Lara Greystone Gefangene aus Liebe (Unsterblich geliebt)

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(13)
(4)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gefangene aus Liebe (Unsterblich geliebt)“ von Lara Greystone

Lara hat es geschafft, John, den attraktiven Vampir, aus den Klauen seiner Feinde zu retten. Doch das hatte seinen Preis: Sie musste eine Symbiose mit ihm eingehen – eine unzertrennbare, innere Verbindung. Nun lässt John sie nicht mehr gehen, kommt nicht gegen den Instinkt an, sie vor seinen Feinden zu schützen und in seiner Nähe zu halten. Sicher, er sieht zum Anbeißen aus und ist auch noch reich, doch die Sache hat nicht nur einen großen Haken. Obwohl er ihr versichert, sie zu lieben, ist sich Lara nicht sicher, ob sie nicht doch nur als Ersatz für seine verstorbene Ehefrau herhalten soll, der er zutiefst nachtrauert und der sie ähnlich sieht. Außerdem lässt er sie nicht mehr gehen, was heißt, dass sie in seiner Welt der dunklen, geschlossenen Räume ohne Sonnenlicht eingesperrt ist. Dabei wird Lara von extremer Klaustrophobie geplagt und ihr altes Leben, ihre Karriere mit ihren öffentlichen Auftritten gehen inzwischen den Bach herunter. Ihre Einsamkeit hinter sich zu lassen und John zu lieben, wäre eine verlockende Vorstellung, doch würde sie dann nicht ihre Persönlichkeit einbüßen? Aber spielt das noch eine Rolle, wo ihr Gehirntumor noch nicht einmal durch sein Vampirblut geheilt werden konnte und der große Blackout längst überfällig ist? Der Blackout, von dem sie nie wieder aufwachen würde? Aber vielleicht erwischen Johns Feinde sie ja vorher, denn seit seiner Befreiung steht sie auf deren Hitliste ganz oben.

Genauso spannend wie der erste Teil. Einfach unglaublich!

— Creative__girl__

Vorhersehbarer, "unsterbliche Liebe" Roman, genau richtig für mich...

— JELO

Lara und John machen einfach süchtig. Auch dieser Band ist wieder hervorragend geschrieben. Eine schriftstellerische Höchstleistung.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

perfekte Weitererzählung, auf jeden Fall lesen!

— trimi01

war genauso toll wie der 1. Teil.

— Kleeblatt8

Stöbern in Fantasy

Nevernight - Die Prüfung

Lesbar auch über Zielgruppe hinaus! Frech, spannend und fantasievoll. Ich werde weiterlesen

brokkolino

Der Schwarze Thron - Die Königin

Spannend, grandios und überraschend, mit tollen Charakteren und viel Action. Hat mir noch besser gefallen als der erste Teil.

CallieWonderwood

Riders - Schatten und Licht

Rasante Geschichte, der etwas die Abwechslung gefehlt hat

Skyline-Of-Books

Rosen & Knochen

Sehr gute Story. Unheimlich & gefühlvoll. Eine schöne Mischung :)

HelenaRebecca

Prinzessin Fantaghiro - Im Bann der Weißen Wälder

Eine zauberhafte Adaption, die mich sofort in ihren Bann zog.

Booknerdsbykerstin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Besser als Band 1

    Gefangene aus Liebe (Unsterblich geliebt)

    inflagrantibooks

    10. June 2015 um 07:44

    Meinung Ich versuche, so wenig wie möglich vom Inhalt zu verraten, denn der Klappentext ist da schon sehr aussagekräftig. Wer aber Band 1 noch nicht kennt, diesen aber noch auf der Leseliste hat, sollte hier nicht weiter lesen! Der zweite Band der „Unsterblich geliebt“-Reihe ließ nicht lange auf sich warten, denn mit dem recht offenen Ende, konnte ich nicht zurückbleiben. Nun denn, schlagen wir die Seiten auf, entdecken unsere Grenzen und gehen dann über sie hinaus! John und Lara haben es lebend aus dem Folterkeller geschafft. Dafür musste Lara sich aber auf die Symbiose mit einem Vampir einlassen. Für sie bedeutet dieses ganze Beißen und Trinken noch immer nur Schmerzen. Es ist der Inbegriff für Tod und Leiden, und Lara ist nicht gewillt, dieses Elend über sich ergehen zu lassen. Der Einstieg in den zweiten Band fiel mir sehr leicht, da ich ja den ersten erst vor kurzem gelesen hatte. Außerdem setzt die Geschichte dort an, wo sie im ersten Band endete, womit auch der Übergang wegfiel. Ich kam damit gut klar und saß sofort bei John im Auto und sorgte mich um Lara. Diesmal fiel auch das ganze Info-Dumping weg, wodurch der Anfang nur so an mir vorbeiflog und ich plötzlich mitten in der Geschichte war. Alles in allem war der Anfang sehr fiel flüssiger zu lesen und auch wenn die Autorin hier und da kleine Reminder eingebaut hatte, die mich an die Handlung im ersten Band erinnerten, fühlte ich mich wohl während des Lesens und genoss es, von den Worten in die Geschichte gezogen zu werden. Lara hat es diesmal wirklich nicht leicht. Einerseits hat sie wirklich tiefe Gefühle für John. Sie liebt ihn, sie rettet ihn, sie findet ihn anziehend (oder ausziehend? ^^) und dennoch ist da immer dieser eine Restzweifel, der sie daran hindert, den letzten Schritt zu gehen: Die Symbiose zu akzeptieren und ihm ihr Blut zu schenken. Sie kann sich nicht vorstellen, warum das die Frauen der anderen hinnehmen. Und außerdem ist da ja auch noch Johns Ehefrau. Allgegenwärtig und einfach zu groß, um sie zu ersetzen. Für Lara ist es ein langer Weg, bis sie ihrem Ziel endlich zum Greifen nahe ist. Sie hat einige wichtige Dinge lernen müssen. Akzeptieren müssen, dass es Situationen gibt, die niemand ändern kann und das die Vergangenheit genauso zu einem gehört, wie die Gegenwart und die Zukunft. Das es wichtig ist, im Hier und Jetzt zu leben und nicht immer die Vergangenheit hervorzuholen. Aber Lara lernt endlich, sich ihren Ängsten zu stellen. Ihre Entwicklung fand ich interessant und sehr allumfassend, auch wenn mir ihr Zögern und Hadern in Bezug auf John und Blut manchmal etwas in die Länge gezogen vorkam (Warum fragt sie nicht mal eine der anderen Frauen, wie die das „Trinken“ empfinden?). Ansonsten mochte ich Lara, wie schon im ersten Band, sehr. Sie sagt, was sie denkt und lässt sich nicht einsperren. Sie hat ein Leben und denkt nicht daran, dass aufzugeben und das Heimchen zu spielen! Lara hat eine eigene Meinung, wenn sie diese auch hin und wieder etwas zu deutlich rüber bringt. Ich fand es gut, dass sie nicht eine dieser Frauen ist, die zu allem Ja und Amen sagen, sondern sich auch wehren können! Die sich nicht zu fein sind und durchaus auch mal Dreck an den Händen haben können! John ist diesmal schon schwerer zu greifen. Von Anfang an macht er eine Wandlung durch, die nicht immer zu seinem besten ist. Er steht an einem Abgrund und schwankt stark. Würde er mehr aus sich hinaus gehen, mehr reden, würde er merken, dass seine Gedanken und Gefühle vollkommen fehlgeleitet sind, so aber redet er sich Dinge ein, die gar nicht da sind. Ich muss aber zu geben, dass ich sein Verhalten nachvollziehen konnte. John hat eine Menge durchgemacht und dass ihn das über kurz oder lang umhaut, war abzusehen. Männer sind Männer – egal ob Vampir oder Mensch und sie bekommen halt einfach den Mund nicht auf. *zwinker* Ich mochte John aber dennoch, denn er war nicht einfach nur der liebe Vampir, der seine Herzdame beschützen will, sondern auch ein Mann, der seine Familie retten muss. Der einen Job hat, der erledigt werden will und Freunde, auf die er aufpassen muss. Natürlich steht Lara für ihn an erster Stelle, aber alles andere wird nicht vergessen. Stellt er eine Strategie auf, bezieht er alle Faktoren mit ein, nicht nur Lara. Er kämpft hart für seine Liebe und sein Leben und in einigen Situationen kann man eben einfach nicht gewinnen, dass lernt John auf die harte Art. „Gefangene aus Liebe“ hat mir von Anfang an besser gefallen, als Band Eins. Ich kam schneller in die Geschichte rein, ich litt mit den Figuren und freute mich, wenn etwas Tolles geschah. Der Schreibstil war flüssig, bildreich und wie im ersten Band an jede Figur angepasst. Sie hatten alle ihre Ecken und Kanten. Ich spürte, dass alle Charaktere eine Vergangenheit und eine Zukunft hatten und dass ich sie nur auch einem kurzen Abschnitt begleiten durfte. Zum Abschluss bleibt mir eigentlich nur folgendes zu sagen: WANN bekommt QUINT seine Geschichte??? :-D Fazit Für alle, die Band Eins gelesen haben, ist der Zweite ein MUST READ! Für alle anderen: Lest natürlich erst Band Eins! Dann könnt ihr mit dem zweiten weiter machen. :-D Lara Greystone ist für mich persönlich eine kleine Entdeckung, denn ich mag ihre Geschichten sehr gern und hoffe wirklich, dass Quint auch bald an der Reihe ist. Klare Leseempfehlung von mir an dieser Stelle. Bewertung „Gefangene aus Liebe“, Band Zwei der „Unsterblich geliebt“-Reihe bekommt von mir 5 von 5 Marken.

    Mehr
  • Gefangene aus Liebe

    Gefangene aus Liebe (Unsterblich geliebt)

    MissSweety86

    15. September 2014 um 08:19

    Inhalt:    Die Geschichte mit Lara und John geht weiter. Nach dem John Ramon´getötet hat will sein Bruder Raul Rache nehmen an den beiden. Für Lara ist das Leben unter Vampiren nicht ganz einfach auch mit John hat sie so ihre Probleme doch sie kämpft genauso wie er um die Liebe. Als die Wächter Hals über Kopf ihr Hauptquatier verlassen müssen und zu einem befreundeten Duke auf seine Burg flüchten warten schon dort die nächsten Probleme auf sie. Ein verrückter Fan von Lara versucht sie umzubringen und die Gesetzlosen sind auch schon auf dem Plan. Ein erbitteter Kampf um Leben und Tod beginnt und der ein oder andere zeigt in dieses Kampf ungeahnte Kräfte. Meinung: Mit hat das Buch genauso gut gefallen wie der erste Teil . Ich konnte es nicht aus der Hand legen. Ich finde es sehr schade das es über Lara und John keine weiteren Geschichten gibt aber zum Glück arbeitet ja die Autorin an einem weiteren Buch über die Wächter und darauf freue ich mich schon sehr. Ich kann nur jedem Vampirfan die Bücher empfehlen.   Fazit: Das Buch ist nur als Ebook erhältlich und kostet bei Amazon 2,99€ und ist auf jeden fall sein Geld wert. Kann es kaum erwarten bis es etwas neues von Lara Greystone gibt.

    Mehr
  • Dieses Buch ist ein Muss

    Gefangene aus Liebe (Unsterblich geliebt)

    Nefatari

    24. June 2014 um 09:10

    Gefangene aus Liebe ist der zweite Band der Unsterblich geliebt-Reihe von Lara Greystone. Wie auch im ersten Band wird das Buch aus den Sichten von Lara Livingstone und John Whiteflower in der er-/sie-Perspektive geschrieben. Endlich erfährt man, wie es mit Lara und John weiter geht. Denn Lara Greystone lässt den zweiten Band genau an der Stelle beginnen, wo der erste Band endete. Gerade so, als hätte man den Pauseknopf gedrückt. Einen besseren und einfacheren Einstieg in das Buch hätte es für mich nicht geben können. Auch im zweiten Band steht Lara vor einer schweren Entscheidung. Lässt sie die Gefühle zu John zu oder ist ihr ihre Freiheit wichtiger? Dies ist nur einer der Gründe, welche einen bei diesem Buch mitfühlen und fiebern lässt. Aber man fühlt nicht nur mit Lara, sondern auch mit John. Denn er versucht auch weiterhin, um Lara zu werben, obwohl ihm dies nicht immer leicht fällt. Ob er damit Erfolg hat oder nicht, müsst ihr schon selbst rausfinden. Aber nicht nur das lässt einen Mitgefühl für John haben, sondern auch die Folgen der Folter, unter welchen er im zweiten Band leidet. Darüber hinaus erfährt man auch einiges über Johns Vergangenheit. Natürlich darf dabei die entsprechende Dosis an Action nicht fehlen. Schließlich hat John eine Riesenwut (und das ist noch untertrieben) auf Ramon und möchte, dass er seine gerechte Strafe erhält. Über die Art und das Ausmaß der Strafe möchte John logischerweise selbst entscheiden. Während des ganzen Buches hat Lara Greystone sehr bildlich beschrieben, welche doch das ein oder andere Schmunzeln (oder auch Lachen) verursachten: "Nicht nur, dass sie mit einer schusssicheren Weste und einer quer über die Brust hängenden Maschinenpistole im Clubsessel neben der schlafen Lara saß und die Beine über die Lehne baumeln ließ. Nein, sie lackierte sich dabei auch noch die Fingernägel - violett und verteilte glitzernde Steinchen darauf...." Außerordentlich toll fand ich, dass sich die Autorin die Rezensionen des ersten Bandes und die ein oder anderen Kritik der Leser sehr ernst genommen hat. Wer meine erste Rezension gelesen hat, kennt sowohl meine Begeisterung für das Buch, aber auch meinen großen Kritikpunkt - die vielen Fehler. Daher will ich meinen Respekt zum Ausdruck bringen, wie sie mit dieser Kritik umgegangen ist. Im zweiten Band haben sich die Fehler deutlich verringert. Der Lesesucht (denn es ist wirklich eine Sucht) steht nun nichts mehr im Wege (außer der Wartezeit bis zum dritten Band und hoffentlich noch vielen weiteren Bänden). Fazit Mit Gefangene aus Liebe hat Lara Greystone eine perfekte Ergänzung des ersten Bandes geschaffen. Dies entsprechend zu würdigen, fällt mir wirklich schwer ohne zu viel zu verraten. Wie im ersten Band geht es mit Spannung, Witz und Erotik weiter. Wer davon nicht genug haben kann, sollte unbedingt lesen, wie es mit Lara und John weitergeht.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks