Lara Elaina Whitman Sarah Aubin-Reihe / Das Zeichen der Eriny

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 7 Rezensionen
(3)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sarah Aubin-Reihe / Das Zeichen der Eriny“ von Lara Elaina Whitman

An Sarahs sechzehntem Geburtstag geschieht etwas Unheimliches und dann verschwindet auch noch ihr bester Freund Thomy. Auf der Suche nach ihm stößt sie auf ein uraltes Geheimnis und einen Druidenorden. Hals über Kopf muss sie fliehen und stolpert dabei in eine gefährliche Welt in der sich Menschen und Dämonen unversöhnlich gegenüberstehen. Aber das Schicksal hat Sarah bereits eine Rolle zugedacht, in der sie zwischen Verzweiflung und Hoffnung um ihr Leben kämpfen und ihr Herz zum Schweigen bringen muss. Doch kann sie das wirklich?

Guter Fantasyroman, wo ich einige Zeit brauchte, um rein zu kommen...

— Twin_Tina

Toller Fantasy-Roman in einer fantastischen Welt!

— LovelyBuecher

Sehr spannender und interessanter Fantasyroman

— Vampir989

Schöne Geschichte, die nur langsam Fahrt aufnimmt, den Leser am Schluss dann aber ordentlich zappeln lässt! Hat mir gut gefallen.

— federfantastika

Eine tolle Fantasygeschichte!!!

— blauerose1

Stöbern in Science-Fiction

Solarian. Tage der Suche

Die Geschichte geht so spannend weiter, dass man das Buch kaum aus der Hand legen kann und möchte.

darkchylde

Superior

Interessanter erster Band

Cat_Crawfield

Luna

spannender Sci-Fi-Roman - empfehelnswert

Stephan59

QualityLand

Schön, dass der Kling endlich wieder da ist!

Schizothekare

Spiegel

Selbst in einer Novelle gelingt es Cixin Liu, am eignen Weltbild zu rütteln

Tasmetu

Giants - Sie sind erwacht

Ein interessanter kurzweiliger Wissenschaft- und Politthriller gespickt mit SF-Elementen. Innovativer protokollartiger Schreibstil. Bravo!

Lies-inger

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fantasyroman, wo es eine Weile gebraucht hat, bevor ich richtig drin war

    Sarah Aubin-Reihe / Das Zeichen der Eriny

    Twin_Tina

    19. May 2017 um 21:07

    Sehr schön, aber auch mystisch wirkt das Cover auf mich und damit passt es wirklich gut zum Buch. Auch die Inhaltsangabe hat mich neugierig gemacht, sodass ich es lesen wollte.Sarah ist die Hauptprotatgonistin in dem Buch und ich fand sie eigentlich immer sehr nett. Ihr passieren so einige Dinge, aber sie geht damit wirklich gut um und versucht die Ruhe zu bewahren. Man erfährt zwar ein bisschen was über sie, trotzdem bleiben natürlich einige Fragen offen. Thomy fand ich auch gut, aber von ihm hat man in diesem Buch nur am Rande etwas gelesen. Die anderen Charaktere haben mir größtenteils gefallen. Es gab hier wieder ein paar, die wirklich böse waren, was deutlich rübergekommen ist. In der anderen Welt gab es ebenfalls Charaktere, die mich überzeugen konnten z.B. Kadmus. Bei dem Buch hat es eine ganze Weile gedauert, bevor ich richtig rein gekommen bin, wobei ich nicht ganz genau sagen kann, woran das lag. Die Handlungen waren am Anfang teilweise etwas verwirrend und es hat sich auch etwas gezogen, bevor wirklich was richtig spannendes passiert ist. Als es dann aber in den Fantasyteil gekommen ist, kam für mich schon Spannung auf und dann bin ich auch gut in das Buch gekommen. Zum Ende kann ich natürlich nicht viel sagen, dieses hat mich überzeugen können. Am Anfang hätte ich es zwar nicht gedacht, aber inzwischen würde ich schon ganz gerne wissen, wie es weitergeht.Am Schreibstil kann ich nicht wirklich was kritisieren, denn es ließ sich alles gut lesen.Das Buch bekommt daher 3 von 5 möglichen Sternen.

    Mehr
  • Ein gelungener Auftakt zu einer Fantasy-Triologie

    Sarah Aubin-Reihe / Das Zeichen der Eriny

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    01. April 2017 um 01:02

    Inhalt: An Sarahs 16. Geburtstag verschwindet ihr bester Freund Thomy. Auf der Suche nach ihm gerät sie in eine geheimnisvolle Welt und stößt auf einen Druidenorden. Wird sie Thomy dort finden? Ein Abenteuer beginnt.... Meinung: Dieses Buch ist der Auftakt einer Fantasy-Triologie. Der Schreibstil ist locker und flüssig geschrieben. Ich konnte mich sofort in die Geschichte einfinden. Sarah ist ein sehr sympathischer und starker Charakter. Sie wird mit einer komplett neuen Welt konfrontiert und weiß oft nicht, wie ihr geschieht. Sie kämpft sich aber tapfer durch. Auch die anderen Charaktere sind alle facettenreich und haben mir sehr gefallen. Die Bretagne und die andere Welt werden wunderbar und detailliert wiedergegeben. Ich fühlte mich mittendrin. Da ich nicht so gerne Namen von Orten oder Wesen lese, die ich in Gedanken nicht einmal aussprechen kann, war ich hier positiv überrascht. Denn dies war überhaupt nicht der Fall, was mir sehr gefallen hat. Die Spannung steigt langsam an und findet zum Ende hin seinen Höhepunkt. Zum Schluss blieben doch viele Fragen offen, die bestimmt in den nächsten beiden Teilen beantwortet werden. Am Ende gibt es einen kleinen Vorgeschmack, wie es weitergeht. Dieses Buch hat mir sehr gefallen und ich freue mich schon auf die nächsten zwei Bände. Ich kann es jedem empfehlen, der sich gerne in eine andere Welt entführen lassen möchte.

    Mehr
  • Leserunde zu "Sarah Aubin-Reihe: Das Zeichen der Eriny" von Lara Elaina Whitman

    Sarah Aubin-Reihe / Das Zeichen der Eriny

    laraelaina

    Das Zeichen der Eriny ist der 1. Band der Trilogie, in der Sarah in eine andere Welt gerät und dabei ungewollt auch noch ihr Herz verliert. Begleitet sie in ihr Abenteuer! Fantasy-Romance.

    • 85
  • Spannendes und Mystisches Buch

    Sarah Aubin-Reihe / Das Zeichen der Eriny

    Vanessa-v8

    30. March 2017 um 11:58

    Die Hauptperson Sarah ist mir nicht so ganz symphatisch. Ich mag zwar ihr Durchhaltevermögen, ihren starken Gerechtigkeitssinn, und ihre Liebe zu ihren Mitmenschen und Tieren. Aber öfters erschien sie mir auch ziemlich weinerlich und trotzig... Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und fesselnd, sodass man über die Seiten nur so fliegen konnte. Bildlich vorstellen konnte man sich die Szenen auch, nur die äußerliche Beschreibung von zb. Personen hat mir manchmal gefehlt. Leider wurde sich in diesem Buch auch öfters einiger Klischees bedient. Zb. der attraktive Krieger, der vertrauenswürdige Junge, die halbwegs verrückte Tante. Das hat mir nicht so gut gefallen... Die Idee von der anderen Welt, in die Sarah am Anfang ab und zu, und am Ende ganz gerät, finde ich sehr gut. Dort ist alles ziemlich mystisch, und es gibt ganz andere Wesen als bei uns, wie zb. Einhörner und Tektek-Kobolde. Auch die Landschaft dort mochte ich sehr, denn es gibt riesige Blumenfelder... Hinten im Buch befindet sich noch ein Register, über alle möglichen Wesen, Personen und Orte, die in der Geschichte vorkommen, und diese werden auch erklärt. Leider habe ich es erst zum Ende hin gefunden, weshalb es mir nicht so nützlich war... Alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen, weswegen ich es beim Lesen kaum aus der Hand legen konnte. Zwar war mir die Hauptperson nicht ganz so sympathisch, und es gab auch viele Klischees, aber das wurde durch die mystische und spannende andere Welt wieder gutgemacht. Zum Ende hin blieben noch viele Fragen offen, deshalb bin sehr gespannt auf Band 2.

    Mehr
  • Das Zeichen der Eriny - Rezension - Lara Elaina Whitman

    Sarah Aubin-Reihe / Das Zeichen der Eriny

    LovelyBuecher

    28. March 2017 um 20:46

    Der Fantasyroman "Das Zeichen der Eriny" von Lara Elaina Whitman ist am 24. Januar 2017 im epubli-Verlag erschienen.INHALT:In dem Buch geht es um das junge Mädchen namens Sarah Aubin. Eigentlich führt sie ein ganz normales Mädchen doch an ihrem 16. Geburtstag verschwindet plötzlich ihr Freund Thomy und dann wird sie auch noch gebrandmarkt. Es geschehen unheimliche Dinge  und als sie zu ihrer Tante nach Frankreich fährt, stößt sie auch noch auf einen Druidenorden. Was sonst noch geschieht und was mit ihrem Brandmal geschieht muss man dann selbst lesen.MEINUNG:Im Ganzen hat mir das Buch ziemlich gut gefallen. Die Story war abgerundet und nachvollziehbar, der Schreibstil war sehr gut und lies sich gut lesen und auch die Welt und die Charaktere die erschaffen wurde haben mir sehr gefallen. Was ich besonders gut fande war, das die Realität so gut in diese Fantasygeschichte eingebaut wurde. Das einzige Manko war, das die Handlung mich nicht so richtig gepackt hat. Die Spannung war zwar durchaus da, es war aber auch kein Buch was ich nicht mehr aus der Hand legen wollte. Im Gesamtpaket würde ich dem Buch 4,5 Sterne geben, aber mit der Tendenz zu 4 Sternen.

    Mehr
  • Das Zeichen der Eriny

    Sarah Aubin-Reihe / Das Zeichen der Eriny

    blauerose1

    20. March 2017 um 08:42

    An Sarahs sechzehnten Geburtstag geschieht etwas Unheimliches und dann verschwindet auch noch ihr bester Freund Thomy. Auf der Suche nach ihm stößt sie auf ein uraltes Geheimnis und einen Druidenorden. Hals über Kopf muss sie fliehen und stolpert dabei in eine gefährliche Welt in der sich Menschen und Dämonen unversöhnlich gegenüberstehen. Aber das Schicksal hat ihr bereits eine Rolle zugedacht, in der sie zwischen Verzweiflung und Hoffnung um ihr Leben kämpfen und ihr Herz zum Schweigen bringen muss. Doch kann sie das wirklich? Die Autorin – Lara Elaina Whitman wurde 1962 in Passau geboren. Nach dem Betriebswirtschaftslehrstudium arbeitete sie über zwanzig Jahre in der Telekommunikationsbranche als Account Managerin für Industriekunden. Vor einigen Jahren bot sich ihr die Gelegenheit, noch einmal die Profession zu wechseln. Sie wurde Schriftstellerin und begann die vielen Geschichten niederzuschreiben, die in ihrem Kopf seit Jahren herumspuken. Schon als Kind hatte sie eine Vorliebe für Märchen und Sagen, alte mystische Kulturen und archäologische Ausgrabungsstätten, aber auch für die Weiten des Alls. Sie lässt nun ihre Helden und Heldinnen all die waghalsigen Abenteuer erleben. Zurzeit lebt sie mit ihrer Familie in der Nähe von Stuttgart und arbeitet an den Folgebänden ihrer Space Opera „Das Verlorene Siegel“ und an weiteren Fantasygeschichten und Kriminalromanen. Wenn ihr etwas Zeit bleibt, dann liest sie Unmengen von Büchern, malt gegenständliche Bilder oder designed T-Shirt-Motive für ihren Spreadshirtshop „Creatureofthirdplanet“. Meine Meinung:  Von der Inhaltsangabe war ich sofort begeistert und wußte genau, dass das das Richtige für mich ist und ich habe mich nicht getäuscht! Nur das Cover finde ich nicht so schön, viel zu düster und unscheinbar. Ich glaube, im Buchladen wäre mir dieses tolle Buch gar nicht aufgefallen bzw. hätte es mich auf den ersten Blick nicht angesprochen.  Die Geschichte selber ist wirklich super und die flüssige Schreibweise von Lara Elaine Whitman hat mich sofort gefesselt. Ich konnte das Buch kaum aus den Händen legen und da es leider nicht so dick ist, war es auch bald ausgelesen. Die Charaktere sind -          Sarah, ein Teenie, der durch ein Symbol an der Hand in eine andere Welt gelangt-          Thomy, Sarah´s bester Freund, der durch unheimliche Umstände verschwindet-          Tante Claire, liebevoll und auf den ersten Blick ein wenig verrückt-          Die Großmagierindes Druidenordens Diwehza, die nichts gutes im Schilde führt-          Kadmus, lebt in der anderen Welt und ist der einzige, wie es scheint, der Sarah helfen will-          Saphierauge, ein wildes Einhorn-          Wresh, der unbekannte Krieger aus Sarah´s Träumen, der grob ist und doch Schmetterlinge im Bauch von Sarah verursachtLeider endet das Buch mit vielen offenen Fragen, aber auch mit Lust auf mehr!!  Ich bin schon sehr gespannt auf den nächsten Teil, der schon auf meinem Wunschzettel steht!

    Mehr
  • Sehr spannender und interessanter Fantasyroman

    Sarah Aubin-Reihe / Das Zeichen der Eriny

    Vampir989

    19. March 2017 um 19:05

    In der Geschiche geht es um Sarah.Ihr bester Freund Thomy ist verschwunden.Wo kann er nur sein?Sarah versteht die Welt nicht mehr.Um auf andere Gedanken zu kommen ,verbringt sie die Sommerferien bei Ihrer Tante in Carnac.Doch auf einmal ist sie in einer anderen ,fremden Welt und muss so manches Abenteuer erleben.Werden Sarah und ihr Begleiter es schaffen und Tomy wiederfunden?Der Schreibstil ist leicht und flüssig und man kommt mit dem Lesen sehr gut voran.Die Seiten fliegen nur so dahin und einmal angefangen mit Lesen möchte man gar nicht mehr aufhören.Die Protoganisten werden sehr gut beschrieben und so konnte ich sie mir bildlich gut vorstellen.Besonders Sarah habe ich gleich in mein Herz geschlossen.Der Autorin gelingt es uns in eine magische und traumhafte fremde Welt zu entführen.Dies ist ihr hervorragend gelungen.Wir begleiten Sarah bei Ihren Abenteuern in denen auch verschiedene Fabelwesen eine Rolle spielen.Durch die sehr faszinierenden Beschreibungen der Autorin ist man förmlich selbst in dieser zauberhaften fremden Welt Die Spannung steigt von Anfang bis Ende stetig an und so kommt nie Langeweile auf.Ich habe schon lange nicht mehr so einen wunderschönen Fantasyroman gelesen.Am Ende bleiben noch viele Fragen offen,aber dadurch bleibt die Freude auf den zweiten Teil  erhalten.Das Cover gefällt mir auch sehr gut.Es hat schon so etwas zauberhaftes und magisches an sich.Mir hat das Lesen dieses Buches viel Freude bereitet und ich wurde in eine faszierende Welt entführt.Für Leseliebhaber von Fantasyromanen ist diese Lektüre sehr empfehlenswert.

    Mehr
  • Achtung, bissige Einhörner!

    Sarah Aubin-Reihe / Das Zeichen der Eriny

    federfantastika

    19. March 2017 um 10:23

    Das Zeichen der Eriny von Lara Elaina Whitman ist der erste Band der Triologie um Sarah, die Kelten und ein seltsames Brandmal auf Sarahs Hand. Vom Stil her hat mir die Geschichte sehr gut gefallen, sie war flüssig und angenehm zu lesen.Die CharaktereSarah - sie wird mit einer vollkommen neuen Welt konfrontiert und weiß nicht so recht, was sie noch glauben soll. Vielleicht wird sie ja verrückt?!Thomy - Sarahs bester Freund. Er verschwindet spurlos! Hat ihn sein Computer eingesaugt?! Kadmus - Sarahs Begleiter und Fürsprecher in einer fremden, gefährlichen Welt. Claire - Sarahs Tante, die mehr mit dieser Welt zutun hat, als es auf den ersten Blick scheint!Die StoryThomy verschwindet spurlos, doch Sarah findet einfach keine Möglichkeit, sich auf die Suche nach ihm zu machen. Ist er wirklich von seinem Computer in eine andere Welt getragen worden? Und wie soll sie ihn jemals wiederfinden?! Sie resigniert und verbringt die Sommerferien bei ihrer Tante in Carnac, weitab von Thomys Heimatort, in der Hoffnung, so auf andere Gedanken zu kommen. Dass sie ihm und dieser fremden anderen Welt dadurch jedoch immer näher kommt, hätte sie niemals gedacht - und dann ist sie plötzlich mittendrin - und kämpft um ihr Überleben! Mein FazitIch habe lang überlegt, ob ich vier oder fünf Sterne für die Story vergeben soll. Anfangs hat es bei mir ein Weilchen gedauert, bis ich in die Geschichte hineingefunden hatte und mit Sarah warm geworden bin. Das lag daran, dass sie zu Anfangs ein wenig platt schien, doch als es dann hart auf hart kam und sie durch den Triskelehain nach Aremar gelangte, entpuppte sich Sarah als wahre Kämpfernatur und ich habe sie ins Herz geschlossen. Es bleiben viele offene Fragen zurück am Ende des Buches und ein gemeiner Cliffhanger. Ich habe für mich selbst beschlossen, dass ich doch sehr gern fünf Sterne geben würde, weil mich der zweite Teil des Buches sehr überzeugt hat und weil ich dadurch erkannte, dass der erste Teil, der etwas langsamer und gemächlicher zuging, als Vorarbeit durchaus nötig gewesen ist und die Geschichte so lebendig wirken lässt. Ich kann diese Story gerne und mit gutem Gewissen weiterempfehlen und lege jedem großen und kleinen Fantasyfan nahe, das Buch zu lesen =) Mein HighlightEindeutig die Einhörner!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks