Lara Adrian Kriegerin der Schatten

(137)

Lovelybooks Bewertung

  • 163 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 3 Leser
  • 24 Rezensionen
(78)
(39)
(14)
(3)
(3)

Inhaltsangabe zu „Kriegerin der Schatten“ von Lara Adrian

Ein neuer Feind erhebt sich ... Behütet aufgewachsen in einem Dunklen Hafen in Boston, schien Jordana Gates’ Lebensweg stets klar vor ihr zu liegen. Doch dann trifft sie auf den Stammeskrieger Nathan - einen der tödlichsten Kämpfer des Ordens, der seine Missionen stets mit eiskalter Präzision ausführt. Ein impulsiver Kuss entfacht eine tiefe Leidenschaft zwischen den beiden. Doch Jordana ist einem anderen versprochen ... Band 12 der erfolgreichen Midnight Breed-Reihe von Bestseller-Autorin Lara Adrian!

Die Haupthandlung tritt total auf der Stelle und emotionale Traumata werden mit einem Schnips gelöst...

— Rosenmaedchen
Rosenmaedchen

Neue Gegner für den Orden. Ich hoffe die Geschichte geht weiter.

— Cat78
Cat78

Noch schlechter als Miras Buch

— Veritas666
Veritas666

Lara Adrian lässt uns wieder mit Vergnügen in die Welt des Ordens und ihren Stammesgefährtinnen eintauchen in Person des unnahbaren Nathan♥

— KatisBuecherolymp
KatisBuecherolymp

Leider enttäuschend und schwächer als die Vorgänger

— Lielan
Lielan

Sexy, Überraschend und sehr unterhaltsam.

— sabrinchen
sabrinchen

Mal eine andere Art von Vampiren, die mir persönlich gut gefällt. Schöner Roman für zwischendurch.

— Apricia
Apricia

Die Haupthandlung wurde kaum vorangetrieben, psychologische Vertauensprobleme zu schnell gelöst

— LittleMonster666
LittleMonster666

Ich kannte bisher weder die Autorin noch die Buchreihe, hab mich also überraschen lassen und wurde enttäuscht

— Iblesh
Iblesh

Von band zu band immer besser :)

— Zeckentodesengel
Zeckentodesengel

Stöbern in Fantasy

Die Chroniken der Seelenwächter - Verborgene Mächte 5 - Erweckung (Finalband 1. Zyklus)

Verliebt in die Charaktere & Handlungen, immer wieder erstaunt über die überraschenden Wendungen aber auch emotionalen Begebenheiten.

Buch_Versum

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Wieder einmal eine bunte, facettenreiche, einfach phantasievolle Geschichte. Für jeden Fan ein Must-Read.

MotteEnna

Vier Farben der Magie

Welch wunderbare Idee! Es gibt London nicht einmal sondern viermal!

SusannePichler

FALLEN: Kein Abgrund ist tief genug

…VerFALLEN…spannungsgeladene Suche nach der wahren Identität mit aktionistischer Handlung und knisternde Erotik…

Buch_Versum

Die Schlüsselchronik

Toller Reihenauftakt, der Lust auf mehr macht

Yunika

Aschenputtel und die Erbsen-Phobie

Einfach WOW! Ich liebe diese Geschichte und es geht genauso spannend weiter, wie es geendet hat! Der Humor ist klasse!

Lilith-die-Buecherhexe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leider etwas enttäuschend

    Kriegerin der Schatten
    Rosenmaedchen

    Rosenmaedchen

    27. June 2017 um 20:48

    Behütet aufgewachsen in einem Dunklen Hafen in Boston, schien Jordana Gates' Lebensweg stets klar vor ihr zu liegen – so wie es den Vorstellungen ihres Vaters entsprach. Doch dann trifft sie auf den Stammeskrieger Nathan, einen der tödlichsten Kämpfer des Ordens. Ein impulsiver Kuss entfacht eine tiefe Leidenschaft zwischen ihnen. Plötzlich stellt Jordana ihre heile und wohlgeordnete Welt infrage, eine Welt, in der ein Krieger wie Nathan niemals zu Hause sein kann. Denn Nathan bedeutet Gefahr, Begehren, einen Mahlstrom der Gefühle, dem sie sich nicht gewachsen fühlt. Aber auch Nathan ist zerrissen von seinem Verlangen nach Jordana. Er ist nicht bereit, die junge Frau, die so unschuldig und arglos ist, der Dunkelheit auszusetzen, die ihn zu dem eiskalten Killer gemacht hat, der er einst war. Und könnte er sie wirklich in die gefährliche Welt des Ordens hineinziehen, der seit Kurzem einem neuen und scheinbar übermächtigen Gegner gegenübersteht? Doch bald wird klar, dass Jordana bereits im Zentrum des Konflikts steht, und Nathan muss alles daran setzen, sie vor dem Feind zu beschützen, der längst ihre Spur aufgenommen hat. •●• Die Idee des Buches ist nicht ganz so etwas Besonderes und passt gut in die restliche Reihe hinein. Nathan ist ein interessanter Charakter – ebenso wie Hunter geboren in einem von Dragos Zuchtlaboren und mit einer sehr schweren Kindheit. Allerdings habe ich sehr gehofft, dass das Ganze nicht einfach nur eine Wiederholung von Hunter und Corinnes Geschichte darstellt – da sich die beiden doch recht ähnlich sind. Die Umsetzung der Ideen war glücklicherweise nicht identisch, konnte mich aber auch nicht wirklich fangen. Es gibt viel zu wenig Handlung auf viel zu vielen Seiten; Adrian verliert sich in sexuellen Anziehungen, die irgendwann einfach nur noch nervten – als würden sich die Charaktere nur darüber definieren. Am Ende kommen zwar dann die großem Hammerschläge, aber das hätte man insgesamt einfach besser aufteilen sollen. Mein Lesespaß war sehr durchwachsen, wenn auch überwiegend gut. Da mich aber die Beziehung von Nathan und Jordana nicht so fesseln und berühren konnte – und mich diese permanente erotische Stimmung echt nervte – hatte ich nicht so viel Spaß wie sonst. Leider blieb die Rahmenhandlung lange Zeit auch auf der Strecke; das hätte wirklich besser sein können. - Die Charaktere sind wie immer sehr facettenreich und speziell – vor allem die altbekannten Personen können weiterhin begeistern und erfreuen mein Herz. Nathan, der unnahbare, kalte und distanzierte Krieger trifft auf die unschuldige und reiche Jordana. Größer könnten die Unterschiede kaum sein. Hier prallen Welten aufeinander! Schön fand ich dann im Verlauf, dass die Charaktere sich größtenteils treu blieben und Jordanas Herkunft noch viele Geheimnisse und tolle Enthüllungen mit sich bringt – wenn auch spät! Gegen Ende verlor jedoch Nathan seinen anfänglichen kühlen Charme und einige Dinge entwickeln sich meiner Meinung nach unrealistisch, weswegen ich nicht ganz so zufrieden bin und diese Entwicklung auch nicht nachvollziehen kann. Die Beziehung von Nathan und Jordana ist mir vor allem eins: viel zu schnell und zu hastig. Vor allem die erotische Anziehung wird diesmal schlichtweg tot thematisiert und dies nervt gewaltig. Die beiden haben auch ihre tollen, romantischen und bezaubernden Momente, keine Frage. Sie sind ein wirklich sehr ungleiches Paar, möglicherweise wirkt deswegen ihre Beziehung manchmal auch oberflächlich. Einfach nicht so tiefgreifend und herzbewegend wie all die anderen unsterblichen Liebespaare. Emotionen werden zu Beginn sehr gut transporiert. Ich mochte vor allem die familiären Situationen (v.a. bei den Chases) und die tiefe Verbundenheit der Freunde und innerhalb des Ordens. Dies kann mich auch immer wieder berühren – weniger Funken wurden jedoch beim Hauptpaar gezündet, wie oben schon oftmals erwähnt. - Die Handlung beginnt kurz nach dem elften Band, es liegen nur wenige Tage zwischen den beiden Büchern; dies finde ich persönlich aber sehr schade, denn so gibt es kaum Spielraum, damit sich die Anziehung von Nathan und Jordana realistisch entwickeln kann. Dennoch kann mich dies am Anfang noch gut unterhalten – doch wie so oft schon oben erwähnt, irgendwann verliert sich Adrian in ihren erotischen Fantasien und Anziehungen und verliert das Wesentliche aus den Augen. Diese Szenen habe ich dann sogar überblättert (!). Es gibt viel zu wenig Handlung auf viel zu vielen Seiten und auch die Rahmenhandlung bleibt stellenweise total auf der Stelle – mit zwei Nebensätzen wird sie für die nächsten 50 Seiten total abgeschmettert. Gerade der Mittelteil war da wirklich sehr öde. Weswegen dann auch die Spannung stellenweise wirklich kaum vorhanden war – was ich überhaupt nicht gewohnt war von Adrian! Die letzten 100 Seiten konnten dafür vieles wieder gut machen und treffende und überraschende Entwicklungen traten auf den Plan, die wirklich vieles geändert haben! Dennoch stelle ich mir die Frage, wieso denn alles erst so spät wie ein großer fetter Hammerschlag kommen musste; das Buch hätte schon viel früher solche Happen gebraucht um an die anderen Bände anzuknüpfen. •●• Insgesamt ein wirklich schwacher und für mich enttäuschender Band der Reihe, denn hier bleibt die Rahmenhandlung rund um die Atlantiden lange Zeit sehr im Hintergrund. Die Liebesgeschichte konnte mich leider nicht so emotional berühren wie sonst auch, ging generell viel zu schnell von statten und die Autorin thematisiert zu viel die sexuelle Seite. Dennoch gab es gegen Ende unglaubliche, vielversprechende Enthüllungen und berührende Szenen im Orden, weswegen ich weiterlesen werde und hoffe, dass Adrian es wieder besser macht.

    Mehr
  • Kriegerin der Schatten // Lara Adrian

    Kriegerin der Schatten
    Nelly87

    Nelly87

    05. November 2016 um 16:19

    Das Cover find ich wie bei den anderen 11 Büchern eigentlich sehr gelungen. Bei fast allen Büchern sieht man unter dem Titel die Skyline einer Stadt, manchmal bei Tag, manchmal bei Nacht. Oben sieht man so gut wie immer (ich glaube nur bei Band 1 sah es etwas anders aus) eine hübsche Frau, die verträumt irgendwo hinschaut. Bei diesem Mal ist es nicht so farbig wie schon bei anderen Teile. Mir gefällt das es eigentlich ganz gut, dass das Cover eigentlich in schwarz-weiß gehalten wurde, und nur mit ein wenig Gelb ein Eye-Catcher geschaffen wurde. Stellt man die Bücher nebeneinander ins Regal, sieht das doch sehr hübsch aus. Bei den Midnight Breed Büchern weiß man, was man bekommt. Jedes Buch ähnelt sich sehr in der Geschichte. Mann findet Frau. Mann verliebt sich in Frau. Mann sträubt sich seine Gefühle. Mann kriegt Frau nachher trotzdem. Lara Adrians bleibt ihrem Erzählstil treu und wechselt zwischen den Perspektiven von Jordana und Nathan hin und her. Damit bekommt man Einblicke in die Gefühlswelten beider Hauptpersonen. Doch leider kann ich dieses Mal nicht mehr Positives zu diesem Buch sagen. Negative Dinge gibt es leider allzu viele zu sagen. Seit dem Bruch der Handlung nach Band 10 hat sich einiges verändert. Die „alte Generation“ des Ordens spielt nur noch eine Nebenrolle. Aber genau diese Charaktere hat man doch 10 Bände lang kennen und lieben gelernt. Seit Band 11 haben die „Kinder“ die Macht übernommen und die gefallen mir so gar nicht. Nicht überzeugt haben mich dieses Mal auch die Hauptcharaktere. Nathan ist der Sohn eines Ordensmitglied, allerdings hab ich ne Weile gebraucht, um zu begreifen, wo ich Nathan hinstecken muss. Es werden jetzt einfach zu viele Figuren, die mit mischen. Man verliert den Überblick. Normalerweise stand ich immer auf den aktuellen Krieger, in dem es in den Büchern ging. Aber Nathan ist total widersprüchlich und lahm ausgearbeitet. Der Gute ist einer der gezüchteten Killern. Was hätte man aus dieser Geschichte nicht alles machen können? Man erfährt, dass er seit seiner Kindheit mit niemanden über seine Gefühle und Gedanken reden kann und keinerlei Zärtlichkeiten zulässt. Und kaum tritt Jordana in sein Leben quasselt er wie ein Buch. Und auch zu ihr fand ich überhaupt keinen Zugang. Ihr fehlt absolut jede Tiefe und jeder Charakter. Auch ihre Veränderung nahm ich Frau Adrian leider nicht ab. Wer als kleines graues Entchen aufgewachsen ist und immer schüchtern und verklemmt war, stellt sich nicht von jetzt auf gleich ohne Unterwäsche und in einem feuerroten Kleid auf eine Bühne vor einem Raum voll Leuten.Auch fehlte jede Erklärung, wie die beiden sich kennengelernt haben und wie es zum ersten Kuss kam. Für Leser der ersten Stunde ist Kriegerin der Schatten natürlich ein Muss. Immerhin hört kein Bücher-Nerd mitten in der Reihe auf zu lesen. Aber vielleicht hätte Lara Adrian die gute alte Weisheit „Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist“ mal beherzigen sollen. Schon Band 11 war nicht gut, aber Band 12 war eine reine Enttäuschung. Zwei Sterne gibt es allein nur deswegen, weil ich die Reihe an sich mag und hoffe, dass Kriegerin der Schatten nur ein Durchgangs-Band war, der die nachfolgende Handlung vorbereiten soll.© Nellys Leseecke - Lesen bedeutet durch fremde Hand träumen

    Mehr
  • Kriegerin der Schatten

    Kriegerin der Schatten
    Veritas666

    Veritas666

    Leider bin ich von dem Buch noch mehr enttäuscht als von dem vorherigen. Auf Nathan hab ich mich einfach etwas gefreut, aber auch wie bei Hunter lief hier alles aus dem Ruder in meinen Augen...  Ich weiß nicht wieso auch die Szenen gerade die Sexszenen kamen mir einfach so vor als hätte die wer anders als Lara geschrieben total komisch irgendwie die Ausdrucksweise... Bis jetzt konnte mich die neue Generation überhaupt nicht in den BAnn ziehen, allerdings auf das nächste Freue ich mich tierisch weil ich Rune total interessant finde, mit Carrys kann ich zwar so gar nichts anfangen aber ich hoffe einfach das sich das legt und mir das Buch nicht wieder versaut wird :(

    Mehr
    • 4
  • Kriegerin der Schatten

    Kriegerin der Schatten
    Aoibheann

    Aoibheann

    17. January 2016 um 11:17

    "Kriegerin der Schatten" spielt zwanzig Jahre nach dem Sieg des Ordens über ihren Rivalen Dragos. Die Vampire wurden gezwungen sich den Menschen zu offenbaren, mittlerweile herrscht eine Co-Existenz mit den Menschen. Doch von Ruhe und Frieden kann keine Rede sein, denn bereits während der Kampf mit Dragos in den letzten Zügen lag, kristallisierte sich bereits eine neue Bedrohung heraus. Jetzt geht die Bedrohung von einer anderen nichtmenschlichen Rasse aus, den Atlantiden. Mitten in all dem Trubel treffen Nathan und Jordana aufeinander. Sie könnten unterschiedlicher kaum sein. Nathan, darauf gedrillt keine Emotionen zu zeigen und ganz und gar Krieger; und dann Jordana, die ein sehr behütetes und luxuriöses Leben in einem Bostoner Dunklen Hafen lebt. Da Jordana sich nach einem Mord als wichtige Zeugin herausstellt, ist Nathan gezwungen sich zwischen seiner Pflicht dem Orden gegenüber und seinen Gefühlen für Jordana zu entscheiden. Lara Adrian führt ihre Midnight Breed also auch nach dem Ende von Dragos weiter. Jetzt steht die nächste Generation von Ordenskriegern und ihre zukünftigen Stammesgefährtinnen im Mittelpunkt, obwohl auch die bereits bekannten Figuren unterschiedlich stark in der Geschichte auftauchen. Nathan ist bereits aus einem früheren Band ein wenig bekannt, er ist der Sohn von Corinne und wurde von ihrem Gefährten Hunter adoptiert. Nathan entstammt, wie Hunter, Dragos' Zuchtprogramm für vampirische Killer. Er wurde von Corinne und Hunter befreit, als er bereits dreizehn Jahre alt war. Und obwohl mittlerweile viele Jahre vergangen sind, ist Nathan größtenteils noch immer in seiner Konditionierung gefangen. Berührungen und freundliche Gesten von Jordana lehnt er zunächst unkommentiert ab. Erst nach und nach kann er sich ihr öffnen und von seiner Vergangenheit erzählen. Jordana steht auf der gesellschaftlichen Leiter weit über Nathan. Ein Umstand, den auch Jordanas Adoptivvater nicht vergisst ihm deutlich zumachen. Jordana hat sich bisher immer den Wünschen ihres Adoptivvaters Martin Gates gefügt. Bis sie Nathan kennenlernt und ihr bisher gelebtes Leben in Frage stellt. Als ihre beste Freundin Carys ihr deutlich macht, dass auch sie nur dieses eine Leben und diese eine Chance auf Glück hat. So interessant ich Nathan als Figur fand, leider bleibt Jordana dagegen recht blass. Die um sie herum aufgebauten Geheimnisse und deren Enthüllung war zwar spannend zu lesen, brachte mir ihre Figur aber leider nicht näher. Für meinen Geschmack hat die Autorin den Umbruch in der Geschichte hin zu den neuen Feinden gut gemeistert. Sie bleibt ihrem Strickmuster zwar treu, die Bücher sind aber dennoch gut aufgebaut, lassen sich gut und flüssig wegschmökern. Die Bücher können auch außerhalb ihrer Reihenfolge gelesen werden, ohne dass man als Leser Probleme hat die Handlung nachzuvollziehen. Denn ich habe in diesem Fall selbst die Reihenfolge nicht eingehalten und meinen "Fehler" erst am Ende bemerkt, als in einem Nebensatz ein Paar genannt wurde, deren Geschichte einen Band vorher spielt.

    Mehr
  • Interessanter Teil, doch noch Luft nach oben...

    Kriegerin der Schatten
    Shiro_91

    Shiro_91

    26. November 2015 um 19:59

    MEINE MEINUNG Bei den Büchern von Lara Adrian ist es so eine Sache, entweder man mag sie oder man mag sie nicht. Ich gehöre definitiv zu denjenigen die sie mögen, doch muss ich dennoch sagen, dass es mit jedem weiteren Buch schwieriger wird, da sich die Schreibweise ja manchmal auch so gar die Verhaltensweisen der einzelnen Charakter sehr ähneln und man das Gefühl hat, dass man es schon mal in irgendwo gelesen.Vielleicht liegt es daran, dass es sich um eine fortlaufende Geschichte handelt und nur die handelnden Figuren sich ändern. Mittlerweile ist es schon das zweite Buch der nächsten Generation. Diesmal geht es um Nathan, den wir als kleinen Jungen, ja fast schon als Teenager kennen gelernt haben. Damals sehr verschlossen und tief in sich gekehrt, ist er heute ein gnadenloser, beherrschender Kämpfer geworden.  Trotz der Tatsache, dass man die "alten" Figuren wie Tegan, Gideon, Lucan und der Rest der Truppe wieder trifft, konnte ich mich nicht wirklich damit mit dem Gedanken anfreunden, dass jetzt plötzlich die Kinder den Orden "leiten". Jedoch nach längerem hin- und her fand ich, dass es an der Zeit wurde frischen Wind in die Geschichte zu bringen. Zwar hat es bei mir etwas gedauert, doch finde ich es interessant was Lara Adrian nach Vertraute der Sehnsucht noch aus dem Hut zaubert. Dennoch muss ich ehrlich zugeben, dass mir Mira und Kellans Buch einen tick besser gefallen hat.  Lara Adrian hat das Zeug dazu, die Leser auf trab zu halten und immer wieder - obwohl sich einiges Wiederholt - neues in ihre Reihe mit einfließen zu lassen. Mit unter auch Protagonisten wie in diesem Fall Jordana, die Anfangs recht zerbrechlich, sehr naiv und weiche wirkt, doch mit Ende des Buches den Leser eines Besseren belehrt und einen Wandel vollzieht und zu einer starken und entschlossenen Figur wird. Dennoch hätte diese Verwandlung meiner Meinung nach gerne etwas früher passieren können. Auch die ganze Chiquie-Mickie Gesellschaft in der Jordana lebt und aufgewachsen ist, war für mich zu aalglatt und wirkte ziemlich aufgesetzt ,fehl am Platz und kam nicht sehr überzeugend daher.  Zugleich hat auch die Handlung gegen Ende einen Wandel durchlebt und ist von dem üblichen Krieger-trifft-Frau-und-sie-leben-glücklich-bis-in-alle-Zeit abgewichen und hat sich mit dem Geheimnis um Jordanas Herkunft und vielen anderen Mysterien die damit einhergehen zu einer weitestgehend sehr spannenden Story entwickelt, der eingefleischte Fans auf den nächsten Band entgegenfiebern lässt. Hat man noch in der ersten Generation, einen Feind, den man benennen konnte, so wird in der zweiten vieles anders und man fragt sich, wie geht es weiter. Dragos war sicherlich ein sehr unsympathischer Zeitgenosse, doch hat man hier eine nicht fassbare Mach, die der Orden erst noch erkunden muss und nicht von dieser Seite gibt es etliche Probleme mit denen die sich auseinander setzen müssen, sondern auch persönliche Belangen und Gefühle machen hier nicht vor den Kriegern halt.  Ein interessanter Teil der Reihe, doch für mich wird es langsam zur Gewohnheit, dass es immer auf die selbe Weise endet und man sich manchmal wünsch, dass etwas anders mit den Protagonisten geschieht und nicht so in weiten Teilen vorhersehbar wird. Trotzdem muss ich sagen, bin ich auf des nächste Buch gespannt. 

    Mehr
  • Ein weiteres freudiges Lesevergnügen in der Welt des Ordens mit super sympathischen Charakteren

    Kriegerin der Schatten
    KatisBuecherolymp

    KatisBuecherolymp

    04. November 2015 um 20:42

    Auf Nathan habe ich mich genauso gefreut wie auf Hunters Geschichte. Beide sind außergewöhnlich und haben eine sehr schreckliche Vergangenheit. Verständlicherweise ist Nathan immer so diszipliniert und kalt gewesen wie es ihm beigebracht wurde. Selbst seiner Familie im Orden konnte er sich nicht ganz öffnen. Bis Jordana kommt, die ihn aus seiner Distanziertheit und Gefühllosigkeit hinauszieht. Auch hier hat es Lara Adrian geschafft, dass man die ganze Zeit bei der Liebesgeschichte mitfiebert. Jordana ist sehr sympathisch und passt mit ihrer klugen und freundlichen Art genau zu Nathan. Sie sind ein wundervolles Paar und lernen durch ihre Liebe zueinander ganz neue Seiten an sich kennen.  Der neue Gegner des Ordens soll noch gefährlicher und skrupelloser sein, was man sowohl im letzten und diesem Buch mitbekommt. Der Orden schafft es mal wieder viele Informationen zu sammeln und dem Feind immer näher zu kommen, der wirklich interessant zu sein scheint. Es verspricht auf jeden Fall wieder jede Menge Spannung! Ich kann mir schon gar nicht mehr lösen aus dieser tollen, großen und starken Familie des Ordens, die immer weiter gewachsen sind und sich auf der Welt verteilt haben. Ich sauge bei jedem großen Wiedersehen alle noch so kleinen Gesten auf und weiß, dass es auch in Zukunft so sein wird. Lara Adrian schafft es selbst mit ihrem zwölften Band, dass man sich nie langweilt und immer wieder mit Vergnügen in die Welt des Ordens und ihren Stammesgefährtinnen eintauchen will. Jede ihrer Geschichten und Charaktere sind einzigartig mit immer spannenderen und gefährlicheren Gegnern, die es zu bekämpfen gilt.

    Mehr
  • Leider enttäuschend und schwächer als die Vorgänger

    Kriegerin der Schatten
    Lielan

    Lielan

    28. October 2015 um 17:33

    Lara Adrians "Kriegerin der Schatten" ist der zwölfte Band ihrer vampirischen Midnight Breed Reihe. Nach dem ersten Buch, dass ich von Lara Adrians Vampirreihe gelesen habe, dachte ich noch so "Ganz nett, aber nichts Neues, nichts Besonderes". Mittlerweile könnte ich mir mein Buchregal ohne diese wundervolle Geschichte um den Vampirorden in Bosten nicht mehr vorstellen. Jede Geschichte ist so einzigartig, gefühlvoll, spannend und man muss als Leser niemals auf alte, bekannte, geliebte Charaktere verzichten, denn Lara Adrian lässt in jedem Band den gesamten Orden auftauchen. Nachdem ich den 10. Band dieser Adult Fantasy Reihe gelesen habe, wollte ich die Reihe eigentlich mit diesem Band beenden. Da ich aufgrund von schlechten Erfahrungen und dem Gefühl, als würde eine Handlung noch einmal von vorne aufgerollt werden, eigentlich keine Spin-Off Reihen mag, wollte ich den 11. Band gar nicht lesen. Dann habe ich ihn allerdings doch verschlungen und bin maßlos begeistert. Dieser ist der bislang emotionalste, spannenste und mitreißenste Band der Reihe. Genau mit dieser riesengroßen, hypergalaktischen Erwartungshaltung habe ich mich dann zum 12. Band, "Kriegerin der Schatten, aufgemacht und wurde ziemlich enttäuscht zurück gelassen. Die Handlung findet 20 Jahre nach dem großen Finale aus Band 10 statt und dreht sich um die "neue" Generation der Vampirkinder von den altbekannten Vampirkriegern, die wir so schätzen und lieben gelernt haben. Eigentlich habe ich mich sehr auf das Protagonisten-Duo gefreut, da dieses bereits im Vorgängerband angekündigt wurde. Aber besonders der männliche Protagonist und Stammeskrieger Nathan hat mich so überhaupt gar nicht von sich überzeugen können. Natürlich ist der große Lara Adrian Charme nicht ausgeblieben, die Charaktere hatten alle wieder ihren liebenswürdigen, herzerwärmenden Touche. Allerdings ist mir die Geschichte zwischen Nathan und Jordana viel zu oberflächlich verlaufen, für mein Empfinden hätte Lara Adrian ruhig noch ein paar Seiten hinten an hängen können. Die Liebesgeschichte konnte mich nicht ansatzweise so sehr packen, wie die aus den Vorgängerbänden. Dagegen strahlt die Hauptstory wieder, wie gewohnt in einem glänzenden Strahlelicht, dass vor Spannung nur so überbrodelt. Ich bin so gespannt, was Lara Adrian noch so mit ihren neuen "Feinden" vorhat und natürlich lasse ich es mir nicht nehmen, den 13. Band zu verschlingen. Nur hoffe ich doch sehr, dass dieser auch wieder mit einer herzergreifenden Liebesgeschichte punkten kann!

    Mehr
  • Lara Adrian - Kriegerin der Schatten

    Kriegerin der Schatten
    Apricia

    Apricia

    18. July 2015 um 15:32

    Inhalt: In der Welt der Stammesvampire und Stammesgefährtinnen begegnet die schöne und unschuldige Jordana dem Vampir Nathan. Er ist ein tödlicher und gefährlicher Krieger des Ordens und wurde darauf trainiert erbarmungslos zu töten. Die junge Kunstliebhaberin weckt jedoch eine ungeahnte Leidenschaft in dem dunklen Krieger, sowie seinen Beschützerinstinkt. Als Jordanas wahre Vergangenheit ans Licht kommt und sie von den Feinden ihrer Eltern bedroht wird, setzt Nathan alles daran sie zu retten.  Schreibstil: Lara Adrian hat einen sehr schönen Schreibstil. Der Roman war sehr flüssig zu lesen und man flog quasi über die Seiten. Die Szenen konnte man sich gut bildlich vorstellen und mir gefällt es, dass die Autorin kein Blatt vor den Mund nimmt.  Meine Meinung: Die Welt, in der der Roman spielt, ist die unsere in der Zukunft. Inzwischen weiß jeder von der Existenz der Stammesvampire und sie leben einigermaßen friedlich mit den Menschen zusammen. Die Idee der Stammesvampire und ihrer Gefährtinnen gefällt mir wirklich gut. Bei jedem Band dieser Reihe bin ich aufs Neue gespannt, welche besonderen Fähigkeiten die Protagonisten haben. Die Stammesvampire, deren Vorfahren aus dem Weltall stammen ist eine ganz neue Umsetzung der beliebten Blutsauger und ich finde es gut, dass diese Reihe nicht zu den 0815 Romanen über Vampire gehört. Nun zu den Hauptfiguren. Nathan der tödliche Krieger und Stammesvampir des Ordens. Zu Beginn konnte ich ehrlich gesagt nicht mit ihm anfangen, weil man so wenig über ihn erfährt. Er wurde als Kind von seiner Mutter Corinne und ihrem Gefährten Hunter aus dem Zuchtlabor von Dragos befreit und leidet noch immer unter den Dämonen seiner Vergangenheit. Zuneigung und Liebe waren nie Bestandteil seines früheren Lebens. Je mehr man über Nathan und sein Schicksal erfährt, desto mehr ist er mir ans Herz gewachsen und ich mochte ihn ab der Hälfte des Buches wirklich sehr gerne. Zu ihm passt die Beschreibung ‚Harte Schale, weicher Kern‘ wie die Faust aufs Auge. Die weibliche Hauptfigur ist Jordana Gates. Sie ist ein typisches braves und naives Mädchen, das wohlbehütet aufwachsen konnte unter den Adleraugen ihres Ziehvaters. Als die Protagonisten sich begegnet sind, sind zwei vollkommen verschiedene Welten aufeinander getroffen. Jordana ist unschuldig, gut erzogen und kann zu Beginn des Buches kaum ihre Meinung vertreten. Deswegen mochte ich sie am Anfang auch nicht besonders, weil sie für mich eher eine schwache Persönlichkeit hat. Aber gerade wegen dieser Schwäche mag ich sie in der Kombination mit Nathan sehr gerne, denn er ist der Inbegriff von männlicher Stärke und Dominanz. Seit dem Treffen mit Nathan erlebt Jordana eine ‚Persönlichkeitsentwicklung‘. Leider muss ich sagen, dass der Versuch der Autorin, Jordana nun taff und unabhängig darzustellen mich nicht überzeugt hat. Ich kaufe ihr diese angeblich starke Seite einfach nicht ab, diese Entwicklung war meines Ermessens unrealistisch. Dennoch sind beide Hauptpersonen auf ihre eigene Art sehr sympathisch und liebenswert. Die Liebesgeschichte von Nathan und Jordana hat mich etwas an 50 Shades of Grey erinnert. Er ist ein Aufreißer, der niemals die Kontrolle abgibt und sie ist eine unerfahrene und unschuldige Jungfrau, die von ihm in die Welt von Lust und Leidenschaft eingeführt wird. Allerdings ist Jordana weder nervig noch anstrengend und allgemein war die Liebesgeschichte viel realer und besser umgesetzt als in Shades of Grey. Nathan versucht sich nicht auf unlogische oder klischeehafte Art für Jordana zu ändern, sondern er versucht eher seine Vergangenheit hinter sich zu lassen und endlich nach vorne zu blicken. Und das weniger für sie sondern eher für sich selbst. Und diese Entwicklung fand ich sehr gut. Beim Sex zwischen den beiden kommen auch Seile etc. zum Einsatz, jedoch darf auf Jordana mal das Sagen haben, was mir wieder positiv aufgefallen ist. Beide geben ein hübsches Paar ab und ein gutes Team. Da ich nur die ersten Bände dieser Reihe gelesen habe und zwischendurch einige beim Lesen weggelassen habe, ist mir der Einstieg in den Roman recht schwer gefallen. Nathan wurde bereits in den vorherigen Bänden der Reihe erwähnt, deswegen wurde erst recht spät ein Einblick in seine Gedanken und Vergangenheit gegeben. Ebenso wie die Rasse der Atlantiden und der Stammensvampirinnen. Beide Gattungen waren für mich neu, kamen aber schon in den Vorgängern vor. Meines Ermessens wurde in diesem Band zu wenig über diese Spezien erzählt und ich konnte mir nicht wirklich ein Bild von ihnen machen, was wirklich schade ist, da ich beide sehr interessant finde. Für Leser, die mit diesem Buch anfangen ist es sehr schwer sich einen Überblick des Geschehens zu machen. Was für mich ein Kritikpunkt ist, denn eigentlich sollte jedes Buch der Reihe auch ohne die Vorgänger gelesen zu haben verstanden werden können.  Fazit: Wer dieses Buch lesen möchte, sollte dringend seine Vorgänger kennen, sonst treten einige Fragen auf. Ansonsten ist der Roman wirklich gelungen und eine tolle Fortsetzung der Reihe. Ein perfektes Buch für zwischendurch.  

    Mehr
  • Nach den anderen Büchern habe ich mehr erwartet...

    Kriegerin der Schatten
    LittleMonster666

    LittleMonster666

    16. July 2015 um 16:46

    Kurzmeinung: Die Hintergrundhandlung (die sich über alle Bücher erstreckt) wurde meiner Meinung nach kaum aufgegriffen. Alles drehte sich um die Liebesgeschichte und um die "Vertrauensprobleme" zu denen Nathan in seiner Kindheit konditioniert wurde. Diese äußern sich darin, dass er bei intimen Kontakt mit Frauen sehr vorsichtig ist und diese am liebsten fesselt und wegdreht, um Nähe und Berührungen vorzubeugen. Potenziell eine ganz interessante Geschichte, wie das Paar mit diesem Problem umgehen will, doch in diesem Fall lösen sie sich in Luft auf nachdem Nathan einmal seiner Geliebten davon berichtet, was mir psychologisch gesehen zu einfach dargestellt war. Ich meine, ich kann ja verstehen das er es schwer hat Vertrauen und Intimität zuzulassen, nachdem er seine Kindheit hindurch darauf trainiert wurde, allem und jeden zu misstrauen und nur Schmerz zu erwarten, aber hier macht es sich Frau Adrian echt einfach.Außerdem war mir die Aufzugszene zu nahe an Shades of Grey.Und wenn das Buch da schon eine Ähnlichkeit aufweist, hatte Frau Adrian auch den langen Prozess des Vertrauensaufbau zwischen Christian und Ana, der mir im diesen Buch sehr realistisch beschrieben war, übernehmen können. (Also nur vom Grundprinzip her!) Alles in allem hat mich das Buch, nach den unglaublichen Vorgängern echt enttäuscht, bin mal gespannt, ob es in den Fortsetzungen wieder mehr Midnight Breed und weniger 08/15 soft SM wird.

    Mehr
  • Enttäuschendes Ergebnis

    Kriegerin der Schatten
    Iblesh

    Iblesh

    10. July 2015 um 13:15

    Vorab: Ich kannte bisher weder die Autorin noch die Buchreihe, hab mich also überraschen lassen und wurde enttäuscht. Es ist die übliche Geschichte: Böser gefährlicher Vampire verguckt sich in eine junge Unschuldige Frau. Die Beiden dürfen nicht zusammen kommen, da es bei ihre Familien nicht gerne gesehen wird. Dann beginnt das hin und her... sie kommen sich nahe, sagen dann wieder "nein das dürfen wir nicht", versuchen sich von einander fern zu halten und schaffen es nicht. Das Ganze endet damit, das bei im Bett landen und glücklich, bis an ihr Lebensende, sind. Um die Geschichte noch ein wenig aufzupeppen muß der böse gefährliche Vampir seine holde Maid noch vor bösen Unholden beschützen. Die Idee ist nichts neues. Mal sind es Vampire, dann wieder Gestaltwandler, aber es passiert in allen Büchern die diese Idee haben nichts überraschendes. Hat man ein paar davon gelesen, weiß man wie die 100anderen Büchern ausgehen. Das einzig gute ist der Schreibstil der Autorin. Man kann es flüssig lesen und gut nach vollziehen. Deshalb gibt es einen Stern von mir.

    Mehr
  • Bücher gegen Rezensionen: Plündert das LovelyBooks Bücherregal!

    After passion
    TinaLiest

    TinaLiest

    Wir räumen unser Bücherregal! Ihr kennt das doch sicher: Das Regal quillt über, aber irgendwie möchten trotzdem immer mehr neue Bücher zwischen die Regalbretter gesteckt werden. Auch bei uns im Büro steht ein Bücherregal, das nur so überquillt vor tollem Lesestoff, der viel zu schade dafür ist, nicht gelesen zu werden. Deshalb haben wir unser Bücherregal ausgeräumt und möchten euch mit den Schätzen, die wir dort gefunden haben, glücklich machen! So funktioniert's: Stöbert durch die verschiedenen Genres und Bücher, die wir in den Unterthemen aufgeführt haben. Wenn ihr Bücher entdeckt, die ihr gerne lesen und rezensieren möchtet, schreibt uns im passenden Unterthema einen Beitrag mit dem Titel/den Titeln aus dem entsprechenden Genre und seid automatisch bei der Verlosung dabei. Ihr könnt euch selbstverständlich für mehrere Bücher in mehreren Genres bewerben - bitte schreibt dafür aber für jedes Genre einen extra Beitrag, in dem ihr dann auch mehrere Titel aus einem Genre auflisten dürft! Am Donnerstag, dem 18. Juni, losen wir aus, wer von euch welches Buch bzw. welche Bücher gewinnt und teilen euch die Gewinner hier in den jeweiligen Unterthemen mit. Solltet ihr gewinnen, verpflichtet ihr euch, bis zum 2. August 2015 eine Rezension bei LovelyBooks zu allen Büchern, die ihr gewonnen habt, zu schreiben. Postet die Links zu euren Rezensionen bitte ins zugehörige Unterthema in dieser Aktion! Bitte beachtet, dass es sich bei den Büchern auch um Leseexemplare handeln kann! Wenn ihr Fragen zum Ablauf oder zur Aktion allgemein habt, stellt diese bitte im Unterthema "Fragen zur Aktion"! Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid und uns unsere Bücher abnehmt & wünschen euch viel Spaß beim Stöbern! ;)

    Mehr
    • 4789
  • Absolut fesselnd!

    Kriegerin der Schatten
    MiuSakurai

    MiuSakurai

    09. March 2015 um 23:36

    Nathan, ein Krieger aus einem früheren Zuchtprogramm, muss sich seinen aufkeimenden Gefühlen für eine junge Schönheit aus dem dunklen Hafen stellen. Das ist aber alles nicht so einfach, wenn man darauf trainiert ist nichts zu fühlen. Außerdem ist das mit dem neuen Feind, den Antlatiden, alles andere als Vorteilhaft. Jordana fühlt sich zu dem dunklen, distanzierten Krieger hingezogen. Mit ihrem leidenschaftlichen Kuss stürzt sie nicht nur Nathans Gefühle ins Chaos, sondern auch ihre Eigenen. Sie hinterfragt ihre eigenen Beweggründe und was sie sich vom Leben erwartet. Der Schreibstil ist nach wie vor fantastisch und weiß zu fesseln. Ich mochte den kleinen Hauch in Richtung BDSM und war dankbar für die Abwechslung, wenn auch nur in kleinen Maßen vorhanden. Die Charaktere konnten mich überzeugen und ich habe vor allem mit Nathan mitgefiebert. Sein innerer Zwiespalt hat mir beim lesen fast das Herz zerrissen. Jordana kam anfangs ein wenig unsicher rüber. Sie wusste nicht recht, ob sie sich wagen sollte, den Pfad zu verlassen, den ihr ihr Vater Martin Gates Zeit ihres Lebens vorgegeben hatte. Aber sie überraschte mich und entschied sich für den Sprung ins Ungewisse.   Wenn man eins und eins zusammen zählen konnte, kam man schnell hinter Jordanas eigenen Geheimnisse und in welcher Verbindung sie zu den Antlatiden stand. Nichts destotrotz konnten die Spannungsgeladenen Szenen überzeugen und einen mitreißen. Alles in allem ein sehr packender und spannender Roman. Düster, sexy, fesselnd und erotisch!

    Mehr
  • Band 12 " Kriegerin der Schatten"

    Kriegerin der Schatten
    secretworldofbooks

    secretworldofbooks

    07. March 2015 um 13:17

    Behütet aufgewachsen in einem Dunklen Hafen in Boston, schien Jordana Gates’ Lebensweg stets klar vor ihr zu liegen. Doch dann trifft sie auf den Stammeskrieger Nathan – einen der tödlichsten Kämpfer des Ordens, der seine Missionen stets mit eiskalter Präzision ausführt. Ein impulsiver Kuss entfacht eine tiefe Leidenschaft zwischen den beiden. Doch Jordana ist einem anderen versprochen … Diese Vampirserie begleite ich nun schon seit Band 1 und werde sie auch weiterlesen. Auch wenn wie schon in Band 11 angedeutet, eine neue Spezies Einzug hält und sich die Kerngeschichte vom Orden sich in den Hintergrund verschiebt. Lara Adrian nimmt sich wie immer zwei Charaktere vor,die sich gegenseitig angezogen fühlen ,aber sich durch ihre Verpflichtungen und verschiedene Lebensweisen an eine Bindung nicht heran wagen. Nathan,der Gen 1 Jäger vom Orden und Jordana ,behütet im dunklen Hafen aufgewachsen. Als Beide ihre Gefühle freien Lauf lassen,gibt es für sie kein zurück. Jordana trennt sich von ihren Verlobten und Nathan gesteht seine Beziehung seinen Chef. Leider gibt es so einige Hürden und Hindernisse um diese glücklich genießen zu können. Jordana erfährt dass ihr Vater nicht der leibliche ist sondern sich ihrer nur angenommen hat. Ihr wahrer Vater wurde auf grausame Weise von seinen eigenen Volk enthauptet. Er gehört zu den Volk der Atlantiden, wurde aber wegen einer Liebe von der Königin verstoßen. Somit erfuhr Jordana auch,dass sie keine geborene Stammesfährtin ist, sondern die Prinzessin von Atlantis. Mehr möchte ich hier nicht verraten.Ich freue mich aber schon auf Band 13.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • wieder ein toller Band

    Kriegerin der Schatten
    78sunny

    78sunny

    10. January 2015 um 11:48

    Kurz-Meinung: Das ich von der neuen Generation so begeistert bin und warum, habe ich bereits in meiner Rezension zu Band 11 (Vertraute der Sehnsucht) eingehend erläutert. Da ich mich nicht wiederholen möchte, schaut bitte HIER. Die Bücher der Reihe sollte man unbedingt in der richtigen Reihenfolge lesen. Daher werde ich auch zum allgemeinen Inhalt der Reihe nichts mehr sagen. In diesem Band geht es um Jordana und Nathan. Jordana hat man im letzten Band zwar kurz kennengelernt aber nur als Freundin von Cary. Nathan dagegen kennt der Fan der Reihe schon deutlich intensiver. Er ist der Sohn von Corinne aus Band 9 und einer der Jungen, die Dragos so brutal zu Killermaschinen erzogen hat. Er wurde aber von Hunter und Corinne befreit und lebt nun ein mehr oder minder normales Leben. Natürlich hat ihn seine Vergangenheit geprägt und das wirkt sich auch deutlich auf seine Fähigkeit aus Nähe zuzulassen bzw. seine Beziehung zu Jordana. Das wird wirklich schön beschrieben. Nathan und Jordana passen sehr gut zusammen und ich fand die Mischung aus Romantik und Drama wieder sehr passend. Was die Autorin mit den Büchern zur zweiten Generation noch besser hinbekommt als bei den ersten Büchern, ist es den Leser zu überraschen. Auch in diesem Band hat sie mich wieder komplett erwischt. Nie hätte ich damit gerechnet, was sie sich da wieder ausgedacht hat. Wirklich toll. Eigentlich brauche ich es an diesem Punkt wohl nicht mehr erwähnen, aber für all diejenigen die trotz meiner Warnung, dass man die Reihenfolge einhalten sollte, doch einfach mal so mitten drin reinlesen wollen, möchte ich erwähnen, dass die erotischen Szenen sehr explizit und schwülstig geschrieben sind. Ich kann damit gut leben, aber der ein oder andere eben nicht. Dafür sind die Emotionen immer sehr mitreißend, die Handlung ist spannend und es ist eine schöne Mischung aus Grundhandlung und Liebesgeschichte. Die Vampire sind auch keine 08/15 Vampire und die Männer wahre Prachtstücke. :) Meine Wertung: 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • weitere