Ein Macho als Muse

von Lara Kalenborn 
4,3 Sterne bei22 Bewertungen
Ein Macho als Muse
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (20):
HennaLees avatar

Ein gutes Buch für zwischendrin. Der Macho, welcher als Muse dint, ist und bleibt mein Liebling

Kritisch (1):
Traumzaubis avatar

Ganz Ok

Alle 22 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Ein Macho als Muse"

Starke Protagonistin trifft auf attraktiven Macho und macht ihm nicht nur einmal Feuer unter dem Hintern:

Die Lektorin Caleigh Winter hätte niemals gedacht, dass ihre Chefin sie tatsächlich dazu zwingen würde, an diesem verrückten Intensiv-Kreativ-Workshop teilzunehmen, nur, weil sie seit einigen Monaten in einer klitzekleinen Schaffenskrise steckt. Aber dann findet sie sich mitten im Pfälzer Wald auf einem Survival-Trip wieder, der sie Stück für Stück an den Rand des Wahnsinns treibt. Doch weder die schamanischen Reinigungsrituale noch die gerösteten Maden sind das Schlimmste an diesem Ort ohne Telefonnetz oder Internetzugang. Es ist ihr attraktiver Team-Partner Noah, der ihr das Wochenende wirklich zur Hölle macht. Als Caleigh ihm zu allem Unglück einen Kuss schuldig wird, wünscht sich sie nichts mehr, als zu fliehen, aber Noahs Anziehungskraft auf sie hat bereits weitreichende Folgen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781520366548
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:210 Seiten
Verlag:Independently published
Erscheinungsdatum:15.01.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne9
  • 4 Sterne11
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    HennaLees avatar
    HennaLeevor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Ein gutes Buch für zwischendrin. Der Macho, welcher als Muse dint, ist und bleibt mein Liebling
    Witzig spritzig

    Caleigh ist eine sehr humorvolle Person, welche zwar momentan nicht viel zu lachen hat, da sie in einer Schreibblockade feststeckt,  jedoch ist sie sich für kleine Witze nicht zu schade.
    Im Laufe des Buches erfahren wir etwas über ihre Vergangenheit und das Verhältnis zu ihrem Vater.Caleigh ist sich sicher, dass ihr dieser Kreativ -Workshop nichts bringen wird.Ihr einziges Ziel ist es, ein Handy samt funktionierendem Empfang in die Finger zu bekommen.Und dafür würde sie alles machen.
    Noha war mir vom ersten Moment an einfach nur sympathisch. Mit seinem Humor und den kleinen Kabbeleien zwischen ihm Caleigh hat er bei mir für viele Lacher gesorgt.Was jedoch für Noha mit einem Job begann, führt ihn ganz schnell in andere Richtungen.Die Forderung, welche Noha an Caleigh stellt, um ihr ein Handy zu beschaffen, bringt den Stein erst so richtig ins Rollen.
    Die Chemie der Zwei stimmt einfach zu 100 %, auch wenn sich das Beide natürlich nicht eingestehn wollen.
    Die Kapitel waren nicht lange und somit das Buch sehr überschaubar.Der Schreibstil flüssig.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cat_Crawfields avatar
    Cat_Crawfieldvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Macho, eine Zicke und die große Liebe
    Ein Macho als Muse

    Inhalt:
    Caleigh steckt in einer Krise, zumindest laut ihrer Chefin. Sie selbst sieht das nicht so eng, man kann Geschichten eben nicht erzwingen! Doch Elfi lässt nicht locker und will ihrer besten Plotterin helfen, deshalb steckt sie, sie in einen seltsamen Kreativ Workshop.  Was Caleigh aber nicht weiß, ihre Chefin hat ihr eine Falle gestellt. Irgendwo im Nirgendwo, kein Telefonnetz, kein Internet Empfang, kein Gar nichts. Sie ist am Ende ihrer Nerven angelangt und soll das ganze Wochenende hier verbringen? Doch das allerschlimmste ist ihr Partner - Noah. Ein arroganter Macho der sie mit jedem Satz auf die Palme zu bringen versucht. Er ist ein schlimmer Finger und doch lässt er Caleigh nicht kalt. Die beiden kommen sich näher und Noah versucht sein Geheimnis so tief wie möglich zu vergraben. Wenn sie es herausfinden würde, wäre alles vorbei.

    Meine Meinung:
    Ein Macho, eine Zicke und die große Liebe.

    Das Buch hat mich wirklich sehr unterhalten. Es ist witzig, bietet tolle Wortgefechte und bezirzt dennoch mit Liebe. Caleigh ist eine taffe Frau die man einfach gernhaben muss, auch wenn man sie gerne hier und da schütteln würde. Sie hat einen wahnsinnig tollen Job und doch bringt sie nichts neues zustande. Das ihre Chefin ihr so viele Chancen und  Möglichkeiten bieten, spricht doch für sie:) Auch wenn die letzte Aktionen dann etwas sehr fies ist. Für den Leser ist es aber genau das richtige. Wer Sticheleine mag, sollte sich das Buch definitiv zu Herzen nehmen.

    Cover:
    Total Süß und verträumt.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    santinas avatar
    santinavor einem Jahr
    Teils quergelesen

    Die Protagonisten und ihre GeschichteCaleigh Winter ist Lektorin, die Plots für ihre Autorinnen schreibt. Doch seit einiger Zeit hat sie keine kreativen Ideen mehr und wurde deshalb von ihrer Chefin bereits mehrfach vorgewarnt. Nun soll sie eine letzte Chance erhalten, bevor sie bei einem wichtigen Kunden ersetzt wird.
    Sie soll einige Tage im Pfälzerwald verbringen, wo sie sich bei einem Seminar mit Reinigungsritualen auf sich selbst konzentrieren kann. In der Unterkunft angekommen, stößt sie mit einem anderen Teilnehmer zusammen. Noah ist ihr vom Fleck weg unsympathisch, doch es kommt, wie es kommen muss, die beiden müssen das Seminar als Team bestehen.
    Was Caleigh nicht weiß, Noah wurde auf die angesetzt.
    Meine Gedanken zum BuchAuf dieses Buch bin ich durch eine Rezension von Katja von Miss Roses Bücherwelt gestoßen und da ich in der Pfalz lebe, bin ich durch den Untertitel „Eine pfälzische Liebe“ neugierig geworden und habe mir das eBook gekauft. Leider wurden meine Erwartungen nicht erfüllt. Die Nennung eines Ortes in der Pfalz, eines Flusses und eines typischen Gerichts sind der einzige Bezug, den dieses Buch zur Pfalz aufbieten kann. Von diesen drei Kleinigkeiten abgesehen, könnte die Geschichte in jedem x-beliebigen Waldhotel spielen.
    Grundsätzlich geht es sicher in Ordnung, wenn eine Mitarbeiterin, die nicht mehr die erwartete Leistung bringt, in ein abgeschiedenes Hotel geschickt wird. Dass sie da auf einen Mann stößt, der sich laufen provoziert und in den sie sich widerwillig verguckt, auch damit kann ich gut leben.
    Aber was das für ein Beruf sein soll, bei dem Noah sich wie ein hauptberuflicher grober Klotz benimmt, habe ich nicht verstanden. Es hat mich auch ehrlich gesagt nicht mehr interessiert, denn die Ausführungen über seine Tätigkeit waren mir zu langatmig, daher habe ich sie übersprungen. Genauso wie ich weitere Zeilen, die weder meine Neugier wecken, noch mich bei der Stange halten konnten nur noch quergelesen habe.
    Enttäuscht hat mich auch Caleighs Reaktion auf Noahs Eröffnung, dass er auf sie angesetzt wurde. Da hat  Lara Kalenborn nun schon eine starke Protagonistin geschaffen, die wirklich Potential gehabt hätte, die Noah aber nicht kontra gibt, sondern einfach verschwindet. Wenigstens ist das Ende noch versöhnlich.
    Wenn ich abwäge, welche Bücher ich in den letzten Wochen mit nur drei Sternen bewertet habe, kann ich hier nur zweieinhalb Sterne vergeben, um die Bewertung ins richtige Verhältnis zu setzen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    jessica_m_rhodess avatar
    jessica_m_rhodesvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Schlagabtausch der Extraklasse!
    Schlagabtausch der Extraklasse!

    Ich habe diese Geschichte absolut genossen.
    Es gab viel Romantik und Witz, aber es wurde auch mal ein wenig traurig. Genau die richtige Mischung!
    Die Protagonisten waren jeder für sich, aber auch im Umgang miteinander, sehr unterhaltsam und interessant.
    Klare Empfehlung!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    ILKrausss avatar
    ILKraussvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine gelungene Liebeskomödie mit Witz und viel Charme, locker-leichte Unterhaltung zum Dahinträumen. Sehr empfehlenswert!
    Charmant und witzig

    Eine flott geschriebene Liebeskomödie rund um die etwas konfuse Wortkünstlerin Caleigh, die dank Schreib-Blockade (oder Aufschieberitis?) in einen Kreativ-Workshop in die Wildnis zwangsversetzt wird. Bald entwickeln sich Spannungen zwischen ihr und dem Macho Noah, der ihr als Kreativ-Partner zugeteilt wird. Dass die Spannungen nicht nur negativer Art sind, lässt der Titel erahnen. Liebenswerte und lesenswerte Romantikkomödie, sehr empfehlenswert!
    Die ausführliche Rezension unter https://www.irenelikrauss.de/ein-macho-als-muse/

    Kommentieren0
    25
    Teilen
    Kathleen1974s avatar
    Kathleen1974vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine amüsante und erfrischende Geschichte!
    Rezension zu "Ein Macho als Muse" von Lara Kalenborn

    Titel: „Ein Macho als Muse“ („Pfälzische Liebe“ Band 1)
    Autorin: Lara Kalenborn
    Verlag: Copyright 2017 by Lara Kalenborn
    Seitenzahl: 199 Seiten (plus Leseprobe-Seiten zu Band 2)

    Klappentext:
    „Die Lektorin Caleigh Winter hätte niemals gedacht, dass ihre Chefin sie tatsächlich dazu zwingen würde, an diesem verrückten Intensiv-Kreativ-Workshop teilzunehmen, nur, weil sie seit einigen Monaten in einer klitzekleinen Schaffenskrise steckt. Aber dann findet sie sich mitten im Pfälzer Wald auf einem Survival-Trip wieder, der sie Stück für Stück an den Rand des Wahnsinns treibt. Doch weder die schamanischen Reinigungsrituale noch die gerösteten Maden sind das Schlimmste an diesem Ort ohne Telefonnetz oder Internetzugang. Es ist ihr attraktiver Team-Partner Noah, der ihr das Wochenende wirklich zur Hölle macht. Als Caleigh ihm zu allem Unglück einen Kuss schuldig wird, wünscht sie sich nichts mehr, als zu fliehen, aber Noahs Anziehungskraft auf sie hat bereits weitreichende Folgen.“

    Zum Cover:
    Das Cover gefällt mir sehr. Die dargestellten Silhouetten von Noah und Caleigh wurden dafür sehr gut gewählt. Das Cover wirkt auf mich verspielt. Ich mag die zarten Pastelltöne und die Titelschrift.

    Schreibstil:
    Der Text liest sich sehr flüssig, leicht und verständlich. Besonders gefällt mir die dynamische, amüsante und frische Schreibweise, die mich bestens unterhalten hat. Das Beschriebene konnte ich mir bildhaft vorstellen.

    Lieblingszitate:
    „Die Berührung spürte er tief in seinem Herzen, das Grinsen gehörte zu seiner herausfordernden Rolle.“ (Seite 89)
    „Jede Zelle ihres Leibes schien sich durch diese Idylle aufzuladen und Caleigh nahm sich so deutlich und stark umrissen wie noch nie zuvor in ihrem Leben wahr.“ (Seite 154)

    Meine Meinung zum Buch:
    Nachdem ich zuerst Band 2 der Reihe „Pfälzische Liebe“ gelesen habe, von dem ich sehr begeistert war, wurde ich neugierig auf diesen Band 1 (die Bände sind in sich abgeschlossen, also Einzelbände).

    Ich möchte eigentlich nicht beide miteinander vergleichen, weil sich die Geschichten völlig unterscheiden! Dennoch verspürte ich bei beiden unterschiedliche Leseempfindungen, eben weil es so unterschiedliche Handlungen und Charaktere sind.

    Band 1 „Paula und der Mann aus Stein“ hat mich tiefgründig sehr berührt, ich empfand diesen als poetisch und sehr einfühlsam.
    Band 2 „Ein Macho als Muse“ ist vor allem sehr amüsant! Ich habe oft gelacht, und das fand ich klasse. Aber auch hier trifft man auf leidenschaftliche Empfindungen (Anziehung) der Buchcharaktere, die hier sehr authentisch und interessant dargestellt wurden.

    Ich habe dieses Buch ziemlich zügig gelesen. Die Schriftgröße, die Zeilenabstände bzw. die Seiteneinteilung sind großzügig gehalten, so dass man schnell durch das Buch kommt, was aber auch an der Darbietung der schönen Handlung liegt! Wirklich sehr unterhaltend und gut geeignet, es an einem Tag zu lesen.

    Die erfrischende Schreibweise und überschaubare Handlung hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte ist stark fokussiert auf Noah und Caleigh, was es aber keinesfalls eintönig werden lässt! Und Noah empfand ich als so erfrischend frech, ein wirklicher Macho! In die Protagonistin habe ich mich sehr gut hineinfühlen können!

    Einzig und allein die Gestaltung des Endes hätte ich mir etwas ausführlicher gewünscht. Dieses wirkt ein klein wenig gehetzt, so würde ich das jetzt mal beschreiben. Die Geschichte hätte meiner Meinung noch gut weitere 50 Seiten vertragen, um diesem Roman etwas mehr Ruhe und Freiraum zum Ausklingen zu geben.

    Auf jeden Fall hat mir das Buch gut gefallen, mich bestens unterhalten, und die Buchfiguren fand ich sehr gut herausgearbeitet. Eine angenehm zu lesende Geschichte, die ich empfehlen möchte.

    Bewertung: Ich gebe dem Buch daher gern 4 von 5 Sterne.

    Kommentare: 2
    103
    Teilen
    claudia.bettina123s avatar
    claudia.bettina123vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein sehr toller Liebesroman, witzig und frech geschrieben
    Rezensionexemplar von der lieben Autorin Lara


    Zum Buch: Die Lektorin Caleigh Winter hätte niemals gedacht, dass ihre Chefin sie tatsächlich zwingen würde , an diesem verrückten Intensiv - Kreativ - Workshop teilzunehmen, nur, weil sie seit einigen Monaten in einer klitzekleinen Schaffenskrise steckt. Aber dann findet sie sich mitten im Pfälzer Wald auf einem Survival - Trip wieder, der sie Stück für Stück an den Rand des Wahnsinns treibt. Doch weder die schachmanischen Reinigungsrituale noch die gerösteten Maden sind das schlimmste an diesem Ort ohne Telefonnetz und Internetzugang. Es ist ihr attraktiver Team - Partner Noah, der ihr das Wochenende wirklich zur Hölle macht. Als Caleigh ihm zu allem Unglück einen Kuss schuldig wird, wünscht sie sich nichts mehr als zu fliehen, aber Noahs Anziehungskraft auf sie hat bereits weitreichende Folgen.


    Meine Bewertung: Ein sehr toller Liebesroman mit einer sehr tollen Geschichte dahinter, witzig und frech geschrieben, der Schreibstil hat mir unglaublich gut gefallen und die Geschichte um Caleigh und Noah war unheimlich spannend. Mir hat auch die Kursleiterin Vivi sehr gut gefallen und oft zum schmunzeln gebracht mit ihrer Art und Weise wie sie Caleigh auf die Palme bringen konnte. Auch fand ich das ganze von ihrer Chefin Elfriede sehr geschickt eingefädelt und wie Noah mit ihr unter " einer Decke" steckte, doch mehr möchte ich nicht verraten, lest es selber!
    Ein absolutes 5 Sterne Buch !!!


    Ich möchte mich auch bei der lieben Lara nochmal ganz herzlich bedanken das sie mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat !!!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    MissRose1989s avatar
    MissRose1989vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine süsse Geschichte mit tollen Charakteren... :)
    Eine süsse Geschichte...

    Das Cover zu "Ein Macho als Muse" ist wirklich schön gestaltet, auf dem Cover sehen wir die Schattenrisse von Caleigh und Noah, die auf ihrem Survival-Trip durch den Pfälzer Wald sind. Die Farbkombination aus dem zarten Rose und Weiss passt auch wirklich gut zu dem Genre Liebesroman.Caleigh ist in ihrem Job als kreative Plotschreiberin ausgebrannt und so schickt sie ihre Chefin gezwungermassen auf einen Intensiv-Kreativ-Workshop, damit sie neue Ideen findet. Nicht nur, dass Caleigh überhaupt eine Lust auf diese Trip hat, sie trifft da auch noch auf Noah, der ihr alles abverlangen wird...Lara Kalenborn schreibt wirklich flüssig und das Buch liest sich einfach so weg. Sie macht keinen grossen Sprünge in dem Roman und durch den Plot mit dem Survival-Trip finde man nicht nur viel über die Welt und die Natur, sondern man findet auch einen Liebesroman, der etwas anders ist, aber anders bedeutet in dem Falle nicht schlecht. Caleigh und Noah sind zwei Charaktere, die man einfach nur lieb haben muss, auch wenn Noah am Anfang echt ein kleiner Arsch ist, aber das wird im Laufe des Buches besser. Aber auch die Vielschichtigkeit der Charakter arbeite Lara Kalenborn gut heraus, man hat es hier eben nicht einfach nur mit einfach gehalten Protagonisten zu tun, sondern man findet zwei Menschen vor, die nicht nur von der Vergangenheit sondern auch von der Gegenwart geprägt sind und durch die extreme Herausforderung des Survival-Trip kommen Seiten zu Tage, die man erst nicht vermutet, aber die wirklich liebenswert sind. 

    Fazit:
    Ein Macho als Muse ist ein wirklich schöner, kleiner Liebesroman, der sich einfach nur so wegliest und einen immer wieder schmunzeln lässt. Der Schreibstil von Lara Kalenborn ist einfach nur schön und lässt sich super gut lesen. Wer auf der Suche nach einem etwas anderen Liebesroman ist, sollte sich das Buch wirklich mal ansehen. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    saskia_heiles avatar
    saskia_heilevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: niedliche Geschichte die sich sehr gut lesen lässt
    niedliche Geschichte viel spannung, Charme und witz

    *INHALT*

    Starke Protagonistin trifft auf attraktiven Macho und macht ihm nicht nur einmal Feuer unter dem Hintern: Die Lektorin Caleigh Winter hätte niemals gedacht, dass ihre Chefin sie tatsächlich dazu zwingen würde, an diesem verrückten Intensiv-Kreativ-Workshop teilzunehmen, nur, weil sie seit einigen Monaten in einer klitzekleinen Schaffenskrise steckt. Aber dann findet sie sich mitten im Pfälzer Wald auf einem Survival-Trip wieder, der sie Stück für Stück an den Rand des Wahnsinns treibt. Doch weder die schamanischen Reinigungsrituale noch die gerösteten Maden sind das Schlimmste an diesem Ort ohne Telefonnetz oder Internetzugang. Es ist ihr attraktiver Team-Partner Noah, der ihr das Wochenende wirklich zur Hölle macht. Als Caleigh ihm zu allem Unglück einen Kuss schuldig wird, wünscht sich sie nichts mehr, als zu fliehen, aber Noahs Anziehungskraft auf sie hat bereits weitreichende Folgen.

    *FAZIT*

    Caleigh ist Lektorin allerdings steckt sie gerade in einer miesen Schreibblockade, ihre Chefin Elfriede schickt sie auf ein Seminar, das Caleigh gar nicht passt.
    Sie denkt sich " Was soll ich hier, ich kann das auch alleine".
    Dort trifft sie auf Noah der sie schon mit seiner Art auf die Palme bringt, doch reizt ihr sein aussehen zu mehr als sie eigentlich wollte.
    Noah selbst lässt den Macho hoch 10 raus, eine Sache warum Caleigh sehr zickig werden kann.
    Man merkt wärend des lesens das Caleigh sich sehr streubt ihre momentane Situation so hinzunehmen wie sie ist, doch schafft sie es irgendwann sie so zu akzeptieren.
    Lara hat mich mit ihrem Schreibstil in ihren Bann gezogen, man wollte unbedingt mehr von Caleigh und Noah erfahren, was beide Protagonisten beweigt, vor allem ob ihre Blockade gelöst wird.
    Eine wirklich schöne, spannende Geschichte mit witz, Charme die Lust auf mehr von ihnen macht.
    Ich bin gespannt was weitere Bände so erzählen, dieses hat mich sehr neugierig gemacht.
    Hat mir sehr gut gefallen. <3

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Sulevias avatar
    Suleviavor 2 Jahren
    Sehr süß, mit viel Humor

    Meinung zum Cover: Das Cover passt toll zum Inhalt, außerdem finde ich, dass man sofort merkt zu welchem Genre das Buch gehört. Mir gefällt es!

    Meinung zum Inhalt: Das Buch lag ewig auf meiner Wunschliste, als mich die Autorin dann angeschrieben und mir ein Rezensionsexemplar angeboten hat, war es natürlich klar, dass ich es annehmen würde!
    Der Klappentext hat mich sofort angesprochen, ich war gespannt, was mit Caleigh und Noah passieren wird.
    Caleigh war mir anfangs eher unsympathisch, ich fand sie ziemlich uneinsichtig und unvernünftig. Doch im Laufe des Buches verändert sie sich und man lernt sie etwas näher kennen, dann habe ich sie doch noch ins Herz geschlossen. Noah war mir, obwohl er eigentlich ein ziemlicher Idiot war, recht sympathisch. Ich fand es allerdings schade, dass man weder über ihn, noch über andere Charaktere mehr erfahren hat. Besonders von dem Besitzer vom Weingut, in dem der Kurs stattfindet, hätte ich gerne zumindest ein paar mehr Infos gehabt, da er und Noah sich anscheinend kennen.
    Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und mitreißend, ich habe das Buch auf einmal verschlungen.
    Das Ende fand ich leider viel zu schnell. Es gibt ein paar Sprünge, in denen Monate oder Wochen vergehen, von denen ich gerne mehr gelesen hätte.
    Etwas eigenartig fand ich, dass Caleigh nicht wusste, wohin die Reise geht. Ihre Chefin hat sie sozusagen einfach ins Taxi gesetzt und ihr nicht gesagt, wo es hingeht.
    Den Kreativ Workshop fand ich toll, er wurde recht lustig beschrieben. Doch auch hier hätte ich es schön gefunden, etwas mehr darüber zu erfahren. 

    Fazit: Ein sehr unterhaltsames Buch, dem leider etwas Tiefgang und ein längeres Ende fehlen. Ich habe mich aber trotzdem sehr amüsiert und bin auf den nächsten Teil gespannt!

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Lara_Kalenborns avatar
    Juhuu, endlich wieder eine Leserunde bei Lovelybooks <3 Ich freu mich darauf und hoffe, dass ich viele mit meiner Lust aufs gemeinsame Lesen von "Ein Macho als Muse" anstecken kann. 

    Worum geht es? 
    "Ein Macho als Muse" ist eine romantische Komödie, locker flockig, kurz und knackig. Mit Liebeglasur und Leidenschaftkern. Die Geschichte von Caleigh und Noah spielt in der Südpfalz und ist der erste Band meiner "Pfälzische Liebe"-Reihe (jeder Teil ist in sich geschlossen). 

    Hier der Klappentext: 

    Starke Protagonistin trifft auf attraktiven Macho und macht ihm nicht nur einmal Feuer unter dem Hintern:

    Die Lektorin Caleigh Winter hätte niemals gedacht, dass ihre Chefin sie tatsächlich dazu zwingen würde, an diesem verrückten Intensiv-Kreativ-Workshop teilzunehmen, nur, weil sie seit einigen Monaten in einer klitzekleinen Schaffenskrise steckt. Aber dann findet sie sich mitten im Pfälzer Wald auf einem Survival-Trip wieder, der sie Stück für Stück an den Rand des Wahnsinns treibt. Doch weder die schamanischen Reinigungsrituale noch die gerösteten Maden sind das Schlimmste an diesem Ort ohne Telefonnetz oder Internetzugang. Es ist ihr attraktiver Team-Partner Noah, der ihr das Wochenende wirklich zur Hölle macht. Als Caleigh ihm zu allem Unglück einen Kuss schuldig wird, wünscht sie sich nichts mehr, als zu fliehen, aber Noahs Anziehungskraft hat auf sie bereits weitreichende Folgen.



    Wenn ihr Lust auf ein fröhliches, romantisches E-Book habt, dann hüpft mit in den Lostopf und sagt mir entweder, wem ihr gerne mal Feuer unter dem Hintern machen würdet, oder ob ihr an einem Survival Trip teilnehmen würdet. 

    Zu gewinnen gibt es maximal 10 E-Books von "Ein Macho als Muse". Unter den Gewinnern verlose ich im Anschluss an die Leserunde eine kleine Überraschung, die im Zeichen meines Blognamens "Laras Federn" steht. 

    Wenn ihr ein E-Book gewinnt, solltet ihr Lust darauf haben, die Geschichte bis zum 14.2. zu lesen (das Taschenbuch hat 210 Seiten, das Manuskript ist 110 Normseiten lang), und eure Meinung in einer Rezension zu veröffentlichen. Gerne könnt ihr mir eure Seiten, Blogs oder ähnliches vorstellen, das wäre ein Bonus, denn eine Rezension bei Amazon und natürlich hier auf lovelybooks wäre Voraussetzung für einen Badegang im Lostopf ;) 


    Bewerbt euch bis Dienstag, den 24.1. für eine Leserunde mit Caleigh und Noah <3 
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks