Lara Greystone Zeit zum Überleben - Hoffnung

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zeit zum Überleben - Hoffnung“ von Lara Greystone

Ganz allein wandert Jessica auf der Flucht vor einer Plündererbande mit knurrendem Magen durch eine menschenleere Stadt. Wegen eines Krieges um Ressourcen wurden fast alle Menschen mit einem Virus ausgerottet und EMP-Angriffe haben jegliche Elektronik in Schrott verwandelt. Chancenlos steht sie in einem ausgeräumten Lebensmittelladen einem Fremden gegenüber, der sie in die Ecke drängt. Mit seinen langen, kastanienbraunen Locken und seinem durchtrainierten Body ist Marc durchaus attraktiv und bekundet Interesse an ihr. Doch sie weiß nicht, ob er Freund oder Feind ist. Kurz darauf wird sie von den brutalen Plünderern umzingelt. War Marc nur ihre Vorhut und hat mit ihr gespielt? Oder ist er ihre einzige Chance zu überleben?

Die Dystopie hat mich nachdenklich gemacht.

— Josetta

Stöbern in Science-Fiction

Gefangene der Zukunft

Etwas überholte Story und leider ohne herausstechende Stilmerkmale.

StSchWHV

Spiegel

Eine spannende Kurzgeschichte über die möglichen Auswirkungen moderner Technologie auf die Gesellschaft. Hätte gerne länger sein dürfen.

DrWarthrop

Rat der Neun - Gezeichnet

Ein tolles Buch über eine Interessante Welt!

Irina_Weinmeister

Brandmal

wieder ein toller Roman, diesmal in Buchstärke, über John Sinclair, den Geister- und Vampirjäger

ulliken

Arena

Nicht viele Romane fesseln einem so sehr, dass man sie innerhalb eines Tages liest. "Arena" hat es geschafft....

kleeblatt2012

Dark Matter. Der Zeitenläufer

Sehr sehr gutes Buch.

MatthiasPfaff

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gelungen...

    Zeit zum Überleben - Hoffnung

    Josetta

    05. November 2016 um 19:02

    Es kann so schnell geschehen. Plötzlich ist die Welt nicht mehr die, die sie einmal war. In Lara Greystones Dystopie “Zeit zum Überleben“ passiert genau dies. 99% der Menschen infiziert sich mit einem tödlichen Virus und stirbt daran. Das öffentliche Leben erliegt. Ohne Elektrizität, Kommunikation, Versorgung mit Gütern und staatlicher Hilfe, werden viele der Überlebenden zu wahren Bestien. Plünderung, Mord und Vergewaltigung sind nur einige der Schrecken, die die Höllenhunde, wie diese Horden allgemein genannt werden, verbreiten.Mittendrin in dieser neuen „Hölle“ kämpft Jessica ums Überleben. Auf der Flucht vor den Hellhounds begegnet ihr Marc. Doch kann sie ihm trauen? Wo findet sie Zuflucht? Und dann ist da noch der Schrecken ihrer Jugendzeit, der jetzt in dieser Situation wieder an ihre Seelenoberfläche gelangt…Diese Geschichte hat mich ziemlich nachdenklich zurückgelassen. Zum Ersten, wie schnell alles aus den Fugen geraten kann und zum Zweitem, woher man die Hoffnung nimmt, um weiterzumachen und nicht aufzugeben. Genau diese beiden Gedanken kamen in „Zeit zum Überleben“ sehr gut rüber. Man merkt, dass sich die Autorin auch damit viel beschäftigt hat. Mir gefiel diese Dystopie. Sie liest sich gut und die Geschichte hat Potential. Und sie ist nicht zu Ende erzählt. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung. Wie wird sich alles weiterentwickeln? Einen kleinen Punkt ziehe ich in meiner Bewertung allerdings ab. Obwohl die Geschichte stimmig ist, vermisse ich eine gewisse Ausführlichkeit. Manche, für mich doch wichtige Aspekte, wurden etwas übergangen, z.B. dass Jessica ihr Kind und ihren Mann verloren hat. Ansonsten gebe ich eine klare Leseempfehlung und hoffe, dass Teil 2 nicht lange auf sich warten lässt.

    Mehr
  • Leserunde zu "Zeit zum Überleben - Hoffnung" von Lara Greystone

    Zeit zum Überleben - Hoffnung

    neobooks

    Ganz allein wandert Jessica auf der Flucht vor einer Plündererbande mit knurrendem Magen durch eine menschenleere Stadt. Wegen eines Krieges um Ressourcen wurden fast alle Menschen mit einen Virus ausgerottet und EMP-Angriffe haben jegliche Elektronik in Schrott verwandelt. Chancenlos steht sie in einem ausgeräumten Lebensmittelladen einem Fremden gegenüber, der sie in die Ecke drängt. Mit seinen langen, kastanienbraunen Locken und seinem durchtrainierten Body ist Marc durchaus attraktiv und bekundet Interesse an ihr. Doch sie weiß nicht, ob er Freund oder Feind ist. Kurz darauf wird sie von den brutalen Plünderern umzingelt. War Marc nur ihre Vorhut und hat mit ihr gespielt? Oder ist er ihre einzige Chance zu überleben?Beantworte ganz einfach folgende Frage, um eines von zehn ebooks zu gewinnen: würdest du Marc vertrauen?Wir freuen uns sehr, dass auch die Autorin Lara Greystone an der Leserunde teilnehmen wird.Los gehts!

    Mehr
    • 55
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks