Lara Franziska Im Schatten der ersten großen Liebe (Liebesroman)

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Im Schatten der ersten großen Liebe (Liebesroman)“ von Lara Franziska

„Wenn du jemanden wirklich liebst, entscheidest du dich immer für das, was das Beste für ihn ist, auch wenn diese Entscheidung dir vielleicht wehtut.“ Ist alles, was nach der ersten großen Liebe kommt, nur eine billige Kopie davon? Gibt es noch eine größere Liebe? Und was, wenn die erste große Liebe plötzlich wieder auftaucht und alles durcheinander bringt? Elena ist eine gestandene Frau, die weiß, was sie will. Doch als sie durch einen Schicksalsschlag ihrer ersten großen Liebe wieder begegnet, ist nichts mehr wie es war. Ihre wiederentfachten Gefühle stellen auf einmal alles andere in Frage. Elena ist hin- und hergerissen zwischen ihrem neuen Leben in New Orleans und ihrer Heimat in Deutschland - zwischen ihrer Vergangenheit und Gegenwart...

wunderschön.. Taschentuchalarm!

— Linume
Linume
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • wunderschön...

    Im Schatten der ersten großen Liebe (Liebesroman)
    Linume

    Linume

    24. March 2016 um 19:46

    Das Cover hat mir so gut gefallen, dass das Buch irgendwie auf meinem Kindle gelandet ist ;) Und da ich nach vielen Psychothrillern mal was fürs Herz brauchte, viel meine Wahl auf dieses hier. Kurz zur Geschichte: Elena lernt in jungen Jahren Lucas kennen und lieben. Doch ihre Wege trennen sich. Beruflich zieht es Elena in die Staaten, während Lucas in Deutschland bleibt. Dann lernt Elena Ben kennen. Und es entwickelt sich eine über Jahre dauernde Freundschaft. Doch während eines Krankenhausbesuches in Deutschland taucht unverhofft Lucas wieder auf. Und Elena merkt, dass die Gefühle bis heute immernoch stark sind. Doch was denkt Lucas? Und wie reagiert Ben? FAZIT: Wer auf Liebesromane steht, ist hier an der richtigen Adresse. Konnte das Buch nicht aus der Hand legen und hatte innerhalb 2 Tage durch (musste ja noch arbeiten zwischendurch ;) ) Die Charaktere sind authentisch beschrieben und man lässt sich gerne von ihnen durch die Geschichte führen. Man leidet, freut und weint mit allen mit. Allerdings muss ich sagen, dass mir nach etwa der Hälfte des Buches Elena ein wenig auf die Nerven ging. Ich kam irgendwie mit den ständig wechselnden Gefühlen nicht so ganz klar. Aber dennoch wollte ich nichts verpassen und ich musste unbedingt wissen, wie es weitergeht. Das Buch ist in verschiedene Kapitel aufgeteilt, die unterschiedliche Lebenszeiten der Charaktere erzählen. Was mich ab und an etwas durcheinander brachte, da ich mit den Jahreszahlen z.B. 1996, 2002 nicht so ganz klar kam. Konnte mir einfach nicht merken, wie alt die beiden waren, aber war mir persönlich jetzt auch nicht soo wichtig. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Grobe Schreibfehler oder Grammatik sind mir jetzt nicht aufgefallen, zumindest hats auch beim Lesen nicht gestört.. Alles in allem fand ich dieses Buch sehr schön und als Liebesgeschichte für zwischendurch sehr erfrischend :) Achja, und haltet gegen Ende Taschentücher bereit!

    Mehr