Senkgeflüster in Fella (Fella-Reihe 4)

von Lara Kessing 
4,7 Sterne bei6 Bewertungen
Senkgeflüster in Fella (Fella-Reihe 4)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

SteffiFees avatar

Ich bin gerne in die Welt von Fella eingetaucht. Einfach eine tolle Geschichte!

AnjaScs avatar

Der Abschluss der Fella Reihe, der mit einer Überraschung aufwartet. Tolle Geschichte und würdiger letzter Teil.

Alle 6 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Senkgeflüster in Fella (Fella-Reihe 4)"

Der Abschluss der Fella-Reihe.
Nach dem Sieg über die Senk quälen Sorija noch immer Ängste. Der Hintergedanke, dass Sira und Rondert irgendwo ihre Senk wieder um sich scharren könnten, verhindert, dass sie sich auf ihr neues Leben konzentrieren kann. Folglich entscheiden sich die vier Freunde dafür, sich aufzumachen, um nach den beiden zu suchen und sie Robvell auszuliefern. Gleich zu Beginn stellt sich heraus, dass sie dabei einen Feind im Nacken haben, der es verhindern will. Ein geliebter Mensch verschwindet und jemand treibt seine Spielchen mit den Freunden. Schnell wird klar, dass es ein Spiel um Leben und Tod wird.
Abgeschlossene Reihe
1. Windgeflüster in Fella
2. Mondgeflüster in Fella
3. Feindgeflüster in Fella
4. Senkgeflüster in Fella

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B07CWC3C56
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:353 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:05.05.2018
Teil 4 der Reihe "Fella"

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Kitty411s avatar
    Kitty411vor 16 Tagen
    Gelungener Abschluss

    „Senkgeflüster in Fella“ von Lara Kessing ist ein Fantasyroman, der am 05.05.2018 erschienen ist.
    Es ist der vierte Band der Fella-Reihe rund um Sorija und Andra, und es geht genauso spannend weiter, wie in den vorigen Büchern. Die Geschichte knüpft, mit einem gewissen zeitlichen Abstand, an die vorigen Bände an, so dass es von Vorteil ist, wenn man diese gelesen hat.
    Der Schreibstil ist flüssig und reißt den Leser wieder total mit, so dass man sich gut in das Geschehen fallen lassen kann und gebannt liest, was geschieht. Die Story ist spannend, wahnsinnig fesselnd und sehr undurchschaubar. Man bleibt die ganze Zeit ein wenig im Dunkeln, und erst eine unerwartete Wendung kurz vor Schluß bringt dann die Auflösung. Eine Auflösung, die ich so nicht erwartet hätte, und die mich absolut begeistert hat.
    Alles in allem ist dieses Buch ein sehr gelungener Abschluss dieser Reihe, der von mir 5 Sterne bekommt.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    SteffiFees avatar
    SteffiFeevor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ich bin gerne in die Welt von Fella eingetaucht. Einfach eine tolle Geschichte!
    Überzeugendes Finale

    Inhalt: Nachdem die Senk besiegt worden sind, ziehen die vier Freunde Sorija, Andra, Wedd und Lask zusammen in ein Haus, welches Robvell ihnen als Dankeschön zugeteilt hat. Obwohl sich die Lage in Fella entspannt hat, kommen die Freunde nicht zur Ruhe, da die Senk-Geschwister Rondert und Sira immer noch nicht gefasst worden sind. Robvell, der mittlerweile Sicherheitschef von Fella ist, gibt ihnen sein Einverständnis, nach den Geschwistern zu suchen. Gleich zu Beginn kommt es dabei zu Problemen, denn Lask ist auf einmal spurlos verschwunden. Schnell wird klar, dass sie einen Feind im Nacken haben. Bald darauf befinden sich die Freunde in einem gefährlichen Katz und Maus Spiel.


    Meine Meinung: Auch im letzten Teil hat mich der mitreißende Erzählstil der Autorin wieder sehr beeindruckt. In der Handlung steckt wahnsinnig viel Spannung, sie wurde meisterhaft konstruiert und es bleibt lange geheimnisvoll. Gegen Ende kommt es zu einer überraschenden Wendung, mit der ich gar nicht gerechnet hätte, aber das macht eine gute Geschichte eben aus. Für mich hat es sich wirklich gelohnt, alle vier Bände gelesen zu haben und ich kann jedem Leser diese fesselnde Dystopie nur ans Herz legen.


    Fazit: Spannungsgeladener Abschluss mit starken Charakteren

    Kommentieren0
    29
    Teilen
    AnjaScs avatar
    AnjaScvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Der Abschluss der Fella Reihe, der mit einer Überraschung aufwartet. Tolle Geschichte und würdiger letzter Teil.
    Das Ende der Reise nach Fella

    Inhalt & Fazit Zum letzten Mal dürfen wir Andra, Sorija, Wedd, Lask, Tello und auch Robvell,den neuen Chef von Fella, begleiten auf Ihrem Weg im Kampf gegen die Senk. Eigentlich müsste man meinen, dass nach dem Sieg gegen die Senk, alle in Fella in Ruhe den Wiederaufbau starten können und alle zufrieden leben, aber das ist nicht so, denn das Geschwisterpaar und ehemaligen Anführer der Senks sind noch nicht gefasst. Sorija lässt das alles keine Ruhe und so beschließen sie und ihre Freunde, die ehemaligen Senkführer zu suchen und festzunehmen, um auch die letzte Gefahr einer Rückkehr der Senks auszuschließen. Aber am Tag des Aufbruchs ist Lask auf einmal verschwunden und nicht aufzufinden. Sorija wird halb wahnsinnig vor Sorge, aber sie beschließen, dass Andra und Wedd losziehen und das Geschwisterpaar suchen sollen. Ein verzweifelter Kampf und ein Wettlauf gegen die Zeit bei beiden Parteien beginnt und wir versuchen mit herauszufinden, wer der Verräter und Übeltäter ist.. Lara Kessing schafft es auch im letzten Teil wieder uns Leser zu überraschen, in dem sie einen rasanten Plott erstellt, der zwei parallele Stränge beinhaltet, die scheinbar miteinander verknüpft sind, wir aber nicht wirklich greifen können warum. Wir sind zusammen mit Andra und Wedd unterwegs und suchen das Geschwisterpaar, bzw. sind auf der Flucht vor den Verfolgern und Sorija begleiten wir gemeinsam mit Tello auf der Suche nach Lask. Dieses Buch zu lesen, war ein wenig, wie nach Hause kommen. Alte und lieb gewonnene Charaktere, sowie weniger nette Bewohner durfte ich ein letztes Mal treffen und begleiten. Vom ersten bis zum letzten Teil hat mich die Autorin mit Ihrer Geschichte, die dystopisch und spannend und auch romantisch ist begeistert und gefesselt. In diesem Teil hat sie es geschafft, mich absolut zu überraschen und mich einige Sekunden mit ungläubig geöffneten Mund sitzen zu lassen, als sich die Zusammenhänge lüften und der Übeltäter entlarvt wird. Gelungener Twist liebe Lara Kessing, der mich nicht nur überrascht, sondern auch überzeugt hat. Sehr gut auf dieses Finale hingearbeitet, kann ich nur sagen. Im Zuge der vier Bücher ist es unglaublich zu beobachten, welche Entwicklung diese Autorin macht und ich persönlich habe keine Srkunde bereut, die ich mit diesen Büchern verbracht habe. Danke für die vielen spannenden, schrecklichen und auch schönen Stunden, die ich in Fella verbringen durfte. Eine klare Leseempfehlung für diesen letzten Teil und für die komplette Reihe! Ich gebe der Fella Reihe komplett 4 von 5 möglichen Sternen.

    Kommentieren0
    64
    Teilen
    Janinezachariaes avatar
    Janinezachariaevor 4 Monaten
    Kurzmeinung: 4.5 Sterne für diesen Abschluss
    viele Überraschungen warten auf einen

    Inhalt (in meinem Worten):

    Ich möchte kurz auf die Bücher davor eingehen.

    Nach einem heftigen Hagelsturm ist in Fella nichts mehr so, wie es war. Denn dieses Unwetter hat viele Teile zerstört und die Menschen mussten zusehen, wie sie damit zurecht kommen. Eine Gruppe aber hat sich dies zum Vorteil gemacht und ganz Fella unter seine Gewalt gebracht. Wer sich gewehrt hat, wurde weggesperrt oder sofort erschossen.

    Diese Gruppe heißt 'Senk' und sie versprachen den Menschen Schutz und mehr, wenn sie sich ihnen anschließen würden.

    Doch nur zu ihren Regeln und diese waren teilweise sehr brutal.

    Daher haben sich andere Bewohner Fellas zusammengeschlossen und Anti-Senk Gruppen gegründet.

    Darunter sind Andra und Sorija.

    Während in den Teilen

    Windgeflüster in Fella

    Mondgeflüster in Fella

    die Frauen ihre eigene Geschichte bekamen, trafen sie im dritten Teil

    Feingeflüster in Fella

    aufeinander und versuchten gemeinsam einen Weg zu finden, um die Senks zu vernichten.

    Nun im Finalen Teil geht es um alles oder nichts. Denn plötzlich ist einer von ihnen verschwunden und ausgerechnet die zwei starken Frauen stehen unter Verdacht möglicherweise etwas damit zu tun zu haben. Andra und Sorija gehen getrennt spuren nach und erfahren mehr, als sie je für möglich gehalten hätten.

    Stil:

    Genauso gut, wie die vorherigen Bänder.

    Fazit:

    Lara Kessing hat mit ihrer Debüt-Reihe etwas sehr tolles erschaffen. Ich war von der ersten bis zur letzten Seite wirklich gefangen und wollte immer mehr erfahren.

    Die Reihe hat ein würdevolles Ende erhalten und das ist wirklich toll. Ich kann sie empfehlen und finde, Lara hat alles sehr gut durchdacht gehabt.

    Kommentieren0
    32
    Teilen
    NiQues avatar
    NiQuevor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Diese Reihe empfehle ich unbedingt weiter!
    Ein würdiger Abschluss

    # Senkgeflüster in Fella (Teil 4) ## Lara Kessing ### Ein würdiger Abschluss Der vierte, und somit letzte Teil der „Fella“ - Reihe, hat einen wunderbaren Übergang vom vorherigen Teil zu diesem. Im groben und ganzen habe ich noch viele Erinnerungen an die vorherigen Teile, und das sagt schon etwas aus! Aber leider haben sich auch einige Erinnerungen davon gestohlen, sodass ich hin und wieder wirklich überlegen musste. Im grossen und ganzen nahm dies allerdings keine große Sache ein, da es in diesem Teil eine fast neue (natürlich basierend auf das vorherige geschehen, also unbedingt die anderen Teile zuerst lesen!) Geschichte zu erzählen gibt, die wiederum die komplette Reihe nochmals kräftig aufwirbelt, und Sachen ans Licht kommen, die man sich so nicht hat denken können.... In das Buch kam ich sehr gut hinein, und auch die Protagonisten habe ich noch ganz gut zuordnen können. Lara Kessings Schreibstil gefällt mir nach wie vor sehr gut, die ganze Story geht zwar nicht ganz so tiefgründig, aber besitzt ein gutes Mittelmaß. Auch finde ich den Plot im allgemeinen sehr gut ausgeklügelt. Mittendrin ist es mir dann leider doch etwas zu langatmig geworden, eine ganze Weile geschah nicht sehr viel, was mir leider keine große Spannung gab oder mich sehr ans Buch fesselte, hin und wieder kam ich, für mich ungewohnt, ziemlich langsam mit dem lesen voran. Zum Ende hin kam dann wieder die Spannung auf, und ich bin dann auch nochmals sehr überrascht worden, das habe ich mir so nicht gedacht! Die Protagonisten führten einige sehr „Lesefreudige“ Dialoge, aber ich wäre auch gern noch mehr in die ein oder andere Gedankenwelt abgetaucht. Die Kulisse kam mir leider auch öfters zu kurz, einiges mehr an Beschreibungen wäre gut gewesen. Alles in allem fand ich diesen Abschluss gut gelungen, mit ein paar kleinen Schwächen. Diese Reihe empfehle ich auf jeden Fall weiter! Ich werde Fella und seine Bürger definitiv vermissen! 4 Sterne! #LaraKessing #Fella

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    LaraKessings avatar
    LaraKessingvor 5 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks