Lara Kessing Windgeflüster in Fella

(39)

Lovelybooks Bewertung

  • 32 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 6 Leser
  • 31 Rezensionen
(11)
(22)
(5)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Windgeflüster in Fella“ von Lara Kessing

Sorijas Welt ändert sich von einem Tag auf den anderen. Ein zerstörerischer Hagelsturm wütet in Fella und sorgt dafür, dass die Senk, eine Gruppe gewaltbereiter Fella-Bürger, die Kontrolle übernehmen. Während Sorija um ihr Überleben kämpft, unterläuft ihr ein gravierender Fehler und sie hat nur einen Versuch, diesen Fehler wiedergutzumachen. Die Fähigkeit, zu unterscheiden wer Freund und wer Feind ist, wird überlebenswichtig. Schnell wird klar: Die Senk bleiben dabei nicht ihre einzigen Feinde und die Liebe wartet nicht auf einen günstigen Zeitpunkt. Um ihr Ziel zu erreichen, muss Sorija die Rolle ihres Lebens spielen.

Ein sehr spannendes Buch, welches durchgängig die Spannung aufrecht erhält.

— chicken-ran
chicken-ran

Starker Auftakt einer Serie!

— FabienneLollipop
FabienneLollipop

Ein Hagelsturm mit starkem Wind verändert das Leben der Bewohner von Fella von Grund auf - aber man kann als Person daran wachsen.

— Rajet
Rajet

...ein sehr spannendes Buch...

— BookLover0405
BookLover0405

Gelungener Reihenauftakt mit aussergewöhnlichem Schreibstil

— Buffy2108
Buffy2108

Geniales und spannendes Debüt, das einen nicht mehr loslässt und definitiv Lust auf mehr davon macht. Leseschatz und Pageturner!

— Yurelia
Yurelia

Stöbern in Romane

Mirabellensommer

Wunderschöner Roman mit Charme und französischem Flair

SillyT

Der englische Botaniker

Der englische Botaniker ist ein Lieblingsbuch mit Rückgrat! Ich bin begeistert! Ein Buch, das gibt.

SABO

Für jetzt und immer

schöner Roman für eine kurze Reise in die Berge

Amber144

Mittsommerleuchten

Liebe und Freundschaft und Familie - ein schöner Roman

leniks

Das kalte Blut

Was für ein ein Epos!

Estel90

Das Mädchen aus Brooklyn

Spannende und nervenaufreibende Spurensuche, die bis in die Vergangenheit der Charaktere reicht.

Gluecksklee

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Mondgeflüster in Fella (Fella-Reihe 2)" von Lara Kessing

    Mondgeflüster in Fella
    LaraKessing

    LaraKessing

    Wärst du bereit, dich deinen Freunden in den Weg zu stellen? Nach einem zerstörerischen Hagelsturm nutzt eine Gang mit dem Namen Senk die chaotische Situation aus, um die Macht an sich zu reißen. Die Bewohner haben nur noch eine Wahl: Entweder bist du für sie oder du bist gegen sie. Andra hat sich noch vor dem Unwetter gegen sie entschieden und ist bei den Senk ausgestiegen. Dies können ihr einige Senk nicht verzeihen, allen voran ihr ehemals bester Freund. Aus Freunden werden erbitterte Feinde. Wird das Andra dazu bewegen, wieder eine Senk zu werden? Eins ist klar: Im neuen Fella haben es Senkgegner nicht leicht. Sie ist bereit, an ihre Grenzen zu gehen und sich ihren ehemaligen Freunden in den Weg zu stellen, doch ist ihr neues Ich stark genug, sich der Macht der Senk zu widersetzen? Sie findet zwar Verbündete in Leuten, mit denen sie früher nie etwas zu tun gehabt hätte, doch sich wieder den Senk anzuschließen, wäre der leichtere Weg. Gerät Andra ins Schwanken, als sie unerwartet Gefühle für einen der Senk entwickelt? Das ist der zweite Band der Fella-Reihe, ist aber ein alternativer Einstieg in die Reihe und kann ohne Vorkenntnisse aus Band 1 gelesen werden. Ich wollte mal etwas Neues ausprobieren und die künstlerische Freiheit etwas ausleben. :-) In diesem Band werden dem ersten Band keine Informationen vorweggenommen. Wer Band 1 bereits gelesen hat, kann sich in diesem Teil auf ein Wiedersehen mit Tonso und Kester freuen. Erfahrt mehr über den Enkel, den Morana an die Senk verloren hat, und über den Dieb, der Sorija mit seinem Geheimeingang die Flucht ermöglichte. Außerdem gibt es Einblicke in das Leben der Antisenk. In dieser Leserunde könnt ihr euch auf Band 1 oder Band 2 bewerben. Wer also trotzdem mit Band 1 beginnen möchte, kann das gerne tun. :) Die Leserunde dazu wird dann dort stattfinden. Da findet ihr auch, worum es in Band 1 geht. Was müsst ihr für eine Bewerbung tun? Schreibt einfach rein für welchen Band ihr euch bewerbt und welches Format ihr bräuchtet. :) Alle Bewerbungen bitte in dieser Leserunde abgeben. Unter allen Bewerbern verlose ich insgesamt 15 E-Book-Exemplare (Band 1 oder 2 in den Formaten epub, mobi oder pdf). Als Zeichen gegen die Ellenbogengesellschaft habe ich aber noch eine kleine Überraschung für euch. Wenn sich mehr als 60 Leute für die Leserunde bewerben (egal ob Band 1 oder 2), bekommt jeder der Bewerber ein E-Book-Exemplar von mir gestellt. Die Bewerber müssen dann aber auch wirklich an der Leserunde teilnehmen. Wenn ihr also Leute kennt, die an der Leserunde Freude haben könnten, sagt es ruhig weiter. Gemeinsam schaffen wir mehr. :-) Leseproben zu Band 1 und 2 findet ihr hier. In Band 3 geht es dann mit Sorija, der Heldin aus Band 1, und Andra weiter. Unter allen, die im Rahmen der Leserunde eine Rezension verfassen und aktiv an der Leserunde teilnehmen, verlose ich ein E-Book-Exemplar von Band 3. Verschickt wird es dann, wenn es fertig ist (noch in Arbeit). Ich freue mich auf eine interessante Leserunde mit euch! Eure Lara <3

    Mehr
    • 276
  • Ein schöner, spannender, erster Band

    Windgeflüster in Fella
    chicken-ran

    chicken-ran

    23. June 2017 um 10:06

    Gleich zu Anfang passiert in Fella sehr viel. Es gibt einen sehr extremen Hagelschauer, welcher so gut wie die ganze Stadt zerstört. Die Menschen versuchen sich in ihre Keller zu retten, denn ihre Häuser sind auch ziemlich hinüber. Sorija und ihre Familie können sich auch in den Keller retten. Die Senk, welche sehr Gewalttätig sind, haben ihre Chance genutzt und haben die Stadt übernommen und führen nun das Kommando. Leider bleibt einer sehr ängstlichen Sorija nicht übrig, als ihre Schwester wiederzufinden. Sie wird sehr mutig und bekommt zudem überraschend Hilfe. Das Problem ist nur, dass man nicht weiß, wem man trauen kann und wem nicht. Das Buch ist gut und flüssig geschrieben. Bei diesem Buch kommt absolut keine Langeweile auf, denn das Buch erhält die Spannung bis zum Schluss. Die Protagonistin Sorija macht in dem Buch eine tolle Entwicklung durch. Ich muss sagen, für mich fehlt irgendwie der Bezug zum Wind ein wenig, denn man nimmt an, dass dieser eine größere Bedeutung hat. Aber da dies erst Band 1 von 3 ist, hoffe ich, dass sich dies noch ändern wird.  Schlussendlich ist zu sagen, dass das Buch sehr gut ist.

    Mehr
    • 2
  • Starker Auftakt einer Serie!

    Windgeflüster in Fella
    FabienneLollipop

    FabienneLollipop

    21. June 2017 um 09:15

    Klappentext:Sorijas Welt ändert sich von einem Tag auf den anderen. Ein zerstörerischer Hagelsturm wütet in Fella und sorgt dafür, dass die Senk, eine Gruppe gewaltbereiter Fella-Bürger, die Kontrolle übernehmen. Während Sorija um ihr Überleben kämpft, unterläuft ihr ein gravierender Fehler und sie hat nur einen Versuch, diesen Fehler wiedergutzumachen. Die Fähigkeit, zu unterscheiden wer Freund und wer Feind ist, wird überlebenswichtig. Schnell wird klar: Die Senk bleiben dabei nicht ihre einzigen Feinde und die Liebe wartet nicht auf einen günstigen Zeitpunkt. Um ihr Ziel zu erreichen, muss Sorija die Rolle ihres Lebens spielen.Meine Meinung:Das Buch hat mir sehr gut gefallen.Der Schreibstil war sehr einfach zu lesen und der Text sehr fliessend.Innerhalb der Geschichte gab es meiner Meinung nach keine Schwachstellen oder Tiefpunkte. Die Wortwahl ist ausgezeichnet.Die Hauptperson, Sorija, fand ich super. Sie ist ein sehr sympathischer Mensch und ich mochte sie sehr gerne als Protagonistin.Sie hat sich im Verlauf des Buches sehr gut entwickelt. Anfangs war sie ein kleiner Angsthase, aber bis zum Schluss eine sehr starke junge Frau.Sie ist auch so unglaublich schlau, ist aber auch durch und durch ein Mensch mit einem guten Herz. Ich freue mich auf mehr von ihr und ihrer Welt!Das Buch hat mir wirklich sehr gut gefallen und ich möchte unbedingt Band II lesen.Ich vergebe für dieses Buch 5 von 5 Sternen.

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Windgeflüster in Fella (Fella-Reihe 1)" von Lara Kessing

    Windgeflüster in Fella
    LaraKessing

    LaraKessing

    Was würdest du tun, wenn sich die Welt, die du kennst von einem Tag auf den anderen komplett verändert?Nach einem zerstörerischen Hagelsturm erlebt Sorija genau das. Das entstandene Chaos wird von den Senk, eine Gruppe gewaltbereiter Fella-Bürger, ausgenutzt, um die Kontrolle zu übernehmen. Allen anderen bleibt nur noch die Wahl zwischen "du bist für sie" oder "du bist gegen sie". Sorija und ihre Familie versuchen sich dieser Wahl zu entziehen und verstecken sich. Zu Beginn haben sie noch die Hoffnung, dass die Senk nicht alle Sektoren unter Kontrolle gebracht haben, daher versuchen sie sich zu Sorijas Onkel durchzukämpfen. Allerdings wird die Familie schnell getrennt. Während Sorija versucht, sich alleine durchzuschlagen, macht sie einen gravierenden Fehler, der ihre kleine Schwester in Gefahr bringt. Sorija setzt alles daran, diesen Fehler wiedergutzumachen, dabei muss sie erkennen, dass sie nicht nur gegen die Senk und die Seuche ankämpfen muss. Die Fähigkeit, Freund von Feind zu unterscheiden, wird wichtiger denn je. Um ihr Ziel zu erreichen, muss Sorija die Rolle ihres Lebens spielen. Zusätzlich muss Sorija sich fragen, ob sie sich in die richtige Person verliebt hat. Wird er ihr bei ihren Plänen helfen oder sie verraten?15 E-Books stelle ich zur Verfügung. Falls die Beschreibung der Dystopie dein Interesse geweckt hat, brauchst du nur reinzuschreiben, ob du gerne ein Mobi- oder Epub-Exemplar hättest. Sollten sich mehr als 15 Leute anmelden, wird unter den Bewerbern ausgelost.Wenn du die Welt von Fella etwas näher kennenlernen willst und Spaß an spannenden Aufgaben hast, schau doch mal unter www.senktest.wordpress.com vorbei. Es ist ein Rätselspiel zum Buch, Vorkenntnisse aus der Fella-Welt sind jedoch nicht nötig. Solltest du dich der Herausforderung stellen und alle Aufgaben lösen, erhältst du am Ende eine XXL-Leseprobe von "Windgeflüster in Fella".Um die Grenzen zwischen Literatur und Realität noch etwas mehr zu verwischen, kannst du auf meiner Facebook-Seite https://web.facebook.com/larakessingbei dem Gewinnspiel mitmachen. Was es zu gewinnen gibt? Ein angepasstes Exemplar von "Windgeflüster in Fella" in dem der Gewinner selbst agiert. Nicht mehr nur über Protagonisten lesen, sondern selbst im Buch dabei sein. Mehr kann man in ein Buch nicht hineinkriechen :-)Weitere Informationen auf meiner Facebook-Seite und auf www.larakessing.wordpress.comIch hoffe, ich konnte dich mit meinem kleinen Vortrag dazu animieren mitzumachen. Ich würde mich sehr darüber freuen! :-)

    Mehr
    • 343
  • Spannender Auftakt der Trilogie

    Windgeflüster in Fella
    Rajet

    Rajet

    14. June 2017 um 17:12

    Zum Inhalt: Sorijas Welt ändert sich von einem Tag auf den anderen. Ein zerstörerischer Hagelsturm wütet in Fella und sorgt dafür, dass die Senk, eine Gruppe gewaltbereiter Fella-Bürger, die Kontrolle übernehmen. Während Sorija um ihr Überleben kämpft, unterläuft ihr ein gravierender Fehler und sie hat nur einen Versuch, diesen Fehler wiedergutzumachen. Die Fähigkeit, zu unterscheiden wer Freund und wer Feind ist, wird überlebenswichtig. Schnell wird klar: Die Senk bleiben dabei nicht ihre einzigen Feinde und die Liebe wartet nicht auf einen günstigen Zeitpunkt. Um ihr Ziel zu erreichen, muss Sorija die Rolle ihres Lebens spielen.Ein spannendes Szenario als einstieg, super Protagonisten allen voran Sorija die über ihre eigenen Ängste hinaus wächst.Spannend geschrieben (bis um die Mitte rum, das sind ein paar Seiten etwas Langatmig). Allerdings gibt es von mir nur 4 Punkte, weil ich mich in dem ganzen Buch etwas losgelöst fühle (wo liegt Fella, Zeitlinie in der es spielt, was für eine Seuche).Cover ist interessant und passt zu Buch. Auch der interessante Klappentext hält was er verspricht.Vielleicht klärt sich ja einiges in Teil 2!

    Mehr
    • 2
  • Außergewöhnlich und anders!

    Windgeflüster in Fella
    Booknerd1307

    Booknerd1307

    25. May 2017 um 13:52

    Meine Meinung:Auf Facebook wurde die Autorin, Lara Kessing, auf mich aufmerksam und hat mir direkt eine Nachricht geschrieben! Das Buch habe ich natürlich gerne angenommen, leider hat es lange gedauert bis ich zum Lesen gekommen bin! Ich wünschte ich hätte es schon früher gelesen!Cover:Irgendwie hat mich das Cover komplett verwirrt. Danach habe ich eine eher ruhige Geschichte erwartet (um ehrlich zu sein habe ich den Klappentext nur überflogen um komplett überrascht zu werden). Es ist etwas Besonderes und sticht auf jeden Fall aus der Menge heraus! Der einfache „Zeichenstil“ und der dunkle Hintergrund machen den perfekten Mix!Der Schreibstil:Um ehrlich zu sein musste ich mich erst an die Schreibweise von Lara gewöhnen. Ich weiß nicht genau wie ich es beschreiben soll, aber sie schreibt nicht so gewöhnlich, sondern irgendwie anders. Dadurch hat man meiner Meinung nach ein sehr gutes Leseerlebnis und kann sich sehr gut in die Story versetzen. Ich hatte auch keine Probleme mir die Umgebung vorzustellen, als wäre ich mittendrin.Die Charaktere:Sorija ist ein tolles Mädchen. Keine Protagonistin die von Haus aus mutig ist, ganz im Gegenteil. Trotzdem entwickelt sie sich in der Geschichte sehr gut. Sie macht von Kapitel zu Kapitel immer mehr Fortschritte und am Ende hat sie sich wirklich meinen ganzen Respekt verdient. Man spürt richtig wie sie aufblüht und das hat wirklich einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Was mir auch sehr gut gefallen hat ist, dass es Charaktere gibt die immer für eine Überraschung zu haben sind. Außerdem hatte ich das Gefühl, dass die Personen der Geschichte auch wirklich so real sein könnten mit all ihren Eigenschaften und Macken!Die Geschichte:Die Geschichte hat mich, wie oben schon erwähnt, sehr überrascht. Ich hatte etwas ganz Anderes erwartet, war aber trotzdem sehr begeistert! Die Geschichte wird zwar flüssig erzählt, trotzdem hat es sich zwischendurch ein bisschen in die Länge gezogen. Es gab Szenen die, meiner Meinung nach, nicht unbedingt bedeutend für die Handlung oder die Charaktere waren und das hat ein bisschen den Lesefluss gestört. Gerade nach spannenden Handlungen oder Wendungen gab es zwischendurch immer wieder ein paar Passagen die eher ein bisschen langweilig und zäh zum Lesen waren. Die Idee hinter der Geschichte ist jedoch sehr gut, eine Apokalypse der besonderen Art. So etwas habe ich zuvor noch nicht gelesen und gerade deswegen hat es mir auch gut gefallen.Empfehlung:Empfehlen kann ich das Buch auf jeden Fall Fans von Apokalypsen! Achtung: Keine Zombieapokalypse, trotzdem eine einfallsreiche Veränderung der Bevölkerung!Mein Fazit:Ein Reihenauftakt der mit seiner ganz eigenen Welt überzeugen kann!

    Mehr
  • Lesemarathon zu Ostern vom 14. - 17. April 2017 bei LovelyBooks

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Hoppel-Hoppel – Mit LovelyBooks durch die Oster-Tage! Endlich ist es wieder soweit! Wir nutzen das lange Wochenende um Ostern, um uns gemeinsam mit euch in den nächsten Lesemarathon zu stürzen! Den Schoko-Osterhasen lassen wir links liegen (obwohl ... vielleicht auch nicht ;)), stattdessen widmen wir uns dem schönsten Zeitvertreib – Lesen! Auf gehts, wir starten in den Lesemarathon zu Ostern! Was ist ein Lesemarathon?Bei unserem Lesemarathon vom 14. - 17. April (Karfreitag bis Ostermontag) möchten wir uns ganz bewusst Zeit dafür nehmen, endlich einmal längere Zeit am Stück zu lesen. Sonst kommt doch immer der Alltag dazwischen und plötzlich hat man die schöne Lesezeit mit Putzen, Fernsehen usw. verbracht. Natürlich müsst ihr nicht die gesamten 4 Tage durchlesen, sondern es ist so gedacht, dass jeder mitmachen kann, wann und wie er möchte. Hier haben wir einen gemeinsamen Platz, an dem wir uns über unsere Lesefortschritte und die gelesenen Bücher austauschen können.Wie kann man mitmachen?Jeder ist herzlich willkommen hier jederzeit mitzumachen. Einfach drauflosschreiben und dabei sein – wir freuen uns über jeden, der uns ein kleines oder auch großes Stück unseres Lesemarathons begleiten möchte. Für die Abwechslung zwischendurch, werden wir hier im Zeitraum der 4 Tage kleine Fragen oder Aufgaben stellen, bei denen ihr gern mitmachen könnt. Natürlich ist das kein Muss, aber es macht immer wieder viel Spaß, auf diese Weise andere Leser kennen zu lernen, neue Bücher zu entdecken und sich sein eigenes Leseverhalten näher anzuschauen. Selbstverständlich könnt ihr gern auch über eure Blogs und Social Media Kanäle teilnehmen. Verwendet hierbei bitte den Hashtag #lblm - so können wir unsere Beiträge leicht wiederfinden.Jetzt heißt es nur noch, ein paar Tage warten und schon ist unser Lesemarathon da. Wir freuen uns auf viele fantastische, berührende, lustige und einfach nur schöne Lesestunden mit euch!

    Mehr
    • 1293
  • ♥ ♥ Rezensions Exemplar ♥ ♥

    Windgeflüster in Fella
    Ruby2000

    Ruby2000

    08. April 2017 um 20:23

    Ich habe von Lara Kessing ein Rezensions Exemplar erhalten. Ich muss sagen es hat mich sehr positiv überrascht. Man taucht sehr intensiv in das Buch ein. Es war mir eine Freude es lesen zu dürfen!! Ich kann einfach keine Worte finden die dem Buch gerecht werden. Ich gebe diesem Buch ohne zweifel 5 Sterne.

    Liebe Grüße
    Ruby ♥

  • Weltbuntmalende Bücher

    Windgeflüster in Fella
    WeltbuntmalendeBuecher

    WeltbuntmalendeBuecher

    02. April 2017 um 10:21

    Windgeflüster in Fella von Lara KessingEigentlich ist es ja kein Buch, das ich einfach so gelesen hätte, denn die Fantasy bleibt dabei komplett weg. Doch als ich eine Rezensionsanfrage  bekam habe ich mich dennoch mal wieder an so etwas rangetraut. Erster Satz: "Der Wind zerrte wild an ihren langen, nussbraunen Haaren, während ein ungutes Gefühl sie zur Eile trieb."Klappentext: "Sorijas Welt ändert sich von einem Tag auf den anderen. Ein zerstörerischer Hagelsturm wütet in Fella und sorgt dafür, dass die Senk, eine Gruppe gewaltbereiter Fella-Bürger, die Kontrolle übernehmen. Während Sorija um ihr Überleben kämpft, unterläuft ihr ein gravierender Fehler und sie hat nur einen Versuch, diesen Fehler wiedergutzumachen. Die Fähigkeit, zu unterscheiden wer Freund und wer Feind ist, wird überlebenswichtig.Schnell wird klar: Die Senk bleiben dabei nicht ihre einzigen Feinde und die Liebe wartet nicht auf einen günstigen Zeitpunkt. Um ihr Ziel zu erreichen, muss Sorija die Rolle ihres Lebens spielen." 460 Seiten)Wie der Text besagt, geht es um ein Mädchen, das von einem Hasenfuss zu einer erwachsenen Frau mit Verantwortung heranwächst. In diesen schweren Zeiten versucht sie ihre Schwester Mirina immer wieder zu beschützen, macht jedoch einige Fehler, die nicht mehr zu korrigieren sind. Dadurch findet Sorija auch ein paar Mal ganz nette Menschen und entdeckt, dass man auch in den schweren Zeiten die Freude am Leben schätzen sollte. Der Einstieg in das Buch gelang mir semi gut, obwohl die Bilder in meinem Kopf zu den Text im Buch schnell gekommen sind. Der Schreibstil war flüssig und sehr einfach zum verstehen. Die Charaktere alle mit einer Hibtergrundgeschichte. Leider hat mir das Buch trotzdem nicht wirklich gefallen. Ich fand Sorija wahnsinnig nervig und fragte mich oft, ob sie wirklich so naiv, oder einfach Lebensmüde ist. Sie setzt mit ihren alleingängen auch das Leben anderer aufs Spiel und das scheint ihr egal zu sein. Etwa ab einem viertel des Buches hat mich dieses Denken immer mehr gestört. Als sie dann ein weiteres Mal ohne Erlaubnis aus dem Haus eines Helfers ging, habe ich das Buch fast an die Wand geklatscht, denn es hat die anderen Male zuvor auch schon nicht geklappt, und wurde für mich als Leserin jetzt doch etwas zu oft ausgereizt. Ich wusste ja schon, dass Sorija den Kopf nicht immer ganz einschaltete. Allerdings hatte dies natürlich zur Folge, dass der Spannungsbogen wirklich ausgereizt wird. Ich musste irgendwie weiterlesen, denn ich wollte ja wissen, ob sie es dieses Mal vielleicht nicht doch schaffen kann...Ich fand es schade, dass das Windgeflüster nur am Anfang bei Krisa und am Ende so wirklich eingebaut wurde. Ich hätte mich über mehr "zuhören" sehr gefreut und den Wind gerne mehr im Mittelpunkt gesehen. Es hat mich auch etwas erstaunt, dass Fella in letzter Zeit so oft von immer heftigeren Stürmen überrascht wurde und dieser eine Sturm alles zerstörte, doch in einem ganzen Monat keine weiteren grosse Stürme aufkamen.Leider hat mir das Ende dann garnicht gefallen. Es war mir viel zu abrupt da und irgendwie war das Buch für mich noch nicht richtig abgeschlossen, auch wenn es weitere Teile der Reihe geben wird.Alles in allem ein Buch, welches in einer wahnsinnig schlimmen Zeit spielt, in der sich eine starke Kämpferin zur Wehr setzt und versucht den ärmeren Leuten zu helfen, aber vorallem zu ihrer Familie zurück will.Für mich ein Buch, welches ich nicht nochmal lesen würde, dafür hat Sorija mich zu sehr zur weißglut getrieben. Trotzdem gebe ich der Geschichte gerne 3 Sterne, denn die Spannung war auf jeden Fall da!

    Mehr
  • Ein guter Auftakt zur der Buchreihe

    Windgeflüster in Fella
    lucnavi

    lucnavi

    09. March 2017 um 13:30

    Zusammenfassung: Sorijas Welt ändert sich von einem Tag auf den anderen. Ein zerstörerischer Hagelsturm wütet in Fella und sorgt dafür, dass die Senk, eine Gruppe gewaltbereiter Fella-Bürger, die Kontrolle übernehmen. Während Sorjia um ihr Überleben kämpft, unterläuft ihr ein gravierender Fehler und sie hat nur einen Versuch, diesen Fehler wiedergutzumachen. Die Fähigkeit, zu unterscheiden wer Freund und wer Feind ist, wird überlebenswichtig.Schnell wird klar: Die Senk bleiben dabei nicht ihre einzigen Feinde und die Liebe wartete nicht auf einen günstigen Zeitpunkt. Um ihr Ziel zu erreichen, muss Sorija die Rolle ihres Lebens spielen. Mein Fazit: In den ersten zehn Kapiteln konnte ich mir leider nicht wirklich etwas gedanklich vorstellen, aber das änderte sich ab Kapitel 11. Von da an konnte ich mir eigentlich alles bildlich vorstellen und den Gedankengänge des Hauptcharakteres  Sorjia gut folgen. Mit jeder Seite / jedem Kapitel wurde es besser, sodass es am Ende eine gutes Buch war. Autorin Lara Kessing: Windgeflüster in Fella ist ihr Debüt Roman.Lara Kessing liebte es schon immer, sich Geschichten und Charaktere auszudenken. Allerdings hatte sie es bisher alleine in ihrem Schreibkämmerlein gemacht. Bis der Tag kam, an dem sie sich der Revolution ihrer Gliedmaßen ergeben musste. Ihre Finger haben es nicht mehr eingesehen, sich abzurackern und immer neue Texte zu schreiben, ohne dass es veröffentlich wird. Ihre Beine wollten nicht, dass die vielen Spaziergänge, bei denen die Erzählungen und Charaktere wuchsen, umsonst waren. Unterstützung kam von den Augen, die stundenlang auf Bildschirme und Papier starren mussten, und den Lippen, auf denen ständig herumgekaut wurde, während die Autorin beim Schreiben mit ihren Charakteren mitgefiebert hatte. Als dann noch Bruno, der innere Schweinehunde, nicht ständig umsonst getreten werden wollte, um weiter an Texten zu arbeiten, war Lara endgültig überstimmt und wagte den Schritt der Veröffentlichung. Sobald die Entscheidung getroffen war, erkannte sie, dass sie alle recht haben. Der richtige Zeitpunkt war gekommen. Voller Vorfreude und Spannung sieht sie ihrer Reise durch die Literaturwelt entgegen.http://mybookseriemovieblog.blogspot.de/2017/03/windgefluster-in-fella.html

    Mehr
  • Guter Auftakt einer Reihe

    Windgeflüster in Fella
    AnjaSc

    AnjaSc

    08. March 2017 um 18:50

    Das Buch ist in Kapitel unterteilt, die auch die erlebten Tage unserer Protagonistin Sorija widerspiegeln.Durch den rasanten Auftakt ist man gleich mitten im Geschehen. Wir erleben auf den ersten Seiten, wie der Hagelsturm große Teile der 4 Sektoren verwüstet und wie die Situation eskaliert. Die Senks reißen die Macht an sich, andere verstecken sich in den Kellern der Häuser und hoffen zu überleben, so auch Sorijas FamilieSorija wird zu Beginn als sehr ängstlicher Mensch beschrieben, die eigentlich sogar Angst vor Ihrem eigenen Schatten hat. Sie wird gemeinsam mit Ihrer kleinen Schwester von dem Rest der Familie getrennt und muss nun "alleine" durch Fella wandern um Ihre Familie zu finden.Im Laufe der Reise passieren viele Dinge und die Gefahr ist ständig spürbar, ein Fehler und Sorija steht einer Situation gegenüber, der sie sich eigentlich nicht gewachsen sieht und muss über sich hinauswachsen, was sie auch erfolgreich tut. Die Entwicklung (wenn es auch immer kleinere Rückschläge gibt) ist erstaunlich und ich habe mich zwischendurch immer wieder gefragt: Wie weit würdest Du für Deine Familie gehen?Wir erfahren im Verlauf des Buches mehr über die Senks, die Antisenks und über eine Krankheit, die nach dem Hagelsturm ausbricht und auf Grund dessen die Senks Quarantänebereiche einrichten und ummauern. Der Titel des Buches wird auch beim Lesen immer klarer und ich fand die Idee mit dem Wind als "heimlicher Helfer" gut.Liebe und Vetrauen sind ebenfalls Bestandteil des Buches. Fazit: Eine schöne Geschichte, die am Ende ganz klar macht, dass es weitergeht. Auch wenn ein Teil der Geschichte erzählt ist, sind wir noch nicht am Ziel.Das Buch ist gut erzählt, allerdings gab es mir ein paar zuviele "Zufälle" wo die Bösen doch nicht so böse sind, aber vielleicht geht es da nur mir so. Was mich persönlich etwas irritiert hat ist die Tatsache, dass ab einem Punkt die Kapitel nicht mehr mit den gezählten Tagen übereinstimmt, das hätte ich mir bis zum Ende gewünscht.Hey, ein wenig jammern auf hohem Niveau ist doch erlaubt, oder?Es ist der Debütroman von Lara Kessing und sie hat einen guten Job gemacht. Ich freue mich auf die Fortsetzung.

    Mehr
  • Spannendes Erstlingswerk mit großen Potential

    Windgeflüster in Fella
    Mari-P

    Mari-P

    01. March 2017 um 19:27

    Meine Zusammenfassung:Sorija wohnt mit ihren Eltern, ihren zwei Brüdern und ihrer kleinen Schwester Mirina in einem Land namens Fella. Ihre Probleme sind typisch für ein junges Mädchen, doch eigentlich geht es ihr ganz gut. Das ändert sich plötzlich schlagartig, als starke Unwetter über Fella wüten und einen Teil des Landes völlig zerstören. Auch Sorija und ihre Familie verlieren ihr sicheres Zuhause, können sich aber vollzählig in den Keller retten, wo sie mit anderen Bewohnern des Hauses zu überleben versuchen. In diesen Zeiten haben Polizei und die öffentliche Hand nichts mehr zu sagen, denn die Senk übernehmen die Kontrolle. Als eine unbekannte Seuche ausbricht beschließen die Senk alle Keller zu räumen und dabei werden Sorija und ihre Schwester vom Rest ihrer Familie getrennt.Sie beschließen zu Verwandten in einen Sektor zu gehen, der noch nicht vom Unwetter zerstört wurde. Doch der Weg dahin ist lang und gefährlich. Dabei müssen die Mädchen ständig aufmerksam sein, den die Senk schließen alle Kranken und Nicht-Senk in eine Sperrzone ein. Als sich die Gelegenheit einer Zugfahrt zu den Verwandten bietet, beschließt Sorija ihre Schwester alleine auf Reise zu schicken. Fortan schlägt sich Sorija ohne ihre Schwester durch, doch sie hat einen großen Fehler gemacht. Denn der scheinbar sichere Zug geleitet ihre Mirina in einen ganz anderen Bereich von Fella. Als Sorija erfährt, dass ihre Schwester in Gefahr ist riskiert sie ihr Leben um ihre Schwester zu retten. Dabei muss sie ihre Ängste überwinden und zu einem ganz anderen Menschen werden. Wird es ihr gelingen die kleine Mirina zu retten und sicher bei ihren Verwandten anzukommen?Bewertung:Der Schreibstil ist recht gut, man kann dem Geschehen einfach folgen. Für ein Erstlingswerk ist es wirklich ein gelungenes Buch. Das Cover spricht mich nicht unbedingt an, aber ich finde es passt ganz gut zur Geschichte.Windgeflüster in Fella ist ein sehr vielseitiger Jugendroman. Am Anfang war es recht schwer in die Geschichte rein zu kommen. Man fühle sich etwas rein geschmissen. Es wird wenig über Fella erzählt und die eigentliche Vorstellung der Protagonisten kommt meiner Meinung nach etwas zu kurz. Sorija wirkt am Anfang doch sehr charakterlos.Das ändert sich im Laufe des Romans völlig. Die Geschichte beginnt etwas lau, entfesselt aber zur Mitte hin ein Sturm der Gefühle und Spannung. Sorija überwindet ihre eigenen Grenzen um ihre Schwester zu schützen, dabei versucht sie immer sie selbst zu bleiben. Ihre Zielstrebigkeit beeindruckt andere Menschen und macht ihnen Mut. Dabei wird sie zu einem Menschen, der Hoffnung und Licht in eine dunkle Zeit bringt. Ich kann leider nicht alles über den Roman verraten, aber es kommt auch eine Liebesbeziehung vor. Diese ist etwas verzwickt und gar nicht mal so einfach. Auch findet Sorija im Laufe der Geschichte nette und sympathische Mitstreiter. Und der letzte Teil des Buches ist mitreißend und sehr spannend. Man fiebert mit Sorija und ihren Freunden richtig mit.Achtung: Das Buch endet fies mit einem Mega Cliffhanger Man möchte sofort wissen, wie es weitergeht.

    Mehr
    • 2
  • Gelungener Reihenauftakt mit aussergewöhnlichem Schreibstil

    Windgeflüster in Fella
    Buffy2108

    Buffy2108

    15. February 2017 um 07:47

    Der Einstieg ins Buch fiel mir nicht leicht. Die außergewöhnlichen Namen wie Sorija, Mirina, Tello und Bor trugen sicher dazu bei. Aber auch der ungewöhnlichen Schreibstil der Autorin hat mich anfangs irritiert . "Zweifel", "Unsicherheit"und "Gleichgültigkeit" bekommen eine Art Eigenleben. An Sätze wie "allerdings spazierte die Gleichgültigkeit Hand in Hand mit der Müdigkeit" oder "ihre Unsicherheit räusperte sich vernehmlich" musste ich mich erst gewöhnen. Auch der Buchtitel Windgeflüster ist wörtlich zu nehmen, denn der Wind scheint kleine Botschaften zu vermitteln. Nicht immer sehr deutlich, aber sie sind da. Aber mit jeder weiteren Seite gefiel mir der Schreibstil besser. Ich brauchte einfach eine Eingewöhnungsphase. Danach liest es sich flüssig und man fliegt so durch die Seiten. Die unterschiedlichen Protagonisten waren sehr interessant. Da sie nicht weiter beschrieben wurden, konnte man sich selbst ein Bild von Ihnen machen, was ich gar nicht schlecht finde. Sorija, ein wirklicher Angsthase, wächst mir ihren Aufgaben. Es ist schön zu sehen, wie sich die Protagonistin während des Buches entwickelt. Aber sie hat auch nicht wirklich ein Wahl, wenn sie ihre Schwester retten will. Auf ihrem Weg lernt sie verschiedene Menschen kennen und muss lernen, wem sie trauen kann und wer ihr böses will. Windgeflüster in Fella ist der Debütroman der Autorin. Und auch wenn es sich um den 1. Teil einer Reihe handelt, ist die Story in sich abgeschlossen. Aber man ist natürlich neugierig, wie es in Fella weiter geht. Ich jedenfalls freue mich schon auf die Fortsetzung.

    Mehr
    • 3
  • Es steckt mehr drin als man erwarter

    Windgeflüster in Fella
    schacla

    schacla

    11. February 2017 um 02:15

    Die heile Welt von Sorija ändert sich rasant von der einten zur anderen Sekunde. Nach einem zerstörerischem Hagelsturm, gelingt es den sogenannten Senk, eine Gruppe gewalttätiger Fella Bürger, die Kontrolle über Fella zu  übernehmen. Doch auf der Flucht ums Überleben, unterläuft Sorija einen gravierenden Fehler und es gibt nur eine Möglichkeit diesen wieder gut zu machen. Schnell wird ihr jedoch klar, dass nicht nur die Senk ihre Feinde sind. Damit Sorija ihr Ziel erreicht, muss sie jedoch die Rolle ihres Lebens spielen. Meine Meinung: Kennt ihr den Satz, man soll das Buch nicht nach dem Umschlag beurteilen. Genau dieser Satz passt finde ich zu diesem Buch. Ich finde ganz ehrlich das Cover und den Titel der Geschichte, nicht überaus spektakulär das man denk, genau dieses Buch muss ich lesen. Doch nach dem ich dieses Buch gelesen habe muss ich sagen, das in diesem unscheinbarem Cover eine sehr schöne Geschichte verbirgt. Den Schreibstil der Autorin fand ich sehr angenehm zu lesen. Da sie es so hielt das jedes Kapitel einen Tag von Sorija beschrieb, konnte man sehr schnell der Geschichte folgen und bekam auch sehr schnell ein Gefühl für die Zeit. Sorija, sie ist der Hauptcharakter in dieser Geschichte und wie begleiten sie durch das Abenteuer das sie erlebt. Ich muss natürlich zugeben das mir Sorija sofort ans Herz gewachsen ist, jedoch nicht nur sie sondern auch in Lask habe ich mich total verliebt und nicht zu vergessen auch in ihre Freunde Reva, Eser, Pat und Lumina Wenn man es genau betrachtet gefielen mir alle Protagonisten, sogar ihre Feinde fand ich einfach toll, wenn ich auch oft den Anflug von Mitleid verspürte. Auch die Thematik und der Ablauf der Geschichte fand ich toll, wenn auch an vielen Stellen bisschen unrealistisch. Sie bekam von so viel Hilfe von ihren sogenannten Feinden das ich ab und zu gar nicht mehr verstand warum die Senk angeblich so böse sind. Es hat mich zwar nicht genervt aber bisschen verwirrend fand ich das schon. Das Ende der Geschichte fand ich irgendwie merkwürdig, da plant und redet die so lange über die Flucht, plant alles in jedes Detail und dann so ein Ende? Irgendwie komisch. Trotz allem, fand ich die Geschichte sehr schön und freue mich bereits auf den nächsten Band. Mein Fazit: Eine sehr schöne Geschichte der anderen Art. Trotz kleinen Macken ein Buch das jeder Buch-Fan mal lesen sollte.

    Mehr
  • Lara Kessing: »Windgeflüster in Fella«

    Windgeflüster in Fella
    Yurelia

    Yurelia

    05. February 2017 um 15:56

    Ich bin echt froh, dass mich Lara Kessing anschrieb und mich auf ihr Buch aufmerksam machte. Sonst wäre mir ein wahrer Leseschatz durch die Lappen gegangen. Ich bin begeistert von diesem Buch! Ich danke dir, Lara, für dieses tolle Buch, dass du es überhaupt geschrieben hast und dass du mich über Lovelybooks angeschrieben hast. 😍 Lara Kessings Schreibstil glänzt durch kreative und humorvoll-ironische Formulierungen, die einen selbst in ernsten und düsteren Situationen auflachen lassen. Er ist einfach, locker und schnell zu lesen und fesselt durch Beschreibungen, die einem ein großartiges Kopfkino-Feuerwerk vors innere Auge zaubern. Das redete sie sich immer wieder ein, doch das schlechte Gewissen hatte es sich bei ihr gemütlich gemacht und dachte gar nicht daran zu gehen. Mit Chips und Cola bewaffnet fläzte es sich in einen Sessel und sah genüsslich schmatzend dabei zu, wie Sorija sich quälte. (S. 101/102) Die Story ist spannend von der ersten Zeile bis zur letzten. Ich konnte teilweise nicht aufhören zu lesen und wenn doch, lag ich abends noch stundenlang wach, dachte über das Buch nach und nahm diese Gedanken mit in meine Traumwelt. Wenn ein Buch so etwas schafft, dann kann es nur gut sein! Der Text ist in einer serifenlosen Schrift gehalten und hat einen angenehmen Zeilenabstand. Beides begünstigt das schnelle Lesen. Die Qualität des Buches ist wirklich sehr gut. Die Seiten haben genau die richtige Stärke - nicht zu dünn und nicht zu dick. Das Buch besitzt ein Hochglanzcover, dessen Gestaltung geheimnisvoll, düster und windig wirkt. Es passt wahnsinnig gut zur Geschichte. Das Buch erinnert vom Format und Qualität an ein Hardcover, wenn Hardcover einen flexiblen Einband hätten. Mir gefällt außerdem, dass am oberen Ende einer Seite links immer der Autorenname und rechts der Titel steht. Sowas kenn ich bisher nur aus englischsprachigen Büchern. Ich mag sowas extrem gerne. Einziger Knackpunkt ist, dass die Bindung ein wenig zu stramm ist, sodass man das Buch nicht offen rumliegen lassen kann. Es springt von alleine immer wieder zu. Das tut dem Ganzen aber meiner Meinung nach keinen Abbruch. Ein paar wenige Rechtschreibfehler haben sich dann doch geschafft einzuschleichen. Aber wirklich nur wenige, sodass man den Eindruck bekommt, dass es einfach nur Flüchtigkeitsfehler sind. Es stört den Lesefluss jedenfalls nicht und die Fehler tauchen erst in der zweiten Hälfte auf. Ich hab sie nicht gezählt, aber es waren höchstens fünf, vermutlich weniger. Sehr erfreulich, wenn man bedenkt, dass die Bücher von »Das Rad der Zeit« jeweils so ca. zehn Fehler und mehr haben. Das Glück kann nicht immer nur die ganze Zeit bei dir hocken. [...] Es muss sich auch mal ausruhen, aber es kommt immer wieder zu dir zurück, wenn du ihm ein warmes Plätzchen an deiner Seite bereithältst. (S. 235)  Die Namen in dem Buch gefallen mir wirklich sehr. Sie sind mit einer Kreativität ausgewählt, die mich staunen ließ! Keinen einzigen der Namen in diesem Buch habe ich vorher schon einmal gehört oder gelesen. Sehr beeindruckend, da ich weiß, wie schwer es sein kann, sich Namen auszudenken. Noch dazu sind es so schöne Namen....😍 Sorija ist eine sympathische Protagonistin, in die ich mich sofort gut einfühlen konnte. Sie ist eigentlich ein Angsthase aber wenn man ihr einen Grund gibt, zu kämpfen, wächst sie über sich hinaus und überwindet ihre Ängste. Am Ende ist von "Angsthasen-Sorija" kaum noch was übrig. Was passiert, ist nicht unbedingt vorhersehbar. Erst ab der zweiten Hälfte des Buches begann ich, ein paar Dinge zu wissen, die passieren werden. Das liegt aber vermutlich nur daran, dass ich mich an Story und Schreibstil gewöhnt hatte. Der Verlauf der Geschichte ist wirklich sehr überraschend. Dadurch wirkt alles noch viel spannender. Am Ende gibt es einen kleinen Cliffhanger, der aber ein Glück nicht allzu fies ist. Es führt dazu, dass Band 1 abgeschlossen ist und man sich denken kann, worum es sich in Band 2 drehen wird. Zumindest ungefähr. Ich bin schon sehr gespannt auf den zweiten Band und hoffe, er lässt nicht allzu sehr auf sich warten. 😉 Mein Fazit: Der Beginn einer wahnsinnig spannend geschriebenen Buchreihe mit einer Protagonistin, die an ihren Aufgaben wächst und durch ihre Verzweiflung vom Angsthasen zur mutigen Kämpferin mutiert. Geniales Debüt, das einen nicht mehr loslässt und definitiv Lust auf mehr davon macht. Leseschatz und Pageturner!

    Mehr