Larissa Ione Demonica - Reaver

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 26 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(11)
(7)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Demonica - Reaver“ von Larissa Ione

Der Engel Reaver begibt sich auf eine gefährliche Reise in die Hölle, um die schöne Harvester aus Satans Fängen zu befreien. Nie hätte er gedacht, dass er sich dabei in sie verlieben könnte. Doch Harvester plagt ein unerwartetes Verlangen nach Engelsblut ...

Perfekt für einen Marathon... Reaver ist der Knaller!

— Athene211
Athene211

Wie immer einfach toll :)

— Zeckentodesengel
Zeckentodesengel

Spannend, fesselnd, unterhaltsam und prickelnd. Ein Lesemuss für Fans der Serie!

— raven1711
raven1711

Stöbern in Fantasy

Call it magic 2: Feentanz

Recht unterhaltsam

Bjjordison

Falkenmädchen

Eine umwerfende Geschichte. Ich liebe es und bin gespannt wie die anderen teile sein werden!

Black-Bird

Love & Revenge 1: Zirkel der Verbannung

Tolle Geschichte über zwei junge Menschen, aus verfeindeten Lagern, die die Anziehung zwischen sich entdecken und erkunden! Toll! <3

Annabo

Götterlicht

Eine tolle Story mit einem wahnsinns Cover!

Cat_Crawfield

Vier Farben der Magie

Für mich ein absolut toller Fantasyauftakt mit einer nicht vorhandenen Liebesgeschichte (Endlich mal!) und viel Action. Ich mochte es total!

Miia

Wédora – Staub und Blut

Gelungene, spannede Geschichte in einer genialen Wüstenstadt.

Nenatie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Demonica - Reaver (Teil 6)

    Demonica - Reaver
    Tigerbaer

    Tigerbaer

    Mit „Reaver“ geht die Demonica-Reihe von Larissa Ione bereits in die 6. Runde und Langweile ist absolut nicht in Sicht. Treue Leser kennen Reaver, den gefallenen Engel mit dem goldenen Herzen und der großen Klappe. Auch in der Reihe um die Eternal Riders fällt Reaver eine gewichtige Rolle zu, gewichtiger als er wohl selbst ursprünglich dachte ;-) Ich verrate nicht mehr, weil ich sonst dem ein oder anderen vielleicht etwas vorweg nehme. Nur ein kleiner Tip: Neueinsteiger sollten die vorherigen Bände (am besten die Eternal Riders gleich mit) lesen, weil man sonst in diesem Teil die meisten Zusammenhänge nicht wirklich versteht. Ich liebe die Demonica-Reihe und alle Protagonisten sind mir inzwischen sehr ans Herz gewachsen, so dass jede neue Geschichte aus diesem Universum die Chance auf ein Wiedersehen birgt, was noch mehr Lesevergnügen bereitet. Das Reaver im 6. Teil der Reihe eine eigene Geschichte bekommt, hat mich extrem gefreut. Von Anfang an war er dabei und im Verlauf der einzelnen Geschichten ist er von einer Randfigur immer mehr ins Zentrum gerückt und spätestens nach dem vierten Band der Eternal Riders war klar, da MUSS jetzt was kommen ;-) Und Frau Ione hat mich nicht enttäuscht. „Demonica – Reaver“ bietet die gewohnt unterhaltsame Mischung aus fantasievoller Spannung und Action, prickelnder Erotik und Romantik…einfach süchtigmachend und Lesevergnügen pur.

    Mehr
    • 5
  • Spannend, fesselnd, unterhaltsam

    Demonica - Reaver
    raven1711

    raven1711

    11. December 2014 um 10:49

    Inhalt: Der Engel Reaver begibt sich auf eine gefährliche Reise in die Hölle, um die schöne Harvester aus Satans Fängen zu befreien. Nie hätte er gedacht, dass er sich dabei in sie verlieben könnte. Doch Harvester plagt ein unerwartetes Verlangen nach Engelsblut …   Meinung: Ich bin ein großer Fan von Larissa Ione und ihrer Demonica-Reihe. Klar, dass da der aktuelle Teil nicht fehlen darf. Diesmal geht es um den Engel Reaver und seine vermeintliche Gegenspielerin Harvester. Wer die Serie noch nicht kennt, der sei vor Spoilern gewarnt! Die zwei Teilen eine gemeinsame Vergangenheit. Leider kann sich Reaver an diese nicht mehr erinnern und Harvester fehlt zu ihren Erinnerungen das Gesicht. Harvester wird immer noch in der Hölle festgehalten, weil Satan sie endlich als himmlische Spionin enttarnen möchte. Als Reaver erfährt, dass Luzifer wiedergeboren werden soll und Harvesters Blut ihn noch mächtiger machen soll, beschließt er, Harvester zu retten, denn das himmlische Reich und auch die Erde wären dann aufs höchste bedroht. Nach und nach stellen sich bei Reaver die Erinnerungen wieder ein und auch Harvester muss sich ihren Gefühlen stellen. Wow, was für ein Ritt. Dieses Buch beginnt direkt packend und lässt einen bis zur letzten Seite nicht mehr los. Die Geschichte ist wahnsinnig spannend und sehr gut umgesetzt. Es wird viel erklärt aber auch viel gekämpft, die Mischung ist sehr ausgewogen. Verblüffend bei Larissa Ione finde ich immer wieder, wie gut sie ihre Lösungen für die Problematik zu verpacken weiß. Ich bin bei jedem Band immer wieder aufs Neue erstaunt, wie gut und logisch die Situation aufgelöst wird und denke mir: Klar, hätte ich eigentlich auch drauf kommen können. Die Autorin weiß aber den Leser geschickt zu verwirren, einfach aufgrund der Spannung, die hier aufgebaut wird. Das verspricht einfach nur sehr unterhaltsame Lesestunden. Auch die Figuren sind wieder einmal sehr gut ausgearbeitet. Toll fand ich z. B., dass Harvester nicht direkt wieder zum "heiligen" Engel mutiert, nur weil sie enttarnt wurde, sondern sich ihre Macken und Eigenheiten bewahrt. Auch Reavers Entwicklung ist spannend umgesetzt. Um nicht zu viel von der Handlung vorwegzunehmen, gehe ich hier auch nicht mehr weiter auf die Personen ein. Geschrieben ist das Buch aus der dritten Person, wobei die Sichtweise zwischen Reaver und Harvester wechselt. Erwähnt werden muss aber noch, dass man die Vorgänger der Demonica-Reihe und die Eternal-Riders Serie kennen muss, sonst ist man hier hoffnungslos verloren, was die Handlung, Hintergründe und Personen betrifft!   Fazit: Spannend, fesselnd, unterhaltsam und prickelnd geht die Demonica-Reihe hier mit dem Engel Reaver weiter. Ein toller Schreibstil und eine packende Handlung sorgen hier für echten Lesegenuss. Von mir gibt es 5 von 5 Punkten. (Findet meine Rezensionen auch auf meinem Blog: vanessasbuecherecke.wordpress.com)

    Mehr
  • ein Muss für jeden Fan der Serie

    Demonica - Reaver
    Letanna

    Letanna

    11. November 2014 um 19:12

    Reaver will Harvester aus der Hölle befreien, denn und nun weiß er, dass die ganze Zeit über für die Seite der Erde spioniert hat. Harvester wird in der Hölle gefoltert und ahnt noch nichts davon, dass Reaver sie retten will. Noch beide keine Ahnung davon, dass ihrer beider Schicksale viel enger verbunden sind als sie annehmen. Endlich wieder ein Buch aus der Demonica-Reihe und dann auch noch von Reaver. Reaver ist seit dem 1. Teil dabei und ich war wirklich sehr gespannt auf was die Autorin uns wohl über ihn erzählen wird. Dieser Teil ist für Quereinsteiger überhaupt nicht geeignet. Es ist sogar wichtig, dass man vorher alle Teile der Eternal Riders gelesen hat, sonst versteht man die Zusammenhänge nicht richtig. Dieser Teil baut nämlich auf die Handlung aus Demonica und Eternal Riders auf. Die Engel bei Larissa Ione sind alles andere als liebevolle und gutherzige Wesen. Mir sind hier sogar die Dämonen sympathischer als die Engel, denn diese zeigen wenigstens einen gewissen Sinn für Familie und Zusammengehörigkeit. Die Handlung ist teilweise wieder sehr brutal und spielt überwiegend in Sheoul, dem Dämonenreich. Ich Autorin hat mich hier wirklich einiges einfallen lassen und mich doch sehr überrascht. Mit Harvester habe ich so meine Schwierigkeiten, sie ist mir irgendwie nicht ganz so sympathisch. Sie hat so eine große Klappe, das es manchmal etwas genervt hat. Trotzdem hat mir die Liebesgeschichte zwischen ihr und Reaver sehr gut gefallen. Trotz der eher feindseligen Stimmung (zumindest anfangs), knistert es doch sehr zwischen den beiden. Insgesamt konnte mich dieser Teil wieder völlig überzeugen und bekommt die volle Punktzahl. 

    Mehr