Lara Wegner Mica

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(4)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mica“ von Lara Wegner

Eine Liebe, die vergessen ist. Ein Versprechen, das auf ewig gilt. Eine Blume, die den Tod bringt. Einzig die Liebe, so heißt es, kann das Böse überwinden. Daran wird Eden erinnert, als eine tödliche Gefahr im Volk der Vampire und Lamia um sich greift. Sie ist gezwungen, ausgerechnet zu jenem Vampir Kontakt aufzunehmen, der sie einst verschmähte und ihre Liebe verriet. Mica – der Goldene des alten Volkes. Doch kaum steht sie ihm gegenüber, empfängt er sie mit Spott und Hohn. Wie also soll sie seine Liebe erringen und ihm damit die einzige Waffe in die Hand geben, die dem Bösen standhält? Und will sie das überhaupt? Oder wäre es nicht klüger, ihm den Rücken zu kehren und ihn seinen Feinden und dem sicheren Untergang zu überlassen?

Stöbern in Fantasy

Die magische Pforte der Anderwelt (Pan-Spin-off)

Eine schöne Geschichte, nur konnte sie mich nicht so ganz erreichen.

Lila-Buecherwelten

Riders - Schatten und Licht

Es hatte gute Ansätze & das Thema ist spannend. Jedoch fand ich es etwas langwierig, weil es mir repetitiv vorkam & manches übertrieben war

schokigirl

Ewigkeitsgefüge

Tolle Charaktere, Habdlung aber leider sehr schleppend. Da hätte man mehr draus machen können! 3,5/5

Weltenwandlerin98

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Tolles Buch!!!

SandysBunteBuecherwelt

Gwendys Wunschkasten

Eine wirkliche Kurzgeschichte, die eher in eine Kurzgeschichtensammlung Kings gepasst hätte.

Schwamm

Eisige Gezeiten

Bildgewaltige Fantasyfortsetzung mit tollen Charakteren und einer faszinierenden Geschichte.

FireheartBooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wortgefechte mit Schlagfertigkeit

    Mica

    dorothea84

    15. May 2017 um 17:09

    Eden wird an ihre Liebe erinnert als eine tödliche Gefahr dem Volk der Vampire und Lamia bedroht. Mica war ihre Liebe und hat diese Verraten, doch als sie sich wieder treffen, hat er nur Spott und Hohn für sie übrig. Zurück in die Welt der Söhne Luna´s. Nach den ersten 5 Seite war ich etwas verwirrt, ich dachte eigentlich das die Geschichte eher in unsere Zeit spielen wird. Doch man bekommt erst die zarte Liebe zwischen Eden und Mica gezeigt. Die Vorgeschichte so zu sagen und dann kommen wir ins hier und jetzt an. Gleich nach den ersten Seiten und Sätzen merkt man wie die beiden sich geändert haben. Die Wortgefechte sind sehr schlagfertig und amüsant. Man hofft das die Liebe gewinnt und sie bis ans Ende ihrer Tage zusammen leben. Doch die Spannung lässt einen nicht los und man wankt bis zum Schluss ob es ein Happy End gibt. Das ganze nimmt noch etwas mehr tiefe an, das man die Geschichte aus den Augen von Eden und Mica erzählt bekommt. Man weiß sozusagen was der andere denkt. :)

    Mehr
  • Mica (Söhne der Luna, Teil 4)

    Mica

    Tigerbaer

    14. May 2015 um 16:29

    Ich habe die drei Teile der Reihe "Söhne der Luna" von Lara Wegner lesetechnisch "gefressen" und habe nach dem letzten Band von ganzem Herzen gehofft, dass Mica, der Goldene eine eigene Geschichte bekommen wird. Die Autorin hat meine Gebete scheinbar erhört ;-) und da ist er "Mica", ein Spin-off der Trilogie "Söhne der Luna". Man kann die Geschichte gut ohne Vorkenntnisse lesen, aber ich empfehle trotzdem jedem vorher die Geschichten der "Söhne der Luna" zu lesen. In den Geschichten der Werwölfen (Söhne der Luna) ist Mica von Anfang an ein nüchterner, fast schon kaltschnäuziger und sehr sarkastischer Gegenpol zu den hitzköpfigen und leidenschaftlichen Wölfen. Ihm hing immer der Hauch des Geheimnisvollen, Undurchsichtigen an. In "Mica" lernen wir den Vampir nun endlich mal richtig kennen. Auch "der Goldene" kennt Gefühle wie Verzweiflung, Frustration, Ratlosigkeit, Liebe und Furcht. Im Jahr 1762 sitzt Mica im wahrsten Sinne des Wortes in der Klemme. Mit seinem Vorstoß Frieden mit den Werwölfen zu schließen hat er sich nicht unbedingt Freunde gemacht und so hat ihn der Rat der Vampire sozusagen "abgesetzt" und verlangt ein Kind reinen Geblüts von ihm. Dazu ist ihm die junge Lamia Rebecca zugeführt worden, die sich aus diesem Arrangement Großes für ihre persönliche Zukunft erhofft. Auf Rebecca wird mit einer geheimnisvollen Blüte ein Anschlag verübt, dem ihre Schwester zum Opfer fällt. Dann verschwinden mehrere junge Vampire spurlos und der Rat dreht sich im Kreis. Mica wird, als er dem Ganzen nachgehen möchte, festgesetzt und gerät wegen des Nachwuchsthemas noch mehr unter Druck. In diese Situation platzt die unbekannte Vampirin Eden, aus dem alten Stamm und behauptet die Gottgemahlin von Mica, dem Goldenen zu sein. Fassungslosigkeit herrscht und Mica muss sich mit seiner Vergangenheit auseinandersetzten. Verborgene Wunden brechen auf und ein übermächtig scheinender Feind tritt auf den Plan, die Koren und ihre Blüten des Todes. Können Mica und Eden wieder zueinander finden und mit ihrer Liebe dem Feind entgegen treten? Wahnsinn!!! Die Autorin hat mich einfach umgehauen und ich habe die Geschichte von "Mica" regelrecht "inhaliert =) Einfach klasse Unterhaltung und ein absolut würdiger Abschluss der "Söhne der Luna"-Reihe. Ich bin hin- und weg =)

    Mehr
  • für jeden Fan der Reihe ein Muss

    Mica

    Letanna

    Mehrere Tausend Jahre hat Mica seine Gottgemahlin Eden nicht mehr gesehen. Die beiden sind im Streit auseinander gegangen, aber jetzt müssen sie wieder zusammen arbeiten. Ein unbekannter Feind tötet Vampire und Lamia und alle scheinen machtlos zu sein. Gemeinsam machen sich Mica und Eden auf den Weg, um der Sache auf den Grund zu gehen. Ihre Reise ist gefährlich und beide müssen lernen, über ihren Schatten zu springen und Vertrauen in den anderen zu fassen. Ich war doch sehr überrascht, dass noch einen weiteren Teil dieser wirklich tollen Reihe erschienen ist, positiv überrascht wohlgemerkt. Eigentlich ist das Buch ja ein Spin-Off, denn Mica ist ja kein Sohn der Luna also ein Werwolf sondern ein Vampir, ein sehr mächtiger Vampir. Seit dem 1. Teil der Reihe ist er als Nebenfigur in Erscheinung getreten und ich habe mich sehr gefreut, dass er endlich sein eigenes Buch bekommt. Was soll ich sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Endlich lernen wie Mica etwas besser kennen, er wurde immer etwas geheimnisvoll dargestellt, jetzt erfahren wir endlich mehr über ihn. Er ist das Oberhaupt der Vampire und wird auch Der Goldene genannt. Er ist wirklich sehr mächtig und auch sehr von sich überzeugt. Eden hingegen würde ich als bescheiden und lieb bezeichnen, leicht schon naiv, weil sie in den letzten Jahrtausenden sehr abgeschieden gelebt hat. Die Vorgeschichte wird am Anfang der eigentlich Handlung kurz erzählt. Die eigentliche Handlung beginnt dann 1762. Mica und Eden geben ein wirklich interessantes Paar ab. Die Liebesgeschichte spielt eine tragende Rolle in der Handlung. Anfangs ist sie Stimmung eher feindselig zwischen den beiden, aber irgendwann fängt es dann unweigerlich an zu knistern. Insgesamt konnte mich die Geschichte sehr fesseln, es ist sehr spannend und die Autorin überrascht mit überraschenden Wendungen. Das Buch kann übrigens auch gut ohne Vorkenntnisse gelesen werden. Ich würde aber trotzdem jedem empfehlen, die anderen Bücher der Reihe auch zu lesen.

    Mehr
    • 2
  • Buchverlosung zu "Mica: Söhne der Luna 4" von Lara Wegner

    Mica

    Romanticbookfan

    06. October 2014 um 16:08


    Bei meinem Herbst Buchgewinnspiel könnt ihr für eines von 4 Buchpaketen in den Lostopf hüpfen u.a. auch für Mica von Lara Wegner. Einfach bis 16.10.14 das Formular auf meinem Blog ausfüllen!

    http://romanticbookfan.blogspot.de/2014/10/herbst-buch-gewinnspiel.html

  • Eine Liebe die Unendlich ist!!! :D

    Mica

    Solara300

    17. August 2014 um 07:33

    Kurzbeschreibung  Eden eine Lamia edler Herkunft, weiß um ihr Blutversprechen an Mica.  Und auch wenn Sie sich fest vornahm niemals wieder seiner arroganten überheblichen Art ausgesetzt zu sein, muss Sie zum Wohle Ihres Volkes auf ihn zugehen und ihn in einem Kampf unterstützen wo die Liebe eine Macht darstellt um das Böse in die Schranken zu verweisen. Cover Ich finde das Cover gut gestaltet. Die Farbkombination fließt in die zwei Protagonisten mit ein und auch der Titel hebt sich gut vom Bild ab. Der Titel verrät dass es hier um Mica den Goldenen geht. Charaktere Eden ist eine Lamia und die Sanftmut in Person. Aber auch Sie hat ein leidendes Herz, denn Ihre junge Liebe wurde durch Unachtsamkeit zurückgewiesen und der Schmerz verfolgt Sie heute noch immer.  Sie ist liebevoll und ausgeglichen außer sie trifft auf Mica, der ihr vor Jahren so wehtat. Dann kann Sie auch zur Furie mutieren. Was mir sehr gut gefällt und für Mica ziemlich ungewöhnlich ist. Mica  der Goldene ist impulsiv und Stark, aber er kann auch sehr sehr starrköpfig sein und man kommt ihm mit keinem gut gemeinten Ratschlag bei.  Umso besser das ihm Eden nach Jahren des nicht Sehens die Leviten liest, den mittlerweile ist sie nicht mehr so naiv wie damals. Cybele ist Edens Freundin und vertraute und sieht zwar noch aus wie ein Kind, ist aber noch älter als Mica selbst. Sie kann Dinge sehen, die für manch andere Augen im Verborgenen liegen. Aymar ist Micas treuer Diener und Freund seit Jahren, er hält zu ihm und kann ihm auch manchmal die Leviten lesen, die Mica nur mit hochgezogenen Augen kommentiert. Schreibstil Die Autorin Lara Wegner hat hier einen flüssigen Schreibstil der mich in die Welt der Vampire und Lamia entführt.  Die Charaktere sind alle sehr gut dargestellt und man fiebert automatisch mit und das Kopf Kino läuft auf Hochtouren.  Meinung Eden ist siebzehn  als Sie Mica kennen und lieben lernt. Durch einen Hinweis verstößt Sie Mica und bekennt sich trotz Blutschwur nicht zu seiner Gattin. Die daraufhin mit gebrochenen Herzen abreißt. Nach Jahren  des Stillstandes wird Eden um Hilfe gebeten den der Goldene der Mica inzwischen geworden ist, wurde kurzerhand von seinem Rat inhaftiert, bis er entweder heiratet oder mit einer gewissen Rebecca ein Kind zeugt. Eden ist nicht begeistert und erst vor dem Rat erfährt sie auf Rebecca die nicht nur anwesend ist sondern ihren Unmut Kund tut. Aber auch wenn Eden eher schüchtern scheint ist sie die Gottgemahlin des Goldenen und auch eine Naahmah.  Sie weiß sich zu wehren und wenn sie für Ihr Volk da sein muss kann sie auch Ihre Gefühle hinten anstellen. Jedenfalls ist das Edens Plan, aber nachdem Sie Ihrem Gemahl gegenüber steht, sind beide nicht nur perplex sondern liefern sich das ein oder andere Wortgefecht.  Durch die Hilfe von Edens Familie gelingt den beiden die Flucht und sie machen sich auf die Suche nach den Koren die für diese ganzen Tode und Verschleppungen im Volk verantwortlich sind.  Aber auch Rebecca lässt sich nicht einfach so auf die Seite schieben und wartet nur auf den richtigen Zeitpunkt Mica zu verführen und sich von ihm schwängern zu lassen.  Aber Mica hat andere Probleme den seine Gottgemahlin scheint Gefühle in ihm zu wecken von denen er dachte das Sie längst nicht mehr existieren würden. Ein Wettrennen mit der Zeit beginnt und auf der Suche müssen sich die zwei einigen Herausforderungen stellen.  Wird es Ihnen gelingen über Ihre Ehre und Ihre Sehnsüchte wieder zu dem zu gelangen was es ursprünglich war...Nämlich LIEBE....... Ich muss gestehen dass ich noch keinen Band der Serie gekannt habe und es schnellstens nachholen werde. Denn die Geschichte ist zwar in sich abgeschlossen, trotzdem kann man viel über die Vergangenheit erfahren. Fazit Sehr empfehlenswert die sich in die Fantasie einer Liebe begeben wollen die Raum und Zeit überdauert! :D 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks