Lara Greystone Ein Engel für Vinz (Unsterblich geliebt 5)

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Engel für Vinz (Unsterblich geliebt 5)“ von Lara Greystone

Aus Geldnot geht die hochschwangere Arabella, ein Ex-Model mit vernarbter Wange, im Engelsoutfit zu einem dubiosen Casting. Auf dem Weg dorthin überfährt sie beinahe der ebenso tödliche wie attraktive Vampir Vinzenz, der auf der Jagd nach einem Menschenhändler ist. Eine Berührung von ihr und die Sehnsucht nach Liebe schleicht sich in sein Herz. Der jahrhundertealte Vampir kannte bislang nur einen Lebensinhalt: hasserfüllte Rache. Ein Mönch bat darum, dass ein Engel Vinzenz aufhält, und tatsächlich taut sein Inneres bei dieser kurzen, himmlisch erscheinenden Begegnung auf. Zu spät wird ihm klar, dass Arabella, die er für einen Engel gehalten hat, geradewegs in die Klauen seines Erzfeindes läuft. Um sie zu retten, ist er bereit, gegen eiserne Vampirregeln zu verstoßen und sogar das Verbrennen im Sonnenlicht zu riskieren – aber wird es ihm gelingen oder verliert er in einem teuflischen Spiel sein Leben? *** Erster Teil des Zweiteilers von Arabella&Vinzenz ***

Eine tolle Kombination: Liebe, eine dramatische Rettungsaktion und der Charme der 80-er Jahre.

— Josetta
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wieder einmal klasse!

    Ein Engel für Vinz (Unsterblich geliebt 5)

    inflagrantibooks

    08. February 2017 um 16:58

    Meinung Ich bin ein großer Fan der Geschichten von Lara Greystone und so freute ich mich auch riesig auf diesen Band. „Ein Engel für Vinz“ ist Band 5 der Unsterblich geliebt-Reihe, spielt aber vor den anderen. Und, meine Lieben, es ist ein Zweiteiler!^^ Konnte mich Lara Greystone auch nach 5 Bänden noch immer in ihren Vampirbann ziehen oder ist nun langsam die Luft raus?   Die Geschichte startet gleich ziemlich turbulent, wenn auch mit etwas ruhigeren Tönen. Arabella ist Model aus Leidenschaft, hat aber aus diversen Gründen eine längere Pause hinter sich. Sie würde alles tun, um wieder einen Job auf dem Laufsteg zu bekommen und leider treibt diese Einstellung sie in eine dubiose Bar zu bösen Männern mit undurchsichtigen Machenschaften. Arabella kann nur hoffen, dort heil wieder herauszukommen, denn zu ihrem Leidwesen, hat niemand eine Ahnung, wo sie sich gerade aufhält.   Arabella war trotz ein paar naiver Gedankengänge eine starke, junge Frau, die für sich und ihre Motive einsteht. Sie weiß was sie will und auch wenn sie hin und wieder einen sehr oberflächlichen Eindruck gemacht hat, täuschte der immer wieder. Denn Arabella hat gute Gründe oberflächlich zu denken, schließlich ist das ihr Job. Es geht ums Äußere und wenn das nicht gut ist, bekommt sie keine Arbeit. Aber wenn es wirklich drauf ankommt, kämpft Arabella auch. Um sich und um ihre Lieben. Ich mochte sie von Anfang an und fand es toll, wie sie auf die Vampire reagiert hat. Denn ich dachte erst, dadurch dass sie immer viel nach Äußerlichkeiten geht, dass sie anfängt mit schreien oder dergleichen. Aber nein, sie überraschte mit dezent ängstlichem Interesse. Eindeutig ein Pluspunkt für sie.   Bei Vinz dachte ich am Anfang, dass das echt ein harter Knochen ist und Arabella den niemals für sich gewinnen kann. Lustigerweise will sie das ja auch gar nicht, ein Problem weniger also. ^^ Vinz ist so von seinem Rachegedanken besessen, dass er keine Zeit und keine Gedanken für irgendwas anderes hat. Als dann ein Mönch ihm ein paar Worte sagt, die sich kurz darauf quasi bewahrheiten, ist der Anfang für einen Wandel gemacht, den Vinz im Grunde schon lange nötig hatte.   Er jagt einen Blutfürsten, aber zeitgleich will er Arabella beschützen. Beides zusammen wird äußerst schwer und bringt Vinz an seine eigenen Grenzen und womöglich auch noch darüber hinaus.  Vinz fand ich zu Anfang ein bisschen unfreundlich, aber nachdem ich etwas Zeit mit ihm verbrachte, war mir klar, warum er war, wie er nun mal war. Er würde für die Seinen alles machen und deswegen ist er gefangen in diesem Verlangen nach Rache. Arabella könnte ihm helfen, ich weiß nur noch nicht, ob sie das auch schafft. Vinz ist schon lange alleine und ein echt harter Knochen. Er muss es wollen, diese Veränderung und vor allem muss er sie auch annehmen.   Ich bin wirklich gespannt, wie das mit den beiden im zweiten Band weitergeht. Okay, ich war am Ende etwas überrascht, denn mir war nicht klar, dass es einen zweiten Teil gibt, aber ich hab auch die Buchbeschreibung nicht gelesen und da steht es drin. Meine Schuld also. ^^ Die Geschichte als solche startet sofort durch und es geht von Anfang an Schlag auf Schlag. Ich hatte ernsthafte Bedenken, dass Lara Greystone die Spannung dauerhaft hoch halten kann, denn wenn es schon actiongeladen anfängt, ist es echt schwer, dieses Level auch zu halten.  Aber meine Bedenken waren umsonst, denn die Action hält sich über die Mitte und nimmt gegen Ende sogar noch zu, ohne das es zu überladen wird. Es gibt auch mal ein paar etwas ruhige Szenen, aber deren Wichtigkeit liegt dann in den Dialogen.   Das Ende. DAS Ende…. Das kein Ende ist. :-D  Tja, wir lesen uns dann wohl in Teil 2 wieder. Mehr kann ich dazu nicht sagen Fazit „Ein Engel für Vinz“ hat mich wieder einmal in seinen Bann gezogen. Das Besondere war für mich hier, dass die beiden Hauptfiguren so gut wie keine Zeit miteinander verbringen, dass die Action im Vordergrund steht und dennoch wurde die Geschichte der beiden erzählt, bzw sie wurde angefangen zu erzählen.   Für alle Vampirgeschichten-Fans eine klare Leseempfehlung! Bewertung Ganz klar gibt es hier von mir volle 5 von 5 Marken für „Ein Engel für Vinz“. Ich hoffe, Lara Greystone lässt uns Leser nicht zu lange auf Teil 2 warten. ^^  

    Mehr
  • Leseempfehlung für die Geschichte von Vinz und Arabella

    Ein Engel für Vinz (Unsterblich geliebt 5)

    Josetta

    10. January 2017 um 15:28

    Ein Engel für Vinz ist der 5. Band aus Lara Greystones Reihe „Unsterblich geliebt“. Das Buch erzählt die Geschichte von Vinz und Arabella, zwei gute alte Bekannte, die bereits in vorherigen Bänden eine Rolle spielten. Aber keine Sorge, Neuleser dieser Reihe können ohne Bedenken ab Band 5 in Laras Vampirgeschichten einsteigen. Alle relevanten Details rund um die Wächter werden noch einmal wiedergegeben, ohne dass Stammleser durch ständige Wiederholungen alter Anekdoten genervt sind. Das hat die Autorin sehr gut hinbekommen. Die Story spielt in den 80-er Jahren. Das hat richtig Charme, diese Zeit der Walkmans, der Kassettenrekorder und der Münztelefone. Ich musste einige Male herzhaft lachen, als Vinz die trendigen Damen-Lifestyleprodukte der damaligen Zeit auskundschaftete. Fazit: Der Roman ist stimmig, er wurde gut geschrieben und man findet leicht in die Story hinein. Besonders Arabellas und letztendlich auch Vinz Rettung aus der ziemlich aussichtslosen Situation incl. ihres Mahnmales, haben mir gut gefallen. Einen Stern ziehe ich allerdings in meiner Bewertung ab. Im Gegensatz zu den Vorgängerbänden hat mich die im Mittelpunkt stehende Liebensgeschichte der beiden Hauptprotagonisten nicht sonderlich stark berührt. Das liegt zum einen vermutlich daran, dass ich hier erst Teil 1 in den Händen halte und die Geschichte noch keinen endgültigen Abschluss hat. Zum anderen macht mir Arabellas Charakter einen Strich durch die Rechnung. Sie wirkt nur sympathisch, wenn ihre kleine Tochter ins Spiel kommt. Bestimmt ist Aras oberflächliches Handeln von der Autorin beabsichtigt, schließlich blickt der Leser ins Haifischbecken der Modebranche und der High-Society. Für die große wahre Liebe reicht mir das nicht. Aber ich bin sicher, dass Lara Greystone im nächsten Band diesbezüglich die Kurve kriegen wird. Ich warte schon ganz gespannt auf die Fortsetzung der beiden und auf ein Wiedersehen mit all den liebgewonnen Charakteren der Serie. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung. Fans von Fantasygeschichten mit Gefühl, Tiefgang und einem Hauch Erotik sollten bei dieser Geschichte zugreifen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks