Lara Steel Mordswind

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(14)
(6)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mordswind“ von Lara Steel

Inhalt: Während einer Klassenfahrt in den schottischen Highlands findet die junge Lehrerin Megan Fairchild am Ufer des Loch Ness eine mysteriöse Flaschenpost. Darin enthalten ist eine Nachricht, die einen schon lange zurückliegenden Mord in einem ganz anderen Licht erscheinen lässt und dafür spricht, dass eine junge Frau zu Unrecht verurteilt wurde. Pflichtbewusst bringt Megan den Brief zur örtlichen Polizei, wo ihr der attraktive Inspektor Grant mit schottischer Gelassenheit erklärt, dass ihr Fund nichts zu bedeuten hat und der Mord längst aufgeklärt wurde. Verärgert über diese einfältige Arroganz nimmt sie nun selbst die Ermittlungen auf. Als Megan dabei auf eine heiße Spur stößt, erkennt sie schnell, dass sie wohl oder übel Grants Hilfe braucht; und sich bereits in Lebensgefahr befindet ... ************************************************************************************ Nur für kurze Zeit zum Einführungspreis von 0,99€ statt 3,99€!!! ca. 268 Taschenbuchseiten! ************************************************************************************ Bisher erschienen von Lara Steel: Die Secrets - Reihe: "Dark Secrets" "Lost Secrets" "Heartbeat" "Secrets of Love - Teil 1 & 2" "Indian Summer" Irland Trilogie: "Irish Eyes - Lakefield House" "Irish Eyes - Diamond River" Der dritte Teil erscheint im Herbst 2015 Die Bücher sind in sich abgeschlossen und unabhängig voneinander. Wer jedoch Spass an wiederkehrenden Charakteren hat, mag sie in der Reihenfolge des Erscheinens lesen. Seasons of Love - Reihe: Wintermond Frühlingssturm Mittsommernacht Der 4. Teil erscheint August 2015 Highland-Trilogie: "Highland Nights" Der 2. Teil erscheint Anfang 2016 (Quelle:'E-Buch Text/06.08.2015')

Spannend, witzig und eine Prise Romantik. Ich bin begeistert!

— Ms_Violin

Spannend und gleichzeitig witzig geschriebener Krimi mit überraschendem Ende.

— barabook

Einfach ein tolles Buch -Krimi

— madamecurie
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannend, witzig und eine Prise Romantik

    Mordswind

    Ms_Violin

    14. November 2017 um 10:36

    Im ersten Band der Krimi-Reihe von Lara Steel ist Megan Fairchild mit ihrer Klasse auf Klassenfahrt in Schottland, als sie eine Flaschenpost im Loch Ness treiben sehen.In dieser Flaschenpost befindet sich ein Zettel, der einen sechs Jahre alten Mordfall neu aufrollen könnte. Megan beschließt zusammen mit dem Polizisten des Dorfes, Finley Grant, der Sache nachzugehen und den wahren Mörder endlich seiner gerechten Strafe zuzufüren und dass dieser unverschämte Polizist/Bäcker/Postbeamte auch noch unverschämt gut aussieht, wird sie schon irgendwie verkraften können.Der Schreibstil ist locker, leicht und witzig. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und Megan hatte schnell dank ihrer Schlagfertigkeit, Natürlichkeit und Herzenswärme schnell ein Stein bei mir im Brett. Aber auch Finley Grant, der Polizist mit dem sie sich anfangs eher wie Hund und Katze verträgt, ist auf Anhieb sympathisch und die Wortgefechte zwischen den beiden Protagonisten machen einfach Spaß.Auch die Nebencharaktere sind ziemlich realistisch und gerade ihre Schüler sorgen ebenfalls für einige Lacher.Die Geschichte nimmt ziemlich schnell an Fahrt auf und während man anfangs noch ziemlich viel Spaß an den Wortgefechten zwischen den Protagonisten hat und über einige Sprüche der Schüler mindestens schmunzeln muss, steigert sich fast unmerklich die Spannung und nimmt ab spätestens der Hälfte des Buches so richtig Form an, sodass man es ab da fast gar nicht mehr weglegen möchte und tatsächlich kurz vor Ende das ein oder andere Mal gerne an den Fingernägeln kauen möchte. Das hätte ich anfangs - aufgrund des doch recht lockeren Tons - ehrlich nicht gedacht und hat mich daher umso mehr positiv überrascht.Die sich entwickelnde Romanze zwischen Megan und Finley kommt zwar nicht überraschend, nimmt aber schönerweise auch dem Fall keinen Raum weg und drängt sich nicht in den Vordergrund.Fazit: Dank der richtigen Mischung aus Spannung, Witz und Romantik habe ich mich wahnsinnig gut unterhalten gefühlt mit diesem ersten Teil der Highland-Krimi-Reihe von Lara Steel und werde sicherlich die Serie weiterverfolgen. 

    Mehr
  • [Rezension] Lara Steel: Mordswind

    Mordswind

    Alondria

    25. May 2017 um 12:02

    Das Buch Während einer Klassenfahrt in den schottischen Highlands findet die junge Lehrerin Megan Fairchild am Ufer des Loch Ness eine mysteriöse Flaschenpost. Darin enthalten ist eine Nachricht, die einen schon lange zurückliegenden Mord in einem ganz anderen Licht erscheinen lässt und dafür spricht, dass eine junge Frau zu Unrecht verurteilt wurde. Pflichtbewusst bringt Megan den Brief zur örtlichen Polizei, wo ihr der attraktive Inspektor Grant mit schottischer Gelassenheit erklärt, dass ihr Fund nichts zu bedeuten hat und der Mord längst aufgeklärt wurde. Verärgert über diese einfältige Arroganz nimmt sie nun selbst die Ermittlungen auf. Als Megan dabei auf eine heiße Spur stößt, erkennt sie schnell, dass sie wohl oder übel Grants Hilfe braucht; und sich bereits in Lebensgefahr befindet ... Meine Meinung Lara Steel lässt den Leser durch einen angenehmen Schreibstil aus dem Alltag entfliehen und versetzt ihn unmittelbar in die Ermittlungen Miss Fairchilds und Inspector Grants. Detaillierte Beschreibungen von Personen, Umgebungen und Situationen lassen das Ganze real werden. So hat man beim Lesen klare Bilder vor Augen und eine ganz bestimmte Vorstellung sowohl vom Fall als auch von den Protagonisten.Die Protagonisten sind durchweg authentisch dargestellt. Keiner ist über die Maßen "gut" oder "böse"; jeder einzelne hat Ecken und Kanten und eine charakterliche Tiefe, die dem Leser einen leichten Zugang ermöglicht. Besonders gefallen hat mir die Entwicklung Inspector Grants, die man als Leser wie "live dabei" miterlebt.Die Story hat viel Potenzial, das die Autorin auch wunderbar ausgeschöpft hat. Vor allem überraschende Wendungen im Geschehen machen das Lesen zum reinsten Vergnügen. Die Spannung wird von Beginn an immer mehr aufgebaut und fällt auch nach ihrem Höhepunkt nicht einfach radikal ab, sondern bleibt bis zu einem gewissen Maß bis zum Ende bestehen.Das Cover passt gut zum Inhalt. Die Flaschenpost, die ausschlaggebend für alles Kommende ist, im Mittelpunkt zu platzieren, ist gut durchdacht. Und auch die Wolken im Hintergrund sind passend: Alles liegt irgendwie verborgen. Fazit Der erste Teil der Highland-Krimi-Reihe mit Megan Fairchild und Finlay Grant überzeugt mit einem tollen Setting, authentischen Protagonisten und einem spannenden Mordfall. Der Krimi ist gut geeignet als leichte Lektüre für Zwischendurch. Mir hat das Lesen einfach Spaß gemacht und ich kann das Buch nur empfehlen!

    Mehr
  • Mordswind - Megan 1

    Mordswind

    SanNit

    13. April 2016 um 13:29

    Charmant, humorvoll, klitzekleine Priese Romantik, spannend, und ein Ende, das man sich in tausend Farben ausmalen kann. Ganz klasse Geschichte.

  • Mordswind von Lara Steel

    Mordswind

    madamecurie

    31. March 2016 um 21:34

    Buchcover:Inhalt: Während einer Klassenfahrt in den schottischen Highlands findet die junge Lehrerin Megan Fairchild am Ufer des Loch Ness eine mysteriöse Flaschenpost. Darin enthalten ist eine Nachricht, die einen schon lange zurückliegenden Mord in einem ganz anderen Licht erscheinen lässt und dafür spricht, dass eine junge Frau zu Unrecht verurteilt wurde. Pflichtbewusst bringt Megan den Brief zur örtlichen Polizei, wo ihr der attraktive Inspektor Grant mit schottischer Gelassenheit erklärt, dass ihr Fund nichts zu bedeuten hat und der Mord längst aufgeklärt wurde. Verärgert über diese einfältige Arroganz nimmt sie nun selbst die Ermittlungen auf. Als Megan dabei auf eine heiße Spur stößt, erkennt sie schnell, dass sie wohl oder übel Grants Hilfe braucht; und sich bereits in Lebensgefahr befindetMir hat dieses Buch sehr gut gefallen vor allem wo Lehrerin Megan sich beim Schnüffeln,in so manche zwickmühle trabte,mußte man hin und wieder Lachen.Noch dazu hatte sie ein schwärmerischen Schüler, der der Lehrerin unter die Arme greift.Bei Inspektor Grant und bei Megan knisterte es ganz schön zwischen den beiden, auch während der Ermittlungen.

    Mehr
  • Eine schöne Krimigeschichte mit der gewissen Spur Romantik

    Mordswind

    KatjaKaddelPeters

    24. September 2015 um 12:38
  • Ein interessantes Duo klärt einen alten Mordfall

    Mordswind

    Veronika59

    14. August 2015 um 18:48

    Lehrerin und Inspektor - ein interessantes Paar macht sich daran, einen alten Mordfall neu aufzurollen. Dabei kommen von beiden Seiten unkonventionelle Methoden zum Einsatz, sodass es (meist) ein Vergnügen ist, den beiden dabei zu folgen, zumal es deutlich zwischen ihnen knistert. Allerdings werden auch lebensgefährlich Angriffe oder traurige und verstörende Geschichten erzählt. Atmosphärisch sehr gut beschrieben sind die Szenen im Gefängnis, sie sind packend, real und zeigen, dass eine Haftstrafe (ob berechtigt oder nicht) keine Lappalie ist. Die Autorin hat in ihrem gewohnt eingängigen, gut lesbaren Schreibstil einen eher leisen Krimi geschrieben, der weniger durch Aktion als vielmehr durch den Versuch, Motivation und Psyche des Täters zu verstehen, besticht. Eine absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks