.Der furchtbare Anblick ruft Erinnerungen an ein schreckliches Ereignis aus ihrer Kindheit wach,als ihre Familie Opfer eines ähnlichen Angriffs wurde.Da tritt ein Fremder in ihr Leben,der überraschend tiefe Gefühle in ihr weckter Vampirkrieger Kade wurde vom Orden nach Alaska geschickt,um die brutalen Morde zu untersuchen.Doch er hat auch persönliche Gründe,in seine alte Heimat zurückzukehren,denn er hütet ein dunkles Geheimnis aus seiner Vergangenheit,mit dem er endlich abschließen will.Gemeinsam machen sich Alex und Kate auf die Suche nach dem Mörder.Kade vermutet,dass die Gräuletaten von einem Vampir begangen wurden,der der Blutverlust verfallen ist.Doch als weitere Morde geschehen,erkennt er,dass etwas Größeres dahintersteckt......... Das war wieder ein sehr gutes Buch von Lara Adrian,ich kann nicht sagen das mich eines von ihnren Büchern gelangweilt hätte.Ich bin so was von begeistert,jetzt bin ich beim 8.Band und ich kann fast immer nicht aufhören zu Lesen.Dannach heißt es bis zum Sommer zu warten, bis der 9 Band erscheint.Ich muß sagen ,da hätte ich wirklich was versäumt, wenn ich diese Bücher nicht gelesen hätte.

    Mehr
  • Lara Adrian

    Gezeichnete des Schicksals
    vormi

    vormi

    27. May 2013 um 20:30

    Obwohl ich diesmal eine echt lange Pause, mindestens 2 Jahre, zwischen den Büchern dieser Reihe gemacht habe, fand ich diesen 7. Teil doch in großen Teilen voraussehbar.   Eigentlich wollte ich sogar nur 3 Sterne geben. Aber der Erzählstil der Autorin Lara Adrian hat mich wieder so sehr in ihren Bann gezogen, daß es mir  noch vor der Hälfte egal war, ob es vorhersehbar ist oder nicht. Ich habe das Buch trotzdem geradezu verschlungen. Auch dafür Anerkennung und die 4 Sterne. Ich hoffe, das der nächste Teil mich dann auch wieder von ihrem normalerweise sehr ausgeprägtem Ideenreichtum umhauen wird.

    Mehr
  • Rezension zu "Gezeichnete des Schicksals" von Lara Adrian

    Gezeichnete des Schicksals
    romanasylvia

    romanasylvia

    Auch dieser Teil von Lara Adrian war sehr gut. Diese Buchreihe ist sehr empfehlenswert :-)

    • 3
  • Rezension zu "Gezeichnete des Schicksals" von Lara Adrian

    Gezeichnete des Schicksals
    Dubhe

    Dubhe

    20. October 2011 um 20:20

    Alex wohnt in Alaska und beliefert mit ihrem Flugzeug Dörfer, die von dem Rest der Welt abgeschnitten sind. Sie ist gerade zu einer netten Familie unterwegs, doch etwas Ungewöhnliches erwartet sie. Alles ist voll Blut und niemand lebt mehr. Sofort ruft sie die hiesige Polizei an und macht sich auf den Rückweg. Ihr kleines Heimatstädtchen ist in Aufruhr. Da taucht bei einer Versammlung plötzlich ein Fremder auf, Kade. Bei Kade fühlt sich Alex geborgen, obwohl sie ihn ja nicht kennt. Und auch er, genauso wie sie, hütet ein schreckliches Geheimnis. Doch was hat das alles mit diesen schrecklichen Morden zu tun? . Am Anfang dachte ich, obwohl das nicht mein erstes Buch dieser Reihe war, geht es in diesem Buch um Werwölfe? Da ich Werwölfe hasse, war ich nicht gerade erfreut. Doch meine Befürchtung hat sich dann zerstreut, Gott sei Dank! Weiteres denkt man beim Lesen des Klapptextes, wieder so eine typische Vampirgeschichte. Doch dem war nicht so. Ganz und gar nicht! Also, lasst euch nicht abschrecken! Mal abgesehen davon ist dieses Buch vom gleichen Schema wie seine Vorgänger, relativ ähnlich. Der Stil ist recht gut und das Buch ist fast durchgehend spannender. Doch am Anfang muss man sich etwas in die Geschichte hineinlesen. Und anfangs ist es ziemlich verwirrend.

    Mehr
  • Rezension zu "Gezeichnete des Schicksals" von Lara Adrian

    Gezeichnete des Schicksals
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    06. September 2011 um 11:40

    Handlung: Der 7te Band der Vampirsaga um Lucan und seine Ordensbrüder handelt vom Kennenlernen und verlieben der Pilotin Alex und des Vampirkrieger´s Kade. Lucan der Anführer der Stammeskrieger schickt Kade für eine besondere Mission in dessen Heimat Alaska. Von dort hat den Stamm eine erschreckende Nachricht erreicht, die Inuit Familie Toms wurde auf bestialische Weise abgeschlachtet. Die Bevölkerung des kleinen Städtchen Harmony ist in Aufruhr, doch noch gehen die Menschen dort von einem Tierangriff aus und dass das so bleibt wird Kade damit beauftragt die Lage unter Kontrolle zubringen und eventuelle Schwierigkeiten aus dem Weg zu räumen. Der Vampir ist alles andere als begeistert, nicht nur, dass er sich seiner Familie stellen muss welche er vor einem Jahr ohne ein Wort des Abschied´s verlassen hat - nein - es stellt sich heraus, dass die junge Pilotin Alex etwas über die Angriffe weiß und sich ihm nicht offenbaren will und zusätzlich keimt eine Leidenschaft für Alex in ihm auf welche er noch nie zuvor im Leben gespürt hat. Dies verkompliziert alles. Zudem hat Kade den schrecklichen Verdacht, dass sein Zwillingsbruder Seth hinter den Morden steckt. Und als ob das alles noch nicht schlimm genug wäre, stellt sich heraus, dass der Älteste welcher Drago´s abhanden gekommen ist, sich in Alaska aufhält und die beste Freundin von Alex in seiner Gewalt hat. Es kommt zum Showdown und es zeigt sich wie Seth wirklich zu Kade steht. Fazit: Der 7te Band der "Vampir-Serie" von Lara Adrian überzeugt wie seine Vorgänger auch durch die Liebe zum Detail bei den Protagonisten wie auch bei den Schauplätzen des Geschehens. Ich frage mich immer wieder wo die Autorin nur die Inspiration für die Charaktere hernimmt, immerhin ist dies bereits das siebte Buch und trotzdem ist jede Figur individuell geschrieben - zum Leben erweckt - worden ohne auch nur den Hauch von Langeweile oder Wiederholungen aufzuweisen. Sie lässt sich immer etwas neues einfallen und der Leser kommt vom Staunen gar nicht mehr heraus. Für mich persönlich ist dies die beste Serie über Vampire welche zur Zeit im Handel ist. Die Fantasie welche der Autorin zu eigen ist, ist grenzenlos. Ich bin regelrecht begeistert von der Saga und kann jedem "Vampir-Fan" nur raten einmal in das Buch rein zu schnuppern und es auf sich wirken lassen. Zum Schreibstil muss ich nicht viel sagen, er ist natürlich wieder wunderbar, der Text lässt sich flüssig lesen und die Dialoge sind dem Thema angepasst. Schließlich handelt es sich um "eine Horde Krieger" und da kann man nicht erwarten, dass diese ordentlich "bitte" und "danke" sagen. Erst diese teilweise etwas herben Dialoge machen das Buch - obwohl es Fantasy ist - so authentisch. Erotik kommt natürlich auch nicht zu kurz und stellt eine super schöne Ergänzung zur Liebesgeschichte um Alex und Kade dar. Von mir bekommt dieses super tolle "Vampir-Buch" 5 von 5 Sternen!

    Mehr
  • Rezension zu "Gezeichnete des Schicksals" von Lara Adrian

    Gezeichnete des Schicksals
    Katherina-Webster

    Katherina-Webster

    13. August 2011 um 23:36

    Trotz des Mittelmäßigen 6.Teils konnte ich das Buch kaum erwarten. Und dieses Mal würde ich nicht enttäuscht, obwohl es Gefährtin der Schatten auch nicht vom Krönchen schlagen kann, wie ich finde. In Gezeichnete des Schicksals kommt Kade mit einer Gefährtin an der Reihe. Kade kehrt nach Alaska zurück, wo immer noch seine Familie wohnt, die er verlassen hat, um beim Orden einzusteigen. Dort wird er mit einigen Problemen konfrontiert, nicht nur innerhalb seiner Familie, sondern auch wegen der Morde die dort ganz öffentlich von einer Grausamen Kreatur verübt werden. Alexandra, die direkt am Anfang des Buches eine Grausame Entdeckung macht, ist immer noch geplagt von der Trauer um ihren Vater, der vor ein paar Monaten gestorben war. Sie fühlt sich alleine, denn der Rest ihrer Familie ist vor Jahren bei einem Rouges-Angriff ums Leben gekommen. Kade und Alexandra kommen sich relativ schnell näher, doch ich finde, wie sie sich näher kommen ist so 0-8-15. Beide werden parallel noch von ihrer Vergangenheit verflogt, wie es mir schon in Tausend anderen Büchern unter kommen ist. Nichtsdestotrotz hat Lara wieder eine Atemberaubende Storyline hingekriegt, nicht zum Schluss wegen dem Alten und Kade’s Zwillingsbruder, die auch noch für jede Menge Ärger und Verwirrung sorgen. Bis zum Ende blieb das Buch spannend und atemberaubend! K<3

    Mehr
  • Rezension zu "Gezeichnete des Schicksals" von Lara Adrian

    Gezeichnete des Schicksals
    Silence24

    Silence24

    07. August 2011 um 09:47

    Ein toller 7ter Teil der Reihe. Spannend, fesselnd, erotisch, einfach alles, was ein gutes Buch braucht. =) Kade muss im Auftrag des Ordens nach Alaska, wo ein grausamer Mord statt gefunden hat. Eine ganze Familie wurde brutal ermordet und es sieht so aus, als wäre das ein Rouge gewesen. Kade ist nicht so begeistert davon, da seine Familie dort ist, die er vor einem Jahr, als er dem Orden beigetreten ist, verlassen hat. Jetzt wird es Zeit sich seiner Vergangenheit zu stellen. Auch die schöne Pilotin Alexandra, die er dort trifft, hat eine grausame Vergangenheit. Sie hat die verstümmelten Leichen gefunden und sie ist sich sicher, dass es keine Wölfe waren, wie alle Einwohner in Harmony glauben. Sie hat so eine Ahnung was es sein könnte und deshalb muss Kade herausfinden, was sie über den Stamm weiß. Er hat vor ihr Gedächtnis zu löschen, doch die beiden kommen sich in der eisigen Kälte immer näher. Und als Kade dann auch noch entdeckt, dass sie eine Stammesgefährtin ist ändert das alles.

    Mehr
  • Rezension zu "Gezeichnete des Schicksals" von Lara Adrian

    Gezeichnete des Schicksals
    DarkReader

    DarkReader

    20. June 2011 um 21:16

    Die Pilotin Alexandra findet auf ihrer Tour zur Versorgung einiger Freunde in den Weiten Alaskas nur noch entsetzlich verstümmelte Leichen. Niemand kann sich erklären, wer- oder was die Menschen so zugerichtet hat. Da taucht ein Fremder auf - Kade, einer der Vampire um den Orden des charismatischen Stammesvampirs Lucan Thorne, der ausgeschickt wurde, die Ereignisse in Alaska zu untersuchen und aufzuklären. Der verschlossene Krieger fühlt sich sofort zu Alexandra hingezogen, doch bevor die Beiden sich finden, gilt es, den jenigen zu finden, der für die bestialischen Morde verantwortlich ist. Kade und Alexandra kommen einer Kreatur auf die Spur, die gar nicht mehr existieren dürfte.... Dieser Band war sehr spannend und fesselnd, auch wieder so ein Buch, das ich nicht aus der Hand legen konnte, bis ich es durch hatte. Diese Serie ist unheimlich gut!

    Mehr
  • weitere