Lara Adrian Verstoßene des Lichts

(63)

Lovelybooks Bewertung

  • 96 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 4 Leser
  • 14 Rezensionen
(33)
(19)
(9)
(0)
(2)

Inhaltsangabe zu „Verstoßene des Lichts“ von Lara Adrian

Der Vampir Rune ist ein Cagefighter. In seiner Welt kann nur der Stärkste überleben. Runes Vergangenheit macht ihn zu einem gefährlichen Einzelgänger, der niemanden zu nahe an sich heranlässt - bis er Carys begegnet. Die Tageslichtwandlerin kann in seine Seele blicken wie keine Frau zuvor. Die Leidenschaft, die zwischen Rune und Carys erwacht, folgt ihren eigenen Regeln. Doch Rune hat viele Feinde. Als seine Vergangenheit ihn einholt, wird er vor eine Entscheidung gestellt, die seine Liebe zu Carys in große Gefahr bringt und sie beide das Leben kosten könnte.

Endlich wieder zurück zum alten Niveau - Rune und Carys sind das perfekte Liebespaar!

— Rosenmaedchen

Seit sich der Orden und die Spezies offenbart haben, kann mich die Reihe nicht mehr packen. Ich habe mich hindurch gequält und es war ok...

— Bibliomanie

Wirklich sehr nett für zwischendurch, könnte ruhig mehr Seiten haben ; )

— Lillylovebooks

ein weiterer Titel meiner absoluten Lieblings-Reihe über Vampire. Lara Adrian schafft es erneut, mir Freudentränen in die Augen zu zaubern!

— federfantastika

Eine meiner Lieblingsreihen.

— Buecherheike

Eine meiner Lieblingsreihen.

— Buecherheike

Immer wieder ein Vergnügen diese Geschichten mit viel Spannung und Erotik zu lesen.

— ilonaL

Wieder etwas besser. Rune war klassen! Hatte aber gerade zu Beginn das Gefühl,dass sehr viel unnötiger Sex vorhanden war

— LittleMonster666

wie immer – einfach super

— Lissianna

Wurde zum Schluss zwar spannend, hat mich aber insgesamt nicht so gepackt wie die früheren Bände!

— salino

Stöbern in Fantasy

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Nach einem schweren Einstieg , absolute Begeisterung.Es lohnt sich drannzubleiben.Am Ende warten einige Überraschungen

Inkedbooknerd

Coldworth City

So, so gut! Unbedingt lesen!

symphonie_forever

Rosen & Knochen

Tolle düstere Verflechtung von zwei Märchen, super geschrieben!

Skyhawksister

Bitterfrost

Ich liebe die Bücher der Autorin einfach!

Lesenlieben

Götterblut

skurriles, völlig schräges Götterupdate 2.0 des 21. Jahrhunderts

Chrissey22

Gwendys Wunschkasten

GWENDYS WUNSCHKASTEN ist kein Horror im üblichen Sinne, jedoch eine absolut lesenswerte Novelle mit Tiefgang.

Fascination

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension " Verstoßene des Lichts " von Lara Adrian

    Verstoßene des Lichts

    secretworldofbooks

    22. June 2017 um 12:08

    Deckblatt:Der Vampir Rune ist ein Cagefighter. In seiner Welt kann nur der Stärkste überleben. Runes Vergangenheit macht ihn zu einem gefährlichen Einzelgänger, der niemanden zu nahe an sich heranlässt - bis er Carys begegnet. Die Tageslichtwandlerin kann in seine Seele blicken wie keine Frau zuvor. Die Leidenschaft, die zwischen Rune und Carys erwacht, folgt ihren eigenen Regeln. Doch Rune hat viele Feinde. Als seine Vergangenheit ihn einholt, wird er vor eine Entscheidung gestellt, die seine Liebe zu Carys in große Gefahr bringt und sie beide das Leben kosten könnte.Inhalt:Die Tagwandlerin Carys hat seid einigen Wochen eine Beziehung mit Rune. Der knallharte Cagefighter trägt aber Geheimnisse über seine früheren Zeiten mit sich rum, die Carys gerne wissen möchte.Selbst ihre Familie ist mit dieser Beziehung nicht einverstanden.Bei ihrer Arbeit im Museum stösst sie auf Informationen von Opus Nostrum, dem Feind des Ordens. Keiner vom Orden und Carys Familie ahnt, das Rune unweigerlich in der Angelegenheit mit drin steckt.Meinung:Ich finde die Midnight Bread Reihe von Lara Adrian ziemlich klasse und freue mich über jeden neuen Band.Inzwischen hat sich zwar der Focus der Protagonisten geändert, aber das tut sich nicht allzu sehr im Handlungsstrang ein, da die alten Ordensmitglieder immer wieder auftauchen. Nun ist der erste Nachwuchs groß und sorgt genauso für genügend Trouble und Herzschmerz.Das Cover fügt sich wieder wunderbar in die Reihe mit ein und ist auch wieder toll gestaltet. 

    Mehr
  • Tolle Story und ein Wiedersehen mit ... <3

    Verstoßene des Lichts

    federfantastika

    17. January 2017 um 11:58

    Lara Adrian: Verstoßene des Lichts ist der 13. Roman der Midnight Breed Series  und der 3. Roman der 2. Staffel, wenn man es so nennen will. In dieser Geschichte spielt Sterling Chase's Tochter Carys die Hauptrolle und ihr Käfigkämpfer Rune. Angesiedelt ist der Plot im Boston der Zukunft - einer Zukunft in der Vampire neben den Menschen existieren und den Homo sapiens sapiens das durchaus bewusst ist ;) Aber genug Vorgerede zur Story. Die Handlung besteht aus mehren Strängen. Übergeordnet steht die Suche nach den Atlantiden und einer Waffe im baldig kommenden Krieg, wie es auch schon in den Bänden 11 und 12 der Fall war. Rune und Carys jedoch bekommen ihre eigene Geschichte, ihre eigenen Feinde und Aufgaben, die die beiden mehr oder weniger gekonnt zu meistern versuchen. Die Story hat mir unglaublich gut gefallen, wie es auch schon bei den anderen Bänden dieser Mammutreihe der Fall gewesen ist. Lara Adrian durchdenkt ihre Welt, schafft Handlungen und Storyplots, die nachvollziehbar und doch immer wieder überraschend sind. Einen Minuspunkt muss ich allerdings für die Übersetzung vergeben. Der Übersetzer hat einen hervorragenden Job gemacht, das steht außer Frage, doch was nicht ganz in das Bild der Reihe und vor allem nicht zu Chases Charakter passt, ist die Wortwahl, die die Ordenskrieger manchmal in den Mund nehmen. Sie sind / sollten sein hargesottene Krieger. Dieses manchmal für die Situation zu gestelzte Deutsch hat mich anfangs im Lesefluss gestört, aber ich konnte mich bald einfinden und es dann mit einem Schmunzeln überspielen. Deshalb allerdings leider nur 4 Sterne, statt den vollen 5, die es für die Story eigentlich verdient hätte.Der erste Eindruck des Buches: Cover wie immer wunderschön, Klappentext macht süchtig nach mehr! Mein  Fazit am Ende: lesenswert! Unbedingt zu empfehlen! Jederzeit würde ich es wieder lesen! Fans der Reihe: zugreifen, und zwar sofort; allen Neuankömmlingen, die vielleicht noch nicht so viel von Lara Andrian gelesen haben: kauft euch Band 1 und startet auf jeden Fall dort. Ihr werdet es nicht bereuen, in den Orden einzutauchen!mein HighlightWas mich jedes mal wieder rührt, ist dass Lara Adrian niemals vergisst, ihren alteingesessenen Charakteren auch eine Stimme zu verleihen. Lucan, Dante, Tess, Rio, Jenna ... all die Vampire und Stammesgefährtinnen aus der "1. Staffel" haben einen regelmäßigen Auftritt und das finde ich einfach wundervoll. Und ja. Endlich, endlich, endlich: diesmal ist auch mein Tegan wieder mit von der Partie. Freut euch auf einen Einsatz des alten Teams <3

    Mehr
  • Lara Adria...

    Verstoßene des Lichts

    Buecherheike

    18. October 2016 um 00:57

    Nr 171/2016Verstossene des Lichts von Lara Adrian Eine meiner Lieblingsreihen. Mittlerweile ist die nächste Generation am Start und lehrt ihre Eltern das Fürchten. Was diese noch durften, erlauben sie Ihren Kindern natürlich nicht. Aber wie im wahren Leben, gehen die Kinder ihren eigenen Weg und die Eltern müssen das akzeptieren. Ob sie wollen oder nicht.Ich habe schon eine Weile kein Buch mehr von Lara Adrian gelesen, war aber sofort wieder in der Geschichte drin. Kleine Gedächtnislücken von Seiten des Lesers füllt sie gekonnt mit kleinen Hinweisen und so sind mir auch vergangene Geschehnisse wieder eingefallen. Wie gewohnt mixt Lara Adrian die Action perfekt mit dem Liebesleben der Protagonisten. Eine ausgewogene Mischung, die nicht von der Geschichte ablenkt.

    Mehr
  • tolles Pärchen

    Verstoßene des Lichts

    78sunny

    20. May 2016 um 16:06

    Dies ist der 13. Teil der Midnight Breed Reihe. Sicher könnte man dieses Buch auch ohne Vorwissen der anderen Bände lesen, falls man lediglich eine Liebesgeschichte mit viel Erotikanteil lesen möchte. Ich persönlich fände das aber sehr schade, da die Reihe so viele geniale und sympathische Charaktere hat, die man auch in diesem Band wieder trifft und eben nur dann richtig zu genießen weiß, wenn man ihre Vorgeschichte kennt. Die Grundhandlung der Reihe, um die Stammeskrieger und die Atlantiden und die Gefahr, die von diesen ausgeht, steht zwar auch hier wieder ziemlich im Hintergrund, aber sie geht eben doch weiter. So sollte man diesen Band weder verpassen, noch völlig aus dem Zusammenhang heraus lesen. Ich persönlich würde die Midnight Breed Reihe immer nur genau in der richtigen Reihenfolge lesen. In diesem Band geht es hauptsächlich um Rune (Der Cagefighter) und Carys (die Tochter von Chase). Beide kennt man bereits, wenn man die Vorgängerbände gelesen hat. Rune ist anfangs ja noch immer 'die' große Unbekannte in der Geschichte. Nun kommt aber heraus was wirklich hinter dem Kämpfer steckt. Damit hätte ich nicht gerechnet. Chase und Carys' Bruder Eric sind weiterhin nicht begeistert, dass Carys mit Rune zusammen ist. Ziemlich schnell überschlagen sich die Ereignisse und sowohl Rune als auch Carys geraten in Gefahr. Das alles wurde wieder sehr spannend erzählt und ich fieberte mit. Der Orden und seine Krieger müssen nicht nur Rune und Carys helfen, sondern auch gegen einen Feind kämpfen, den der Kenner der Reihe ebenfalls schon kennt. So bekommt man wieder viel Action sowohl vom Hauptpaar als auch von den zahlreichen Nebencharakteren und das liebe ich. Die verschiedenen Fähigkeiten der Charaktere spielen im Kampf natürlich auch wieder eine spannende Rolle. Die Liebesgeschichte gefällt mir sehr gut. Die beiden passen perfekt zusammen. Carys ist ein unglaublich sympathischer und selbstbewusster Charakter, der trotzdem auch sehr liebevoll herüberkommt. So etwas gefällt mir immer sehr gut. Rune ist der typische 'harte Schale weicher Kern-Typ'. Man merkt ihm seine Liebe zu Carys sehr deutlich an. Das war auch gut so, da mich dieses mal die erotischen Szenen wirklich nervten. Gerade am Anfang war mir das wirklich zu viel und ich hatte teilweise das Gefühl, dass zwischen den beiden fast nur sexuelle Anziehung herrschte statt Liebe. Gott sei Dank änderte sich das aber schnell und so wurden auch die immer wieder eingestreuten erotischen Szenen etwas erträglicher. Ich muss aber sagen, dass ich gern darauf verzichtet hätte. Hauptsächlich liegt das daran das Lara Adrian erotische Szenen wirklich zu schwülstig und übertrieben beschreibt. Da mag ich ihren Stil im Gegensatz zum Rest des Buches leider gar nicht. Liebhaber der Erotikliteratur wird es nicht stören und wer die anderen Bänder der Reihe gelesen hat, ist schon einiges gewöhnt, aber dieser Band war noch eine Spur extremer in der Hinsicht und wer mit so etwas gar nichts anfangen kann, sollte die Finger von diesem Buch lassen. Der Schreibstil an sich gefällt mir aber sehr, sehr gut. Die Autorin schafft es mich richtig in die Story zu ziehen und ich fühle mich 'unter' den Charakteren sehr wohl. Die Midnight Breed Reihe gehört für mich zu den besten Vampirreihen im Paranormal Romance Bereich. *Fazit:* 4,4 von 5 Sternen Das Buch hat mich wieder sehr gut unterhalten. Der Erotikanteil war mir etwas zu dominant und auch die Art und Weise wie die Autorin die erotischen Szenen schreibt, ist nicht ganz so mein Fall. Alles andere hat mich aber wieder richtig begeistert. Ich habe mitgefiebert beim Spannungsanteil und das Pärchen Rune und Carys war einfach perfekt. Ich freue mich schon auf die nächsten Teile der Reihe.

    Mehr
  • Nicht mehr das, was es mal war

    Verstoßene des Lichts

    ForeverAngel

    12. May 2016 um 11:57

    Seit Lara Adrians Serie Midnight Breed mit Vertraute der Sehnsucht (11) einen Sprung in die nächste Generation an Figuren gewagt hat, hat sie für mich an Reiz verloren. Ich kann nicht genau sagen, ob es an den neuen Figuren liegt oder ob die Serie generell nachgelassen hat was Originalität und Spannung betrifft. Dass so große Zeitabstände zwischen den Bänden liegen, trägt sicher ebenfalls seinen Teil dazu bei. Im dreizehnten Band der Serie Verstoßene des Lichts geht es um die komplizierte Liebesgeschichte zwischen der Tagwanderlin Carys und dem Vampir Rune. Rune ist ein Cagefighter, der sich für Geld prügelt. Kein Wunder, dass Carys Vater alles andere als angetan von ihm ist. Dabei sind beide perfekt füreinander, weil sie sich so gut ergänzen. Neben der Liebesgeschichte geht auch der eigentliche Handlungsstrang rund um den Feind Opus Nostrum weiter. Verstoßene des Lichts ist nicht durch und durch schlecht; es ist bloß nicht mehr das, was man von Lara Adrian gewöhnt ist. Mit den ersten Bänden kann es bei Weitem nicht mithalten. Mir fehlt die Spannung, sowohl die emotionale als auch die, die Handlung betrifft. Die Figuren und ihre Geschichten berühren mich kaum und mir fehlt das Gefühl des Atemanhaltens und Mitfieberns, wenn sie in Gefahr geraten. Verstoßene des Lichts ist nicht komplett langweilig, sonst hätte ich es nicht bis zum Ende gelesen, aber mitgerissen hat es mich auch nicht und ich vermisse das Gefühl, das ich früher beim Lesen der Midnight Breed Bücher hatte. Die Serie hat ihren Suchtfakor verloren. Von allen Fortsetzungen meiner Lieblings-LYX-Serien, die ich in letzter Zeit gelesen habe -  Gilde der Jäger, Kylie Scotts Rockstar-Serie, Midnight Breed, die Mary Burton Thriller, Stadt der Finsternis - ist Verstoßene des Lichts die mit Abstand schwächste. Trotzdem. Die Hoffnung bleibt, dass Midnight Breed wieder zu seiner gewohnten Stärke zurückfindet. Vielleicht ja sogar im nächsten Band? Ansonsten wird es vielleicht Zeit für ein bisschen frischen Wind in Form ein völlig neuen Serie von Lara Adrian. (c) Books and Biscuit

    Mehr
  • Verstossene des Lichts

    Verstoßene des Lichts

    Veritas666

    Wow erstmal möchte ich sagen das ich wirklich begeistert von dem Buch bin. Wie in meinen vorherigen Rezis nachzulesen fand ich die "Neue" Generation des Ordens total besch*** ganz ehrlich. Gerade von Nathans Buch wurde ich einfach schwer enttäuscht. Aber wenn ich ehrlich bin habe ihc mich immer auf Rune gefreut *schmacht. Er hatte einfach diese Wirkung auf mich. Carys mochte ich eigentlihc nie besonders, habe ihr aber auch nie wirklich beachtung geschenkt. DAnn kam es endlich raus das Buch und ich wusste es ich muss es dennoch haben und habe einfach gehofft das Lara Adrian mich da nicht auch wieder enttäuscht und ich muss sagen hat sie nicht, definitiv nicht. Das Buch ist der Absolute Wahnsinn und es gab extrem starke WEndungen die ich so nicht kommen gesehen habe. WAs ich auch absolut genial fand, war das man hier auch nochmal alle "Alten" Krieger gelesen hat, das war so wahnsinnig toll. Das Buch war Actiongeladen und Emotionsreich von Anfang bis ende wie ich es eigentlihc von den ersten Büchern der Reihe auch nicht anders kenne. Die Beziehung zwischen Rune und Carys ist wie das immer so ist, sehr schwer und mit vielen Hürden verbunden. Carys mag ich mittlerweile sehr gerne, sie ist eine wundervolle und starke Frau die zu dem Steht was sie tut. Und von Rune muss ich ja wohl gar nicht erst anfangen :D Jetzt bin ich ja wirklich mal gespannt wer das nächste Buch bekommt.

    Mehr
    • 6
  • Besser als der Vorgänger...

    Verstoßene des Lichts

    LittleMonster666

    02. May 2016 um 19:39

    Da meine Rezi zu "Kriegerin der Schatten" recht negativ ausgefallen ist, wollte ich noch mal eine kurze zu diesem Buch schreiben: Inhalt: Rune und Carys sind den Lesern dieser Reihe ja schon bekannt. Sie sind frisch verliebt, doch einige Probleme stellen sich dieser jungen Liebe in den Weg. Er ist der beste Cagefighter des bostoner Nachtclubs "La Notte". Sie die Tochter des Ordenskriegers Sterling Chase und einer der wenigen Vampirinen Tavia, deren Geschichte in "Erwählte der Ewigkeit" erzählt wird. Beide sind nicht ganz glücklich mit Carys Partnerwahl und manchmal zweifelt die junge Vampirin selbst, da Rune so viele Geheimnisse zu verbergen hat... Meine Meinung: Rune ist mal etwas ganz neues. Ein Mann, der kein Ordenskrieger ist, doch trotzdem ein Kämpfer. Ich fand ihn allein schon deswegen sehr interessant. Carys schlägt, wie ich finde, sehr nach ihrem Vater, mit dem ich auch irgendwie nie wirklich warm geworden bin... Die Geschichte an sich Beginnt mit sehr viel Sex, meiner Meinung nach zu viel. Ich hatte das Gefühl, dass Lara dort noch ein Paar Seiten füllen wollte, um die 300 zu knacken. Natürlich gehört in eine Geschichte dieses Genres immer etwas Erotik hinein, aber ich finde eine solche Szene muss zur Entwicklung der Paare beitragen und darf kein total unnötiges "Gerammel" sein. Gerade bei die ersten 100 Seiten enthielten gefühlt die Hälfte immer wieder solche Szenen, sodass ich mich schon fragte, wie überhaupt ein richtiger Handlungsstrang zustande kommen soll. Der kommt dann aber und hat einige unerwartete Wendungen parat... Auch werden Andeutungen auf das kommende Paar im nächsten Buch gemacht, auf das ich schon gespannt bin. Fazit: Die Geschichte an sie ist auf jeden Fall wieder etwas dynamischer und die Wendungen haben mir ganz gut gefallen.

    Mehr
  • wie immer – einfach super

    Verstoßene des Lichts

    Lissianna

    27. April 2016 um 11:34

    Cover:Das Cover passt wieder toll zur Reihe und zeigt das die Bücher zusammengehören. Die Farbgestaltung finde ich schöne gelungen und auch die Ansicht der Stadt unten. Oben sieht man eine Frau, vielleicht Cary. Abgerundet wird das schöne Cover durch die Fledermäuse und den roten Titel.Meinung:Der leichte und wunderbare Schreibstil hat mich wieder einmal in den Bann gezogen. Dieses mal begleiten wir Cary, die Tochter von Sterling Chase, den wir als Harvard kennen, auf der Suche nach der Liebe. Doch von Rune ist ihr Vater so gar nicht begeistert. Schnell wird Rune als angeblicher Verräter enttarnt, doch Cary lässt sich davon nicht beirren und kämpft weiter um ihre Liebe.Cary ist eine Tagwandlerin und eine super tolle Protagonistin die weiß was sie will. Sie ist mir sympathisch und ich habe sie gerne begleitet.Rune hingegen ist ein Kämpfer und handelt ab und an anders als er eigentlich sollte. Dennoch ist er ein toller Kerl und man spürt richtig die Anziehung der beiden. Die Gefühle kommen gut rüber.Es wird wieder spannend und mitreißend. Obwohl es schon so viele Bände gibt, schafft es die Autorin immer wieder eine tolle Story zu schreiben, und den Leser in den Bann zu ziehen.Natürlich treffen wir auch die Krieger wieder, die fast alle eine Nebenrolle einnehmen. Das finde ich super gelungen. Fazit:Wie immer entführt uns Lara Adrian in eine aufregende und spannende Welt der Vampire. Auch der 13. Band hat mir super gefallen und ich freue mich schon auf weitere Bände.

    Mehr
  • Verstossene des Lichts

    Verstoßene des Lichts

    Palomapixel

    17. April 2016 um 12:10

    Ich wollte schon länger mal einen der romantischen Vampirromane von Lara Adrian lesen, erfreuen sie sich im Romantasybereich doch wachsender Beliebtheit. Verstossene des Lichts ist eigentlich Band 13 ihrer Midnight Breed Reihe. Ich habe das Buch aber einzeln und ohne die Vorgänger zu kennen gelesen und hatte keinerlei Verständnisprobleme. Man kann das Buch also gut auch einzeln lesen. In diesem Band geht es um Rune, einen Cagefighter der nicht nur mit den Gegnern im Ring, sondern auch mit sich selbst zu kämpfen hat. Denn er hat eine brutale Vergangenheit, die er gerne vergessen würde. Er kann sein Glück gar nicht zulassen, als sich ausgerechnet die attraktive Carys in ihn verliebt. Die Tochter eines Oberhaupts der Vampirbruderschaft und noch dazu eine Vampirin mit ganz besonderen Fähigkeiten. Trotz der großen Unterschiede verlieben sie sich, doch ihre Liebe könnte für beide tödlich sein, denn Rune wird von seiner Vergangenheit eingeholt.  Das ganze Buch ist wirklich ein solider Fantasy und Vampirroman. Die Story ist spannend, es geht rauf und runter und man bekommt jede Menge sexy Time, die man ja auch erwartet. Aber, und das ist jetzt nur mein persönlicher Eindruck. Die sehr plastisch beschriebenen Sexszenen im Buch haben mir die Fantasystimmung ein bisschen verdorben. Es ist nicht so, dass ich solche erotischen Szenen nicht gerne mal lese. Ich ziehe da zum Beispiel Vergleiche mit der Black Dagger Reihe. Vom Thema und Aufbau sind die Bücher ja sehr ähnlich. Trotzdem wollte sich bei mir in Lara Adrians Buch keine emotionale Nähe aufbauen. Diese Szenen dienten für mich nicht der Emotion. Es war wie Pornografie zum lesen, einfach ein bisschen drüber und zuviel des Guten. Das war wirklich richtig schade. Vor allem weil es weder am Schreibstil der Autorin scheitert, der ist nämlich sehr gut, noch am Thema der Geschichte. Mir gefiel schlicht und einfach die Beschreibung nicht, sie war mir zu plump. Das schlimmste ist das die Geschichte im Buch auch ohne diese Szenen wunderbar funktionieren würde. Wir haben interessante Charaktere, Carys ist eine starke Protagonistin die weiß was sie will und die man nie so richtig zu Wort kommen lässt, bloß weil sie eine Frau ist. Rune ist der perfekte Hardliner mit weichem Kern und unglaublich attraktiv. Die ganzen 314 Seiten lang habe ich mir gewünscht das Carys endlich aufsteht und auf den Tisch haut und Rune rettet. Zum Glück passierte am Ende auf den letzten Seiten dann auch noch etwas das mich versöhnlich stimmte. Warum müssen Frauen in vielen Fantasyroman immer nur das Mäuschen sein das gut aussieht ? Warum gibt es so wenige Autorinnen/Autoren die ihre weiblichen Figuren stark und weiblich sein lassen ?  Wie gesagt später im Buch bekommt Carys die Chance zu zeigen was in ihr steckt und das hat mir gut gefallen. Ich hätte gerne mehr solcher Szenen gehabt und auch mehr über z. b. die Atlantiden (im Buch zusätzlich auftauchende Personen) erfahren. Die Story hat nämlich noch Potential für viel mehr. Ich hätte gerne eine Konzentration auf die Story gehabt. Deswegen bleibt Lara Adrian für mich mit dem Buch hinter ihrem Potential zurück. Sexszenen schön und gut, aber für mich scheinen sie nur zum polarisieren eingebaut worden zu sein und die Story drum rum, hätte es eigentlich viel mehr verdient noch weiter ausgearbeitet zu werden.  Trotzdem hat mir das Buch ganz gut gefallen, wenn ich eben diese Szenen wegdenke war es eine wirklich coole Geschichte. Es gab von ihnen am Anfang des Buches mehr, als später im Verlauf. Im weiteren spielte dann doch die Action und Runes Geschichte eine größere Rolle. Ab da gefiel mir das Buch deutlich besser. Der ein oder andere sieht das bestimmt auch völlig anders als ich. Man muss auch Vampirromane einfach lieben. Wer genau nach so etwas sucht der ist mit dieser Reihe goldrichtig. Mehr : http://palomapixel.blogspot.de

    Mehr
  • Mehr als eine Liebesgeschichte

    Verstoßene des Lichts

    Vampir-Fan

    22. March 2016 um 16:30

    Rune lebt für den Kampf. Als Cagefighter kennt der Vampir nichts anderes als Blut und Gewalt. Das hat ihn zu einem gefährlichen Einzelgänger gemacht, der keine Nähe zulässt – bis er Carys begegnet. Die Tagwandlerin reißt seine Schutzmauern eine nach der anderen ein, und doch kann Rune sich ihr nicht ganz öffnen. Denn die Wahrheit über seine Vergangenheit könnte sie nicht nur ihre Liebe, sondern auch das Leben kosten ….....Verstoßene des Lichts ist der 13. Teil der Midnight Breed Reihe von der amerikanischen Autorin Lara Adrian. Dieser Teil der Geschichte spielt gleich nach "Verlockung der Dunkelheit" eine von vier Novels der Reihe. Um mitzukommen sollte man alle Novels gelesen haben damit man auch die zusammenhänge versteht. Neben der Liebesgeschichte von Carys und Rune steht der Kampf gegen Opus Nostrum einer Organisation die als Terrosisten eingestuft werden.  Selbst nach so vielen Teilen schafft es Lara Adrian ihre Leser in ihre Welt der Vampire zu entführen und man will nicht freiwillig wieder raus. Es ist auch schön zu lesen wie sie die Verbindung zu bereits erzählten Geschichten wieder aufleben läßt. Besonders gut gefallen hat mir das in diesem Teil wieder viele wenn nicht sogar alle Krieger des Ordens auftauchen. Der Schreibstil des Buches ist wie man es von Lara Adrian kennt sehr flüssig und man merkt einfach nicht wie die Zeit vergehtz. Ein tolles Buch für entspannte Stunden. Klare 5 von 5 Sternen für diese Geschichte.

    Mehr
  • Eine unerschütterliche Liebe im Angesicht der Gefahr

    Verstoßene des Lichts

    coala_books

    22. March 2016 um 15:08

    Rune ist der härteste und gefährlichste Käfigkämpfer seiner Stadt. Der Kampf und der Schmerz, das ist seine Welt. Doch als er Carys begegnet, kann er sich auf einmal so viel mehr vorstellen. Wenn da nicht seine schreckliche Vergangenheit wäre, die ihn zurück hält, sodass er sich Carys nicht voll öffnen kann. Carys auf der anderen Seite ist nicht nur eine Stammesgefährtin, sondern sogar eine Stammesvampirin. Sie ist Rune von Anfang an verfallen. Als der Kampf gegen Opus Nostrum auf eine neue Ebene gehoben wird, geraten die beiden auf einmal in den Fokus des Konflikts. Wird ihre Liebe dies überstehen?In diesem Band stehen endlich Rune und Carys im Vordergrund der Handlung, die wir schon im Vorgängerband kennen- und ja sogar schon ein bisschen lieben gelernt haben. Beide sind starke Charaktere, haben sie doch so mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen. Carys versucht der Vormundschaft ihrer Familie zu entkommen und sich ihren Platz im Leben, Respekt und Anerkennung zu erkämpfen. Rune auf der anderen Seite scheint gebrochen durch sein bisher mehr als hartes Leben. Doch die Zuneigung der beiden für einander erscheint von Anfang an glaubwürdig und sehr überzeugend. Sodass sich hier wirklich zwei Seelen gefunden zu haben scheinen.Neben der Liebe der beiden Hauptcharaktere wird vor allem die Grundhandlung weiter vorangetrieben. Der große Feind Opus Nostrum ist nicht besiegt, sondern scheint gefährlicher denn je. Dazu erfahren wir mehr über die Geschichte der Vampire und der Atlantiden, welche einen möglichen neuen Konflikt birgt. Zudem werden neben der überzeugenden Handlung, die Lust auf den nächsten Band macht, auch viele bekannte Charaktere der Vorgängerbände geschickt wieder mit in die Handlung eingewoben. Es ist doch immer wieder schön, geliebten Charakteren wieder zu begegnen. Ob nun alt oder jung, hier kommt das Gefühl einer großen geliebten Familie auf.Ein überzeugender neuer Band in der Welt der Midnight Breeds, in dem die Hauptcharaktere durch ihre Stärke und Leidenschaft füreinander überzeugen, die Gesamthandlung jedoch trotzdem nicht zu kurz kommt. Dieses Buch macht definitiv wieder Lust auf weitere Geschichten um unsere geliebten Stammeskrieger.

    Mehr
  • "Verstossene des Lichts"

    Verstoßene des Lichts

    Danny

    15. March 2016 um 17:31

    „Aber vor seiner Vergangenheit oder Dämonen, die dort leben, kann man nicht weglaufen. Keine Mauer, die wir errichten, ist hoch genug, um sie fernzuhalten. Irgendwann holen sie einen immer ein. Man muss ihnen, ohne zu zucken, ins Gesicht sehen, ehe sie einen jemals in Ruhe lassen.“ (S. 209 f.) Rune, ein gefährlicher Cagefighter, kennt nichts anderes als Blut und Gewalt. Als Carys Chase in sein Leben tritt, weiß er, dass eine Beziehung zu ihr keine gute Idee ist. Doch die Gefühle füreinander reißen die beiden mit. Carys schafft es, hinter die hohen Schutzmauern zu blicken, die Rune in seinem Leben erschaffen hat. Doch es gibt Geheimnisse, die auch sie zunächst nicht ergründen kann. Bis zu jenem Moment, als die schreckliche Wahrheit ans Licht kommt und Carys sich entscheiden muss, ob sie an den Mann glaubt, den sie lieben gelernt hat... *** „Vergessene des Lichts“ ist inzwischen Lara Adrians dreizehnter band der Midnight Breed-Reihe und sie hat etwas geschafft, was meines Erachtens nur wenigen Autorinnen dieses Genres gelingen mag.Sie hat mit der Wendung hin zu einer jungen Generation von Stammesvampiren und der Einführung neuer Feinde für die Vampire neuen Schwung in die Handlung bringen können. Rune ist den Lesern bereits aus dem Vorgängerband „Kriegerin der Schatten“ bekannt und ich hatte ja darauf gehofft, dass Adrian dem schweigsamen Krieger eine eigene Geschichte zugesteht. Rune ist ein Cagefightern, was ihn unter den anderen Stammesvampiren nicht gerade zum angesehensten Vampir macht. So ist Sterling Chase auch alles andere als begeistert, als sich Carys in den Mann verliebt und alle Warnungen ihrer Familie zum Trotz mit Rune zusammenkommt. Mir hat es gefallen, dass Carys hinter Runes Fassade sehen möchte und nicht etwas nur mit ihm zusammen ist, um gegen das strenge Regime ihres Vaters zu rebellieren. Sie ist eine starke persönlichkeit, was wahrscheinlich auch in ihrem einzigartigen Erbe, einer Mischung aus Stammesvampirin und Stammesgefährtin resultiert. Spannend entwickelt Adrian neben der wundervollen geschichte rund um die beiden Protagonisten auch die Handungsstränge rund um Opus Nostrum und die Atlantiden weiter. Das hat mir wirklich gut gefallen und war ausgesprochen spannend. Vor allem der Atlantid Zael ist eine neue und spannende Person. Ich hoffe in den kommenden Romanen noch mehr von ihm hören zu dürfen. Auch gab es ein Wiedersehen mit den altbekannten Kriegern der ersten Stunde. Alles in allem hat mich dieser Roman wieder vollkommen von Adrian und ihrem Können überzeugen können und ich freue mich schon wahnsinnig darauf noch mehr aus der Welt der Krieger zu erfahren.

    Mehr
  • Cary und Rune

    Verstoßene des Lichts

    Letanna

    12. March 2016 um 11:06

    Zum Leidwesen ihres Vaters, ist Cary bereits seit 7 Wochen mit dem Cagefighter Rune zusammen. Keine Beziehung, die man sich für seine Tochter wünscht, zumal Cary auch noch eine Tagwandlerin ist. Und Rune hat Cary noch nicht die ganze Wahrheit über sich erzählt. Nur kommt die Wahrheit dann eines Tages auf eine sehr unangenehme Weise zu Tage und gefährdet direkt das Leben von Cary.Eigentlich gehört Lara Adrian ja zu meinen Lieblingsautorinnen. Leider hat mir der letzte Teil dieser Reihe so gar nicht gefallen. Deshalb bin ich an dieses Buch hier mit großer Skepsis heran gegangen.In der neuen Staffel dieser Reihe stehen die Nachkommen der Charakere aus der 1. Staffel im Mittelpunkt der Handlung. Dieses Mal die Tochter von Havard und Tavia. Insgesamt hat mir dieser Teil besser gefallen als der Teil davon, aber noch bin ich nicht ganz überzeugt von dieser neue Reihe. Ich konnte mich ehrlich gesagt an fast nichts mehr aus dem voran gegangenen Teil erinnern, aber zum Glück wiederholt die Autorin relativ viel. Was ich persönlich sehr verwirrend finde, sind die ganzen vielen neuen Personen, ich hätte mir ein Glossar gewünscht, damit man sich besser zurecht findet.Die Liebesgeschichte zwischen Cary und Rune fand ich toll. Die beiden sind am Anfang der Story bereits ein Paar, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Diese Konstellation findet man bei solchen Büchern ja eher selten vor. Die Bedrohung durch verschiedene neue Gegner spielt auch in diesem Teil wieder eine wichtige Rolle und Cary und Rune geraten mitten die Schusslinie. Für meinen Geschmack gerät die Liebesgeschichte fast schon zu sehr in den Hintergrund.Es gibt bereits in diesem Teil bereits Hinweise auf anderes Paar, dass dann seine Story im nächsten Teil bekommen wird. Von mir bekommt dieser Teil hier 9 von 10 Punkte. 

    Mehr
  • Die Bedrohung für die Menschheit wird größer

    Verstoßene des Lichts

    sollhaben

    Carys ist eine ganz besondere Frau - Nicht nur eine normale Stammesgefährtin sondern auch eine Stammesvampirin. Ihre Familie beschützt sie und vor allem ihr Vater Sterling Chase ist um ihr Wohlbefinden besorgt. Er ist nicht gerade begeistert, dass sie sich mit dem Cagefighter Rune in eine enge Beziehung stürzt. Rune ist gefährlich und nur bekannt für seine erbarmungslose Kämpfe. Eigentlich sollten die zwei sich niemals über den Weg laufen, aber als es doch passiert ist es Leidenschaft auf den ersten Blick. Der Leidenschaft folgt bald auch echte Zuneigung. Doch die Ereignisse rund um Opus Nostrum überschlagen sich und auch Carys und Rune sind direkt betroffen.  Meine Meinung: Für mich teilt sich das Buch in zwei Hälften. Im ersten Abschnitt erfahren wir mehr über Opus Nostrum und auch die Atlantiden. Der Orden versucht Informationen zu beschaffen, stößt aber immer wieder an seine Grenzen.  Im zweiten Teil geht es dann actionmäßig richtig zur Sache. Endlich verlaufen die Spuren nicht alle im Sande und überraschende Neuigkeiten lassen den Orden mit all seinen Mitgliedern wieder in Aktion treten. Carys ist eine tolle Figur, die ihr vampirisches Erbe akzeptiert und damit auch keine Angst hat, ihre Kraft zu zeigen und sich mutig in den Kampf zu werfen. Damit haben die Männer in ihrer Umgebung ein Problem. Rune erkennt ihre Stärke und findet sich auch total attraktiv. Ihre Leidenschaft und Liebe ängstigen ihn aber auch, denn er weiß, dass Carys sich eine gemeinsame Zukunft vorstellt. Die ihm aber weit entfernt wenn nicht sogar unmöglich erscheint. Den Stern Abzug gibt es für die etwas langweiligere erste Hälfte. Aber ab der Mitte geht es dann richtig los und es tauchen fast alle alten Mitglieder des Ordens auf. Wie ich diese Szenen liebe. Die ersten zehn Bände haben sich natürlich auch bei mir ins Gedächtnis gebrannt. Es tut gut wieder von Lucan, Dante, Rio, Kade, Brock und den anderen zu lesen.  Die neue Generation kommt auch nicht zu kurz. Mit Jordana und ihrer Herkunft öffnet sich ein komplett neuer Handlungsstrang, der sicherlich in der Zukunft noch eine große Rolle spielen wird.  Ich freue mich schon auf die weiteren Bücher und wie es weiter gehen wird. 

    Mehr
    • 3
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks